Angewandte Chemie

Cover image for Angewandte Chemie

February 2, 2009

Volume 121, Issue 7

Pages 1191–1361

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Titelbild: Microcontainers with Fluorescent Anisotropic Zeolite L Cores and Isotropic Silica Shells (Angew. Chem. 7/2009) (page 1191)

      Andrés Guerrero-Martínez, Sandra Fibikar, Isabel Pastoriza-Santos, Luis M. Liz-Marzán and Luisa De Cola

      Version of Record online: 27 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990020

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nanocontainer aus Zeolith-A-Kristallen wurden mit Fluoreszenzfarbstoffen befüllt und als Kern eines “Kasten-im-Kasten”-SiO2-Konstrukts, ähnlich einer russischen Matroschka, verwendet, wie A. Guerrero-Martínez, L. de Cola et al. in der Zuschrift auf S. 1292 ff. schildern. Die anisotropen Kerne und isotropen Schalen des Mehrfarbemittersystems sind durch eine Polyelektrolytschicht getrennt und können unabhängig voneinander angesteuert werden. Dieser Aufbau eröffnet faszinierende Perspektiven für multifunktionelle Nanosysteme.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Innentitelbild: Self-Assembly of One- and Two-Dimensional Hemoprotein Systems by Polymerization through Heme–Heme Pocket Interactions (Angew. Chem. 7/2009) (page 1192)

      Hiroaki Kitagishi, Yasuaki Kakikura, Hiroyasu Yamaguchi, Koji Oohora, Akira Harada and Takashi Hayashi

      Version of Record online: 27 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990021

      Thumbnail image of graphical abstract

      Supramolekulare Proteinpolymere aus Cytochrom-b562-Monomeren, die Häm kovalent an die Proteinoberfläche gebunden haben, werden von T. Hayashi et al. in der Zuschrift auf S. 1297 ff. vorgestellt. Es wurden zum einen eindimensionale submikrometerlange Hämoproteinfasern hergestellt, zum anderen bildeten sich in Gegenwart einer Hämtriade als Gelenkmolekül zweidimensionale Proteinnetzwerke von mehr als 100 Quadratmikrometern.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  4. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  5. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Werner M. Nau (page 1209)

      Version of Record online: 27 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805886

      Thumbnail image of graphical abstract
  6. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  7. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Homogene Katalyse

      Übergangsmetall-katalysierte Diaminierung von Alkenen (pages 1212–1215)

      Renata Marcia de Figueiredo

      Version of Record online: 13 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200804362

      Thumbnail image of graphical abstract

      Als leistungsstarke Methode zum Aufbau relativ komplexer Moleküle, die eine 1,2-Diamineinheit enthalten, haben sich neue Transformationen auf dem Gebiet der Übergangsmetall-katalysierten Diaminierung von Alkenen erwiesen (siehe Schema). In diesem Highlight wird ein Überblick über entsprechende Methoden inklusive asymmetrischer Varianten gegeben.

    2. Gerüstsynthese

      Erzeugung einer Molekülbibliothek mit außergewöhnlicher Gerüstdiversität (pages 1216–1218)

      Warren R. J. D. Galloway, Mónica Diáz-Gavilán, Albert Isidro-Llobet and David R. Spring

      Version of Record online: 9 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805452

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vielfalt ist Trumpf: Die Synthese einer Bibliothek naturstoffähnlicher Moleküle mit bislang unerreichter Gerüstdiversität wurde kürzlich beschrieben. Die entwickelte Methode markiert einen wichtigen Fortschritt in der Synthesechemie zur schnellen Erzeugung von strukturell diversen und komplexen Molekülen.

  8. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Theoretische Chemie

      QM/MM-Methoden für biomolekulare Systeme (pages 1220–1254)

      Hans Martin Senn and Walter Thiel

      Version of Record online: 27 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200802019

      Thumbnail image of graphical abstract

      Quantenmechanische/molekülmechanische (QM/MM-)Verfahren sind die Methode der Wahl für die theoretische Behandlung reaktiver oder anderer elektronischer Prozesse in Biomolekülen. Der Aufsatz diskutiert methodische Aspekte des QM/MM-Ansatzes, seine Verwendung in Optimierungs- und Simulationsstudien sowie verschiedene Anwendungsfelder, immer im Hinblick auf biomolekulare Systeme.

