Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 121 Issue 29

July 6, 2009

Volume 121, Issue 29

Pages 5321–5483

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Titelbild: A Microfluidic Approach to Chemically Driven Assembly of Colloidal Particles at Gas–Liquid Interfaces (Angew. Chem. 29/2009) (page 5321)

      Jai Il Park, Zhihong Nie, Alexander Kumachev, Ahmed I. Abdelrahman, Bernard P. Binks, Howard A. Stone and Eugenia Kumacheva

      Version of Record online: 1 JUL 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990151

      Thumbnail image of graphical abstract

      Chemisch vermittelt werden bei dem von E. Kumacheva et al. in der Zuschrift auf S. 5404 ff. vorgestellten Mikrofluidikansatz partikelbedeckte Bläschen erzeugt. Dabei wird das schnelle und steuerbare Auflösen von CO2-Bläschen in einer Dispersion carboxylierter Partikel genutzt. Die lokale Erhöhung des pH-Werts des Mediums in der Nähe der Bläschen bewirkt eine Änderung der Oberflächenenergie der Partikel und ihre Abscheidung an der Gas-flüssig-Grenzfläche.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Innentitelbild: Charge-Conversional Polyionic Complex Micelles—Efficient Nanocarriers for Protein Delivery into Cytoplasm (Angew. Chem. 29/2009) (page 5322)

      Yan Lee, Takehiko Ishii, Horacio Cabral, Hyun Jin Kim, Ji-Hun Seo, Nobuhiro Nishiyama, Hiroki Oshima, Kensuke Osada and Kazunori Kataoka

      Version of Record online: 1 JUL 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990152

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sehr effizient verläuft der Proteintransport ins Cytoplasma, den K. Kataoka et al. auf S. 5413 ff. beschreiben. Die Stabilität der Micellen aus Protein und polyionischem Blockcopolymerkomplex (PIC) wurde durch eine Zunahme der Ladungsdichte des Proteins durch reversible Modifikation mithilfe von Citaconamid und cis-Aconitamid erhöht. Die rasche Änderung der Proteinladung in Endosomen führte zur Dissoziation der PIC-Micellen und zum effizienten Verlassen der Endosome.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  4. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  5. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Uwe T. Bornscheuer (page 5338)

      Version of Record online: 27 MAY 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902164

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Mein Lieblingsfach in der Schule war Chemie! Der bedeutendste wissenschaftliche Fortschritt der letzten 100 Jahre war die Entdeckung, wie die DNA arbeitet.“ Dies und mehr von und über Uwe T. Bornscheuer finden Sie auf Seite 5338.

  6. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Structural Crystallography of Inorganic Oxysalts.IUCr Monographs on Crystallography No. 22. By Sergey V. Krivovichev. (page 5339)

      Thomas Albrecht-Schmitt

      Version of Record online: 1 JUL 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902053

      Thumbnail image of graphical abstract

      Oxford University Press, Oxford 2009. 320 S., geb., $ 130.00.—ISBN 978-0199213207

    2. Reviving the Living.Meaning Making in Living Systems. Von Yair Neuman. (pages 5339–5340)

      Robert Prinz

      Version of Record online: 1 JUL 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901225

      Thumbnail image of graphical abstract

      Elsevier Science, 2008. 320 S., geb., 185.00 $.—ISBN 978-0444530332

  7. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Kreuzkupplungen

      Kontrollierte iterative Kreuzkupplung: auf dem Weg zur Automatisierung der organischen Synthese (pages 5342–5346)

      Congyang Wang and Frank Glorius

      Version of Record online: 28 MAY 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901680

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiederholung schadet nicht! Neue Strategien für die Modulierung der Reaktivität von difunktionellen Bausteinen ermöglichen die Pd-katalysierte, kontrollierte iterative Kreuzkupplung und dadurch die effiziente Synthese komplexer Moleküle von definierter Größe und Struktur (siehe Schema). Diese Arbeiten sollten zur Automatisierung dieser Kreuzkupplungen analog zu der Peptidsynthese führen.

