Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 121 Issue 45

October 26, 2009

Volume 121, Issue 45

Pages 8531–8731

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Titelbild: The Lowest Singlet and Triplet States of the Oxyallyl Diradical (Angew. Chem. 45/2009) (page 8531)

      Takatoshi Ichino, Stephanie M. Villano, Adam J. Gianola, Daniel J. Goebbert, Luis Velarde, Andrei Sanov, Stephen J. Blanksby, Xin Zhou, David A. Hrovat, Weston Thatcher Borden and W. Carl Lineberger

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200905074

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die photoneninduzierte Abstraktion eines Elektrons aus dem Oxyallyl-Radikalanion führt zur Bildung des Oxyallyl-Diradikals, das als schwer nachweisbares, kurzlebiges Molekül an vielen organischen Reaktionen beteiligt ist. Wie W. C. Lineberger et al. in ihrer Zuschrift auf S. 8661 ff. beschreiben, offenbart das Photoelektronenspektrum, dass das Oxyallyl einen Singulett-Grundzustand aufweist und der niedrigste Triplett-Zustand nur 55 meV höher liegt. Das spektrale Profil besagt, dass der planare Singulett-Zustand der Übergangszustand bei der Ringöffnung von Cyclopropan ist und die CCC-Biegeschwingung beim Übergang in den Triplett-Zustand aktiviert wird.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Innentitelbild: Stable Pentavalent Uranyl Species and Selective Assembly of a Polymetallic Mixed-Valent Uranyl Complex by Cation–Cation Interactions (Angew. Chem. 45/2009) (page 8532)

      Victor Mougel, Pawel Horeglad, Grégory Nocton, Jacques Pécaut and Marinella Mazzanti

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200905187

      Thumbnail image of graphical abstract

      Oligomere Komplexe mit kationischen Actinyleinheiten sind entscheidend für die Aufarbeitung von radioaktivem Abfall und die Verteilung von Actinoiden in der Umwelt. In ihrer Zuschrift auf S. 8629 ff. zeigen M. Mazzanti et al., dass der N,N′-Bis(salicyliden)ethylendiamin-Ligand (Salen) fünfwertiges Uran stabilisieren kann. Ein entsprechender Vierkernkomplex, in dem eine antiferromagnetische Kopplung zwischen den vier oxoverbrückten Uranzentren vorliegt, ist stabil gegen Disproportionierung und Hydrolyse.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  4. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Asymmetric Total Synthesis of Soraphen A: A Flexible Alkyne Strategy (page 8546)

      Barry M. Trost, Joshua D. Sieber, Wei Qian, Rajiv Dhawan and Zachary T. Ball

      Version of Record online: 20 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990233

      This article corrects:

      Asymmetric Total Synthesis of Soraphen A: A Flexible Alkyne Strategy1

      Vol. 121, Issue 30, 5586–5589, Version of Record online: 24 JUN 2009

  5. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  6. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Lawrence T. Scott (page 8552)

      Version of Record online: 25 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904777

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Die größte Herausforderung für Wissenschaftler ist das Nutzbarmachen der Sonnenenergie. Meine bis heute aufregendste Entdeckung war die erste chemische Synthese von Fulleren C60 , das nicht durch andere Fullerene kontaminiert war, in isolierbaren Ausbeuten …“ Dies und mehr von und über Lawrence T. Scott finden Sie auf Seite 8552.

  7. Nachrichten

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  8. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Fluorine in Medicinal Chemistry and Chemical Biology. Herausgegeben von Iwao Ojima. (pages 8554–8555)

      John T. Welch

      Version of Record online: 20 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904312

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiley-Blackwell, Chichester 2009. 640 S., geb., 155.00 €.—ISBN 978-1405167208

    2. Silica-Based Materials for Advanced Chemical Applications. Von Mario Pagliaro. (page 8555)

      Bénédicte Lebeau

      Version of Record online: 20 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904266

      Thumbnail image of graphical abstract

      Royal Society of Chemistry, Cambridge 2009. 192 pp., geb. £ 70.00.—ISBN 978-1847558985

  9. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Grenzflächenchemie

      Systemische Chemie an Grenzflächen: Fernsteuerung von Oberflächeneigenschaften (pages 8556–8558)

      Christof Wöll

      Version of Record online: 2 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902974

      Thumbnail image of graphical abstract

      Flexible Ankerleine: Die Herstellung von Oberflächen, die sich durch ein externes Signal steuern lassen, ist schon lange ein Ziel von Oberflächenchemikern. Bei einem neuen Plattformverfahren stellt ein substratgebundener Triacatriangulinium-Anker einem angeknüpften Azobenzolmolekül ausreichend Freiraum zur Verfügung, um bei Bestrahlung seine Konfiguration umzuschalten.

