Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 122 Issue 30

July 12, 2010

Volume 122, Issue 30

Pages 5135–5325

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Titelbild: A Docosanuclear {Mo8Mn14} Cluster Based on [Mo(CN)7]4− (Angew. Chem. 30/2010) (page 5135)

      Xin-Yi Wang, Andrey V. Prosvirin and Kim R. Dunbar

      Version of Record online: 7 JUL 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002741

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein rekordverdächtiger High-Spin-Zustand verhilft einer Cyanidverbindung basierend auf dem [Mo(CN)7]4−-Baustein zur Goldmedaille in der Cyanid-Klasse. Wie K. R. Dunbar et al. in der Zuschrift auf S. 5207 ff. berichten, repräsentiert der nanometergroße Docosacluster {Mo8Mn14} die erste diskrete Verbindung des [Mo(CN)7]4−-Bausteins. Die Verbindung enthält die meisten paramagnetischen Zentren (22) und hat den höchsten Grundzustandsspin (S=31) eines cyanidverbrückten Clusters.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Innentitelbild: Hypermodifizierte fluoreszierende Chlorophyllkataboliten als Quelle blauer Lumineszenz in seneszenten Blättern (Angew. Chem. 30/2010) (page 5136)

      Srinivas Banala, Simone Moser, Thomas Müller, Christoph Kreutz, Andreas Holzinger, Cornelius Lütz and Bernhard Kräutler

      Version of Record online: 11 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002974

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der typische Abbau von Chlorophyll in alternden Blättern führt zu farblosen und schwer detektierbaren Kataboliten. Wie B. Kräutler et al. in ihrer Zuschrift auf S. 5300 ff. berichten, häufen sich aber blau fluoreszierende Chlorophyll-Kataboliten in gelb werdenden Bananenblättern an, die dann unter UV-Licht blau lumineszieren. Mit den fluoreszierenden Kataboliten steht eine neue molekulare In-vivo-Sonde für Seneszenzprozesse in Pflanzen zur Verfügung.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  4. Vor Jahren in der Angewandten Chemie

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  5. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Berichtigung: Copper-Free Asymmetric Allylic Alkylation with Grignard Reagents (page 5148)

      Olivier Jackowski and Alexandre Alexakis

      Version of Record online: 7 JUL 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090093

      This article corrects:

      Copper-Free Asymmetric Allylic Alkylation with Grignard Reagents1

      Vol. 122, Issue 19, 3418–3422, Version of Record online: 6 APR 2010

  6. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
  7. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Roderich D. Süssmuth (page 5154)

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002150

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Meine Lieblingsfächer in der Schule waren Naturwissenschaften, Geschichte, Musik und die Theatergruppe. In einem Wort geht es bei meiner Forschung um Kreativität …“ Dies und mehr von und über Roderich D. Süssmuth finden Sie auf Seite 5154.

  8. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Handbook of Synthetic Photochemistry. Herausgegeben von Angelo Albini und Maurizio Fagnoni. (page 5155)

      Axel G. Griesbeck

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201003164

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiley-VCH, Weinheim 2009. 464 S., geb., 139.00 €.—ISBN 978-3527323913

  9. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Naturstoffe

      Konvergenz führt zum Erfolg: Totalsynthese des komplexen nicht-ribosomalen Peptids Polytheonamid B (pages 5156–5158)

      Christian Ducho

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001917

      Thumbnail image of graphical abstract

      Jenseits des Ribosoms: Das stark cytotoxische 48-mere nicht-ribosomale Peptid Polytheonamid B, ein vermutlicher Ionenkanal-Bildner, wurde durch Kupplung von vier Bausteinen synthetisiert. Die Herstellung dieser Peptid-Segmente erforderte die Synthese acht nicht-proteinogener Aminosäuren, darunter ein einzigartiges Sulfoxid. Diese erste Synthese von Polytheonamid B (siehe Schema) demonstriert das Potenzial moderner Peptidchemie.