  9. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Anorganische Nanoröhren

      Core–Shell PbI2@WS2 Inorganic Nanotubes from Capillary Wetting (pages 1256–1259)

      Ronen Kreizman, Sung You Hong, Jeremy Sloan, Ronit Popovitz-Biro, Ana Albu-Yaron, Gerard Tobias, Belén Ballesteros, Benjamin G. Davis, Malcolm L. H. Green and Reshef Tenne

      Version of Record online: 21 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200803447

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mehrwandige WS2-Nanoröhrentemplate fungieren als Wirte zur Herstellung von PbI2@WS2-Kern-Schale-Nanoröhren durch kapillare Benetzung. Winkelgetreues Wachstum von PbI2-Schichten auf der Innenwand der relativ weiten (ca. 10 nm) WS2-Nanoröhren führt zu Nanoröhrenstrukturen, die in engen Kohlenstoff-Nanoröhrentemplaten nicht beobachtet wurden. Eine simulierte HR-TEM-Aufnahme nach Strukturmodellierung (siehe Bild) stimmt gut mit dem experimentellen Bild überein.

    2. Magnetische Nanopartikel

      Critical Enhancements of MRI Contrast and Hyperthermic Effects by Dopant-Controlled Magnetic Nanoparticles (pages 1260–1264)

      Jung-tak Jang, Hyunsoo Nah, Jae-Hyun Lee, Seung Ho Moon, Min Gyu Kim and Jinwoo Cheon

      Version of Record online: 9 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805149

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Frage der Einstellung: Die Einführung einer Zn2+-Dotierung in tetraedrischen Positionen ermöglicht das Einstellen des Magnetismus von Metallferritspinell-Nanopartikeln (siehe Bild). (Zn0.4Mn0.6)Fe2O4-Nanopartikel zeigen den bislang höchsten Magnetisierungswert für Metallferrit-Nanopartikel. Diese hohe Magnetisierung ergibt einen besonders starken MRI-Kontrast und ausgeprägte Hyperthermie-Effekte im Vergleich zu üblichen Eisenoxid-Nanopartikeln.

    3. Chemosensoren

      A Selective Fluoroionophore Based on BODIPY-functionalized Magnetic Silica Nanoparticles: Removal of Pb2+ from Human Blood (pages 1265–1269)

      Hye Young Lee, Doo Ri Bae, Ji Chan Park, Hyunjoon Song, Won Seok Han and Jong Hwa Jung

      Version of Record online: 7 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200804714

      Thumbnail image of graphical abstract

      Weg mit Blei: Der Fluoreszenzrezeptor im Titel zeichnet sich durch eine hohe Affinität und Selektivität für Pb2+ gegenüber konkurrierenden Metallionen in Wasser aus (siehe Bild), wobei der Faktor der gesamten Emissionsänderung am Emissionsmaximum für Pb2+ etwa 8 beträgt. Der Fluoreszenzrezeptor kann 96 % von 100 ppb Pb2+ aus menschlichem Blut entfernen und eignet sich für die effektive, selektive und schnelle Entfernung von Pb2+ in vivo.

    4. Trägerkatalysatoren

      Silaphenylmercuric Triflate Catalyzed Reactions: Synthesis of a Solid-Supported Mercuric Salt Catalyst (pages 1270–1273)

      Hirofumi Yamamoto, Ikuo Sasaki, Yuki Hirai, Kosuke Namba, Hiroshi Imagawa and Mugio Nishizawa

      Version of Record online: 9 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200804641

      Thumbnail image of graphical abstract

      Alles im Fluss: Ein Verfahren wurde entwickelt, mit dem das erste trägerfixierte Quecksilbersalz – Silaphenylquecksilbertriflat – hergestellt werden konnte. Dieses Salz zeigt eine bemerkenswerte katalytische Aktivität in einer Indolsynthese, in Tandemcarbocyclisierungen sowie in Furanoin- und Arylincyclisierungen. Ein effizienter Strömungsreaktor für die Indolsynthese und die Arylincyclisierung wird vorgestellt (siehe Bild).

