Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 119 Issue 7

February 5, 2007

Volume 119, Issue 7

Pages 1009–1207

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Titelbild: Die aufregende Chemie des Tetraazidomethans (Angew. Chem. 7/2007) (page 1009)

      Klaus Banert, Young-Hyuk Joo, Tobias Rüffer, Bernhard Walfort and Heinrich Lang

      Version of Record online: 29 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790017

      Nicht nur als Explosivstoff, sondern auch dank seiner überraschenden Reaktionen ist Tetraazidomethan eine aufregende Substanz. Es kann in einer Stufe aus Trichloracetonitril hergestellt, durch präparative Gaschromatographie isoliert und mithilfe des 15N-NMR-Spektrums charakterisiert werden. Während mit Cyclooctin ein einfaches Abfangprodukt gebildet wird, geht Tetraazidomethan mit Norbornen eine komplexere Umwandlung ein. Weitere Reaktionen beschreiben K. Banert et al. in ihrer Zuschrift auf S. 1187 ff.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Innentitelbild: NMR Study of Water Molecules Confined in Extended Nanospaces (Angew. Chem. 7/2007) (page 1010)

      Takehiko Tsukahara, Akihide Hibara, Yasuhisa Ikeda and Takehiko Kitamori

      Version of Record online: 29 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790018

      In begrenzten Räumen zeigt Wasser einzigartige Eigenschaften, die im Volumenmaßstab unbekannt sind. In der Zuschrift auf S. 1199ff. beschreiben T. Kitamori et al. die lokalen strukturellen und dynamischen Eigenschaften von Wasser in Räumen von einigen zehn bis mehreren hundert Nanometern auf einem Glas-Chip. Mithilfe von NMR-Daten wird ein Modell für den Grenzbereich aus locker verbundenen Wassermolekülen zwischen Oberfläche und Volumenphase (siehe Bild) vorgeschlagen. Die Ergebnisse sind wichtig für das Implementieren von Mikro-/Nanofluidikbauteilen auf einem Chip.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
  4. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Synthesis of the Southern FGHI Ring System of Azaspiracid-1 and Investigation into the Controlling Elements of C28- and C36-Ketalization (page 1022)

      Xiao-Ti Zhou, Liang Lu, Daniel P. Furkert, Charles E. Wells and Rich G. Carter

      Version of Record online: 29 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790020

      This article corrects:
  5. Autoren

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
  6. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Kinetics of Catalytic Reactions. Von M. Albert Vannice. (pages 1025–1026)

      Panagiotis G. Smirniotis

      Version of Record online: 29 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200585417

  7. Highlight

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Spaltbare Dendrimere (pages 1028–1035)

      Marc Gingras, Jean-Manuel Raimundo and Yoann M. Chabre

      Version of Record online: 29 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200601962

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bindungen, die sich lösen lassen: Der Synthese von Dendrimeren ist deutlich mehr Aufmerksamkeit gewidmet worden als ihrem Abbau. Dieses Highlight gibt nun einen Überblick über neueste Entwicklungen bei der Zerlegung spaltbarer Dendrimere durch die Dissoziation kovalenter Bindungen (siehe Abbildung). Anwendungen beim Wirkstofftransport, in der Nanomedizin und Onkologie sowie in den Materialwissenschaften zeichnen sich ab.

  8. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. 1,3-Dipolare Cycloaddition von Aziden und Alkinen: eine universelle Ligationsmethode in den Polymer- und Materialwissenschaften (pages 1036–1043)

      Jean-François Lutz

      Version of Record online: 9 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604050

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bitte hier klicken. Innerhalb der letzten zwei Jahre erlangte das von Sharpless vorgeschlagene Synthesekonzept der Klick-Chemie in den Materialwissenschaften enorme Bedeutung. Die kupferkatalysierte Klick-Cycloaddition von Aziden und Alkinen wurde insbesondere in der Polymerchemie, der Biotechnologie und den Nanowissenschaften intensiv untersucht.

  9. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Isolierte molekulare Drähte (pages 1046–1083)

      Michael J. Frampton and Harry L. Anderson

      Version of Record online: 16 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200601780

      Thumbnail image of graphical abstract

      Plastische Nanoelektronik! Durch Einfädeln eines molekularen organischen Halbleiters in eine isolierende Hülle lassen sich Lumineszenz, elektrische Transporteigenschaften und chemische Beständigkeit manipulieren. Anwendungen in Elektrolumineszenzdisplays, in Sensoren und zur Wasserstofferzeugung rücken in greifbare Nähe.

