Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 120 Issue 48

November 17, 2008

Volume 120, Issue 48

Pages 9301–9495

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Titelbild: Molekulare Faktoren der katalytischen Selektivität (Angew. Chem. 48/2008) (page 9301)

      Gabor A. Somorjai and Jeong Y. Park

      Article first published online: 12 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890294

      Thumbnail image of graphical abstract

      In-situ-Studien auf molekularer Ebene mit Rastertunnelmikroskopie (STM) oder Summenfrequenz(SFG)-Schwingungsspektroskopie offenbarten sieben molekulare Faktoren der Selektivität – Oberflächenstruktur, Strukturveränderungen durch Adsorbatbindung, Beweglichkeit des Adsorbats, Reaktionszwischenstufen, Oberflächenzusammensetzung, Ladungstransport und Oxidationszustand – für heterogenkatalytische Reaktionen an Metalleinkristall-Modelloberflächen und Kolloidnanopartikeln, wie G. A. Somorjai und J. Y. Park im Aufsatz auf S. 9352 ff. darlegen.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Innentitelbild: Real-Time Characterization of Formation and Breakup of Iridium Clusters in Highly Dealuminated Zeolite Y (Angew. Chem. 48/2008) (page 9302)

      Alper Uzun and Bruce C. Gates

      Article first published online: 12 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890295

      Thumbnail image of graphical abstract

      In stetem Kreislauf entstehen auf desaluminiertem Y-Zeolith Iridiumcluster, die wieder in einkernige Iridiumdiethylen-Komplexe zerfallen. B. C. Gates und Mitarbeiter haben diesen Prozess in ihrer Zuschrift auf S. 9385 ff. verfolgt. Das Bild zeigt den Kreislauf aus Clusterbildung und -zerfall vor dem Hintergrund des Zeolithkäfigs, in dem er sich abspielt.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  4. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. You have free access to this content
  5. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  6. Editorial

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Japanische Katalysegesellschaft

      You have free access to this content
      The Catalysis Society of Japan (CATSJ): History and Activities (pages 9320–9325)

      Yasuhiro Iwasawa, Masakazu Iwamoto, Takashi Deguchi, Yoshihiro Kubota, Masato Machida and Hiromi Yamashita

      Article first published online: 12 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804549

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Japanische Katalysegesellschaft (CATSJ) begeht 2008 den fünfzigsten Jahrestag ihrer Gründung. Dies wird zum Anlass genommen, einen Abriss ihrer Geschichte vorzustellen, eine Übersicht über ihre Aktivitäten zu geben sowie einen Ausblick auf die Zukunft zu wagen.

  7. Nachruf

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  8. Highlight

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Katalyse in Zeolithen

      Zeolithkristalle: Morphologie und Katalyse (pages 9328–9331)

      Robert A. Schoonheydt

      Article first published online: 12 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801327

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dynamisches Duo: Eine Kombination spektroskopischer und mikroskopischer Techniken liefert detaillierte Informationen über die aktiven Zentren in Zeolithkatalysatoren. Durch Synchrotron-IR-Mikroskopie ließ sich beispielsweise das carbokationische Dimer von 4-Fluorstyrol in einem ZSM-5-Einkristall beobachten (siehe Bild).

  9. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. H2O2-Synthese

      Palladium- und Gold-Palladium-Katalysatoren für die Direktsynthese von Wasserstoffperoxid (pages 9332–9338)

      Jennifer K. Edwards and Graham J. Hutchings

      Article first published online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802818

      Thumbnail image of graphical abstract

      Palladium bekommt Unterstützung: Die Suche nach Alternativen zum industriellen Anthrachinon-Verfahren der Wasserstoffperoxidsynthese richtet sich auf kleine Nanopartikel aus Au-Pd-Legierungen, die sehr hohe Aktivitäten in der Direktsynthese von H2O2 aus O2 und H2 zeigen und ohne Zusätze von Halogenid- oder Phosphatstabilisatoren auskommen. Die aktivsten Partikel bestehen hauptsächlich aus Pd (blau, siehe Bild) mit Au-Anteilen (grün) auf einem Kohlenstoffträger (rot).

