Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 122 Issue 25

June 7, 2010

Volume 122, Issue 25

Pages 4239–4409

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Titelbild: Determination of Arsenic Poisoning and Metabolism in Hair by Synchrotron Radiation: The Case of Phar Lap (Angew. Chem. 25/2010) (page 4239)

      Ivan M. Kempson and Dermot A. Henry

      Version of Record online: 29 APR 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002029

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nach achtzig Jahren hat eine Obduktion das Geheimnis um den Tod des berühmten Rennpferds Phar Lap gelüftet. I. Kempson und D. Henry beschreiben in ihrer Zuschrift auf S. 4333 ff. auffällige Arsenverteilungen und -verbindungen, die darauf hindeuten, dass Phar Lap das Gift Stunden vor seinem unerwarteten qualvollen Ende eingenommen hat. Diese außergewöhnliche Haaranalyse beleuchtet metabolische Prozesse nach der Arsenaufnahme.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Innentitelbild: Dodecanuclear-Ellipse and Decanuclear-Wheel Nickel(II) Thiolato Clusters with Efficient Femtosecond Nonlinear Absorption (Angew. Chem. 25/2010) (page 4240)

      Chi Zhang, Tsuyoshi Matsumoto, Marek Samoc, Simon Petrie, Suci Meng, T. Christopher Corkery, Robert Stranger, Jinfang Zhang, Mark G. Humphrey and Kazuyuki Tatsumi

      Version of Record online: 30 APR 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002348

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein zwölfkerniger elliptischer Nickel(II)-Cluster und zwei zehnkernige radförmige Nickel(II)-Cluster entstanden durch schrittweisen Einbau unterschiedlicher Thiolate an den Nickel(II)-Zentren, wie C. Zhang, M. G. Humphrey, K. Tatsumi et al. in ihrer Zuschrift auf S. 4305 ff. beschreiben. Die neuartigen Molekülkonfigurationen und das stark wellenlängenabhängige NLO-Verhalten dieser toroidalen Chromophore werden theoretischen Untersuchungen zufolge durch Ni-S-π-Wechselwirkungen verursacht.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  4. Vor Jahren in der Angewandten Chemie

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  5. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Berichtigung: Gesteuerte Manganierung funktionalisierter Arene und Heterocyclen mithilfe von tmp2Mn⋅2 MgCl2⋅4 LiCl (page 4252)

      Stefan H. Wunderlich, Marcel Kienle and Paul Knochel

      Version of Record online: 1 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090077

      This article corrects:
  6. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  7. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
  8. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Radical and Radical Ion Reactivity in Nucleic Acid Chemistry. Reactive Intermediates in Chemistry and Biology Series. Herausgegeben von Marc Greenberg. (page 4258)

      Bernd Giese

      Version of Record online: 20 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001226

      Thumbnail image of graphical abstract

      John Wiley & Sons, Hoboken 2009. 458 S., geb., 99.90 €.—ISBN 978-0470255582

    2. Chiral Ferrocenes in Asymmetric Catalysis. Synthesis and Applications. Herausgegeben von Li-Xin Dai und Xue-Long Hou. (page 4258)

      René Peters

      Version of Record online: 1 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001671

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiley-VCH, Weinheim 2009. 414 S., geb., 149.00 €.—ISBN 978-3527322800

  9. Highlight

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Biosynthese von Cofaktoren

      Die Entschlüsselung der Biosynthese der schnellsten natürlichen Hydrogenase (pages 4260–4262)

      Thomas B. Rauchfuss

      Version of Record online: 20 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000597

      Thumbnail image of graphical abstract

      Cyanid in der Natur: Ein wesentlicher Bestandteil der [FeFe]-Hydrogenasen ist Cyanid. Neue Untersuchungen offenbaren, wie die Natur es bewirkt, dass Cyanidliganden an das zweikernige Eisenzentrum des aktiven Zentrums koordinieren (siehe Abbildung). Die dabei entdeckten Transformationen könnten zur Entwicklung nützlicher metallorganischer Reaktionen führen.

