Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 121 Issue 44

October 19, 2009

Volume 121, Issue 44

Pages 8297–8529

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Titelbild: Tumor-Associated MUC1 Tandem-Repeat Glycopeptide Microarrays to Evaluate Serum– and Monoclonal–Antibody Specificity (Angew. Chem. 44/2009) (page 8297)

      Ulrika Westerlind, Hendrik Schröder, Alexandra Hobel, Nikola Gaidzik, Anton Kaiser, Christof M. Niemeyer, Edgar Schmitt, Herbert Waldmann and Horst Kunz

      Version of Record online: 30 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904924

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine synthetische Vakzine die aus MUC1-Tandem-Repeat-Glycopeptiden gebunden an Tetanustoxoid besteht, wurde hergestellt und zur Immunisierung von Mäusen eingesetzt. Mit spezifischen Antikörpern gegen die MUC1-Glycopeptide wurde eine sehr starke Immunantwort ausgelöst, wie H. Kunz et al. in Heft 41 auf S. 7688 ff. berichteten. Um die Spezifität der induzierten Antikörper gegen diese und andere synthetische Vakzine rasch auswerten zu können, wurde das im Titelbild gezeigte Mikroarray aus immobilisierten MUC1-Tandem-Repeat-Glycopeptiden entwickelt, das H. Kunz, H. Waldmann et al. auf S. 8413 ff. vorstellen.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Innentitelbild: Controlled Stability of Molecular Junctions (Angew. Chem. 44/2009) (page 8298)

      Diana Dulić, Florian Pump, Stephane Campidelli, Pascal Lavie, Gianaurelio Cuniberti and Arianna Filoramo

      Version of Record online: 30 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200905076

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Schlüsselrolle der Grenzflächen in Elektroden-Molekül-Kontakten kann anhand des zeitlichen Verlaufs der elektrischen Leitfähigkeit durch sie untersucht werden. In der Zuschrift auf S. 8423 ff. zeigen A. Filoramo et al., dass das „Blinken“ der Thiol-Gold-Bindung durch geeignete Wahl des Moleküls unterdrückt werden kann: Bei Kontakten mit dem Terphenylenmolekül variiert die Leitfähigkeit stochastisch, dagegen sind die mit dem Terthiophenmolekül über mehrere Wochen äußerst stabil (Illustration: D. Nozaki).

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  4. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
  5. Entschuldigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Dynamik in Kronenether-Dendrimer-Komplexen: ein molekularer “Weltraumspaziergang” (page 8313)

      Henrik D. F. Winkler, Dominik P. Weimann, Andreas Springer and Christoph A. Schalley

      Version of Record online: 13 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990231

      This article corrects:

      Dynamik in Kronenether-Dendrimer-Komplexen: ein molekularer “Weltraumspaziergang”1

      Vol. 121, Issue 39, 7382–7386, Version of Record online: 24 AUG 2009

  6. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  7. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Matthias Westerhausen (page 8320)

      Version of Record online: 22 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904772

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Mit achtzehn wollte ich Architekt oder Chemiker werden – in beiden Berufen braucht es Kreativität, um neue Strukturen zu erschaffen. Der bedeutendste wissenschaftliche Fortschritt der letzten 100 Jahre war das Verständnis der chemischen Bindung und die Entwicklung der Quantenmechanik. …“ Dies und mehr von und über Matthias Westerhausen finden Sie auf Seite 8320.

  8. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Chemical Biology. Learning through Case Studies. Herausgegeben von Herbert Waldmann und Petra Janning. (page 8321)

      Michaela Mühlberg, Verena Böhrsch and Christian P. R. Hackenberger

      Version of Record online: 13 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904323

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiley-VCH, Weinheim 2009. 271 S., Broschur 39.90 €.—ISBN 978-3527323302

    2. Practical Biotransformations. A Beginner's Guide. Postgraduate Chemistry Series. Von Gideon Grogan. (pages 8321–8322)

      Michael Müller and Christian Klein

      Version of Record online: 13 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904318

      Thumbnail image of graphical abstract

      John Wiley & Sons, Hoboken 2009. 344 S., Broschur, 44.90 €.—ISBN 978-1405171250

  9. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Wasserspaltung

      Wasserspaltung durch kooperative Katalyse (pages 8324–8327)

      Dennis G. H. Hetterscheid, Jarl Ivar van der Vlugt, Bas de Bruin and Joost N. H. Reek

      Version of Record online: 28 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902455

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein einkerniger Ruthenium-Komplex kann sequenziell H2O über einen wärme- und lichtgesteuerten Prozess effizient in H2 und O2 spalten (siehe Bild). Die thermisch gesteuerte Bildung von H2 ist auf die Hilfe eines partizipierenden Ligandengerüsts angewiesen, während O2 über eine einleitende photochemisch induzierte reduktive Eliminierung von H2O2 generiert wird. Diese Eigenschaften könnten der Ausgangspunkt für neue Katalysatoren zur Wasserspaltung sein.