  10. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Nachwachsende Rohstoffe

      Bio- und BTL-Kraftstoffe in der Bioraffinerie: katalytische Umwandlung Lignocellulose-reicher Biomasse mit porösen Stoffen (pages 9340–9351)

      Michael Stöcker

      Article first published online: 20 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801476

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die erneuerbare Energiequelle Holz lässt sich in Kraftstoffe, Chemikalien und Energieträger umwandeln. Dieser Aufsatz gibt einen Überblick zur Verarbeitung von Lignocellulose-reichen Ausgangsstoffen in BTL(Biomass-To-Liquid)-Kraftstoffe, beschreibt die komplexen Reaktionen, die in Bioraffinerien an porösen Katalysatoren stattfinden, und verweist auf Herausforderungen beim Übergang zu Pilot- und Produktionsanlagen.

    2. Katalysatoreigenschaften

      Molekulare Faktoren der katalytischen Selektivität (pages 9352–9368)

      Gabor A. Somorjai and Jeong Y. Park

      Article first published online: 12 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803181

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die glorreichen Sieben: Die Selektivität heterogenkatalytischer Prozesse wird auf molekularer Ebene von sieben Faktoren bestimmt. Diese betreffen die Struktur und die elektronischen Eigenschaften der Oberfläche, die Art und Beweglichkeit der adsorbierten Spezies, den Ladungstransport und den Oxidationszustand des Katalysators.

  11. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Heterogene Katalyse

      Cooperative Catalysis of Primary and Tertiary Amines Immobilized on Oxide Surfaces for One-Pot C[BOND]C Bond Forming Reactions (pages 9370–9375)

      Ken Motokura, Mizuki Tada and Yasuhiro Iwasawa

      Article first published online: 2 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802515

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein perfektes Team: Primäre und tertiäre Amine werden gemeinsam auf einer Silicium-/Aluminiumoxidoberfläche durch Silankupplung immobilisiert. Die so gebildeten trägerfixierten Doppelamine erwiesen sich als ausgezeichnete Katalysatoren für die Synthese von 1,3-Dinitroalkanen aus Nitromethan und einer Vielzahl an Aldehyden. Als Mechanismus für diese effiziente Synthese wird eine kooperative Katalyse an der Festkörperoberfläche vorgeschlagen.

    2. Asymmetrische Katalyse

      Organocatalytic Asymmetric Diels–Alder Reactions of 3-Vinylindoles (pages 9376–9379)

      Claudio Gioia, Agnès Hauville, Luca Bernardi, Francesco Fini and Alfredo Ricci

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804275

      Thumbnail image of graphical abstract

      Höchst nützlich: Ein difunktioneller Organokatalysator mit Thioharnstoffmotiv kann in einer neuartigen asymmetrischen Diels-Alder-Reaktion von 3-Vinylindolen sowohl an das Dien als auch an das Dienophil koordinieren. Dies eröffnet einen raschen Zugang zu optisch aktiven Tetra- und Hexahydrocarbazolen, der durch ausgezeichnete Ausbeuten, Diastereoselektivitäten und Enantioselektivitäten gekennzeichnet ist.

    3. Heterogene Katalyse

      Heterogeneous Enantioselective Hydrogenation of Aromatic Ketones Catalyzed by Cinchona- and Phosphine-Modified Iridium Catalysts (pages 9380–9384)

      He-yan Jiang, Chao-fen Yang, Chun Li, Hai-yan Fu, Hua Chen, Rui-xiang Li and Xian-jun Li

      Article first published online: 8 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801809

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hilfe für den Katalysator: Die erste hoch enantioselektive heterogenkatalytische Hydrierung aromatischer Ketone in Gegenwart von Ir/SiO2, das durch Ph3P stabilisiert und durch ein chirales, von einem Chinaalkaloid abgeleitetes Diamin modifiziert ist, wird vorgestellt (siehe Schema). Die Reaktion kann für die Reduktion einer Vielzahl aromatischer Ketone zu den Alkoholen mit hoher Enantioselektivität genutzt werden.