    2. α-Oligofurane

      α-Oligofurane: planar und nicht verdrillt (pages 5159–5162)

      Uwe H. F. Bunz

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002458

      Thumbnail image of graphical abstract

      Flächenwirkung: Die planaren Oligofurane (unten im Bild; grau C, weiß H, rot O) sind, obwohl sie keine Alkylketten tragen, relativ gut löslich, zudem noch ungewöhnlich fluoreszierend und relativ stabil. Dank dieser Eigenschaften dürften sie in Zukunft zu einer ernsthaften Konkurrenz für die Oligothiophene (oben im Bild; gelb S) werden, wenn es um Anwendungen in der organischen Elektronik geht.

  10. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Käfigverbindungen

      Formtreue organische Käfigverbindungen durch dynamische Bildung kovalenter Bindungen (pages 5164–5175)

      Michael Mastalerz

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000443

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch reversible Reaktionen sind diskrete organische Moleküle mit definierten Hohlräumen in einem Syntheseschritt zugänglich (z. B. durch Schiff-Basen- oder Boronsäureesterkondensation). Der Aufsatz beleuchtet die aktuellen Fortschritte bei der Synthese organischer Käfigverbindungen mithilfe der dynamischen kovalenten Chemie. Das Bild zeigt drei Käfigmoleküle verschiedener Größe, synthetisiert durch [3+2]-, [6+4]- bzw. [8+12]-Iminkondensationsreaktionen.

  11. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. Photochemie

      Künstliche lichtgesteuerte Katalysatorsysteme (pages 5176–5200)

      Ragnar S. Stoll and Stefan Hecht

      Version of Record online: 7 JUL 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000146

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Einschalten von Licht erzeugt ein aktives Katalysatorsystem, das dank der hohen räumlichen und zeitlichen Auflösung des Lichtimpulses eine spezifische chemische Umsetzung an einem festgelegten Ort zu einer festgelegten Zeit ermöglicht. Solche künstlichen lichtgesteuerten Systeme können für spezifische Aufgaben maßgeschneidert werden.

  12. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. DNA-Nanotechnologie

      Programmable Shape-Shifting Micelles (pages 5202–5206)

      Miao-Ping Chien, Anthony M. Rush, Matthew P. Thompson and Nathan C. Gianneschi

      Version of Record online: 8 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000265

      Thumbnail image of graphical abstract

      Amphiphile DNA-Bürsten-Copolymere bilden Micellen, deren Morphologien durch selektive Wechselwirkungen festgelegt sind, die die sterische und elektrostatische Abstoßung in den Micellhüllen beeinflussen. Die Zugabe einer DNA-Sequenz zu den Micellen induziert deren Phasenübergang von der Zylinder- in Kugelformen (siehe Bild).

    2. Magnetische Eigenschaften

      A Docosanuclear {Mo8Mn14} Cluster Based on [Mo(CN)7]4− (pages 5207–5210)

      Xin-Yi Wang, Andrey V. Prosvirin and Kim R. Dunbar

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001664

      Thumbnail image of graphical abstract

      Rekordverdächtig: Die erste diskrete Verbindung auf [Mo(CN)7]4−-Basis – ein anionischer, nanoskaliger, 22-kerniger {Mo8Mn14}-Cluster (siehe Struktur; Mo rot, Mn violett, C grau, N blau) – wurde synthetisiert und mit Röntgenbeugungs- sowie magnetischen Methoden charakterisiert. Das Molekül hat die meisten paramagnetischen Zentren (22) und den größten Grundzustands-Spinwert (S=31) unter den Cyanid-verbrückten Clustern.