    2. Selenkatalyse

      Grüne Chemie mit Selenreagentien: Entwicklung effizienter katalytischer Reaktionen (pages 8559–8562)

      Diana M. Freudendahl, Stefano Santoro, Sohail A. Shahzad, Claudio Santi and Thomas Wirth

      Version of Record online: 2 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903893

      Thumbnail image of graphical abstract

      Selen wird grün: Aktuelle Arbeiten auf dem Gebiet der Organoselenchemie demonstrieren die Vorteile von Selenkatalysatoren bei der Umwandlung verschiedener funktioneller Gruppen. Organoselenverbindungen sind vielversprechende „grüne Katalysatoren“, da sie die Fähigkeit haben, den Sauerstoff umweltverträglicher Oxidationsmittel wie H2O2 zu übertragen.

  10. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Unsymmetrische Materialien

      Polymere Janus-Partikel (pages 8564–8574)

      Frederik Wurm and Andreas F. M. Kilbinger

      Version of Record online: 1 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901735

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Partikel – zwei Gesichter: Die Synthese von Janus-Partikeln ist ein wachsendes Forschungsgebiet. Solche Teilchen sind nach dem römischen Gott Janus benannt, der mit zwei Gesichtern in einem Kopf dargestellt wird (siehe Bild). Besonders Janus-Partikel auf Polymerbasis sind in den letzten Jahren vermehrt untersucht worden. Synthesestrategien und mögliche Anwendungen für solche Partikel werden hier vorgestellt.

  11. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Nachhaltige Chemie

      Oxidative Halogenierungen mit umweltschonenden Oxidationsmitteln: Sauerstoff und Wasserstoffperoxid (pages 8576–8603)

      Ajda Podgoršek, Marko Zupan and Jernej Iskra

      Version of Record online: 13 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200901223

      Thumbnail image of graphical abstract

      Es geht auch anders: Gefahren beim Umgang mit molekularen Halogenen können durch die Anwendung oxidativer Halogenierungsstrategien vermieden werden. Als Oxidationsmittel, die Halogenide entweder in Gegenwart eines Katalysators oder unkatalysiert in eine aktive Halogenierungsspezies überführen, bieten sich Wasserstoffperoxid und Sauerstoff an (siehe Schema). Die unkatalysierten Umsetzungen laufen mit 100 % Atomökonomie ab und können durch Verwendung alternativer Reaktionsmedien weiter verbessert werden.

  12. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Wirkstoff-Forschung

      Application of Fragment Growing and Fragment Linking to the Discovery of Inhibitors of Mycobacterium tuberculosis Pantothenate Synthetase (pages 8604–8608)

      Alvin W. Hung, H. Leonardo Silvestre, Shijun Wen, Alessio Ciulli, Tom L. Blundell and Chris Abell

      Version of Record online: 24 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903821

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei Wege zu leistungsfähigen Inhibitoren des Titelenzyms: Röntgenkristallographie und isotherme Titrationskalorimetrie halfen, Fragmente, die in biophysikalischen Screenings identifiziert worden waren, systematisch zu verbessern. Der exzellente, rechts im aktiven Zentrum des Enzyms gezeigte Inhibitor wurde aus dem Leitfragment (links) und einem Acylsulfonamid-Linker erhalten und ähnelt dem besten mit der Fragmentwachstumsstrategie ermittelten Inhibitor.

    2. Nanobiosensorik (1)

      Nanostructuring of Patterned Microelectrodes To Enhance the Sensitivity of Electrochemical Nucleic Acids Detection (pages 8609–8612)

      Leyla Soleymani, Zhichao Fang, Xuping Sun, Hong Yang, Bradford J. Taft, Edward H. Sargent and Shana O. Kelley

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902439

      Thumbnail image of graphical abstract

      Besser mit Ecken und Kanten: Die Elektroabscheidung von gemusterten Metallmikroelektroden auf einem Chip führt zu Biosensoren, deren Ansprechverhalten über den Grad der systematisch einstellbaren Oberflächenstrukturierung variiert werden kann (siehe Bild). Mikroelektroden mit stark nanostrukturierten Oberflächen erwiesen sich als empfindlicher als glatte Mikroelektroden.