    2. Gasblasen

      Hochstabile Mikroblasen durch pH-abhängige Aggregation oberflächenaktiver Teilchen (pages 5347–5349)

      Wiebke Drenckhan

      Version of Record online: 2 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901531

      Thumbnail image of graphical abstract

      Extrem monodisperse, mikroskalige Gasblasen lassen sich herstellen, indem CO2-gefüllte Blasen in einem Mikrokanal in einer wässrigen Dispersion von Teilchen mitgeführt werden, deren Hydrophobie mit sinkendem pH-Wert steigt. Innerhalb weniger Sekunden geht das in den Blasen enthaltene CO2 in Lösung, was den pH-Wert der Dispersion senkt und damit die pH-empfindlichen Teilchen an die Gas/flüssig-Grenzfläche treibt (siehe Bild). Dort bilden sie eine Art festen „Schutzpanzer“, der die Blase vor weiterem Schrumpfen schützt.

  8. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Reaktionskaskaden

      Epoxidöffnungskaskaden zur Synthese polycyclischer Polyether-Naturstoffe (pages 5352–5385)

      Ivan Vilotijevic and Timothy F. Jamison

      Version of Record online: 1 JUL 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900600

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die polycyclischen Strukturelemente von Polyether-Naturstoffen können in einigen Fällen bis auf ihren Ursprung in der Biosynthese zurückverfolgt werden, in anderen, weniger gut verstandenen Fällen jedoch nur auf vorgeschlagene Biosynthesewege, die spekulative Epoxidöffnungskaskaden vorsehen. In diesem Aufsatz wird zusammengefasst, wie solche Reaktionskaskaden zur Synthese polycyclischer Polyether und verwandter Naturstoffe genutzt wurden.

  9. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. DNA auf chiralen Oberflächen

      Selective Adsorption of DNA on Chiral Surfaces: Supercoiled or Relaxed Conformation (pages 5386–5390)

      Hui Gan, Kangjian Tang, Taolei Sun, Michael Hirtz, Yong Li, Lifeng Chi, Stefan Butz and Harald Fuchs

      Version of Record online: 23 MAR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200806295

      Thumbnail image of graphical abstract

      Adsorption bestimmt Konformation: DNA-Moleküle gehen chiralitätsabhängige Wechselwirkungen mit Goldoberflächen ein, die mit L- oder D-N-Isobutyrylcystein modifiziert wurden. Auf der L-Oberfläche werden die Moleküle fest adsorbiert und in eine relaxierte Konformation gezwungen, während sie auf der D-Oberfläche ihre superhelicale Konformation als Zeichen einer schwächeren Adsorption behalten (siehe Bild).

    2. Poröse Materialien

      A Highly Connected Porous Coordination Polymer with Unusual Channel Structure and Sorption Properties (pages 5391–5394)

      Yue-Biao Zhang, Wei-Xiong Zhang, Fei-Yue Feng, Jie-Peng Zhang and Xiao-Ming Chen

      Version of Record online: 18 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901964

      Thumbnail image of graphical abstract

      Stark vernetzt: Ein dreikerniger Nickelcluster, der eine zentrale Hydroxygruppe enthält, dient als Baustein für ein hoch vernetztes, hoch symmetrisches Gerüst mit uninodaler neunfach verknüpfender Topologie. Die von den Clustern abgeleiteten Triakistetraeder bilden ein überkreuzendes, biporöses Kanalsystem (siehe Bild).

    3. Mikroporöse Gerüste

      Bottom-Up Synthesis of Porous Coordination Frameworks: Apical Substitution of a Pentanuclear Tetrahedral Precursor (pages 5395–5399)

      Xin-Long Wang, Chao Qin, Shui-Xing Wu, Kui-Zhan Shao, Ya-Qian Lan, Shuang Wang, Dong-Xia Zhu, Zhong-Min Su and En-Bo Wang

      Version of Record online: 17 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902274

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mikroporöse verzahnte Diamantgerüste lassen sich aus einem fünfkernigen tetraedrischen Komplex mit Nitratgruppen an den apicalen Positionen als anorganischer Vorstufe aufbauen. Ein „Bottom-up“-Verfahren wurde für den Ersatz der Nitratgruppen durch lineare ditope Carboxylatliganden genutzt (siehe Bild). Die Langmuir-Oberfläche der gebildeten Gerüste ist größer als die klassischer Zeolithe.