    3. Chelatisierung von Metallionen

      Single-Molecule Kinetics of Two-Step Divalent Cation Chelation (pages 5211–5216)

      Anne F. Hammerstein, Seong-Ho Shin and Hagan Bayley

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906601

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine doppelte Umarmung: Zwei halbchelatisierende Liganden wurden kovalent im Lumen einer Proteinnanopore angebunden (siehe Bild). Durch Aufzeichnung elektrischer Ströme wurde die Bildung vollständig chelatisierter Zn2+-Ionen auf dem Einzelmolekülniveau verfolgt, was die Geschwindigkeitskonstanten für die acht Hauptschritte des Prozesses ergab.

    4. Biomimetische Chemie

      Unprecedented Rate Enhancements of Hydrogen-Atom Transfer to a Manganese(V)–Oxo Corrolazine Complex (pages 5217–5221)

      Katharine A. Prokop, Sam P. de Visser and David P. Goldberg

      Version of Record online: 16 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001172

      Thumbnail image of graphical abstract

      Überragende Reaktivität: Ein Mangan(V)-Oxo-Porphyrinoid zeigt nach Zugabe eines anionischen axialen Liganden (X=F oder CN; siehe Schema) eine stark beschleunigte Wasserstoffabstraktion. Dichtefuntionalrechnungen stimmen bestens mit dem Experiment überein und bieten Einblick in die Ursprünge dieser bemerkenswerten Ligandeneffekte.

    5. Kristallwachstum

      A Strategy for Retrospectively Mapping the Growth History of a Crystal (pages 5222–5226)

      Benjamin A. Palmer, Kenneth D. M. Harris and François Guillaume

      Version of Record online: 16 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000952

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wie Baumringe zählen: Ein neue Strategie zur Untersuchung von Kristallwachstumsprozessen beruht auf der retrospektiven Analyse fertiger Kristalle. Die Zusammensetzung der wachsenden Kristalloberflächen variiert während des Kristallwachstums, während die Kristallstruktur unverändert bleibt, und die Zusammensetzungsverteilung im Kristall wird durch konfokale Raman-Mikrospektrometrie erfasst (siehe Bild).

    6. Photokatalyse

      Visible-Light-Induced Selective CO2 Reduction Utilizing a Ruthenium Complex Electrocatalyst Linked to a p-Type Nitrogen-Doped Ta2O5 Semiconductor (pages 5227–5231)

      Shunsuke Sato, Takeshi Morikawa, Shu Saeki, Tsutomu Kajino and Tomoyoshi Motohiro

      Version of Record online: 16 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000613

      Thumbnail image of graphical abstract

      Licht, CO2, Action! Die selektive CO2-Reduktion durch Hybridphotokatalysatoren aus einem p-Halbleiter und einem Rutheniumkatalysator (siehe Bild) wurde durch sichtbares Licht induziert. Die Quantenausbeute der HCOOH-Bildung betrug bei 405 nm 1.9 %. Damit Elektronentransfer stattfindet, muss das Potential des Leitungsbandminimums des Halbleiters negativer sein als das Reduktionspotential des Komplexkatalysators.

    7. Lichtumwandlung

      A Structured Macroporous Silicon/Graphene Heterojunction for Efficient Photoconversion (pages 5232–5235)

      Hongtao Yu, Shuo Chen, Xinfei Fan, Xie Quan, Huimin Zhao, Xinyong Li and Yaobin Zhang

      Version of Record online: 11 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200907173

      Thumbnail image of graphical abstract

      Graphen in neuer Rolle als Schutzschicht und transparenter Ladungssammler: So präsentiert sich ein Heteroübergang zwischen strukturiertem makroporösem Silicium (MPSi) und Graphen (Gr; siehe TEM-Bilder), der sich durch einen stabilen Photostrom (siehe Diagramm) und eine maximale Lichtumwandlungseffizienz von 2.36 % in 0.05 M H2SO4 ohne zusätzliches Redoxpaar auszeichnet.

