Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 120 Issue 35

August 18, 2008

Volume 120, Issue 35

Pages 6595–6827

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Titelbild: A Highly Emissive Fluorescent Nucleoside that Signals the Activity of Toxic Ribosome-Inactivating Proteins (Angew. Chem. 35/2008) (page 6595)

      Seergazhi G. Srivatsan, Nicholas J. Greco and Yitzhak Tor

      Version of Record online: 11 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890224

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ribosom inaktivierende Proteine wie Ricin zählen zu den stärksten bekannten Giften. Trotz ihrer einfachen Isolierung aus natürlichen Quellen (gezeigt ist Ricinus communis, der Wunderbaum) mangelt es noch an geeigneten Therapien sowie Techniken zur Detektion im Freien. In ihrer Zuschrift auf S. 6763 ff. stellen Y. Tor et al. RNA-Konstrukte vor, die komplementär zum α-Sarcin/Ricin-RNA-Substrat sind und die Depurinierung eines spezifischen Adenosinrestes anzeigen. (Quellenangabe: O. T. Thomé, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, 1885, Gera.)

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Innentitelbild: A Discrete Supramolecular Conglomerate Composed of Two Saddle-Distorted Zinc(II)-Phthalocyanine Complexes and a Doubly Protonated Porphyrin with Saddle Distortion Undergoing Efficient Photoinduced Electron Transfer (Angew. Chem. 35/2008) (page 6596)

      Takahiko Kojima, Tatsuhiko Honda, Kei Ohkubo, Motoo Shiro, Takahiro Kusukawa, Takamitsu Fukuda, Nagao Kobayashi and Shunichi Fukuzumi

      Version of Record online: 11 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890225

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein supramolekulares Aggregat aus einem doppelt protonierten, zur Sattelform verzerrten Porphyrindikation und zwei ebenfalls zur Sattelform verzerrten Zink(II)-Phthalocyanin-Komplexen wird von T. Kojima et al. in der Zuschrift auf S. 6814 ff. vorgestellt. Das Aggregat geht einen photoinduzierten Elektronentransfer vom Zink(II)-Phthalocyanin zum Porphyrin-Dikation ein und erzeugt dabei einen Elektronentransferzustand mit einer Lebensdauer von 667 ps.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  4. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  5. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  6. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Amyloid-Dissoziation

      Kälte- und druckinduzierte Dissoziation von Proteinaggregaten und Amyloidfibrillen (pages 6618–6621)

      Rajesh Mishra and Roland Winter

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802027

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hilfreiche Abkühlung: Kältedenaturierung und hohe Drücke können Proteinaggregate und unter bestimmten Bedingungen auch Amyloidfibrillen dissoziieren (siehe Bild). Diese Untersuchungen liefern weitergehende Informationen über die Polymorphie der Amyloidstrukturen, ihre Vorstufen und ihre Transformationsprozesse.

    2. Proteinstrukturen

      Bildung von Proteinaggregaten durch Metallkoordination (pages 6622–6624)

      Kagan Kerman and Heinz-Bernhard Kraatz

      Version of Record online: 24 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801169

      Thumbnail image of graphical abstract

      Treffpunkt Metall: Das Vermögen von Metallionen, durch koordinative Bindung die Zusammenlagerung von Proteinen zu Proteinaggregaten zu bewirken (siehe Schema; grüne Kugel: Metallion), ermöglicht die Entwicklung von experimentellen sowie Bioinformatik-Methoden zur Untersuchung von Protein-Protein-Wechselwirkungen.

  7. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Metall-Metall-Komplexe

      Direkte Bindungen zwischen Metallatomen: Dimetallkomplexe von Zink, Cadmium und Quecksilber (pages 6626–6637)

      Ernesto Carmona and Agustín Galindo

      Version of Record online: 16 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200704568

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einer gibt die Richtung vor: In den vergangenen Jahren wurden mehrere stabile Komplexe mit direkten Zn-Zn-Bindungen beschrieben, deren mögliche Existenz man lange angezweifelt hatte. Auslöser dieser Forschungen war die überraschende Synthese von [Zn25-C5Me5)2], in dem die [Zn-Zn]2+-Einheit durch zwei ekliptisch angeordnete C5Me5-Liganden koordiniert wird (siehe Struktur; grün Zn, grau C). Neben verwandten Zn-Komplexen wurden auch homologe Cd- und Hg-Spezies entdeckt.

