Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 120 Issue 15

March 31, 2008

Volume 120, Issue 15

Pages 2749–2933

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Titelbild: Exogene Wirkstoffe zur Erkennung von Transmembrandomänen von Proteinen (Angew. Chem. 15/2008) (page 2749)

      Hang Yin

      Version of Record online: 20 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890062

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die molekulare Erkennung in Proteintransmembrandomänen ist bislang wenig verstanden, da hoch affine und spezifische Sondenmoleküle fehlen. Die jüngste Entwicklung exogener Agentien, die Proteintransmembrandomänen erkennen können, wird von H. Yin im Kurzaufsatz auf S. 2784 ff. beschrieben. Das Titelbild zeigt die künstlerische Darstellung eines CHAMP-Peptids (calculated helical anti-membrane protein), das an eine Transmembrandomäne des Integrins αIIbβ3 assoziiert. Diese Studien legen den Grundstein für die Entwicklung von Wirkstoffen, die auf Protein-Protein-Wechselwirkungen in Membranen abzielen. Originalbild: Barbara Seymour.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Innentitelbild: Metal–Oxygen Isopolyhedra Assembled into Fullerene Topologies (Angew. Chem. 15/2008) (page 2750)

      Tori Z. Forbes, J. Gregory McAlpin, Rachel Murphy and Peter C. Burns

      Version of Record online: 20 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890063

      Thumbnail image of graphical abstract

      Metalloxocluster mit Fullerentopologie werden unter bestimmten Bedingungen aus hexagonal-bipyramidalen Uranylgruppen aufgebaut. P. C. Burns und Mitarbeiter beschreiben in ihrer Zuschrift auf S. 2866 ff. einen Cluster aus 50 Polyedern, der topologisch dem Fulleren C50Cl10 entspricht. Die Synthese eines Clusters mit 40 hexagonal-bipyramidalen Uranyleinheiten zeigt, dass durch die zusätzliche Bildung quadratischer Anordnungen eine größere Formenvielfalt zugänglich wird als bei Kohlenstoff-Fullerenen, die ausschließlich Fünf- und Sechsecke enthalten.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
  4. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
  5. Autoren

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
  6. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
  7. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Das Potenzial asymmetrischer Deprotonierungen in der Synthese: Arylierung von Carbanionen (pages 2774–2776)

      Peter O'Brien and Julia L. Bilke

      Version of Record online: 10 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200704539

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aryl-Abkupplung: Zwei neuartige retrosynthetische Schnitte entsprechen einer Arylierung von enantiomerenangereicherten Carbanionen, die nach einer asymmetrischen Deprotonierung erhalten werden. Die obere Retrosynthese beruht auf N-Boc-Pyrrolidin (Boc = tert-Butoxycarbonyl) und einer Organozinkzwischenstufe, die untere auf O-Alkylcarbamaten und Organoborintermediaten.

    2. Dioxomangan(V)-Komplexe nach Groves und Spiro (pages 2777–2779)

      Zeev Gross

      Version of Record online: 10 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705750

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwo mal O: Der erste eindeutige spektroskopische Nachweis für das abgebildete trans-Dioxomangan(V)-Porphyrin wurde von Groves, Spiro und Mitarbeitern erbracht. Ihre Arbeit erweitert die Oxo-Koordinationschemie und ebnet den Weg für die Erforschung der Reaktivitätsmuster von trans-Dioxokomplexen der ersten Übergangsmetallreihe.

    3. Selektive Oxidation aliphatischer C-H-Bindungen in der Synthese von komplexen Molekülen (pages 2780–2783)

      Mathias Christmann

      Version of Record online: 17 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705766

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gezähmter Katalysator: Eisenkatalysierte selektive C-H-Oxidationen eröffnen neue Möglichkeiten in der Synthese und Modifizierung komplexer Natur- und Wirkstoffe. Als Modellreaktion einer möglichen C-H-Oxidation im Rahmen einer Totalsynthese wurde der Naturstoff (+)-Artemisinin in 34 % Ausbeute zu (+)-10β-Hydroxyartemisinin umgesetzt (siehe Schema). Die Kombination von ungiftigem Metallkatalysator mit H2O2 ergibt einen umweltschonenden Prozess.