  10. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. The Total Synthesis of the Oxopolyene Macrolide RK-397 (pages 1084–1088)

      Mark J. Mitton-Fry, Aaron J. Cullen and Tarek Sammakia

      Version of Record online: 18 OCT 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602601

      Thumbnail image of graphical abstract

      Es funktioniert in beide Richtungen: Für die konvergente Totalsynthese des Oxopolyen-Makrolids RK-397 werden eine entfernte asymmetrische Induktion und eine Kettensynthese in zwei Richtungen zum Aufbau des Polyolteils genutzt. Eine Kreuzmetathesereaktion eines Trienals mit terminaler Alkeneinheit verbindet Polyen und Polyol.

    2. Superstructure Formation and Rearrangement in the Adlayer of a Rare-Earth-Metal Triple-Decker Sandwich Complex at the Electrochemical Interface (pages 1089–1092)

      Soichiro Yoshimoto, Takahiro Sawaguchi, Wei Su, Jianzhuang Jiang and Nagao Kobayashi

      Version of Record online: 29 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603585

      Thumbnail image of graphical abstract

      Orientierungssinn: Eine charakteristische geordnete Domäne eines 2:1-Sandwichkomplexes aus Phthalocyaninen und Tetraphenylporphyrin wurde durch STM in situ auf einer Au(111)-Oberfläche nachgewiesen. Demnach entstand die hochgeordnete Struktur dadurch, dass sich die Moleküle abwechselnd in zwei verschiedenen Orientierungen anordneten.

    3. Heterogeneous Asymmetric Catalysis with Homochiral Metal–Organic Frameworks: Network-Structure-Dependent Catalytic Activity (pages 1093–1096)

      Chuan-De Wu and Wenbin Lin

      Version of Record online: 20 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200602099

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Vorbereitung ist entscheidend: Heterogene asymmetrische Katalysatoren, die auf zwei homochiralen, hochporösen metall-organischen Gerüsten aus denselben Bausteinen beruhen, unterscheiden sich deutlich in ihrer Aktivität. Obwohl beide doppelte Durchdringungsstrukturen enthalten, katalysiert der eine die Addition von Diethylzink an aromatische Aldehyde mit hoher Enantioselektivität (bis 90 % ee), während der andere inaktiv ist.

    4. Solid-State NMR Spectroscopy of a Paramagnetic Protein: Assignment and Study of Human Dimeric Oxidized CuII–ZnII Superoxide Dismutase (SOD) (pages 1097–1100)

      Guido Pintacuda, Nicolas Giraud, Roberta Pierattelli, Anja Böckmann, Ivano Bertini and Lyndon Emsley

      Version of Record online: 27 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603093

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ins Innere geblickt: Die paramagnetische Form des Proteins Superoxiddismutase (SOD; siehe Strukturausschnitt oben rechts im Bild mit dem Nachweisbarkeitsbereich in Blau) lässt sich mit hochauflösender Festkörper-MAS-NMR-Spektroskopie untersuchen, wenn sie mikrokristallin vorliegt. So gelang eine fast vollständige Zuordnung der Signale dieses 32-kDa-Dimers (13C-15N-NMR-Korrelationsspektrum im Hintergrund gezeigt).

    5. Nanometer-Sized Shell Molecules That Confine Endohedral Polymerizing Units (pages 1101–1103)

      Takashi Murase, Sota Sato and Makoto Fujita

      Version of Record online: 5 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200603561

      Thumbnail image of graphical abstract

      Polymerisation auf engstem Raum: 24 über Abstandshalter gebundene Methylmethacrylat(MMA)-Einheiten ragen in den Innenraum des gezeigten diskreten kugelförmigen Pd12L24-Komplexes (Schale blau, Pd gelb, O rot, C grau; MMA-Einheiten sind als Kalotten wiedergegeben). Die radikalische Polymerisation des Monomers im Kern (Innendurchmesser: 3.7 nm) gelingt effizient, da die Konzentration an MMA-Einheiten hier sehr hoch ist.