  8. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Nanoelektronik

      Leuchtdioden mit Halbleiternanokristallen (pages 6638–6650)

      Andrey L. Rogach, Nikolai Gaponik, John M. Lupton, Cristina Bertoni, Diego E. Gallardo, Steve Dunn, Nello Li Pira, Marzia Paderi, Piermario Repetto, Sergei G. Romanov, Colm O'Dwyer, Clivia M. Sotomayor Torres and Alexander Eychmüller

      Version of Record online: 30 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705109

      Thumbnail image of graphical abstract

      Farblich abgestimmt: Leuchtdioden aus Halbleiternanokristallmaterialien haben eine bemerkenswerte Entwicklung im Laufe eines Jahrzehnts durchlaufen, wobei die externe Quantenausbeute solcher Funktionseinheiten um mehr als zwei Größenordnungen erhöht und hoch gesättigte Farbemissionen erreicht wurden (Bild: Nanokristall-LED sowie größenabhängige Photolumineszenz von CdTe-Nanokristallen). Gegenüber rein organischen LEDs haben die Nanokristall-Anordnungen eine ganze Reihe potenzieller Vorteile, z. B. spektralreine Emission.

    2. Nanotechnologie

      Gas- und Dampfsensoren auf der Basis von Kohlenstoff-Nanoröhren (pages 6652–6673)

      Douglas R. Kauffman and Alexander Star

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200704488

      Thumbnail image of graphical abstract

      Große Wirkung mit winzigen Bauteilen: Die Integration von Kohlenstoff-Nanoröhren (CNTs) in elektronische Funktionseinheiten führt zu hochempfindlichen und kompakten chemischen Sensoren (siehe Transistormodell einer CNT zwischen zwei Elektroden). Die Baulemente nutzen die einzigartigen Effekte auf der Oberfläche nanoskaliger Strukturen für die Spurendetektion gas- und dampfförmiger Analyte.

  9. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Carborane

      Nickel-Mediated Coupling Reactions of Carboryne with Alkenes: A Synthetic Route to Alkenylcarboranes (pages 6674–6677)

      Zaozao Qiu and Zuowei Xie

      Version of Record online: 30 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801958

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein unüblicher Kupplungspartner: Der Nickel-Carborin-Komplex 1 reagiert mit substituierten Styrolen 2 hoch regio- und stereoselektiv sowie in mäßigen bis sehr guten Ausbeuten zu Alkenylcarboranen. Dadurch können Produkte wie bei Heck- (3) oder En-Reaktionen (4) entstehen (siehe Schema). Ein Mechanismus mit Alkeninsertion und nachfolgender β-Hydrideliminierung und reduktiver Eliminierung wird vorgeschlagen.

      Corrected by:

      Berichtigung: Nickel-Mediated Coupling Reactions of Carboryne with Alkenes: A Synthetic Route to Alkenylcarboranes

      Vol. 120, Issue 40, 7692, Version of Record online: 22 SEP 2008

    2. Naturstoffsynthese

      High-Pressure Entry into Platencin (pages 6678–6680)

      Dennis C. J. Waalboer, Mark C. Schaapman, Floris L. van Delft and Floris P. J. T. Rutjes

      Version of Record online: 29 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802912

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bakterien geraten unter Druck! Der tricyclische Kern des kürzlich entdeckten Antibiotikums Platencin kann durch eine effiziente Synthese enantiomerenrein aufgebaut werden. Eine neuartige Hochdruck-Diels-Alder-Reaktion des Aromastoffs (S)-(−)-Perillaaldehyd und eine SmI2-vermittelte Pinacolcyclisierung erzeugen das Bicyclo[2.2.2]octan-Gerüst (siehe Schema).

    3. Total Syntheses and Structural Revision of α- and β-Diversonolic Esters and Total Syntheses of Diversonol and Blennolide C (pages 6681–6684)

      K. C. Nicolaou and Ang Li

      Version of Record online: 24 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802632

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neue Zuordnung: Totalsynthesen der ursprünglich vorgeschlagenen Strukturen der natürlichen α- und β-Diversonolester (1 und 2) sowie Diversonol (3) führten zur Revision der Strukturen von 1 und 2 zu 4 bzw. 5.

    4. Oberflächenchemie

      Hydrocarbon Chain Growth on V(100) Single-Crystal Surfaces via Vinyl Intermediates (pages 6685–6687)

      Min Shen and Francisco Zaera

      Version of Record online: 23 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802338

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein vierstufiger Mechanismus für die thermische Aktivierung von Methylenspezies auf V(100)-Oberflächen unter Bildung von Propen wurde experimentell gestützt (siehe Schema). Die Dehydrierung von Methylen zu Methylidin und die Kupplung mit einer anderen Methylengruppe ergeben ein Vinylintermediat, das mit einer Methylengruppe zu einer Allylspezies reagiert, die zu Propen hydriert wird. Daraus lässt sich eine Beteiligung von Vinylintermediaten an der Fischer-Tropsch-Synthese ableiten.