    2. Komplexe Zeolithgerüste

      Mit neuen Methoden zu neuen Zeolithen (pages 8328–8330)

      Michael O'Keeffe

      Version of Record online: 11 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903573

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bewältigte Komplexität: Die Kombination zweier neuer Methoden – „Charge-Flipping“ und Histogrammabgleich – mit der Elektronenmikroskopie ermöglicht eine Bestimmung beispiellos komplexer Zeolithstrukturen aus Pulverröntgenbeugungsdaten. Die Struktur des chiralen ITQ-37 (siehe Bild) hat eine außerordentlich niedrige Dichte und enthält große Ringe.

  10. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Synthesemethoden

      Neues zur Synthese von Diazoverbindungen (pages 8332–8341)

      Gerhard Maas

      Version of Record online: 29 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902785

      Thumbnail image of graphical abstract

      Immer mehr Synthesechemiker weltweit lernen aliphatische Diazoverbindungen als vielseitige Synthesebausteine zu schätzen. Das gibt auch der Herstellung dieser Verbindungen ständig neue Impulse. Für praktisch jeden der nebenstehend skizzierten Synthesewege hat es in den letzten Jahren Neu- oder Weiterentwicklungen gegeben.

  11. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. 200 Jahre nach Davy

      Lithium-Ammoniak-Lösungen: eine molekulare Betrachtung (pages 8344–8381)

      Eva Zurek, Peter P. Edwards and Roald Hoffmann

      Version of Record online: 9 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200900373

      Thumbnail image of graphical abstract

      If, to ammonia one adds a metal, The solution grows real unsettled. A fine blue color is seen throughout First by Humphry Davy, no doubt. From lithium, electrons are released The density of the solution decreased! Soaked electrons are born, spins pair Until a real band forms, debonaire! Lowering the T of this ebullition Impels a liquid-liquid partition, Superconductivity? Why not? Molecular orbitals hit the spot. From blue to gold, the story unfolds.

  12. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Chemoselektive Reaktionen

      Chemoselektive Staudinger-Phosphit-Reaktion von Aziden für die Phosphorylierung von Proteinen (pages 8382–8387)

      Remigiusz Serwa, Ina Wilkening, Giuseppe Del Signore, Michaela Mühlberg, Iris Claußnitzer, Christoph Weise, Michael Gerrits and Christian P. R. Hackenberger

      Version of Record online: 27 JUL 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902118

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hohe Ausbeuten bei Raumtemperatur werden mit der Titelreaktion zur Modifizierung von Peptiden und Proteinen in einer Reihe von Lösungsmitteln, darunter Puffer bei physiologischem pH-Wert, erzielt. In Kombination mit nichtnatürlicher Proteintranslation ermöglicht die Reaktion die ortsspezifische Einführung phosphorylierter Tyr-Analoga in Proteine (siehe Schema).

    2. Massenspektrometrie

      In-vivo- und In-situ-Gewebeanalyse mithilfe von Ionisationsmassenspektrometrie durch schnelle Verdampfung (pages 8388–8391)

      Karl-Christian Schäfer, Júlia Dénes, Katalin Albrecht, Tamás Szaniszló, Júlia Balog, Réka Skoumal, Mária Katona, Miklós Tóth, Lajos Balogh and Zoltán Takáts

      Version of Record online: 10 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902546

      Thumbnail image of graphical abstract

      MS unter Volldampf: Eine neue massenspektrometrische Methode, die auf der schnellen Verdampfung von biologischem Gewebe beruht (siehe Bild), kann zur Untersuchungen von verschiedenen Gewebetypen und von Lebendgewebe während chirurgischer Eingriffe angewendet werden. Für die Gewebeidentifikation wurde ein System zur Analyse von Gewebehauptbestandteilen entwickelt. Die Methode eignet sich für die Unterscheidung bösartiger Tumorzellen vom umgebenden gesunden Gewebe.