    3. Nanobiosensorik (2)

      Direct, Electronic MicroRNA Detection for the Rapid Determination of Differential Expression Profiles (pages 8613–8616)

      Hong Yang, Angela Hui, George Pampalakis, Leyla Soleymani, Fei-Fei Liu, Edward H. Sargent and Shana O. Kelley

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902577

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Mittagspause reicht: Ein elektronischer Chip mit nanostrukturierten Mikroelektroden (NMEs) ermöglicht die Analyse der Expressionsprofile von mikroRNAs in nur 30 min – und das ganz ohne enzymatische Verstärkung oder Sequenzmarkierung! Der Chip detektiert die Hybridisierung von mikroRNA-Analyten an NME-Oberflächen und erzeugt eine starke elektrokatalytische Signalverstärkung durch Verwendung eines ultraempfindlichen Redoxreportersystems (siehe Bild).

    4. Metall-organische Polyeder

      Metal–Organic Hendecahedra Assembled from Dinuclear Paddlewheel Nodes and Mixtures of Ditopic Linkers with 120 and 90° Bend Angles (pages 8617–8620)

      Jian-Rong Li and Hong-Cai Zhou

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904722

      Thumbnail image of graphical abstract

      Von ganz alleine entstehen Metall-organische hendekaedrische Käfige mit dem im Titel genannten Verfahren (siehe Bild). Dieser Ansatz könnte einen neuen Zugang zu komplexen Koordinationspolyedern eröffnen, die über herkömmliche Syntheserouten nicht zugänglich sind.

    5. Chiralität

      A Multinuclear Coordination System of L-Cysteine and L-Penicillamine That Induce Opposite Chiralities at Metal Centers (pages 8621–8624)

      Yuko Sameshima, Nobuto Yoshinari, Kiyoshi Tsuge, Asako Igashira-Kamiyama and Takumi Konno

      Version of Record online: 2 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904635

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gleich und doch verschieden:L-Cystein (L-Cys) und L-Penicillamin (L-Pen) bilden die gleichen fünfkernigen AuI3M2-Strukturen (M=NiII, CoIII) mit allerdings umgekehrten Konfigurationen. Als Ursache für dieses Phänomen werden intramolekulare Wasserstoffbrücken und sterische Wechselwirkungen vermutet, die auch erklären könnten, weshalb sich in der Natur D-Penicillamin wie L-Cystein verhält.

    6. Gespannte Moleküle

      Foregoing Rigidity to Achieve Greater Intimacy (pages 8625–8628)

      Alexander S. Filatov, Edward A. Jackson, Lawrence T. Scott and Marina A. Petrukhina

      Version of Record online: 5 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903427

      Thumbnail image of graphical abstract

      Enge Begegnung: Biegt man ein flaches Molekül, um einen besseren Kontakt mit der Oberfläche eines gekrümmten Partnermoleküls herzustellen, so entsteht sterische Spannung. Falls es gelingt, das gekrümmte Molekül etwas flacher zu machen (siehe Bild), so wird die Energie, die zur Maximierung des Oberflächenkontakts aufzubringen ist, unter beiden Partnern aufgeteilt. Röntgenkristallstrukturen illustrieren dieses geometrische Phänomen der wechselseitigen Adaption.

    7. Urancluster

      Stable Pentavalent Uranyl Species and Selective Assembly of a Polymetallic Mixed-Valent Uranyl Complex by Cation–Cation Interactions (pages 8629–8632)

      Victor Mougel, Pawel Horeglad, Grégory Nocton, Jacques Pécaut and Marinella Mazzanti

      Version of Record online: 8 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903457

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nützliche Verbindung: Vier Salenkomplexe von fünfwertigen Uranylionen aggregieren zu einem Vierkernkomplex, der sehr beständig gegen Disproportionierung und Hydrolyse ist und eine deutliche antiferromagnetische Kopplung zwischen den vier oxoverbrückten Uranzentren aufweist (siehe Bild: O rot, U grün). Ausgehend von diesem Komplex wurde auch die erste gemischtvalente UV3/UVI-Verbindung selektiv synthetisiert.

