Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 120 Issue 2

December 28, 2007

Volume 120, Issue 2

Pages 225–425

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Titelbild: A Supramolecular Catalyst for Regioselective Hydroformylation of Unsaturated Carboxylic Acids (Angew. Chem. 2/2008) (page 225)

      Tomáš Šmejkal and Bernhard Breit

      Article first published online: 19 DEC 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790258

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Venusfliegenfalle wartet geduldig auf ihre ahnungslose Beute. Verirrt sich ein Insekt in die Falle, so wird es umschlossen und verdaut. In ihrer Zuschrift auf S. 317 ff. beschreiben T. Šmejkal und B. Breit die Entwicklung eines neuartigen Katalysesystems, das – getreu diesem Prinzip – die supramolekulare Erkennung des Substrats mit seiner übergangsmetallkatalysierten Umsetzung verbindet. Auf diese Weise gelingen komplizierte Transformationen wie die regioselektive Hydroformylierung interner Alkene.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Innentitelbild: Shining New Light on an Old Problem: Retooling MALDI Mass Spectrometry for Organotransition-Metal Catalysis (Angew. Chem. 2/2008) (page 226)

      Melanie D. Eelman, Johanna M. Blacquiere, Maeve M. Moriarty and Deryn E. Fogg

      Article first published online: 19 DEC 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790259

      Thumbnail image of graphical abstract

      MALDI-MS in einer Inertatmosphäre hat sich zur Identifizierung von Organometallverbindungen bewährt. D. E. Fogg und Mitarbeiter beschreiben in ihrer Zuschrift auf S. 309 ff., wie die Zersetzung minimiert werden kann, indem das Spektrometer an eine Handschuhbox angeschlossen und die Probe durch Ladungstransfer ionisiert wird. Neutralverbindungen wie der abgebildete Grubbs-Katalysator ergeben dabei Radikalkationen. Dass die Isotopenmuster der Metalle beobachtet werden können, steigert den Nutzen dieser Methode für die Übergangsmetallchemie.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Graphisches Inhaltsverzeichnis: Angew. Chem. 2/2008 (pages 229–239)

      Article first published online: 19 DEC 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790260

  4. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  5. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  6. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. B-N und C-C im Vergleich: Wie ähnlich sind sie einander? (pages 248–250)

      Zhiqiang Liu and Todd B. Marder

      Article first published online: 14 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703535

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der kleine Unterschied: Cyclische π-Systeme, in denen BN-Einheiten ihre isoelektronischen CC-Gegenstücke ersetzen, faszinieren Chemiker und Materialwissenschaftler seit Jahrzehnten. Die jüngste Veröffentlichung von Piers et al. über die Synthese, die Kristallstruktur und die optischen Eigenschaften von 10a-Aza-10b-borapyrenen (siehe Abbildung) ist ein Durchbruch auf diesem Gebiet.

    2. Reaktivität von Chromkomplexen unter Spinkontrolle (pages 251–253)

      Randolf D. Köhn

      Article first published online: 15 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703827

      Thumbnail image of graphical abstract

      Spinblockade: Die leichte reduktive C-H-Eliminierung ist ein Schüsselschritt bei der Chrom-katalysierten selektiven Olefin-Trimerisierung. Die direkte Umsetzung wird aber wie im Schema gezeigt durch einen Wechsel des Spinzustandes verhindert. Dieses Highlight beschreibt auch die neuesten Erkenntnisse zum Mechanismus der katalytischen Trimerisierung unter besonderer Berücksichtigung der Spinzustände.

    3. Kinetische Racematspaltung und Desymmetrisierung durch stereoselektive Silylierung von Alkoholen (pages 254–257)

      Sebastian Rendler and Martin Oestreich

      Article first published online: 6 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200704210

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hab acht, asymmetrische Acylierung! Die nichtenzymatische kinetische Racematspaltung und Desymmetrisierung durch asymmetrische Acylierung von Alkoholen hat in der verwandten Silylierung einen Konkurrenten gefunden. Das Schema zeigt die Zweipunktanbindung des Substrats in der katalysator- (links) und reagenskontrollierten stereoselektiven Silylierung (rechts).

