Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 121 Issue 22

May 18, 2009

Volume 121, Issue 22

Pages 3941–4139

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Titelbild: Photoprogrammable Organic Light-Emitting Diodes (Angew. Chem. 22/2009) (page 3941)

      Philipp Zacharias, Malte C. Gather, Anne Köhnen, Nina Rehmann and Klaus Meerholz

      Version of Record online: 12 MAY 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990113

      Thumbnail image of graphical abstract

      Programmierbare organische Leuchtdioden: Ein Oxetan-funktionalisiertes Dithienylethen wird durch UV-Bestrahlung von der farblosen offenen Form in eine dunkelblaue geschlossene Form umgewandelt, während sichtbares Licht die Reaktion wieder umkehrt. Basierend auf diesem Prinzip entwickelten K. Meerholz et al. eine reversibel schaltbare organische Leuchtdiode, die in der Zuschrift auf S. 4098 ff. vorgestellt wird.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Innentitelbild: Umwandlung der absoluten Konfiguration einzelner Adsorbatkomplexe (Angew. Chem. 22/2009) (page 3942)

      Manfred Parschau, Daniele Passerone, Karl-Heinz Rieder, Hans J. Hug and Karl-Heinz Ernst

      Version of Record online: 12 MAY 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990114

      Thumbnail image of graphical abstract

      Falsche Händigkeit? Kein Problem! K.-H. Ernst et al. beschreiben in ihrer Zuschrift auf S. 4125 ff. eine Prozedur zur Konfigurationsumkehr einzelner chiraler Adsorbate. Durch inelastisch tunnelnde Elektronen aus einer Rastertunnelmikroskopspitze werden Molekülschwingungen angeregt, die dann Aktionen wie Rotation, Translation oder die Inversion der absoluten Konfiguration bewirken.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  4. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Pseudo-Bridging Silanols as Versatile Brønsted Acid Sites of Amorphous Aluminosilicate Surfaces (page 3955)

      Céline Chizallet and Pascal Raybaud

      Version of Record online: 12 MAY 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990116

      This article corrects:

      Pseudo-Bridging Silanols as Versatile Brønsted Acid Sites of Amorphous Aluminosilicate Surfaces1

      Vol. 121, Issue 16, 2935–2937, Version of Record online: 19 JAN 2009

  5. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  6. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Benjamin G. Davis (page 3958)

      Version of Record online: 30 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901068

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Morgens nach dem Aufstehen mache ich Ruder-Training. Mit achtzehn wollte ich Morrissey sein. …“ Dies und mehr von und über Benjamin G. Davis finden Sie auf Seite 3958.

  7. Nachrichten

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  8. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Highlights in Colloid Science.Herausgegeben von D. Platikanov und D. Exerowa. (pages 3960–3961)

      Jürgen-Hinrich Fuhrhop

      Version of Record online: 12 MAY 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900361

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiley-VCH, Weinheim 2009. 306 S., geb., 129.00 €.—ISBN 978-3527320370

    2. Metal Oxide Catalysis.1+2. Herausgegeben von S. David Jackson und Justin S. J. Hargreaves. (page 3961)

      Geoff Thornton

      Version of Record online: 12 MAY 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901285

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiley-VCH, Weinheim 2008. 866 S., geb., 279.00 €.—ISBN 978-3527318155

  9. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Heterogene Katalyse

      Untersuchung von Festkatalysatoren unter Betriebsbedingungen: Elektronen oder Röntgenstrahlen? (pages 3962–3965)

      John Meurig Thomas and Juan-Carlos Hernandez-Garrido

      Version of Record online: 9 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805994

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sehen ist Glauben: Anhand neuer Forschungsergebnisse werden die Vor- und Nachteile von Elektronen und Röntgenstrahlen für die In-situ-Untersuchung von Katalysatoren erörtert und verglichen. Mit Röntgenstrahlen lässt sich z. B. die Struktur gebundener Reaktionspartner im stationären Zustand aus EXAFS-Daten ermitteln (siehe Bild), und man kann auf mechanistische Details schließen.