    8. Heterogene Katalyse

      Nanofaceted Pd[BOND]O Sites in Pd[BOND]Ce Surface Superstructures: Enhanced Activity in Catalytic Combustion of Methane (pages 8633–8636)

      Sara Colussi, Arup Gayen, Matteo Farnesi Camellone, Marta Boaro, Jordi Llorca, Stefano Fabris and Alessandro Trovarelli

      Version of Record online: 2 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903581

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aufgelockerte Überstruktur: Ein durch Hocherhitzen einer Lösung synthetisierter Pd/CeO2-Katalysator ist drei- bis fünfmal aktiver bei der CH4-Verbrennung als die besten herkömmlichen Palladiumsysteme. Der Katalysator trägt eine geordnete Pd-O-Ce-Überstruktur auf seiner Oberfläche (siehe Bild; der türkise Pfeil verweist auf ein quadratisch-planar koordiniertes Pd-Atom, der rote Pfeil auf ein unterkoordiniertes O-Atom) und kann als Beispiel für hoch dispergierte, stabile Pd-O-Einheiten auf einem Oxidträger dienen.

    9. Medizinische Chemie

      Polyelectrolyte Microcapsules as Antigen Delivery Vehicles To Dendritic Cells: Uptake, Processing, and Cross-Presentation of Encapsulated Antigens (pages 8637–8641)

      Stefaan De Koker, Bruno G. De Geest, Satwinder K. Singh, Riet De Rycke, Thomas Naessens, Yvette Van Kooyk, Jo Demeester, Stefaan C. De Smedt and Johan Grooten

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903769

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eingeschleuste Wirkung: Abbaubare Polyelektrolytmikrokapseln (PMs; siehe Bild) als Antigentransporter werden von dendritischen Zellen (DCs) durch Makropinocytose aufgenommen. Nach der Aufnahme bricht die Schale der Mikrokapseln auf, worauf der Cytoplasmainhalt in die hohlen PM-Kerne eindringt, sodass die DCs das eingekapselte Antigen effizient prozessieren können.

    10. Emulsionen

      High Internal Phase Emulsions Stabilized Solely by Microgel Particles (pages 8642–8645)

      Zifu Li, Tian Ming, Jianfang Wang and To Ngai

      Version of Record online: 1 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902103

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vielseitige Mikrogele: Emulsionen mit einem Volumenanteil bis 0.9 an innerer Phase sind mit weichen Mikrogelpartikeln als Stabilisatoren erhältlich. Die Adsorption der Mikrogele an der Grenzfläche hindert die Tröpfchen effizient am Zusammenlaufen, während im Überschuss vorliegende Partikel in der kontinuierlichen Phase ein Gel bilden, um Aufrahmen und Phaseninversion zu unterbinden. Das Trocknen solcher Emulsionen an Luft liefert poröse Materialien.

    11. DNA-Nanotechnologie

      Template-Directed Nucleation and Growth of Inorganic Nanoparticles on DNA Scaffolds (pages 8646–8648)

      Linda A. Stearns, Rahul Chhabra, Jaswinder Sharma, Yan Liu, William T. Petuskey, Hao Yan and John C. Chaput

      Version of Record online: 30 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903319

      Thumbnail image of graphical abstract

      DNA-Origami: Eine DNA-Nanoröhre mit goldbindenden Peptiden kann zu Nanopartikeln bestimmter Größe aus löslichen chemischen Vorstufen führen. Die Peptid-DNA-Nanostruktur diente zum Aufbau einer anorganischen Nanostruktur, in der die Goldnanopartikel entlang der Oberfläche der DNA-Nanoröhre angeordnet sind (siehe Bild). Dies ist ein wichtiger Schritt hin zur Synthese programmierbarer anorganischer Materialien durch Selbstorganisation.