    8. Supramolekulare Chemie

      Highly Selective Ratiometric Emission Color Change by Zinc-Assisted Self-Assembly Processes (pages 5236–5240)

      Takuya Ogawa, Junpei Yuasa and Tsuyoshi Kawai

      Version of Record online: 11 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001676

      Thumbnail image of graphical abstract

      Farbsinn: Die Emission von 2-(Anthracen-9-ylethinyl)-1-methylbenzimidazol (BzIm-An) weist mit zunehmender Zn2+-Konzentration eine ratiometrische Farbänderung von Blau über Hellgelb zu Grün auf. Der dimere 3:1-Komplex [{(BzIm-An)3Zn2+}2], der bei niedriger Zn2+-Konzentration entsteht, geht bei hohen Zn2+-Konzentrationen in den 2:1-Komplex [(BzIm-An)2Zn2+] über.

    9. Aminoacyl-tRNA-Mimetika

      Decoding the Logic of the tRNA Regiospecificity of Nonribosomal FemXWv Aminoacyl Transferase (pages 5241–5245)

      Matthieu Fonvielle, Maryline Chemama, Maxime Lecerf, Régis Villet, Patricia Busca, Ahmed Bouhss, Mélanie Ethève-Quelquejeu and Michel Arthur

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001473

      Thumbnail image of graphical abstract

      Natürliche Auslese: Der Ersatz der 3′-OH-Gruppe von Ala-tRNAAla durch 3′-H beeinträchtigte den FemXWv-katalysierten Aminoacyltransfer von der 2′-Position, nicht aber die Substratbindung. Die Fähigkeit von FemXWv, das anfänglich durch die Alanyl-tRNA-Synthetase gebildete 3′-O-Ala-Isomer zu binden und zu transacylieren, könnte für ein effizientes Konkurrieren mit dem Ribosom entscheidend sein (siehe Schema).

    10. Lumineszenzsonden

      Reversible Three-State Switching of Multicolor Fluorescence Emission by Multiple Stimuli Modulated FRET Processes within Thermoresponsive Polymeric Micelles (pages 5246–5250)

      Changhua Li, Yanxi Zhang, Jinming Hu, Jianjun Cheng and Shiyong Liu

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002203

      Thumbnail image of graphical abstract

      Micellare Verkehrsampeln: Das im Titel bezeichnete System mit resonantem Fluoreszenzenergietransfer (FRET) nutzt eine Art Donorfarbstoff und zwei Arten Akzeptorfarbstoffe. Das An- und Ausschalten der Fluoreszenz der beiden Akzeptorfarbstoffe kann über den pH-Wert bzw. Licht gesteuert werden. Dieses neuartige vielfarbige lumineszierende Polymersystem kann als ratiometrische Sonde mit einstellbarer Empfindlichkeit für pH-Wert und Temperatur fungieren.

    11. Wasserketten

      Water Chains in Hydrophobic Crystal Channels: Nanoporous Materials as Supramolecular Analogues of Carbon Nanotubes (pages 5251–5255)

      Ramalingam Natarajan, Jonathan P. H. Charmant, A. Guy Orpen and Anthony P. Davis

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002418

      Thumbnail image of graphical abstract

      Porendesign: Nanoporöse Steroidkristalle können mit einer Vielzahl an Kanaleigenschaften maßgeschneidert hergestellt werden. So lassen sich die Wände mit aromatischen Gruppen auskleiden, um das Innere von Kohlenstoffnanoröhren (CNTs) nachzuahmen. Die Poren in diesen Strukturen sind von „Wasserdrähten“ besetzt, wie für Wasser in CNTs selbst vorgeschlagen wurde.

    12. Organokatalyse

      Metal-Free Catalytic Boration at the β-Position of α,β-Unsaturated Compounds: A Challenging Asymmetric Induction (pages 5256–5260)

      Amadeu Bonet, Henrik Gulyás and Elena Fernández

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001198

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ohne Zusatz von Übergangsmetallen wurden enantiomerenangereicherte sekundäre Boronsäureester mit einer Carbonylgruppe in β-Stellung erhalten. Das neuartige organokatalytische System mit chiralen tertiären Phosphorverbindungen ergab Enantioselektivitäten bis 95 % ee.