    2. Einzelmoleküluntersuchungen

      Licht am Ende des Tunnels (pages 3966–3968)

      Mike Heilemann

      Version of Record online: 7 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900696

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Kinetik der Synthese, Faltung und Reifung einzelner Moleküle des grün fluoreszierenden Proteins (GFP) wurde an einem Translations-Transkriptions-System in vitro mithilfe von Einzelmolekülmikroskopie untersucht. Dazu wurden einzelne, mit einem roten Fluoreszenzfarbstoff markierte Ribosomen auf einer Oberfläche angebracht. Vollständig gereifte GFP-Emerald-Moleküle wurden anhand ihrer grünen Fluoreszenz erkannt.

    3. Leitfähige Oligomere

      Hohe elektrische Leitfähigkeit einzelner Moleküle – eine Herausforderung in der Reihe der konjugierten Oligomere (pages 3969–3971)

      Herbert Meier

      Version of Record online: 25 MAR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900568

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf dem Weg zu molekularer Elektronik: Ausgedehnte konjugierte Oligomere sind wünschenswert für die molekulare Elektronik, ihre elektrische Leitfähigkeit sollte hierfür jedoch einen niedrigen Abklingfaktor aufweisen. Nun wurden die abgebildeten Zink-komplexierten Oligo(ethinylenporphyrindiylethinylene) entwickelt, die sich durch ultraniedrige Abklingfaktoren der Einzelmolekül-Leitfähigkeit auszeichnen.

  10. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Biopolymere

      Chemische und strukturelle Vielfalt der Eumelanine – ein kaum erforschtes optoelektronisches Biopolymer (pages 3972–3979)

      Marco d'Ischia, Alessandra Napolitano, Alessandro Pezzella, Paul Meredith and Tadeusz Sarna

      Version of Record online: 17 MAR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200803786

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch oxidative Polymerisation von 5,6-Dihydroxyindolen (siehe Schema) entsteht Eumelanin, ein charakteristisch schwarzes, unlösliches Biopolymer mit heterogener Struktur und einzigartigen optoelektronischen Eigenschaften. Ein Strukturmodell wird vorgestellt, und Anwendungsmöglichkeiten werden diskutiert.

  11. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Supramolekulare Chemie

      Bindungsmechanismen in supramolekularen Komplexen (pages 3982–4036)

      Hans-Jörg Schneider

      Version of Record online: 4 MAY 2009 | DOI: 10.1002/ange.200802947

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kräfte-Sammelsurium: Supramolekulare Komplexe, wie der gezeigte, beruhen meist auf einer Kombination unterschiedlichster Wechselwirkungen, wie Ionenpaarbildung, Wasserstoffbrücken und Stapelwechselwirkungen. Die nicht immer einfache Charakterisierung von Natur und Stärke der intermolekularen Kräfte liefert Beiträge zum Verständnis biomimetischer Systeme wie auch zum Design von synthetischen Rezeptoren, Wirkstoffen und intelligenten Materialien.

  12. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Emulsionen

      The Colloidal Suprastructure of Smart Microgels at Oil–Water Interfaces (pages 4038–4041)

      Bastian Brugger, Stephan Rütten, Kim-Ho Phan, Martin Möller and Walter Richtering

      Version of Record online: 27 MAR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900239

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ordnung im Ölfilm: Mithilfe von reizempfindlichen Emulsionen wurden temperatur- und pH-responsive Mikrogele entwickelt. Die Emulsionsstabilität an den Öl-Wasser-Grenzflächen wird nicht durch die Packungsdichte der Partikel bestimmt. Durch die Grenzfläche ausgelöste Strukturänderungen führen zur Verknüpfung der Mikrogele (siehe Bild; Maßstab 1 μm), die sich in ihrem Verhalten deutlich von Festpartikel-stabilisierten Emulsionen unterscheiden.

    2. Heterogene Katalyse

      Direct C[BOND]C Cross-Coupling of Secondary and Primary Alcohols Catalyzed by a γ-Alumina-Supported Silver Subnanocluster (pages 4042–4046)

      Ken-ichi Shimizu, Ryosuke Sato and Atsushi Satsuma

      Version of Record online: 25 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901057

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zum Wohl! Zwei Alkohole (ein primärer und ein sekundärer) werden mithilfe eines Katalysesystems in Form von Silber-Subnanoclustern auf γ-Al2O3 durch Wasserstoffautotransfer atomeffizient gekuppelt. Der wiederverwendbare Heterogenkatalysator fördert die Eintopf-C-C-Kreuzkupplung in Gegenwart katalytischer Mengen der schwachen Base Cs2CO3 (siehe Reaktionsmechanismus).