  7. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Aktivierung von Wasserstoff durch ungesättigte gemischte Metallcluster und -komplexe (pages 258–263)

      Richard D. Adams and Burjor Captain

      Article first published online: 6 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200702407

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kooperative Metalle: Ungesättigte gemischte Metallcluster und -komplexe mit Platinatomen und sperrigen Phosphanliganden können Wasserstoff aktivieren (siehe vereinfachte Abbildung; Pt blau, Rh grün, P gelb, O rot, C hellbraun, H grau). Zusätzlich zu aktuellen Ergebnissen auf diesem Gebiet werden einige verwandte Studien über Kooperativität in Dimetallkomplexen und Trimetallnanopartikeln für die katalytische Hydrierung angesprochen.

  8. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Metallkatalysierte enantioselektive Allylierungen in der asymmetrischen Synthese (pages 264–303)

      Zhan Lu and Shengming Ma

      Article first published online: 29 OCT 2007 | DOI: 10.1002/ange.200605113

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kohlenstoff-Chiralitätszentren können hoch stereoselektiv aufgebaut werden, indem Allylsubstrate mit einer Abgangsgruppe LG in Gegenwart von Metallkomplexen und chiralen Liganden mit Nucleophilen Nu umgesetzt werden.

  9. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. The Structure of the Plutonium Oxide Nanocluster [Pu38O56Cl54(H2O)8]14− (pages 304–308)

      L. Soderholm, Philip M. Almond, S. Skanthakumar, Richard E. Wilson and Peter C. Burns

      Article first published online: 10 DEC 2007 | DOI: 10.1002/ange.200704420

      Thumbnail image of graphical abstract

      Oxid eingeschlossen: Die Struktur eines Plutonium(IV)-oxid-Nanopartikels (siehe Bild; Pu grün, O rot und blau, Cl gelb) wurde im Einkristall durch Beugungsstudien und in wässriger Lösung durch Streuung hochenergetischer Röntgenstrahlung bestimmt. Die Nanopartikel enthalten 38 Pu-Ionen in einem Sauerstoffgitter, das gegenüber der Fluoritphase von PuO2 leicht verzerrt ist. Ein Absorptionsspektrum in Lösung zeigt die typischen Merkmale einer polymeren Pu-Spezies.

    2. Shining New Light on an Old Problem: Retooling MALDI Mass Spectrometry for Organotransition-Metal Catalysis (pages 309–312)

      Melanie D. Eelman, Johanna M. Blacquiere, Maeve M. Moriarty and Deryn E. Fogg

      Article first published online: 28 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200704489

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Luft rauslassen: Die Identifizierung von Organometallverbindungen ist aufwendig, doch durch Charge-Transfer-MALDI-MS unter Luftausschluss können solche reaktiven und oft empfindlichen Übergangsmetallspezies beobachtet werden. Als Beispiele dienen Katalysatoren für die Olefinmetathese, Hydrierung, Polymerisation und Cyclopropanierung. IMes = N,N′-Bis(mesityl)imidazol-2-yliden.

    3. Gold(0) Porphyrins on Gold Nanoparticles (pages 313–316)

      Masayuki Kanehara, Hirokazu Takahashi and Toshiharu Teranishi

      Article first published online: 19 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703943

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mehrzähnige makrocylische Porphyrinthioester wirken als Schutzhülle für Au-Nanopartikel, indem sie durch Bildung von S-Au-Bindungen die Au-Oberfläche belegen (siehe Bild) und dabei relativ stabile Au0-Porpyrin-Komplexe bilden. Die Intensität der spektroskopischen Soret-Bande kann über den Abstand zwischen dem Porphyrinring und der Au-Oberfläche eingestellt werden.

    4. A Supramolecular Catalyst for Regioselective Hydroformylation of Unsaturated Carboxylic Acids (pages 317–321)

      Tomáš Šmejkal and Bernhard Breit

      Article first published online: 12 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703192

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Leistungsfähigkeit der Enzymkatalyse ist eines der großen Vorbilder der modernen Chemie. Ein neuartiges System (siehe Schema; Do=Donor, FG=funktionelle Gruppe) ahmt die Eigenschaften von Enzymen nach: Durch die Kombination von Substraterkennung und Übergangsmetallkatalyse werden eine hohe Effizienz und eine Selektivität bezüglich des Substrats und der Reaktionsstelle erzielt.

