Angewandte Chemie

Cover image for Angewandte Chemie

December 22, 2008

Volume 121, Issue 1

Pages 1–241

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Titelbild: Formkontrolle bei der Synthese von Metallnanokristallen: einfache Chemie, komplexe Physik? (Angew. Chem. 1/2009) (page 1)

      Younan Xia, Yujie Xiong, Byungkwon Lim and Sara E. Skrabalak

      Version of Record online: 19 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890324

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kristalle nach Belieben: Moderne Kristallisationsverfahren ermöglichen die Synthese unterschiedlichster Metallnanokristalle mit einer Vielfalt von Formen. Drei wesentliche Schritte lassen sich unterscheiden: Keimbildung, Entwicklung der Keime zu Keimkristallen und Wachstum der Keimkristalle zu Nanokristallen. Wie Y. Xia et al. im Aufsatz auf S. 62 erläutern – und wie auch das Titelbild zeigt –, wird die letztendliche Form eines Nanokristalls vor allem von der inneren Struktur des Kristallkeims und der Bindung koordinierender Liganden an die Oberfläche bestimmt.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Innentitelbild: Ultrastable, Highly Fluorescent, and Water-Dispersed Silicon-Based Nanospheres as Cellular Probes (Angew. Chem. 1/2009) (page 2)

      Yao He, Zhen-Hui Kang, Quan-Song Li, Chi Him A. Tsang, Chun-Hai Fan and Shuit-Tong Lee

      Version of Record online: 19 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890326

      Thumbnail image of graphical abstract

      Siliciumnanokugeln sind dank ihrer ausgezeichneten Dispergierbarkeit in Wasser, starken Photolumineszenz, hohen Photostabilität und guten Biokompatibilität vielversprechende fluoreszierende biologische Sonden. In der Zuschrift auf S. 134 ff. erläutern C.-H. Fan, S.-T. Lee et al. die Vorteile der Nanokugeln, die bemerkenswert effektiv in Echtzeit- und Langzeitbildgebung sind, bei biologischen Anwendungen gegenüber traditionellen Farbstoffen.

  3. Editorial

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Quell der Freude … (pages 4–6)

      Peter Gölitz

      Version of Record online: 19 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200805732

  4. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  5. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  6. Autoren

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  7. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Roland A. Fischer (page 25)

      Version of Record online: 19 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890328

      Thumbnail image of graphical abstract
  8. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  9. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Kohlendioxid-Fixierung

      “Ausschneiden und Einfügen” eines Sauerstoffatoms: von Kohlendioxid zum Fischer-Carben-Komplex (pages 30–32)

      Milko E. van der Boom

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803953

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine schnelle Lösung: Die kürzlich veröffentlichte „Sauerstoffatom-Metathese“, die der Olefinmetathese ähnelt, könnte an der Aktivierung von Kohlendioxid beteiligt sein. Der nucleophile Angriff am Kohlendioxid durch das d8-Metallzentrum eines in situ erzeugten Fischer-Carben-Komplexes führt zu einem instabilen Metallacyclus. Durch Eliminierung einer organischen Komponente, tert-Butylformiat, wird gleichzeitig ein Iridium-Carbonyl-Komplex gebildet.

    2. Pericyclische Reaktionen

      Entwicklung von Katalysatoren für Elektrocyclisierungen mithilfe von Theorie und Experiment (pages 33–34)

      Dean J. Tantillo

      Version of Record online: 19 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804908

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Kreis schließt sich: Pericyclische Reaktionen können von Katalysatoren beschleunigt werden, die über funktionelle Gruppen selektiv an pericyclische Übergangszustände (blau) binden, indem sie entweder direkt mit umlagernden Elektronen (grün) oder mit Substituenten (rot) wechselwirken. Vor kurzem gelang nun die Beschleunigung von Sechs-Elektronen-Elektrocyclisierungen mithilfe von Lewis-Säuren (LAs).

