Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 121 Issue 2

January 2, 2009

Volume 121, Issue 2

Pages 243–419

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Titelbild: 3,3′-Dihydroxyisorenieratin, ein natürliches Carotinoid mit überlegenen antioxidativen und photoprotektiven Eigenschaften (Angew. Chem. 2/2009) (page 243)

      Hans-Dieter Martin, Sebastian Kock, Roger Scherrers, Kaya Lutter, Tanja Wagener, Claas Hundsdörfer, Susanne Frixel, Klaus Schaper, Hansgeorg Ernst, Wolfgang Schrader, Helmut Görner and Wilhelm Stahl

      Version of Record online: 23 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890330

      Thumbnail image of graphical abstract

      Rotschimmelkäse wie der im Bild gezeigte erhält seine Farbe durch Bakterien wie Brevibacterium linens, die hocheffiziente antioxidative und photoprotektive phenolische Carotinoide, z. B. 3,3′-Dihydroxyisorenieratin (DHIR), enthalten. H.-D. Martin, W. Stahl et al. beschreiben in der Zuschrift auf S. 406 ff. die Synthese von DHIR sowie die Untersuchung seiner antioxidativen und photoprotektiven Eigenschaften. Seine Oxidationsprodukte, z. B. das ebenfalls synthetisierte Chinon, können von blauer Farbe sein.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Innentitelbild: How Rigid Rods Self-Assemble at Curved Surfaces (Angew. Chem. 2/2009) (page 244)

      Weizheng Zhou, Jian Cao, Weichang Liu and Simeon Stoyanov

      Version of Record online: 23 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890331

      Thumbnail image of graphical abstract

      Superstabile Schäume bestehen aus Luftbläschen, die durch modifizierte, starre CaCO3-Stäbchen stabilisiert werden, wie W. Liu, S. Stoyanov und Mitarbeiter in ihrer Zuschrift auf S. 384 ff. berichten. Die 120 μm großen Bläschen sind so stabil, dass sie beim Trocknen auf einem Glasträger ihre sphärische Form behalten. Trotz der gewaltigen Größenunterschiede erzeugen 25 μm lange Stäbchen ein ähnliches Oberflächenmuster wie 10 Meter lange Baumstämme, die auf einem Fluss treiben.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
  4. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Johan Hofkens (page 261)

      Version of Record online: 23 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890333

      Thumbnail image of graphical abstract
  5. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
  6. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
  7. Highlight

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Tetraalkylnickel

      Unerwartete Bildung von molekularem Tetraalkylnickel in einem Olefin/Nickel(0)-System (pages 266–267)

      Hans-Friedrich Klein and Peter Kraikivskii

      Version of Record online: 23 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200805499

      Thumbnail image of graphical abstract

      Glücklicher Zufall: Der erste Nickelkomplex, der nur Alkylliganden enthält (siehe Bild), wurde zufällig aus einem gespannten Diolefin und einer Ni0-Vorstufe erhalten. Die verzerrte Konformation des Liganden sorgt für eine hohe sterische Abschirmung. Diese Verzerrung ist nicht sterisch bedingt, sondern entspricht nach DFT-Rechnungen dem Grundzustand. Magnetische Eigenschaften und NMR-Spektren signalisieren Diamagnetismus und eine hohe Oxidationszahl.

  8. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Elektronentransfer

      Oxidation führt zu Reduktion – redoxinduzierter Elektronentransfer (RIET) (pages 268–278)

      Joel S. Miller and Kil Sik Min

      Version of Record online: 29 OCT 2008 | DOI: 10.1002/ange.200705138

      Thumbnail image of graphical abstract

      Paradox? Bei zweikernigen Komplexen kann die anfängliche Einelektronenoxidation eines Metallzentrums mehrere Elektronenumlagerungen hervorrufen, wodurch z. B. das zweite Metallion ebenfalls oxidiert und der Brückenligand reduziert wird. Die Oxidation führt demnach zur Reduktion des gezeigten dianionischen Tetraoxolatliganden. Die Existenz dieses Typs von redoxinduziertem Elektronentransfer ist durch spektroskopische, elektrochemische und kristallographische Daten belegt.

