Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 119 Issue 28

July 9, 2007

Volume 119, Issue 28

Pages 5341–5543

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Titelbild: Development of a T1 Contrast Agent for Magnetic Resonance Imaging Using MnO Nanoparticles (Angew. Chem. 28/2007) (page 5341)

      Hyon Bin Na, Jung Hee Lee, Kwangjin An, Yong Il Park, Mihyun Park, In Su Lee, Do-Hyun Nam, Sung Tae Kim, Seung-Hoon Kim, Sang-Wook Kim, Keun-Ho Lim, Ki-Soo Kim, Sun-Ok Kim and Taeghwan Hyeon

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790130

      Thumbnail image of graphical abstract

      Manganoxid-Nanopartikel …. ‥ haben sich als leistungsfähige Kontrastmittel für die Kernspintomographie (MRI) erwiesen. In ihrer Zuschrift auf S. 5493 ff. zeigen J. H. Lee, T. Hyeon et al., dass MONEMRI, ein Verfahren, bei dem der Kontrast durch Manganoxid-Nanopartikel verstärkt wird, klare Bilder von Strukturen im Maushirn liefert und selektiv Krebszellen abbilden kann (siehe die kontrastreicheren Bilder rechts). (In der Mitte ist das Bild “Frau mit Sonnenschirm” von Claude Monet zu sehen; Copyright ©: Board of Trustees, National Gallery of Art, Washington, DC.)

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Innentitelbild: [Au3Ge45]9− – ein binäres Cluster-Anion mit einer {Ge45}-Einheit (Angew. Chem. 28/2007) (page 5342)

      Annette Spiekermann, Stephan D. Hoffmann, Thomas F. Fässler, Ingo Krossing and Ulrich Preiss

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790131

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ausgehend von elementarem Gold und Germanium führte eine fünfstufige Synthese zu dem gemischten Gold-Germanium-Cluster [Au3Ge45]9−. [AuCl(PPh3)], hergestellt aus Goldmetall über Tetrachlorogoldsäure, reagierte in Lösung mit der Zintl-Phase K4Ge9, die in einer Festkörperreaktion aus den Elementen erhalten wurde. In diesem bisher größten bekannten Germaniumcluster liegen die 45 Germaniumatome zum Teil in sehr ungewöhnlicher Koordinationsumgebung vor. T. F. Fässler et al. beschreiben diese Untersuchungen in ihrer Zuschrift auf S. 5404 ff.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  4. Berichtigungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      The Aggregated State of Amyloid-β Peptide In Vitro Depends on Cu2+ Ion Concentration (page 5357)

      Sangmi Jun and Sunil Saxena

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790133

      This article corrects:

      The Aggregated State of Amyloid-β Peptide In Vitro Depends on Cu2+ Ion Concentration1

      Vol. 119, Issue 21, 4033–4035, Article first published online: 10 APR 2007

    2. You have free access to this content
      Carbodiphosphorane: die Chemie von zweibindigem Kohlenstoff(0) (page 5357)

      Ralf Tonner, Florian Öxler, Bernhard Neumüller, Wolfgang Petz and Gernot Frenking

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790136

      This article corrects:

      Carbodiphosphorane: die Chemie von zweibindigem Kohlenstoff(0)

      Vol. 118, Issue 47, 8206–8211, Article first published online: 31 OCT 2006

  5. Zurückziehung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Ring Expansion of a 4,4′-Bipyridyl Derivative into π-Conjugated Azepinoazepines (page 5357)

      Isao Yamaguchi, Saori Tsutsui and Moriyuki Sato

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790137

      This article corrects:

      Ring Expansion of a 4,4′-Bipyridyl Derivative into π-Conjugated Azepinoazepines

      Vol. 119, Issue 28, 5357, Article first published online: 30 MAR 2007

    2. You have free access to this content
  6. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  7. Tagungsbericht

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Chemistry Unprotected (pages 5362–5365)

      Matthias Köck and Thomas Lindel

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200702455

  8. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  9. Highlight

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Gegen Sauerstoff wenig reaktive C-Radikale: radikal andere Antioxidantien (pages 5368–5370)

      Hans-Gert Korth

      Article first published online: 21 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701569

      Thumbnail image of graphical abstract

      Radikale (als) Antioxidantien: Die mit ihren Dimeren im Gleichgewicht befindlichen C-Radikale A. zeigten sich unerwartet wenig reaktiv gegen molekularen Sauerstoff. Hoch ist allerdings ihre Reaktivität gegen Peroxylradikale, was sie zu einer vielversprechenden neuen Klasse von Ketten brechenden Antioxidantien macht (siehe Schema).