    5. Quantum Dot Bioconjugation during Core–Shell Synthesis (pages 322–325)

      Qiangbin Wang, Yan Liu, Yonggang Ke and Hao Yan

      Article first published online: 14 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703648

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein kleiner Schritt: Eine vielseitige und robuste einstufige Methode zur Erzeugung stabiler, wasserlöslicher Quantenpunkt(QD)-Biomolekül-Konjugate wird beschrieben. Damit gelingt es leicht, im Zuge einer Kern-Schale-Synthese DNA-Moleküle an den QDs anzubringen (siehe Schema für die Funktionalisierung eines CdSe@ZnS-Kern-Schale-CD mit DNA).

    6. Stimuli-Responsive Reversible Transport of Nanoparticles Across Water/Oil Interfaces (pages 326–329)

      Erik W. Edwards, Munish Chanana, Dayang Wang and Helmuth Möhwald

      Article first published online: 14 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200702597

      Thumbnail image of graphical abstract

      In beide Richtungen: Durch stimuliresponsive Bedeckung mit Polymerketten können Gold-Nanopartikel (Au-NPs) sowohl in wässrigen als auch organischen Medien kolloidal stabilisiert werden. In einem salzhaltigen zweiphasigen Wasser-Öl-System sind die modifizierten Partikel in der Lage, die Wasser-Öl-Grenzfläche spontan und reversibel in beide Richtungen zu passieren (siehe Bild).

    7. Structure of the Protein BPTI Derived with NOESY in Supercooled Water: Validation and Refinement of Solution Structures (pages 330–332)

      Yang Shen and Thomas Szyperski

      Article first published online: 12 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200702842

      Thumbnail image of graphical abstract

      Höhere Präzision durch Unterkühlen: Die Verfeinerung einer bei 36 °C erhaltenen NMR-Struktur des 6-kDa-Proteins BPTI (siehe Bild, rot) mit NOE-Abstandseinschränkungen, die in einer unterkühlten wässrigen Lösung bei −15 °C gemessen wurden, führte zu einer Struktur, deren Koordinaten etwa zweimal präziser bestimmt waren (blau). Anders als bei Kristallstrukturbestimmungen, die bei −150 °C durchgeführt werden, werden die Konformationen der flexiblen Seitenketten auf der Oberfläche dabei kaum beeinflusst.

    8. Highly Efficient and Thermally Stable Organic Sensitizers for Solvent-Free Dye-Sensitized Solar Cells (pages 333–336)

      Hyunbong Choi, Chul Baik, Sang Ook Kang, Jaejung Ko, Moon-Sung Kang, Md. K. Nazeeruddin and Michael Grätzel

      Article first published online: 16 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703852

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine extrem hohe Umwandlungseffizienz von 8.6 % unter AM1.5-Sonnenlicht wurde mit Funktionseinheiten bestehend aus JK-46 (siehe Struktur) und einem flüchtigen Elektrolyten erzielt. Solarzellen, die mit dem JK-46-Sensibilisator und einem lösungsmittelfreien flüssig-ionischen Elektrolyten gefertigt wurden, ergaben Ausbeuten über 7 % und zeigten bei intensiver Bestrahlung bei 60 °C während 1000 h exzellente Stabilitäten.

      Corrected by:

      Berichtigung: Highly Efficient and Thermally Stable Organic Sensitizers for Solvent-Free Dye-Sensitized Solar Cells

      Vol. 121, Issue 10, 1739, Article first published online: 17 FEB 2009

    9. Capture and Release of Protein by a Reversible DNA-Induced Sol–Gel Transition System (pages 337–339)

      Bryan Wei, Immensee Cheng, Kathy Q. Luo and Yongli Mi

      Article first published online: 21 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200704143

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vorübergehende Verknüpfungen: Polyacrylamid-Hauptketten wurden mit DNA-Strängen als Seitenketten versehen, die durch DNA-Basenpaarung mit einem verknüpfenden Strang an Thrombin geliert wurden (siehe Schema). Bildet ein komplementärer DNA-Strang einen Duplex mit dem verknüpfenden Strang, so löst sich das Hydrogel wieder auf und Thrombin wird freigesetzt.

