Angewandte Chemie

Cover image for Angewandte Chemie

October 6, 2008

Volume 120, Issue 42

Pages 8085–8251

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Titelbild: Single-Crystalline Molecular Flasks: Chemical Transformation with Bulky Reagents in the Pores of Porous Coordination Networks (Angew. Chem. 42/2008) (page 8085)

      Takehide Kawamichi, Tomoki Kodama, Masaki Kawano and Makoto Fujita

      Article first published online: 29 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890261

      Thumbnail image of graphical abstract

      Poröse Koordinationsnetzwerke können als kristalline molekulare Reaktionskolben wirken. In diesen Reaktionskolben können chemische Reaktionen wie in Lösung verlaufen. M. Kawano, M. Fujita et al. berichten in ihrer Zuschrift auf S. 8150 ff., dass organische Umwandlungen mit sperrigen Reagentien innerhalb der Poren glatt verlaufen, wobei die Reagentien durch das Netzwerk diffundieren. Anders als in Lösung lassen sich die Reaktionen im kristallinen Reaktionskolben leicht kristallographisch analysieren.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Innentitelbild: Unmasking Representative Structures of TMP-Active Hauser and Turbo-Hauser Bases (Angew. Chem. 42/2008) (page 8086)

      Pablo García-Álvarez, David V. Graham, Eva Hevia, Alan R. Kennedy, Jan Klett, Robert E. Mulvey, Charles T. O'Hara and Susan Weatherstone

      Article first published online: 29 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890262

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die molekularen Mechanismen, die effektiven Magnesium-Wasserstoff-Austauschreaktionen zugrunde liegen, erklären R. E. Mulvey et al. in der Zuschrift auf S. 8199 ff. anhand der Struktur einer 2,2,6,6-Tetramethylpiperidid-Hauser-Base und ihrer kürzlich beschriebenen Turbo-Variante. Diese Basen haben sich zu Schlüsselreagentien für die regioselektive Funktionalisierung einer Vielzahl an Aryl-, Heteroaryl- und Metallocenylverbindungen entwickelt.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Graphisches Inhaltsverzeichnis: Angew. Chem. 42/2008 (pages 8089–8099)

      Article first published online: 29 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890263

  4. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  5. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  6. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Massenspektrometrie

      Die Welleneigenschaft schwerer Moleküle – und ihre Anwendung in der Massenspektrometrie (pages 8110–8111)

      Karl-Otto Greulich

      Article first published online: 11 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803290

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die perfekte Welle: Die Welleneigenschaften großer Moleküle werden für die Massenspektrometrie genutzt. Mit dieser Methode wurde ein perfluoralkylierter Palladiumkomplex untersucht, dessen Masse und Polarisierbarkeit sich aus dem Kontrast seines Molekülinterferogramms ermitteln ließen. Diese Methode ermöglicht die Unterscheidung der Molekülfragmentierung in der Quelle von jener im Detektor. Anwendungen auf der Grundlage von Materiewellen sind nun denkbar.

    2. Quantencomputer

      Quanteninformationsverarbeitung mithilfe molekularer Nanomagnete als Qubits (pages 8112–8114)

      Richard E. P. Winpenny

      Article first published online: 9 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802742

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Quantensprung: Neueste Beobachtungen mithilfe gepulster EPR-Spektroskopie weisen auf die Möglichkeit hin, magnetische Moleküle wie den gezeigten {V15}-Polyoxometallat-Käfig (V rot, As blau, O weiß) für die Quanteninformationsverarbeitung (quantum information processing, QIP) zu nutzen. Kontrollierte Wechselwirkungen von Käfigkomplexen mit einem S=1/2-Grundzustand, die als Qubits fungieren, könnten eine QIP ermöglichen.

  7. Essay

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Chemie und Geometrie

      Netze und Gyroide: wenig bekannt und doch in Chemie, Materialwissenschaften und Mathematik allgegenwärtig (pages 8116–8121)

      Stephen T. Hyde, Michael O'Keeffe and Davide M. Proserpio

      Article first published online: 2 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801519

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wunderschöne Wissenschaft: Ein außergewöhnliches dreiperiodisches Netz und die damit assoziierte Fläche, das Gyroid, sind faszinierende Objekte, die in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen in der Mathematik, bei Flüssigkristallen und in der Biologie auftreten.