  10. Essay

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Zur Struktur des Maitotoxins (pages 5372–5376)

      K. C. Nicolaou and Michael O. Frederick

      Article first published online: 27 APR 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604656

      Thumbnail image of graphical abstract

      Richtig rum? Betrachtungen zur Biosynthese ließen jüngst Zweifel bezüglich der ursprünglich vorgeschlagenen Struktur des Maitotoxins aufkommen, und speziell die Konfiguration an der Verknüpfungsstelle der J- und K-Ringe (C51/C52, siehe Strukturformel) geriet unter Verdacht. Weitergehende Überlegungen zur Struktur sowie Rechnungen lassen jedoch den Schluss zu, dass der ursprüngliche Strukturvorschlag höchstwahrscheinlich richtig ist.

  11. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Zur möglichen Rolle des protonengekoppelten Elektronentransfers (PCET) bei der Oxidation von Wasser durch das Photosystem II (pages 5378–5399)

      Thomas J. Meyer, My Hang V. Huynh and H. Holden Thorp

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200600917

      Thumbnail image of graphical abstract

      In grünen Pflanzen hat die Absorption von Licht im Photosystem II die Oxidation von Wasser zu Sauerstoff am Sauerstoff entwickelnden Komplex zur Folge. Jetzt kann dem protonengekoppelten Elektronentransfer eine wichtige Rolle in diesem Mechanismus zugewiesen werden (siehe Bild). Entscheidend ist dabei eine Kombination aus gekoppeltem Elektronen-Protonen-Transfer und weitreichendem Protonentransport durch sequenzielle lokale Protonenübertragungen.

  12. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Induktion langlebiger angeregter Spinzustände durch harte Röntgenstrahlung (pages 5400–5403)

      György Vankó, Franz Renz, Gábor Molnár, Thomas Neisius and Szilvia Kárpáti

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604432

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei Wege, ein Ziel: Harte Röntgenstrahlen können bei tiefer Temperatur lichtschaltbare molekulare Spinübergangsverbindungen in metastabile High-Spin-Zustände anregen (siehe Bild). Diese haben ähnliche spektroskopische Eigenschaften wie die bekannten LIESST-Zustände, und die Bildungs- und Zerfallsreaktionen deuten auf ähnliche Mechanismen hin. Damit wären harte Röntgenstrahlen eine effiziente Anregungsquelle mit hoher Eindringtiefe.

    2. [Au3Ge45]9− – ein binäres Cluster-Anion mit einer {Ge45}-Einheit (pages 5404–5407)

      Annette Spiekermann, Stephan D. Hoffmann, Thomas F. Fässler, Ingo Krossing and Ulrich Preiss

      Article first published online: 4 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200603389

      Thumbnail image of graphical abstract

      Goldene Zeiten für Germanium: Der bislang größte Germaniumcluster besteht aus 45 Germaniumatomen und drei Goldatomen. Man erhält das Anion [Au3Ge45]9− aus der Reaktion von K4Ge9 mit [AuCl(PPh3)]. DFT-Rechnungen belegen, dass in der {Ge45}-Einheit eine große Bandbreite an chemischen Bindungsarten realisiert wird: Lokalisierte Zweizentren-Zweielektronen-Bindungen treten neben delokalisierten und Dreizentren-Zweielektronen-Bindungen auf.

    3. Die Synthese des löslichen Au-Ge-Clusters [AuGe18{Si(SiMe3)3}6] – ein Schritt auf dem Weg zu einem molekularen Kabel? (pages 5408–5410)

      Christian Schenk and Andreas Schnepf

      Article first published online: 20 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700530

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gold verbindet Germanium: Die erste erfolgreiche Umsetzung einer metalloiden Gruppe-14-Clusterverbindung führt zu der im Bild gezeigten neuen Clusterspezies [AuGe18{Si(SiMe3)3}6], die als erstes Glied auf dem Weg hin zu einem molekularen Kabel angesehen werden kann.

