Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 120 Issue 43

October 13, 2008

Volume 120, Issue 43

Pages 8253–8443

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Titelbild: An Unlockable–Relockable Iron Cage by Subcomponent Self-Assembly (Angew. Chem. 43/2008) (page 8253)

      Prasenjit Mal, David Schultz, Kodiah Beyeh, Kari Rissanen and Jonathan R. Nitschke

      Version of Record online: 10 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890266

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiederverschließbar ist ein tetraedrischer Käfig, der in Wasser aus einem linearen Diamin, Formylpyridin und Eisen(II)-Ionen aufgebaut wird. J. Nitschke, K. Rissanen und Mitarbeiter beschreiben in ihrer Zuschrift auf S. 8421 ff. das Aufbrechen des Käfigs durch Säurezusatz, das zur Freisetzung eines hydrophoben Gastmoleküls führt, und den neuerlichen Einschluss als Folge einer Basenzugabe. Die tetraedrische Wirtstruktur wird auch durch Triamine zerlegt.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Innentitelbild: Si@Al56[N(2,6-iPr2C6H3)SiMe3]12 – der größte neutrale metalloide Aluminiumcluster: ein molekulares Modell für eine Si-arme Al-Si-Legierung? (Angew. Chem. 43/2008) (page 8254)

      Michael Huber, Andreas Schnepf, Christopher E. Anson and Hansgeorg Schnöckel

      Version of Record online: 10 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890267

      Thumbnail image of graphical abstract

      Singulär unter den metalloiden Clustern ist das in der Zuschrift von H. Schnöckel et al. auf S. 8323 ff. vorgestellte Si-zentrierte Al44-Strukturelement, das von 12 AlR′-Einheiten zum neutralen Si§Al56R′12 abgeschirmt wird. Wie in den Elementen selbst hat das Si-Atom die Koordinationszahl 4, und die Al-Atome im SiAl44-Gerüst bilden vier Al-zentrierte Kuboktaeder. Die Bildung dieser Struktur durch die Dotierung mit einem einzigen Si-Atom ist eine Mahnung zur Vorsicht bei der Interpretation jeglicher nanoskaliger Metallpartikel.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  4. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Which Oxidant is Really Responsible for Sulfur Oxidation by Cytochrome P450? (page 8267)

      Chunsen Li, Lixian Zhang, Chi Zhang, Hajime Hirao, Wei Wu and Sason Shaik

      Version of Record online: 10 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890269

      This article corrects:

      Which Oxidant Is Really Responsible for Sulfur Oxidation by Cytochrome P450?1

      Vol. 119, Issue 43, 8316–8318, Version of Record online: 20 SEP 2007

  5. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  6. Autoren

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  7. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  8. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Molekulare Sensoren

      Messen auf molekularer Ebene – Chemie an der Schnittstelle zur Informationstechnologie (pages 8278–8281)

      Oliver Trapp

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802807

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine hohe räumliche Auflösung für die Bestimmung positionsabhängiger Protonenkonzentrationen, die durch andere Messmethoden kaum zugänglich sind, liefern Multiplexing-Fluoreszenzsensoren in micellaren Systemen. Solche Systeme, gekoppelt mit logischen Elementen, ahmen biologische Systeme nach und können als molekulare Detektionscomputer verwendet werden. Das Bild zeigt eine Micelle mit positionsselektiven Sensoren, deren Fluoreszenz Informationen über die chemische Umgebung liefert.

    2. Polymere Materialien

      Ein selbstheilendes Elastomer (pages 8282–8284)

      Jean-Luc Wietor and Rint P. Sijbesma

      Version of Record online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803072

      Thumbnail image of graphical abstract

      Selbstheilungskräfte: Ein kürzlich entwickeltes thermoplastisches Gummimaterial ist in der Lage, sich vollständig selbst zu reparieren, wenn die Bruchflächen wiedervereinigt werden und über eine angemessene Zeit verheilen können. Dieser Gummi ist leicht synthetisierbar und weist hervorragende mechanische Eigenschaften auf.

