Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 122 Issue 50

December 10, 2010

Volume 122, Issue 50

Pages 9731–9979

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Titelbild: High-Surface-Area Silica Nanospheres (KCC-1) with a Fibrous Morphology (Angew. Chem. 50/2010) (page 9731)

      Dr. Vivek Polshettiwar, Dr. Dongkyu Cha, Prof. Dr. Xixiang Zhang and Prof. Dr. Jean Marie Basset

      Version of Record online: 15 SEP 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005443

      Thumbnail image of graphical abstract

      Erste Wahl für der Entwicklung von Heterogenkatalysatoren ist wegen seiner großen Oberfläche oft poröses Siliciumdioxid. Ein großer Teil dieser Oberfläche verbirgt sich aber in Poren und ist daher nicht uneingeschränkt zugänglich. V. Polshettiwar, J. M. Basset et al. beschreiben nun in ihrer Zuschrift auf S. 9846 ff. die Synthese von Nanokügelchen aus faserigem Siliciumdioxid – ein neuartiges Siliciumoxidmaterial mit großer Oberfläche.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Innentitelbild: “Illusionary” Polymerase Activity Triggered by Metal Ions: Use for Molecular Logic-Gate Operations (Angew. Chem. 50/2010) (page 9732)

      Ki Soo Park, Cheulhee Jung and Prof. Hyun Gyu Park

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006534

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine “illusionäre” Polymeraseaktivität wird an T-T- und C-C-fehlgepaarten Basenpaaren durch Hg2+- bzw. Ag+-Ionen ausgelöst, was in einer nichtnatürlichen Amplifizierungsreaktion resultiert. In ihrer Zuschrift auf S. 9951 ff. beschreiben H. G. Park et al., wie das rationale Design der Primer und die Auswahl des DNA-Polymerasetyps genutzt wurden, um molekulare Logikgatter zu konstruieren.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  4. Vor Jahren in der Angewandten Chemie

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  5. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Tandem Catalytic Asymmetric Friedel–Crafts/Henry Reaction: Control of Three Contiguous Acyclic Stereocenters (page 9748)

      Prof. Dr. Takayoshi Arai and Naota Yokoyama

      Version of Record online: 7 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090157

      This article corrects:
  6. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  7. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Laurent Maron (page 9754)

      Version of Record online: 16 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005565

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Mit achtzehn wollte ich Ingenieur werden. Wenn ich morgens aufwache, wecke ich meinen Sohn und meine Tochter …“ Dies und mehr von und über Laurent Maron finden Sie auf Seite 9754.

  8. Nachruf

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Bert L. Vallee 1919–2010 (pages 9755–9756)

      Wolfgang Maret

      Version of Record online: 28 OCT 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006236

  9. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Metal--Organic Frameworks. Design and Application. Herausgegeben von Leonard R. MacGillivray. (page 9757)

      Stefan Kaskel

      Version of Record online: 4 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006516

      Thumbnail image of graphical abstract

      John Wiley & Sons, Hoboken 2010. 349 S., geb., 109.00 €.—ISBN 978-0470195567

  10. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Kreuzkupplungen

      Die metallvermittelte oxidative Kreuzkupplung von terminalen Alkinen als vielversprechende Strategie zur Alkinsynthese (pages 9760–9762)

      Prof. Dr. Zhihui Shao and Fangzhi Peng

      Version of Record online: 8 OCT 2010 | DOI: 10.1002/ange.201003081

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die oxidative Heterokupplung von terminalen Alkinen unter Katalyse von Metallkomplexen hat sich als vielversprechende Strategie herausgestellt, um eine Alkinfunktion in organische Moleküle einzuführen (siehe Schema). Neue Schlüsselreaktionen zur Bildung von Csp-Cmath image-, Csp-Cmath image-, Csp-Csp- und Csp-Heteroatom-Bindungen werden vorgestellt.

    2. Elektronentomographie

      Elektronentomographie – von einer statischen 3D- zu einer dynamischen 4D-Methode (pages 9763–9765)

      Dr. Dang Sheng Su

      Version of Record online: 8 OCT 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004614

      Thumbnail image of graphical abstract

      Im Ortsraum und in Echtzeit: Die zeitauflösende 4D-Elektronentomographie ermöglicht die direkte Untersuchung transienter Zustände von Materialien und der strukturellen Dynamik großer molekularer Objekte (etwa die Bewegung einer spiralförmigen Kohlenstoff-Nanoröhre) und biologischer Systeme unter kontrollierten Bedingungen.

    3. Diphosphor

      P[TRIPLE BOND]P, ein Laborreagens? (pages 9766–9767)

      Prof. Christopher A. Russell

      Version of Record online: 15 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006243

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dreifachbindung? Warum nicht! Aktuelle Studien zeigen, dass die Bestrahlung von weißem Phosphor zur Bildung des Diphosphormoleküls P2 führt (siehe Schema). Dieses kann in situ in einer doppelten Diels-Alder-Reaktion zu ungewöhnlichen käfigartigen Diphosphanen umgesetzt werden.