  8. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Gelmaterialien

      “High-Tech”-Anwendungen von supramolekularen nanostrukturierten Gelmaterialien – von der regenerativen Medizin bis hin zu elektronischen Bauelementen (pages 8122–8139)

      Andrew R. Hirst, Beatriu Escuder, Juan F. Miravet and David K. Smith

      Article first published online: 29 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200800022

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gel-Engineering: Die Entwicklung von selbstorganisierenden niedermolekularen Gelbildnern ermöglichte das rationale Design von Materialien für anspruchsvolle und spezialisierte Anwendungen. Dieser Aufsatz gibt eine Übersicht über neuere Berichte zum Einsatz von molekularen Gelen auf Technologiegebieten wie der Gewebezüchtung, der regenerativen Medizin und der Nanoelektronik.

  9. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Plasmachemie

      Nanoscale Corona Discharge in Liquids, Enabling Nanosecond Optical Emission Spectroscopy (pages 8140–8144)

      David Staack, Alexander Fridman, Alexander Gutsol, Yury Gogotsi and Gary Friedman

      Article first published online: 28 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802891

      Thumbnail image of graphical abstract

      Strahlende Analyse: Eine nichtthermische Korona-Entladung in einem flüssigen Medium um Elektroden mit ultrascharfen Spitzen oder länglichen Nanopartikeln ermöglicht die simultane chemische Analyse mehrerer gelöster Elemente innerhalb von Nanosekunden. Das vorgeschlagene optische Verfahren kann zur ultraschnellen, zeitaufgelösten Mehrelementanalyse in Femtolitervolumina von Flüssigkeiten mit einer räumlichen Auflösung von einem Mikrometer eingesetzt werden.

    2. Fluoreszenzsonden

      A Ratiometric Fluorescent Probe Based on FRET for Imaging Hg2+ Ions in Living Cells (pages 8145–8149)

      Xiaolin Zhang, Yi Xiao and Xuhong Qian

      Article first published online: 15 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803246

      Thumbnail image of graphical abstract

      Im Milliardstelbereich kann Hg2+ unter physiologischen Bedingungen mit einer FRET-basierten ratiometrischen Sonde selektiv nachgewiesen werden (siehe Bild; FRET=resonanter Fluoreszenzenergietransfer). Hg2+ löst eine deutliche Änderung des Intensitätsverhältnisses der gut getrennten und gleich intensiven Emissionsbanden von Dipyrromethenbordifluorid und Rhodamin aus. Experimente belegen, dass sich die Sonde für den Einsatz in lebenden Zellen eignet.

    3. Molekulare Reaktionskolben

      Single-Crystalline Molecular Flasks: Chemical Transformation with Bulky Reagents in the Pores of Porous Coordination Networks (pages 8150–8152)

      Takehide Kawamichi, Tomoki Kodama, Masaki Kawano and Makoto Fujita

      Article first published online: 11 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802545

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ausreichend mobil sind sperrige Reagentien in den Poren des porösen Netzwerks eines Koordinationspolymers, um mit eingebetteten Substraten zu reagieren, wobei die Reaktion von einer Einkristall-Einkristall-Umwandlung begleitet wird. Acylierung und Ureidierung von Aminen und die Bildung von Schiff-Basen aus Aldehyden gelingen effizient. Die Pore des Komplexes fungiert als eine Art kristalliner Reaktionskolben, in dem die Produkte einfach röntgenographisch analysiert werden können.