    5. Synthesemethoden

      Synthesis of Enantioenriched α-(Hydroxyalkyl)-tri-n-butylstannanes (pages 6688–6691)

      Anyu He and John R. Falck

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802313

      Thumbnail image of graphical abstract

      Li und Mg – gewogen und zu leicht befunden: Die katalytische asymmetrische Synthese der Titelverbindungen in Form der Ester oder Thiocarbamate 1 gelingt mit guten Ausbeuten und Enantioselektivitäten, wenn eine äquimolare Menge an nBu3SnH und Et2Zn in Dimethoxyethan als Reagens eingesetzt wird (siehe Schema; PG=Schutzgruppe, L*=chiraler Ligand). Lithium- oder Magnesiumderivate ergaben dagegen keine Enantioselektivität.

    6. CO2-Fixierung

      Efficient Fixation of Carbon Dioxide by Hypervalent Organobismuth Oxide, Hydroxide, and Alkoxide (pages 6692–6695)

      Shuang-Feng Yin, Junpei Maruyama, Takashi Yamashita and Shigeru Shimada

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802277

      Thumbnail image of graphical abstract

      CO2unter Kontrolle: Atmosphärisches CO2 kann irreversibel durch hypervalente Organobismutoxide und -hydroxide gebunden werden, wohingegen ein analoges Alkoxid das Treibhausgas reversibel anlagert (siehe Schema). Die Hypervalenz der Bismutverbindungen spielt bei diesen Reaktionen eine entscheidende Rolle.

    7. Synthesemethoden

      [1,5]-Hydride Transfer/Cyclizations on Alkynyl Fischer Carbene Complexes: Synthesis of 1,2-Dihydroquinolinyl Carbene Complexes and Cascade Reactions (pages 6696–6699)

      José Barluenga, Martín Fañanás-Mastral, Fernando Aznar and Carlos Valdés

      Version of Record online: 24 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802268

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wie am Schnürchen: Eine neuartige Reaktionskaskade aus einem [1,5]-Hydridtransfer und einer Cyclisierung überführt ortho-Aminophenylalkinyl-Fischer-Carbenkomplexe in 1,2-Dihydrochinolinyl-Carbenkomplexe und 5,6-Dihydrophenantridin-Derivate (siehe Schema).

    8. Stickstoffoxide

      Fast Reductive Ligation of S-Nitrosothiols (pages 6700–6703)

      Hua Wang and Ming Xian

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801654

      Thumbnail image of graphical abstract

      InstabileS-Nitrosothiole lassen sich in stabile Sulfenamidanaloga umwandeln (siehe Schema). Diese reduktive Ligation verläuft in Gemischen aus organischen Lösungsmitteln und Wasser schnell und mit hohen Ausbeuten. Die Reaktion könnte sich zu einem effizienten Nachweisverfahren für die S-Nitrosylierung in Proteinen und anderen biologischen Verbindungen ausbauen lassen.

    9. Immobilisierte Katalysatoren

      Parallel Synthesis and Screening of Polymer-Supported Phosphorus-Stereogenic Aminophosphane–Phosphite and –Phosphinite Ligands (pages 6704–6707)

      René den Heeten, Bert H. G. Swennenhuis, Piet W. N. M. van Leeuwen, Johannes G. de Vries and Paul C. J. Kamer

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801689

      Thumbnail image of graphical abstract

      Am P angesetzt: Eine effiziente und schnelle Parallelsynthese an der Festphase führt zu harzgebundenen P-stereogenen Aminophosphan-Phosphiniten und -Phosphiten (siehe Schema). Katalysatorsysteme für Hydrierungen mit ihnen als Liganden ergeben mäßige bis gute Enantioselektivitäten.

    10. Borylanionen

      Syntheses, Structures, and Reactivities of Borylcopper and -zinc Compounds: 1,4-Silaboration of an α,β-Unsaturated Ketone to Form a γ-Siloxyallylborane (pages 6708–6712)

      Takashi Kajiwara, Tomomi Terabayashi, Makoto Yamashita and Kyoko Nozaki

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801728

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neue Borylkupfer- und Borylzinkverbindungen wurden durch Transmetallierung aus Boryllithiumverbindungen und Metallhalogeniden synthetisiert. Die 1,4-Addition des Lithiumborylbromocuprats [BCu(μ2-Br)Li(thf)3] an 2-Cyclohexen-1-on mit anschließendem Abfangen des resultierenden borsubstituierten Kupferenolats mit Me3SiCl ergab das γ-Siloxyallylboran.