  9. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Wirkstoffvektoren

      Wirkstofftransport mit weicher Materie: Matrix- und Vesikelvektoren (pages 280–295)

      Elodie Soussan, Stéphanie Cassel, Muriel Blanzat and Isabelle Rico-Lattes

      Version of Record online: 12 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802453

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wie man einen Wirkstoff transportiert. Der aktuelle Kenntnisstand bei Wirkstofftransportsystemen auf der Basis von weicher Materie wird beschrieben; insbesondere werden die Vor- und Nachteile von Matrix- und Vesikelsystemen diskutiert. Es wird eine Übersicht über ihre Herstellung und Übertragung in den industriellen Maßstab sowie über mögliche Anwendungen als Vektorsysteme gegeben.

  10. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. Nickelkomplexe

      A Stable Tetraalkyl Complex of Nickel(IV) (pages 296–300)

      Matthew Carnes, Daniela Buccella, Judy Y.-C. Chen, Arthur P. Ramirez, Nicholas J. Turro, Colin Nuckolls and Michael Steigerwald

      Version of Record online: 19 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804435

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nickel verschafft Erleichterung: Nickel(0) bildet mit einem gespannten Alken einen stabilen Trisalkenkomplex, der beim Erhitzen das entsprechende trans,trans,trans-Cyclobutan abspaltet. Ein größeres Alken-Nickel(0)-Verhältnis führt zum ersten Nickel(IV)-Komplex, der nur Alkylliganden trägt (siehe Struktur; Ni: grün). Diese Reaktionen umfassen Ligandenkupplungsprozesse und werden durch den Abbau von Ringspannung im Alken angetrieben.

      Corrected by:

      Berichtigung: A Stable Tetraalkyl Complex of Nickel(IV)

      Vol. 121, Issue 19, 3435, Version of Record online: 23 APR 2009

    2. Kationische Phosphorcluster

      Formation of [Ph2P5]+, [Ph4P6]2+, and [Ph6P7]3+ Cationic Clusters by Consecutive Insertions of [Ph2P]+ into P[BOND]P Bonds of the P4 Tetrahedron (pages 301–304)

      Jan J. Weigand, Michael Holthausen and Roland Fröhlich

      Version of Record online: 8 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804903

      Thumbnail image of graphical abstract

      Phosphorreich: Ein lösungsmittelfreies Schmelzsystem (P4/Ph2PCl/GaCl3) eignet sich hervorragend zur Funktionalisierung des P4-Tetraeders, bei der neue kationische phosphorreiche Käfig- und Clustersysteme wie [Ph2P5]+, [Ph4P6]2+ und [Ph6P7]3+ (siehe Bild) durch Insertion von [Ph2P]+ in P-P-Bindungen erhalten werden.

    3. Fluoreszenz-Bildgebung

      Hydrocyanines: A Class of Fluorescent Sensors That Can Image Reactive Oxygen Species in Cell Culture, Tissue, and In Vivo (pages 305–309)

      Kousik Kundu, Sarah F. Knight, Nick Willett, Sungmun Lee, W. Robert Taylor and Niren Murthy

      Version of Record online: 8 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804851

      Thumbnail image of graphical abstract

      Präzise und einstellbar: Die Titelverbindungen können reaktive Sauerstoffspezies (ROS) in Zellkultur, Gewebeexplantaten und – erstmalig – in vivo nachweisen. Sie werden durch Reduktion der Cyaninfarbstoffe mit NaBH4 synthetisiert, detektieren nanomolare ROS-Konzentrationen, sind sehr stabil gegen Autoxidation, und ihre Emissionswellenlängen sind im Bereich von 560 bis 830 nm einstellbar.