  11. Essays

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Wissenschaftsgeschichte

      Johannes Diderik van der Waals: Pionier der Molekülwissenschaften und Nobelpreisträger von 1910 (pages 9768–9774)

      Prof. Dr. Kwong-Tin Tang and Prof. Dr. Jan Peter Toennies

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002332

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Evergreen: Auch noch 100 Jahre nach der Verleihung des Nobelpreises für Physik für „seine Arbeiten zur Zustandsgleichung für Gase und Flüssigkeiten“ hat die Forschung von Johannes Diderik van der Waals bleibenden Einfluss auf die Wissenschaft. Sein Name hängt mit vielen modernen physikalischen Begriffen der Molekülwissenschaften zusammen, wie die nebenstehende Auftragung der Zahl an Artikeln mit dem Begriff „van der Waals“ in Titel, Zusammenfassung oder Stichwörtern eindrucksvoll belegt.

    2. Terpene

      Otto Wallach: Begründer der Terpenchemie und Nobelpreisträger 1910 (pages 9775–9781)

      Prof. Dr. Mathias Christmann

      Version of Record online: 25 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201003155

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aus dem Riechfläschchen geplaudert: Otto Wallach hat die Terpenchemie durch seine Beiträge zur Derivatisierung und Strukturaufklärung revolutioniert. Seine 1884 begonnenen Forschungen auf diesem Gebiet brachten ihm vor hundert Jahren den Nobelpreis für Chemie ein.

  12. Korrespondenz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Normierung der Photokatalyse

      On the Problem of Comparing Rates or Apparent Quantum Yields in Heterogeneous Photocatalysis (pages 9782–9783)

      Prof. Dr. Horst Kisch

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002653

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ausweg aus der Sackgasse: Anfang des Jahres beschrieben Maschmeyer und Che ein Verfahren, um scheinbare Quantenausbeuten (AQY) bei der photochemischen Wasserstofferzeugung mit Halbleiterpulvern als Katalysatoren zu normieren und zu vergleichen. Dabei schlugen sie vor, dass sich in der Auftragung der Photokatalysatorkonzentration gegen die AQY der lineare Bereich am besten für den Vergleich eigne. In seiner Korrespondenz lehnt Kisch diesen Vorschlag ab und behauptet, dass dafür der Beginn des Plateaubereichs (B im Bild) einer Auftragung der Photokatalysatorkonzentration gegen die Reaktionsgeschwindigkeit geeignet ist. Maschmeyer und Che erklären ihre Überlegungen und folgern, dass die Diskussion durch unterschiedliche Schwerpunkte beim Studium der Photokatalyse ausgelöst wurde.

    2. Intrinsic Catalytic Activity versus Effective Light Usage—A Reply to Professor Kisch’s Comments (pages 9784–9785)

      Prof. Dr. Thomas Maschmeyer and Prof. Dr. Michel Che

      Version of Record online: 15 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004872

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ausweg aus der Sackgasse: Anfang des Jahres beschrieben Maschmeyer und Che ein Verfahren, um scheinbare Quantenausbeuten bei der photochemischen Wasserstofferzeugung mit Halbleiterpulvern als Katalysatoren zu normieren und zu vergleichen. Dabei schlugen sie vor, dass sich in der Auftragung der Photokatalysatorkonzentration gegen die Reaktionsgeschwindigkeit der lineare Bereich (I im Bild) am besten für den Vergleich eigne. In seiner Korrespondenz behauptet Kisch, dass der Beginn des Plateau-Bereichs (II) entscheidender sei. Maschmeyer und Che erklären ihre Überlegungen und folgern, dass die Diskussion durch unterschiedliche Schwerpunkte beim Studium der Photokatalyse ausgelöst wurde.

  13. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Umgelenkte Totalsynthese

      Untersuchung der Biologie von Naturstoffen: systematische Strukturvariation durch umgelenkte Totalsynthese (pages 9786–9823)

      Dr. Alex M. Szpilman and Prof. Dr. Erick M. Carreira

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.200904761

      Thumbnail image of graphical abstract

      Abweichung erwünscht: Die systematische Strukturvariation von Naturstoffen durch umgelenkte Totalsynthese (DTS; siehe Schema) ist ein effizientes Konzept, das weitreichende Möglichkeiten für Entdeckungen an der Schnittstelle zwischen Biologie und Chemie eröffnet. Dieser Aufsatz trägt einige klassische und aktuelle Beispiele zusammen, die die wissenschaftlichen Möglichkeiten für Synthetiker illustrieren sollen.