    11. Diffusion in porösen Materialien

      Quasi-Elastic Neutron Scattering and Molecular Dynamics Study of Methane Diffusion in Metal Organic Frameworks MIL-47(V) and MIL-53(Cr) (pages 6713–6717)

      Nilton Rosenbach Jr., Hervé Jobic, Aziz Ghoufi, Fabrice Salles, Guillaume Maurin, Sandrine Bourrelly, Philip L. Llewellyn, Thomas Devic, Christian Serre and Gérard Férey

      Version of Record online: 24 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801748

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kanalflutung: Die Diffusion von Methan in den metall-organischen Gerüsten MIL-53(Cr) und MIL-47(V) wurde durch quasielastische Neutronenbeugung und Moleküldynamiksimulationen aufgeklärt; dabei wurde in beiden Materialien eine eindimensionale Diffusion von CH4 entlang der Kanäle beobachtet. Der Eigendiffusionskoeffizient von Methan bei niedriger Beladung liegt um mehr als eine Größenordnung über dem in Zeolithen. Das Bild zeigt CH4-Moleküle in einem MIL-53(Cr)-Kanal.

    12. Molekulare Schalter

      Toward Fluorescent Memories with Nondestructive Readout: Photoswitching of Fluorescence by Intramolecular Electron Transfer in a Diaryl Ethene-Perylene Bisimide Photochromic System (pages 6718–6721)

      Martin Berberich, Ana-Maria Krause, Michele Orlandi, Franco Scandola and Frank Würthner

      Version of Record online: 5 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802007

      Thumbnail image of graphical abstract

      Den Hebel umgelegt: Ein photoinduzierter Elektronentransfer (PET) zwischen der Perylengruppe und der geschlossenen, nicht aber der offenen Form der Diaryletheneinheit charakterisiert den Prototyp eines optischen Speichers auf der Grundlage einer photochromen Diarylethen-Perylenbisimid-Diade (siehe Bild). Für Lesen, Schreiben und Löschen können drei unterschiedliche Wellenlängen verwendet werden, ohne dass es beim Auslesen zu einer unerwünschten Cycloreversion kommt.

    13. Synthesemethoden

      Germanium(II)-Mediated Reductive Mannich-Type Reaction of α-Bromoketones to N-Alkylimines (pages 6722–6725)

      Shin-ya Tanaka, Nobuo Tagashira, Kouji Chiba, Makoto Yasuda and Akio Baba

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200800194

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das vielseitige Metall Germanium vermittelt eine neuartige Mannich-Reaktion von α-Bromketonen mit einfachen N-Alkyliminen (siehe Schema). Germanium(II) wirkt bei der Bildung eines Nucleophils für die C-C-Verknüpfung als Reduktionsmittel, und das Mannich-Addukt wird durch ein Germaniumzentrum stabilisiert. Verschiedene N-Alkylaldimine, darunter enolisierbare Imine und Formaldimine, gehen die Reaktion ein.

    14. Organokatalyse

      Evidence for an Enol Mechanism in a Highly Enantioselective Mannich-Type Reaction Catalyzed by Primary Amine–Thiourea (pages 6726–6730)

      Denis A. Yalalov, Svetlana B. Tsogoeva, Tatyana E. Shubina, Irina M. Martynova and Timothy Clark

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200800849

      Thumbnail image of graphical abstract

      Enol oder Enamin? Verbindung 1 mit einer primären Aminogruppe und einer Thioharnstoffeinheit katalysiert die hoch enantioselektive Mannich-Addition nichtmodifizierter Ketone an N-Benzoylhydrazone. Die Enolatäquivalente müssen nicht vor der Reaktion gebildet werden, und Rechnungen zum Mechanismus sprechen eher für Komplexe aus 1 und dem Enol (siehe Schema) als für Enamine als Intermediate.

    15. Photostromerzeugung

      CdS Nanoparticles/β-Cyclodextrin-Functionalized Electrodes for Enhanced Photoelectrochemistry (pages 6731–6735)

      Huseyin Bekir Yildiz, Ran Tel-Vered and Itamar Willner

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801141

      Thumbnail image of graphical abstract

      Richtungswechsel: Goldelektroden und CdS-Nanopartikel wurden über eine β-Cyclodextrin-Brücke verknüpft (siehe Schema). Der Einschluss von I3 oder N,N′-Dioctyl-4,4′-bipyridinium (Octylviologen) in die β-Cyclodextrinhohlräume hat eine Zunahme des Photostroms zur Folge, dessen Richtung über den Gast oder die Zugabe eines Inhibitors beeinflusst werden kann.