    4. Clusterbildung

      Real-Time Characterization of Formation and Breakup of Iridium Clusters in Highly Dealuminated Zeolite Y (pages 9385–9388)

      Alper Uzun and Bruce C. Gates

      Article first published online: 8 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802140

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Bildung von Iridiumclustern aus einkernigen Iridiumdiethylen-Komplexen, die auf desaluminiertem Zeolith Y verankert sind, sowie ihre nachfolgende Zersetzung führen zu Veränderungen in den Metall-Metall-, Metall-Träger- und Metall-Ligand-Wechselwirkungen, die durch zeitauflösende EXAFS-, XANES- und IR-spektroskopische Messungen verfolgt wurden.

    5. Amidsynthese

      Heterogeneously Catalyzed Efficient Oxygenation of Primary Amines to Amides by a Supported Ruthenium Hydroxide Catalyst (pages 9389–9391)

      Jung Won Kim, Kazuya Yamaguchi and Noritaka Mizuno

      Article first published online: 21 JUL 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802464

      Thumbnail image of graphical abstract

      Grüne Chemie an Trägerkatalysatoren: Ru(OH)x/Al2O3 ist ein effizienter Trägerkatalysator für die heterogenkatalytische Oxygenierung primärer Amine zu primären Amiden (siehe Schema). Aromatische, aliphatische und heterocyclische primäre Amine wurden im wässrigen Medium mit Luft als Oxidationsmittel umgewandelt; als einziges Beiprodukt der Reaktion fällt Wasser an.

    6. Heterogene Katalyse

      Photoinduced Reversible Structural Transformation and Selective Oxidation Catalysis of Unsaturated Ruthenium Complexes Supported on SiO2 (pages 9392–9395)

      Mizuki Tada, Yusaku Akatsuka, Yong Yang, Takehiko Sasaki, Mutsuo Kinoshita, Ken Motokura and Yasuhiro Iwasawa

      Article first published online: 22 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803122

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch photoinduzierte Ligandeliminierung wurden zwei koordinativ ungesättigte SiO2-fixierte Ru-Komplexe hergestellt, wobei durch Bestrahlung eine dissoziative Koordination einer Oberflächen-OH-Gruppe an das ungesättigte Ru-Zentrum erfolgte. Zwischen den beiden Ru-Komplexen findet eine Wellenlängen- und Atmosphären-abhängige photoinduzierte reversible Umwandlung statt. Ein Komplex ist katalytisch aktiv bei der Photooxidation von Cycloalkanen mit O2.

    7. Space- and Time-Resolved Combined DRIFT and Raman Spectroscopy: Monitoring Dynamic Surface and Bulk Processes during NOx Storage Reduction (pages 9396–9399)

      Atsushi Urakawa, Nobutaka Maeda and Alfons Baiker

      Article first published online: 30 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804077

      Thumbnail image of graphical abstract

      Was, wo, wann: Eine Kombination von oberflächen- (diffuse reflectance infrared Fourier transform spectroscopy, DRIFTS) und volumenempfindlicher Detektion (Raman-Spektroskopie), angewendet an unterschiedlichen Katalysatorbett-Positionen, eignet sich hervorragend dafür, das Verständnis komplexer dynamischer Oberflächen- und Volumenprozesse zu vertiefen, wie sie in der heterogenen Katalyse häufig auftreten.