    4. Steuerung der Bindungsstärke von CO auf Cobaltclustern durch Coadsorption von H2 (pages 5411–5414)

      Ingmar Swart, André Fielicke, David M. Rayner, Gerard Meijer, Bert M. Weckhuysen and Frank M. F. de Groot

      Article first published online: 4 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200605165

      Thumbnail image of graphical abstract

      H als Elektronenverwalter: Die Bindungsstärke von CO auf kleinen kationischen Cobaltclustern, ablesbar an der Lage der C-O-Streckschwingung im IR-Spektrum, kann durch Coadsorption von H2 gesteuert werden. Jedes coadsorbierte H-Atom verringert die zur Rückbindung verfügbare Elektronendichte, je nach Clustergröße, um ca. 0.09–0.25 Elektronen.

    5. Katalytische C-F-Aktivierung von Hexafluorpropen an Rhodium: Synthese von (3,3,3-Trifluorpropyl)silanen (pages 5415–5418)

      Thomas Braun, Falk Wehmeier and Kai Altenhöner

      Article first published online: 4 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700711

      Thumbnail image of graphical abstract

      Problemlose C-F-Spaltung: In neuartigen katalytischen Umsetzungen gelingt die Synthese von (3,3,3-Trifluorpropyl)silanen durch C-F-Aktivierung von Hexafluorpropen (siehe Schema). Die Reaktionen werden durch den Rhodiumkomplex [Rh{(Z)-CF[DOUBLE BOND]CF(CF3)}(PEt3)3] katalysiert und verlaufen bei Raumtemperatur hochselektiv.

    6. Katalytische asymmetrische Synthese von δ-Lactonen durch [4+2]-Cycloaddition von zwitterionischen Dienolaten, erzeugt aus α,β-ungesättigten Säurechloriden (pages 5419–5422)

      Paolo S. Tiseni and René Peters

      Article first published online: 1 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700859

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit einem tertiären Amin als Katalysator liefert die asymmetrische [4+2]-Cycloaddition von Chloral an α,β-ungesättigte Säurechloride δ-Lactone, die als nützliche Synthesebausteine für weitere Umsetzungen dienen können (siehe Schema). Ausgehend von silylsubstituierten Säurechloriden (R1=R3Si) gelang die diastereoselektive Herstellung von β-Hydroxy-δ-lactonen mit quartären Stereozentren.

    7. Die lösungsmittelabhängige Oxidation eines (Pyridylmethyl)amino-Liganden durch FeCl3 unter Bildung eines wasserlöslichen blauen Fluorophors (pages 5423–5426)

      Marc Ostermeier, Christian Limberg, Burkhard Ziemer and Venugopal Karunakaran

      Article first published online: 1 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700389

      Thumbnail image of graphical abstract

      Blaumachen einmal anders: Der potenzielle Ligand 1 koordiniert in Dichlormethan in erwarteter Weise an FeCl3. Dagegen treten bei der Reaktion in Acetonitril Redoxprozesse auf, die C-H-Aktivierungen und C-N-Verknüpfungen zur Folge haben und schließlich zum wasserlöslichen blauen Fluorophor 2 führen.

    8. Chemische Analyse tierischer Zellen und ihrer intrazellulären Kompartimente durch 3D-Massenspektrometrie (pages 5427–5431)

      Daniel Breitenstein, Christina E. Rommel, Rudolf Möllers, Joachim Wegener and Birgit Hagenhoff

      Article first published online: 5 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604468

      Thumbnail image of graphical abstract

      Massenweise Informationen: Eine in ein ToF-Sekundärionen-Massenspektrometer integrierte C60+-Sputter-Quelle ermöglicht die schichtweise Abtragung tierischer Zellen und die ortsaufgelöste Analyse der chemischen Zusammensetzung der nach jedem Sputter-Zyklus freigelegten Probenoberfläche. Wiederholung der Sputter- und Analyse-Schritte liefert molekulare, markerfreie Informationen aus dem Zellinneren (siehe Bild; rot: Aminosäuren, grün: Phospholipide, blau: Substrat).

    9. Suche nach Wirkstoff-Grundgerüsten mit 3D-Pharmakophorhypothesen und Ensembles neuronaler Netze (pages 5432–5435)

      Steffen Renner, Mirko Hechenberger, Tobias Noeske, Alexander Böcker, Claudia Jatzke, Michael Schmuker, Christopher G. Parsons, Tanja Weil and Gisbert Schneider

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604125

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der chemische Raum – unendliche Weiten: Ein virtuelles Screening zur Kartierung des chemischen Raums mithilfe überwachter und nichtüberwachter neuronaler Netze ermöglichte es, neue Grundgerüste für allosterische mGluR5-Inhibitoren zu identifizieren (siehe Schema).