    13. Biomineralisation

      Structural Control of Crystal Nuclei by an Eggshell Protein (pages 5261–5263)

      Colin L. Freeman, John H. Harding, David Quigley and P. Mark Rodger

      Version of Record online: 9 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000679

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nach Metadynamiksimulationen induziert das Eierschalenprotein Ovocleidin-17 die Umwandlung von amorphen Calciumcarbonat-Nanopartikeln in Calcitkristalle. Wiederholte spontane Kristallisationen und Amorphisierungen wurden simuliert; daraus ließ sich ein Katalysezyklus ableiten, der die Rolle von Ovocleidin-17 zu Beginn der Eierschalenbildung erklärt (im Bild ist eine Zwischenstufe dieses Zyklus gezeigt).

    14. Pauson-Khand-Reaktion

      Rhodium-Catalyzed Pauson–Khand-Type Reaction Using Alcohol as a Source of Carbon Monoxide (pages 5264–5267)

      Ji Hoon Park, Yoonhee Cho and Young Keun Chung

      Version of Record online: 16 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001246

      Thumbnail image of graphical abstract

      Drei mechanistisch unterschiedliche Reaktionen werden bei der neuartigen katalytischen intramolekularen Auto-Tandem-Synthese bicyclischer Cyclopentenone aus Eninen in Alkohol in Gegenwart eines Rhodiumkatalysators kombiniert: eine Alkoholoxidation, eine Aldehyddecarbonylierung und eine carbonylierende [2+2+1]-Cycloaddition (siehe Schema; dppp=Propan-l,3-diylbis(diphenylphosphan)).

    15. Enantioselektive Synthese

      Full Chirality Transfer in the Conversion of Secondary Alcohols into Tertiary Boronic Esters and Alcohols Using Lithiation–Borylation Reactions (pages 5268–5271)

      Viktor Bagutski, Rosalind M. French and Varinder K. Aggarwal

      Version of Record online: 11 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001371

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Zusatz zählt: Mit MgBr2/MeOH als Additiv verläuft die Lithiierung-Borylierung mit fast 100 % Retention der Konfiguration und liefert so tertiäre Boronsäureester (oder tertiäre Alkohole) mit außergewöhnlich hohen ee-Werten – selbst bei erheblich gehinderten Substraten und stärker stabilisierten lithiierten Carbamaten (siehe Schema; Cb=Carbamat, pin=OCMe2CMe2O).

    16. Naturstoffe

      Total Syntheses of Dalesconol A and B (pages 5272–5276)

      Scott A. Snyder, Trevor C. Sherwood and Audrey G. Ross

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002264

      Thumbnail image of graphical abstract

      Anellierungsfestival: Eine Eintopf-Reaktionskaskade überführte eine sorgsam gewählte acyclische Vorstufe in die vollständige Kernstruktur der Dalesconole (siehe Schema). Weitere Schritte vervollständigten die Synthesen der beiden stark biologisch aktiven Polyketid-Naturstoffe und strukturverwandter Verbindungen.

    17. Künstliche Metalloenzyme

      An Artificial Metalloenzyme: Creation of a Designed Copper Binding Site in a Thermostable Protein (pages 5277–5281)

      John Podtetenieff, Andreas Taglieber, Eckhard Bill, Edward J. Reijerse and Manfred T. Reetz

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002106

      Thumbnail image of graphical abstract

      Von der Natur inspiriert: Ortsspezifische Mutagenese ermöglichte den gezielten Aufbau einer Bindungsstelle mit dem His/His/Asp-Motiv zur CuII-Komplexierung in einem robusten Protein (siehe Bild). Das künstliche Metalloenzym katalysiert eine enantioselektive Diels-Alder-Reaktion.