  8. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Exogene Wirkstoffe zur Erkennung von Transmembrandomänen von Proteinen (pages 2784–2793)

      Hang Yin

      Version of Record online: 3 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200704780

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ungefähr ein Drittel aller im menschlichen Genom codierten Proteine sind Membranproteine, dennoch sind Struktur und Funktion von Transmembrandomänen recht wenig verstanden. Jüngste Fortschritte bei der Entwicklung exogener Wirkstoffe zur Erkennung dieser Domänen haben den Grundstein gelegt, um Protein-Protein-Wechselwirkungen in Lipiddoppelschichten (siehe Bild) als pharmakologische Zielstrukturen nutzen zu können.

  9. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Übertragung und Amplifikation von Informationen und Eigenschaften in nanostrukturierten Flüssigkristallen (pages 2794–2828)

      John W. Goodby, Isabel M. Saez, Stephen J. Cowling, Verena Görtz, Michael Draper, Alan W. Hall, Susan Sia, Guirac Cosquer, Seung-Eun Lee and E. Peter Raynes

      Version of Record online: 29 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200701111

      Thumbnail image of graphical abstract

      Alles super: Das Design der Molekülform, verformbare Molekültopologien und hierarchische Selbstorganisation werden kombiniert, um super- und supramolekulare Flüssigkristalle zu erhalten, die „Superphasen“ bilden können (das Bild zeigt schematisch ein nanomolekulares Boojum). In solchen Systemen werden die Übertragung und Amplifikation physikalischer Eigenschaften häufig beobachtet.

  10. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Direct Imaging of the MoVTeNbO M1 Phase Using An Aberration-Corrected High-Resolution Scanning Transmission Electron Microscope (pages 2830–2833)

      William D. Pyrz, Douglas A. Blom, Thomas Vogt and Douglas J. Buttrey

      Version of Record online: 7 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705700

      Thumbnail image of graphical abstract

      Originalgetreue Bilder: STEM-Bildgebung mit einer Korrektur für die sphärische Aberration visualisiert die M1-Phase eines MoVNbTeO-Katalysators für die Ammoxidation von Propan. Auf diesem Weg wurden Atomkoordinaten und Besetzungszahlen erhalten, und die strahlungsempfindlichen Tellurketten in den sechs- und siebeneckigen Kanälen waren zu erkennen. Die Methode könnte bessere Modelle für die Rietveld-Analyse komplexer Strukturen liefern.

    2. Direct Visualization of Oxygen Distribution in Operating Fuel Cells (pages 2834–2837)

      Junji Inukai, Kenji Miyatake, Kenji Takada, Masahiro Watanabe, Tsuyoshi Hyakutake, Hiroyuki Nishide, Yuzo Nagumo, Masayuki Watanabe, Makoto Aoki and Hiroshi Takano

      Version of Record online: 5 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705516

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zelldiagnose: Die Sauerstoffverteilung innerhalb einer arbeitenden Brennstoffzelle kann visualisiert werden, wenn man ein durchsichtiges Gasflussfeld mit Farbstoff-Filmen überzieht (siehe Bild; räumliche Auflösung: 300 μm, Zeitauflösung: 500 ms). Die Sauerstoffverteilung in einer Polymerelektrolytmembran-Brennstoffzelle stimmte nicht mit den erwarteten Werten überein, was auf einen Beitrag durch Wasser schließen lässt.

    3. Synthesis and Structural Characterization of C70H38 (pages 2838–2841)

      Thomas Wågberg, Mattias Hedenström, Alexandr V. Talyzin, Ingmar Sethson, Yury O. Tsybin, Jeremiah M. Purcell, Alan G. Marshall, Dag Noréus and Dan Johnels

      Version of Record online: 28 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705450

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wasserstoff wird aufgepresst: Nach der 72-stündigen Hydrierung von C70 unter 100 bar H2 bei 400 °C wurde C70H38 isoliert. 2D-NMR-Spektroskopiestudien zeigen, dass C70H38C2-symmetrisch ist und fünf benzoide Ringe enthält; weiterhin sind zwei Kohlenstoffatome am Moleküläquator protoniert (siehe Bild). Das vorgeschlagene Protonierungsschema zur Bildung dieses Isomers gemahnt an die Bildung von C70F38-Isomeren.