  10. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Reaktions-Diffusions-Systeme

      Reaktions-Diffusions-Systeme für intrazellulären Transport und Kontrolle (pages 4264–4294)

      Siowling Soh, Marta Byrska, Kristiana Kandere-Grzybowska and Bartosz A. Grzybowski

      Version of Record online: 1 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905513

      Thumbnail image of graphical abstract

      Prokaryotische und eukaryotische Zellen koppeln chemische Reaktionen über die Diffusion (in Reaktions-Diffusions- oder RD-Systemen), um räumlich und zeitlich koordiniert Moleküle an den intrazellulären Reaktionsorten bereitzustellen. Diese zellulären RD-Systeme beruhen auf einigen gemeinsamen Architekturmerkmalen und Motiven, mit deren Hilfe die Zellen Strukturen für die Zellteilung, die Wahrnehmung von Gradienten, die Signalübermittlung und -verstärkung oder die Zellmotilität aufbauen, betreiben und positionieren.

  11. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. Ionothermalsynthesen

      Layered Zinc Phosphates with Photoluminescence and Photochromism: Chemistry in Deep Eutectic Solvents (pages 4296–4300)

      Pei-Ci Jhang, Niang-Tsu Chuang and Sue-Lein Wang

      Version of Record online: 20 APR 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001145

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein orangefarbenes Leuchtmaterial ohne Metallaktivator wurde aus ZnO/H3PO3/Diamin in Cholinchlorid/Oxalsäure als Lösungsmittel mit tiefem Eutektikum synthetisiert, das zugleich – durch Dissoziation der Cholin-Ionen – als Methylierungsmittel und Quelle von Ethylenglycol (EG) wirkte. Die Einlagerung von dimethylierten Ammoniumionen ergab photochromes schichtförmiges Zinkphosphat („ZnPO“, siehe Bild), und ihre Wechselwirkung mit EG führte zu Fluorophoren mit orangefarbener Photolumineszenz.

    2. Selbstorganisierte Nanoröhren

      Metal–Organic Calixarene Nanotubes (pages 4301–4304)

      Stuart Kennedy, Georgios Karotsis, Christine M. Beavers, Simon J. Teat, Euan K. Brechin and Scott J. Dalgarno

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001078

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch Kontrolle der Molekülkonformation von Übergangsmetallclustern sind Metall-organische Calixaren-Bausteine zugänglich, die im festen Zustand die Bildung von Nanoröhren induzieren. Die magnetischen Eigenschaften des Aggregats können gezielt eingestellt werden; es weist drei Arten von lösungsmittelgefüllten Kanälen auf, die sich in Durchmesser und Form unterscheiden (siehe Bild).

    3. Tiara-Strukturen

      Dodecanuclear-Ellipse and Decanuclear-Wheel Nickel(II) Thiolato Clusters with Efficient Femtosecond Nonlinear Absorption (pages 4305–4308)

      Chi Zhang, Tsuyoshi Matsumoto, Marek Samoc, Simon Petrie, Suci Meng, T. Christopher Corkery, Robert Stranger, Jinfang Zhang, Mark G. Humphrey and Kazuyuki Tatsumi

      Version of Record online: 26 APR 2010 | DOI: 10.1002/ange.200907074

      Thumbnail image of graphical abstract

      Von Erfolg gekrönt: Die schrittweise Koordination von zwei Arten von Thiolatliganden an ein Nickel(II)-Zentrum ergibt einen zwölfkernigen elliptischen (siehe Struktur) und zwei zehnkernige radförmige NiII-Thiolatocluster. Das wellenlängenabhängige nichtlineare optische Verhalten dieser Tiara-förmigen Chromophore wurde studiert und durch theoretische Studien untermauert. Die Ergebnisse lassen auf eine wichtige Rolle von Ni-S-π-Bindungen schließen.

    4. Organische Materialien

      Synthesis of Functionalizable Boron-Containing π-Electron Materials that Incorporate Formally Aromatic Fused Borepin Rings (pages 4309–4313)

      Anthony Caruso Jr., Maxime A. Siegler and John D. Tovar

      Version of Record online: 7 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000411

      Thumbnail image of graphical abstract

      Heteroaromatisches Bor: Sperrige Substituenten in Borepin-Derivaten mit erweitertem π-Elektronensystem schirmen die unbesetzten p-Orbitale des Bors ab (siehe Bild; Mes*=1,3,5,-Tris(tert-butyl)phenyl, B orange, C grau), was die Handhabung und Reinigung dieser Verbindungen unter Umgebungsbedingungen möglich macht. Die Verbindungen zeigen reversibles elektrochemisches Verhalten und können als n-leitende Analoga gekrümmter Acene betrachtet werden.