    10. Ga–Al Mixed-Oxide-Supported Gold Nanoparticles with Enhanced Activity for Aerobic Alcohol Oxidation (pages 340–343)

      Fang-Zheng Su, Yong-Mei Liu, Lu-Cun Wang, Yong Cao, He-Yong He and Kang-Nian Fan

      Article first published online: 20 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200704370

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine „grüne“ Oxidation: Ein hochaktiver Katalysator für die aerobe Oxidation von Alkoholen bei Umgebungsbedingungen ohne Basezusatz besteht aus Gold auf mesostrukturierten γ-Ga2O3/Al2O3-Trägern (siehe Bild). Die Aktivitätserhöhung wird auf die außergewöhnlichen Eigenschaften von Gallium-Mischoxiden bei der Dehydrierung von Alkoholen zurückgeführt.

    11. Interplay between Hydrogen Bonding and Macromolecular Architecture Leading to Unusual Phase Behavior in Thermosensitive Microgels (pages 344–347)

      Martina Keerl, Vytautas Smirnovas, Roland Winter and Walter Richtering

      Article first published online: 19 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703728

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gemischt oder getrennt: Die intra- und intermolekularen Wasserstoffbrücken in Mikrogelen aus N-Isopropylacrylamid (NIPAM) und N,N-Diethylacrylamid (DEAAM) wurden durch FTIR-Spektroskopie bestimmt. Im Unterschied zu Kern-Schale-Systemen (rechts) sind Polymer-Polymer-Wechselwirkungen in Copolymermikrogelen (links) durch eine ausgeprägtere intramolekulare Wasserstoffbrückenbildung begünstigt. Dies kommt in einer deutlich gesenkten Phasenübergangstemperatur zum Ausdruck.

    12. Mechanistic Insight into the Diastereoselective Rhodium-Catalyzed Pauson–Khand Reaction: Role of Coordination Number in Stereocontrol (pages 348–351)

      Huijun Wang, James R. Sawyer, P. Andrew Evans and Mu-Hyun Baik

      Article first published online: 19 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200702822

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wieviel CO? Eine theoretische Studie zum Ursprung der Diastereoselektivität bei der rhodiumkatalysierten Pauson-Khand-Reaktion (siehe Schema) lieferte zwei mechanistische Szenarien, in denen ein fünffach koordinierter Organorhodium-Komplex zu optimaler Selektivität führt. Der relative Anteil, mit dem die Komplexe gebildet werden, hängt von der Kohlenmonoxid-Konzentration ab. Der Befund unterscheidet sich von Ergebnissen mit Phosphan-Rhodium(I)-Komplexen.

    13. Platinum-Catalyzed Formation of Cyclic-Ketone-Fused Indoles from N-(2-Alkynylphenyl)lactams (pages 352–355)

      Guotao Li, Xiaogen Huang and Liming Zhang

      Article first published online: 12 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200702931

      Thumbnail image of graphical abstract

      In einer Sauerstoffatmosphäre gelingt die effiziente Bildung hochsubstituierter anellierter Indole durch Cyclisierung und anschließende sequenzielle Wanderung von zwei Molekülgruppen. Die Cycloisomerisierung kann formal als intramolekularer Einschub des Alkinterminus in die Lactam-Amidbindung bei gleichzeitiger Wanderung des Substituenten R gesehen werden (siehe Schema; n=0–2; R=Alkyl, Alkenyl, Aryl, H; R′=OMe, Br, CO2Et).

    14. One-Pot Multicomponent Synthesis of Indoles from 2-Iodobenzoic Acid (pages 356–358)

      Olivier Leogane and Hélène Lebel

      Article first published online: 23 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703671

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aus einem Alkin, einem Nucleophil und einer Carbonsäure wurden Indolderivate in guten Ausbeuten und mit hoher Regioselektivität durch eine Eintopfsequenz aus Curtius-Umlagerung und palladiumkatalysierter Indolisierung erhalten (siehe Schema). Dabei wird ein synergetischer Effekt beobachtet: Ein Kopplungsprodukt der ersten Reaktion wirkte im zweiten Schritt als Reagens. Die erste Synthese von Indol-N-carboxamid-Derivaten durch Heteroanellierung wird überdies beschrieben.