    4. Wasserstoffbrücken

      Finite Size Effects on Hydrogen Bonds in Confined Water (pages 8153–8155)

      Raluca Musat, Jean Philippe Renault, Marco Candelaresi, D. Jason Palmer, Sophie Le Caër, Roberto Righini and Stanislas Pommeret

      Article first published online: 12 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802630

      Thumbnail image of graphical abstract

      Femtosekunden-IR-Spektroskopie von Wasser in Poren ergab, dass sogar große Poren deutliche Änderungen im Wasserstoffbrückennetzwerk bewirken (siehe die Lebensdauer angeregter Zustände im Diagramm), die zwischen 1 und 50 nm unabhängig vom Porendurchmesser sind. Die Änderungen werden somit nicht durch die Oberfläche, sondern durch den begrenzten Raum induziert und sprechen für eine Verstärkung des Säurecharakters von Wasser.

    5. Rotaxane

      An Ion-Pair Template for Rotaxane Formation and its Exploitation in an Orthogonal Interaction Anion-Switchable Molecular Shuttle (pages 8156–8159)

      Michael J. Barrell, David A. Leigh, Paul J. Lusby and Alexandra M. Z. Slawin

      Article first published online: 15 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802745

      Thumbnail image of graphical abstract

      Chlorid mit Kontrollfunktion: Die Entdeckung eines molekularen Erkennungsmotivs, das auf der Koordination eines Anions an ein Palladiumzentrum beruht, wird zur effizienten Bildung eines Rotaxans und als Grundlage für ein molekulares Shuttle genutzt. Beim Austausch des Gegenions – Chlorid gegen Hexafluorophosphat – wechselt der Makrocyclus des Rotaxans zwischen zwei Positionen (siehe Bild).

    6. Distickstoffspaltung

      Energetics and Mechanism of Dinitrogen Cleavage at a Mononuclear Surface Tantalum Center: A New Way of Dinitrogen Reduction (pages 8160–8163)

      Jun Li and Shuhua Li

      Article first published online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801668

      Thumbnail image of graphical abstract

      Selten wichtig: B3LYP-Rechnungen ergaben, dass die ungewöhnliche side-on-Koordination von N2 an das TaIII-Zentrum in [([TRIPLE BOND]SiO)2TaH], der aktiven Spezies für die N2-Reduktion an einem einkernigen Oberflächen-Ta-Zentrum, entscheidend für die anschließenden Hydridübertragungen zur Spaltung von N2 ist. Geschwindigkeitsbestimmend sind der erste (im Bild ist die Potentialenergiefläche gezeigt) und dritte Hydridtransfer vom Metall auf den N2-Liganden.

    7. Frustrierte Phasen

      Frustrated Phases of Block Copolymers in Nanoparticles (pages 8164–8166)

      Takeshi Higuchi, Atsunori Tajima, Kiwamu Motoyoshi, Hiroshi Yabu and Masatsugu Shimomura

      Article first published online: 12 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803003

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nanopartikuläre Blockcopolymere bilden neuartige phasengetrennte Formen, deren Entstehung auf einem strukturfrustrierenden Begrenzungseffekt der Partikel beruht. Während Filme des Blockcopolymers lamellare Strukturen einnehmen, bilden die Nanopartikel spezielle Morphologien (ball-, pilz-, rad- und schraubenförmige sowie Janus-Strukturen), je nach Verhältnis von Partikeldurchmesser und Molekulargewicht des Polymers.

    8. Umwandlung von Cellulose

      Depolymerization of Cellulose Using Solid Catalysts in Ionic Liquids (pages 8167–8170)

      Roberto Rinaldi, Regina Palkovits and Ferdi Schüth

      Article first published online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802879

      Thumbnail image of graphical abstract

      Feste Säuren wirken als leistungsfähige Katalysatoren für die Hydrolyse von Cellulose in einer ionischen Flüssigkeit. Die Cellulose wird selektiv und ohne nennenswerte Nebenprodukte zu Celluloseoligomeren (Cellooligomeren) depolymerisiert. Selbst Holz, ein Lignocellulosematerial, wird mit dieser Methode hydrolysiert.