  10. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. C-C-Kupplungen

      Katalytische Carbonyladdition durch Transferhydrierung: weg von vorab gebildeten Organometallreagentien (pages 36–48)

      John F. Bower, In Su Kim, Ryan L. Patman and Michael J. Krische

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802938

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die klassischen Verfahren der Carbonylallylierung, -propargylierung und -vinylierung setzen auf die Verwendung von vorab gebildeten Allyl-, Allenyl- bzw. Vinylmetallreagentien, was eine stöchiometrische Erzeugung von metallischen Nebenprodukten bedingt. Durch eine transferhydrierende C-C-Kupplung kann die Carbonyladdition ohne stöchiometrische Organometallreagentien oder metallische Reduktionsmittel ausgehend von der Aldehyd- oder Alkoholstufe realisiert werden (siehe Schema).

  11. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Polymeranaloge Reaktionen

      Synthese funktioneller Polymere durch polymeranaloge Reaktionen (pages 50–60)

      Marc A. Gauthier, Matthew I. Gibson and Harm-Anton Klok

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200801951

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nachträgliche Modifizierung: Funktionelle Polymere mit definierten Molekulargewichten, chemischen Zusammensetzungen und Strukturen sind trotz Einsatzes moderner Polymerisationsmethoden oft schwierig herzustellen. Dieser Aufsatz gibt einen Überblick über verschiedene Klassen von reaktiven polymeren Ausgangsverbindungen, die chemoselektive Seitengruppen tragen, und erläutert Reaktionen, die zur nachträglichen Modifizierung dieser Polymere verwendet werden können.

    2. Nanostrukturen

      Formkontrolle bei der Synthese von Metallnanokristallen: einfache Chemie, komplexe Physik? (pages 62–108)

      Younan Xia, Yujie Xiong, Byungkwon Lim and Sara E. Skrabalak

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802248

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Form bestimmt die Funktion: Die formkontrollierte Synthese von Nanokristallen erscheint auf den ersten Blick wie eine wissenschaftliche Kuriosität, geht aber in ihrer Bedeutung weit über ästhetische Aspekte hinaus. Physikalische und chemische Eigenschaften eines Metallnanokristalls hängen von seiner Gestalt ab, die damit auch für elektronische, magnetische, optische, katalytische und Sensoranwendungen bedeutend ist.

  12. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Gerüstdiversität

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Synthesis of Natural-Product-Like Molecules with Over Eighty Distinct Scaffolds (pages 110–115)

      Daniel Morton, Stuart Leach, Christopher Cordier, Stuart Warriner and Adam Nelson

      Version of Record online: 17 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804486

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf der Suche nach Gerüstdiversität: In einem präparativen Ansatz für die kombinatorische Variation von Strukturgerüsten kleiner Moleküle wurden mithilfe von nur sechs Reaktionstypen Moleküle mit 84 verschiedenen Gerüsten synthetisiert. Die Verbindungen verfügen über viele naturstofftypische Strukturmerkmale wie ausgeprägte Stereochemie, heterocyclische und ungesättigte Ringsysteme und eine hohe Dichte an funktionellen Gruppen.

    2. Dendrimerstrukturen in Nanoporen

      Functional Group Density and Recognition in Polymer Nanotubes (pages 116–120)

      Elamprakash N. Savariar, Matthew M. Sochat, Akamol Klaikherd and S. Thayumanavan

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804136

      Thumbnail image of graphical abstract

      Jetzt wird's eng: Mit der Hilfe von Polypropylenimin-Dendrimeren lässt sich die Porengröße in funktionalisierten nanoporösen Membranen genau einstellen. Molekulare Erkennungsphänomene in diesen Nanoporen hängen nicht nur von der Dendrimergeneration ab (über die Porengröße), sondern auch von der Dichte an funktionellen Gruppen in den Dendrimeren (siehe Bild).

    3. P4-Aktivierung

      Activation of White Phosphorus by Reduction in the Presence of a Zirconium Diamidodiphosphine Macrocycle: Formation of a Bridging Square-Planar cyclo-P4 Unit (pages 121–123)

      Wolfram W. Seidel, Owen T. Summerscales, Brian O. Patrick and Michael D. Fryzuk

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803739

      Thumbnail image of graphical abstract

      Phosphor im Quadrat: Ein planares Quadrat aus Phosphoratomen entsteht bei der Reduktion von [ZrCl2{PhP(CH2SiMe2NSiMe2CH2)2PPh}] in Gegenwart von P4 (siehe Struktur). Aus P-P-Abständen, die auf Einfachbindungen hindeuten, und der Oxidationsstufe der Zirconiumzentren wird das Vorliegen eines [P4]4−-Fragments abgeleitet.