    4. Photolumineszierende Nanopartikel

      Synthesis and Characterization of a Photoluminescent Nanoparticle Based on Fullerene–Silica Hybridization (pages 5400–5403)

      Jinyoung Jeong, Miyoung Cho, Yong Taik Lim, Nam Woong Song and Bong Hyun Chung

      Version of Record online: 16 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901750

      Thumbnail image of graphical abstract

      Strahlemänner: Fulleren-Siliciumdioxid-Hybridnanopartikel verfügen über helle Photolumineszenz, hohe Photobeständigkeit und geringe Zelltoxizität – alles Vorteile bei der Verwendung als Bildgebungsagentien für biologische Proben. Die Photolumineszenz der Nanopartikel beruht auf den C-O-Si-Bindungen (siehe Bild).

    5. Kolloidaggregation

      A Microfluidic Approach to Chemically Driven Assembly of Colloidal Particles at Gas–Liquid Interfaces (pages 5404–5408)

      Jai Il Park, Zhihong Nie, Alexander Kumachev, Ahmed I. Abdelrahman, Bernard P. Binks, Howard A. Stone and Eugenia Kumacheva

      Version of Record online: 19 MAR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805204

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Auflösung von CO2-Blasen in einer Suspension von Kolloidpartikeln induziert auf chemischem Weg die Anlagerung von Partikeln auf der Oberfläche der geschrumpften Blasen. Dieser Ansatz führt schnell zu Blasen mit einem Kolloidüberzug und exakt festgelegter Größe.

    6. Clathrate

      The Antimony-Based Type I Clathrate Compounds Cs8Cd18Sb28 and Cs8Zn18Sb28 (pages 5409–5412)

      Yi Liu, Li-Ming Wu, Long-Hua Li, Shao-Wu Du, John D. Corbett and Ling Chen

      Version of Record online: 17 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200806158

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neue Welt entdeckt: Die Titelverbindungen mit stöchiometrischen Zusammensetzungen, die mit der Formulierung für klassische Zintl-Phasen übereinstimmen, liegen in einer für derartige Strukturen neuen Region des Phasenraums. Die Ergebnisse von DFT-Rechnungen und die diamagnetischen Suszeptibilitäten deuten auf kleine Halbleiterlücken hin.

    7. Proteintransport

      Charge-Conversional Polyionic Complex Micelles—Efficient Nanocarriers for Protein Delivery into Cytoplasm (pages 5413–5416)

      Yan Lee, Takehiko Ishii, Horacio Cabral, Hyun Jin Kim, Ji-Hun Seo, Nobuhiro Nishiyama, Hiroki Oshima, Kensuke Osada and Kazunori Kataoka

      Version of Record online: 17 MAR 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900064

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schleuser und ihre Tricks: Polyionische komplexe (PIC) Micellen, die Citaconamid oder cis-Aconitamid enthalten, wurden entwickelt, um Proteine ins Zellplasma zu transportieren. Die erhöhte Ladungsdichte des transportierten Proteins stabilisierte die PIC-Micellen, ohne dass eine Vernetzung nötig war; eine Ladungsänderung in Endosomen führte zur Dissoziation der PIC-Micellen unter effizienter Freisetzung ihres Inhalts (siehe Bild).

    8. Tomographie an Trägerkatalysatoren

      3 D Characterization of Gold Nanoparticles Supported on Heavy Metal Oxide Catalysts by HAADF-STEM Electron Tomography (pages 5417–5419)

      J. C. González, J. C. Hernández, M. López-Haro, E. del Río, J. J. Delgado, A. B. Hungría, S. Trasobares, S. Bernal, P. A. Midgley and José Juan Calvino

      Version of Record online: 18 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901308

      Thumbnail image of graphical abstract

      Lieblingsplätze: Nach 3D-Rekonstruktionen aus elektronentomographischen Daten, die an Au/Ce0.50Tb0.12Zr0.38O2−x-Katalysatoren erhalten wurden, befinden sich Goldnanopartikel (gelb im Bild) vor allem an Stufen und Nanokristallgrenzen. Eine Epitaxiebeziehung zwischen Metall und Träger spielt für die strukturelle Stabilisierung der Goldnanopartikel eine entscheidende Rolle.