    5. PEG-Synthese

      High-Purity Discrete PEG-Oligomer Crystals Allow Structural Insight (pages 1274–1278)

      Alister C. French, Amber L. Thompson and Benjamin G. Davis

      Version of Record online: 13 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200804623

      Thumbnail image of graphical abstract

      Über kurz oder lang: Eine verbesserte Methode zur Synthese von Ethylenglycol (EG)-Oligomeren eröffnet den Zugang zu 16- und 32-meren, die rein genug für einen mehrfachen Einbau sind, sowie zum bisher längsten (48-meren) einzelnen EG-Oligomer. Die hohe Reinheit ermöglichte die ersten Kristallisationen und damit die ersten Einblicke in sekundäre 310-helicale PEG-Strukturen.

    6. Protein-NMR-Spektroskopie

      Proton-Detected Solid-State NMR Spectroscopy of Natural-Abundance Peptide and Protein Pharmaceuticals (pages 1279–1282)

      Donghua H. Zhou, Gautam Shah, Charles Mullen, Dennis Sandoz and Chad M. Rienstra

      Version of Record online: 7 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200801029

      Thumbnail image of graphical abstract

      Keine Anreicherung nötig: Eine empfindliche NMR-Spektroskopiemethode wurde entwickelt, die gut aufgelöste 2D-Spektren (15N-1H und 13C-1H) von großen Molekülen (wie Biopharmazeutika) liefert, ohne dass eine Isotopenanreicherung erforderlich ist. Diese Methode gab Einblicke in die Strukturen zweier lyophilisierter Aprotininproben sowie dreier Insulinproben in lyophilisierter, mikrokristalliner Suspension (rot; siehe Bild) und Fibrillenformen (grün).

    7. Enzymmodelle

      Reactive Intermediates in Oxygenation Reactions with Mononuclear Nonheme Iron Catalysts (pages 1283–1286)

      Jihae Yoon, Samuel A. Wilson, Yu Kyeong Jang, Mi Sook Seo, Kasi Nehru, Britt Hedman, Keith O. Hodgson, Eckhard Bill, Edward I. Solomon and Wonwoo Nam

      Version of Record online: 9 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200802672

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine späte Zwischenstufe: Der Nichthäm-Eisen(IV)-Oxo-Komplex [FeIV(O)(bqen)(L)]n+ (bqen=N,N′-Dimethyl-N,N′-bis(8-chinolyl)ethan-1,2-diamin, L=CH3CN oder CF3SO3) aktiviert die C-H-Bindungen von Alkanen und Alkoholen durch Wasserstoffatomabstraktion. Die katalytische Oxidation dieser Spezies soll durch eine bei Oxidationsreaktionen hoch aktive Nichthäm-Eisen(V)-Oxo-Spezies erfolgen (siehe Bild).

    8. Organisch-anorganische Hybride

      Structural and Electronic Properties of Ultrathin Tin–Phthalocyanine Films on Ag(111) at the Single-Molecule Level (pages 1287–1291)

      Yongfeng Wang, Jörg Kröger, Richard Berndt and Werner Hofer

      Version of Record online: 7 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200803305

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kopf oder Zahl? Die Entwicklung der strukturellen und elektronischen Eigenschaften von Zinn-Phthalocyanin-Filmen wurde von einer Submonoschicht- bis zu einer Multischichtbedeckung mithilfe der Niedertemperatur-Rastertunnelmikroskopie analysiert. Zwei Molekülkonformationen wurden beobachtet: zufällig verteilt in der ersten Schicht und als Inseln mit einer einzigen Konformation in den folgenden Schichten.

    9. Kern-Schale-Materialien

      Microcontainers with Fluorescent Anisotropic Zeolite L Cores and Isotropic Silica Shells (pages 1292–1296)

      Andrés Guerrero-Martínez, Sandra Fibikar, Isabel Pastoriza-Santos, Luis M. Liz-Marzán and Luisa De Cola

      Version of Record online: 21 NOV 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804167

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vielfarbig fluoreszierende Container: Multifluoreszierende farbstoffmarkierte Zeolith-L-Kristalle mit lumineszierenden anisotropen Kernen und isotropen Hüllen wurden durch Beschichten mit Kieselgel erhalten. Dazu wurde der Aufbau von Polyelektrolytschichten mit einer Stöber-Synthese kombiniert (siehe Schema, TEM-Bild und fluoreszenzmikroskopische Aufnahmen).