    3. Biotreibstoffe

      Highly Selective Catalytic Conversion of Phenolic Bio-Oil to Alkanes (pages 4047–4050)

      Chen Zhao, Yuan Kou, Angeliki A. Lemonidou, Xuebing Li and Johannes A. Lercher

      Version of Record online: 29 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900404

      Thumbnail image of graphical abstract

      Öl und Wasser: Eine neue energieeffiziente und atomökonomische katalytische Produktion von Alkanen und Methanol durch Veredelung der phenolischen Fraktion von Bioöl wird vorgestellt. Der in wässriger Phase durchgeführte Eintopf-Hydrodesoxygenierungsprozess nutzt zwei Katalysatoren, was die Teilreaktionen Hydrierung, Hydrolyse und Dehydratisierung erleichtert.

    4. Nanostrukturen

      One-Step Synthesis and Characterization of Gold–Hollow PbSx Hybrid Nanoparticles (pages 4051–4055)

      Jian Yang, JunJun Peng, Qingbo Zhang, Feng Peng, Hongjuan Wang and Hao Yu

      Version of Record online: 17 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200806036

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bleiernes Gold: Hohle PbSx-Au-Hybridnanostrukturen von etwa 10 nm Durchmesser wurden unter milden experimentellen Bedingungen mithilfe einer einstufigen Reaktion synthetisiert. Die Redoxreaktion von Goldvorstufen mit PbS-Nanokristallen in Gegenwart von Dodecylamin liefert die hohlen Hybridnanostrukturen (siehe Bild).

    5. Bleisensoren

      Development of a Fluorescent Pb2+ Sensor (pages 4056–4058)

      Lauren Marbella, Barbara Serli-Mitasev and Partha Basu

      Version of Record online: 30 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200806297

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hochgefahren wird die Emissionsintensität des Heterocyclus 1 beim Binden an Pb2+. Damit fungiert 1 als niedermolekularer „Anschalt“-Fluoreszenzsensor für Blei. Der Sensor ist hochselektiv und funktioniert über einen großen pH-Bereich.

    6. C-H-Aktivierung

      Platinum(II)-Catalyzed Intramolecular Cyclization of o-Substituted Aryl Alkynes through sp3 C[BOND]H Activation (pages 4059–4061)

      Shangdong Yang, Zigang Li, Xing Jian and Chuan He

      Version of Record online: 28 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900368

      Thumbnail image of graphical abstract

      In-den Ring: PtCl2 katalysiert die Cyclisierung von o-Isopropyl- und o-Benzylarylalkinen zu Indenderivaten, die in guten Ausbeuten und mit hohen Selektivitäten entstehen. Der Reaktionsmechanismus scheint eine sp3-C-H-Aktivierung und eine 1,4-Wasserstoffwanderung einzuschließen (siehe Schema).

    7. Phosphole

      A Convenient Method for the Synthesis of α-Ethynylphospholes and Modulation of Their π-Conjugated Systems (pages 4062–4065)

      Yoshihiro Matano, Makoto Nakashima and Hiroshi Imahori

      Version of Record online: 28 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900542

      Thumbnail image of graphical abstract

      Lücken nach Wunsch: α-Ethinylphosphole, die in situ aus den entsprechenden silylierten Vorstufen erzeugt wurden, lieferten eine Serie von α-(Arylethinyl)phospholen mit funktionellen Substituenten sowie ein α,α′-verknüpftes Terphosphol (siehe Schema), das wegen der effizienten π-Konjugation über drei Phospholringe eine schmale HOMO-LUMO-Lücke aufweist.

    8. Diazoniumchemie

      In Situ Formation of Diazonium Salts from Nitro Precursors for Scanning Electrochemical Microscopy Patterning of Surfaces (pages 4066–4068)

      Charles Cougnon, Frédéric Gohier, Daniel Bélanger and Janine Mauzeroll

      Version of Record online: 24 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900498

      Thumbnail image of graphical abstract

      Spitzenchemie: Die In-situ-Herstellung von Diazoniumsalzen aus Nitroverbindungen ermöglicht es, Diazoniumchemie zur mikroelektrochemischen Bildung von Oberflächenmustern durch elektrochemische Rastersondenmikroskopie zu nutzen. Die Nitrovorstufe wird an der Spitze zum Amin reduziert, das während seiner Diffusion zur Oberfläche diazotiert wird (siehe Bild). Die Spitze wirkt als eine Quelle von Diazoniumsalzen, die eine Probenderivatisierung direkt unterhalb der Spitze ermöglicht.