    3. Kreuzkupplungen

      Gold trifft Palladium für Kreuzkupplungen (pages 8392–8395)

      A. Stephen K. Hashmi, Christian Lothschütz, René Döpp, Matthias Rudolph, Tanuja D. Ramamurthi and Frank Rominger

      Version of Record online: 29 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902942

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gold und Palladium: eine einzigartige Liaison. Eine Studie der Transmetallierungsfähigkeit von Organogold-Verbindungen bildet die Grundlage für eine neue Klasse von Kreuzkupplungen. Stabile Zwischenstufen der Gold-Katalyse führen durch Palladium-katalysierte Kupplungsreaktionen zu neuen, komplexen Produkten (Beispiel siehe Schema).

    4. Gold-Katalyse

      Gold-Katalyse: Isolierung von Vinylgold-Komplexen ausgehend von Alkinen (pages 8396–8398)

      A. Stephen K. Hashmi, Andreas M. Schuster and Frank Rominger

      Version of Record online: 18 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903134

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vergoldete Ringe: N-Propargylcarboxamide 1 liefern mit Gold-Komplexen, die das N-heterocyclische Carben IPr als Liganden enthalten, die ersten isolierbaren, ausgehend von Alkinen hergestellten Vinylgold-Zwischenstufen [siehe Schema; IPr=1,3-Bis(2,6-diisopropylphenyl)imidazol-2-yliden].

    5. DNA-Strukturen

      Binaphthyl-DNA: Stapelung und Fluoreszenz eines nichtplanaren aromatischen Basensurrogates in DNA (pages 8399–8402)

      Sven Hainke and Oliver Seitz

      Version of Record online: 29 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903194

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein flexibles Scharnier ermöglicht die Stabilisierung von DNA-Duplexen mit mehreren „Binaphthylbasen“ durch intra- und extrahelicale Stapelwechselwirkungen (siehe Struktur; Zucker-Phosphat-Rückgrat grau, Nucleobasen blau, Binaphthyl rot). Zwei aufeinander folgende Binaphthylpaare stabilisieren die Duplexstruktur ebenso effizient wie zwei aufeinander folgende AT-Paare. Die Stapelung von „Binaphthylbasen“ führt nicht zur Selbstlöschung der Fluoreszenz.

    6. Polymere Nanostrukturen

      Nanokomposite mit 0.5 bis 3 nm großen Strukturdomänen durch Polymerisation von Silicium-Spiroverbindungen (pages 8403–8408)

      Stefan Spange, Patrick Kempe, Andreas Seifert, Alexander A. Auer, Petra Ecorchard, Heinrich Lang, Meiken Falke, Michael Hietschold, Andreas Pohlers, Walter Hoyer, Gerhard Cox, Emanuel Kockrick and Stefan Kaskel

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901113

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aus eins mach zwei: Ausgehend von einer leicht polymerisierbaren Silicium-Spiroverbindung gelingt es, in einem einzelnen Prozessschritt zwei interpenetrierende Polymerstrukturen – SiO2 und Phenolharz – ohne die Bildung von Beiprodukten herzustellen. Diese neue Polymerisationsmethode ist auf verschiedenste Monomere anwendbar und macht Polymermaterialien mit Domänengrößen von 0.5 bis 3 nm zugänglich.

    7. Proteinstrukturen

      Der Einsatz von Relaxationserhöhungen in einer paramagnetischen Umgebung zur Proteinstrukturbestimmung mit NMR-Spektroskopie (pages 8409–8412)

      Tobias Madl, Wolfgang Bermel and Klaus Zangger

      Version of Record online: 22 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902561

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Mehr an Informationen: Relaxationserhöhungen durch eine inerte paramagnetische Umgebung (PREs) wurden zusammen mit einem eingegrenzten NOE-Datensatz in einem modellfreien Strukturbestimmungsverfahren genutzt. Strukturen für zwei Proteine – Ubiquitin (8 kDa) und das Maltose-bindende Protein (42 kDa; im Komplex mit β-Cyclodextrin) – wurden mithilfe von PREs und NOEs zwischen austauschenden Protonen ermittelt.

    8. Mikroarrays

      Tumor-Associated MUC1 Tandem-Repeat Glycopeptide Microarrays to Evaluate Serum– and Monoclonal–Antibody Specificity (pages 8413–8417)

      Ulrika Westerlind, Hendrik Schröder, Alexandra Hobel, Nikola Gaidzik, Anton Kaiser, Christof M. Niemeyer, Edgar Schmitt, Herbert Waldmann and Horst Kunz

      Version of Record online: 28 AUG 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902963

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zuckersüße Diagnose: Ein Mikroarray von Sialyl-TN- und TN-Tandem-Repeat-Mucin-Glycopeptiden wurde entwickelt (siehe Bild) und verwendet, um die Spezifität von Serumantikörpern zu untersuchen, die durch Immunisierung von Mäusen mit synthetischen Krebsvakzinen erzeugt worden waren.