    10. Proteinselbstorganisation

      Self-Assembly of One- and Two-Dimensional Hemoprotein Systems by Polymerization through Heme–Heme Pocket Interactions (pages 1297–1300)

      Hiroaki Kitagishi, Yasuaki Kakikura, Hiroyasu Yamaguchi, Koji Oohora, Akira Harada and Takashi Hayashi

      Version of Record online: 3 DEC 2008 | DOI: 10.1002/ange.200804006

      Thumbnail image of graphical abstract

      Supramolekulare Proteinpolymere: Wenn eine Hämeinheit an der Oberfläche einer Apo-Cytochrom-b562(H63C)-Mutante eingeführt wird, entstehen durch nichtkovalente Wechselwirkungen zwischen Hämtaschen supramolekulare Polymere. Der Einbau einer Hämtriade als Angelmolekül in das Proteinpolymer führt zu einer zweidimensionalen Proteinnetzwerkstruktur, die mithilfe der Rasterkraftmikroskopie im intermittierenden Modus sichtbar gemacht wurde (siehe Bild).

    11. Supramolekulare Chemie

      Photoresponsive Cyclodextrin-Covered Nanocontainers and Their Sol-Gel Transition Induced by Molecular Recognition (pages 1301–1304)

      Chiyoung Park, Kyuho Lee and Chulhee Kim

      Version of Record online: 9 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200803880

      Thumbnail image of graphical abstract

      Drang nach draußen: Mit Cyclodextrinen (CDs) an photochemisch spaltbaren Linkern beschichtete mesoporöse Siliciumoxidnanopartikel entlassen eingeschlossene Spezies unter Bestrahlung und gehen einen Sol-Gel-Übergang ein, der durch molekulare Erkennung ausgelöst wird (siehe Bild). Unter UV-Bestrahlung werden Gastmoleküle aus den Poren freigesetzt, indem ein CD-„Deckel“ entfernt wird, der über einen photochemisch spaltbaren o-Nitrobenzylester auf der Oberfläche verankert war.

    12. Asymmetrische Katalyse

      Enantioselective Intermolecular Crossed-Conjugate Additions between Nitroalkenes and α,β-Enals through a Dual Activation Strategy (pages 1305–1308)

      Cheng Zhong, Yunfeng Chen, Jeffrey L. Petersen, Novruz G. Akhmedov and Xiaodong Shi

      Version of Record online: 2 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805558

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelt schön: Die Titelreaktion wurde mithilfe einer Kombination aus Lewis-Basen- und Iminium-Aktivierung entwickelt (siehe Schema). Sie verläuft mit ausgezeichneten Ausbeuten und ee-Werten, und die Produkte können zudem mit ausgezeichneter Erhaltung der Konfiguration in Einzelenantiomere eines substituierten Pyrrolidins überführt werden.

    13. Naturstoffe

      Synthesis of (−)-Berkelic Acid (pages 1309–1312)

      Xiaoxing Wu, Jingye Zhou and Barry B. Snider

      Version of Record online: 12 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805488

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die stereospezifische Kondensation eines vollständig funktionalisierten Ketalaldehyds mit einer 2,6-Dihydroxybenzoesäure ist der entscheidende Schritt bei der Synthese von (−)-Berkelsäure und bestätigt Fürstners Neuzuordnung der Konfiguration von C18 und C19; damit ist die absolute Konfiguration dieser beiden Positionen abgesichert. Darüber hinaus kann auch eine vorläufige Zuordnung der Konfiguration von C22 getroffen werden.

    14. Asymmetrische Synthese

      Diastereoselective Synthesis of Hexahydropyrrolo[2,1-b]oxazoles by a Rhodium-Catalyzed Hydroformylation / Silica-Promoted Deformylation Sequence (pages 1313–1316)

      Maxym Vasylyev and Howard Alper

      Version of Record online: 12 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200802550

      Thumbnail image of graphical abstract

      Fliehendes Formyl: Die vorgestellte rhodiumkatalysierte Hydroformylierung von N-Allyloxazolidinen in einer CO/H2-Atmosphäre mit anschließender diastereoselektiver deformylierender Cyclisierung liefert in guten Ausbeuten Hexahydropyrrolo[2,1-b]oxazole. Die Reaktion verläuft als einzigartige Hydroformylierungs-Deformylierungs-Folge, bei der die Formylgruppe gewissermaßen die {CH2O}-Einheit des Oxazolidinheterocyclus ersetzt.