    10. High-Throughput Screening for Methionyl-tRNA Synthetases That Enable Residue-Specific Incorporation of Noncanonical Amino Acids into Recombinant Proteins in Bacterial Cells (pages 5436–5439)

      Tae Hyeon Yoo and David A. Tirrell

      Article first published online: 14 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700779

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einfacher Einbau: Eine effiziente Methode zur Identifizierung von Mutanten-Methionyl-tRNA-Synthetasen (MetRS) wurde entwickelt, mit der nichtkanonische Aminosäuren global in rekombinante Proteine eingebaut werden können. Mithilfe dieser Methode wurde eine MetRS-Variante identifiziert, die den nahezu quantitativen Ersatz von Methionin durch 6,6,6-Trifluornorleucin ermöglicht (siehe Schema).

    11. A Low-Dimensional Iron(II) Phosphate Exhibiting Field-Dependent Magnetization Steps (pages 5440–5443)

      Wendy L. Queen, Shiou-Jyh Hwu and Lei Wang

      Article first published online: 14 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604236

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Stufe weiter: Große Einkristalle des neuen magnetischen Festkörpers RbNa3Fe7(PO4)6 können in einer Salzschmelze gezüchtet werden. Unterhalb von 6 K, der Temperatur des Ferromagnetisch-antiferromagnetisch-Übergangs, zeigte die Magnetisierung (M) in Abhängigkeit vom Feld (H) für einen orientierten Kristall Stufen in gleichem Abstand (Pfeile im Diagramm), die vermutlich auf eine Spinfrustration zurückzuführen sind.

    12. Supramolecular Helical Structure of the Stereocomplex Composed of Complementary Isotactic and Syndiotactic Poly(methyl methacrylate)s as Revealed by Atomic Force Microscopy (pages 5444–5447)

      Jiro Kumaki, Takehiro Kawauchi, Kento Okoshi, Hiroshi Kusanagi and Eiji Yashima

      Article first published online: 6 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700455

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine alte Frage in der Polymerchemie wurde durch AFM-Messungen beantwortet, die die helicale Konformation, Händigkeit und Ganghöhe (0.92 nm) des aus einer 1:2-Mischung von it- und st-PMMA erzeugten Stereokomplexes aufzeigten. Die Ergebnisse liefern überzeugende Belege für das Vorliegen einer dreisträngigen Helix (siehe Struktur mit AFM-Bild im Hintergrund).

    13. Synthesis of Diverse Lactam Carboxamides Leading to the Discovery of a New Transcription-Factor Inhibitor (pages 5448–5451)

      Pui Yee Ng, Yuchen Tang, Wendy M. Knosp, H. Scott Stadler and Jared T. Shaw

      Article first published online: 14 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700762

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vielfalt ist der Schlüssel: Gerüstdiversität eignet sich als Ausgangspunkt für die Suche nach Verbindungen, die Protein-Biopolymer-Wechselwirkungen modulieren. Eine Bibliothek aus 400 Lactamcarboxamiden wurde auf einem kurzen Weg synthetisiert, und eine neue Verbindung wurde entdeckt, die die Wechselwirkung eines Transkriptionsfaktors (HOXA13) mit seiner Ziel-DNA inhibiert. Die Inhibierung der Transkription wurde in Zellen nachgewiesen.

    14. Rhodium Dispersion during NO/CO Conversions (pages 5452–5454)

      Andrew J. Dent, John Evans, Steven G. Fiddy, Bhrat Jyoti, Mark A. Newton and Moniek Tromp

      Article first published online: 11 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701419

      Thumbnail image of graphical abstract

      In stetem Wandel: Simultane zeitauflösende EXAFS- und IR-spektroskopische Studien unter den Bedingungen der katalytischen NO/CO-Umsetzung zeigen, dass die Rhodiumatome in Rh/Al2O3 (5 Gew.- %) je nach Gaszusammensetzung schnell zwischen CO-besetzten Rh-Partikeln und einkernigen Rh-NO-Positionen wechseln. Bei niedriger Temperatur (473 K) wandeln sich einkernige Rh(CO)2- und Rh(NO)-Zentren ineinander um.