    9. Gerichtete Evolution

      Creation of an Amino Acid Network of Structurally Coupled Residues in the Directed Evolution of a Thermostable Enzyme (pages 8418–8422)

      Manfred T. Reetz, Pankaj Soni, Juan Pablo Acevedo and Joaquin Sanchis

      Version of Record online: 28 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904209

      Thumbnail image of graphical abstract

      Fern und doch so nah: In der gerichteten Evolution eines hyperthermisch stabilisierten Enzyms sind weit voneinander entfernte Reste über ein weitläufiges Aminosäurenetzwerk an der Proteinoberfläche strukturell gekoppelt.

    10. Molekulare Elektronik

      Controlled Stability of Molecular Junctions (pages 8423–8426)

      Diana Dulić, Florian Pump, Stephane Campidelli, Pascal Lavie, Gianaurelio Cuniberti and Arianna Filoramo

      Version of Record online: 2 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902168

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Einfluss der Grenzflächen auf Moleküldrähte mit Thiol-Endgruppen, die aus drei Phenyl- (P3) oder drei Thiophenringen (T3) bestehen, wurde mit der Bruchkontakt-Methode analysiert. Dabei wird die Leitfähigkeit G eines molekularen Kontakts gemessen (siehe REM-Bild des Kontakts und Schema der Molekülanordnung). Anders als beim T3-Molekül variiert G beim P3-Molekül stochastisch (siehe Diagramm).

    11. Massenspektrometrie

      Rapid Characterization of Complex Viscous Liquids at the Molecular Level (pages 8427–8430)

      Wai Siang Law, Huanwen Chen, Jianhua Ding, Shuiping Yang, Liang Zhu, Gerardo Gamez, Konstantin Chingin, Yulin Ren and Renato Zenobi

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902360

      Thumbnail image of graphical abstract

      Klebrige Objekte: Ein N2-Strom liefert in viskosen Flüssigkeiten Bläschen, die durch Mikrostrahlbildung eine Aerosolprobe erzeugen (siehe Bild). Dieses Aerosol wird anschließend durch extrahierende Elektrosprayionisations-Massenspektrometrie (EESI-MS) analysiert. EESI-MS enthüllt die molekulare Zusammensetzung komplexer Flüssigkeiten und die Kinetik von Prozessen in den hoch viskosen Flüssigkeiten ohne jegliche Probenvorbehandlung.

    12. Morphologiekontrolle

      Micelles and Vesicles Formed by Polyoxometalate–Block Copolymer Composites (pages 8431–8434)

      Weifeng Bu, Sayaka Uchida and Noritaka Mizuno

      Version of Record online: 24 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904116

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kern-Schale-Komposite wurden durch Einbetten eines hydrophilen Polyoxometallats (POM) in Poly(styrol-b-4-vinyl-N-methylpyridiniumiodid)-Matrices in saurer wässriger Lösung erhalten (siehe Schema). Beim Dispergieren in Toluol entstehen selbstorganisierte Micell- und Vesikelstrukturen (siehe TEM-Bilder), deren Morphologie über den POM-Anteil gesteuert werden kann.

    13. Magnetische Materialien

      Calix[4]arene-Based Single-Molecule Magnets (pages 8435–8438)

      Georgios Karotsis, Simon J. Teat, Wolfgang Wernsdorfer, Stergios Piligkos, Scott J. Dalgarno and Euan K. Brechin

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904094

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schützende Haut: Einzelmolekülmagnete (SMMs), die durch zwei Calix[4]arene geschützt sind, wurden synthetisiert (siehe Bild: Mn violett, O rot, N blau, C grau). Das Calixaren isoliert die SMMs, und durch Modifizieren seines oberen Randes können die Abstände zwischen den Schichten und damit die Festkörperpackung verändert werden.

    14. Heterogene Katalyse

      Maximizing the Localized Relaxation: The Origin of the Outstanding Oxygen Storage Capacity of κ-Ce2Zr2O8 (pages 8439–8442)

      Hai-Feng Wang, Yang-Long Guo, Guan-Zhong Lu and P. Hu

      Version of Record online: 28 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903907

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ziemlich leer: Die ausgezeichnete O-Speicherkapazität von κ-Ce2Zr2O8 (siehe Bild; Ce grau, Zr grün, O rot) beruht auf dessen einzigartigen Strukturmerkmalen: Nach dem Entfernen von Sauerstoffatomen läuft eine lokalisierte Strukturrelaxation ab (Leerstellen in Braun), und sowohl diese lokalisierten Strukturrelaxationen selbst als auch ihre Zahl sind maximiert.