    6. Cyclic [5]Paraphenyleneacetylene: Synthesis, Properties, and Formation of a Ring-in-Ring Complex Showing a Considerably Large Association Constant and Entropy Effect (pages 1104–1106)

      Takeshi Kawase, Yoshitaka Nishiyama, Takamitsu Nakamura, Takahiro Ebi, Kouzou Matsumoto, Hiroyuki Kurata and Masaji Oda

      Version of Record online: 20 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603707

      Thumbnail image of graphical abstract

      Im Ring: Die Titelverbindung ([5]CPPA), das kleinste bandförmige konjugierte System, bildet einen beachtlich stabilen Ring-im-Ring-Komplex mit [8]CPPA (siehe Bild). Die Kontaktfläche von [8]CPPA⊃[5]CPPA ist kleiner als die von [9]CPPA⊃[6]CPPA, doch seine großen Ka- und ΔH-Werte enthüllen, dass die Wechselwirkung auf die elektrostatische Anziehungskraft und nicht auf die Dispersionkraft zurückgeht.

    7. Formation of Mesoporous Carbon With a Face-Centered-Cubic Fdequation imagem Structure and Bimodal Architectural Pores From the Reverse Amphiphilic Triblock Copolymer PPO-PEO-PPO (pages 1107–1111)

      Yan Huang, Huaqiang Cai, Ting Yu, Fuqiang Zhang, Fan Zhang, Yan Meng, Dong Gu, Ying Wan, Xiuli Sun, Bo Tu and Dongyuan Zhao

      Version of Record online: 20 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603665

      Thumbnail image of graphical abstract

      Von Polymertemplaten zu mesoporösen Materialien: Mit dem invers amphiphilen Triblockcopolymer PPO-PEO-PPO und einer Resolharz-Vorstufe entstehen in einem Organisch-organisch-Selbstorganisationsprozess ein geordnetes Polymer und eine Kohlenstoffmesostruktur mit flächenzentrierter kubischer Fdequation imagem-Symmetrie und bimodalen Poren (siehe Schema).

    8. A Method for Patterning Multiple Types of Cells by Using Electrochemical Desorption of Self-Assembled Monolayers within Microfluidic Channels (pages 1112–1114)

      Yong Li, Bo Yuan, Hang Ji, Dong Han, Shiqian Chen, Feng Tian and Xingyu Jiang

      Version of Record online: 21 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603844

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eingezäunt: Durch selektive elektrochemische Desorption selbstorganisierter Monoschichten aus HS(CH2)11(OCH2CH2)6OH von den zu Mikrofluidkanälen gehörenden Teilen eines Goldsubstrats werden diese Oberflächen für die Adhäsion einer Vielzahl von Zelltypen in genau festgelegter Anordnung aktiviert.

    9. All-Carbon Quaternary Stereogenic Centers by Enantioselective Cu-Catalyzed Conjugate Additions Promoted by a Chiral N-Heterocyclic Carbene (pages 1115–1118)

      M. Kevin Brown, Tricia L. May, Carl A. Baxter and Amir H. Hoveyda

      Version of Record online: 3 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604511

      Thumbnail image of graphical abstract

      Not macht erfinderisch: Wenn die verfügbaren Katalysatoren es nicht schaffen, muss ein neuer her – zum Beispiel mit einem chiralen N-heterocyclischen Carben (NHC). Dieser Ligand wurde in der ersten katalytischen asymmetrischen konjugierten Addition von Alkyl- und Arylzinkreagentien an γ-Ketoester eingesetzt.

    10. A New Approach for an Organocatalytic Multicomponent Domino Asymmetric Reaction (pages 1119–1122)

      Armando Carlone, Silvia Cabrera, Mauro Marigo and Karl Anker Jørgensen

      Version of Record online: 29 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200604479

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mischen und fertig! Drei C-C-Bindungen und bis zu drei Stereozentren entstehen in einer neuen organokatalytischen Mehrkomponenten-Dominoreaktion mit über 97 % ee (siehe Bild; TMS=Trimethylsilyl; EWG=elektronenziehende Gruppe). Die hohe Enantioselektivität und ein definiertes Substitutionsmuster sind die Markenzeichen dieser anwenderfreundlichen Reaktion.