    16. Synthesemethoden

      Asymmetric Diels–Alder Reactions of α,β-Unsaturated Aldehydes Catalyzed by a Diarylprolinol Silyl Ether Salt in the Presence of Water (pages 6736–6739)

      Yujiro Hayashi, Sampak Samanta, Hiroaki Gotoh and Hayato Ishikawa

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801408

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vornehmlich dasexo-Isomer liefert die Titelreaktion (siehe Schema; TMS=Trimethylsilyl), die ohne organisches Lösungsmittel auskommt und bei der die Produkte durch Destillation isoliert werden können. Wasser erhöht sowohl die Geschwindigkeit der Reaktion als auch ihre Enantioselektivität.

    17. Oxidationen mit Luft

      Ruthenium Porphyrin-Catalyzed Aerobic Oxidation of Terminal Aryl Alkenes to Aldehydes by a Tandem Epoxidation–Isomerization Pathway (pages 6740–6744)

      Gaoxi Jiang, Jian Chen, Hung-Yat Thu, Jie-Sheng Huang, Nianyong Zhu and Chi-Ming Che

      Version of Record online: 24 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801500

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die katalytische Oxidation von 1-Alkenen zu Aldehyden über eine Epoxidierung-Isomerisierung gelang mit Luft oder Disauerstoff als stöchiometrischem Oxidationsmittel in Gegenwart sperriger RuIV- oder RuVI-Porphyrin-Katalysatoren. Der wiederverwendbare Katalysator [RuVI(tmttp)O2] erreichte Produktausbeuten von 99 % bei Umsatzzahlen bis 1144. tmttp=1,3,5,7-Tetramethyl-2,4,6,8-tetraterphenylporphyrinato-Dianion.

    18. Asymmetrische Katalyse

      [Ru(phgly)2(binap)]/Li2CO3: A Highly Active, Robust, and Enantioselective Catalyst for the Cyanosilylation of Aldehydes (pages 6745–6748)

      Nobuhito Kurono, Kenta Arai, Masato Uemura and Takeshi Ohkuma

      Version of Record online: 23 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801501

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kombinierter Katalysator: Zahlreiche (hetero)aromatische, aliphatische und α,β-ungesättigte Aldehyde können in silylierte Cyanohydrine umgewandelt werden, wenn man das Reagens (CH3)3SiCN mit einem Katalysatorsystem aus einem chiralen Rutheniumkomplex und Li2CO3 kombiniert (siehe Schema). Bei einem Substrat/Katalysator-Verhältnis von 10 000:1 liefern diese Reaktionen binnen 24 h die R-Produkte mit bis zu 98 % ee.

    19. Mehrkomponentenreaktionen

      Catalytic Enantioselective Trapping of an Alcoholic Oxonium Ylide with Aldehydes: RhII/ZrIV-Co-Catalyzed Three-Component Reactions of Aryl Diazoacetates, Benzyl Alcohol, and Aldehydes (pages 6749–6751)

      Xu Zhang, Haoxi Huang, Xin Guo, Xiaoyu Guan, Liping Yang and Wenhao Hu

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801510

      Thumbnail image of graphical abstract

      Richtig kombiniert: In einer katalytischen asymmetrischen Dreikomponentenreaktion werden zwei Kohlenstoffstereozentren in einem Schritt aufgebaut (siehe Schema; erythro/threo 90:10, bis 80 % Ausbeute, 98 % ee). Die Reaktion führt in guten Ausbeuten und mit ausgezeichneten Enantioselektivitäten zu α,β-Dihydroxysäure-Derivaten. Bn=Benzyl.

    20. Naturstoffe

      Rapid Construction of the Cortistatin Pentacyclic Core (pages 6752–6755)

      Eric M. Simmons, Alison R. Hardin, Xuelei Guo and Richmond Sarpong

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802203

      Thumbnail image of graphical abstract

      Alle fünfe: Das pentacyclische Gerüst der Cortistatin-Steroidalkaloide wurde in elf Stufen aus einfachen Bausteinen aufgebaut (siehe Schema; PMB=para-Methoxybenzyl, TBS=tert-Butyldimethylsilyl). Eine Enincycloisomerisierung und eine oxidative Desaromatisierung/Cyclisierung sind die zentralen Ringbildungsschritte.

    21. Kontaktelektrifizierung

      Patterns of Electrostatic Charge and Discharge in Contact Electrification (pages 6756–6758)

      Samuel W. Thomas III, Sarah J. Vella, George K. Kaufman and George M. Whitesides

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802062

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiederkehrender Zusammenbruch: Die Dynamik der Kontaktelektrifizierung einer über eine isolierende Platine rollenden Metallkugel wurde untersucht. Die Daten verweisen auf einen Ionentransfer als Aufladungsprozess (siehe Schema), der durch wiederkehrende Entladungen aufgrund von dielektrischem Luftdurchschlag unterbrochen wird.