    9. Biosensoren

      Fluorescence Logic-Signal-Based Multiplex Detection of Nucleases with the Assembly of a Cationic Conjugated Polymer and Branched DNA (pages 5420–5425)

      Xuli Feng, Xinrui Duan, Libing Liu, Fude Feng, Shu Wang, Yuliang Li and Daoben Zhu

      Version of Record online: 17 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901555

      Thumbnail image of graphical abstract

      In einer Energietransferkaskade aus einem kationischen konjugierten Polymer (PFP) und negativ geladener, Y-förmiger DNA mit drei Farbstoffmarkierungen an den Enden (Fluorescein (Fl), Tex Red und Cy5) reguliert ein mehrstufiger FRET die Fluoreszenzintensitäten von PFP und den Farbstoffen. Unterschiedliche logische Gatter lassen sich betreiben, je nachdem von welchen Farbstoffen die Emissionswellenlängen mit mehreren Nucleasen als Eingabe beobachtet werden.

    10. Saubere Oxidation

      Cleaner Continuous Photo-Oxidation Using Singlet Oxygen in Supercritical Carbon Dioxide (pages 5426–5429)

      Richard A. Bourne, Xue Han, Martyn Poliakoff and Michael W. George

      Version of Record online: 12 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901731

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hochdruck im Fokus: Ein Milliliter-Reaktor wurde entwickelt, um überkritisches CO2 für kontinuierliche Photooxidationen nutzen zu können. Der Wechsel von einer traditionellen Batch-Reaktion im Mikroliterbereich zu einer achtstündigen Reaktion im neuen Reaktor entsprach einer Ansatzvergrößerung um den Faktor 3000 bei der Oxidation von α-Terpinen (siehe Bild).

    11. Raman-Spektroskopie

      Loading of Exponentially Grown LBL Films with Silver Nanoparticles and Their Application to Generalized SERS Detection (pages 5430–5433)

      Sara Abalde-Cela, Szushen Ho, Benito Rodríguez-González, Miguel A. Correa-Duarte, Ramón A. Álvarez-Puebla, Luis M. Liz-Marzán and Nicholas A. Kotov

      Version of Record online: 12 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901807

      Thumbnail image of graphical abstract

      Filmvorstellung: Dünne Filme, die durch exponentielles Schichtenwachstum erzeugt wurden, zeigen hohe Diffusivitäten und lassen sich leicht mit anorganischen Nanopartikeln infiltrieren. Die Filme können molekulare Systeme abhängig von der Schichtzusammensetzung aus Lösungen sequestrieren und liefern oberflächenverstärkte Raman-Signale (SERS) mit hoher Intensität (siehe Bild).

    12. Bioorthogonale Chemie

      Fast Alkene Functionalization In Vivo by Photoclick Chemistry: HOMO Lifting of Nitrile Imine Dipoles (pages 5434–5437)

      Yizhong Wang, Wenjiao Song, Wen J. Hu and Qing Lin

      Version of Record online: 18 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901220

      Thumbnail image of graphical abstract

      Äußerst schnell fluoreszenzmarkiert (<1 min) wurde ein rekombinantes Protein mit Alkenfunktion in Escherichia-coli-Zellen durch das Tetrazol 1. Der elektronenschiebende Methoxysubstituent hebt die Energie des höchsten besetzten Molekülorbitals des von 1 abgeleiteten Nitrilimin-Intermediats an. Diese Strategie beschleunigt die Funktionalisierung von Alkenen in lebenden Systemen durch 1,3-dipolare Cycloaddition erheblich.

    13. Naturstoffsynthese

      Total Synthesis of Cyathin A3 and Cyathin B2 (pages 5438–5440)

      Keunho Kim and Jin Kun Cha

      Version of Record online: 18 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901669

      Thumbnail image of graphical abstract

      Stereoselektiv verläuft die hier vorgestellte Synthese von Cyathin A3 und Cyathin B2 mithilfe einer Prins-Reaktion eines Cycloalkenylcyclopropanols. Erwähnung verdient auch die Anwendung einer Spirocyclobutanon-Einheit, um in einer effizienten Ringschlussmetathese stereoselektiv zu einem Siebenring mit dem gewünschten Funktionalisierungsmuster zu gelangen (siehe Schema).