    15. Malaria

      Functional Profiling, Identification, and Inhibition of Plasmepsins in Intraerythrocytic Malaria Parasites (pages 8443–8447)

      Kai Liu, Haibin Shi, Huogen Xiao, Alvin G. L. Chong, Xuezhi Bi, Young-Tae Chang, Kevin S. W. Tan, Rickey Y. Yada and Shao Q. Yao

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903747

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ziel erfasst: Plasmepsine (PMs), das sind Asparagin-Proteasen, die zum Wachstum des Malaria-Parasiten nötig sind, sind vielversprechende Zielproteine für die Malariabekämpfung. Das In-situ-Screening von PMs mit Sonden aus β-Hydroxyaziden 1 und Alkinen mit einer photovernetzenden Einheit und einem Tetraethylrhodamin-Reporter lieferte den niedermolekularen Inhibitor 2, der alle vier PMs der Nahrungsvakuole hemmt und eine hohe Antimalaria-Aktivität in Kulturen roter Blutzellen zeigt.

    16. Kohlenstoff-Nanoröhren

      High-Yield Synthesis of Ultrathin Metal Nanowires in Carbon Nanotubes (pages 8448–8452)

      R. Kitaura, R. Nakanishi, T. Saito, H. Yoshikawa, K. Awaga and H. Shinohara

      Version of Record online: 22 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902615

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit Schutzhülle stabil: Metallnanodrähte mit Durchmessern von nur ca. 1.7 nm wurden in hohen Ausbeuten im Inneren von Kohlenstoff-Nanoröhren (CNTs) synthetisiert. Dank der Ummantelung durch die CNT-Wand sind die Nanodrähte aus einzelnen Atomen selbst bei Umgebungsbedingungen vor Oxidation und Zerfall der Struktur geschützt.

    17. Zellmuster

      Patterning Mammalian Cells for Modeling Three Types of Naturally Occurring Cell–Cell Interactions (pages 8453–8455)

      Zhenling Chen, Yong Li, Wenwen Liu, Dongzhou Zhang, Yuyun Zhao, Bo Yuan and Xingyu Jiang

      Version of Record online: 28 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902708

      Thumbnail image of graphical abstract

      Verschiedene Streifen: Mikrofluidiktechniken und oberflächenchemische Verfahren wurden angewendet, um verschiedenartige Zellmuster auf einem Substrat aufzubauen und dreierlei natürliche Zell-Zell-Wechselwirkungen nachzustellen. PDMS=Poly(dimethylsiloxan)-Stempel, FN=Fibronectin als Promotor der Zelladhäsion, SAM=selbstorganisierte Monoschicht eines Alkanthiols, das die Zelladhäsion verhindert.

    18. Membranproteine

      One β Hairpin after the Other: Exploring Mechanical Unfolding Pathways of the Transmembrane β-Barrel Protein OmpG (pages 8456–8458)

      K. Tanuj Sapra, Mehdi Damaghi, Stefan Köster, Özkan Yildiz, Werner Kühlbrandt and Daniel J. Muller

      Version of Record online: 28 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904361

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sauber auseinandergefädelt: Mithilfe der Einzelmolekül-Rasterkraftspektroskopie wurde erstmals ein äußeres Membranprotein mit β-Fass-Struktur entfaltet. Überraschenderweise entfalten einzelne β-Stränge von OmpG aus E. coli nicht individuell, sondern in Form von β-Haarnadeln. Diese β-Haarnadeln entfalten eine nach der anderen, bis das gesamte Protein entfaltet ist (siehe Bild).

    19. Polyoxometallate

      Synthesis of Modular “Inorganic–Organic–Inorganic” Polyoxometalates and Their Assembly into Vesicles (pages 8459–8463)

      Chullikkattil P. Pradeep, Mauricio F. Misdrahi, Feng-Yan Li, Jie Zhang, Lin Xu, De-Liang Long, Tianbo Liu and Leroy Cronin

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903070

      Thumbnail image of graphical abstract

      Verknüpfte Cluster: Eine neue Klasse anorganisch-organisch-anorganischer Hybride mit Größen von etwa 3.4 nm wurde durch kovalente Funktionalisierung V3-überdachter Wells-Dawson-Cluster mit linearen Bis(tris)-Liganden hergestellt (siehe Schema; TBA=nBu4N+) sowie röntgenkristallographisch und mit ESI-MS charakterisiert. Die Verbindungen weisen Tensideigenschaften auf (dynamische Lichtstreuung) und bilden in Lösung supramolekulare Vesikel.