  14. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Enzym-Assays

      cat-ELCCA: A Robust Method To Monitor the Fatty Acid Acyltransferase Activity of Ghrelin O-Acyltransferase (GOAT) (pages 9824–9828)

      Dr. Amanda L. Garner and Prof. Kim D. Janda

      Version of Record online: 15 SEP 2010 | DOI: 10.1002/ange.201003387

      Thumbnail image of graphical abstract

      Assays mit katalytischer Signalverstärkung sind überlegene Systeme für hoch empfindliche Nachweisverfahren. Ein neuartiger Enzym-Assay namens cat-ELCCA (catalytic assay using enzyme-linked click-chemistry) wird beschrieben, bei dem ein enzymgebundenes Azid die katalytische Fluoreszenzverstärkung bewirkt. Diese Technik kam beim ersten Hochdurchsatz-Screennig auf die kürzlich entdeckte Ghrelin-O-Acyltransferase (GOAT) zur Anwendung.

    2. Funktionelle Nanokolloide

      Computed Tomography in Color: NanoK-Enhanced Spectral CT Molecular Imaging (pages 9829–9833)

      Prof. Dipanjan Pan, Dr. Ewald Roessl, Dr. Jens-Peter Schlomka, Prof. Shelton D. Caruthers, Dr. Angana Senpan, Mike J. Scott, John S. Allen, Huiying Zhang, Grace Hu, Prof. Patrick J. Gaffney, Prof. Eric T. Choi, Prof. Volker Rasche, Prof. Samuel A. Wickline, Roland Proksa and Prof. Gregory M. Lanza

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005657

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mehrfarbige Bildgebung: Eine neue Klasse von molekularen Bildgebungsmitteln basierend auf niedermolekularem, organisch löslichem Bismut wurde entwickelt. Damit gelingen mittels computertomographischer Angiogramme der Nachweis und die Quantifizierung von intraluminalem Fibrin in Plaquerupturen ohne Calciuminterferenz.

    3. Mechanosynthese

      Rapid Room-Temperature Synthesis of Zeolitic Imidazolate Frameworks by Using Mechanochemistry (pages 9834–9837)

      Patrick J. Beldon, Dr. László Fábián, Dr. Robin S. Stein, Dr. A. Thirumurugan, Prof. Anthony K. Cheetham and Dr. Tomislav Friščić

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005547

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mahl-Steine: Verbesserte mechanochemische Methoden wie flüssigkeitsinduziertes Zermahlen und ionen- und flüssigkeitsinduziertes Zermahlen ermöglichen die schnelle und topologisch selektive Synthese von porösen und nichtporösen zeolithischen Imidazolatgerüsten mit diversen Topologien bei Raumtemperatur und direkt ausgehend von Zinkoxid (siehe Schema).

    4. „Intelligente” Polymere

      Thermally Induced Structural Transformation of Bisphenol-1,2,3-triazole Polymers: Smart, Self-Extinguishing Materials (pages 9838–9841)

      Dr. Beom-Young Ryu and Prof. Dr. Todd Emrick

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005456

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sicheres Plastik: Eine neue Klasse von Polymeren, die Bisphenol-1,2,3-triazol(BPT)-Polyarylate, wurden mittels Polykondensationsreaktionen hergestellt. Sie sind selbstverlöschend, was auf ihre heterocyclische Struktur und eine thermisch induzierte Strukturumwandlung zurückgeht (siehe Bild).

    5. Katalytische virusähnliche Partikel

      RNA-Directed Packaging of Enzymes within Virus-like Particles (pages 9842–9845)

      Jason D. Fiedler, Steven D. Brown, Jolene L. Lau and Prof. M. G. Finn

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005243

      Thumbnail image of graphical abstract

      Verkapselte molekulare Maschinen: Virusähnliche Partikel, die eine große Menge von Enzymen verkapseln, wurden mithilfe dualer Expressionsvektoren hergestellt. Die Kapselbildung wird durch RNA-Aptamersequenzen vermittelt, die das Hüllprotein mit einem Peptidanker verbrücken, an den die gewünschte Fracht gebunden ist (siehe Bild). Peptidase E und Luciferase waren in verkapselter Form katalytisch aktiv.

    6. Faserförmige Nanomaterialien

      High-Surface-Area Silica Nanospheres (KCC-1) with a Fibrous Morphology (pages 9846–9850)

      Dr. Vivek Polshettiwar, Dr. Dongkyu Cha, Prof. Dr. Xixiang Zhang and Prof. Dr. Jean Marie Basset

      Version of Record online: 2 AUG 2010 | DOI: 10.1002/ange.201003451

      Thumbnail image of graphical abstract

      Luftiger Look: Neuartige Siliciumdioxidnanokügelchen (KCC-1) mit großer spezifischer Oberfläche (siehe Bild) haben weitere interessante physikalische Eigenschaften wie eine fasrige Oberflächenbeschaffenheit sowie hohe thermische (bis 950 °C), hydrothermische und mechanische Beständigkeit.