    12. Antitumor-Platinkomplexe

      Methionine Can Favor DNA Platination by trans-Coordinated Platinum Antitumor Drugs (pages 8649–8652)

      Chan Li, Zhanyong Li, Einar Sletten, Fabio Arnesano, Maurizio Losacco, Giovanni Natile and Yangzhong Liu

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902948

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schneller ans Ziel: Die Bindung von Methionin an trans-koordinierte Platinkomplexe führt zu einer drastisch beschleunigten Komplexierung mit DNA (siehe Schema). Platin-Methionin-Spezies wurden auch als Zwischenstufen in einem Zellsystem gebildet und könnten eine wichtige Rolle im Wirkmechanismus von trans-Komplexen spielen.

    13. Molekulare Funktionseinheiten

      Molecular Monolayer Nonvolatile Memory with Tunable Molecules (pages 8653–8656)

      Junghyun Lee, Hojong Chang, Sangkwan Kim, Gyeong Sook Bang and Hyoyoung Lee

      Version of Record online: 30 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902990

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einfach unvergesslich: 3 nm dicke selbstorganisierte Monoschichten aus Metallkomplexen mit Dialkylthiolatresten (siehe Bild) ergeben einen stabilen, reproduzierbar arbeitenden, nichtflüchtigen Datenspeicher aus einer molekularen Monoschicht (MMNVM) mit charakteristischen I-V-Hysteresekurven und Retentionszeiten für gepulste Zyklen aus Lesen, mehrfachem Schreiben, Löschen und mehrfachem Schreiben. Dies ist der erste spannungsgetriebene MMNVM, der allein auf Basis einer molekularen Monoschicht arbeitet.

    14. Kristallpolymorphie

      Unmasking a Third Polymorph of a Benchmark Crystal-Structure-Prediction Compound (pages 8657–8660)

      Saikat Roy and Adam J. Matzger

      Version of Record online: 22 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903285

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf der Jagd nach Polymorphen: Eine Form III (N blau, S gelb, O rot) von 6-Amino-2-phenylsulfonylimino-1,2-dihydropyridin, einem für Blindtests in der Kristallstrukturvorhersage genutzten Molekül, wurde durch polymerinduzierte Heteronukleation erhalten. Die experimentellen Stabilitäten zeigen, dass die als thermodynamisch stabil berechnete Form II in Wirklichkeit die am wenigsten stabile unter den drei Polymorphen ist.

    15. Diradikale

      The Lowest Singlet and Triplet States of the Oxyallyl Diradical (pages 8661–8663)

      Takatoshi Ichino, Stephanie M. Villano, Adam J. Gianola, Daniel J. Goebbert, Luis Velarde, Andrei Sanov, Stephen J. Blanksby, Xin Zhou, David A. Hrovat, Weston Thatcher Borden and W. Carl Lineberger

      Version of Record online: 8 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904417

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kleine S-T-Aufspaltung: Das Photoelektronenspektrum des Oxyallyl-Radikalanions (siehe Bild) offenbart, dass der elektronische Grundzustand von Oxyallyl ein Singulett-Zustand ist und der niedrigste Triplett-Zustand nur um (55±2) meV über diesem Grundzustand liegt.

    16. Nanopartikel

      Direct Synthesis of H2O2 from H2 and O2 over Gold, Palladium, and Gold–Palladium Catalysts Supported on Acid-Pretreated TiO2 (pages 8664–8667)

      Jennifer K. Edwards, Edwin Ntainjua N, Albert F. Carley, Andrew A. Herzing, Christopher J. Kiely and Graham J. Hutchings

      Version of Record online: 2 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904115

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kern aus Gold: Säurebehandelte Au-Pd-Katalysatoren auf einem TiO2-Substrat haben einen definierten goldreichen Kern (blau im Bild) und eine palladiumreiche Schale (grün). Dieser Kern-Schale-Aufbau verbessert die Aktivität des Katalysators für die direkte Synthese von H2O2 aus H2 und O2.

    17. Molekulare Logik

      Old Molecules, New Concepts: [Ru(bpy)3]2+ as a Molecular Encoder–Decoder (pages 8668–8670)

      Paola Ceroni, Giacomo Bergamini and Vincenzo Balzani

      Version of Record online: 8 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904764

      Thumbnail image of graphical abstract

      Völlig logisch: Der bekannte Komplex [Ru(bpy)3]2+ (bpy=2,2′-Bipyridin) kann auf Grundlage einer Kombination elektronischer und photonischer Ein- und Ausgaben als 4-zu-2-Kodierer wie auch als 2-zu-4-Dekodierer arbeiten (siehe Bild; grau C, blau N, rot Ru). Das System lässt sich in situ ohne Zugabe chemischer Reagentien zurücksetzen und bietet einen alternativen Weg zur Herstellung molekularer Festkörperelektroniken und chemischer Computer.