    3. Metall-organische Gerüste

      Funktionalisierter Koordinationsraum in metall-organischen Gerüsten (pages 8285–8289)

      Roland A. Fischer and Christof Wöll

      Version of Record online: 18 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801612

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei bedeutsame Fortschritte sind auf dem Gebiet der metall-organischen Gerüste (MOFs) zu verzeichnen: Zum einen wurden Perfluor-MOFs (siehe Struktur) mit einer ausgezeichneten volumetrischen Gasaufnahme und Hysteresesorption von H2 entwickelt; zum anderen gelang die modulare Synthese funktionaler MOFs mithilfe eines Zweikomponentengerüstes, dessen eine Komponente integraler Bestandteil des Gerüstes ist, während die andere sich nach Aufbau der Matrix noch austauschen lässt.

  9. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Biologisch inspirierte Synthesen

      Alles begann mit einem Irrtum: Die Nomofungin/Communesin-Story (pages 8290–8296)

      Peter Siengalewicz, Tanja Gaich and Johann Mulzer

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801735

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Natur ins Handwerk geschaut: Die Forschungen zum Communesin (Nomofungin) und Perophoramidin sind ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie Überlegungen zur Biosynthese falsche Strukturzuweisungen korrigieren und Synthesechemiker zu neuen Ideen inspirieren können. Nach intensiven Bemühungen, die 2004 in der Totalsynthese von Perophoramidin durch Funk gipfelten, gelang es 2007 der Arbeitsgruppe um Qin, erstmals die Totalsynthese von Communesin abzuschließen (siehe Schema).

  10. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Optik auf der Nanometerskala

      Spitzenverstärkte optische Nahfeldmikroskopie (pages 8298–8312)

      Achim Hartschuh

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801605

      Thumbnail image of graphical abstract

      Blick ins Detail: Die spitzenverstärkte optische Nahfeldmikroskopie (TENOM) hat sich zu einem leistungsfähigen, vielseitigen Instrument für die Oberflächenanalyse entwickelt, das detaillierte spektroskopische Informationen, darunter Raman-Streuung und Photolumineszenz, bietet. Durch die Kombination von Ortsauflösung im Nanometerbereich und ultrahoher Nachweisempfindlichkeit eignet sich diese Technik ideal zur Untersuchung einzelner Nanoobjekte und kleinster Mengen verschiedenster Materialien.

  11. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Proteinfaltung

      Mechanische Kontrolle des Entfaltungspfades des grün fluoreszierenden Proteins (pages 8314–8317)

      Morten Bertz, Andrea Kunfermann and Matthias Rief

      Version of Record online: 11 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802987

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das gezielte Anlegen von Kraft an wohldefinierte Punkte an der Oberfläche des grün fluoreszierenden Proteins (GFP) erlaubt es, zwischen zwei Entfaltungspfaden mit unterschiedlichen Entfaltungsintermediaten zu schalten. Einer dieser Pfade ist ein faltungsartiger Pfad, während der andere bei Importvorgängen eine Rolle spielen könnte. Das Bild zeigt die GFP-Energielandschaft mit Intermediaten und Reaktionswegen.

    2. Fullerene

      Pyramidalisierung des Kohlenstoffs im Fullerenkäfig durch endohedrale Cluster: heterometallische Metallnitridclusterfullerene ohne Scandium (pages 8318–8322)

      Shangfeng Yang, Alexey A. Popov and Lothar Dunsch

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802009

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Wirkung der Eingeschlossenen: Mit der erfolgreichen Isolierung von LuY2N@C80 und Lu2YN@C80 liegen die ersten heterometallischen Nitridclusterfullerene ohne Sc vor. Die Wirkung des eingebauten Clusters auf die Struktur des Kohlenstoffkäfigs lässt sich verfolgen: Mit der Vergrößerung des Clusters verstärkt sich die Pyramidalisierung des Kohlenstoffs im Pyrenbaustein des Käfigs, wie die Verschiebungen des 13C-NMR-Signals zeigen (siehe Bild).