    7. Photochemie

      Reduction of Nitroaromatic Compounds on Supported Gold Nanoparticles by Visible and Ultraviolet Light (pages 9851–9855)

      Prof. Dr. Huaiyong Zhu, Dr. Xuebin Ke, Prof. Dr. Xuzhuang Yang, Sarina Sarina and Dr. Hongwei Liu

      Version of Record online: 4 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201003908

      Thumbnail image of graphical abstract

      Angestrahlt: Nitroarene auf Goldnanopartikeln (3 Gew.-% auf einem ZrO2-Träger) werden direkt zu den entsprechenden Azoverbindungen reduziert, wenn sie bei 40 °C mit sichtbarem oder ultraviolettem Licht bestrahlt werden (siehe Bild). Die Reaktion verläuft hoch selektiv bei Umgebungstemperatur und -druck und ermöglicht die Selektion von Intermediaten, die bei thermischen Reaktionen instabil sind.

    8. Virale Kapside

      Self-Assembled Synthetic Viral Capsids from a 24-mer Viral Peptide Fragment (pages 9856–9859)

      Prof. Dr. Kazunori Matsuura, Kenta Watanabe, Tsubasa Matsuzaki, Prof. Dr. Kazuo Sakurai and Prof. Dr. Nobuo Kimizuka

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004606

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bastel dir einen Virus: Eine Strategie für das De-novo-Design maßgeschneiderter virusartiger Nanokapseln wurde entwickelt (siehe Bild). 24-Mere eines β-ringförmigen Peptids des Tomato-Bushy-Stand-Virus (TBSV) organisieren sich spontan selbst zu hohlen Nanokapseln mit einer Größe von 30–50 nm. Die hohle Struktur der Aggregate wurde durch Kleinwinkel-Röntgenstreuung (SAXS) bestätigt.

    9. Fibrillbildung

      Two-Dimensional Ultraviolet (2DUV) Spectroscopic Tools for Identifying Fibrillation Propensity of Protein Residue Sequences (pages 9860–9863)

      Dr. Jun Jiang and Prof. Dr. Shaul Mukamel

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005093

      Thumbnail image of graphical abstract

      Klar zu unterscheiden: Zweidimensionale UV-Spektroskopie kann genutzt werden, um Proteinsequenzen mit der Fähigkeit zur Fibrillbildung zu identifizieren. Die freie Rosetta-Enthalpie der Proteine, die ein guter Indikator des Fibrillierungsvermögens ist, hat charakteristische 2D-UV-Signaturen. Ein zusätzlicher positiver Diagonalpeak bei 54 000–58 000 cm−1 in chiralen xxxy-Spektren dient als Indikator für die Fähigkeit von Proteinsequenzen zur Bildung von Amyloidfibrillen.

    10. Fullerenkristalle

      Self-Crystallization of C70 Cubes and Remarkable Enhancement of Photoluminescence (pages 9864–9869)

      Chibeom Park, Eunjin Yoon, Prof. Dr. Masaki Kawano, Prof. Dr. Taiha Joo and Prof. Dr. Hee Cheul Choi

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005076

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gutes Solvens, schlechtes Solvens: Durch einfaches Fällen gelingt die spontane Bildung homogener würfelförmiger C70-Kristalle durch Selbstkristallisation in den Hohlräumen eines guten Solvens (Mesitylen), die von einem schlechten Solvens (Isopropylalkohol, IPA; siehe Bild) umgeben sind. Die enorm erhöhte Photolumineszenz(PL)-Intensität der C70- Kristalle gegenüber C70-Pulver wurde in erster Linie auf die hohe Kristallinität der Würfel zurückgeführt.

    11. Supramolekulare Gele

      Formation of Nanoporous Fibers by the Self-Assembly of a Pyromellitic Diimide-Based Macrocycle (pages 9870–9873)

      Takeshi Nakagaki, Aya Harano, Yoko Fuchigami, Dr. Eishi Tanaka, Prof. Dr. Satoru Kidoaki, Dr. Tatsuya Okuda, Dr. Tetsuo Iwanaga, Dr. Kenta Goto and Prof. Dr. Teruo Shinmyozu

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004992

      Thumbnail image of graphical abstract

      Spaghetti-Sensor: Ein Makrocyclus aus Pyromellitdiimid-Bausteinen geliert selektiv mit N,N-Dimethylanilin unter Bildung von Nanofasern. Nach dem Entfernen des N,N-Dimethylanilins verbleiben leere Kanäle aus gestapelten Molekülen des Makrocyclus, die als Wirt in einem Nanofaser-Chemosensor für π-Donoren dienen können.

    12. Heterogene Katalyse

      High Activity of Ce1−xNixO2−y for H2 Production through Ethanol Steam Reforming: Tuning Catalytic Performance through Metal–Oxide Interactions (pages 9874–9878)

      Dr. Gong Zhou, Dr. Laura Barrio, Dr. Stefano Agnoli, Dr. Sanjaya D. Senanayake, Prof. Jaime Evans, Dr. Anna Kubacka, Michael Estrella, Dr. Jonathan C. Hanson, Dr. Arturo Martínez-Arias, Dr. Marcos Fernández-García and Dr. José A. Rodriguez

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004966

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nur mit Oxid: Ce0.8Ni0.2O2−y ist ein ausgezeichneter Katalysator für die Dampfreformierung von Ethanol (siehe Diagramm). Metall-Oxid-Wechselwirkungen beeinflussen die elektronischen Eigenschaften kleiner Nickelpartikel, die unter den Reaktionsbedingungen am Katalysator vorliegen, und unterdrücken die Methanbildung. In das Ceroxid eingelagertes Nickel führt zu O-Leerstellen, die den O-H-Bindungsbruch in Ethanol und Wasser erleichtern.