    4. Funktionalisierte Oberflächen

      Selective Removal of DNA-Labeled Nanoparticles from Planar Substrates by DNA Displacement Reactions (pages 124–128)

      Zhenyu Zhang, Quan Cheng and Pingyun Feng

      Version of Record online: 26 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803840

      Thumbnail image of graphical abstract

      DNA-markierte Goldnanopartikel können von einem planaren Substrat mithilfe einer heterogenen DNA-Austauschreaktion entfernt werden. Planare Substrate ermöglichen quantitative und Kinetikstudien des Austauschprozesses und eröffnen so eine faszinierende Möglichkeit, Nanomaterialien zu kontrollieren und neuartige Nanofunktionseinheiten auf planaren Substraten durch die Kombination von DNA-Hybridisierung und -Austausch zu entwickeln.

    5. Zeitauflösende Spektroskopie

      Picosecond Transient Infrared Study of the Ultrafast Deactivation Processes of Electronically Excited B-DNA and Z-DNA Forms of [poly(dG-dC)]2 (pages 129–133)

      Gerard W. Doorley, David A. McGovern, Michael W. George, Michael Towrie, Anthony W. Parker, John M. Kelly and Susan J. Quinn

      Version of Record online: 26 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803904

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf Anregung mit UV-Licht zeigen die rechtshändige B-Form und die linkshändige Z-Form von [poly(dG-dC)]2 transiente IR-Absorptionsbanden, die noch lange nach dem vorhergesagten Verschwinden des 1ππ*-Zustands erkennbar sind (siehe Bild). Ein diexponentieller Zerfall wird für B-DNA beobachtet und mit einem schwingungsangeregten Grundzustand und einem 1nNπ*-Zustand erklärt. Bei Z-DNA herrscht ein monoexponentieller Zerfall vor, der auf einen Exciplex-Zustand zurückgeführt wird.

    6. Siliciumquantenpunkte

      Ultrastable, Highly Fluorescent, and Water-Dispersed Silicon-Based Nanospheres as Cellular Probes (pages 134–138)

      Yao He, Zhen-Hui Kang, Quan-Song Li, Chi Him A. Tsang, Chun-Hai Fan and Shuit-Tong Lee

      Version of Record online: 31 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802230

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf der Grundlage von Rechnungen wurden fluoreszierende Nanokügelchen auf Siliciumbasis mit bestimmten Größen synthetisiert. Die Nanokügelchen sind komplett wasserdispergierbar, hoch photolumineszierend, extrem photobeständig und biokompatibel sowie bemerkenswert effizient für Zellbildgebungsexperimente in Echtzeit und über lange Beobachtungszeiträume (siehe Bild).

    7. Molekulare Funktionseinheiten

      Switchable Motion of DNA on Solid Supports (pages 139–143)

      Johann Elbaz, Ran Tel-Vered, Ronit Freeman, Huseyin Bekir Yildiz and Itamar Willner

      Version of Record online: 26 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802905

      Thumbnail image of graphical abstract

      Änderungen auf der Spur: Die Translokation eines Nucleinsäurestrangs durch eine redoxaktive Methylenblau(MB+)-Gruppe auf einer oberflächengebundenen DNA-Bahn kann durch Adenosinmonophosphat (AMP, grün) und Adenosindesaminase (rot, siehe Bild) geschaltet werden; letztgenannte wandelt AMP in Inosinmonophosphat (orange) um. Die Bewegung der Nucleinsäure lässt sich elektrochemisch, photoelektrochemisch und anhand von Fluoreszenzsignalen verfolgen.