    15. Isotopeneffekte

      A Two-State Reactivity Model Explains Unusual Kinetic Isotope Effect Patterns in C[BOND]H Bond Cleavage by Nonheme Oxoiron(IV) Complexes (pages 1317–1321)

      Eric J. Klinker, Sason Shaik, Hajime Hirao and Lawrence Que Jr.

      Version of Record online: 7 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200804029

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Bindungsstärke zählt: Die Werte für den kinetischen Isotopeneffekt (KIE) bei der Spaltung von C-H-Bindungen durch zwei verwandte Oxoeisen(IV)-Komplexe zeigen eine ungewöhnliche Abhängigkeit von der C-H-Bindungsstärke: Große, nichtklassische KIE-Werte treten bei Bindungsstärken unter 93 kcal mol−1 auf, semiklassische Werte darüber (siehe Bild; DHA=9,10-Dihydroanthracen). Dieses unerwartete Verhalten lässt sich mithilfe eines Zwei-Zustands-Reaktivitätsmodells verstehen.

    16. Tsuji-Trost Allylierungen

      Palladium-Catalyzed Substitution of Allylic Fluorides (pages 1322–1325)

      Amaruka Hazari, Véronique Gouverneur and John M. Brown

      Version of Record online: 13 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200804310

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Sonderfall: Ungewöhnliche Substrate für die Tsuji-Trost-Allylierung sind Allylfluoride, die palladiumkatalysierte Substitutionen eingehen. Ihre Aktivität bei dieser Reaktion folgt der Reihe OCO2Me>OBz≫F≫OAc. Die klassische Stereoretention als Folge einer Serie von Inversionen tritt in diesem Fall nicht auf.

    17. Enzyminhibitoren

      A Selective Inhibitor Gal-PUGNAc of Human Lysosomal β-Hexosaminidases Modulates Levels of the Ganglioside GM2 in Neuroblastoma Cells (pages 1326–1329)

      Keith A. Stubbs, Matthew S. Macauley and David J. Vocadlo

      Version of Record online: 7 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200804583

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der hoch selektive Inhibitor Gal-PUGNAc (siehe Bild) für die β-Hexosaminidasen HEXA und HEXB ist zellgängig und moduliert die Aktivität von HEXA und HEXB in Gewebekulturen in einer Weise, dass die Spiegel des Gangliosids GM2 erhöht werden. Gal-PUGNAc sollte es ermöglichen, die Rolle dieser Enzyme auf der Zellebene zu analysieren, ohne dass durch gleichzeitige Inhibition der O-GlcNAcase ein chemisch komplexer Phänotyp entsteht.

    18. Dominoreaktionen

      High-Yielding Synthesis of the Anti-Influenza Neuramidase Inhibitor (−)-Oseltamivir by Three “One-Pot” Operations (pages 1330–1333)

      Hayato Ishikawa, Takaki Suzuki and Yujiro Hayashi

      Version of Record online: 2 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200804883

      Thumbnail image of graphical abstract

      Abkürzungen genommen: Eine bemerkenswert kurze und ergiebige asymmetrische Totalsynthese von (−)-Oseltamivir beruht auf organokatalytischen Umsetzungen und Dominoreaktionen. Die als Tamiflu bekannte Zielverbindung wird in kurzer Zeit effizient erhalten, und auch Derivate können effektiv synthetisiert werden.

    19. Keimbildung

      Nucleation: What Happens at the Initial Stage? (pages 1334–1338)

      Tian Hui Zhang and Xiang Yang Liu

      Version of Record online: 8 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200804743

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die anfängliche Struktur von Kristallkeimen hängt vom Grad der Übersättigung ab. Bei niedrigen Übersättigungen entstehen flüssigkeitsartige Kristallkeime, die mit zunehmender Größe N einen kontinuierlichen Strukturübergang zu kristallartigen Keimen vollziehen. Dieses allmähliche Wachstum führt zu einer erniedrigten Keimbildungsbarriere ΔG*, und im Vergleich zur anfänglichen Bildung kristallartiger Cluster ist die Keimbildung erleichtert.