    8. CO-Oxidation

      Generating Highly Active Partially Oxidized Platinum during Oxidation of Carbon Monoxide over Pt/Al2O3: In Situ, Time-Resolved, and High-Energy-Resolution X-Ray Absorption Spectroscopy (pages 9400–9404)

      Jagdeep Singh, Evalyn M. C. Alayon, Moniek Tromp, Olga V. Safonova, Pieter Glatzel, Maarten Nachtegaal, Ronald Frahm and Jeroen A. van Bokhoven

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803427

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine hohe Aktivität ist die Folge der plötzlichen Bildung von fehlgeordnetem oxidiertem Platin über einem Platinkatalysator auf einem Aluminiumoxidträger (siehe Bild). Für diese hohe Aktivität sind eine hohe Temperatur und eine niedrige Kohlenmonoxidkonzentration notwendig.

    9. Gold-Nanopartikel

      Influence of the Support and the Size of Gold Clusters on Catalytic Activity for Glucose Oxidation (pages 9405–9408)

      Tamao Ishida, Naoto Kinoshita, Hiroko Okatsu, Tomoki Akita, Takashi Takei and Masatake Haruta

      Article first published online: 10 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802845

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nicht alles was glänzt … Die Aktivität immobilisierter Gold-Nanopartikel hängt von der Herstellungsmethode ab. Goldcluster mit 2 nm Durchmesser wurden auf nichtreduzierbaren Metalloxiden und Kohlenstoffmaterialien abgeschieden, indem ein fester flüchtiger Goldkomplex in einer Kugelmühle zermahlen und anschließend kalziniert wurde. So erzeugtes Au/ZrO2 und Au/Al2O3 sind extrem leistungsfähige Katalysatoren für die aerobe Oxidation von Glucose.

    10. Redoxchemie

      Structure and Redox Activity of Copper Sites Isolated in a Nanoporous P4VP Polymeric Matrix (pages 9409–9413)

      Elena Groppo, Mohammed Jasim Uddin, Silvia Bordiga, Adriano Zecchina and Carlo Lamberti

      Article first published online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802815

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein flexibler Freund: Die elektronischen und strukturellen Veränderungen, denen Cu-Zentren in einer amorphen nanoporösen P4VP-Matrix während eines einfachen Redoxprozesses unterliegen, wurden durch komplementäre In-situ-Techniken (FTIR, UV/Vis-, XAS-Spektroskopie) auf atomarer Ebene untersucht (siehe Schema; dunkelrot Cu, grün Cl, blau N, rot O). Die Flexibilität der Polymerstruktur ist ausschlaggebend dafür, dass der Redoxprozess reversibel verläuft.

    11. Heterogene Katalyse

      Understanding Palladium Hydrogenation Catalysts: When the Nature of the Reactive Molecule Controls the Nature of the Catalyst Active Phase (pages 9414–9418)

      Detre Teschner, Zsolt Révay, János Borsodi, Michael Hävecker, Axel Knop-Gericke, Robert Schlögl, David Milroy, S. David Jackson, Daniel Torres and Philippe Sautet

      Article first published online: 13 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802134

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die prinzipiellen Unterschiede in der Pd-katalysierten Hydrierung von C-C-Doppel- und -Dreifachbindungen sind auf deutliche Unterschiede in der Zusammensetzung der Katalysatoroberfläche zurückzuführen. Die In-situ-Röntgenphotoelektronenspektroskopie des oberflächennahen Bereichs aktiver Pd-Katalysatoren enthüllt eine starke Korrelation zwischen der chemischen Natur (Alkin/Alken) der reagierenden Moleküle und dem Oberflächenzustand des Katalysators (IIV).

    12. Polymerisationskatalyse

      Formation of Nanotubular Methylaluminoxanes and the Nature of the Active Species in Single-Site α-Olefin Polymerization Catalysis (pages 9419–9423)

      Mikko Linnolahti, John R. Severn and Tapani A. Pakkanen

      Article first published online: 29 AUG 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802558

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nanoröhren aus „Alu“: Quantenchemische Rechnungen belegen die bereitwillige Bildung von röhrenförmigen Methylaluminoxanen in der Reaktion von Wasser mit Trimethylaluminium. Das röhrenförmige Methylaluminoxan kann Metallocenkatalysatoren für die Polymerisation von α-Olefinen aktivieren (siehe Struktur; rot O, bronze Al, blau Zr).