    4. Nanopartikelsensoren

      Europium-Based Fluorescence Nanoparticle Sensor for Rapid and Ultrasensitive Detection of an Anthrax Biomarker (pages 310–314)

      Kelong Ai, Baohua Zhang and Lehui Lu

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804231

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sensoren für Sporen: Mit einem organischen Farbstoff beschichtete Siliciumoxidnanopartikel und ein Europiumkomplex wurden in einem Sensor kombiniert, der einen Anthrax-Biomarker schnell und hoch empfindlich nachweisen kann (siehe Bild; gelbe Punkte: Siliciumoxidnanopartikel, äußere Schale: EuIII-Komplex). Das Verfahren ist der Detektion mit herkömmlichen Sensoren auf Terbiumbasis überlegen.

    5. Quantenpunkte

      Biosensing and Probing of Intracellular Metabolic Pathways by NADH-Sensitive Quantum Dots (pages 315–319)

      Ronit Freeman, Ron Gill, Itzhak Shweky, Moshe Kotler, Uri Banin and Itamar Willner

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803421

      Thumbnail image of graphical abstract

      Als optische Sensoren für biokatalytische Prozesse, die unter Beteiligung NAD+-abhängiger Enzyme ablaufen, und, durch Aufzeichnung des intrazellulären Stoffwechsels, zum Screening von Tumortherapeutika dienen CdSe/ZnS-Quantenpunkte, die mit NAD(P)H-sensitivem Nilblau funktionalisiert sind.

    6. Gerüststrukturen

      Heteroatom-Stabilized Chiral Framework of Aluminophosphate Molecular Sieves (pages 320–323)

      Xiaowei Song, Yi Li, Lin Gan, Zhuopeng Wang, Jihong Yu and Ruren Xu

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803578

      Thumbnail image of graphical abstract

      Intrinsisch chiral: Die Verbindungen (C4H12N)2 [M2Al10P12O48] (MAPO-CJ40; M=Co, Zn) wurden durch Solvothermalsynthese hergestellt. Ihre Struktur enthält eindimensionale helicale Zehnerringkanäle, die von doppelt-helicalen, aus der Kantenverknüpfung von Sechserringen entlang der 21-Schraubenachse resultierenden Bändern derselben Händigkeit eingeschlossen sind. Das intrinsisch chirale Gerüst entspricht einer neuartigen Zeotypstruktur.

    7. Fluoreszierende Cluster

      Shuttle-Based Fluorogenic Silver-Cluster Biolabels (pages 324–326)

      Junhua Yu, Sungmoon Choi and Robert M. Dickson

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804137

      Thumbnail image of graphical abstract

      Leuchtender Cluster: Die direkte Übertragung fluorogener Silbercluster (SCs) von einer niedermolekularen Polyacrylsäure (PA) als Shuttle auf Einzelstrang-DNA(ssDNA)-Markierungen auf dem interessierenden Protein (siehe Bild) verläuft hochspezifisch. Bei der Übertragung nimmt die Clusterfluoreszenz um mehr als das Zehnfache zu, was ein helles, photostabiles Markieren ermöglicht.

    8. Funktionelle Nanopartikel

      Hollow Manganese Oxide Nanoparticles as Multifunctional Agents for Magnetic Resonance Imaging and Drug Delivery (pages 327–330)

      Jongmin Shin, Rahman Md Anisur, Mi Kyeong Ko, Geun Ho Im, Jung Hee Lee and In Su Lee

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802323

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hohle Manganoxidnanopartikel (HMON) haben deutlich höhere Relaxivitäten und Wirkstoffkapazitäten als entsprechende solide Partikel (WMON). Die zellgängigen Partikel könnten als difunktionelles System zur kombinierten diagnostischen Bildgebung und gezielten Therapie angewendet werden.

    9. Biosensoren

      Amplifier-Mediated Activation of Cell-Penetrating Peptides with Steroids: Multifunctional Anion Transporters for Fluorogenic Cholesterol Sensing in Eggs and Blood (pages 331–334)

      Sara M. Butterfield, Tomohiro Miyatake and Stefan Matile

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804422

      Thumbnail image of graphical abstract

      Prêt-à-porter-Systeme zum Nachweis mehrerer Analyte basieren auf der Fähigkeit Zell-penetrierender Peptide (CPPs; blau im Bild), den Export hydrophiler Anionen (gelb, grün) aus Lipiddoppelschichtvesikeln (grau) zu vermitteln. Das kovalente Abfangen hydrophober Analyte (schwarz) mit hydrophilen Anionen (rot) liefert amphiphile Anionen, die CPPs aktivieren können.