    14. Supramolekulare Chemie

      Probing the Inner Space of Resorcinarene Molecular Capsules with Nitroxide Guests (pages 5441–5444)

      Elisabetta Mileo, Song Yi, Papri Bhattacharya and Angel E. Kaifer

      Version of Record online: 12 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901272

      Thumbnail image of graphical abstract

      In Quarantäne: Nitroxid-Spinsonden werden in Dichlormethanlösung in hexameren Resorcinaren-Kapseln eingeschlossen (siehe Bild). Beim Einschluss von zwei kationischen und einer neutralen Sonde nimmt die Taumelgeschwindigkeit deutlich ab. Mit zunehmendem Molekülvolumen der Sonde spiegelt ihre Taumelgeschwindigkeit die Gesamttaumelgeschwindigkeit des supramolekularen Assoziats wider.

    15. Enzym-Immobilisierung

      Catalytic Microcapsules Assembled from Enzyme–Nanoparticle Conjugates at Oil–Water Interfaces (pages 5445–5448)

      Bappaditya Samanta, Xiao-Chao Yang, Yuval Ofir, Myoung-Hawn Park, Debabrata Patra, Sarit S. Agasti, Oscar R. Miranda, Zhi-Hong Mo and Vincent M. Rotello

      Version of Record online: 12 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901590

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unfreiwillige Zusammenkunft: Anionische β-Galactosidase-Enzyme assoziieren mit positiv geladenen Au-Nanopartikeln zu schwach geladenen Konjugaten, die wiederum an Öl-Wasser-Grenzflächen zu stabilen Mikrokapseln aggregieren (siehe Bild). Die Mikrokapseln entstehen sehr rasch und zeigen hohe enzymatische Aktivitäten, was sie zu vielversprechenden Materialien für biotechnologische Anwendungen macht.

    16. Asymmetrische Katalyse

      Spiro[4,4]-1,6-nonadiene-Based Phosphine–Oxazoline Ligands for Iridium-Catalyzed Enantioselective Hydrogenation of Ketimines (pages 5449–5453)

      Zhaobin Han, Zheng Wang, Xumu Zhang and Kuiling Ding

      Version of Record online: 16 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901630

      Thumbnail image of graphical abstract

      Von Iminen zu Aminen durch Katalyse mit IrI-Komplexen eines neuartigen P,N-Liganden (siehe Schema): Die Titelreaktion liefert die entsprechenden optisch aktiven Amine mit bis zu 98 % ee und ermöglichte die perfekt stereoselektive Synthese von Sertralin (1), einem wichtigen Antidepressivum.

    17. Borylierung

      A Facile Route to Aryl Boronates: Room-Temperature, Copper-Catalyzed Borylation of Aryl Halides with Alkoxy Diboron Reagents (pages 5454–5458)

      Christian Kleeberg, Li Dang, Zhenyang Lin and Todd B. Marder

      Version of Record online: 16 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901879

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine einfache und effektive kupferkatalysierte Borylierung von Arylhalogeniden, einschließlich elektronenreicher und sterisch gehinderter Arylbromide, mit Alkoxydiborreagentien gelingt unter milden Bedingungen (siehe Schema). DFT-Rechnungen legen nahe, dass eine σ-Bindungsmetathese zwischen einer Kupfer-Boryl-Zwischenstufe und dem Arylhalogenid zum Arylboronat führt.

    18. C-H-Aktivierung

      Palladium-Catalyzed Direct Arylation of Cyclic Enamides with Aryl Silanes by sp2 C[BOND]H Activation (pages 5459–5461)

      Hai Zhou, Yun-He Xu, Wan-Jun Chung and Teck-Peng Loh

      Version of Record online: 16 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901884

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aus H wird Ar: Eine fluoridunterstützte direkte Kreuzkupplung zwischen cyclischen Enamiden und Trialkoxyarylsilanen über eine palladiumkatalysierte C-H-Aktivierung liefert eine große Bandbreite an Enamiden in Ausbeuten bis 95 %.