    9. Borheterocyclen

      9-Boraanthracene Derivatives Stabilized by N-Heterocyclic Carbenes (pages 4069–4072)

      Thomas K. Wood, Warren E. Piers, Brian A. Keay and Masood Parvez

      Version of Record online: 28 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901217

      Thumbnail image of graphical abstract

      2009: Ende der Boraanthracen-Odyssee: Allgemeine Reaktionswege führen zu Boraanthracen-Derivaten, die lange postuliert, aber noch nicht beobachtet wurden. Strukturen, photophysikalische Eigenschaften und die bemerkenswerte Reaktionsfähigkeit der Produkte mit Sauerstoff werden beschrieben.

    10. Clusterchemie

      A Hydride-Rich Magnesium Cluster (pages 4073–4076)

      Merle Arrowsmith, Michael S. Hill, Dugald J. MacDougall and Mary F. Mahon

      Version of Record online: 29 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900878

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine glatte Reaktion zwischen dem Magnesiumsilylamidoaddukt eines N-heterocyclischen Carbens und Phenylsilan ergibt ein {Mg4H6}-Clustermolekül, das als eine Art Käfig bestehend aus zwei Magnesiumdihydriden und zwei Magnesiummonohydriden beschrieben werden kann.

    11. Durchflusssynthese

      Multistep Synthesis Using Modular Flow Reactors: Bestmann–Ohira Reagent for the Formation of Alkynes and Triazoles (pages 4077–4081)

      Ian R. Baxendale, Steven V. Ley, Andrew C. Mansfield and Christopher D. Smith

      Version of Record online: 22 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900970

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mehrstufig und fließend: Das Seyferth-Gilbert-Reagens 1 wurde in einem Durchfluss-System zur schnellen Synthese von terminalen Alkinen eingesetzt. Weitere Anwendung fand das System bei der Synthese des Triazols 3 aus dem Alkohol 2 in einer dreistufigen Sequenz aus Oxidation, Homologisierung und Kupfer(I)-katalysierter Azid-Alkin-Cycloaddition ohne Isolierung von Zwischenstufen (siehe Schema).

    12. Organische Elektronik

      Interactive Radical Dimers in Photoconductive Organic Thin Films (pages 4082–4084)

      Akito Iwasaki, Laigui Hu, Rie Suizu, Kenji Nomura, Hirofumi Yoshikawa, Kunio Awaga, Yukiko Noda, Kaname Kanai, Yukio Ouchi, Kazuhiko Seki and Hiroshi Ito

      Version of Record online: 25 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900472

      Thumbnail image of graphical abstract

      Überlappende ausgedehnte unbesetzte Molekülorbitale haben eine hohe Photoleitfähigkeit wechselwirkender Radikaldimere zur Folge. Sandwich-Zellen (siehe Bild; ITO=Indiumzinnoxid) mit hochorientierten dünnen Filmen des nichtkonjugierten Diradikals 4,4′-Bis(1,2,3,5-dithiadiazolyl) (BDTDA) liefern einen Photostrom mit hohem An/Aus-Verhältnis bei Sperrvorspannungen und verhalten sich photovoltaisch bei einer Vorspannung von null.

    13. Selbstorganisierte Käfige

      Computer-Aided Design of a Sulfate-Encapsulating Receptor (pages 4085–4089)

      Radu Custelcean, Jerome Bosano, Peter V. Bonnesen, Vilmos Kertesz and Benjamin P. Hay

      Version of Record online: 17 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900108

      Thumbnail image of graphical abstract

      Maßanfertigung: Eine neue computergestützte Methode wird vorgestellt, um effizientere selbstorganisierte Käfigrezeptoren zu erhalten. Der resultierende tetraedrische M4L6-Käfig mit exakt positionierten H-Brücken-bildenden Harnstoffgruppen (siehe Struktur; gelb: Vorhersage, blau: experimentell ermittelt, Kalottenmodell: SO42−) erwies sich in Wasser als bemerkenswert starker Sulfatrezeptor.