    11. Alkali-Metal-Mediated Manganation: A Method for Directly Attaching Manganese(II) Centers to Aromatic Frameworks (pages 1123–1126)

      Joaquin Garcia-Álvarez, Alan R. Kennedy, Jan Klett and Robert E. Mulvey

      Version of Record online: 29 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200604542

      Thumbnail image of graphical abstract

      Magische Metallierung: Ferrocene, die gegen gängige Organomanganreagentien inert sind, können nun direkt manganiert werden, indem ein speziell entworfenes Reagens verwendet wird, das Lithium und Mangan(II) sowie Dialkyl- und Amidoliganden enthält. Das Bild zeigt die Struktur einer Dimanganverbindung mit drei manganierten 1,1′-Ferrocendiylfragmenten.

    12. Highly Efficient, Near-Infrared Electrophosphorescence from a Pt–Metalloporphyrin Complex (pages 1127–1130)

      Carsten Borek, Kenneth Hanson, Peter I. Djurovich, Mark E. Thompson, Kristen Aznavour, Robert Bau, Yiru Sun, Stephen R. Forrest, Jason Brooks, Lech Michalski and Julie Brown

      Version of Record online: 9 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604240

      Thumbnail image of graphical abstract

      Rotverschiebung über Rot hinaus: Der nichtplanare Porphyrinkomplex [Pt(tpbp)] (tpbp=Tetraphenyltetrabenzoporphyrin) wurde als phosphoreszierendes Dotierungsmittel in hocheffizienten elektrophosphoreszierenden Bauteilen eingesetzt, die im Nah-IR-Bereich emittieren (siehe normiertes Emissionsspektrum). Die hohen Effizienzen lassen diese NIR-Funktionseinheiten für Nachtsichtanzeigen und Sensoren geeignet erscheinen.

    13. In Situ High-Energy Synchrotron Radiation Study of Sol–Gel Nanoparticle Formation in Supercritical Fluids (pages 1131–1134)

      Henrik Jensen, Martin Bremholm, Rudi P. Nielsen, Karsten D. Joensen, Jan S. Pedersen, Henrik Birkedal, Yu-Sheng Chen, Jon Almer, Erik G. Søgaard, Steen B. Iversen and Bo B. Iversen

      Version of Record online: 4 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200603386

      Thumbnail image of graphical abstract

      Minuten statt Stunden: Sol-Gel-Prozesse laufen in einer überkritischen Flüssigkeit schneller ab. Das Wachstum von TiO2-Nanopartikeln auf Polypropylenfasern als Keimen in überkritischem CO2 wurde in situ durch eine Kombination von Kleinwinkel- und Großwinkelröntgenstreuung (SAXS bzw. WAXS) mit energiereicher Synchrotronstrahlung beobachtet (siehe Bild).

    14. Gold(I)-Catalyzed Annulation of Salicylaldehydes and Aryl Acetylenes as an Expedient Route to Isoflavanones (pages 1135–1137)

      Rachid Skouta and Chao-Jun Li

      Version of Record online: 19 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603495

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vergoldeter Ringschluss: Viele komplexe Naturstoffe enthalten eine Isoflavanoneinheit als zentrales Strukturelement. Solche Strukturen sind effizient und atomökonomisch durch Anellierung einfacher o-Hydroxybenzaldehyde mit Alkinen in Gegenwart eines Gold(I)-Katalysators zugänglich (siehe Schema).

    15. Site-Specific Recognition of Nanophase-Separated Surfaces of Amphiphilic Block Copolymers by Hydrophilic and Hydrophobic Gold Nanoparticles (pages 1138–1141)

      Shigeru Watanabe, Ryutaro Fujiwara, Masanori Hada, Yuka Okazaki and Tomokazu Iyoda

      Version of Record online: 29 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603516

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gleich und gleich gesellt sich gern: Die ortsspezifische Erkennung der nanophasenseparierten Oberfläche eines PEOm-b-PMA(Az)n-Films (PEO=Polyethylenoxid, PMA(Az)=Polymethacrylat mit Azobenzol-basierten flüssigkristallinen Seitenketten) durch hydrophile und hydrophobe Goldnanopartikel (Au-NPs) wurde untersucht. Sie banden selektiv an die hydrophilen PEO- bzw. hydrophoben PMA(Az)-Domänen.