    18. Methylquecksilberbestimmung

      The Determination of Methylmercury in Real Samples Using Organically Capped Mesoporous Inorganic Materials Capable of Signal Amplification (pages 8671–8674)

      Estela Climent, M. Dolores Marcos, Ramón Martínez-Máñez, Félix Sancenón, Juan Soto, Knut Rurack and Pedro Amorós

      Version of Record online: 2 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904243

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Affinität von Methylquecksilber zu Leukosquarain-Gruppen (weiß im Bild) bewirkt das Öffnen damit bedeckter Poren eines mesoporösen Hybridmaterials und das Freisetzen eingeschlossener Safraninfarbstoffe (orange), was den selektiven optischen Nachweis von Methylquecksilber in komplexen biologischen Proben ermöglicht.

    19. Membranproteine

      Cross-Linking of Transmembrane Helices Reveals a Rigid-Body Mechanism in Bacteriorhodopsin Transport (pages 8675–8677)

      Rosana Simón-Vázquez, Tzvetana Lazarova, Alex Perálvarez-Marín, José-Luis Bourdelande and Esteve Padrós

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904031

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die blitzinduzierte kurzlebige Protonierung von Pyranin wurde in Gegenwart der vernetzten Doppelmutante E166C/A228C (rote Spur), einer reduzierten Mutante (blaue Spur) und eines Wildtyp-Bacteriorhodopsins (graue Spuren) untersucht. Wenn zwei Helices F und G vernetzt sind, kommt es zu einer Verzögerung der Protonenabgabe (extrazelluläre Seite) und Protonenaufnahme (cytoplasmatische Seite). Zusammen mit Blitzphotolyse- und FTIR-Studien besagen diese Daten, dass der Protonentransport im Bacteriorhodopsin über einen Starrkörper-Mechanismus verläuft.

    20. Peptidaktivierung

      Infrared Photoactivation Reduces Peptide Folding and Hydrogen-Atom Migration following ETD Tandem Mass Spectrometry (pages 8678–8680)

      Aaron R. Ledvina, Graeme C. McAlister, Myles W. Gardner, Suncerae I. Smith, James A. Madsen, Jae C. Schwartz, George C. Stafford Jr., John E. P. Syka, Jennifer S. Brodbelt and Joshua J. Coon

      Version of Record online: 30 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903557

      Thumbnail image of graphical abstract

      Peptide im Rampenlicht: Die photochemische Aktivierung von kationischen Peptidvorstufen bei der Elektronentransferdissoziation (ETD) erzeugt Isotopencluster-Peaks, die den theoretisch vorhergesagten Produktionen-Verteilungen besser entsprechen. Mithilfe dieser Methode sollte die ETD auf Peptidvorstufen mit niedriger Ladungsdichte anwendbar sein, deren Sekundärstruktur in der Gasphase die direkte Bildung von c- und z.-Fragment-Ionen verhindert.

    21. Metallsynthese

      Sol–Gel Autocombustion Synthesis of Metals and Metal Alloys (pages 8681–8683)

      Yuwen Jiang, Shaoguang Yang, Zhenghe Hua and Hongbo Huang

      Version of Record online: 1 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903444

      Thumbnail image of graphical abstract

      Feuer am Werk: Die Sol-Gel-Selbstverbrennung ist ein energieeffizienter Ansatz für die Synthese von Metallen wie Co, Ni, Cu, Ag oder Bi und eine Co-Ni-Legierung. Differentialthermoanalyse (DTA) und Massenspektrometrie stützen einen Reaktionsmechanismus, der die Bildung von Metallen oder Legierungen anstelle der Metalloxide erklärt (siehe Daten für das Nickel-Gel).