    15. Palladium-Catalyzed Borylation of Aryl Chlorides: Scope, Applications, and Computational Studies (pages 5455–5459)

      Kelvin L. Billingsley, Timothy E. Barder and Stephen L. Buchwald

      Article first published online: 11 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701551

      Thumbnail image of graphical abstract

      Von Chlorid zu Boronat: Biarylmonophosphan-Palladium-Katalysatoren zeichnen sich durch hohe Aktivität bei der Borylierung von Aryl- und Heteroarylchloriden aus (siehe Schema). Symmetrische und unsymmetrische Biaryle können auch direkt aus zwei Arylchloriden hergestellt werden, ohne dass die Boronatester-Zwischenprodukte isoliert werden müssen. Rechnungen geben Einblicke in die Rolle des Biarylphosphan-Liganden und der Base KOAc im Katalysezyklus.

    16. Orientational Control of Hexagonally Packed Silica Mesochannels in Lithographically Designed Confined Nanospaces (pages 5460–5464)

      Chia-Wen Wu, Tetsu Ohsuna, Tomohiro Edura and Kazuyuki Kuroda

      Article first published online: 19 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700689

      Thumbnail image of graphical abstract

      EinTop-down/Bottom-up“-Ansatz für die Herstellung von mesoporösem Siliciumdioxid mit ausgerichteten Mesokanälen (siehe Beispiele) beruht auf der kooperativen Assoziation eines amphiphilen Triblockcopolymers (P123) und einer Siliciumoxidspezies in lithographisch erzeugten nanoskaligen Räumen. TEOS=Tetraethoxysilan.

    17. Exploiting Organocatalysis: Enantioselective Synthesis of Vinyl Glycines by Allylic Sulfimide [2,3] Sigmatropic Rearrangement (pages 5465–5468)

      Alan Armstrong, Lee Challinor and Jennifer H. Moir

      Article first published online: 11 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701459

      Thumbnail image of graphical abstract

      Freie Wahl: Enantiomerenangereicherte E-Vinylglycine lassen sich aus Aldehyden in einer einfachen Sequenz herstellen, die eine organokatalytische α-Sulfenylierung mit einer stereoselektiven Olefinierung, einer Sulfimidierung und einer [2,3]-sigmatropen Umlagerung kombiniert (siehe Schema, Boc=tert-Butoxycarbonyl, nHex=n-Hexyl). Über das Einstellen der Doppelbindungskonfiguration im Olefinierungsschritt sind beide Enantiomere zugänglich.

    18. Highly Enantioselective Aryl Additions of [AlAr3(thf)] to Ketones Catalyzed by a Titanium(IV) Catalyst of (S)-Binol (pages 5469–5472)

      Chien-An Chen, Kuo-Hui Wu and Han-Mou Gau

      Article first published online: 6 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701201

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit Chiralitätstransfer: Eine in situ erzeugte Titanspezies mit (S)-Binol als dem chiralen Liganden katalysiert neuartige asymmetrische Arylübertragungen von [AlAr3(thf)] auf Ketone. Die Reaktion liefert tertiäre Alkohole mit Enantioselektivitäten bis 97 % ee (siehe Schema). Binol = 2,2′-Dihydroxy-1,1′-binaphthyl.

    19. Formal Synthesis of (−)-Aphanorphine Using Sequential Photomediated Radical Reactions of Dithiocarbamates (pages 5473–5476)

      Richard S. Grainger and Emma J. Welsh

      Article first published online: 6 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701055

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zeit zum Lampenwechsel: Ein Alkyldithiocarbamat, selbst das Produkt der lichtinduzierten Gruppentransfercyclisierung eines Carbamoylradikals, geht einen zweiten lichtvermittelten Radikalprozess ein, der durch eine andere Lichtquelle ausgelöst wird. Diese Reaktionen, die über das gleiche Cyclohexenylradikal verlaufen, sind Schlüsselschritte in einer neuen asymmetrischen Synthese des Alkaloids Aphanorphin. TEMPO = 2,2,6,6-Tetramethyl-1-piperidinoxylradikal.

    20. Monocoordinating, Compact Phosphane Immobilized on Silica Surface: Application to Rhodium-Catalyzed Hydrosilylation of Hindered Ketones (pages 5477–5479)

      Go Hamasaka, Atsuko Ochida, Kenji Hara and Masaya Sawamura

      Article first published online: 19 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700947

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aktiv ohne sich zu bewegen: Ein kompaktes Trialkylphosphan, das chemisch auf einer Kieselgeloberfläche immobilisiert ist (siehe Bild), bildet einen einzigartigen 1:1-Rh/P-Komplex. Die Monophosphan-{RhCl(cod)}-Oberflächenspezies ist ein sehr aktiver Katalysator für die Hydrosilylierung von Ketonen und ermöglichte die Umwandlung von Di(tert-butyl)keton in den TBS-geschützten Alkohol. TBS=tert-Butyldimethylsilyl; cod=1,5-Cyclooctadien.