    8. Oberflächenverstärkte Raman-Streuung

      Au@pNIPAM Colloids as Molecular Traps for Surface-Enhanced, Spectroscopic, Ultra-Sensitive Analysis (pages 144–149)

      Ramon A. Álvarez-Puebla, Rafael Contreras-Cáceres, Isabel Pastoriza-Santos, Jorge Pérez-Juste and Luis M. Liz-Marzán

      Version of Record online: 27 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804059

      Thumbnail image of graphical abstract

      Variable Falle: Kolloide aus Goldnanopartikeln mit einer Beschichtung aus Poly(N-isopropylacrylamid)-Mikrogel (pNIPAM) können Moleküle je nach Temperatur auf verschiedene Art fixieren (siehe Schema). Die poröse pNIPAM-Schale verhindert eine elektromagnetische Kopplung zwischen den Metallpartikeln, sodass bei Messungen der oberflächenverstärkten Raman-Streuung (SERS) hoch reproduzierbare Ergebnisse erhalten werden.

    9. Lithographie

      Direct Fabrication of 3D Periodic Inorganic Microstructures using Conformal Phase Masks (pages 150–154)

      Matthew C. George, Erik C. Nelson, John A. Rogers and Paul V. Braun

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804171

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vielseitig: Ein chemisch amplifiziertes Poly(methylsilsesquioxan)-Harz, das auf der säurekatalysierten Kondensation von Silanolendgruppen basiert, wurde für die direkte Erzeugung von hybriden 3D-Mikrostrukturen (siehe Bild) durch konforme und maskenfreie Nahfeld-Nanomusterbildung genutzt. Fasern, kolloidale Partikel, Helixarrays und photonische Kristalle wurden durch Variation des Designs der Phasenschiebemaske und der Bedingungen erhalten.

    10. Polyoxometallate

      Unprecedented and Differently Applicable Pentagonal Units in a Dynamic Library: A Keplerate of the Type {(W)W5}12{Mo2}30 (pages 155–159)

      Christian Schäffer, Alice Merca, Hartmut Bögge, Ana Maria Todea, Melissa L. Kistler, Tianbo Liu, René Thouvenot, Pierre Gouzerh and Achim Müller

      Version of Record online: 26 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804496

      Thumbnail image of graphical abstract

      Magische Fünfecke: Mithilfe vielseitig übertragbarer fünfeckiger Baueinheiten/Liganden gelang bereits die Synthese riesiger gewölbter Molybdänoxid-Spezies – einschließlich sphärischer Keplerate. Nun wurden auch vergleichbare Polyoxowolframate zugänglich (die bisher unbekannte zentrale pentagonale Baueinheit ist im Bild zu sehen).

    11. Kreuzkupplungen

      Catalytic Asymmetric Cross-Couplings of Racemic α-Bromoketones with Arylzinc Reagents (pages 160–162)

      Pamela M. Lundin, Jorge Esquivias and Gregory C. Fu

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804888

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ohne Aktivatoren: Eine katalytische asymmetrische Kreuzkupplung von Arylzinkreagentien mit α-Bromketonen wurde entwickelt (siehe Schema). Die stereokonvergente Kohlenstoff-Kohlenstoff-Verknüpfung verläuft unter ungewöhnlich milden Bedingungen und eignet sich so zum Aufbau potenziell labiler tertiärer Stereozentren.

    12. Radikalfänger

      Garlic: Source of the Ultimate Antioxidants—Sulfenic Acids (pages 163–166)

      Vipraja Vaidya, Keith U. Ingold and Derek A. Pratt

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804560

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die medizinische Wirkung von Knoblauch, die zumindest teilweise in der antioxidativen Wirkung seiner schwefelhaltigen Sekundärmetabolite begründet sein soll, ist seit Jahrhunderten bekannt. Die Fähigkeit von Knoblauch, Peroxylradikale abzufangen, kann mithilfe transienter Sulfensäuren verstanden werden, die vermutlich durch diffusionskontrollierten protonengekoppelten Fünfzentren-Elektronentransfer reagieren (siehe Schema und Übergangszustand).

    13. Photokatalytische Dekontaminierung

      Layer-by-Layer Deposited Titanate-Based Nanotubes for Solar Photocatalytic Removal of Chemical Warfare Agents from Textiles (pages 167–170)

      Mathieu Grandcolas, Alain Louvet, Nicolas Keller and Valérie Keller

      Version of Record online: 26 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802932

      Thumbnail image of graphical abstract

      Selbstdekontaminierende Textilien wurden durch schichtweises Abscheiden photokatalytisch hoch aktiver WO3-Titanat-Nanoröhren erhalten. Unter Einwirkung von Sonnenlicht werden Sulfide und Organophosphonate sowie reale chemische Kampfstoffe unschädlich gemacht.