    5. Selbstorganisation

      Supramolecular Hydrogels and High-Aspect-Ratio Nanofibers through Charge-Transfer-Induced Alternate Coassembly (pages 4314–4318)

      K. Venkata Rao, K. Jayaramulu, Tapas Kumar Maji and Subi J. George

      Version of Record online: 30 APR 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000527

      Thumbnail image of graphical abstract

      Geliert: Selbstorganisierte Nanofasern aus alternierenden Koaggregaten eines nichtkovalenten Donor-Akzeptor(D-A)-Amphiphils bilden Hydrogele in Wasser (siehe Schema). Mikroskopie und Einkristall-Analytik gaben Einblick in die hierarchische Selbstorganisation – zunächst zu zylindrischen Micellen und, mit steigender D-A-Konzentration, schließlich zu einem Gel – des aus einem Coronen- und einem Viologen-Derivat bestehenden Charge-Transfer(CT)-Amphiphils.

    6. Mikrokügelchen

      Amphiphilic Hollow Carbonaceous Microspheres with Permeable Shells (pages 4319–4323)

      Dezhi Ni, Lei Wang, Yunhui Sun, Zhengrong Guan, Sen Yang and Kebin Zhou

      Version of Record online: 30 APR 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000697

      Thumbnail image of graphical abstract

      Porös und hohl sind Kohlenstoffmikrokügelchen, die durch die Hydrothermalbehandlung von Saccharomyces-cerevisiae-Zellen erhalten werden. Ihre amphiphile Oberfläche und poröse Schale verleihen den Mikrokügelchen Phasentransfereigenschaften, und sie können Proteine in ihrem Inneren anreichern. Diese Merkmale sind vielversprechend für Wirkstofftransport, Einkapselung aktiver Substanzen, Adsorption und Trennverfahren.

    7. Makrocyclische Liganden

      Striking Inflammation from Both Sides: Manganese(II) Pentaazamacrocyclic SOD Mimics Act Also as Nitric Oxide Dismutases: A Single-Cell Study (pages 4324–4328)

      Miloš R. Filipović, Alaric C. W. Koh, Stéphane Arbault, Vesna Niketić, Andrea Debus, Ulrike Schleicher, Christian Bogdan, Manon Guille, Fréderic Lemaître, Christian Amatore and Ivana Ivanović-Burmazović

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905936

      Thumbnail image of graphical abstract

      Beseitigung von Zellgiften: Ein MnII-Pentaazamakrocyclus kann NO., O2.− und Produkt ONOO abfangen, wie Echtzeit-Amperometrie an einzelnen Zellen zeigt. Der Komplex (siehe Struktur) ist die erste Verbindung, die die zytotoxische Wirkung von reaktiven Sauerstoff- (ROS) und Stickstoffspezies (RNS), wie sie in Entzündungsreaktionen auftreten, komplett unterdrücken kann.

    8. Photosystem II

      Location of Potential Substrate Water Binding Sites in the Water Oxidizing Complex of Photosystem II (pages 4329–4332)

      Simon Petrie, Robert Stranger and Ron J. Pace

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906253

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf der Suche nach Wasser: DFT-Rechnungen wurden auf einen Satz von Mn4Ca-Clustern als Modell des wasseroxidierenden Komplexes (WOC) im Photosystem II angewendet. (siehe Bild; O rot, H weiß, Ca hellgrau, Mn dunkelgrau, C schwarz). Die Rechnungen liefern ein Modell des aktiven Zentrums, das jüngste experimentelle Daten zu Substratwechselwirkungen mit dem WOC erklärt und die wahrscheinlichsten Bindungsstellen für Substratwasser identifiziert.

    9. Analytische Methoden

      Determination of Arsenic Poisoning and Metabolism in Hair by Synchrotron Radiation: The Case of Phar Lap (pages 4333–4336)

      Ivan M. Kempson and Dermot A. Henry

      Version of Record online: 29 APR 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906594

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neues Beweismaterial zum Tod des Rennpferds Phar Lap (siehe Photo) lieferten hochauflösende Röntgen-Fluoreszenz(XRF)- und Röntgen-Nahkantenabsorptions(XANES)-Analysen von Mähnenhaaren mithilfe von Synchrotronstrahlung. Die Ergebnisse deuten auf Arsenaufnahme und -metabolismus hin – das Rennpferd erlag folglich einer Vergiftung.