    16. Solid-State Interconversions of Coordination Networks and Hydrogen-Bonded Salts (pages 1142–1146)

      Christopher J. Adams, Howard M. Colquhoun, Paul C. Crawford, Matteo Lusi and A. Guy Orpen

      Version of Record online: 27 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603593

      Thumbnail image of graphical abstract

      Thermisch oder chemisch lässt sich aus kristallinen 4,4′-Bipyridiniumsalzen von [MCl4]2− (M=Co, Zn, Fe, or Pt) HCl unter Bildung der Koordinationsnetzwerke [{MCl2(4,4′-bipy)}n] abspalten. Für M=Co, Zn und Fe sind diese Feststoffe auch mechanochemisch zugänglich. Ihre Behandlung mit HCl-Gas oder die mechanochemische Reaktion der Metalldichloride mit [4,4′-H2bipy]Cl2 liefert die 4,4′-H2bipy-Salze von [CoCl4]2−, [ZnCl4]2− und, erstmals, von [FeCl4]2−.

    17. α,ω-Functionalized 2,4-Dimethylpentane Dyads and 2,4,6-Trimethylheptane Triads through Asymmetric Hydrogenation (pages 1147–1149)

      Jianguang Zhou and Kevin Burgess

      Version of Record online: 3 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200603635

      Thumbnail image of graphical abstract

      Perfekt kombiniert: Alle möglichen Stereoisomere von α,ω-funktionalisierten 2,4-Dimethylpentan-Dyaden- und 2,4,6-Trimethylheptan-Triaden-Chironen (siehe Bild; A bzw. B; FG=funktionelle Gruppe, PG=Schutzgruppe) lassen sich mit der Kombination eines chiralen Katalysators mit Substrateffekten in der Hydrierung weitgehend nicht funktionalisierter Alkene erhalten. Die Diastereo- und Enantioselektivitäten sind dabei ausgezeichnet.

    18. Total Synthesis and Determination of the Absolute Configuration of (+)-Intricatetraol (pages 1150–1153)

      Yoshiki Morimoto, Tatsuya Okita, Mamoru Takaishi and Takeshi Tanaka

      Version of Record online: 27 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603806

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Sieg der Synthese: Aus der Totalsynthese des marinen Triterpenpolyethers (+)-Intricatetraol (1) ließ sich die Absolutkonfiguration ableiten, was mithilfe spektroskopischer Methoden nicht möglich war. Das Verfahren umfasst den enantioselektiven Aufbau der ungewöhnlichen vicinalen Brom-Chlor-Funktionalität und eine effiziente Olefinmetathese, die von der C2-Symmetrie der Zielverbindung profitiert.

    19. Crystal Structures of and Displacive Transitions in OsN2, IrN2, RuN2, and RhN2 (pages 1154–1158)

      Rong Yu, Qian Zhan and Lutgard C. De Jonghe

      Version of Record online: 20 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200604151

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unerwartete Kristallstrukturen: Die vorgestellten Edelmetallpernitride haben überraschende Kristallstrukturen, vor allem IrN2 und OsN2, deren Strukturtypen nie vorher bei Nitriden festgestellt wurden (siehe Bild; violett: Metallion, grün: Anion). Darüber hinaus werden die Kristallstrukturen der noch nicht synthetisierten Verbindungen RuN2 und RhN2 vorhergesagt. In IrN2 werden druckinduziert ein displaziver Phasenübergang und ein Halbleiter-Metall-Übergang beobachtet.

    20. Gold(I)-Catalyzed 5-endo Hydroxy- and Alkoxycyclization of 1,5-Enynes: Efficient Access to Functionalized Cyclopentenes (pages 1159–1162)

      Andrea K. Buzas, Florin M. Istrate and Fabien Gagosz

      Version of Record online: 13 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200604140

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der schnelle, stereoselektive Aufbau hochfunktionalisierter Cyclopentene gelingt über Gold(I)-katalysierte 5-endo-Hydroxy- und 5-endo-Methoxycyclisierungen von 1,5-Eninen. Komplexere, 5,7- und 5,8-anellierte bicyclische Strukturen, wie sie in vielen natürlichen Terpenoiden enthalten sind, können durch Kombination der Cyclisierung mit einer Ringschlussmetathese (RCM) erhalten werden (siehe Schema).