    19. Carbanionen

      A Persistent α-Fluorocarbanion and Its Analogues: Preparation, Characterization, and Computational Study (pages 5462–5466)

      G. K. Surya Prakash, Fang Wang, Nan Shao, Thomas Mathew, Golam Rasul, Ralf Haiges, Timothy Stewart and George A. Olah

      Version of Record online: 1 JUL 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901414

      Thumbnail image of graphical abstract

      Starkes Fluor: In Einklang mit theoretischen Studien zu α-Fluorcarbanionen ergab eine Röntgenstrukturanalyse für das α-Fluorbis(phenylsulfonyl)methid-Anion eine pyramidale Konfiguration (siehe Bild). Anspruchsvolle Rechnungen und NMR-spektroskopische Studien zeigten, dass elektronenziehende Substituenten die Eigenschaften von Bis(phenylsulfonyl)methid-Anionen entscheidend beeinflussen.

    20. Templatsynthesen

      A Facile Template Approach to High-Nuclearity Silver(I) Alkynyl Clusters (pages 5467–5469)

      Shu-Dan Bian, Hua-Bin Wu and Quan-Ming Wang

      Version of Record online: 16 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902279

      Thumbnail image of graphical abstract

      Erdnussförmig: Eine einfache Synthese großer Silbercluster nutzt Anionen als Template. Die Zahl an Silberatomen im Cluster lässt sich über die Größe des Templats und die Eigenschaften der Alkinylliganden einstellen. Für den größten Cluster mit 35 Silber(I)-Zentren wurden Chromat-Ionen als Templat eingesetzt (siehe Bild).

    21. Totalsynthesen

      Macrocyclization by Nickel-Catalyzed, Ester-Promoted, Epoxide–Alkyne Reductive Coupling: Total Synthesis of (−)-Gloeosporone (pages 5470–5472)

      James D. Trenkle and Timothy F. Jamison

      Version of Record online: 17 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902079

      Thumbnail image of graphical abstract

      Im Zentrum der Totalsynthese der Titelverbindung steht eine neuartige Strategie, bei der mithilfe von Triethylboran und einem Nickel(0)-Phosphan-Komplex effizient ein 14-gliedriger Ring geschlossen wird (siehe Schema; cod=Cyclooctadien). Die Synthese verläuft über zehn Stufen in ca. 9 % Gesamtausbeute.

    22. Polymerbürsten

      Ultradense Polymer Brushes by Adsorption (pages 5473–5475)

      Wiebe M. de Vos, J. Mieke Kleijn, Arie de Keizer and Martien A. Cohen Stuart

      Version of Record online: 16 JUN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902189

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vollgepackte Stehplatzränge: Dichte Polymerbürsten entstehen durch Anlagerung von Diblockcopolymeren mit einem neutralen und einem Polyelektrolyt-Block an entgegengesetzt geladene Polyelektrolytbürsten (siehe Bild). Die Dichte der resultierenden neutralen Bürsten wird bestimmt durch die Ladungskompensation und kann 1 nm−2 übersteigen. Die Diblockcopolymere können durch Wechsel der überstehenden Lösung desorbiert werden.

    23. Antibiotikasynthese

      A Symmetry-Based Concise Formal Synthesis of Platencin, a Novel Lead against “Superbugs” (pages 5476–5479)

      Arun K. Ghosh and Kai Xi

      Version of Record online: 1 JUL 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902338

      Thumbnail image of graphical abstract

      Rascher Zugang: Eine knappe und effiziente formale Synthese von Platencin in neun Stufen nutzt kommerziell erhältliches Ausgangsmaterial und nur eine Schutzgruppe. Die basenkatalysierte Michael-Cyclisierung der Vorstufe 1 lieferte das Schlüsseldiketon 2, das über die radikalische Zwischenstufe 3 in den gewünschten hydrophoben Strukturteil 4 überführt wurde.

  10. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechungen
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 30/2009 (page 5483)

      Version of Record online: 1 JUL 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990155

SEARCH

SEARCH BY CITATION