    9. Synthesemethoden

      Catalytic Enantioselective Michael Addition of 1-Fluorobis(phenylsulfonyl)methane to α,β-Unsaturated Ketones Catalyzed by Cinchona Alkaloids (pages 8171–8174)

      Tatsuya Furukawa, Norio Shibata, Satoshi Mizuta, Shuichi Nakamura, Takeshi Toru and Motoo Shiro

      Article first published online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802904

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ammoniumsalze von China-Alkaloiden mit sperrigen Substituenten katalysieren die hoch enantioselektive konjugierte Addition von 1-Fluorbis(phenylsulfonyl)methan an α,β-ungesättigte Ketone, die in hohen Ausbeuten zu den Michael-Addukten führt (siehe Schema). Ausgehend von diesen Addukten können chirale Monofluormethylverbindungen synthetisiert werden.

    10. Naturstoffsynthese

      Harnessing Glycal-Epoxide Rearrangements: The Generation of the AB, EF, and IJ Rings of Adriatoxin (pages 8175–8178)

      Clement Osei Akoto and Jon D. Rainier

      Article first published online: 10 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803791

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Leiter hoch: Der Aufbau dreier bicyclischer Untereinheiten von Adriatoxin gelang mithilfe von Glycal-Epoxid- und Glycal-Claisen-Umlagerungen sowie C-Glycosid bildenden Reaktionen.

    11. Homogene Katalyse

      A General Palladium-Catalyzed Suzuki–Miyaura Coupling of Aryl Mesylates (pages 8179–8183)

      Chau Ming So, Chak Po Lau and Fuk Yee Kwong

      Article first published online: 11 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803193

      Thumbnail image of graphical abstract

      Katalysier das! Die hier vorgestellte erste palladiumkatalysierte Suzuki-Miyaura-Kupplung nicht aktivierter Arylmesylate gelingt nicht nur mit Arylboronsäuren, sondern auch mit anderen Organobor-Nucleophilen (Z=B(OH)2, BF3K, BPin), und die Reaktionsbedingungen sind mit einer Vielzahl gängiger funktioneller Gruppen (R1=Alkyl, OMe, CHO, CO, CN, CO2R′, Heteroaryl) kompatibel.

    12. Niederkoordinierter Phosphor

      Chiral Ligand Design: A Bidentate Ligand Incorporating an Acyclic Phosphaalkene (pages 8184–8187)

      Julien Dugal-Tessier, Gregory R. Dake and Derek P. Gates

      Article first published online: 15 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802949

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einfach, aber stabil: Ein asymmetrisches Phosphaalken wurde aus L-Valin synthetisiert, einer leicht verfügbaren chiralen Vorstufe. Dieser luftstabile Ligand bildet einen P(sp2),N(sp2)-Komplex mit Iridium(I) (siehe Schema) und ist das erste Beispiel einer neuen Klasse von chiralen Phosphorliganden, die über ausgezeichnete π-Akzeptoreigenschaften verfügen sollten.

    13. Oxoeisenkomplexe

      An Inverted and More Oxidizing Isomer of [FeIV(O)(tmc)(NCCH3)]2+ (pages 8188–8191)

      Kallol Ray, Jason England, Adam T. Fiedler, Marlène Martinho, Eckard Münck and Lawrence Que Jr.

      Article first published online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802219

      Thumbnail image of graphical abstract

      Oxoferryl-Gymnastik: Die Oxo- und CH3CN-Liganden in 1-NCCH3 können in Gegenwart von Iodosobenzol und dem Tetrafluoroboratanion ihre Positionen tauschen, was zur Bildung des reaktiveren Isomers 2 führt. Als Zwischenstufe dieser Umlagerung werden eine aktivierte FeIV-Einheit (1 a) oder eine transiente Dioxoeisen(VI)-Spezies (1 b) vorgeschlagen.

    14. Abbaubare Makromoleküle

      Substituted 1,3,5-Triazaadamantanes: Biocompatible and Degradable Building Blocks (pages 8192–8194)

      Amy M. Balija, Richie E. Kohman and Steven C. Zimmerman

      Article first published online: 18 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802222

      Thumbnail image of graphical abstract

      Basische Gruppen durch Säurehydrolyse: 1,3,5-Triazaadamantane (TAAs) werden in saurem Milieu unter Bildung basischer Begleitprodukte abgebaut (siehe Schema). Die Hydrolysegeschwindigkeit kann über die Wahl der Substituenten an den aromatischen Ringen eingestellt werden. Wegen der verzweigten Architektur der TAAs können TAA-haltige Dendrimere einfach synthetisiert werden.