    21. How to Predict the Physical Properties of Ionic Liquids: A Volume-Based Approach (pages 5480–5484)

      John M. Slattery, Corinne Daguenet, Paul J. Dyson, Thomas J. S. Schubert and Ingo Krossing

      Article first published online: 14 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700941

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das MolekülvolumenVm (d. h. die Summe der Ionenvolumina Vion der Bausteine) einer ionischen Flüssigkeit (IL) und eine anionenabhängige empirische Beziehung genügen, um physikalische Eigenschaften wie Viskosität, Leitfähigkeit und Dichte von ILs mit [N(CN)2], [BF4], [PF6] und [N(SO2CF3)2] als Anionen vorherzusagen – auch von ILs, die bisher nur auf dem Papier existieren.

    22. Double Inversion of Emulsions By Using Nanoparticles and a Di-Chain Surfactant (pages 5485–5488)

      Bernard P. Binks and Jhonny A. Rodrigues

      Article first published online: 4 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700880

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gut geschüttelt: Die Tensidkonzentration genügt, um eine doppelte Phaseninversion bei Emulsionen auszulösen, die durch eine Mischung aus Silica-Nanopartikeln und einem kationischen Zweikettentensid stabilisiert werden. Im Bild sind Emulsionen von Dodecan und Wasser zu sehen, die durch Silica-Nanopartikel (links, instabil), das kationische Zweikettentensid (rechts, Öl in Wasser) und ein Gemisch beider (Mitte, Wasser in Öl) stabilisiert sind.

    23. Hybrid Silica–Nanocrystal–Organic Dye Superstructures as Post-Encoding Fluorescent Probes (pages 5489–5492)

      Chuanliu Wu, Jinsheng Zheng, Chaobiao Huang, Jinping Lai, Shuyan Li, Chen Chen and Yibing Zhao

      Article first published online: 6 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700847

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelte Kontrolle: Überstrukturen aus einem mit Fluoresceinisothiocyanat (FITC) dotierten SiO2-Kern, CdTe-Nanokristallen und einer SiO2-Schale zeigen eine hochaufgelöste zweifache Fluoreszenzemission. Die Hybridpartikel können leicht in Mehrfarbenfluoreszenzsonden überführt werden, indem man das Intensitätsverhältnis der beiden Fluoreszenzemissionen durch nachgeschaltete Codierung mit Cu2+-Ionen abstimmt (siehe Bild).

    24. Development of a T1 Contrast Agent for Magnetic Resonance Imaging Using MnO Nanoparticles (pages 5493–5497)

      Hyon Bin Na, Jung Hee Lee, Kwangjin An, Yong Il Park, Mihyun Park, In Su Lee, Do-Hyun Nam, Sung Tae Kim, Seung-Hoon Kim, Sang-Wook Kim, Keun-Ho Lim, Ki-Soo Kim, Sun-Ok Kim and Taeghwan Hyeon

      Article first published online: 13 MAR 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604775

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kontrastreich: Ein T1-Kontrastmittel für die Kernspintomographie (MRI), das auf MnO-Nanopartikeln beruht, bewirkt eine große Signalverstärkung und macht aufgelöste anatomische Strukturen im T1-gewichteten MR-Bild eines Maushirns sichtbar (siehe Bild; links: MRI, rechts: MnO-verstärkte MRI (MONEMRI)). Mit einem tumorspezifischen Antikörper konjugierte MnO-Nanopartikel wurden zudem genutzt, um Brustkrebszellen in einer Metastase im Hirn selektiv abzubilden.

    25. Approaches to the Design of Better Low-Dosage Gas Hydrate Inhibitors (pages 5498–5500)

      Huang Zeng, Virginia K. Walker and John A. Ripmeester

      Article first published online: 5 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200605027

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zugedeckt: Eine Erklärung dafür, dass Kälteschutzproteine (AFPs) die Bildung von Gashydraten besser verhindern als Polyvinylpyrrolidon (PVP), obwohl ihre Adsorptionsmasse kleiner ist, wurde mithilfe einer Quarzmikrowaage gefunden, mit der zusätzlich der Dissipationsfaktor (D) gemessen werden konnte. Während AFPs einen starren und kompakten Film auf der Keimbildungsoberfläche bilden (A), erzeugt PVP einen porösen und lockeren Film (B).