    13. Dimetall-Katalysatoren

      Enantioselektive Dimetallkatalyse von Michael-Additionen zur Bildung quartärer Stereozentren (pages 9424–9429)

      Sascha Jautze and René Peters

      Article first published online: 27 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803539

      Thumbnail image of graphical abstract

      Roboterartig: Niedrige Katalysatormengen eines planar-chiralen Ferrocenylbispalladacyclus reichen aus, um die Michael-Addition von trisubstituierten α-Cyanoacetaten an Enone mit herausragenden Ausbeuten (TON bis 2450) und hohen Enantioselektivitäten zu katalysieren. Die Reaktion verläuft über einen kooperativen Dimetallmechanismus (siehe Schema) und ist bisherigen Verfahren mit weichen Lewis-Säuren als Katalysatoren überlegen.

    14. Heterogene Katalyse

      Einfluss von Kohlenstoffablagerungen auf die Wasserstoffverteilung in Pd-Nanopartikeln und deren Reaktivität in der Olefinhydrierung (pages 9430–9434)

      Markus Wilde, Katsuyuki Fukutani, Wiebke Ludwig, Björn Brandt, Jan-Henrik Fischer, Swetlana Schauermann and Hans-Joachim Freund

      Article first published online: 16 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801923

      Thumbnail image of graphical abstract

      Für den Mechanismus der Olefinhydrierung an einem trägerfixierten Edelmetallkatalysator zeigen direkte experimentelle Hinweise, dass die Reaktion die Anwesenheit schwach gebundenen Wasserstoffs erfordert, der im Volumen des Metallpartikels absorbiert ist (siehe Bild). Coadsorbierte kohlenstoffhaltige Deponate verändern die Wasserstoffverteilung in den Metallclustern und nehmen entscheidenden Einfluss auf deren Aktivität und Selektivität in Olefinreaktionen.

    15. Asymmetrische Katalyse

      Enantioselektive C-C-Bindungsaktivierung von Allenylcyclobutanen: Synthese von Cyclohexenonen mit quartären Stereozentren (pages 9435–9438)

      Tobias Seiser and Nicolai Cramer

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804281

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit chiralen Rhodium(I)-Komplexen gelang die effiziente Aktivierung von Allenyl-tert-cyclobutanolen durch enantioselektive Insertion in die C-C-σ-Bindung des Cyclobutans (siehe Schema; cod=1,5-Cyclooctadien, DTBM=3,5-Di-tert-butyl-4-methoxyphenyl). Die Methode ermöglicht den Aufbau von Cyclohexenonen mit quartären Stereozentren mit exzellenten Enantioselektivitäten von bis zu 99 % ee. Die Katalysatormenge kann auf 0.1 Mol-% reduziert werden.

    16. Oberflächenchemie

      On the Role of Surface Modifications of Palladium Catalysts in the Selective Hydrogenation of Acetylene (pages 9439–9442)

      Felix Studt, Frank Abild-Pedersen, Thomas Bligaard, Rasmus Z. Sørensen, Claus H. Christensen and Jens K. Nørskov

      Article first published online: 2 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802844

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schwache Bindung, starke Leistung: Nach DFT-Rechnungen erhöhen Legierungsbildung, C-Atome unter der Oberfläche sowie die Hydridbildung die Selektivität von Pd-Katalysatoren für die Acetylenhydrierung durch Schwächung der Oberflächen-Adsorbat-Bindung. Ein einfacher Deskriptor – die Adsorptionsenergie einer Methylgruppe – ermöglicht die Quantifizierung und den Vergleich der Effekte bei der Adsorption von Acetylen und Ethylen an Übergangsmetalloberflächen (siehe Bild).