      Corrected by:

      Berichtigung: One-Pot Multicomponent Synthesis of Indoles from 2-Iodobenzoic Acid

      Vol. 120, Issue 16, 2949, Article first published online: 1 APR 2008

    15. A Core/Shell Catalyst Produces a Spatially Confined Effect and Shape Selectivity in a Consecutive Reaction (pages 359–362)

      Jun Bao, Jingjiang He, Yi Zhang, Yoshiharu Yoneyama and Noritatsu Tsubaki

      Article first published online: 15 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703335

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gut verpackt: Die Abscheidung einer Membran aus H-Beta-Zeolith auf der Oberfläche eines vorgeformten Co/Al2O3-Pellets ergibt einen neuartigen Kern-Schale-Katalysator mit einer abgegrenzten Reaktionsumgebung, der exzellente Selektivitäten in der Synthese von Isoparaffinen aus Synthesegas bietet (siehe Bild; FT=Fischer-Tropsch). Die Bildung langkettiger Kohlenwasserstoffe wird durch die Zeolithmembran vollständig unterdrückt. Durch Variieren des Membran- und Katalysatortyps könnten vielfältige Arten von Folgereaktionen katalysiert werden.

    16. Fluorine-Directed Diastereoselective Iodocyclizations (pages 363–366)

      Matthew Tredwell, Jennifer A. R. Luft, Marie Schuler, Kenny Tenza, Kendall N. Houk and Véronique Gouverneur

      Article first published online: 16 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703465

      Thumbnail image of graphical abstract

      Introvertiertes Fluor: β-Fluorlactone und -tetrahydrofurane werden durch die iodierende Cyclisierung von Allylfluoriden synthetisiert. Der Fluorsubstituent bewirkt als Steuerungsgruppe effizient einen syn-Ringschluss. Experimente und theoretische Studien sprechen dafür, dass die Ausrichtung des Fluoratoms nach innen (siehe Strukturbild) den stereochemischen Verlauf dieser Reaktionen bestimmt.

    17. Unusual B4N2C2 Ligand in a Ruthenium Pseudo-Triple-Decker Sandwich Complex Displaying Three Reversible Electron-Transfer Steps (pages 367–370)

      Hanh V. Ly, Heikki M. Tuononen, Masood Parvez and Roland Roesler

      Article first published online: 16 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703556

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sesam, öffne Dich: Bei der Reaktion des heterobicyclischen Pentalendiyl-artigen Me2Ph4B4N2C2-Dianions mit [{(C5Me5)RuCl}4] wird die N-N-Bindung gespalten, und es resultiert ein Pseudotripeldecker-Sandwichkomplex (siehe Bild). Am zentralen B4N2C2-Ring mit annähernd linearen B-N-B-Einheiten stehen die Rutheniumzentren ungewöhnlich nahe zueinander. Cyclovoltammetrische Messungen deuten auf eine effiziente Elektronendelokalisierung über das gesamte Gerüst hin.

    18. Converting Free-Standing Porous Silicon into Related Porous Membranes (pages 371–373)

      Yajun Yang, Guowen Meng, Xianyun Liu and Lide Zhang

      Article first published online: 8 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703698

      Thumbnail image of graphical abstract

      Reichlich PS! Poröse Membranen der Zusammensetzung SixAy , z. B. Si3N4, SiC und Zn2SiO4, wurden durch In-situ-Umwandlung von Filmen aus porösem Silicium (PS) hergestellt (siehe Bild). Die erzeugten Membranen haben die Morphologie und Mikrostruktur der ursprünglichen PS-Filme und könnten Anwendung in Filtern, katalytischen Trägermaterialien und Sensormaterialien finden.

    19. Elucidation of an Overpotential-Limited Branching Phenomenon Observed During the Electrocrystallization of Cuprous Oxide (pages 374–378)

      Matthew J. Siegfried and Kyoung-Shin Choi

      Article first published online: 16 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200702432

      Thumbnail image of graphical abstract

      Molekulare Bonsai: Je nach Reaktionsbedingungen verläuft das Wachstum von Cu2O-Kristallen über einen überspannungsbegrenzten (Bild links) oder einen konventionellen diffusionsbegrenzten Dendrimerverzweigungsmechanismus (rechts). Entscheidende Parameter, die die Facettenbildung und die Verzweigung beeinflussen, sind der pH-Wert und die Überspannung.

    20. 3D Aperiodic Hierarchical Porous Graphitic Carbon Material for High-Rate Electrochemical Capacitive Energy Storage (pages 379–382)

      Da-Wei Wang, Feng Li, Min Liu, Gao Qing Lu and Hui-Ming Cheng

      Article first published online: 19 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200702721

      Thumbnail image of graphical abstract

      Elektrochemische Kondensatoren: Ein hierarchisches poröses Material auf Graphitbasis enthält makroporöse ionengepufferte Mikroreservoirs, Kanäle für den Ionentransport und lokalisierte Graphitstrukturen (siehe Bilder des Gerüsts (oben) und eines Kohlenstoffplättchens). Das neue Material löst Probleme der Elektrodenkinetik, die anderen elektrochemischen Kondensatoren anhaften, und ist daher hervorragend für die schnelle Energiespeicherung geeignet.