    15. Amyloide

      A Fiberlike Peptide Material Stabilized by Single Intermolecular Hydrogen Bonds (pages 8195–8198)

      Gaetano Angelici, Giuseppe Falini, Hans-Jörg Hofmann, Daniel Huster, Magda Monari and Claudia Tomasini

      Article first published online: 15 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802587

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine reicht: Das Dipeptid Boc-L-Phe-D-Oxd-OBn (Boc=tert-Butoxycarbonyl, Phe=Phenylalanin, Oxd=4-Methyl-5-carboxyoxazolidin-2-on, Bn=Benzyl; siehe Bild; grau C, weiß H, rot O, blau N) bildet gleichförmige Fasern aus parallelen unendlichen linearen Ketten als Resultat einzelner intermolekularer N[BOND]H⋅⋅⋅O[DOUBLE BOND]C-Wasserstoffbrücken. Dies ist ein Grenzfall der parallelen β-Faltblattstruktur.

    16. Hauser-Basen

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Unmasking Representative Structures of TMP-Active Hauser and Turbo-Hauser Bases (pages 8199–8201)

      Pablo García-Álvarez, David V. Graham, Eva Hevia, Alan R. Kennedy, Jan Klett, Robert E. Mulvey, Charles T. O'Hara and Susan Weatherstone

      Article first published online: 1 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802618

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die molekularen Mechanismen, die verbesserten Magnesierungsreaktionen zugrunde liegen, werden durch die Aufklärung der Struktur einer 2,2,6,6-Tetramethylpiperidid(TMP)-Hauser-Base und ihrer „Turbo-Variante“ erkennbar (siehe Bild; Mg grün, Li pink, C violett, O rot, N blau, Cl gelb).

    17. Asymmetrische Synthese

      Carbohydrate-Templated Asymmetric Diels–Alder Reactions of Masked ortho-Benzoquinones for the Synthesis of Chiral Bicyclo[2.2.2]oct-5-en-2-ones (pages 8202–8205)

      Shun-Yuan Luo, Yeong-Jiunn Jang, Jing-Yuan Liu, Chrong-Shyua Chu, Chun-Chen Liao and Shang-Cheng Hung

      Article first published online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802693

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein süßer Zusatz: Die asymmetrische [4+2]-Cycloaddition zwischen maskierten ortho-Benzochinonen und einer Vielzahl an Alkenolen, bei der Zucker als chirale Hilfsstoffe eingesetzt werden (siehe Schema; Bn: Benzyl), liefert die optisch reinen Bicyclo[2.2.2]oct-5-en-2-one mit ausgezeichneter Diastereoselektivität und in guten Ausbeuten.

    18. Naturstoffsynthese

      (+)-Zwittermicin A: Assignment of its Complete Configuration by Total Synthesis of the Enantiomer and Implication of D-Serine in its Biosynthesis (pages 8206–8209)

      Evan W. Rogers, Doralyn S. Dalisay and Tadeusz F. Molinski

      Article first published online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801561

      Thumbnail image of graphical abstract

      D-Serin ist der Hauptverdächtige: Die Totalsynthese von (−)-Zwittermicin A gelang ausgehend von einer geschützten C2-symmetrischen Diaminotetraol-Einheit und ermöglichte die vollständige stereochemische Zuordnung von natürlichem (+)-Zwittermicin A. Die unerwartete 14R-Konfiguration legt die Beteiligung eines „D-Serin“-Motivs an der Biosynthese von (+)-Zwittermicin A nahe.