    22. Molekulare Funktionseinheiten

      A Rapidly Shuttling Copper-Complexed [2]Rotaxane with Three Different Chelating Groups in Its Axis (pages 8684–8687)

      Jean-Paul Collin, Fabien Durola, Jacques Lux and Jean-Pierre Sauvage

      Version of Record online: 1 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903311

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hin und her: Der bewegliche Ring eines durch Kupfer komplexierten [2]Rotaxans enthält eine endocyclische zweizähnige Bindestelle. Auf der Rotaxanachse befinden sich drei unterschiedliche chelatisierende Stationen (siehe Bild), wobei die äußeren beiden etwa 23 Å auseinander liegen. Die Bewegung des Rings wird durch Oxidation oder Reduktion des Kupferzentrums ausgelöst und ist so schnell wie in einem ähnlichen Rotaxan mit zwei Stationen in 10 Å Abstand.

    23. Siliciumchemie

      A Remarkable Base-Stabilized Bis(silylene) with a Silicon(I)–Silicon(I) Bond (pages 8688–8690)

      Sakya S. Sen, Anukul Jana, Herbert W. Roesky and Carola Schulzke

      Version of Record online: 2 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902995

      Thumbnail image of graphical abstract

      Reduktiv gekuppelt: Bei der Reduktion eines Amidinatotrichlorsilans mit Kaliumgraphit entsteht ein Produkt mit einer SiI-SiI-Bindung, die keinerlei Mehrfachbindungscharakter aufweist. Eine Röntgenstrukturanalyse belegt eine gebogene gauche-Anordnung für das Bis(silylen) (siehe Bild).

    24. Zeitaufgelöste Neutronenbeugung

      In Situ Time-Resolved Neutron Diffraction Investigation during Oxygen Exchange in Layered Cobaltite Cathode Materials (pages 8691–8694)

      Lorenzo Malavasi, Cristina Tealdi and Clemens Ritter

      Version of Record online: 1 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200902622

      Thumbnail image of graphical abstract

      Man achte auf den Sauerstoff: Mit dem im Titel genannten Verfahren können die beim Sauerstoffaustausch in einem Material auftretenden Strukturänderungen untersucht werden (siehe Diagramm für die Zunahme des Sauerstoffgehalts, wenn der Gasfluss von Ar auf O2 umgestellt wird). Die Methode wird an einem schichtförmigen Cobaltit demonstriert, einem vielversprechenden Kathodenmaterial für Brennstoffzellen.

    25. Naturstoffsynthese

      A Concise Ring-Expansion Route to the Compact Core of Platensimycin (pages 8695–8698)

      Nicholas A. McGrath, Emily S. Bartlett, Satapanawat Sittihan and Jon T. Njardarson

      Version of Record online: 1 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903347

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vom Oxiran zu Oxatropan: Ein schneller Weg zu der kompakten Platensimycin-Kernstruktur beruht auf einer Suzuki-Kreuzkupplung, einer Desaromatisierung im späten Synthesestadium und der kupferkatalysierten Erweiterung eines Vinyloxiranrings, um die Oxatropan-Einheit des Naturstoffs aufzubauen.

    26. Synthesetechnik

      The Continuous-Flow Synthesis of Ibuprofen (pages 8699–8702)

      Andrew R. Bogdan, Sarah L. Poe, Daniel C. Kubis, Steven J. Broadwater and D. Tyler McQuade

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903055

      Thumbnail image of graphical abstract

      In einem einfachen Mikroreaktor gelang die dreistufige Synthese von Ibuprofen unter Flussbedingungen. Durch die Entwicklung einer Synthese, bei der Überschüsse an Reaktanten und Nebenprodukten die folgenden Reaktionen nicht stören, wird die Isolierung und Reinigung von Zwischenstufen überflüssig.

    27. Organofluorchemie

      Trifluoromethanesulfanylamides as Easy-to-Handle Equivalents of the Trifluoromethanesulfanyl Cation (CF3S+): Reaction with Alkenes and Alkynes (pages 8703–8707)

      Aurélien Ferry, Thierry Billard, Bernard R. Langlois and Eric Bacqué

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903387

      Thumbnail image of graphical abstract

      Elegant eingeführt: Die CF3S-Einheit lässt sich mithilfe des Trifluormethansulfanylamid-Reagens elektrophil an Alkene und Alkine addieren (siehe Schema; Ts=Toluol-4-sulfonyl). Die erhaltenen Produkte könnten beispielsweise in der pharmazeutischen Chemie und den Materialwissenschaften von Interesse sein.