    3. Si-dotierte Aluminiumcluster

      Si@Al56[N(2,6-iPr2C6H3)SiMe3]12 – der größte neutrale metalloide Aluminiumcluster: ein molekulares Modell für eine Si-arme Al-Si-Legierung? (pages 8323–8328)

      Michael Huber, Andreas Schnepf, Christopher E. Anson and Hansgeorg Schnöckel

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801585

      Thumbnail image of graphical abstract

      Si mittendrin: Si-dotierte Al44-Superatome bilden ein kubisch-primitives Kristallgitter (siehe Bild; • Al, • Si) in dem Cluster Si@Al56[N(Dipp)SiMe3]12 , der ausgehend von einer metastabilen AlCl-Lösung und dem Si-haltigen Liganden N(Dipp)SiMe3 hergestellt wurde (Dipp=2,6-iPr2C6H3). Das zentrale Si-Atom hat drastische Auswirkungen auf die Struktur und Bindungsverhältnisse des Clusters.

    4. Edelgascluster

      Genaue Schmelztemperaturen für Neon und Argon aus Ab-initio-Monte-Carlo-Simulationen (pages 8329–8333)

      Elke Pahl, Florent Calvo, Love Koči and Peter Schwerdtfeger

      Version of Record online: 26 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802743

      Thumbnail image of graphical abstract

      Pars pro toto: Festkörperschmelztemperaturen für Neon und Argon, die durch Extrapolation der Daten von Clustern mit „magischen Atomzahlen“ (NeN, ArN, N=13, 55, 147, 309, 561, 923) erhalten wurden, stimmen mit experimentellen Werten sehr gut überein. Die Clusterdaten stammen aus Monte-Carlo-Simulationen unter Verwendung von Ab-initio-Vielteilchenwechselwirkungspotentialen.

    5. Asymmetrische konjugierte Addition

      Kupferkatalysierte asymmetrische konjugierte Addition von Arylaluminiumreagentien an cyclische Enone: Aufbau arylsubstituierter quartärer Stereozentren (pages 8334–8337)

      Christine Hawner, Kangying Li, Virginie Cirriez and Alexandre Alexakis

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803436

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neuartige Arylaluminiumreagentien wurden durch eine Reaktionssequenz aus Halogen/Li-Austausch und Li/Al-Transmetallierung hergestellt. Diese Arylalane wurden in der Cu-katalysierten konjugierten Addition an cyclische Enone unter Bildung von Produkten mit arylsubstituierten quartären Stereozentren eingesetzt (siehe Schema). Elektronenschiebende wie -ziehende Gruppen führen zu vollständiger Umsetzung und sehr guten Enantiomerenüberschüssen.

    6. Synthetisches Prionprotein

      Semisynthese eines Glycosylphosphatidylinositol-verankerten Prionproteins (pages 8338–8343)

      Christian F. W. Becker, Xinyu Liu, Diana Olschewski, Riccardo Castelli, Ralf Seidel and Peter H. Seeberger

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802161

      Thumbnail image of graphical abstract

      Komplexe posttranslationale Modifikation: Die chemische Synthese eines Cystein-modifizierten Glycosylphosphatidylinositol(GPI)-Ankers eröffnet den Zugang zu homogenem GPI-verankertem Prionprotein mithilfe der Ligation exprimierter Proteine (Expressed Protein Ligation; siehe Schema). Mit diesem Verfahren sollte es möglich sein, den Einfluss dieser komplexen posttranslationalen Modifikation auf die Proteinstruktur und -funktion zu untersuchen.

    7. Erweiterter genetischer Code

      A Genetically Encoded Boronate-Containing Amino Acid (pages 8344–8347)

      Eric Brustad, Mark L. Bushey, Jae Wook Lee, Dan Groff, Wenshe Liu and Peter G. Schultz

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803240

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein biologisches Boronat: Ein orthogonales tRNA/Aminoacyl-tRNA-Synthetasepaar für den genetisch gesteuerten Einbau einer Boronsäure in Proteine wurde entworfen. Diese Aminosäure wurde in einer narbenlosen Reinigungsprozedur zur Proteinreinigung und zur ortsspezifischen Markierung von Proteinen durch verschiedene Boronsäurereaktionen eingesetzt.