    10. Verkapselte Enzyme

      Triggered Enzymatic Degradation of DNA within Selectively Permeable Polymer Capsule Microreactors (pages 335–338)

      Andrew D. Price, Alexander N. Zelikin, Yajun Wang and Frank Caruso

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804763

      Thumbnail image of graphical abstract

      Äußere Einflüsse: Der Abbau eines Nucleinsäuresubstrats mit Fluoreszenzmarkierung im Inneren einer Polymerkapsel durch ebenfalls eingeschlossene DNase I wurde durch die chemische Aktivierung des Enzyms ausgelöst; die DNA-Abbauprodukte diffundieren aus der Kapsel (siehe Bild). Reaktionen in den semipermeablen Kapseln können von außen gesteuert und verfolgt werden, und in den Mikroreaktoren eingeschlossene DNA lässt sich kontinuierlich modifizieren.

    11. Homogene Katalyse (1)

      Copper-Catalyzed Arylation of Nucleophiles by Using Butadienylphosphines as Ligands: Mechanistic Insight (pages 339–342)

      Hamid Kaddouri, Virginie Vicente, Armelle Ouali, Fouad Ouazzani and Marc Taillefer

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200800688

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dien mit Vorzügen: Das Butadienylphosphan L (siehe Schema) ist in großen Mengen durch eine neue Synthesemethode zugänglich. Kupferkatalysierte Ullmann-Arylierungen mit diesem effizienten Liganden konnten 31P-NMR-spektroskopisch verfolgt werden, um einen Reaktionsmechanismus zu postulieren.

    12. Homogene Katalyse (2)

      A Very Simple Copper-Catalyzed Synthesis of Anilines by Employing Aqueous Ammonia (pages 343–345)

      Ning Xia and Marc Taillefer

      Version of Record online: 30 SEP 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802569

      Thumbnail image of graphical abstract

      In einem Zweiphasensystem mit wässriger Ammoniaklösung gelang die Aminierung von aktivierten wie nichtaktivierten Aryl- und Heteroaryliodiden und -bromiden unter milden Bedingungen. Als Katalysator wurde ein Kupferkomplex mit Diketonliganden eingesetzt (siehe Schema; R=elektronenschiebende oder -ziehende Gruppe; acac=Acetylacetonat).

    13. Synthesemethoden

      The Phenylsulfonyl Group as a Temporal Regiochemical Controller in the Catalytic Asymmetric 1,3-Dipolar Cycloaddition of Azomethine Ylides (pages 346–349)

      Ana López-Pérez, Javier Adrio and Juan C. Carretero

      Version of Record online: 9 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200805063

      Thumbnail image of graphical abstract

      Regioselektivitätssteuerung: Die Phenylsulfonylgruppe steuert die Regioselektivität der Titelreaktion und liefert so mit guter Regioselektivität sowie hoher exo-Selektivität und Enantioselektivität Pyrrolidin-2,3-dicarboxylate (siehe Schema). Die Produkte sind Vorstufen für substituierte Pyrrolidine und Pyrroline, die durch direkte 1,3-dipolare Cycloadditionen mit typischen Acrylaten nicht zugänglich sind.

    14. Dual Labeling of Biomolecules by Using Click Chemistry: A Sequential Approach (pages 350–353)

      Péter Kele, Gábor Mezö, Daniela Achatz and Otto S. Wolfbeis

      Version of Record online: 9 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804514

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit zwei Klicks zum Ziel: Die doppelte Markierung von Modellverbindungen gelingt durch sequenzielle Ausführung einer kupferfreien und einer kupfervermittelten Klickreaktion. Mit dieser Methode können zwei unterschiedliche Markierungen in biologische Zielstrukturen oder Nanopartikel eingeführt werden, wodurch diese sich schnell in Systeme überführen lassen, bei denen ein resonanter Fluoreszenzenergietransfer möglich ist.