    10. Mesoporöse Materialien

      Self-Repair of a One-Dimensional Molecular Assembly in Mesoporous Silica by a Nanoscopic Template Effect (pages 4337–4341)

      Hendrik O. Lintang, Kazushi Kinbara, Kenichi Tanaka, Takashi Yamashita and Takuzo Aida

      Version of Record online: 10 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906578

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sicherer Unterschlupf: Wird ein dreikerniger Gold(I)-Pyrazolat-Komplex in einen sechseckigen Silicatkanal eingebracht, wirkt dies als Schutz des Lumineszenz-Zentrums, das durch eine metallophile AuI-AuI-Wechselwirkung gebildet wird, vor thermischer Zerstörung. Darüber hinaus kann sich das Zentrum leicht selbständig von einem Hitzeschaden erholen. In lamellaren Gerüsten ist dieser Matrixeffekt dagegen vernachlässigbar.

    11. Zellsensoren

      A Nanogel for Ratiometric Fluorescent Sensing of Intracellular pH Values (pages 4342–4345)

      Hong-shang Peng, Judith A. Stolwijk, Li-Ning Sun, Joachim Wegener and Otto S. Wolfbeis

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906926

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein ratiometrisch fluoreszierendes Nanogel nimmt pH-Werte in einem Bereich wahr, der sich für physiologische Studien eignet. Das leicht herstellbare Gel erhält seine pH-Empfindlichkeit durch den Zusatz einer pH-Sonde und eines FRET-Systems, wobei das Gel dazu dient, die Farbstoffe in unmittelbarer Nähe zu halten (siehe Bild: Überlagerung von Cumarinfarbstoff- und Nilrot-Fluoreszenz in Nierenzellen).

    12. Einzelpolymere

      Large Mechanical Response of Single Dendronized Polymers Induced by Ionic Strength (pages 4346–4349)

      Ionel Popa, Baozhong Zhang, Plinio Maroni, A. Dieter Schlüter and Michal Borkovec

      Version of Record online: 30 APR 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001032

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die mechanischen Eigenschaften kationischer dendronisierter Einzelpolymere variieren stark in wässrigen Lösungen unterschiedlicher Ionenstärke. Indem es gelingt, ihre Elastizität über die Lösungseigenschaften einzustellen, bieten sich dendronisierte Polymere als Bausteine für molekulare Maschinen wie Aktuatoren oder Motoren an.

    13. Gemischtvalente Verbindungen

      [Na7UIVO2(UVO)2(UV/VIO2)2Si4O16]: A Mixed-Valence Uranium Silicate (pages 4350–4352)

      Cheng-Shiuan Lee, Chia-Hui Lin, Sue-Lein Wang and Kwang-Hwa Lii

      Version of Record online: 7 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001095

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schicht für Schicht gemischt: Ein gemischtvalentes Uransilicat mit Uran in drei verschiedenen Oxidationszuständen wurde durch Hydrothermalsynthese hergestellt. Die Struktur enthält Uransilicat-Ebenen mit Uranophan-Topologie, die durch UO6-Oktaeder verknüpft sind; dabei entsteht eine zweidimensionale Schichtstruktur mit Natriumionen in und zwischen den Schichten (siehe Struktur).

    14. Micellen

      Self-Assembly of Thermally Responsive Amphiphilic Diblock Copolypeptides into Spherical Micellar Nanoparticles (pages 4353–4356)

      Wookhyun Kim, Julie Thévenot, Emmanuel Ibarboure, Sébastien Lecommandoux and Elliot L. Chaikof

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001356

      Thumbnail image of graphical abstract

      Stabile micellare Strukturen entstehen bei der vorgestellten Selbstorganisation mit Cysteinresten an der Schnittstelle zwischen den Blöcken (siehe Bild). Die Selbstorganisation der erhaltenen Copolypeptide führt zu einer neuen Klasse von Protein-Nanopartikeln mit Anwendungspotenzial im Wirkstofftransport und in der Bio-Bildgebung.

    15. Naturstoffsynthese

      Total Synthesis of (−)-Dactylolide (pages 4357–4359)

      Sang Young Yun, Eric C. Hansen, Ivan Volchkov, Eun Jin Cho, Wai Yip Lo and Daesung Lee

      Version of Record online: 10 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001681

      Thumbnail image of graphical abstract

      Jeder Reaktion ihr Metall – durch mehrere metallkatalysierte C-O- und C-C-Kupplungsreaktionen zu (−)-Dactylolid (siehe Schema): Die Bildung eines trisubstituierten Z-Vinylboronats durch eine Alder-En-Reaktion mit anschließender rheniumvermittelter regioselektiver Umlagerung eines Allylalkohols ist das Markenzeichen dieser konvergenten Synthese.