    14. Glycobiologie

      Metabolic Labeling of Sialic Acids in Living Animals with Alkynyl Sugars (pages 4090–4093)

      Pamela V. Chang, Xing Chen, Chris Smyrniotis, Alexander Xenakis, Tianshun Hu, Carolyn R. Bertozzi and Peng Wu

      Version of Record online: 22 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200806319

      Thumbnail image of graphical abstract

      Süße Hilfe: Sialinsäuren spielen bei vielen Wirt-Pathogen-Erkennungsereignissen eine Rolle und markieren embryonale und bösartige Gewebe, was zu einem großen Interesse an Verfahren zur Anreicherung und Identifizierung sialylierter Glycoproteine in komplexen Geweben führt. Nun kann N-(4-Pentinoyl)mannosamin zur metabolischen Markierung sialylierter Glycoproteine in lebenden Tieren genutzt werden.

    15. Fluoreszenzsonden

      A Highly Sensitive Fluorescence Probe for Fast Thiol-Quantification Assay of Glutathione Reductase (pages 4094–4097)

      Long Yi, Heyang Li, Lu Sun, Liangliang Liu, Caihong Zhang and Zhen Xi

      Version of Record online: 22 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805693

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die schnelle Detektion zellulärer Thiole in wässrigem Medium gelingt mithilfe einer neuen Fluoreszenzsonde (siehe Bild). Ein Hochdurchsatz-Fluoreszenzassay für Glutathion-Reduktase auf Basis dieser Sonde wurde entwickelt.

    16. Organische Leuchtdioden

      Photoprogrammable Organic Light-Emitting Diodes (pages 4098–4101)

      Philipp Zacharias, Malte C. Gather, Anne Köhnen, Nina Rehmann and Klaus Meerholz

      Version of Record online: 16 FEB 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805969

      Thumbnail image of graphical abstract

      Licht im Speicher: Der Einbau eines vernetzbaren photochromen Dithienylperfluorcyclopentens (DTE) in organische Leuchtdioden (OLEDs) ermöglicht die Individualisierung der Emissionsfläche, z. B. für die Anwendung in Anzeigeelementen. Das Arbeitsprinzip beruht auf dem Schalten der Injektionsbarriere für Löcher (positive Ladungsträger). Sehr große AN/AUS-Verhältnisse von bis zu 3000 für die Stromstärke und die Elektrolumineszenz wurden erreicht.

    17. Lichtsammelsysteme

      Light Harvesting by a Periodic Mesoporous Organosilica Chromophore (pages 4102–4106)

      Shinji Inagaki, Osamu Ohtani, Yasutomo Goto, Kentaro Okamoto, Masamichi Ikai, Ken-ichi Yamanaka, Takao Tani and Tadashi Okada

      Version of Record online: 24 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900266

      Thumbnail image of graphical abstract

      Licht-Aquädukt: Periodische mesoporöse Organosilicate absorbieren wegen der dichtgepackten organischen Chromophore in den Porenwänden Licht sehr stark. Die durch 125 Biphenylgruppen in den Porenwänden absorbierte Lichtenergie wird mit fast 100 % Quantenausbeute zu einem einzigen Cumarin-1-Molekül in den Mesokanälen geleitet, was eine signifikante Erhöhung der Emission des Cumarin-1-Farbstoffs zur Folge hat.

    18. Bindung an DNA

      “On-Off” Multivalent Recognition: Degradable Dendrons for Temporary High-Affinity DNA Binding (pages 4107–4111)

      Daniel J. Welsh, Simon P. Jones and David K. Smith

      Version of Record online: 28 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900401

      Thumbnail image of graphical abstract

      Jetzt binden – jetzt nicht! Durch chemischen Abbau eines dendritischen Gerüsts, d. h. das Aufbrechen einer multivalenten Ligandenanordnung in kleinere Fragmente, können multivalente Wechselwirkungen mit DNA „ausgeschaltet“ werden, wodurch ein Molekül temporär mit einer hohen Affinität für ein biologisches Ziel versehen werden kann. Dieses Konzept ist von Bedeutung für die Entwicklung neuer synthetischer Systeme, die in biologische Abläufe eingreifen.

    19. Erweiterter genetischer Code

      A Facile System for Encoding Unnatural Amino Acids in Mammalian Cells (pages 4112–4115)

      Peng R. Chen, Dan Groff, Jiantao Guo, Weijia Ou, Susan Cellitti, Bernhard H. Geierstanger and Peter G. Schultz

      Version of Record online: 17 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900683

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Shuttle-System zur Verwendung von in E. coli selektierten Aminoacyl-tRNA-Synthetasen (aaRSs) für den Einbau von nichtnatürlichen Aminosäuren in Säugerzellen wurde entwickelt. Eine in E. coli selektierte Mutante der Pyrrolysyl-tRNA-Synthetase (PylRS) aminoacyliert selektiv eine Nonsense-Suppressor-tRNA mit einem photoaktivierbaren Lysinderivat. Durch Übertragung dieses orthogonalen tRNA-aaRS-Paares in Säugerzellen gelang es, diese nichtnatürliche Aminosäure selektiv in Proteine einzubauen.