    22. Naturstoffsynthese

      The Asymmetric Total Synthesis of (+)-Cytotrienin A, an Ansamycin-Type Anticancer Drug (pages 6759–6762)

      Yujiro Hayashi, Mitsuru Shoji, Hayato Ishikawa, Junichiro Yamaguchi, Tomohiro Tamura, Hiroki Imai, Yosuke Nishigaya, Kenichi Takabe, Hideaki Kakeya and Hiroyuki Osada

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802079

      Thumbnail image of graphical abstract

      Alle Stereozentren korrekt: (+)-Cytotrienin A wurde durch enantioselektive Aldolreaktion, α-Aminoxylierung, Desoxygenierung und Ringschlussmetathese erhalten. Diese erste Totalsynthese bestätigt die relative und absolute Konfiguration des Naturstoffs.

    23. Fluoreszenzsonden

      A Highly Emissive Fluorescent Nucleoside that Signals the Activity of Toxic Ribosome-Inactivating Proteins (pages 6763–6767)

      Seergazhi G. Srivatsan, Nicholas J. Greco and Yitzhak Tor

      Version of Record online: 6 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802199

      Thumbnail image of graphical abstract

      Abasische RNA-Stellen, die durch Ribosom inaktivierende Proteine (RIPs) wie Ricin erzeugt werden, lassen sich detektieren. Die Depurinierung von RNA durch Toxine äußert sich in einer höheren Emissionsintensität von modifizierten RNA-Konstrukten, die zur α-Sarcin/Ricin-Schleife komplementär sind (siehe Bild). Die Methode ist effizienter und präziser als der Einsatz radioaktiv markierter Substrate.

    24. Goldnanopartikel

      An Organometallic Approach to Gold Nanoparticles: Synthesis and X-Ray Structure of CO-Protected Au21Fe10, Au22Fe12, Au28Fe14, and Au34Fe14 Clusters (pages 6768–6771)

      Cristina Femoni, Maria Carmela Iapalucci, Giuliano Longoni, Cristina Tiozzo and Stefano Zacchini

      Version of Record online: 23 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802267

      Thumbnail image of graphical abstract

      CO-Hülle für AuFe: CO-geschützte Au-Fe-Nanopartikel wurden als Lösungen von Kolloiden mit hydrodynamischen Durchmessern von 4–300 nm erhalten. Salze von [Au21{Fe(CO)4}10]5− (Bild: Metallgerüst; Au gelb, Fe grün), [Au22{Fe(CO)4}12]6−, [Au28{Fe(CO)3}4{Fe(CO)4}10]8− und [Au34{Fe(CO)3}6{Fe(CO)4}8]8− konnten isoliert wurden. Ihre Röntgenkristallstrukturen ähneln denen von Gold-Thiolat-Clustern.

    25. Mesostrukturen

      Solving Complex Concentric Circular Mesostructures by Using Electron Tomography (pages 6772–6775)

      Pei Yuan, Nian Liu, Lingzhi Zhao, Xufeng Zhou, Liang Zhou, Graeme J. Auchterlonie, Xiangdong Yao, John Drennan, Gao Qing (Max) Lu, Jin Zou and Chengzhong Yu

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801755

      Thumbnail image of graphical abstract

      Insiderwissen: Mithilfe von Elektronentomographie wurde erstmals ein genaues Bild der inneren Struktur einer komplexen konzentrischen hexagonalen Mesostruktur erhalten. Die Technik unterscheidet zwischen Mesostrukturen aus geschlossenen Ringen und geschlossenen helikalen Mesostrukturen. Entscheidend für den Erfolg der Methode ist der Einsatz unter 1 nm dünner tomographischer Schnitte (siehe Bild).

    26. Festphasensynthese

      Solid-Phase Organic Synthesis in the Presence of Compressed Carbon Dioxide (pages 6776–6779)

      Annika Stobrawe, Piotr Makarczyk, Céline Maillet, Jean-Luc Muller and Walter Leitner

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801653

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unter Druck: Effiziente Reaktionen verschiedener festphasengebundener Substrate mit gasförmigen Reaktanten, z. B. Hydroformylierungen und Pauson-Khand-Reaktionen, gelingen in Gegenwart von überkritischem Kohlendioxid (rechts) oder expandierten organischen Lösungsmitteln (links). In Standard-Hochdruckreaktoren lassen sich so mit einfachen Mitteln und konventionellen Festphasentechniken auch parallele Reaktionssequenzen realisieren.