    18. Reaktionsmechanismen

      Aryl Trifluoroborates in Suzuki–Miyaura Coupling: The Roles of Endogenous Aryl Boronic Acid and Fluoride (pages 5282–5286)

      Mike Butters, Jeremy N. Harvey, Jesus Jover, Alastair J. J. Lennox, Guy C. Lloyd-Jones and Paul M. Murray

      Version of Record online: 11 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001522

      Thumbnail image of graphical abstract

      Entscheidender Schritt: Die Biarylkupplung zwischen Aryltrifluorborat und Arylbromid erfordert die In-situ-Hydrolyse des Borreagens. Die Hydrolyseprodukte sind entscheidend dafür, dass die Reaktion mit hoher Effizienz abläuft und möglichst wenig unerwünschte Phenol- und Homokupplungs-Nebenprodukte entstehen.

    19. Synthese in der Gasphase

      Gas-Phase Synthesis and Reactivity of Lithium Acetylide Ion, Li[BOND]C[TRIPLE BOND]C (pages 5287–5290)

      Matthew M. Meyer, Bun Chan, Leo Radom and Steven R. Kass

      Version of Record online: 16 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001485

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kein Lösungsmittel, keine Schwierigkeiten! Das Lithiumacetylid-Ion wurde in der Gasphase durch Elektrosprayionisierung (ESI) und stoßinduzierte Dissoziation (CID) hergestellt (siehe Schema). Seine Reaktivität und Energetik werden zusammen mit den Ergebnissen aufwendiger Rechnungen vorgestellt.

    20. Ambidente Nucleophile

      Marcus-Analyse ambidenter Reaktivität (pages 5291–5295)

      Martin Breugst, Hendrik Zipse, J. Peter Guthrie and Herbert Mayr

      Version of Record online: 16 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001574

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die wirklichen Ursachen ambidenter Reaktivität: Das HSAB-Konzept kann nicht einmal das Verhalten der im Bild gezeigten Prototypen ambidenter Nucleophile erklären (HSAB: hard and soft acids and bases). Eine bessere Alternative ist die Marcus-Theorie, die die freie Aktivierungsenthalpie als Kombination eines intrinsischen und eines thermodynamischen Beitrags beschreibt.

    21. Proteinmarkierung

      Enzymatische, sequenzspezifische Alkinfunktionalisierung von Proteinmethyltransferasesubstraten für die Markierung mittels Klickchemie (pages 5296–5299)

      Wibke Peters, Sophie Willnow, Mike Duisken, Henning Kleine, Thomas Macherey, Kelly E. Duncan, David W. Litchfield, Bernhard Lüscher and Elmar Weinhold

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001240

      Thumbnail image of graphical abstract

      Übertragen und Klicken: Die Proteinmethylierung ist eine wichtige posttranslationale Modifikation, und aufgrund der schlechten Reportereigenschaften der Methylgruppe sind effektive Methoden zur Analyse von Methyltransferasesubstraten von großer Bedeutung. Ein auf S-Adenosyl-L-methionin basierender Cofaktor wurde synthetisiert und für eine sequenzspezifische Alkinfunktionalisierung von Proteinen durch Methyltransferasen (erste Stufe) und deren Markierung mittels CuAAC-Klickchemie (zweite Stufe) eingesetzt (siehe Schema).

    22. Blau lumineszierende Blätter

      Hypermodifizierte fluoreszierende Chlorophyllkataboliten als Quelle blauer Lumineszenz in seneszenten Blättern (pages 5300–5304)

      Srinivas Banala, Simone Moser, Thomas Müller, Christoph Kreutz, Andreas Holzinger, Cornelius Lütz and Bernhard Kräutler

      Version of Record online: 8 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000294

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gelbe Blätter von Bananenpflanzen leuchten blau, wenn man sie im UV-Licht betrachtet. Diese Lumineszenz wird von einzigartig verzuckerten („hypermodifizierten“) Chlorophyllkataboliten hervorgerufen, die sich in den seneszenten Bananenblättern anreichern. Diese Ergebnisse sind ein weiteres Indiz dafür, dass (bestimmte) Abbauprodukte des Chlorophylls physiologische Bedeutung haben und mehr als nur Endprodukte eines Entgiftungsprozesses darstellen.