    20. RNA-Peptid-Konjugate

      Non-Hydrolyzable RNA–Peptide Conjugates: A Powerful Advance in the Synthesis of Mimics for 3′-Peptidyl tRNA Termini (pages 4116–4120)

      Holger Moroder, Jessica Steger, Dagmar Graber, Katja Fauster, Krista Trappl, Viter Marquez, Norbert Polacek, Daniel N. Wilson and Ronald Micura

      Version of Record online: 24 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900939

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Translation kleiner Peptide am Ribosom kann diesem eine Resistenz gegen Macrolidantibiotika verleihen. Zur Aufklärung dieses und ähnlicher Phänomene sind stabile RNA-Peptid-Konjugate, die Peptidyl-tRNA imitieren, wünschenswert, besonders für die strukturbiologische Untersuchung von Ribosomen. Eine flexible Festphasensynthesestrategie macht diese Konjugate nun in effizienter Weise zugänglich, ohne Beschränkungen bezüglich der RNA- und Peptidsequenz.

    21. Manipulation einzelner Moleküle

      Chirality Change of Chloronitrobenzene on Au(111) Induced by Inelastic Electron Tunneling (pages 4121–4124)

      Violeta Simic-Milosevic, Jörg Meyer and Karina Morgenstern

      Version of Record online: 30 MAR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805551

      Thumbnail image of graphical abstract

      Chiralitätschamäleon: Durch inelastisches Elektronentunneln lassen sich einzelne Chlornitrobenzol(ClNB)-Moleküle, die in zufälliger Verteilung auf Au(111) adsorbiert wurden, in eine gewünschte enantiomere Form (r oder l, siehe STM-Bilder und Kugel-Stab-Modelle) und einen bestimmten Rotationszustand überführen. Weil sich die Schwellenspannungen für den Wechsel der Chiralität (260 mV) und die Rotation (380 mV) deutlich unterscheiden, können beide Prozesse getrennt ausgelöst werden.

    22. Chiralität

      Umwandlung der absoluten Konfiguration einzelner Adsorbatkomplexe (pages 4125–4129)

      Manfred Parschau, Daniele Passerone, Karl-Heinz Rieder, Hans J. Hug and Karl-Heinz Ernst

      Version of Record online: 10 FEB 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805740

      Thumbnail image of graphical abstract

      Chiralitätsumkehr durch Elektronen: Propenmoleküle bilden chirale Komplexe bei Adsorption auf einer Kupferoberfläche. Inelastisch gestreute Tunnelelektronen aus der Spitze eines Rastertunnelmikroskops regen molekulare Schwingungen an, die zur Rotation oder Diffusion des Adsorbats auf der Oberfläche führen. Bei höheren Tunnelströmen wird auch die Umwandlung in die entgegengesetzte Konfiguration beobachtet.

    23. Silaselenone

      Ein Bis(silaselenon) mit zwei donorstabilisierten Si[DOUBLE BOND]Se-Bindungen, erhalten durch eine unerwartet stereokonvergente Hydrolyse eines Diselenadisiletans (pages 4130–4133)

      Amitabha Mitra, Joseph P. Wojcik, Daniel Lecoanet, Thomas Müller and Robert West

      Version of Record online: 28 APR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200806389

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hydrolyse mit Wasser überführt das durch Umsetzung von racemischem Silylen 1 mit elementarem Selen gebildete Diselenadisiletan 2 in das erste Bis(silaselenon) (3; siehe Struktur; grau C, weiß H, blau N, rot O, violett Se, grün Si; d(Si[DOUBLE BOND]Se)=215 pm). Diese Reaktion verläuft stereokonvergent: Aus der Mischung der rac- und meso-Isomere von 2 wird nur racemisches 3 erhalten.

  13. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Vorschau: Angew. Chem. 23/2009 (page 4139)

      Version of Record online: 12 MAY 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990118

SEARCH

SEARCH BY CITATION