    8. Palladiumkatalyse

      A Palladium-Catalyzed Dehydrogenative Diamination of Terminal Olefins (pages 8348–8351)

      Bin Wang, Haifeng Du and Yian Shi

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803184

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine dynamische Diaminierung: Die Titelreaktion mit 1 als Stickstoffquelle (siehe Schema; dba=trans,trans-Dibenzylidenaceton) verläuft über eine allylische Aminierung und eine anschließende Cyclisierung. Zahlreiche terminale Olefine können effektiv und hoch regioselektiv diaminiert werden.

    9. Phosphaorganische Chemie

      Incorporating Phosphaalkenes into Oligoacetylenes (pages 8352–8355)

      Bernhard Schäfer, Elisabet Öberg, Mikael Kritikos and Sascha Ott

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802253

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Verkleinerung der HOMO-LUMO-Bandlücke um 0.5 eV wird beobachtet, wenn die beiden terminalen Kohlenstoffatome eines Tetrain-verknüpften Bisalkens durch zwei Phosphorzentren ersetzt werden. Die acetylenischen Phosphaalkene sind aus einem ambivalenten Carben-artigen C5-Intermediat zugänglich und eignen sich für den Aufbau komplexer phosphor- und kohlenstoffreicher Moleküle (siehe Bild; C grau, P violett).

    10. Polymere Katalysatoren

      An Immobilization Method of Chiral Quaternary Ammonium Salts onto Polymer Supports (pages 8356–8359)

      Yukihiro Arakawa, Naoki Haraguchi and Shinichi Itsuno

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802800

      Thumbnail image of graphical abstract

      Direkte Unterstützung: Die Titelverbindung wurde als polymerer Katalysator (siehe Struktur) in der hoch enantioselektiven Alkylierung eines Glycinderivats zum entsprechenden Phenylalanin verwendet. Der Katalysator kann ohne Aktivitätsverlust mehrmals wiederverwendet werden.

      Corrected by:

      Berichtigung: An Immobilization Method of Chiral Quaternary Ammonium Salts onto Polymer Supports

      Vol. 120, Issue 47, 9119, Version of Record online: 5 NOV 2008

    11. Spin-Crossover

      Towards the Ultimate Size Limit of the Memory Effect in Spin-Crossover Solids (pages 8360–8364)

      Joulia Larionova, Lionel Salmon, Yannick Guari, Alexeï Tokarev, Karine Molvinger, Gábor Molnár and Azzedine Bousseksou

      Version of Record online: 18 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802906

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bis an die Grenze: Monodisperse Nanopartikel des dreidimensionalen Koordinationspolymers [Fe(pyrazin){Ni(CN)4}] wurden in einer Matrix erhalten, die aus Kügelchen des Biopolymers Chitosan bestand (siehe Bild). Diese besonders kleinen Nanopartikel (ca. 4 nm) zeigen einen Spin-Crossover mit Hysterese.

    12. Chirale Reaktionsmedien

      Two-Component Liquid Crystals as Chiral Reaction Media: Highly Enantioselective Photodimerization of an Anthracene Derivative Driven by the Ordered Microenvironment (pages 8365–8369)

      Yasuhiro Ishida, Yukiko Kai, Syun-ya Kato, Aya Misawa, Sayaka Amano, Yuki Matsuoka and Kazuhiko Saigo

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803242

      Thumbnail image of graphical abstract

      Maßgeschneiderte Umgebung: Innerhalb einer flüssigkristallinen Matrix aus einem chiralen amphiphilen Aminoalkohol findet die Photodimerisierung einer Anthracencarbonsäure mit hoher Wahrscheinlichkeit sowie hervorragenden Regio-, Diastereo- und Enantioselektivitäten statt (siehe Schema).

    13. Homogene Katalyse

      A General and Selective Copper-Catalyzed Cross-Coupling of Tertiary Grignard Reagents with Azacyclic Electrophiles (pages 8370–8374)

      Lukas Hintermann, Li Xiao and Aurélie Labonne

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803312

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sperrige Heterocyclen: Die hoch selektive katalytische Kreuzkupplung von tertiären Grignard-Reagentien mit Chlorazacyclen ergibt schnell heterocyclische Bausteine für Anwendungen in der pharmazeutischen oder supramolekularen Chemie sowie als Ligandvorstufen für Übergangsmetallkatalysatoren (siehe Schema).