    23. Biomimetika

      Vitamin-B12-Mimetika mit einem Peptidrückgrat und einstellbaren Koordinations- und Redoxeigenschaften (pages 5305–5307)

      Kai Zhou and Felix Zelder

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001928

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vitamin und Eiweiß: Eine neue Klasse von Vitamin-B12-Mimetika mit einem Peptidrückgrat wurde entwickelt (siehe Struktur). Die Wahl des geeigneten Bindegliedes zwischen dem Corrin-Makrocyclus und der Dimethylbenzimidazol-Base ermöglicht die gezielte Veränderung der Koordinations- und Redoxeigenschaften des Metallzentrums.

    24. DNA-Replikation

      Strukturen von DNA-Polymerasen mit 4′-alkylierten Nucleotiden im aktiven Zentrum (pages 5308–5311)

      Karin Betz, Frank Streckenbach, Andreas Schnur, Thomas Exner, Wolfram Welte, Kay Diederichs and Andreas Marx

      Version of Record online: 22 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905724

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das passt: Synthetische Nucleotidanaloga werden zur Untersuchung von Mechanismen verwendet, die die Selektivität von DNA-Polymerasen steuern und für das Fortbestehen jedes Organismus entscheidend sind. Die ersten Kristallstrukturen von vergrößerten, 4′-methylierten und -ethylierten Thymidintriphosphaten (TTPs) im Komplex mit einer DNA-Polymerase wurden nun erhalten (Bild: Überlagerung dreier DNA-Polymerasestrukturen im Komplex mit TTPs).

    25. Ferromagnetische Materialien

      Magnetische Suszeptibilitätsmessung und 57Fe-Mößbauer- Spektroskopie an einem ferromagnetischen FeIII4Dy4-Ring (pages 5312–5315)

      Dirk Schray, Ghulam Abbas, Yanhua Lan, Valeriu Mereacre, Alexander Sundt, Jan Dreiser, Oliver Waldmann, George E. Kostakis, Christopher E. Anson and Annie K. Powell

      Version of Record online: 16 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201001110

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die ferromagnetische Wechselwirkung in einem Fe4Dy4-Einzelmolekülmagnet wurde mit einer Kombination aus magnetischen Suszeptibilitätsmessungen (siehe Diagramm; der Einschub zeigt die Kernstruktur des Clusters) und 57Fe-Mößbauer-Spektroskopie untersucht.

    26. Kodierte Kapseln

      Nach innen gerichteter Aufbau konzentrischer Polymerschichten: eine Methode zur Verkapselung von Biomolekülen mit simultaner Kodierung (pages 5316–5320)

      Jianhao Bai, Sebastian Beyer, Wing Cheung Mak, Raj Rajagopalan and Dieter Trau

      Version of Record online: 16 JUN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906498

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kodierung durch Verkapselung: Ein neuartiger Ansatz zur Herstellung von Polymerschalen kombiniert die Verkapselung von Biomolekülen mit der Kodierung der Kapseln. Gestreifte Polymerschalen, die durch nach innen gerichtete Diffusion von Poly(allylamin) in die Matrix von Agarose-Mikrokugeln entstehen, dienen zur Verkapselung von Biomolekülen. Die Kodierung wird durch die Farb- und/oder Dickepermutation der gestreiften Polymerschalen erreicht (siehe Bild).

  13. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Kurzaufsatz
    12. Aufsatz
    13. Zuschriften
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 31/2010 (page 5325)

      Version of Record online: 7 JUL 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090095

SEARCH

SEARCH BY CITATION