    4. Macroscopically Ordered Polymer/CaCO3 Hybrids Prepared by Using a Liquid-Crystalline Template (pages 2842–2845)

      Tatsuya Nishimura, Takahiro Ito, Yuya Yamamoto, Masafumi Yoshio and Takashi Kato

      Version of Record online: 28 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705062

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unidirektional ausgerichtete Hybride aus Chitin und Calcit wurden durch templatunterstützte Kristallisation von CaCO3 in einem geordneten Chitinfilm mit nematisch-flüssigkristalliner Ausrichtung erhalten. Das Bild zeigt die resultierende Chitinmatrix (schematisch und lichtmikroskopisch) und das Feinbereichsbeugungsmuster eines dünnen Querschnitts eines einzelnen Stäbchens.

    5. A Near-Infrared-Fluorescence-Quenched Gold-Nanoparticle Imaging Probe for In Vivo Drug Screening and Protease Activity Determination (pages 2846–2849)

      Seulki Lee, Eui-Joon Cha, Kyeongsoon Park, Seung-Young Lee, Jin-Ki Hong, In-Cheol Sun, Sang Yoon Kim, Kuiwon Choi, Ick Chan Kwon, Kwangmeyung Kim and Cheol-Hee Ahn

      Version of Record online: 27 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705240

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nanodiagnose: Eine Goldnanopartikel(AuNP)-Bildgebungssonde für Matrixmetalloproteinasen (MMPs) löscht hoch effizient die Fluoreszenz konjugierter NIR-Farbstoffe und wird durch die Ziel-MMPs spezifisch aktiviert (linker Bildteil). Das System detektiert nanomolare Proteasemengen in vitro ebenso wie in vivo. Experimente belegen einen Kontrast im Tumormausmodell (rechts).

    6. Anti-MRSA Agent Discovery Using Diversity-Oriented Synthesis (pages 2850–2854)

      Gemma L. Thomas, Richard J. Spandl, Freija G. Glansdorp, Martin Welch, Andreas Bender, Joshua Cockfield, Jodi A. Lindsay, Clare Bryant, Derek F. J. Brown, Olivier Loiseleur, Hélène Rudyk, Mark Ladlow and David R. Spring

      Version of Record online: 28 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705415

      Thumbnail image of graphical abstract

      Resistenzbrecher: An einem trägergebundenen Phosphonat wurden in einer diversitätsorientierten Synthese 242 mögliche Wirkstoffe auf der Grundlage von 18 Naturstoffgerüsten aufgebaut. Dieses Vorgehen führte zu Gemmacin (siehe Schema), einem Antibiotikum mit neuartiger Struktur, das gegen Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) wirksam ist.

    7. Photoactivation of Silver-Exchanged Zeolite A (pages 2855–2858)

      Gert De Cremer, Yasuko Antoku, Maarten B. J. Roeffaers, Michel Sliwa, Jasper Van Noyen, Steve Smout, Johan Hofkens, Dirk E. De Vos, Bert F. Sels and Tom Vosch

      Version of Record online: 28 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200704861

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zeo-Licht: Silberhaltige Zeolith-3A-Kristalle bestechen durch ungewöhnliche Lumineszenzeigenschaften: Die Bestrahlung mit starkem UV-Licht führt über eine Photoaktivierung zu einer um zwei Größenordnungen intensiveren Emission (siehe Bild). Einzelne Kristalle oder kleine Bereiche davon können mithilfe eines konfokalen Mikroskops gezielt aktiviert werden.

    8. Tuning the Decomposition Temperature in Complex Hydrides: Synthesis of a Mixed Alkali Metal Borohydride (pages 2859–2861)

      E. Anne Nickels, Martin Owen Jones, William I. F. David, Simon R. Johnson, Rebecca L. Lowton, Marco Sommariva and Peter P. Edwards

      Version of Record online: 28 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200704949

      Thumbnail image of graphical abstract

      Metallmixtur: Die Synthese des ersten gemischten Alkalimetallborhydrids wird vorgestellt: Die Kristallstruktur von LiK(BH4)2 (siehe Bild; K pink, Li gelb, B grün, H grau) ähnelt derjenigen von LiBH4, und der thermische Zersetzungspunkt liegt zwischen den Werten für LiBH4 und KBH4. Mithilfe der beschriebenen Route lassen sich die thermodynamischen Parameter der Wasserstoffdesorption aus komplexen Hydriden genau einstellen.