    13. Asymmetrische Organokatalyse

      Cooperative Organocatalysis for the Asymmetric γ Alkylation of α-Branched Enals (pages 9879–9882)

      Giulia Bergonzini, Dr. Silvia Vera and Prof. Dr. Paolo Melchiorre

      Version of Record online: 4 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004761

      Thumbnail image of graphical abstract

      α-Verzweigung ergibt γ-Alkylierung: Die enantioselektive direkte γ-Alkylierung von α-substituierten α,β-ungesättigten Aldehyden gelang unter Dienamin-Katalyse. Ein kooperatives Katalysatorsystem aktiviert zunächst die α-verzweigten Enale als Dienamine, bevor eine chirale Brønsted-Säure die hoch stereoselektive SN1-Alkylierung in γ-Stellung vermittelt (siehe Schema; Bn=Benzyl).

    14. Virenmuster

      Polymer-Coated Tips for Patterning of Viruses by Dip-Pen Nanolithography (pages 9883–9886)

      Young-Hun Shin, Seong-Hun Yun, Su-Hyun Pyo, Yi-Seul Lim, Hyeok-Jin Yoon, Ki-Hoon Kim, Prof. Sung-Kwon Moon, Prof. Seung Woo Lee, Dr. Young Geun Park, Prof. Soo-Ik Chang, Prof. Kyung-Min Kim and Prof. Jung-Hyurk Lim

      Version of Record online: 4 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004654

      Thumbnail image of graphical abstract

      Miniatur-Federhalter: Direkte Dip-Pen-Nanolithographie (DPN) mit einer Spitze, die mit nanoporösem Poly(2-methyl-2-oxazolin) überzogen ist, ergibt präzise Muster aus größeren Biomaterialien, z. B. Viren. Die Hydrogelspitze absorbiert die Virenlösung, die rasterkraftmikroskopisch auf die Oberfläche übertragen wird (siehe Bild).

    15. Oligomere Naturstoffe

      Synthetic and Theoretical Investigations of Myrmicarin Biosynthesis (pages 9887–9892)

      Prof. Dr. Scott A. Snyder, Adel M. ElSohly and Ferenc Kontes

      Version of Record online: 10 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005825

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein guter Anfang: Ein sorgfältig entworfener Baustein und mehrere hoch selektive Reaktionen waren der Schlüssel zur Synthese der monomeren Myrmicarine sowie auch höherer Oligomere mit vorher unzugänglichen stereochemischen Konfigurationen (siehe Schema). Diese Studien, in Verbindung mit quantenchemischen Rechnungen, lassen es fragwürdig erscheinen, ob die Strukturen höherer Ordnung durch säurevermittelte biomimetische Synthese erhalten werden können.

    16. Sonochemie

      Efficient Sonochemistry through Microbubbles Generated with Micromachined Surfaces (pages 9893–9895)

      MSc. David Fernandez Rivas, Prof. Dr. Andrea Prosperetti, MSc. Aaldert G. Zijlstra, Prof. Dr. Detlef Lohse and Prof. Dr. Han J. G. E. Gardeniers

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005533

      Thumbnail image of graphical abstract

      Effizienz und Steuerungsfähigkeit sonochemischer Reaktionen steigert der Einsatz von Siliciumoberflächen mit Vertiefungen, in die Gas in einer Weise eingebracht werden kann, dass es auf Ultraschallbehandlung hin als Mikroblasenstrom freigesetzt wird (siehe Bilder). Um die chemisch aktiven Mikroblasen zu erhalten, sind weit geringere Ultraschallintensitäten erforderlich als in entsprechenden üblichen Reaktoren.

    17. Chlorierte Naturstoffe

      Concise Total Synthesis of Sintokamides A, B, and E by a Unified, Protecting-Group-Free Strategy (pages 9896–9899)

      Dr. Zhenhua Gu and Prof. Dr. Armen Zakarian

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005354

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine für alle: Die Sintokamide, eine Gruppe polychlorierter mariner Peptide, zeigt eine interessante Aktivität gegen hormonresistente Prostatakrebszellen. Drei Mitglieder der Gruppe wurden nun mithilfe einer allgemeingültigen Strategie über eine Ru-katalysierte radikalische Chloralkylierung von Titanenolaten hergestellt (siehe Schema).