    19. Marine Metaboliten

      Marine Metabolites and Metal Ion Chelation: Intact Recovery and Identification of an Iron(II) Complex in the Extract of the Ascidian Eudistoma gilboviride (pages 8210–8212)

      Stephen H. Wright, Andrea Raab, Jioji N. Tabudravu, Jörg Feldmann, Paul F. Long, Christopher N. Battershill, Walter C. Dunlap, Bruce F. Milne and Marcel Jaspars

      Article first published online: 15 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802060

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unter den Mantel schauen: Mit einer Kombination aus Flüssigchromatographie und paralleler Nutzung von ICP- und Elektrospray-Massenspektrometrie gelang es, neuartige lipophile Metallkomplexe im Lösungsmittelextrakt des Manteltierchens Eudistoma gilboviride zu entdecken und zu identifizieren. Mit dieser Instrumentenkonfiguration kann nun untersucht werden, ob solche Komplexe in der Physiologie eines Organismus eine Rolle spielen.

    20. Nanocluster

      Aerobic Oxidation of Hydroquinone Derivatives Catalyzed by Polymer-Incarcerated Platinum Catalyst (pages 8213–8215)

      Hiroyuki Miyamura, Mika Shiramizu, Ryosuke Matsubara and Shū Kobayashi

      Article first published online: 18 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802192

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit nur 0.05 Mol-% Katalysator wird eine bemerkenswerte Palette von Hydrochinonen in hohen Ausbeuten zu den Chinonen oxidiert. Die aerobe Oxidation wird durch Platinnanocluster katalysiert, die in einem vernetzten Styrolpolymer eingeschlossen sind (PI Pt; siehe Schema). Der Katalysator wurde ohne Aktivitätsverlust 13-mal wiederverwendet.

    21. Kreuzkupplung

      Palladium-Catalyzed Annulation of vic-Bis(pinacolatoboryl)alkenes and -phenanthrenes with 2,2′-Dibromobiaryls: Facile Synthesis of Functionalized Phenanthrenes and Dibenzo[g,p]chrysenes (pages 8216–8219)

      Masaki Shimizu, Ikuhiro Nagao, Yosuke Tomioka and Tamejiro Hiyama

      Article first published online: 15 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803213

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zweimal über Kreuz: Ein Anellierungsansatz durch eine palladiumkatalysierte doppelte Kreuzkupplung von vic-Diborylalkenen und -phenanthrenen mit 2,2′-Dibrombiarylen lieferte zahlreiche funktionalisierte polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe wie Phenanthrene und Dibenzo[g,p]chrysene sowie [5]Helicene, Dithienobenzole und Triphenyleno[1,2-b:4,3-b′]dithiophene (siehe Schema; Bpin=Pinacolatoboryl).

    22. Elektrocyclisierungen

      Catalysis of 6π Electrocyclizations (pages 8220–8223)

      Lee M. Bishop, Jennifer E. Barbarow, Robert G. Bergman and Dirk Trauner

      Article first published online: 10 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803336

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schnellerer Ringschluss: Die erste Lewis-Säure-katalysierte 6π-Elektrocyclisierung ist im Schema gezeigt. DFT-Rechnungen zur Koordination einer Lewis-Säure an eine Lewis-basische Gruppe in 2-Stellung der Trieneinheit wurden ausgeführt, und experimentell wurde eine Beschleunigung der Elektrocyclisierung in Gegenwart von Me2AlCl nachgewiesen.

    23. Elektrophosphoreszenz

      A Simple Carbazole/Oxadiazole Hybrid Molecule: An Excellent Bipolar Host for Green and Red Phosphorescent OLEDs (pages 8224–8227)

      Youtian Tao, Qiang Wang, Chuluo Yang, Qi Wang, Zhiqiang Zhang, Taotao Zou, Jingui Qin and Dongge Ma

      Article first published online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803396

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bessere Kennzahlen: Elektrolumineszenzbauteile mit einem einfachen Carbazol-Oxadiazol-Hybrid als Wirt für Dotierungsmittel zeigen eine maximale externe Quanteneffizienz (ηEQE) von 20.2 % für grüne und von 18.5 % für tiefrote Elektrophosphoreszenz (siehe Bild, J=Stromdichte). Der Wirt ist einfach erhältlich und weist eine gute thermische und morphologische Stabilität sowie eine hohe Triplettenergie auf.