    15. Homogene Katalyse

      A Simple and Efficient Approach to Quinazolinones under Mild Copper-Catalyzed Conditions (pages 354–357)

      Xiaowei Liu, Hua Fu, Yuyang Jiang and Yufen Zhao

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804675

      Thumbnail image of graphical abstract

      Chinazolinone leicht gemacht: Eine einfache und hoch effiziente kupferkatalysierte Synthese ergibt Chinazolinonderivate aus substituierten 2-Halogenbenzoesäuren und Amidinen oder Guanidinen (siehe Schema). Die Methode nutzt milde Bedingungen und hat ökonomische wie praktische Vorzüge.

    16. Hydratisierte Protonen

      Strong Isotope Effects in the Infrared Spectrum of the Zundel Cation (pages 358–361)

      Oriol Vendrell, Fabien Gatti and Hans-Dieter Meyer

      Version of Record online: 28 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804646

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine teilweise oder vollständige Deuterierung wirkt sich stark auf die Schwingungen des protonierten Wasserdimers aus. Die Kopplung zwischen bestimmten Schwingungsmoden wird deutlich verstärkt, wohingegen andere Moden entkoppelt werden. Quantendynamische Simulationen mit allen Dimensionen und eine Zuordnung der IR-Spektren verschiedener Isotopologe des Kations geben Einblicke in das dynamische Verhalten der kleinsten protonierten Wassercluster.

    17. Anionenrezeptoren

      Effective Binding and Sensing of Lipopolysaccharide: Combining Complementary Pattern Recognition Receptors (pages 362–366)

      V. Ganesh, Karin Bodewits, S. Josefin Bartholdson, Daniela Natale, Dominic J. Campopiano and Juan C. Mareque-Rivas

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804168

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Natur als Vorbild: Der abgebildete synthetische Rezeptor mit zwei Zink(II)-Ionen und vier konvergenten Aminogruppen zur Bildung von Wasserstoffbrücken bindet Lipopolysaccharide (LPS) fast ebenso stark wie das LPS-bindende Protein. Diese Eigenschaft wurde genutzt, um LPS in Wasser sowie in komplexen biologischen Mischungen elektrochemisch von anderen Pathogenen zu unterscheiden. Zn magenta, N blau, P orange, O rot.

    18. Binäre Kolloide

      A Chemical Synthetic Route towards “Colloidal Molecules” (pages 367–371)

      Adeline Perro, Etienne Duguet, Olivier Lambert, Jean-Christophe Taveau, Elodie Bourgeat-Lami and Serge Ravaine

      Version of Record online: 21 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200802562

      Thumbnail image of graphical abstract

      Binäre Kolloidpartikel mit bestimmter Morphologie (siehe Bilder: lineare Segmente, Dreiecke, Tetraeder, Oktaeder und quadratische Antiprismen) wurden durch Emulsionspolymerisation von Styrol in Gegenwart von Siliciumoxid-Keimkristallen erhalten. Die Formen entstehen als Folge der Minimierung eines Energieterms, der die Anziehung durch das Zentrum und Zweikörperabstoßungen, die der Anziehung entgegenwirken, umfasst.

    19. Edelgasverbindungen

      Is it Possible To Synthesize a Neutral Noble Gas Compound Containing a Ng[BOND]Ng Bond? A Theoretical Study of H[BOND]Ng[BOND]Ng[BOND]F (Ng=Ar, Kr, Xe) (pages 372–375)

      C. Óscar C. Jiménez-Halla, Israel Fernández and Gernot Frenking

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803252

      Thumbnail image of graphical abstract

      Edelgas im Doppelpack: Quantenchemische Rechnungen sagen voraus, dass bei der Zersetzung der Dixenonverbindung HXeXeF eine Aktivierungsbarriere von ungefähr 11 kcal mol−1 zu überwinden ist. Dies sollte ausreichen, um das Molekül in einer Tieftemperaturmatrix zu untersuchen.