    18. Chemosensoren

      Cubic Mesoporous Graphitic Carbon(IV) Nitride: An All-in-One Chemosensor for Selective Optical Sensing of Metal Ions (pages 9900–9904)

      Eun Zoo Lee, Dr. Young-Si Jun, Prof. Won Hi Hong, Prof. Arne Thomas and Prof. Moonsoo M. Jin

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004975

      Thumbnail image of graphical abstract

      Scharf auf Cu: Mit kubischem mesoporösem graphitischem Kohlenstoffnitrid (c-mpg-C3N4) – einem vollständigen Chemosensor mit Ligand, Fluorophor und Trägermaterial – gelingt leicht der Nachweis von Metallionen. Das Material reagiert hoch empfindlich und selektiv auf Cu2+.

    19. C-N-Bindungsbruch

      Primary Carbon–Nitrogen Bond Scission and Methyl Dehydrogenation across a W[BOND]W Multiple Bond (pages 9905–9908)

      Soumya Sarkar, Jeffrey A. Culver, Andrew J. Peloquin, Ion Ghiviriga, Dr. Khalil A. Abboud and Prof. Adam S. Veige

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004233

      Thumbnail image of graphical abstract

      Was verbindet zwei W-Atome? Bei der Bildung eines Methylidin-verbrückten WV-WV-Komplexes liefert die W-W-Dreifachbindung der Komplexvorstufe vier Elektronenäquivalente für die Aktivierung der C-N-Bindung eines Amidoliganden und die Dehydrierung einer Methylgruppe (siehe Bild: W grün, C blau, N rosa, O rot, H schwarz). Zwei nachweisbare Intermediate geben Einblicke in die ungewöhnliche Bindungsspaltungssequenz.

    20. Endohedrale Fullerene

      Dichlorophenyl Derivatives of La@C3v(7)-C82: Endohedral Metal Induced Localization of Pyramidalization and Spin on a Triple-Hexagon Junction (pages 9909–9913)

      Prof. Dr. Takeshi Akasaka, Dr. Xing Lu, Hidenori Kuga, Dr. Hidefumi Nikawa, Dr. Naomi Mizorogi, Prof. Dr. Zdenek Slanina, Dr. Takahiro Tsuchiya, Dr. Kenji Yoza and Prof. Dr. Shigeru Nagase

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004318

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einflussreicher Gast: Eine Röntgen-Strukturanalyse belegt, dass der Dichlorphenylsubstituent der Titelverbindung über eine Einfachbindung mit einem Kohlenstoffatom am Schnittpunkt dreier Sechsecke verknüpft ist. Die Auftragung berechneter p-Orbitalachsenvektor(POAV)-Werte gegen die SOMO-Spindichte weist für dieses C-Atom einen ausgeprägt radikalischen Charakter infolge starker Metall-Käfig-Wechselwirkungen aus (siehe Graph).

    21. Mehrkomponentenreaktionen

      Enantioselective Synthesis of 4-Hydroxy-2-cyclohexenones through a Multicomponent Cyclization (pages 9914–9918)

      Prof. Dr. José Barluenga, Dr. Marcos G. Suero, Raquel De la Campa and Dr. Josefa Flórez

      Version of Record online: 10 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004413

      Thumbnail image of graphical abstract

      Drei Metalle kooperieren bei der selektiven Kupplung eines Chromcarbenkomplexes mit einem Lithium-Imidenolat und einem Propargylmagnesiumreagens unter Bildung hoch funktionalisierter 4-Allenyl-2-cyclohexenone (siehe Schema). Diese nützlichen Syntheseintermediate werden hoch enantioselektiv durch eine Cyclisierung erhalten, die neuartige Reaktionsschritte umfasst.

    22. Organokatalyse

      Enantioselective Synthesis of Isoindolines: An Organocatalyzed Domino Process Based On the aza-Morita–Baylis–Hillman Reaction (pages 9919–9923)

      Dr. Shinobu Takizawa, Dr. Naohito Inoue, Shuichi Hirata and Prof. Dr. Hiroaki Sasai

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004547

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einfach organisch: Aza-Morita-Baylis-Hillman-/Aza-Michael-Dominoreaktionen von α,β-ungesättigten Carbonylverbindungen 1 mit N-Tosyliminen 2 in Gegenwart eines Säure-Base-Organokatalysators liefern enantioselektiv ein Diastereomer der hoch funktionalisierten Isoindolin-Produkte (Ts=4-Toluolsulfonyl).

    23. Lichtaktivierte MOFs

      Photochemical Activation of a Metal–Organic Framework to Reveal Functionality (pages 9924–9927)

      Kristine K. Tanabe, Corinne A. Allen and Prof. Seth M. Cohen

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004736

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Blitzschnell“ zu neuen MOFs: In einer ungewöhnlichen postsynthetischen Entschützungsreaktion wurden zwei hochporöse Metall-organische Gerüste (MOFs) durch Bestrahlung mit UV-Licht in MOFs mit freien Hydroxy- und Catecholgruppen überführt (siehe Schema).