    27. Peptidanordnungen

      Helical Peptide Arrays on Self-Assembled Monolayer Surfaces through Soft and Reactive Landing of Mass-Selected Ions (pages 6780–6782)

      Peng Wang and Julia Laskin

      Version of Record online: 24 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801366

      Thumbnail image of graphical abstract

      Geh sanft vor: Das sanfte Landen (SL) massenselektierter Peptidionen kann für das konformationsspezifische Anordnen von Peptiden auf den Oberflächen selbstorganisierter Monoschichten genutzt werden. Beim Abscheiden aus Lösung werden Schichten mit den Peptiden bevorzugt in β-Faltblatt-Konformation gebildet, während SL zu einer stabilen Schicht aus α-helicalen Peptiden auf SAM-Oberflächen führt.

    28. DNA-Analyse

      Nanohybrid Carbon Film for Electrochemical Detection of SNPs without Hybridization or Labeling (pages 6783–6786)

      Dai Kato, Naoyuki Sekioka, Akio Ueda, Ryoji Kurita, Shigeru Hirono, Koji Suzuki and Osamu Niwa

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801304

      Thumbnail image of graphical abstract

      Welche Base ist es? Eine Elektrode aus einem Nanokohlenstofffilm ist ausreichend aktiv, um scharfe, quantitative Signale für alle Basen eines Oligonucleotids zu liefern. Damit gelingt die markierungsfreie elektrochemische Analyse von Einzelnucleotidpolymorphien (SNPs) allein durch elektrochemische Oxidation (siehe Bild; ssDNA=Einzelstrang-DNA).

    29. Oberflächenchemie

      Dissociation of SO2 on Au/TiC(001): Effects of Au–C Interactions and Charge Polarization (pages 6787–6791)

      José A. Rodriguez, Ping Liu, Francesc Viñes, Francesc Illas, Yoshiro Takahashi and Kenichi Nakamura

      Version of Record online: 16 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801027

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aktiv durch Gold: Hochauflösende Photoemissionenspektroskopie und DFT-Rechnungen beleuchten die Wechselwirkung von SO2 mit Au/TiC(001)-Oberflächen. Es zeigte sich, dass auf TiC(001) molekulares SO2 adsorbiert wird, wohingegen auf Au/TiC(001) die S-O-Bindungen vollständig dissoziierten (siehe Bild). Au/TiC(001) spaltet S-O-Bindungen effizienter als Au/TiO2(110) oder Au/MgO(100) – im Fall von SO2 selbst bei 150 K noch.

    30. Polymergele

      Peristaltic Motion of Polymer Gels (pages 6792–6795)

      Shingo Maeda, Yusuke Hara, Ryo Yoshida and Shuji Hashimoto

      Version of Record online: 24 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801347

      Thumbnail image of graphical abstract

      Es lebt! Ein Polymergel wurde entwickelt, das ohne externe Stimulierung eine peristaltische Bewegung erzeugen kann. Die Bewegung entsteht durch Umwandeln der chemischen Energie einer im Gel ablaufenden oszillierenden Reaktion. Das Gel aus einem synthetischen Polymer zeigt eine unabhängige, fast lebendig anmutende Bewegung, die für den Transport von millimetergroßen Objekten genutzt werden kann (siehe Bild).

    31. Clusterverbindungen

      Covalently Linked Dimers of Clusters: Loop- and Dumbbell-Shaped Mn24 and Mn26 Single-Molecule Magnets (pages 6796–6800)

      Theocharis C. Stamatatos, Khalil A. Abboud, Wolfgang Wernsdorfer and George Christou

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801393

      Thumbnail image of graphical abstract

      Siamesische Zwillinge: Mit Azid- und Di-2-pyridylketon-abgeleiteten Liganden wurden neue Mn24- (links) und Mn26-Komplexe (rechts) erhalten. Die cyclische Mn24-Struktur und die Mn26-Hantel bestehen jeweils aus kovalent verknüpften Mn12- bzw. Mn13-Einheiten. Beide Komplexe sind Einzelmolekülmagnete; der Mn26-Komplex hat zudem die höchste Barriere für die Magnetisierungsumkehr in einem MnII/III-Komplex. MnII gelb, MnIII blau, O rot, N grün, C grau.