    24. Asymmetrische Katalyse

      Asymmetric Palladium-Catalyzed Intramolecular α-Arylation of Aldehydes (pages 8228–8231)

      Jorge García-Fortanet and Stephen L. Buchwald

      Article first published online: 15 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803809

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schlaue Ligandenwahl: Die erste asymmetrische palladiumkatalysierte intramolekulare α-Arylierung von α-verzweigten Aldehyden (siehe Schema) zeichnet sich durch hohe Ausbeuten und Enantioselektivitäten aus und könnte zahlreiche Anwendungen in der Synthese finden.

    25. Asymmetrische Epoxidierung

      Katalytische asymmetrische Hydroperoxidierung von α,β-ungesättigten Ketonen: Zugang zu enantiomerenreinen Peroxyhemiketalen, Epoxiden und Aldolprodukten (pages 8232–8235)

      Corinna M. Reisinger, Xingwang Wang and Benjamin List

      Article first published online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803238

      Thumbnail image of graphical abstract

      Effizient und selektiv: Das von Chinin abgeleitete, primäre Amin 1 katalysiert effizient die hochenantioselektive Hydroperoxidierung von α,β-ungesättigten Ketonen zu stabilen, isolierbaren cyclischen Peroxyhalbketalen, die damit nun direkt enantiomerenrein zugänglich sind. Ihre Vielseitigkeit als Syntheseintermediate wurde durch Synthesen von Aldolen und Epoxiden aus α,β-ungesättigten Ketonen und H2O2 demonstriert (siehe Schema).

    26. Triazinylphosphorverbindungen

      Einfluss elektronenziehender Substituenten auf die Chemie des Phosphors: Tautomerisierung von Bis(s-triazinyl)phosphanen (pages 8236–8239)

      Berthold Hoge and Waldemar Wiebe

      Article first published online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802943

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einseitige Angelegenheit: Das Bis(s-triazin-2-yl)phosphan 1 steht in einem lösungsmittel- und temperaturabhängigen Gleichgewicht mit dem zwitterionischen Tautomer 2. Die deutlich unterschiedlichen P-C-Bindungslängen im Methoxyderivat 4 (174.5/179.4 pm; rot O, blau N, grün P) können durch die mesomere Form eines Phosphaalkens 3 beschrieben werden. R = OCH3, iPr.

    27. Synthesemethoden

      Ein fluorierend spaltbarer Linker für die kombinatorische Festphasensynthese (pages 8240–8242)

      Matthias S. Wiehn, Stephen D. Lindell and Stefan Bräse

      Article first published online: 15 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802126

      Thumbnail image of graphical abstract

      Abspaltung unter Fluorierung: Eine neuartige Synthesestrategie für fluorierte Verbindungen – beispielsweise potenzielle Wirkstoffe – kombiniert die Vorteile der Festphasensynthese aus der kombinatorischen Chemie und des Fluoreinbaus zum Abschluss der Synthesesequenz. Der schwefelhaltige Linker, der die Fluorierung der Zielverbindungen im Abspaltungsschritt ermöglicht, ist unter verschiedenen Reaktionsbedingungen stabil.

    28. Templatgesteuerte Synthese

      PO43−-vermittelter Aufbau eines Polyoxometallat-Superclusters (pages 8243–8246)

      Xikui Fang and Paul Kögerler

      Article first published online: 18 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802491

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kleines Anion, große Wirkung: Der Aufbau eines heterochiralen Polyoxometallat-Aggregats aus zehn molekularen Komponenten (siehe Struktur; W grau, Mn grün, Ce gelb, P blau, O rot) wird durch den Templateffekt eines einzigen Phosphations gesteuert. In der Synthese werden drei dimere magnetische Dawson-Bausteine durch Koordinationszahlkontrolle zusammengefügt.

  10. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Buchbesprechungen
    7. Highlights
    8. Essay
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 43/2008 (page 8251)

      Article first published online: 29 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890265

SEARCH

SEARCH BY CITATION