    16. Asymmetrische Synthese

      Asymmetric Synthesis of Allylsilanes by the Borylation of Lithiated Carbamates: Formal Total Synthesis of (−)-Decarestrictine D (pages 4360–4364)

      Michael Binanzer, Guang Yu Fang and Varinder K. Aggarwal

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001223

      Thumbnail image of graphical abstract

      Enantiokomplementäre Routen zu β-Hydroxyallylsilanen stehen durch die Reaktion von lithiierten Carbamaten mit β-Silylvinylboranen offen. Nach der Komplexierung mit (−)-Spartein reagieren die lithiierten Carbamate unter Inversion der Konfiguration, ohne das Diamin dagegen unter Retention (siehe Schema). Diese Methode wurde in einer kurzen formalen Totalsynthese von (−)-Decarestrictin D angewendet.

    17. Cyclisierungen

      Gold-Catalyzed Tandem Cyclization of Dienol Silyl Ethers for the Preparation of Bicyclo[4.3.0]nonane Derivatives (pages 4365–4368)

      Hiroyuki Kusama, Yusuke Karibe, Yuji Onizawa and Nobuharu Iwasawa

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001061

      Thumbnail image of graphical abstract

      Über den Fünfring zum Sechsring: Eine goldkatalysierte geminale Carbofunktionalisierung von 3-Siloxy-1,3-dien-8-inen führte über die Ringerweiterung eines bicyclischen Carbenkomplexes glatt und stereoselektiv zu Bicyclo[4.3.0]nonanen. Das Produkt unterschied sich in seiner Konfiguration von dem Produkt einer thermischen Diels-Alder-Addition.

    18. Supramolekulare Katalyse

      Supramolecular Catalysis in the Organic Solid State through Dry Grinding (pages 4369–4373)

      Anatoliy N. Sokolov, Dejan-Krešimir Bučar, Jonas Baltrusaitis, Sean X. Gu and Leonard R. MacGillivray

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000874

      Thumbnail image of graphical abstract

      Chemische Mechanik: Eine H-Brücken-vermittelte Selbstorganisation und mechanochemische Effekte wurden genutzt, um eine supramolekulare Katalyse im Festkörper zu bewirken. Das Zermörsern eines physikalischen Gemenges eines Olefins mit katalytischen Mengen eines ditopen Templats erwies sich als effiziente Methode für eine Cokristall-Bildung als Startpunkt des Katalysekreislaufs (siehe Schema).

    19. Heterocyclisierungen

      Osmium-Catalyzed 7-endo Heterocyclization of Aromatic Alkynols into Benzoxepines (pages 4374–4377)

      Alejandro Varela-Fernández, Cristina García-Yebra, Jesús A. Varela, Miguel A. Esteruelas and Carlos Saá

      Version of Record online: 6 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000455

      Thumbnail image of graphical abstract

      Os im Katalysator, O im Heterocyclus: Regioselektive osmiumkatalysierte 7-endo-Heterocyclisierungen aromatischer Alkinole liefern Benzoxepine in guten Ausbeuten. Der vorgeschlagene Katalysezyklus umfasst die Bildung eines Osmium-Vinyliden-Komplexes über einen Alkinyl-Hydrid-Osmium(IV)-Komplex aus der Ausgangsverbindung.

    20. Hohlstrukturen

      Synthesis of Cu2O Nanoframes and Nanocages by Selective Oxidative Etching at Room Temperature (pages 4378–4381)

      Yongming Sui, Wuyou Fu, Yi Zeng, Haibin Yang, Yanyan Zhang, Hui Chen, Yixing Li, Minghui Li and Guangtian Zou

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.200907117

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hohle Cu2O-Nanostrukturen einheitlicher Größe (siehe SEM-und TEM-Bilder) wurden durch oxidatives Ätzen von gekappt-oktaedrischen Vorstufen erhalten. Ein besonderes Merkmal der Nanohohlkörper ist das Fehlen der sechs {100}-Flächen. Die Strukturen sind vielmehr aus acht hexagonalen {111}-Flächen konstruiert, von denen erwartet wird, dass sie katalytisch aktiver sind.

    21. Carbene

      Trapping a Difluorocarbene–Platinum Fragment by Base Coordination (pages 4382–4385)

      Sonia Martínez-Salvador, Babil Menjón, Juan Forniés, Antonio Martín and Isabel Usón

      Version of Record online: 6 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.200907031

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ertappt! Der Nachweis von Difluorcarben-Platin-Intermediaten bei der säureinduzierten Spaltung von Pt-CF3-Bindungen gelang durch das Abfangen einer basestabilisierten Pt[DOUBLE BOND]CF2-Einheit (siehe Schema). Beim Angriff eines N-Nucleophils (py*) auf das hoch elektrophile und extrem reaktive Kohlenstoffatom des Difluorcarbens wird eine C-N-Bindung gebildet.