    14. Elektrokatalyse

      Oxygen Reduction Activity of a Copper Complex of 3,5-Diamino-1,2,4-triazole Supported on Carbon Black (pages 171–173)

      Matthew S. Thorum, Jessica Yadav and Andrew A. Gewirth

      Version of Record online: 26 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803554

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gelungene Reduktion: Durch Abscheiden eines unlöslichen Kupfertriazolkomplexes auf einen Rußträger wird ein effizienter Katalysator für die Vierelektronenreduktion von O2 zu H2O erhalten. Dieser ist über einen pH-Bereich von 1 bis 13 in der Lage, Sauerstoff zu reduzieren, und die Reaktion setzt bei Potentialen von 0.86 V ein. Ex-situ-Messungen der magnetischen Suszeptibilität sprechen für das Vorliegen von mehreren Kupferzentren.

    15. Katalyse

      Heteropolyanion-Based Ionic Liquids: Reaction-Induced Self-Separation Catalysts for Esterification (pages 174–177)

      Yan Leng, Jun Wang, Dunru Zhu, Xiaoqian Ren, Hanqing Ge and Lei Shen

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803567

      Thumbnail image of graphical abstract

      Praktisch: Auf Heteropolyanionen basierende ionische Flüssigkeiten (ILs) als Katalysatoren sind bei der Veresterung von Zitronensäure mit n-Butanol hoch aktiv, trennen sich selbstständig ab und lassen sich einfach wiederverwenden, da ihre Eigenschaften den reaktionsinduzierten Wechsel von homogen (b im Bild) über heterogen (c) zum Ausfällen des Katalysators (d) ermöglichen.

    16. Synthesemethoden

      An Unexpected Reaction of Arenesulfonyl Cyanides with Allylic Alcohols: Preparation of Trisubstituted Allyl Sulfones (pages 178–180)

      Leleti Rajender Reddy, Bin Hu, Mahavir Prashad and Kapa Prasad

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803836

      Thumbnail image of graphical abstract

      Effizient und hoch selektiv können substituierte Allylsulfone nach einer neuen Methode erhalten werden. Arensulfonylcyanide, Baylis-Hillman-Addukte und einfache Allylalkohole ergeben überraschende Resultate (siehe Schema).

    17. Nanopartikelcluster

      Controlled Growth of Nanoparticle Clusters through Competitive Stabilizer Desorption (pages 181–184)

      Jacek K. Stolarczyk, Swapankumar Ghosh and Dermot F. Brougham

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803895

      Thumbnail image of graphical abstract

      Größenkontrollierte Cluster von 15 nm großen superparamagnetischen Eisenoxidnanopartikeln mit Ölsäurebeschichtung wurden durch partielle Destabilisierung von Suspensionen der dispergierten Nanopartikel mit CN-modifiziertem Kieselgel hergestellt. Der Effekt induziert die graduelle Bildung der monodispersen superparamagnetischen Cluster, indem die festen Phasen um die Tensidmoleküle konkurrieren. Der Wachstumsprozess kann gezielt angehalten und fortgesetzt werden, wodurch sich Clustergrößen zwischen 15 und 200 nm einstellen lassen.

    18. Synthesemethoden

      Synthesis of 3,4-Dihydroisoquinolines by a C(sp3)[BOND]H Activation/Electrocyclization Strategy: Total Synthesis of Coralydine (pages 185–188)

      Manon Chaumontet, Riccardo Piccardi and Olivier Baudoin

      Version of Record online: 26 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804444

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dank sei der C-H-Aktivierung: 3-Aryl-3,4-dihydroisochinoline 2 werden aus Brombenzolen 1 mithilfe einer Sequenz aus C(sp3)-H-Aktivierung, Curtius-Umlagerung und einer Tandemreaktion aus elektrocyclischer Ringöffnung und 6π-Elektrocyclisierung erhalten. Auf diesem Weg wurde eine Vielzahl an Isochinolinderivaten hergestellt, darunter das Tetrahydroprotoberberin-Alkaloid Coralydin.