    21. Solvation-Controlled Luminescence of SmII Complexes (pages 1163–1166)

      Joseph A. Teprovich Jr., Edamana Prasad and Robert A. Flowers II

      Version of Record online: 19 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200604100

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kronjuwelen: Kronenether und SmI2 bilden in Acetonitril einen Komplex, der das SmII-Ion gegen Wechselwirkungen mit dem Solvens und Substraten abschirmt. Daher nimmt die solvensinduzierte Lumineszenzlöschung ab und die Lebensdauer des angeregten Zustands zu. Folglich ist es möglich, durch geschickte Wahl von Ligand und Solvens sehr stabile lumineszierende LnII-Komplexe in Lösung zu erzeugen.

    22. Triphenylamine-Dendronized Pure Red Iridium Phosphors with Superior OLED Efficiency/Color Purity Trade-Offs (pages 1167–1169)

      Guijiang Zhou, Wai-Yeung Wong, Bing Yao, Zhiyuan Xie and Lixiang Wang

      Version of Record online: 3 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604094

      Thumbnail image of graphical abstract

      Lochtransportierende Triphenylamin-Dendronen als Liganden in Iridium-Elektroleuchtstoffen ergeben hocheffiziente, rein rote organische Leuchtdioden (siehe Bild). Diese difunktionellen Dendrimere haben eine Signaleffizienz von 11.7 % bei ausgezeichneter Farbqualität und eröffnen einen Zugang zu metallhaltigen Leuchtstoffen mit dem optimierten Effizienz/Farbreinheits-Ausgleich, der für rein rot emittierende Bauteile erforderlich ist.

    23. Near-Monodisperse Tetrahedral Rhodium Nanoparticles on Charcoal: The Shape-Dependent Catalytic Hydrogenation of Arenes (pages 1170–1173)

      Kang Hyun Park, Kwonho Jang, Hae Jin Kim and Seung Uk Son

      Version of Record online: 21 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603961

      Thumbnail image of graphical abstract

      Formen mit Zukunft? Monodisperse tetraedrische Rhodiumnanopartikel von (4.9±0.4) nm Größe auf Aktivkohle (▴/C) sind 5.8- und 109-mal aktivere Katalysatoren in der Hydrierung von Anthracen als gleich große kugelförmige Rhodiumnanopartikel (•/C) auf Aktivkohle bzw. als käufliches Rh/C (siehe Bild). Sie hydrieren auch einige weitere Arene mit hoher Selektivität und ausgezeichneter Aktivität.

    24. Eine stabile einkernige Blei(III)-Verbindung – ein bleizentriertes Radikal (pages 1174–1177)

      Christoph Förster, Karl W. Klinkhammer, Boris Tumanskii, Hans-Jörg Krüger and Harald Kelm

      Version of Record online: 15 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603323

      Thumbnail image of graphical abstract

      Radikales Blei: Das kinetisch stabilisierte Plumbylradikal Pb[SiEt(SiMe3)2]3 (siehe Molekülstruktur; rot Pb, hellviolett Si, dunkelviolett C) lässt sich durch Oxidation des Pb[SiEt(SiMe3)2]3-Ions gewinnen. Mit einer Halbwertszeit von 8.5 Stunden bei Raumtemperatur zerfällt es sauber in elementares Blei und Pb[SiEt(SiMe3)2]4.

    25. Variationsfähige Synthese der optisch aktiven Thiotetronsäure-Antibiotika Thiolactomycin, Thiotetromycin und 834-B1 (pages 1178–1182)

      Korinna L. Dormann and Reinhard Brückner

      Version of Record online: 20 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603562

      Thumbnail image of graphical abstract

      In sieben Stufen und mit einer Gesamtausbeute von 16 % wurde das Antibiotikum (+)-Thiolactomycin aus 4-Acetoxy-2-methyl-2-buten-1-al, einer Zwischenstufe der industriellen Synthese von Vitamin A, synthetisiert. Schlüsselreaktionen waren die katalytische asymmetrische Sharpless-Epoxidierung eines Ethoxycarbonyl-substituierten Pentadienols (93 % ee) sowie die regio- und stereoselektive Thiolyse des erhaltenen Epoxids (siehe Schema).