    17. Heterogene Katalyse

      In Situ Redispersion of Platinum Autoexhaust Catalysts: An On-Line Approach to Increasing Catalyst Lifetimes? (pages 9443–9446)

      Yasutaka Nagai, Kazuhiko Dohmae, Yasuo Ikeda, Nobuyuki Takagi, Toshitaka Tanabe, Naoyuki Hara, Gemma Guilera, Sakura Pascarelli, Mark A. Newton, Oji Kuno, Hongying Jiang, Hirofumi Shinjoh and Shin'ichi Matsumoto

      Article first published online: 10 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803126

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dynamische Beobachtung: Die schnelle oxidative Redispersion großer Pt-Nanopartikel auf einem Ceroxidträger in Abgaskatalysatoren bei Abwesenheit von Cl wurde durch eine In-situ-XANES-Analyse belegt. Ein Modell erklärt die beobachtete Redispersion mit dem Abfangen von Pt-Spezies an Positionen auf dem Certräger, die eine starke Wechselwirkung zwischen dem Pt-Oxid und dem Träger aufweisen.

    18. Elektrochemie

      Promotional Effect of Palladium on the Hydrogen Oxidation Reaction at a PtPd Alloy Electrode (pages 9447–9450)

      Sung Jong Yoo, Hee-Young Park, Tae-Yeol Jeon, In-Su Park, Yong-Hun Cho and Yung-Eun Sung

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802749

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Vulkankurve beschreibt die Wasserstoffoxidationsreaktion (HOR) in Abhängigkeit vom Pd-Gehalt der PtPd-Elektroden. Die Austauschstromdichte ist bei der Zusammensetzung Pt72Pd28 maximal, und die Ergebnisse weisen darauf hin, dass die Bildung von PdHx-Spezies (Pd mit spontan adsorbiertem Wasserstoffgas; siehe Bild) die elektronische Pt-Struktur günstig für die HOR verändert.

    19. Reaktive Polymere

      Polyethylene Building Blocks by Catalyzed Chain Growth and Efficient End Functionalization Strategies, Including Click Chemistry (pages 9451–9453)

      Rémi Briquel, Jérôme Mazzolini, Tristana Le Bris, Olivier Boyron, Fernande Boisson, Frédéric Delolme, Franck D'Agosto, Christophe Boisson and Roger Spitz

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804445

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dem Polymer ein Ende gesetzt: Polyethylenketten, die durch katalysiertes Kettenwachstum an Magnesium erhalten wurden und Molekulargewichte bis 5000 g mol−1 aufweisen, wurden in hohen Ausbeuten mit Iodid-, Azid- und Amin-Endgruppen versehen (siehe Schema). Die azidfunktionalisierten Polymerketten können beispielsweise durch Klick-Reaktionen in Makromonomere überführt werden.

    20. Reformierkatalysatoren

      Effect of Thermal Treatment on Activity and Durability of CuFe2O4–Al2O3 Composite Catalysts for Steam Reforming of Dimethyl Ether (pages 9454–9457)

      Kajornsak Faungnawakij, Ryuji Kikuchi, Naohiro Shimoda, Tetsuya Fukunaga and Koichi Eguchi

      Article first published online: 31 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802809

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine einfache thermische Behandlung erhöht die Aktivität und Haltbarkeit von CuFe2O4-Al2O3-Katalysatoren beim Reformieren von Dimethylether zur Wasserstofferzeugung merklich. Am wirkungsvollsten ist eine Behandlung zwischen 700 und 800 °C. Die aktive Phase CuFe1.5Al0.5O4, die in einer Festkörperreaktion zwischen CuFe2O4 und Al2O3 entsteht, und die Originalphase CuFe2O4 tragen synergistisch zur Verbesserung bei.