    28. Photochrome Komplexe

      Two-Color Reversible Switching in a Photochromic Ruthenium Sulfoxide Complex (pages 8708–8710)

      Beth Anne McClure and Jeffrey J. Rack

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903553

      Thumbnail image of graphical abstract

      Strahlungsempfänglich: Ein reversibler photochromer Mechanismus wird für den Komplex [Ru(bpy)2(pySO)]2+ (bpy=2,2′-Bipyridin, pySO=2-(Isopropylsulfinylmethyl)pyridin) vorgestellt. Die Isomerisierung von der S-gebundenen (blau im Bild) zur O-gebundenen Form (rot) erfolgt bei Anregung mit UV-Licht mit einer Zeitkonstanten τ von 1.5 ns (Φ=0.11); für den umgekehrten Prozess gilt τ=6.3 ns (Φ=0.027).

    29. Elektrochemie

      LiMn0.8Fe0.2PO4: An Advanced Cathode Material for Rechargeable Lithium Batteries (pages 8711–8715)

      Surendra K. Martha, Judith Grinblat, Ortal Haik, Ella Zinigrad, Thierry Drezen, James H. Miners, Ivan Exnar, Andreas Kay, Boris Markovsky and Doron Aurbach

      Version of Record online: 30 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200903587

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit Kohlenstoff beschichtete LiMn0.8Fe0.2PO4-Nanopartikel (siehe TEM-Bild) aus einer Festkörpersynthese erwiesen sich als hervorragendes Kathodenmaterial für Lithiumionenbatterien: Neben einer stabilen reversiblen Kapazität von 165 mA h g−1 wurden ein hervorragendes Zyklusverhalten, schnelles Ansprechverhalten, eine hohe Temperaturbeständigkeit und sehr geringe Oberflächenreaktivität beobachtet.

    30. Depsipeptide

      Siamese Depsipeptides: Constrained Bicyclic Architectures (pages 8716–8719)

      Javier Ruiz-Rodríguez, Jan Spengler and Fernando Albericio

      Version of Record online: 6 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904135

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die ersten Vertreter einer neuen Klasse von Depsipeptiden mit Weinsäure als zentraler Einheit – bezeichnet als siamesische Depsipeptide – wurden aus einer verzweigten Vorstufe in einem einzigen Cyclisierungsschritt erhalten. Strukturmodifikationen eines natürlichen bioaktiven Depsipeptids (Sansalvamid A) liefern Analoga mit höherer Aktivität und damit Zusatzinformationen über Struktur-Aktivitäts-Beziehungen (siehe Formeln).

    31. Bindungsspaltung

      Nickel and Palladium Silyl Pincer Complexes: Unusual Structural Rearrangements that Involve Reversible Si[BOND]C(sp3) and Si[BOND]C(sp2) Bond Activation (pages 8720–8723)

      Samuel J. Mitton, Robert McDonald and Laura Turculet

      Version of Record online: 30 SEP 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904570

      Thumbnail image of graphical abstract

      Erstaunlich leicht lassen sich die Si-C(sp3)- und Si-C(sp2)-Bindungen in [(Cy-PSiP)M(Alkyl)]-Komplexen spalten (M=Ni, Pd; siehe Bild). Für den Nickelkomplex ist diese Si-C-Bindungsaktivierung in Lösung auf der NMR-Zeitskala reversibel. Solche metallvermittelten Spaltungen nichtgespannter SiC(sp3)-Bindungen sind äußerst selten und waren für Nickel bislang noch nicht bekannt.

    32. Asymmetrische Katalyse

      Brønsted Acid Catalyzed Enantioselective Semipinacol Rearrangement for the Synthesis of Chiral Spiroethers (pages 8724–8726)

      Qing-Wei Zhang, Chun-An Fan, Hai-Jun Zhang, Yong-Qiang Tu, Yu-Ming Zhao, Peiming Gu and Zhi-Min Chen

      Version of Record online: 8 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200904565

      Thumbnail image of graphical abstract

      Keine halben Sachen: Die im Titel genannte Umlagerung von 2-Oxoallylalkoholen 1 in Gegenwart einer katalytischen Menge der chiralen Phosphorsäure (R)-2 a oder ihres Silbersalzes (R)-2 b liefert die Spiroether 3 in enantiomerenreiner Form.

  13. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigung
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 46/2009 (page 8731)

      Version of Record online: 20 OCT 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990235

SEARCH

SEARCH BY CITATION