    14. Polyoxometallate

      Distinctly Different Reactivities of Two Similar Polyoxoniobates with Hydrogen Peroxide (pages 8375–8378)

      C. André Ohlin, Eric M. Villa, James C. Fettinger and William H. Casey

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803688

      Thumbnail image of graphical abstract

      Peroxoniobatspezies werden beobachtet, wenn Nioboxide als Photokatalysatoren oder zur Bindung von Radionukliden eingesetzt werden. Die Reaktionen von [Nb6O19]8− und [Nb10O28]6− mit Wasserstoffperoxid unterscheiden sich, und [N(CH3)4]5[H3Nb6O13(O(I)2)6]⋅9.5 H2O wurde als erste Peroxopolyoxoniobat-Spezies strukturanalytisch charakterisiert (siehe Bild; Nb grau, O rot, H weiß).

    15. Cyclisierungen

      An Efficient Approach to Substituted 1,5,7,8,9-Pentahydrocyclopenta[h]-2-Benzopyran-3-one Derivatives by a Palladium-Catalyzed Tandem Reaction of 2,7-Alkadiynylic Carbonates with 2,3-Allenoic Acids (pages 8379–8382)

      Xiongdong Lian and Shengming Ma

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803424

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine unerwartete Palladium(0)-katalysierte Cyclisierung zwischen 1 und 2 liefert die Produkte 3 oder 4. Die Reaktion zeigt eine große Substratvielfalt und verläuft vermutlich als sequenzieller Prozess, der eine regioselektive intramolekulare Carbopalladierung umfasst.

    16. Farbstoff-Solarzellen

      Stepwise Cosensitization of Nanocrystalline TiO2 Films Utilizing Al2O3 Layers in Dye-Sensitized Solar Cells (pages 8383–8387)

      Hyunbong Choi, Sanghoon Kim, Sang Ook Kang, Jaejung Ko, Moon-Sung Kang, John N. Clifford, Amparo Forneli, Emilio Palomares, Mohammad K. Nazeeruddin and Michael Grätzel

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802852

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelt sensibilisiert: Eine stufenweise Sensibilisierung durch zwei organische Farbstoffe (JK-2 und SQ1) mit komplementären Absorptionsbanden im sichtbaren Spektralbereich wurde auf nanokristallinem TiO2 mit Al2O3-Beschichtung ausgeführt. Die Al2O3-Schicht verlangsamt die Ladungsrekombination an der Oxid-Sensibilisator-Grenzfläche und führt so zu leistungsfähigeren Farbstoff-Solarzellen. CB: Leitungsband.

    17. Funktionalisierte Nanoporen

      Functionalization of Imprinted Nanopores in Nanometer-Thin Organic Materials (pages 8388–8391)

      Sergey A. Dergunov and Eugene Pinkhassik

      Version of Record online: 18 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803261

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wechselnde Funktionen: Durch die Verwendung von Liposomen als temporäre selbstorganisierte Gerüste erhält man Nanokapseln mit gleichmäßig großen Nanoporen. Die Nanoporen enthalten eine einzelne Carboxygruppe, die in eine Acylchloridgruppe und schließlich in eine Amidgruppe überführt werden kann (siehe Bild).

    18. Graphitoxid

      Colossal Pressure-Induced Lattice Expansion of Graphite Oxide in the Presence of Water (pages 8392–8395)

      Alexandr V. Talyzin, Vladimir L. Solozhenko, Oleksandr O. Kurakevych, Tamás Szabó, Imre Dékány, Alexandr Kurnosov and Vladimir Dmitriev

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802860

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ausdehnung unter Druck: Das Elementarzellvolumen von Graphitoxid erhöht sich in wässrigem Medium unter Druck kontinuierlich, bis es bei 1.3–1.5 GPa ein scharfes Maximum erreicht (siehe Bild, Quadrate). Die Gitterexpansion um maximal 28–30 % beruht auf der graduierlichen Einlagerung von Wasser zwischen den Graphitoxidschichten. Der Effekt ist reversibel (Dreiecke), sodass die Struktur bei der Druckvariation „atmet“.