    26. Ligand-Driven G-Quadruplex Conformational Switching By Using an Unusual Mode of Interaction (pages 5501–5503)

      Raphaël Rodriguez, G. Dan Pantoş, Diana P. N. Gonçalves, Jeremy K. M. Sanders and Shankar Balasubramanian

      Article first published online: 11 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200605075

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unter Kontrolle: Ein Anthracenpolyammonium-Derivat löst mithilfe einer ungewöhnlichen Wechselwirkungsart das Falten der polymorphen humanen telomeren DNA in ein einziges Konformer mit parallelen G-Quadruplexen aus. Die wiederholte Verwendung dieses Liganden und eines Porphyrazins ermöglicht die kontrollierte Schaltung der Quadruplexkonformation zwischen parallel und antiparallel.

    27. High-Throughput Identification of Substrate Specificity for Protein Kinase by Using an Improved One-Bead-One-Compound Library Approach (pages 5504–5507)

      Yun-Gon Kim, Dong-Sik Shin, Eun-Mi Kim, Hyung-Yeon Park, Chang-Soo Lee, June-Hyung Kim, Bon-Su Lee, Yoon-Sik Lee and Byung-Gee Kim

      Article first published online: 6 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700195

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf der Spur der Spezifität: Das Erkennen der Substratspezifität einer Proteinkinase ist entscheidend, um ihr ihre Rolle in der zellulären Signalübertragung zuzuweisen. Ein Hochdurchsatzverfahren identifizierte die Substratspezifität von Tyrosin-Kinase mithilfe einer Leiterpeptid-Bibliothek (mit einer Verbindung pro Kügelchen) und MALDI-TOF-Massenspektrometrie.

    28. Real-Time Control of a Catalytic Solid in a Fixed-Bed Reactor Based on In Situ Spectroscopy (pages 5508–5512)

      Simona M. Bennici, Bas M. Vogelaar, T. Alexander Nijhuis and Bert M. Weckhuysen

      Article first published online: 6 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700499

      Thumbnail image of graphical abstract

      Reaktorsteuerung durch Online-Spektroskopie wurde an einem Cr/Al2O3-Katalysator zur Alkandehydrierung und einem Vanadiumphosphoroxid-Katalysator zur selektiven Oxidation von n-Butan zu Maleinsäureanhydrid demonstriert. Statt nur die Produktzusammensetzung zu kontrollieren, überwacht die Methode den Zustand des Katalysators im Reaktor und ändert die Reaktionsbedingungen zur Aufrechterhaltung des optimalen Zustands (siehe Bild).

    29. Self-Assembly of Positively Charged Discotic PAHs: From Nanofibers to Nanotubes (pages 5513–5516)

      Dongqing Wu, Linjie Zhi, Graham J. Bodwell, Guanglei Cui, Nok Tsao and Klaus Müllen

      Article first published online: 11 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700515

      Thumbnail image of graphical abstract

      Variable Steuerung: 1D-Nanostrukturen wurden durch die Selbstorganisation amphiphiler zentral geladener diskotischer 9-Alkyl-2-phenylbenzo[8,9]chinolizino[4,5,6,7-fed]phenanthridinylium(PQP)-Salze erhalten. Längere Alkylketten in den PQP-Salzen führten zu nanoskaligen lamellaren Strukturen, der Wechsel des Gegenions der PQP-Salze von Cl zu BF4 dagegen verwandelte die Nanobänder in Nanohelices und -röhren.

    30. Giant Vesicles Containing Magnetic Nanoparticles and Quantum Dots: Feasibility and Tracking by Fiber Confocal Fluorescence Microscopy (pages 5517–5520)

      Grégory Beaune, Benoit Dubertret, Olivier Clément, Catherine Vayssettes, Valérie Cabuil and Christine Ménager

      Article first published online: 11 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700581

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hybridvesikel: Magnetische Nanopartikel (γ-Fe2O3) und Quantenpunkte (CdSe/ZnS) können durch Emulsionsprozesse in stabile Vesikel eingeschlossen werden. Die Hybridvesikel (HVs) haben bemerkenswerte magnetische und Fluoreszenzeigenschaften (siehe die Bilder; Maßstab: 10 μm). Die Detektion der Fluoreszenz ermöglicht die magnetische Manipulation und das Verfolgen der HVs in vivo durch magnetische Resonanz und Fluoreszenzbildgebung.