    21. Cycloadditionen

      Rhenium-Catalyzed Synthesis of Stereodefined Cyclopentenes from β-Ketoesters and Aliphatic Allenes (pages 9458–9461)

      Salprima Yudha S., Yoichiro Kuninobu and Kazuhiko Takai

      Article first published online: 7 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803350

      Thumbnail image of graphical abstract

      Fünfgliedrige Carbocyclen in mäßigen bis hervorragenden Ausbeuten und mit hoher Stereoselektivität liefert käufliches [Re2(CO)10] als Katalysator in der Titelreaktion (siehe Schema). Die Konfiguration der drei sp3-Ringkohlenstoffzentren ist definiert. Die Reaktion findet an den β-, γ- und benachbarten Methylenpositionen des Allens statt, während ähnliche Reaktionen üblicherweise an den α-, β- und γ-Positionen ablaufen.

    22. Enzymmechanismen

      Thioester Hydrolysis and C[BOND]C Bond Formation by Carboxymethylproline Synthase from the Crotonase Superfamily (pages 9462–9465)

      Edward T. Batchelar, Refaat B. Hamed, Christian Ducho, Timothy D. W. Claridge, Mariola J. Edelmann, Benedikt Kessler and Christopher J. Schofield

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803906

      Thumbnail image of graphical abstract

      Enzym in Aktion: Markierungsstudien und die Beobachtung, dass Carboxymethylprolin-Synthase die Bildung von deuteriertem (2S,5S)-6,6′-Dimethyl-trans-carboxymethylprolin (3) aus Dimethylmalonyl-CoA (1) und markiertem l-Pyrrolin-5-carboxylat (2) katalysiert, grenzen die möglichen Mechanismen der C-C-Verknüpfung und Thioesterhydrolyse ein. Ein Charakteristikum der Katalyse besteht darin, dass Zwischenstufen im „Oxyanion-Loch“ (schwarzer Bogen im Schema) des Enzyms durch Wasserstoffbrücken stabilisiert werden.

    23. N-heterocyclische Carbene

      Chiral Palladium(II) Complexes Possessing a Tridentate N-Heterocyclic Carbene Amidate Alkoxide Ligand: Access to Oxygen-Bridging Dimer Structures (pages 9466–9469)

      Satoshi Sakaguchi, Kyung Soo Yoo, Justin O'Neill, Joo Ho Lee, Timothy Stewart and Kyung Woon Jung

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803793

      Thumbnail image of graphical abstract

      Katalysatoren mit Biss: Chirale PdII-Komplexe wurden mit dreizähnigen Liganden aus N-heterocyclischem Carben, Amidat und Alkoxid hergestellt. Dimere und monomere Formen dieser Komplexe lassen sich durch Einwirkung von Säuren und Basen ineinander umwandeln (siehe Schema). Die Katalysatoren sind in asymmetrischen Heck-Reaktionen aktiv und ergeben deutlich bessere Enantioselektivitäten als bisherige Methoden.

    24. Radikalreaktionen

      Efficient Aerobic Oxidative Synthesis of 2-Substituted Benzoxazoles, Benzothiazoles, and Benzimidazoles Catalyzed by 4-Methoxy-TEMPO (pages 9470–9473)

      Yong-Xing Chen, Ling-Feng Qian, Wei Zhang and Bing Han

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803381

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit TEMPO oxidiert: Bei der im Schema gezeigten Synthese von 2-substituierten Benzoxazolen, Benzothiazolen und Benzimidazolen wirkt das Radikal 4-Methoxy-2,2,6,6-tetramethyl-1-piperidinyloxy (4-Methoxy-TEMPO) als Katalysator.