    19. Photosysteme

      Photoelectrochemistry with Ordered CdS Nanoparticle/Relay or Photosensitizer/Relay Dyads on DNA Scaffolds (pages 8396–8400)

      Ran Tel-Vered, Omer Yehezkeli, Huseyin Bekir Yildiz, Ofer I. Wilner and Itamar Willner

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802590

      Thumbnail image of graphical abstract

      Richtungswechsel: Intensität und Richtung der Photoströme in Diaden, die mit Elektroden verknüpft sind, werden durch die Orientierung und Zusammensetzung der Untereinheiten gesteuert. DNA-Template an den Elektrodenoberflächen wirken als Gerüste beim Aufbau der Diaden, die CdS-Nanopartikel oder Ruthenium(II)-Polypyridyl-Komplexe mit Viologeneinheiten als Relais kombinieren (siehe Bild).

    20. Emulsionen

      High Internal Phase Emulsions Stabilized Solely by Functionalized Silica Particles (pages 8401–8403)

      Vivian O. Ikem, Angelika Menner and Alexander Bismarck

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802244

      Thumbnail image of graphical abstract

      Klein, aber mächtig: Mit Ölsäure funktionalisierte Siliciumdioxidpartikel sind ausreichend hydrophob, um Wasser-Öl-Emulsionen mit großer interner Phase zu stabilisieren. Die Partikel adsorbieren irreversibel an der wässrig-organischen Grenzfläche und verhindern das Zusammenfließen der Tröpfchen und eine Phasenumkehr. Polymerisation dieser Emulsionen ergab hoch poröse Polymerschäume.

      Corrected by:

      Berichtigung: High Internal Phase Emulsions Stabilized Solely by Functionalized Silica Particles

      Vol. 121, Issue 4, 642, Version of Record online: 7 JAN 2009

    21. Biomimetische Komposite

      Shape Development and Structure of a Complex (Otoconia-Like?) Calcite–Gelatine Composite (pages 8404–8408)

      Ya-Xi Huang, Jana Buder, Raul Cardoso-Gil, Yurii Prots, Wilder Carrillo-Cabrera, Paul Simon and Rüdiger Kniep

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200800968

      Thumbnail image of graphical abstract

      Äußere Gestalt und innerer Aufbau einzelner Partikel eines komplexen Calcit-Gelatine-Komposits gleichen den bekannten Merkmalen biogener Otoconien („Ohrstaub“; siehe Bild). Die Beziehungen zwischen der Morphologie künstlicher und biogener Individuen werden diskutiert.

    22. Rutheniumkatalyse

      Ruthenium-Catalyzed Cycloaddition of Nitrile Oxides and Alkynes: Practical Synthesis of Isoxazoles (pages 8409–8411)

      Scott Grecian and Valery V. Fokin

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801920

      Thumbnail image of graphical abstract

      Di- und trisubstituierte Isoxazole sind aus Alkinen und Nitriloxiden mithilfe eines Ruthenium(II)-katalysierten Prozesses zugänglich (siehe Schema; cod=Cycloocta-l,5-dien, Cp*=C5Me5). Die Reaktionen sind experimentell einfach, laufen bei Raumtemperatur ab und liefern die Isoxazole in hohen Ausbeuten mit ausgezeichneter Regioselektivität.

    23. Protonierte Ionen

      Dipositively Charged Protonated a3 and a2 Ions: Generation by Fragmentation of [La(GGG)(CH3CN)2]3+ (pages 8412–8415)

      Tujin Shi, Chi-Kit Siu, K. W. Michael Siu and Alan C. Hopkinson

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802272

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bleib positiv! Die Dissoziation eines Lanthankomplexes von Triglycin erzeugt ein neuartiges diprotoniertes Iminiumion (siehe Bild; grau C, weiß H, hellblau La, dunkelblau N, rot O), das vielfältige Fragmentierungen eingeht. Diese Klasse von Peptidfragmentionen bietet sich an, um die Auswirkungen von Mehrfachladungen zu modellieren, und könnte sich für die Peptidsequenzierung eignen.