    20. Metall-organische Gerüststrukturen

      Breathing Transitions in MIL-53(Al) Metal–Organic Framework Upon Xenon Adsorption (pages 8464–8467)

      Anne Boutin, Marie-Anne Springuel-Huet, Andrei Nossov, Antoine Gédéon, Thierry Loiseau, Christophe Volkringer, Gérard Férey, François-Xavier Coudert and Alain H. Fuchs

      Version of Record online: 24 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903153

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einmal tief einatmen: Die Auswertung temperaturabhängiger Adsorptionsexperimente im Rahmen eines thermodynamischen Osmose-Modells führt zu einem T-p-Phasendiagramm, das ein ungewöhnliches Aus- und Eintrittsverhalten der Gasmoleküle offenbart. Der beobachtete Atmungseffekt im metall-organischen Gerüst MIL-53(Al) scheint ein allgemeines Phänomen zu sein, das in einem begrenzten Temperaturbereich unabhängig vom Adsorbat auftreten sollte.

    21. Cycloadditionen

      Rhodium(I)-Catalyzed [4+1] Cycloaddition Reactions of α,β-Unsaturated Imines with Terminal Alkynes for the Preparation of Pyrrole Derivatives (pages 8468–8470)

      Akio Mizuno, Hiroyuki Kusama and Nobuharu Iwasawa

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904402

      Thumbnail image of graphical abstract

      Rhodiumvinyliden-Intermediate charakterisieren die Titelreaktion (siehe Schema). Die Reaktion verläuft über die nucleophile Addition des Imin-Stickstoffatoms an den Rhodiumvinyliden-Komplex zu einem zwitterionischen Intermediat, das durch intramolekulare Cyclisierung zum Pyrrol weiterreagiert. coe: Cycloocten, Cy: Cyclohexyl.

    22. Mikrowelleneffekte

      Microwave Chemistry in Silicon Carbide Reaction Vials: Separating Thermal from Nonthermal Effects (pages 8471–8474)

      David Obermayer, Bernhard Gutmann and C. Oliver Kappe

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904185

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ölbadchemie unter Mikrowellenbestrahlung: In Reaktionsgefäßen aus Siliciumcarbid (SiC) können Experimente, wie sie in einem Autoklaven mit Wärmeübertragung ausgeführt würden, in einem Mikrowellenreaktor simuliert werden, weil das elektromagnetische Feld der Mikrowellen durch die SiC-Gefäße effizient abgeschirmt wird. Dieses Verfahren ermöglicht es, den Einfluss von Mikrowelleneffekten zu studieren.

    23. Hydroaminierung

      Synthesis of Pyridines and Pyrazines Using an Intramolecular Hydroamination-Based Reaction Sequence (pages 8475–8477)

      Toni Rizk, Eric J.-F. Bilodeau and André M. Beauchemin

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903922

      Thumbnail image of graphical abstract

      Richtig organisiert! Eine Vielzahl an Pyridinen und Pyrazinen lässt sich mit einer Sequenz aus intramolekularer Hydroaminierung, Isomerisierung und Aromatisierung effizient aus einfachen acyclischen Vorstufen herstellen (siehe Schema). p-Toluolsulfonsäure (2 Mol-%) katalysiert diesen neuartigen Ringschluss, bei dem die Oximeinheit die redoxneutrale Aromatisierung ermöglicht.

    24. Ringöffnungspolymerisation

      Tunable, Temperature-Responsive Polynorbornenes with Side Chains Based on an Elastin Peptide Sequence (pages 8478–8480)

      Rosemary M. Conrad and Robert H. Grubbs

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903888

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zufallscopolymere aus der lebenden Ringöffnungsmetathese-Polymerisation von Norbornenmonomeren, die entweder die VPGVG-Peptidsequenz von Elastin oder einen Pentaethylenglycol-Substituenten enthalten (siehe Schema; Mes=Mesityl, pyr=Pyridin), verfügen über eine untere kritische Entmischungstemperatur (LCST), die leicht durch Variieren des Monomerverhältnisses einstellbar ist.