      Corrected by:

      Berichtigung: 3D Aperiodic Hierarchical Porous Graphitic Carbon Material for High-Rate Electrochemical Capacitive Energy Storage

      Vol. 121, Issue 9, 1553, Article first published online: 10 FEB 2009

    21. Self-Assembly in Systems of Subcomponents: Simple Rules, Subtle Consequences (pages 383–386)

      Rupam J. Sarma and Jonathan R. Nitschke

      Article first published online: 16 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703877

      Thumbnail image of graphical abstract

      Und jetzt alle: Fünf Komponenten ordnen sich um ein CuI-Zentrum an und bilden die vier gezeigten Strukturen, wobei jeder beliebige Satz von Produkten über die Stöchiometrie der Reaktionspartner zugänglich ist. Um die beobachtete Selektivität zu erklären, genügt es nicht, die Stabilität der einzelnen Produkte abzuwägen, sondern das System muss als Ganzes betrachtet werden.

    22. Direct Detection and Mapping of Sites of Base Modification in DNA Fragments by Tandem Mass Spectrometry (pages 387–390)

      Goutam Chowdhury and F. Peter Guengerich

      Article first published online: 19 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703942

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aufschlussreiche Zerfallsprodukte: Die Alkylierung eines Doppelstrang-Oligonucleotids aus 15 Basenpaaren durch die Karzinogene (±)-anti-Benzo[a]pyrendiol-Epoxid (siehe Bild) oder N-Hydroxy-4-aminobiphenyl wird durch eine Kombination aus Flüssigphasenchromatographie und Tandemmassenspektrometrie mit stoßinduzierter Dissoziation (CID) verfolgt. Die Methode erfordert keine vorherige DNA-Spaltung oder Hydrolyse.

    23. Nickel/BPh3-Catalyzed Alkynylcyanation of Alkynes and 1,2-Dienes: An Efficient Route to Highly Functionalized Conjugated Enynes (pages 391–393)

      Yoshiaki Nakao, Yasuhiro Hirata, Masaaki Tanaka and Tamejiro Hiyama

      Article first published online: 15 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200704095

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die C(sp)-C(sp)-Bindung von Alkinylcyaniden wird durch ein Katalysatorsystem aus [Ni(cod)2] und der Lewis-Säure BPh3 aktiviert. Mit diesem Zweikomponentenkatalysator gelangen die ersten Alkinylcyanierungen von Alkinen und 1,2-Dienen. Als Produkte der stereo- und regioselektiven Reaktionen wurden funktionalisierte konjugierte Enine erhalten.

    24. Catalytic Enantioselective Passerini Three-Component Reaction (pages 394–397)

      Shi-Xin Wang, Mei-Xiang Wang, De-Xian Wang and Jieping Zhu

      Article first published online: 15 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200704315

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mach es enantioselektiv! Der [(Salen)AlIIICl]-Komplex 1 katalysiert die Titelreaktion eines Aldehyds, einer Carbonsäure und eines Isocyanids zu α-Acyloxyamiden 2 mit guter bis exzellenter Enantioselektivität. Mithilfe einer Reihe nicht chelatbildender Substrate lassen sich vielfältige chirale Produkte herstellen. R1=Alkyl; R2=Alkyl, Alkenyl, Aryl; R3=Alkyl, Aryl.

    25. Highly Enantioselective Hydrophosphonylation of Aldehydes Catalyzed by Tridentate Schiff Base Aluminum(III) Complexes (pages 398–400)

      Xin Zhou, Xiaohua Liu, Xu Yang, Deju Shang, Junguo Xin and Xiaoming Feng

      Article first published online: 14 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200704116

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aktiv als Dimer: Ein Aluminium(III)-Komplex einer dreizähnigen Schiff-Base ergab in der asymmetrischen Hydrophosphonylierung von Aldehyden gute Ausbeuten und bis zu 97 % ee. Ein großer positiver nichtlinearer Effekt und die Analyse mit hochauflösender Massenspektrometrie sprechen dafür, dass während der Reaktion ein dimerer Aluminiumkomplex vorliegt. Ad = Adamantyl.