    20. Dominoreaktionen

      Control of the Regio- and Stereoselectivity in Diels–Alder Reactions with Quinone Boronic Acids (pages 376–380)

      María C. Redondo, Marcos Veguillas, María Ribagorda and M. Carmen Carreño

      Version of Record online: 8 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803428

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aufgebo(h)rte Reaktivität: Das Reaktionsvermögen von 2-Methyl-substituierten Chinonen als Dienophile wird durch Einführung eines Boronsäuresubstituenten stark erhöht und kommt der Reaktivität hochreaktiver, unsubstituierter Chinone gleich. Den Diels-Alder-Reaktionen dieser Chinone schließt sich eine spontane und stereoselektive Protodeborierung zu trans-anellierten Addukten an. Die Borgruppe steuert die Reaktion hin zum ungewöhnlichen meta-Addukt.

    21. Ionentransport

      A Synthetic Ion Channel Derived from a Metallogallarene Capsule That Functions in Phospholipid Bilayers (pages 381–383)

      Oleg V. Kulikov, Ruiqiong Li and George W. Gokel

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804099

      Thumbnail image of graphical abstract

      Alternativer Kaliumkanal: Dodecanal und Pyrogallol wurden zu einem Tetramer kondensiert, das in Form einer Doppelschicht oder einer hexameren Kapsel kristallisierte. Eine mit Kupferionen umsäumte Metallogallaren-Kapsel wirkte in einer Phospholipid-Doppelschicht als Ionentransporter mit Selektivität für Kalium gegenüber Chlor (siehe Bild). In Asolectinmembranen verankerte Kapseln ließen sich spannungsabhängig öffnen und schließen.

    22. Mikrostrukturen

      How Rigid Rods Self-Assemble at Curved Surfaces (pages 384–387)

      Weizheng Zhou, Jian Cao, Weichang Liu and Simeon Stoyanov

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804194

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hoch stabile Schäume mit Luftblasen, die durch modifizierte, starre CaCO3-Röhren stabilisiert werden, zeigen eine bimodale Verteilung der Blasengröße. Die hohe Stabilität und Steifigkeit der Blasen hat zur Folge, dass ihre Kugelform beim Trocknen auf Glasträgern erhalten bleibt; die Blasen lassen sich so in Form zweidimensionaler binärer Kolloidkristalle anordnen, mit großen Blasen am Boden und kleinen Blasen, die die Zwischenräume füllen (siehe Bild).

    23. Enantiomerennachweis

      Enantioselective Precipitation and Solid-State Fluorescence Enhancement in the Recognition of α-Hydroxycarboxylic Acids (pages 388–391)

      Hai-Lin Liu, Xue-Long Hou and Lin Pu

      Version of Record online: 8 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804538

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ungewöhnlich empfindlich: Mit einem chiralen Sensor auf der Grundlage von 1,1′-Bi-2-naphthol können die Enantiomere von α-Hydroxycarbonsäuren optisch unterschieden werden. Wenn die Konfigurationen von Sensor und Säure zusammenpassen, entsteht enantioselektiv ein Niederschlag, was von einer drastischen Erhöhung (mehr als 950fach) der Festkörperfluoreszenz begleitet wird (siehe Bild).

    24. Systemchemie

      An Examination of the Role of Autocatalytic Cycles in the Chemistry of Proposed Primordial Reactions (pages 392–396)

      Donna G. Blackmond

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804565

      Thumbnail image of graphical abstract

      Fangen wir ganz vorne an: Mithilfe von Reaktionssimulationen sollen die Unterschiede zwischen autoinduktiven und autokatalytischen Prozessen im Hinblick auf neuere Modelle für den chemischen Ursprung des Lebens geklärt werden (siehe Graph). Ob ein Katalysenetzwerk eine Rolle in der präbiotischen Chemie gespielt haben kann, hängt entscheidend von seiner Fähigkeit ab, unter dem Einfluss von Störungen weiterzubestehen.