    25. Leitfähige Polymere

      Cathodic Deposition of Polypyrrole Enabling the One-Step Assembly of Metal–Polymer Hybrid Electrodes (pages 8481–8484)

      Yongju Jung, Nikhilendra Singh and Kyoung-Shin Choi

      Version of Record online: 28 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903596

      Thumbnail image of graphical abstract

      In situ generierte oxidierende Agentien ermöglichen die kathodische Abscheidung von Polypyrrol (ppy) durch oxidative Polymerisation. Leitfähige Polymere mit neuen nanoskaligen Morphologien wurden hergestellt, z. B. Nanokügelchen, die ein dreidimensionales, poröses Netzwerk bilden (siehe Bild). Hybridelektroden aus Metall und leitfähigem Polymer sind über nur eine Stufe zugänglich.

    26. Gasdiffusion

      Transport Diffusivity of CO2 in the Highly Flexible Metal–Organic Framework MIL-53(Cr) (pages 8485–8489)

      Fabrice Salles, Hervé Jobic, Aziz Ghoufi, Philip L. Llewellyn, Christian Serre, Sandrine Bourrelly, Gérard Férey and Guillaume Maurin

      Version of Record online: 23 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902998

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Diffusionsmechanismus von CO2 im hochflexiblen metall-organischen Gerüst MIL-53(Cr) (siehe Bild), das einen Strukturübergang zwischen einer groß- (A) und einer kleinporigen Form (B) zeigt, wurde durch quasielastische Neutronenstreuung in Kombination mit Moleküldynamiksimulationen studiert. Bei A wurde eine normale eindimensionale Diffusion beobachtet, bei B bewegen sich die Teilchen hingegen nacheinander in einer linearen Kette.

    27. IR-Spektroskopie

      Room-Temperature Infrared Spectroscopy Combined with Mass Spectrometry Distinguishes Gas-Phase Protein Isomers (pages 8490–8492)

      Y. M. Eva Fung, Thierry Besson, Joël Lemaire, Philippe Maitre and Roman A. Zubarev

      Version of Record online: 24 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901516

      Thumbnail image of graphical abstract

      IR-Differenzspektren von Proteinen in der Gasphase bei Raumtemperatur werden durch eine Kombination aus IR-Multiphotonendissoziation (IRMPD) und FT-Ionencyclotron-Resonanz-Massenspektrometrie erhalten. Dieser neue Ansatz liefert unverwechselbare Spektren für all-L- und mono-D-substituierte Isomere des Proteins Trp-cage (siehe Differenzspektrum) und vermeidet so eine Proteinentfaltung während der IR-Bestrahlung, die übliche IRMPD-Messungen stören kann.

    28. Kinetische Racematspaltung

      Kinetic Resolution of Quaternary and Tertiary β-Hydroxy Esters (pages 8493–8497)

      Derek J. Schipper, Sophie Rousseaux and Keith Fagnou

      Version of Record online: 29 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902373

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einfach selektiv: In Gegenwart von (1S,2R)-N-methylephedrin gelingt die Racematspaltung von tertiären und sekundären Alkoholen, die bei Aldoladditionen mit Ketonen und Aldehyden entstehen (siehe Beispiel). Die Methode ist einfach ausführbar und leicht auf einen größeren Maßstab zu übertragen, und sie liefert tertiäre und sekundäre Alkohole mit hohen Enantiomerenverhältnissen.

    29. Radikalreaktionen

      Unexpected Acid Catalysis in Reactions of Peroxyl Radicals with Phenols (pages 8498–8501)

      Luca Valgimigli, Riccardo Amorati, Silvia Petrucci, Gian Franco Pedulli, Di Hu, Jason J. Hanthorn and Derek A. Pratt

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903360

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schwache organische Säuren in millimolaren Konzentrationen erhöhen unerwartet die Reaktivität von Peroxylradikalen gegenüber üblichen Phenol-Antioxidantien drastisch. Der Grund dafür ist, dass sich der Reaktionsmechanismus stark von dem ohne Säure unterscheidet: Der geschwindigkeitsbestimmende Elektronentransfer findet vom H-verbrückten Phenol zum Hydroperoxid-Radikalkation statt, das unter diesen Bedingungen im Gleichgewicht mit dem Peroxylradikal vorliegt (siehe Schema).