    26. Mit Phosphanylphosphonsäuren zu nanostrukturierten, wasserlöslichen und katalytisch aktiven Rhodiumclustern (pages 1183–1186)

      Julija Glöckler, Stefan Klützke, Wolfgang Meyer-Zaika, Armin Reller, F. Javier García-García, Hans-Henning Strehblow, Petra Keller, Eva Rentschler and Wolfgang Kläui

      Version of Record online: 27 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603402

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Bild von einem Cluster: Wasserlösliche Rhodiumkomplexe mit Phosphanylphosphonsäure-Liganden bilden unter Wasserstoffatmosphäre tintenschwarze Lösungen, aus denen je nach Wasserstoffdruck 2–6 nm große Rhodiumcluster isoliert werden können (siehe Schema). Diese eignen sich als biphasische Katalysatoren zur Hydrierung von Olefinen, Aromaten und Nitroverbindungen.

    27. Die aufregende Chemie des Tetraazidomethans (pages 1187–1190)

      Klaus Banert, Young-Hyuk Joo, Tobias Rüffer, Bernhard Walfort and Heinrich Lang

      Version of Record online: 4 DEC 2006 | DOI: 10.1002/ange.200603960

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit einem Stickstoffgehalt von 93.3 % ist „Perazidomethan“, CN12, hochexplosiv, aber dennoch isolierbar. Die in einer Stufe aus käuflichem Trichloracetonitril zugängliche Titelverbindung geht sowohl einfache Dissoziations- und Abfangreaktionen als auch komplexere Umwandlungen ein (z. B. in Gegenwart von Norbornen; siehe Schema).

    28. Einstellen der strukturellen Eigenschaften von DNA-Blockcopolymermicellen durch molekulare Erkennung (pages 1191–1194)

      Ke Ding, Fikri E. Alemdaroglu, Michael Börsch, Rüdiger Berger and Andreas Herrmann

      Version of Record online: 9 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200603064

      Thumbnail image of graphical abstract

      Umwandlung von Micellstrukturen: Amphiphile DNA-Blockcopolymere bilden in Lösung sphärische Micellen, die in stäbchenförmige Aggregate transformiert werden können. Dazu werden sie mit langen DNA-Sequenzen hybridisiert, was zu zwei parallel ausgerichteten doppelsträngigen DNA-Molekülen führt, die durch hydrophobe Wechselwirkungen des organischen Polymers zusammengehalten werden. Das Templat bestimmt die Länge der Stäbchen.

    29. Schnelle Bestimmung hochaufgelöster Proteinstrukturen mit der FastNMR-Methode (pages 1195–1198)

      Jegannath Korukottu, Monika Bayrhuber, Pierre Montaville, Vinesh Vijayan, Young-Sang Jung, Stefan Becker and Markus Zweckstetter

      Version of Record online: 5 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200603213

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der entscheidende Engpass bei der NMR-spektroskopischen Bestimmung von Proteinstrukturen ist die Datenanalyse. Abhilfe schafft eine Methode zur automatisierten Bestimmung hochaufgelöster Proteinstrukturen, die auf nichtzugeordnete experimentelle NMR-Daten zugreift und die Struktur eines Proteins ohne manuelles Eingreifen in weniger als 24 Stunden bestimmt.

    30. NMR Study of Water Molecules Confined in Extended Nanospaces (pages 1199–1202)

      Takehiko Tsukahara, Akihide Hibara, Yasuhisa Ikeda and Takehiko Kitamori

      Version of Record online: 29 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200604502

      Thumbnail image of graphical abstract

      Leidet Wasser unter Klaustrophobie? Die lokalen Struktur- und Dynamikeigenschaften von Wasser in begrenztem Raum (300–4000 nm) wurden in einer NMR-Untersuchung der größenabhängigen Relaxationsphänomene, die Änderungen in der Wassermobilität und dem Protonentransfer widerspiegeln, charakterisiert. Die Ergebnisse sind für ein Verständnis der Fluidik in ausgedehnten Nanoräumen und für das Implementieren von Mikro-/Nanofluidikbauteilen wichtig.

  11. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 8/2007 (page 1207)

      Version of Record online: 29 JAN 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790021

SEARCH

SEARCH BY CITATION