    9. Kinetics of Iminium Ion Catalysis (pages 2862–2865)

      Gareth Evans, Timothy J. K. Gibbs, Robert L. Jenkins, Simon J. Coles, Michael B. Hursthouse, James A. Platts and Nicholas C. O. Tomkinson

      Version of Record online: 29 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705539

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf der Suche nach dem Engpass: Kinetische Daten und die Ergebnisse von Rechnungen für die Schlüsselschritte der katalytischen Diels-Alder-Reaktion über Iminiumionen identifizierten die Cycloaddition (II im Schema) als geschwindigkeitsbestimmenden Schritt im Katalysezyklus. Außerdem weisen sie einen Weg zu aktiveren Katalysatoren.

    10. Metal–Oxygen Isopolyhedra Assembled into Fullerene Topologies (pages 2866–2869)

      Tori Z. Forbes, J. Gregory McAlpin, Rachel Murphy and Peter C. Burns

      Version of Record online: 13 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705563

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bei der Aggregation von Metall-Sauerstoff-Isopolyedern zu Fullerentopologien ist die hexagonale Bipyramide der bevorzugte Grundbaustein. Hexagonale Uranyl-Bipyramiden mit zwei Peroxidkanten bildeten einen fullerenförmigen Käfigcluster aus 50 Polyedern (siehe Bild) und Käfigcluster aus 40 Polyedern, in denen Quadrate, Fünf- und Sechsecke als topologische Motive auftreten.

    11. [Mn6] under Pressure: A Combined Crystallographic and Magnetic Study (pages 2870–2873)

      Alessandro Prescimone, Constantinos J. Milios, Stephen Moggach, John E. Warren, Alistair R. Lennie, Javier Sanchez-Benitez, Konstantin Kamenev, Roland Bircher, Mark Murrie, Simon Parsons and Euan K. Brechin

      Version of Record online: 5 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705819

      Thumbnail image of graphical abstract

      Faltung unter Druck: Kristallographische Studien an einem Mn6-Einzelmolekülmagnet unter Hochdruckbedingungen belegen drastische Strukturänderungen des magnetischen Kerns (siehe Bild; Mn violett, O rot, N blau), die Einfluss auf die magnetischen Eigenschaften nehmen: Der ferromagnetische Austausch zwischen den Metallatomen wird bei Druckerhöhung schwächer, und unter extrem hohem Druck erfolgt ein Übergang zu antiferromagnetischem Verhalten.

    12. A Photoinducible 1,3-Dipolar Cycloaddition Reaction for Rapid, Selective Modification of Tetrazole-Containing Proteins (pages 2874–2877)

      Wenjiao Song, Yizhong Wang, Jun Qu, Michael M. Madden and Qing Lin

      Version of Record online: 29 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705805

      Thumbnail image of graphical abstract

      Reaktiv, aber biologisch inert: Die bioorthogonale Titelreaktion ermöglicht spezifische chemische Modifizierungen, z. B. Lipidierungen, von synthetischen Proteinen mit Diphenyltetrazolgruppen (siehe Schema). Die Cycloaddition in biologischen Medien verläuft extrem schnell (≤1 min) und toleriert Proteineinheiten. Mit einfachen Alkenen werden stark fluoreszierende Pyrazolin-Cycloaddukte erzeugt.

    13. Room Temperature Copper-Catalyzed 2-Functionalization of Pyrrole Rings by a Three-Component Coupling Reaction (pages 2878–2881)

      Seung Hwan Cho and Sukbok Chang

      Version of Record online: 3 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705940

      Thumbnail image of graphical abstract

      An den Ring angesetzt: Eine kupferkatalysierte Dreikomponentenkupplung von 1-Alkinen und Sulfonylaziden mit Pyrrolderivaten führt zu 2-funktionalisierten Pyrrolringen (siehe Schema). Die hoch effiziente und selektive C-C-Verknüpfung gelingt mit einer Vielfalt von Substraten unter milden Bedingungen.

    14. Chiral Brønsted Acid Catalyzed Asymmetric Baeyer–Villiger Reaction of 3-Substituted Cyclobutanones by Using Aqueous H2O2 (pages 2882–2885)

      Senmiao Xu, Zheng Wang, Xue Zhang, Xumu Zhang and Kuiling Ding

      Version of Record online: 5 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705932

      Thumbnail image of graphical abstract

      Katalytische Mengen einer chiralen Brønsted-Säure genügen für eine enantioselektive Baeyer-Villiger-Oxidation von 3-substituierten Cyclobutanonen, die γ-Lactone in ausgezeichneten Ausbeuten und mit bis zu 93 % ee liefert. Als stöchiometrisches Oxidans nutzt das Verfahren wässriges H2O2 anstelle einer gefährlichen Peroxosäure.