    19. Nanopartikel

      Core–Multishell Magnetic Coordination Nanoparticles: Toward Multifunctionality on the Nanoscale (pages 189–193)

      Laure Catala, Daniela Brinzei, Yoann Prado, Alexandre Gloter, Odile Stéphan, Guillaume Rogez and Talal Mallah

      Version of Record online: 26 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804238

      Thumbnail image of graphical abstract

      Epitaxiales Aufwachsen eines Koordinationsnetzwerks mit Cyanidbrücken auf Kernpartikeln erzeugt Kern-Schale-Nanopartikel. Die Schalendicke lässt sich im Nanometerbereich einstellen, und der Prozess kann mit unterschiedlichen Metallionen wiederholt werden, um Partikel mit mehreren Schalenschichten und kombinierten magnetischen Eigenschaften zu erhalten (siehe Bilder).

    20. Peroxonickelkomplexe

      Structural Characterization and Oxidation Activity of a Nickel(II) Alkylperoxo Complex (pages 194–197)

      Shiro Hikichi, Hideho Okuda, Yoshiko Ohzu and Munetaka Akita

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804402

      Thumbnail image of graphical abstract

      Substratabhängige Reaktivität: Die Koordinationsweise der O-O-Einheit in dem Nickel(II)-Alkylperoxo-Komplex 1, der durch dehydratisierende Kondensation des Nickel(II)-Hydroxo-Komplexes mit tert-Butylhydroperoxid erhalten wird, lässt sich als eine Zwischenstufe zwischen η1 und η2 beschreiben. Der Komplex 1 reagiert auf unterschiedliche Weise mit aliphatischen CH-Gruppen, Phosphanen, Kohlenmonoxid und Aldehyden.

    21. Asymmetrische Katalyse

      [4+2] Cycloaddition of Ketenes with N-Benzoyldiazenes Catalyzed by N-Heterocyclic Carbenes (pages 198–201)

      Xue-Liang Huang, Lin He, Pan-Lin Shao and Song Ye

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804487

      Thumbnail image of graphical abstract

      Enantioselektivitätsschalter: Die Enantioselektivität der hier vorgestellten, durch N-heterocyclische Carbene (NHCs) katalysierten [4+2]-Cycloaddition zwischen Alkylarylketenen und N-Aryl-N′-benzoyldiazenen oder N,N′-Dibenzoyldiazenen zu 1,3,4-Oxadiazin-6-onen 1 konnte in den meisten Fällen durch Wechsel der Substituenten des NHC-Katalysators umgekehrt werden. TBS=tert-Butyldimethylsilyl, Mes=2,4,6-Trimethylphenyl.

    22. Kristallwachstum

      Monodisperse BaF2 Nanocrystals: Phases, Size Transitions, and Self-Assembly (pages 202–206)

      Ting Xie, Shuai Li, Qing Peng and Yadong Li

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804528

      Thumbnail image of graphical abstract

      Monodisperse kubische und orthorhombische BaF2-Nanokristalle wurden mithilfe der LSS-Methode (liquid–solid–solution) gebildet. Das Keimwachstum ist kinetisch kontrolliert, und die Größe und Morphologie der Keimkristalle hängen stark von der Reifungszeit und der Tensidkonzentration ab (siehe Schema). Die BaF2-Kristallphasen entstehen dann thermodynamisch kontrolliert.

    23. C-H-Aktivierung

      Palladiumkatalysierte direkte Arylierungen von Heteroarenen mit Tosylaten und Mesylaten (pages 207–210)

      Lutz Ackermann, Andreas Althammer and Sabine Fenner

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804517

      Thumbnail image of graphical abstract

      An der C-H-Bindung angesetzt: Ein hoch aktiver Palladiumkomplex ermöglichte erste direkte Arylierungen von Heteroarenen mit Tosylaten und Mesylaten als Elektrophilen unter C-H-Funktionalisierung. Das Verfahren zeichnet sich durch eine große Anwendungsbreite aus.