    25. Mehrkomponentenreaktionen

      A Cooperative Copper- and Palladium-Catalyzed Three-Component Coupling of Benzynes, Allylic Epoxides, and Terminal Alkynes (pages 397–400)

      Masilamani Jeganmohan, Sivakolundu Bhuvaneswari and Chien-Hong Cheng

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804873

      Thumbnail image of graphical abstract

      Guter Zusammenhalt: Eine hoch regio- und chemoselektive kupfer- und palladiumkatalysierte Dreikomponentenkupplung von Benz-inen, Allylepoxiden und terminalen Alkinen führt effizient und atomökonomisch zu ortho-disubstituierten Arenen, die eine weitere goldkatalysierte Cyclisierung zu den abgebildeten Produkten eingehen können. dba=Dibenzylidenaceton, dppp=1,3-Bis(diphenylphosphanyl)propan.

    26. Mesokristalle

      Calcitkristalle mit platonischer Gestalt und Minimaloberflächen (pages 401–405)

      Rui-Qi Song, An-Wu Xu, Markus Antonietti and Helmut Cölfen

      Version of Record online: 9 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803383

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch polymerkontrollierte Nanopartikelaggregation wurden Calciteinkristalle und -mesokristalle mit zwei platonischen Formen und Minimaloberflächen hergestellt. Die Kristallform wurde über die Reaktantenkonzentration eingestellt (Beispiel siehe Bild). Die Morphogenese erfolgte über eine nichtklassische Kristallisation. Erstmals wurde eine rhomboedrische primitive Minimaloberfläche bei einer synthetischen Kristallisation mikroskaliger Partikel beobachtet.

    27. Carotinoide

      3,3′-Dihydroxyisorenieratin, ein natürliches Carotinoid mit überlegenen antioxidativen und photoprotektiven Eigenschaften (pages 406–410)

      Hans-Dieter Martin, Sebastian Kock, Roger Scherrers, Kaya Lutter, Tanja Wagener, Claas Hundsdörfer, Susanne Frixel, Klaus Schaper, Hansgeorg Ernst, Wolfgang Schrader, Helmut Görner and Wilhelm Stahl

      Version of Record online: 25 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803668

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine farbgebende Komponente von Rotschimmelkäse ist das bakterielle Carotinoid 3,3′-Dihydroxyisorenieratin (1). Nun ist es gelungen, 1 sowie dessen Oxidationsprodukt 2 zu synthetisieren; beide Verbindungen haben außergewöhnliche Strukturen mit phenolischen bzw. chinoiden Endgruppen. Anhand von acht Modellsystemen wurden die antioxidativen und photoprotektiven Eigenschaften untersucht, wobei sich 1 als anderen Carotinoiden überlegen erwies.

    28. Radikalpaare in Proteinen

      Direkte Detektion eines lichtinduzierten Radikalpaars in einem Cryptochrom-Blaulichtrezeptor (pages 411–415)

      Till Biskup, Erik Schleicher, Asako Okafuji, Gerhard Link, Kenichi Hitomi, Elizabeth D. Getzoff and Stefan Weber

      Version of Record online: 4 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803102

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dass sich Zugvögel im Erdmagnetfeld orientieren können, haben sie möglicherweise Cryptochromen zu verdanken. Nun wurde erstmals nachgewiesen, dass diese Blaulichtrezeptoren nach Anregung mit blauem Licht spinpolarisierte Radikalpaare bilden (siehe Bild; FAD = Flavinadenindinucleotid, Trp = Tryptophan). Simulierte EPR-Spektren zeigen, dass die elektronischen Kopplungsparameter dieser Radikalpaare eine Funktion der Cryptochrome als Magnetkompass grundsätzlich möglich machen.

  11. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Autoren-Profil
    6. News
    7. Buchbesprechung
    8. Highlight
    9. Kurzaufsatz
    10. Aufsatz
    11. Zuschriften
    12. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 3/2009 (page 419)

      Version of Record online: 23 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200890335

SEARCH

SEARCH BY CITATION