    24. Dendrimere

      Polytriphenylene Dendrimers: A Unique Design for Blue-Light-Emitting Materials (pages 8416–8420)

      Tianshi Qin, Gang Zhou, Horst Scheiber, Roland E. Bauer, Martin Baumgarten, Christopher E. Anson, Emil J. W. List and Klaus Müllen

      Version of Record online: 18 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802854

      Thumbnail image of graphical abstract

      Strahlend blau: Eine Familie von Polytriphenylen-Dendrimeren (siehe Bild), die blaues Licht mit hoher Photolumineszenz-Quantenausbeute emittieren, wurde synthetisiert. Die Triphenylen-Einheiten sind aus der Ebene gedreht, und die sehr steifen dendritischen Gerüste verhindern eine intermolekulare Fluoreszenzlöschung.

    25. Wirt-Gast-Systeme

      An Unlockable–Relockable Iron Cage by Subcomponent Self-Assembly (pages 8421–8425)

      Prasenjit Mal, David Schultz, Kodiah Beyeh, Kari Rissanen and Jonathan R. Nitschke

      Version of Record online: 26 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803066

      Thumbnail image of graphical abstract

      Lineare Diamin- und Formylpyridin-Einheiten bilden mit Eisen(II) einen tetraedrischen Käfig (siehe Schema), der hydrophobe Gastspezies hoch spezifisch in seinem Hohlraum aufnimmt und von der wässrigen Umgebung abschirmt. Beim Öffnen des Käfigs durch Zusatz eines Triamins wird die eingeschlossene Spezies freigesetzt. Alternativ zerfällt der Käfig bei Zugabe von Säure, doch dieser Prozess kann durch Base rückgängig gemacht werden, sodass die Gastspezies reversibel freigesetzt und eingeschlossen wird.

    26. Carbene

      Carbenes Stabilized by Ylides: Pushing the Limits (pages 8426–8430)

      Alois Fürstner, Manuel Alcarazo, Karin Radkowski and Christian W. Lehmann

      Version of Record online: 22 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803200

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gute Nachbarschaft: Das Konzept, durch Aneinanderreihen zweier reaktiver Zwischenstufen Stabilität zu gewinnen, ist in Amino(ylid)carbenen (AYCs) verwirklicht. Verschiedene Arten von Yliden stabilisieren ein benachbartes Singulett-Carben durch Transfer von Elektronendichte vom Ylid-Kohlenstoffatom in das leere p-Orbital, wobei vielfältige AYC-Strukturen entstehen (siehe Bild), die sich durch ihre außergewöhnlich starken σ-Donor-Eigenschaften auszeichnen.

    27. Energetische Materialien

      Synthesis of an Energetic Nitrate Ester (pages 8431–8433)

      David E. Chavez, Michael A. Hiskey, Darren L. Naud and Damon Parrish

      Version of Record online: 24 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803648

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein gießfähiger Explosivstoff? Der hochenergetische Nitratester 1 wurde in einem Dreistufenprozess in guten Ausbeuten synthetisiert. Experimente und Rechnungen belegen ein ähnliches Zersetzungs- und Explosionsverhalten wie für andere, gut charakterisierte Explosivstoffe. 1 hat eine Dichte von 1.917 g cm−3 und einen Schmelzpunkt von 85–86 °C, was eine Verarbeitung durch Schmelzgussverfahren ermöglichen könnte.

    28. Dendrimerkatalysatoren

      Triarylphosphanes with Dendritically Arranged Tetraethylene Glycol Moieties at the Periphery: An Efficient Ligand for the Palladium-Catalyzed Suzuki–Miyaura Coupling Reaction (pages 8434–8438)

      Tetsuaki Fujihara, Shohei Yoshida, Hidetoshi Ohta and Yasushi Tsuji

      Version of Record online: 26 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802683

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einflussreiche Endgruppen: Ein dendritisches Phosphan der zweiten Generation mit Tetraethylenglycol(TEG)-Endgruppen (siehe Struktur) ist besonders effektiv als Ligand für die Titelreaktion mit Arylchloriden als Substraten. Um eine hohe katalytische Aktivität zu erreichen, müssen die TEG-Gruppen mit dem Phosphangerüst verbunden sein.

  12. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren
    8. Buchbesprechungen
    9. Highlights
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 44/2008 (page 8443)

      Version of Record online: 10 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890271

SEARCH

SEARCH BY CITATION