    24. Synthesemethoden

      Radikalkatalyse in der Kumada-Kreuzkupplung mit funktionalisierten Grignard-Reagentien (pages 211–215)

      Georg Manolikakes and Paul Knochel

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803730

      Thumbnail image of graphical abstract

      Palladiumkatalyse, diesmal radikalisch: In Gegenwart eines Palladiumkatalysators und eines Alkyliodids als Additiv gehen zahlreiche funktionalisierte Aryl- und Heteroarylmagnesiumreagentien eine schnelle Kumada-Kreuzkupplung mit funktionalisierten Arylbromiden ein (siehe Schema), die über einen radikalischen Reaktionsweg verläuft. S-Phos = 2-Dicyclohexylphosphanyl-2',6'-dimethoxybiphenyl.

    25. Nanostrukturierte Elektroden

      Entwicklung von nanostrukturiertem V2O5 mithilfe von Röhre-in-Röhre-Kohlenstoffstrukturen als Nanoreaktoren und Netzwerke mit effizienter Ionen- und Elektronenleitfähigkeit: Synthese und Elektrodenverhalten (pages 216–220)

      Yong-Sheng Hu, Xi Liu, Jens-O. Müller, Robert Schlögl, Joachim Maier and Dang Sheng Su

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802988

      Thumbnail image of graphical abstract

      Und sie läuft und läuft … Auf Röhre-in-Röhre-Kohlenstoff(CTIT)-Strukturen als Nanoreaktoren und Netzwerke mit effizienter Ionen- und Elektronen-Leitfähigkeit beruht ein Design für nanostrukturierte Elektroden für leistungsstarke Lithiumbatterien (siehe Bild). Ein V2O5-CTIT-Nanokomposit wurde verwendet, um dieses Designkonzept für die Elektrodenherstellung zu veranschaulichen. Die resultierenden Materialien sind bessere Lithiumspeicher als bekannte Substanzen.

    26. Festkörper

      Nd2K2IrO7 und Sm2K2IrO7: Normaldrucksynthese komplexer Iridium(VI)-oxide (pages 221–224)

      Samuel J. Mugavero III, Mark D. Smith, Won-Sub Yoon and Hans-Conrad zur Loye

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804045

      Thumbnail image of graphical abstract

      Höchstoxidierte Iridiumoxide mit Iridium ausschließlich in der Oxidationsstufe +VI wurden durch Normaldrucksynthese in einer Hydroxidschmelze erhalten und röntgenkristallographisch untersucht. Das Bild zeigt die Struktur und deren Zerlegung in einzelne Bausteine: IrO6-Oktaeder (schwarz) mit den Schichten der KO10-Polyeder (braun) und schichtartige Einheiten der Nd/SmO10-Polyeder (blau).

    27. DNA-Metallisierung

      Gesteuerte Keimbildung bei der DNA-Metallisierung (pages 225–229)

      Christian T. Wirges, Jan Timper, Monika Fischler, Alla S. Sologubenko, Joachim Mayer, Ulrich Simon and Thomas Carell

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803123

      Thumbnail image of graphical abstract

      Versilberte DNA: Für die Abscheidung einer dünnen Metallschicht auf Biomolekülen wie DNA ist die Bildung möglichst kleiner Metallkeime von Vorteil. Durch sorgfältigen Entwurf einer reduzierenden chemischen Funktion in Form eines Dialdehyds kann der Keimbildungsprozess gesteuert werden (siehe Schema).

    28. Oberflächenchemie

      Permanente lithographische Einstellung des Oberflächenpotentials auf Graphen-ähnlichem Kohlenstoff durch chemische Funktionalisierung (pages 230–233)

      Fabian M. Koehler, Norman A. Luechinger, Dominik Ziegler, Evagelos K. Athanassiou, Robert N. Grass, Antonella Rossi, Christofer Hierold, Andreas Stemmer and Wendelin J. Stark

      Version of Record online: 26 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804485

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nach der Ära des Siliciums: Die Verbindung zwischen Radikalchemie unter Standardbedingungen und Reinraumlithographie kann die elektronische Struktur von Graphenlagen durch kovalente chemische Funktionalisierung permanent verändern. Die Potentialveränderung folgt der Hammett-Beziehung. Diese einfache Methode ist ein vielversprechender Ansatz für die graphenbasierte Elektronik.

  13. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Editorial
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. News
    7. Autoren
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsätze
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Vorschau: Angew. Chem. 2/2009 (page 241)

      Version of Record online: 19 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890327

SEARCH

SEARCH BY CITATION