    15. Total Synthesis and Structure Assignment of Papuamide B, A Potent Marine Cyclodepsipeptide with Anti-HIV Properties (pages 2886–2890)

      Weiqing Xie, Derong Ding, Weiwei Zi, Guangyu Li and Dawei Ma

      Version of Record online: 3 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705557

      Thumbnail image of graphical abstract

      Synthese in stereo: Die erste Totalsynthese des cyclischen Peptids Papuamid B aus einem Meeresschwamm liegt vor. Die Konfiguration von drei Stereozentren der Diensäure-Einheit wurde durch Vergleich mit einer Reihe von Stereoisomeren bekannter Konfiguration ermittelt, und die stereochemischen Verhältnisse im 2,3-Diaminobuttersäure-Segment wurden revidiert.

    16. Highly Efficient Organic Reactions “on Water”, “in Water”, and Both (pages 2891–2894)

      Nelly Shapiro and Arkadi Vigalok

      Version of Record online: 3 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705347

      Thumbnail image of graphical abstract

      Beim Rühren mit Wasser an der Luft werden hydrophobe Aldehyde glatt oxidiert. Durch die Zugabe hydrophober Isocyanide zu wässrigen Suspensionen solcher Aldehyde entstehen die Produkte einer Passerini-Reaktion, wobei sowohl die Carbonyl- als auch die Esterfunktion aus dem Aldehyd stammt. Etwas wasserlösliche Reagentien reagieren langsamer als gänzlich unlösliche. Durch Isotopenmarkierung wurde nachgewiesen, dass Wasser in diesen Reaktionen „an Wasser“ beteiligt ist.

    17. Sequence-Based Design of α/β-Peptide Foldamers That Mimic BH3 Domains (pages 2895–2898)

      W. Seth Horne, Melissa D. Boersma, Matthew A. Windsor and Samuel H. Gellman

      Version of Record online: 10 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705315

      Thumbnail image of graphical abstract

      Faltung annehmen! Foldamere haben sich als vielseitige Gerüste beim Design funktioneller Makromoleküle bewährt. Bei einem direkten Ansatz wird die Primärsequenz eines natürlichen α-Peptidliganden in einer Weise verändert, dass ein α/β-Peptid mit vergleichbarer Bindungsaffinität für die Zielproteine des α-Peptids resultiert (siehe Schema).

    18. Synthesis and Structure of Eight-, Nine-, and Ten-Membered Rings with P-Se-Se-P Linkages (pages 2899–2901)

      Guoxiong Hua, Yang Li, Alexandra M. Z. Slawin and J. Derek Woollins

      Version of Record online: 3 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705021

      Thumbnail image of graphical abstract

      Heterogener Ring: [PhP(Se)(μ-Se)]2 reagiert mit Alkyl- oder Aryldiolen zu fünf ungewöhnlichen P-Se-Heterocyclen mit acht- bis zehngliedrigen Ringen und P-Se-Se-P-Motiven. Die Struktur des zehngliedrigen Ringes ist nebenstehend abgebildet.

    19. Ditryptophan Conjugation Triggers Conversion of Biotin Fibers into Soft Spherical Structures (pages 2902–2905)

      K. B. Joshi and Sandeep Verma

      Version of Record online: 27 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705012

      Thumbnail image of graphical abstract

      Runde Sache: Biotin und sein Methylester bilden in Lösung lange Fasern, die durch einfaches Konjugieren mit Ditryptophandipeptid in „weiche“ sphärische Strukturen überführt werden (siehe Bild). Andere aromatische Aminosäuren sind nicht in der Lage, eine derartige Morphogenese auszulösen.

    20. S42− Rings, Disulfides, and Sulfides in Transition-Metal Complexes: The Subtle Interplay of Oxidation and Structure (pages 2906–2910)

      Carlo Mealli, Andrea Ienco, Anne Poduska and Roald Hoffmann

      Version of Record online: 10 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705296

      Thumbnail image of graphical abstract

      Paarweise oder getrennt? Die theoretische Analyse der oxidativen Kupplung zweier koordinierter Disulfidspezies zu einer rechteckigen S42−-Einheit lässt es ratsam erscheinen, eine Reihe von Verbindungen erneut zu untersuchen, die bislang als Disulfidkomplexe betrachtet wurden. Ein elektronisches Modell hilft, den Einfluss des Metallzentrums auf innere Redoxprozesse und die Stabilisierung von S42− oder 2 S22− (oder S2−) zu erklären (siehe Schema).