    25. Homogene Katalyse

      Nickel-Catalyzed Negishi Cross-Couplings of Secondary Nucleophiles with Secondary Propargylic Electrophiles at Room Temperature (pages 9474–9476)

      Sean W. Smith and Gregory C. Fu

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802784

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der feine Milde: Die ersten Nickelkatalysatoren für die Kreuzkupplung sekundärer metallorganischer Nucleophile mit sekundären Alkylelektrophilen wurden entwickelt. So verlaufen Negishi-Kupplungen unter milden Bedingungen (bei Raumtemperatur und ohne basische Aktivierung) in Gegenwart von NiCl2⋅Glyme und einem dreizähnigen Liganden (siehe Schema).

    26. Chirale Amine

      Formal Asymmetric Biocatalytic Reductive Amination (pages 9477–9480)

      Dominik Koszelewski, Iván Lavandera, Dorina Clay, Georg M. Guebitz, David Rozzell and Wolfgang Kroutil

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803763

      Thumbnail image of graphical abstract

      Alle für einen: Eine Kombination von drei Biokatalysatoren (ω-Transaminase, Alanin-Dehydrogenase und ein Enzym wie Formiat-Dehydrogenase für die Zurückgewinnung des Cofaktors) katalysiert eine Reaktionskaskade zur Umwandlung eines Ketons in ein primäres α-chirales ungeschütztes Amin durch eine formale stereoselektive reduktive Aminierung (siehe Schema). Nur Ammoniak und das Reduktionsmittel (Formiat) werden in dieser Reaktion verbraucht.

    27. Wasserstoff-Erzeugung

      Simultaneous Production of Hydrogen and Synthesis Gas by Combining Water Splitting with Partial Oxidation of Methane in a Hollow-Fiber Membrane Reactor (pages 9481–9484)

      Heqing Jiang, Haihui Wang, Steffen Werth, Thomas Schiestel and Jürgen Caro

      Article first published online: 23 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803899

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wasserspaltung: Sauerstoffpermeable Perowskit-Hohlfasermembranen werden zur Erzeugung von Wasserstoff und Synthesegas aus Wasser und Methan verwendet (siehe Bild). Der Prozess liefert wertvolle Produkte und bietet Einblicke in das Wechselspiel von Katalyse und Trennung in einem Membranreaktor.

    28. Biotreibstoffe

      Efficient Catalytic System for the Selective Production of 5-Hydroxymethylfurfural from Glucose and Fructose (pages 9485–9488)

      Gen Yong, Yugen Zhang and Jackie Y. Ying

      Article first published online: 27 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803207

      Thumbnail image of graphical abstract

      Süße Substrate: Ein System aus ionischer Flüssigkeit (IL) und NHC-Cr liefert hocheffizient 5-Hydroxymethylfurfural (1; NHC=N-heterocyclisches Carben) in den höchsten bisher mit den Ausgangsstoffen Fructose und Glucose erzielten Ausbeuten. Katalysator und IL tolerieren eine hohe Substratbeladung und können nach Extraktion des Produkts zurückgewonnen werden.

    29. Nanotechnologie

      Ultrafast Catalytic Alloy Nanomotors (pages 9489–9491)

      U. Korcan Demirok, Rawiwan Laocharoensuk, Kalayil Manian Manesh and Joseph Wang

      Article first published online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803841

      Thumbnail image of graphical abstract

      Turbo-Nanomotoren: Ein Ag/Au-Legierungssegment bewirkt eine drastische Zunahme der Geschwindigkeit treibstoffgetriebener Nanodrahtmotoren auf bis zu 150 μm s−1 (75 Körperlängen pro Sekunde), was der Geschwindigkeit der effizientesten Biomotoren nahekommt. Die Zunahme in der Treibstoffzersetzungsgeschwindigkeit, die mit der elektrochemischen Reaktivität von Ag/Au-Legierungen einhergeht, wird energieeffiziente Nanomotoren zugänglich machen.

  12. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Editorial
    8. Nachruf
    9. Highlight
    10. Kurzaufsatz
    11. Aufsätze
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Vorschau: Angew. Chem. 49/2008 (page 9495)

      Article first published online: 12 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890299

SEARCH

SEARCH BY CITATION