    20. Organokatalyse

      Organocatalytic Asymmetric Alkylation of Aldehydes by SN1-Type Reaction of Alcohols (pages 1339–1342)

      Pier Giorgio Cozzi, Fides Benfatti and Luca Zoli

      Version of Record online: 20 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805423

      Thumbnail image of graphical abstract

      Fähige Alkohole: Die schwierige enantioselektive katalytische α-Alkylierung von Aldehyden, eine lange gesuchte Umwandlung, wurde mithilfe von Alkoholen mit der Fähigkeit zur Stabilisierung von Carbokationen erreicht (siehe Schema, TFA=Trifluoressigsäure).

    21. Naturstoffsynthese

      Second-Generation Synthesis of Azadirachtin: A Concise Preparation of the Propargylic Mesylate Fragment (pages 1343–1346)

      Alistair Boyer, Gemma E. Veitch, Edith Beckmann and Steven V. Ley

      Version of Record online: 12 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805395

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neuer Anlauf: Eine hocheffiziente Synthese des Propargylmesylat-Fragments von Azadirachtin wurde entwickelt (siehe Schema; Bn=Benzyl, Ms=Methansulfonyl, PMB=para-Methoxybenzyl, TBDPS=tert-Butyldiphenylsilyl). Eine enantioselektive katalytische Hetero-Diels-Alder-Reaktion liefert das C15-Stereozentrum, das anschließend den weiteren Aufbau des Moleküls in insgesamt nur 17 Stufen steuert.

    22. Massenspektrometrie

      Gas-Phase versus Liquid-Phase Structures by Electrospray Ionization Mass Spectrometry (pages 1347–1349)

      Zhixin Tian and Steven R. Kass

      Version of Record online: 7 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805392

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bevorzugte Protonierung: Produziert Elektrospray-Ionisierungsmassenspektrometrie Gasphasen- oder Flüssigphasenstrukturen? Die bevorzugte Protonierungsstelle in para-Aminobenzolsäure hängt vom Medium ab, und die Struktur ihrer konjugierten Säure variiert mit dem Lösungsmittel, das beim Sprayvorgang eingesetzt wird.

    23. Katalytische Hydrierung

      Hydrogenation of N-Acylcarbamates and N-Acylsulfonamides Catalyzed by a Bifunctional [Cp*Ru(PN)] Complex (pages 1350–1353)

      Masato Ito, Lee Wei Koo, Akio Himizu, Chika Kobayashi, Ayaka Sakaguchi and Takao Ikariya

      Version of Record online: 7 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805307

      Thumbnail image of graphical abstract

      Es geht auch mit weniger: Der difunktionelle Komplex 1 erleichtert die Wechselwirkung mit Substraten, die weniger elektrophile Kohlenstoffatome enthalten als Ketone, Epoxide und Imide. Die Titelreaktion konnte für die Reduktion von Evans' asymmetrischen Alkylierungsprodukten zu den chiralen Alkoholen genutzt werden, wobei das chirale Oxazolidinon-Auxiliar zurückgewonnen wurde. EWG=elektronenziehende Gruppe.

    24. Aziridiniumsalze

      Stable Aziridinium Salts as Versatile Intermediates: Isolation and Regio- and Stereoselective Ring-Opening and Rearrangement (pages 1354–1356)

      Hyun A. Song, Mamta Dadwal, Yeseul Lee, Emily Mick and Hyun-Soon Chong

      Version of Record online: 13 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200805244

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine nützliche Entdeckung: Aziridiniumbromide wurden zufällig bei der Bromierung von N,N-dicarboxymethylierten β-Aminoalkoholen entdeckt. Die regiospezifische Ringöffnung und Umlagerung der isolierten, erstaunlich stabilen Aziridiniumsalze liefert nützliche Moleküle einschließlich C-funktionalisierter Oxomorpholine und α,β-ungesättigter Amine.

  10. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Vorschau: Angew. Chem. 8/2009 (page 1361)

      Version of Record online: 28 JAN 2009 | DOI: 10.1002/ange.200990024

SEARCH

SEARCH BY CITATION