    24. Organokatalyse

      Chiral Brønsted Acid Catalyzed Pinacol Rearrangement (pages 9928–9930)

      Tao Liang, Zhenjie Zhang and Prof. Dr. Jon C. Antilla

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004778

      Thumbnail image of graphical abstract

      Asymmetrische Pinakolumlagerung: Die Pinakolumlagerung gilt seit langem als schwer kontrollierbar im Hinblick auf Regio- und Stereoselektivität. Nun wurde gefunden, dass Indolyldiole, die mit chiralen Phosphorsäuren behandelt werden, eine regioselektive und enantioselektive Pinakolumlagerung mit hoher Effizienz eingehen (siehe Schema; Ar=1-Naphthyl).

    25. Graphen-Sensor

      Layer-by-Layer Films of Graphene and Ionic Liquids for Highly Selective Gas Sensing (pages 9931–9933)

      Dr. Qingmin Ji, Prof. Dr. Itaru Honma, Dr. Seung-Min Paek, Misaho Akada, Dr. Jonathan P. Hill, Dr. Ajayan Vinu and Prof. Dr. Katsuhiko Ariga

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004929

      Thumbnail image of graphical abstract

      Geschichtete Filme aus Graphen und ionischen Flüssigkeiten (G-IL) werden durch direkte Reduktion von Graphenoxid in Gegenwart von ILs, gefolgt von elektrostatischer Layer-by-Layer(LbL)-Adsorption, erhalten (siehe Bild). Der Abstand zwischen den Graphenschichten wird durch die Einlagerung der ILs (grüne Scheiben) gleichmäßig vergrößert. Die selektive Detektierung aromatischer Verbindungen (rote Kugeln) durch G-IL-LbL-Filme wird gezeigt.

    26. Mesostrukturen

      Liquid-Crystal Templating in Ammonia: A Facile Route to Micro- and Mesoporous Metal Nitride/Carbon Composites (pages 9934–9937)

      Dr. Hao Qi, Xavier Roy, Kevin E. Shopsowitz, Joseph K.-H. Hui and Prof. Dr. Mark J. MacLachlan

      Version of Record online: 15 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004974

      Thumbnail image of graphical abstract

      Templatierung in flüssigem Ammoniak: Die aus Cellulose/NH4SCN in NH3 gebildete flüssigkristalline Phase wurde genutzt, um erstmals poröse Materialien durch Templatierung in flüssigem Ammoniak herzustellen. Porosität, Oberfläche und Morphologie der Materialien lassen sich über das Verhältnis der Reaktionspartner modifizieren. Die frisch herstellten mesoporösen Materialien zeigen eine lamellare Morphologie (siehe Bild).

    27. Oberflächenchemie

      Fully Reversible Metal Deactivation Effects in Gold/Ceria–Zirconia Catalysts: Role of the Redox State of the Support (pages 9938–9942)

      José M. Cíes, Eloy del Río, Miguel López-Haro, Dr. Juan J. Delgado, Dr. Ginesa Blanco, Dr. Sebastián Collins, Dr. José J. Calvino and Prof. Serafín Bernal

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005002

      Thumbnail image of graphical abstract

      Stark und reversibel werden die chemischen Eigenschaften von Au-Nanopartikeln auf CeO2-ZrO2 durch wechselnde Oxidation (a und c) und Reduktion (b) verändert. Das zeigt eine kombinierte Studie mit FTIR-Spektroskopie (siehe Bild), Messung der volumetrischen Adsorption von CO und der Sauerstoffspeicherkapazität sowie Bestimmung der Metallverteilung durch Elektronenmikroskopie und Röntgen-Photoelektronenspektroskopie.

    28. Organokatalyse

      N-Phosphinyl Phosphoramide—A Chiral Brønsted Acid Motif for the Direct Asymmetric N,O-Acetalization of Aldehydes (pages 9943–9946)

      Dr. Sreekumar Vellalath, Ilija Čorić and Prof. Dr. Benjamin List

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005347

      Thumbnail image of graphical abstract

      Feineinstellung der Positionen: Das einfach zugängliche N-Phosphinylphosphoramid 1 erwies sich als hoch effizienter und enantioselektiver Katalysator der Titelreaktion. Der präparative Nutzen dieses Vorgehens wurde mit der ersten katalytischen asymmetrischen Synthese des Analgetikums (R)-Chlorothenoxazin bewiesen (siehe Schema).

    29. Catalytic Enantioselective Claisen Rearrangements of O-Allyl β-Ketoesters (pages 9947–9950)

      Christopher Uyeda, Andreas R. Rötheli and Prof. Dr. Eric N. Jacobsen

      Version of Record online: 15 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005183

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein chirales Guanidinium-Ion katalysiert die Titelreaktion mit 78–87 % ee (siehe Schema). Der pericyclische Verlauf des Prozesses ermöglicht die enantio- und diastereokontrollierte Bildung von Produkten mit vicinalen stereogenen Zentren.