    22. Asymmetrische Synthese

      Highly Enantioselective Conjugate Addition of Thioglycolate to Chalcones Catalyzed by Lanthanum: Low Catalyst Loading and Remarkable Chiral Amplification (pages 4386–4389)

      Yonghai Hui, Jun Jiang, Wentao Wang, Weiliang Chen, Yunfei Cai, Lili Lin, Xiaohua Liu and Xiaoming Feng

      Version of Record online: 6 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000105

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kleineree–große Wirkung: Mit dem Lanthan(III)-Komplex eines chiralen N,N′-Dioxids als Katalysator verlief die Titelreaktion hoch enantioselektiv und mit hohen Ausbeuten. Besonders bemerkenswert war die große asymmetrische Verstärkung: Das Produkt wurde mit 98 % ee erhalten, wenn 1 Mol-% L/La(OTf)3 mit 2 % ee für L eingesetzt wurde. Tf=Trifluormethansulfonyl.

    23. Cyclopropenierung

      Rhodium-Catalyzed Cyclopropenation of Alkynes: Synthesis of Trifluoromethyl-Substituted Cyclopropenes (pages 4390–4392)

      Bill Morandi and Erick M. Carreira

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000787

      Thumbnail image of graphical abstract

      Spannende Fluorierung! Eine rhodiumkatalysierte Dominoreaktion aus Diazotierung und Cyclopropenierung mit Trifluorethylamin-Hydrochlorid und Alkinen ermöglicht die Synthese von Trifluormethylcyclopropenen, die einfach weiter zu nützlichen CF3-haltigen Bausteinen für die Wirkstoff-Forschung funktionalisiert werden können.

    24. Umlagerungen

      Boron(III) Induced Skeletal Rearrangement of Hexaphyrin(1.1.1.1.1.1) to Hexaphyrin(2.1.1.0.1.1) (pages 4393–4396)

      Kohei Moriya, Shohei Saito and Atsuhiro Osuka

      Version of Record online: 5 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001052

      Thumbnail image of graphical abstract

      π-System, hab Acht! Die Titelumlagerung liefert das achterförmige Hexaphyrin(2.1.1.0.1.1) (siehe Schema), in dem im Zuge von Redoxreaktionen zwischen 30π- und 28π-Elektronensystemen die BIII-Zentren zwischen trigonaler und tetraedrischer Koordination wechseln. Das Hexaphyrin(2.1.1.0.1.1) kann nach dem Entfernen der BIII-Zentren zwei PdII-Zentren aufnehmen.

    25. Hochdruckchemie

      Direct Formation of Mesoporous Coesite Single Crystals from Periodic Mesoporous Silica at Extreme Pressure (pages 4397–4401)

      Paritosh Mohanty, Volkan Ortalan, Nigel D. Browning, Ilke Arslan, Yingwei Fei and Kai Landskron

      Version of Record online: 6 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001114

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unter extremem Druck, bei 12 GPa, gelingt die Titelreaktion ohne Templatzusatz. Aus SBA-16 entstehen so einkristalline Coesit-Partikel mit Porengrößen um 4 nm und ungefähr 50 % Porosität. Diese Reaktion lässt sich mit der kinetisch gesteuerten Kristallisation eines nichtporösen, elastisch verformten und glasartigen Siliciumdioxid-Intermediat erklären (siehe Schema).

    26. Erneuerbare Ressourcen

      Linear Semicrystalline Polyesters from Fatty Acids by Complete Feedstock Molecule Utilization (pages 4402–4404)

      Dorothee Quinzler and Stefan Mecking

      Version of Record online: 7 MAY 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001510

      Thumbnail image of graphical abstract

      Komplett und linear werden Fettsäuren in Polyester eingebaut. Dafür sorgen eine Carbonylierung unter Isomerisierung zu Diestern und deren Polykondensation mit den entsprechenden, durch Reduktion erhaltenen Diolen. Die strikt linearen, langkettigen Polyester zeichnen sich durch eine hohe Kristallinität aus und zeigen ein ähnliches Schmelzverhalten wie übliche Thermoplaste.

  12. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlight
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 26/2010 (page 4409)

      Version of Record online: 1 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090079

SEARCH

SEARCH BY CITATION