    31. Trapping of Oligomeric Cyclopentadienyllithium Cationic and Anionic Fragments by a V[TRIPLE BOND]V-Bonded Ligand (pages 5521–5523)

      Cecilia Fernández-Cortabitarte, Felipe García, James V. Morey, Mary McPartlin, Sanjay Singh, Andrew E. H. Wheatley and Dominic S. Wright

      Article first published online: 5 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200700925

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aufbruch-Stimmung: Das erste Tripeldecker-Sandwichanion [(η5-Cp)Li(η5-Cp)Li(η5-Cp)] von Lithocen (Cp=C5H5) entsteht bei der Reaktion von [Cp2V] mit hppLi (hppH=1,3,4,6,7,8-Hexahydro-2H-pyrimido[1,2-a]pyrimidin). Der V[TRIPLE BOND]V-Komplex [V2(hpp)4] (L) bricht als Ligand effektiv die polymere Struktur von [CpLi] auf (siehe Schema).

    32. Site-Isolated Base- and Acid-Mediated Michael-Initiated Cyclization Cascades (pages 5524–5526)

      Adam W. Pilling, Jutta Boehmer and Darren J. Dixon

      Article first published online: 11 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701079

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eins führt zum anderen: Räumlich getrennte Basen- und Säurekatalysatoren wurden für Kaskadenreaktionen aus Michael-Addition und N-Acyliminiumion-Cyclisierung zwischen Amidpronucleophilen und α,β-ungesättigten Carbonylverbindungen genutzt. Die Reaktionssequenz ist breit anwendbar, nutzt kommerziell erhältliche Katalysatoren, ist atomeffizient und kann mithilfe eines Flussreaktors in größerem Maßstab durchgeführt werden.

    33. Isolation of a Cubane-Type Metal Sulfido Cluster with a Molecular Nitrogen Ligand (pages 5527–5530)

      Hiroyuki Mori, Hidetake Seino, Masanobu Hidai and Yasushi Mizobe

      Article first published online: 4 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701044

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein terminaler N2-Ligand ist das herausragende Merkmal von [{η5-C5Me5)Ir}3{Ru(tmeda)(N2)}(μ3-S)4] (tmeda=Me2NCH2CH2NMe2), das als erster Sulfidometall-Cubancluster mit Distickstoffligand isoliert und durch eine Einkristall-Röntgenstrukturanalyse charakterisiert werden konnte. Das Bild zeigt den Clusterkern mit dem rutheniumgebundenen N2-Liganden (Ir blau, N grau, Ru rot, S gelbgrün).

    34. Asymmetric Fluorination of α-Aryl Acetic Acid Derivatives with the Catalytic System NiCl2–Binap/R3SiOTf/2,6-Lutidine (pages 5531–5535)

      Toshiaki Suzuki, Yoshitaka Hamashima and Mikiko Sodeoka

      Article first published online: 14 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701071

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei sind nicht genug: Das binäre System aus einem Ni(OTf)2-Binap-Komplex und 2,6-Lutidin war ungeeignet für die asymmetrische Fluorierung von Esteräquivalenten, auf Zusatz einer substöchiometrischen Menge an Et3SiOTf katalysierte das System NiCl2-Binap/2,6-Lutidin hingegen die Bildung der monofluorierten Produkte in guten Ausbeuten und mit hohen Enantioselektivitäten (siehe Beispiel). NFSI=N-Fluorbenzolsulfonimid, Tf=Trifluormethansulfonyl.

    35. Discrete Triangular Tripalladium Sandwich Complexes of Arenes (pages 5536–5539)

      Tetsuro Murahashi, Mayu Fujimoto, Yurika Kawabata, Ryou Inoue, Sensuke Ogoshi and Hideo Kurosawa

      Article first published online: 14 JUN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200701665

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sandwich-Dreiecke: Ein Bis([2.2]paracyclophan)tripalladium-Komplex (1) wurde isoliert und NMR-spektroskopisch charakterisiert, und ein Derivat mit zwei verschiedenen Liganden wurde strukturell charakterisiert. Bei diesen Komplexen handelt es sich um die ersten isolierten μ3-Arentrimetallkomplexe von Gruppe-10-Metallen. Der Komplex 1 setzt leicht ein Pd0-Atom frei (siehe Schema) und könnte daher als Pd0-Reservoir genutzt werden.

  13. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. Zurückziehung
    7. News
    8. Tagungsbericht
    9. Buchbesprechung
    10. Highlight
    11. Essay
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 29/2007 (page 5543)

      Article first published online: 2 JUL 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790135

SEARCH

SEARCH BY CITATION