    30. DNA-Technologie

      “Illusionary” Polymerase Activity Triggered by Metal Ions: Use for Molecular Logic-Gate Operations (pages 9951–9954)

      Ki Soo Park, Cheulhee Jung and Prof. Hyun Gyu Park

      Version of Record online: 26 OCT 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004406

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine „illusionäre“ Polymeraseaktivität wird an T-T- und C-C-fehlgepaarten Primern durch Hg2+- bzw. Ag+-Ionen ausgelöst. Die metallioneninduzierte nichtnatürliche Polymeraseaktivität wird für eine neuartige Strategie zum Aufbau von molekularen Logikgattern durch rationales Design des Primers und Selektion des DNA-Polymerasetyps genutzt (siehe Bild).

    31. Organokatalyse

      Eine intermolekulare, durch N-heterocyclische Carbene katalysierte Hydroacylierung von Arinen (pages 9955–9958)

      Dr. Akkattu T. Biju and Prof. Dr. Frank Glorius

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005490

      Thumbnail image of graphical abstract

      Immer A-rin damit! Eine konzeptionell neue, durch N-heterocyclische Carbene (NHCs) katalysierte formale Insertion von Arinen in die CFormyl-H-Bindung von Aldehyden demonstriert die Kompatibilität von NHCs und elektrophilen Arinen. Diese NHC-katalysierte Hydroacylierung von Arinen ermöglicht die Umsetzung aliphatischer, α,β-ungesättigter und aromatischer Aldehyde zu Arylketonen. Es werden 27 Beispiele sowie erste mechanistische Experimente beschrieben.

    32. O2-Erzeugung

      Katalytische Oxidation von Wasser durch einen Iridiumkomplex mit einem starken Carben-Donorliganden (pages 9959–9962)

      Dr. Ralte Lalrempuia, Dr. Neal D. McDaniel, Dr. Helge Müller-Bunz, Prof. Stefan Bernhard and Prof. Dr. Martin Albrecht

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005260

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit einem Klick zu einem hochaktiven Katalysator für die Oxidation von Wasser: Iridium(III)-Komplexe mit einem Triazolyliden-Chelatliganden (siehe Bild) produzieren hunderte mL O2 pro mg Iridium. Sie enthalten entweder einen Ylid- oder einen abnormal gebundenen Pyridylidenliganden als chelatisierende Gruppe L und sind leicht durch Klick-Chemie herzustellen.

    33. Syntheseäquivalente

      4-Substituierte Phenylazocarbonsäure-tert-butylester – Syntheseäquivalente für das para-Phenylradikalkation (pages 9963–9966)

      Sarah B. Höfling, Amelie L. Bartuschat and Prof. Dr. Markus R. Heinrich

      Version of Record online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004508

      Thumbnail image of graphical abstract

      Erst Elektrophil, dann Radikal: 4-Substituierte Phenylazocarbonsäure-tert-butylester 1 können als vielseitige Synthesebausteine im Sinne des para-Phenylradikalkations 2 eingesetzt werden. Die tert-Butyloxycarbonylazogruppe ermöglicht nucleophile Substitutionen unter milden Bedingungen und kann anschließend zur Erzeugung von Arylradikalen dienen.

    34. Mikrobehälter

      Oberflächengebundene Mikrobehälter zum Einschluss und zur Untersuchung von Biomolekülen (pages 9967–9970)

      Laiyi Lin, Sebastian Beyer, Prof. Thorsten Wohland, Prof. Dieter Trau and Dr. Daniel Lubrich

      Version of Record online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.200907321

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit einem einfachen Prozess auf Basis einer Umkehrphasen-Layer-by-Layer-Verkapselung wurden oberflächengebundene Mikrobehälter zum Einschluss und zur Untersuchung von Biomolekülen hergestellt. Biomoleküle wie DNA und Proteine wurden eingeschlossen, ohne dass ihre Biofunktionalität beeinflusst wurde. Durch Elektrophorese wurden Konzentrationsgradienten erzeugt, und enzymatische Raktionen in kleinen Reaktionsräumen wurden durch Eindiffusion von Ionen gesteuert.

    35. Eisenkatalysierte CO2-Hydrierung

      Ein wohldefinierter Eisenkatalysator für die Reduktion von Bicarbonaten und Kohlendioxid zu Formiaten, Alkylformiaten und Formamiden (pages 9971–9974)

      Christopher Federsel, Albert Boddien, Dr. Ralf Jackstell, Reiko Jennerjahn, Prof. Dr. Paul J. Dyson, Dr. Rosario Scopelliti, Prof. Dr. Gabor Laurenczy and Prof. Dr. Matthias Beller

      Version of Record online: 10 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004263

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kein altes Eisen: Ein neuer, aktiver, wohldefinierter Eisenkomplex (siehe Struktur; grau C, weiß H, gelb B, grün F, braun Fe, rosa P) katalysiert die Titelreaktion (siehe Schema). Damit gelang erstmals die eisenkatalysierte Reduktion leicht zugänglicher Bicarbonate zu Formiaten. Die Reaktion kann ein wichtiger Schritt hin zur Nutzung von CO2 als Wasserstoffspeicher sein.

  15. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachruf
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essays
    13. Korrespondenz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 51/2010 (page 9979)

      Version of Record online: 7 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090158

SEARCH

SEARCH BY CITATION