    26. IR Spectrum of the Ethyl Cation: Evidence for the Nonclassical Structure (pages 401–403)

      Horia-Sorin Andrei, Nicola Solcà and Otto Dopfer

      Article first published online: 14 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200704163

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch Markierung mit Argon konnte das IR-Spektrum des Ethylkations (C2H5+) mithilfe von resonanter IR-Photodissoziationsspektroskopie schwach gebundener C2H5+⋅Ar-Komplexe abgeleitet werden (siehe Bild). Das experimentelle Spektrum ähnelt stark den theoretischen Spektren von 1 und 1⋅Ar, weicht jedoch deutlich vom Spektrum von 2 ab; damit wird der erste direkte spektroskopische Nachweis für die nichtklassische Struktur 1 des protonierten Ethens erbracht.

    27. Katalytische enantioselektive konjugierte 1,6-Addition von Grignard-Reagentien an lineare Dienoate (pages 404–407)

      Tim den Hartog, Syuzanna R. Harutyunyan, Daniel Font, Adriaan J. Minnaard and Ben L. Feringa

      Article first published online: 28 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703702

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelte Funktion: Der katalytische Kupferkomplex des „inversen“ Josiphos-Liganden bestimmt sowohl die Regio- als auch die Enantioselektivität der Titelreaktion. Damit gelingt eine enantioselektive 1,6-Addition von Grignard-Reagentien an acyclische α,β,γ,δ-ungesättigte Ester, die an der β- und δ-Position einfach substituiert sind (siehe Schema).

    28. Gezielte Synthese eines doppelwandigen Tetraeders, aufgebaut aus zwei unterschiedlichen C3-symmetrischen Liganden (pages 408–411)

      Iris M. Oppel (geb. Müller) and Kirsten Föcker

      Article first published online: 13 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703789

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelt hält besser: Für die Vorhersage der Struktur supramolekularer Koordinationsverbindungen muss der „Biss“ der Liganden genau zu den sterischen Ansprüchen der gebundenen Metallatome passen. Der Einsatz zweier unterschiedlicher C3-symmetrischer Liganden ergab jedoch einen doppelwandigen Koordinationskäfig (innerer Käfig: rot, äußere Dreiecksflächen: blau; orange Zn2+, gelb Methanolat, grün MeOH oder H2O) aus nicht perfekt passenden Ligand-Metall-Paaren.

    29. Selektive aktivitätsbasierte Sonden für Cystein-Cathepsine (pages 412–415)

      Anja Watzke, Gregor Kosec, Maik Kindermann, Volker Jeske, Hans-Peter Nestler, Vito Turk, Boris Turk and K. Ulrich Wendt

      Article first published online: 19 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200702811

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aus Inhibitoren werden Sonden: Proteaseinhibitoren mit optimierter Selektivität wurden durch Austausch der elektrophilen Kopfgruppe (z. B. Nitril) gegen eine spaltbare Peptidbindung in selektive Proteasesubstrate umgewandelt. Durch Anbringen geeigneter Reportergruppen entstehen aktivitätsbasierte Sonden für die selektive Zell-Bildgebung von Cystein-Cathepsinen.

    30. Der mehrzähnige Ligand (MeOMe2Si)3Si: ungewöhnliche Koordinationsweisen in Alkalimetallsilaniden (pages 416–420)

      Clemens Krempner, Malcolm H. Chisholm and Judith Gallucci

      Article first published online: 16 NOV 2007 | DOI: 10.1002/ange.200703575

      Thumbnail image of graphical abstract

      An die Kette gelegt: Die Einführung von Methoxygruppen in (Me3Si)4Si und Umsetzung mit einem Alkalimetallalkoxid führt zu bisher unbekannten zwitterionischen Alkalimetallsilaniden [(MeOMe2Si)3SiM] mit Bicyclooctan- (Li, Na) oder Heterocubanstruktur (K). Die Lithium- und Natriumverbindungen bilden im festen Zustand polymere Ketten (siehe z. B. das Li-Derivat; blau Si, rot O, grün Li, grau C) und dissoziieren in THF-Lösungen zu zwitterionischen Monomeren.

  10. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 3/2008 (page 425)

      Article first published online: 19 DEC 2007 | DOI: 10.1002/ange.200790262

SEARCH

SEARCH BY CITATION