      Corrected by:

      Berichtigung: Covalently Linked Dimers of Clusters: Loop- and Dumbbell-Shaped Mn24 and Mn26 Single-Molecule Magnets

      Vol. 120, Issue 50, 9732, Version of Record online: 26 NOV 2008

    32. Elektronentransfer

      Observation of Electrochemical Single-Electron-Transfer Events of Gold Nanoparticles in Aqueous Solution in the Presence of Both Ammonium and Sulfonate Surface-Active Agents (pages 6801–6804)

      Misaki Nakai, Yoshinori Yamanoi, Yoshihiko Nishimori, Tetsu Yonezawa and Hiroshi Nishihara

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801704

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dank des Synergieeffekts der beiden Tenside Hexyltrimethylammoniumbromid und Natriumdodecylbenzolsulfonat können die Redoxpeaks von Goldnanopartikeln (AuNPs) im gepulsten Differentialvoltammogramm einer AuNP-modifizierten Goldelektrode in wässriger Lösung beobachtet werden (b), während Et4NClO4 allein – wahrscheinlich wegen der hohen Dielektrizitätskonstante von Wasser – für das Auftreten deutlicher Peaks aufgrund von AuNP-Redoxprozessen nicht reicht (a).

    33. Elektronische Struktur

      Calcium d States: Chemical Bonding of CaC6 (pages 6805–6808)

      Shuiquan Deng, Arndt Simon and Jürgen Köhler

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801985

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der 3d-Zustand des Calciums ist nach Modell- und First-Principles-Studien eine notwendige und hinreichende Bedingung für die Entstehung eines Zwischenschichtelektronenbandes in CaC6, das jedoch nicht als Band freier Elektronen betrachtet werden kann. Die Beteiligung des 3d-Zustands an der chemischen Bindung und sein Tight-Binding-Charakter erklären den ungewöhnlichen Ca-Isotopeneffekt in CaC6. Das Bild zeigt die Orbitaltopologie eines der Fermi-Zustände von CaC6.

    34. Asymmetrische Epoxidierung

      Functional Analysis of an Aspartate-Based Epoxidation Catalyst with Amide-to-Alkene Peptidomimetic Catalyst Analogues (pages 6809–6813)

      Charles E. Jakobsche, Gorka Peris and Scott J. Miller

      Version of Record online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802223

      Thumbnail image of graphical abstract

      Geschickt ausgetauscht: Der Ersatz einer Amidfunktion durch Alken- und Fluoralkengruppen führt zu einer neuen Klasse von peptidischen Epoxidierungskatalysatoren (siehe Schema; Boc=tert-Butoxycarbonyl). Das unterschiedliche Reaktionsverhalten der isosteren Peptide gewährt Einblicke in ihren Katalysemechanismus.

    35. Supramolekulare Chemie

      A Discrete Supramolecular Conglomerate Composed of Two Saddle-Distorted Zinc(II)-Phthalocyanine Complexes and a Doubly Protonated Porphyrin with Saddle Distortion Undergoing Efficient Photoinduced Electron Transfer (pages 6814–6818)

      Takahiko Kojima, Tatsuhiko Honda, Kei Ohkubo, Motoo Shiro, Takahiro Kusukawa, Takamitsu Fukuda, Nagao Kobayashi and Shunichi Fukuzumi

      Version of Record online: 25 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802601

      Thumbnail image of graphical abstract

      Fest im Sattel: Ein supramolekulares Aggregat aus zwei zur Sattelform verzerrten Zink(II)-Phthalocyanin-Komplexen mit zusätzlichem 4-Pyridincarboxylat-Liganden und einem doppelt protonierten, ebenfalls zur Sattelform verzerrten Porphyrindikation erzeugt unter Bestrahlung einen Elektronentransferzustand mit einer Lebensdauer von 667 ps.

    36. Fullerene

      Site-Selective Fabrication of Two-Dimensional Fullerene Arrays by Using a Supramolecular Template at the Liquid-Solid Interface (pages 6819–6823)

      Min Li, Ke Deng, Sheng-Bin Lei, Yan-Lian Yang, Tai-Shan Wang, Yong-Tao Shen, Chun-Ru Wang, Qing-Dao Zeng and Chen Wang

      Version of Record online: 24 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802518

      Thumbnail image of graphical abstract

      Über Wasserstoffbrücken bildet das Azobenzolderivat NN4 A ein poröses zweidimensionales Netz mit zwei Arten von Hohlräumen, das die Fullerene C60, C80 und Sc3N§C80 selektiv aufnehmen kann (siehe Bild). An der Flüssig-fest-Grenzfläche zu Graphit entstehen hoch geordnete Fullerenmuster durch Coadsorption von NN4 A und den Fullerenen. C60 besetzt beide Hohlraumarten, C80 und Sc3N§C80 hingegen besetzen nur eine.

  10. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechung
    7. Highlights
    8. Kurzaufsatz
    9. Aufsätze
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Vorschau: Angew. Chem. 36/2008 (page 6827)

      Version of Record online: 11 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890228

SEARCH

SEARCH BY CITATION