    21. Hydride Shift Generated Oxonium Ions: Evidence for Mechanism and Intramolecular Trapping Experiments to Form trans THF Derivatives (pages 2911–2913)

      Timothy J. Donohoe, Oliver Williams and Gwydion H. Churchill

      Version of Record online: 28 FEB 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705340

      Thumbnail image of graphical abstract

      Seitenwechsel: cis-substituierte THF-Derivate, die durch oxidative Cyclisierung von Dienen und Diolen erhalten wurden, werden durch eine 1,2-Hydridwanderung und intramolekulare Abfangreaktion mit Hydrid als Nucleophil in die entsprechenden trans-konfigurierten Heterocyclen umgewandelt (siehe Schema). Auch Organometallverbindungen fangen das intermediäre Oxoniumion ab, sodass an C2 verschiedene Gruppen stereoselektiv eingeführt werden können.

    22. Pyridine-N-Oxide as a Mild Reoxidant Which Transforms Osmium-Catalyzed Oxidative Cyclization (pages 2914–2917)

      Timothy J. Donohoe, Katherine M. P. Wheelhouse (née Gosby), Peter J. Lindsay-Scott, Paul A. Glossop, Ian A. Nash and Jeremy S. Parker

      Version of Record online: 5 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705425

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unter Zusatz von Pyridin-N-oxid (PNO) sind durch katalytische oxidative Cyclisierungen auch Pyrrolidine aus N-geschützten Aminoalkoholen und Aminosäuren zugänglich (siehe Schema; Schuztzgruppe Z=PhCH2OCO). Dieses Verfahren erweitert den Anwendungsbereich oxidativer Cyclisierungen, wie anhand der stereoselektiven Synthese einiger di- und trisubstituierter Pyrrolidine gezeigt wird.

    23. Direct and Waste-Free Amidations and Cycloadditions by Organocatalytic Activation of Carboxylic Acids at Room Temperature (pages 2918–2921)

      Raed M. Al-Zoubi, Olivier Marion and Dennis G. Hall

      Version of Record online: 5 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705468

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zahme Carbonsäuren: ortho-Iod- und ortho-Bromphenylboronsäure sind außergewöhnliche Organokatalysatoren für atomökonomische Amidierungen zwischen freien Carbonsäuren und Aminen, die auch funktionalisiert sein dürfen. Außerdem können sie α,β-ungesättigte Carbonsäuren durch Absenken des LUMO für [4+2]-Cycloadditionen aktivieren.

    24. Iron-Catalyzed S-Arylation of Thiols with Aryl Iodides (pages 2922–2925)

      Arkaitz Correa, Mónica Carril and Carsten Bolm

      Version of Record online: 3 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705668

      Thumbnail image of graphical abstract

      Heißes Eisen: Die eisenkatalysierte S-Arylierung von aromatischen und heteroaromatischen Thiolen gelingt effizient bei 135 °C mit einem billigen Katalysatorsystem aus FeCl3 und N,N′-Dimethylethylendiamin. Teure und/oder luftempfindliche Liganden sind nicht erforderlich, und die gewünschten Sulfide entstehen meist in hohen Ausbeuten.

    25. Shape and Crystal-Plane Effects of Nanoscale Ceria on the Activity of Au-CeO2 Catalysts for the Water–Gas Shift Reaction (pages 2926–2929)

      Rui Si and Maria Flytzani-Stephanopoulos

      Version of Record online: 10 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705828

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein zweistufiges Syntheseverfahren wurde angewendet, um goldbeschichtete Ceroxidnanostäbe, -würfel und -polyeder herzustellen (siehe Bild), und ein starker Effekt der CeO2-Form auf die Aktivität als Katalysatoren für das Wassergas-Gleichgewicht trat auf. Gold auf den (110)-Flächen von Ceroxidnanostäben war am aktivsten.

  11. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 16/2008 (page 2933)

      Version of Record online: 20 MAR 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890066

SEARCH

SEARCH BY CITATION