    30. Öffnung heterocyclischer Ringe

      Beyond C[BOND]H Activation with Uranium: A Cascade of Reactions Mediated by a Uranium Dialkyl Complex (pages 8502–8505)

      Marisa J. Monreal, Saeed Khan and Paula L. Diaconescu

      Version of Record online: 28 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903270

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein neutraler Dibenzylurankomplex vermittelt die C-H-Aktivierung zweier aromatischer N-Heterocyclen, auf die eine Öffnung und Funktionalisierung der Imidazolringe folgt (siehe Schema). Diese doppelte C-H-Aktivierung und die anschließende Reaktionssequenz sind neu für Uran und weisen auf die mögliche Eignung dieses Elements für die Spaltung anderer starker Kohlenstoff-Heteroatom-Bindungen hin.

    31. Hierarchisch geordnete Strukturen

      Evolution of Ordered Block Copolymer Serpentines into a Macroscopic, Hierarchically Ordered Web (pages 8506–8510)

      Suck Won Hong, Jun Wang and Zhiqun Lin

      Version of Record online: 24 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903552

      Thumbnail image of graphical abstract

      Von Ringen zu Netzen: Das Verdampfen von Diblockcopolymerlösungen in einer Kugel-auf-Ebene-Geometrie liefert über große Bereiche konzentrische Mikrostrukturen (links im Bild). Durch selektives Tempern mit Lösungsmitteldampf lagern sich diese Mikrostrukturen in ein makroskopisches Muster aus regelmäßig angeordneten mikroporösen Maschen um (rechts im Bild), und zugleich entstehen Domänen aus nanoskopischen Diblockcopolymer-Zylindern.

    32. Aminsynthese

      Tantalum–Amidate Complexes for the Hydroaminoalkylation of Secondary Amines: Enhanced Substrate Scope and Enantioselective Chiral Amine Synthesis (pages 8511–8515)

      Patrick Eisenberger, Rashidat O. Ayinla, Jean Michel P. Lauzon and Laurel L. Schafer

      Version of Record online: 28 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903656

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mono- und Diamidat-Tantalkomplexe wurden synthetisiert und in der katalytischen α-Alkylierung sekundärer Amine getestet (siehe Schema). Eine spontane β-Wasserstoffabstraktion führt zu einem katalytisch aktiven Tantalaaziridin, das als erste Verbindung seiner Klasse vollständig charakterisiert werden konnte.

    33. Abgasreduzierung

      Enhanced NH3 Selective Catalytic Reduction for NOx Abatement (pages 8516–8518)

      Pio Forzatti, Isabella Nova and Enrico Tronconi

      Version of Record online: 28 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903857

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine beschleunigte NO-Reduktion wird beobachtet, wenn NO mit Ammoniak und einer wässrigen NH4NO3-Lösung in Abwesenheit von NO2 bei niedrigen Temperaturen (200–300 °C) an kommerziellen vanadium- und eisendotierten Zeolithkatalysatoren reagiert. Die Reduktionseffizienz kommt der einer schnellen selektiven katalytischen Reduktion (SCR) mit NH3 nahe (siehe Diagramm).

    34. Konjugierte Liganden

      Naphthalene-Mediated Electronic Communication in Tetrakis(imino)pyracene Complexes (pages 8519–8521)

      Kalyan V. Vasudevan, Ignacio Vargas-Baca and Alan H. Cowley

      Version of Record online: 24 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904122

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein heißer Tip: Difunktionelle Tetrakis(imino)pyracen(Tip)-Liganden erfahren durch Kaliummetall, Germaniumdichlorid oder Decamethyleuropocen an beiden Diiminfunktionalitäten eine Einelektronenreduktion (siehe Schema, Cp*=C5Me5). Die übertragenen Elektronen besetzen gemeinsam ein über beide Diazabutadieneinheiten und die Naphthalinbrücke delokalisiertes Orbital.

    35. Synthesemethoden

      Gold- or Platinum-Catalyzed Synthesis of Sulfur Heterocycles: Access to Sulfur Ylides without Using Sacrificial Functionality (pages 8522–8525)

      Paul W. Davies and Sébastien J.-C. Albrecht

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904309

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ganz ohne Opfer: Alkine dienten als direkte Vorstufen für Schwefel-Ylide in einer atomökonomischen Gold- oder Platin-π-Säure-Katalyse. Eine intramolekulare Redoxreaktion zwischen der Alkin- und einer daran gebundenen Sulfoxideinheit liefert das Schwefel-Ylid, das eine 2,3-sigmatrope Umlagerung eingeht. Acyclische Substrate werden zu funktionalisierten Dihydrothiophenonen (siehe Schema) und Dihydrothiopyranonen cycloisomerisiert.

  13. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. Entschuldigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 45/2009 (page 8529)

      Version of Record online: 13 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990230

SEARCH

SEARCH BY CITATION