Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 122 Issue 7

February 8, 2010

Volume 122, Issue 7

Pages 1189–1371

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. Titelbild: Wacker-Type Oxidation of Internal Olefins Using a PdCl2/N,N-Dimethylacetamide Catalyst System under Copper-Free Reaction Conditions (Angew. Chem. 7/2010) (page 1189)

      Takato Mitsudome, Keiichi Mizumoto, Tomoo Mizugaki, Koichiro Jitsukawa and Kiyotomi Kaneda

      Version of Record online: 26 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000112

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Wacker-Oxidation interner Alkene zu Ketonen wird von K. Kaneda et al. in ihrer Zuschrift auf S. 1260 ff. beschrieben. Die Reaktion läuft in einer O2-Atmosphäre in Gegenwart eines Palladium-Homogenkatalysators mit Wasser als Sauerstoffquelle ab. Im Bild “bewegt” sich die Reaktion durch ein Stundenglas, wobei sich die Reaktanten in das Produkt verwandeln.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. Innentitelbild: Neptunium Diverges Sharply from Uranium and Plutonium in Crystalline Borate Matrixes: Insights into the Complex Behavior of the Early Actinides Relevant to Nuclear Waste Storage (Angew. Chem. 7/2010) (page 1190)

      Shuao Wang, Evgeny V. Alekseev, Jie Ling, S. Skanthakumar, L. Soderholm, Wulf Depmeier and Thomas E. Albrecht-Schmitt

      Version of Record online: 1 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000114

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine große Sammlung von kristallinen Uran-, Neptunium- und Plutoniumboraten wurde synthetisiert, um zu untersuchen, wie sich das chemische Verhalten dieser benachbarten Elemente unterscheiden könnte. In der Zuschrift auf S. 1285 ff. berichten T. E. Albrecht-Schmitt et al. über das höchst ungewöhnliche Verhalten von Neptunium, das mehrere schichtförmige Neptunylborate mit nanoskaligen Strukturen bildet, die Np in den Oxidationsstufen +IV, +V und +VI enthalten. Die Eigenschaften dieser Verbindungen stehen im scharfen Gegensatz zu denen der Uran- und Plutoniumspezies, die lediglich UVI oder PuVI aufweisen.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
  4. Editorial

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Editorial: Chemie vom Feinsten in Paris (page 1193)

      Peter Goelitz

      Version of Record online: 1 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.200907777

  5. Berichtigungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Anordnungen aus rein anorganischen Nanokristallen (page 1203)

      Stephanie L. Brock

      Version of Record online: 1 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090013

      This article corrects:

      Anordnungen aus rein anorganischen Nanokristallen

      Vol. 121, Issue 41, 7620–7622, Version of Record online: 8 SEP 2009

    2. You have free access to this content
      Stable Aziridinium Salts as Versatile Intermediates: Isolation and Regio- and Stereoselective Ring-Opening and Rearrangement (page 1204)

      Hyun A. Song, Mamta Dadwal, Yeseul Lee, Emily Mick and Hyun-Soon Chong

      Version of Record online: 1 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090014

      This article corrects:
    3. You have free access to this content
      A Population of Thermostable Reverse Transcriptases Evolved from Thermus aquaticus DNA Polymerase I by Phage Display (page 1204)

      Sophie Vichier-Guerre, Stéphane Ferris, Nicolas Auberger, Karim Mahiddine and Jean-Luc Jestin

      Version of Record online: 1 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090017

      This article corrects:
  6. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
  7. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. Martin Kaupp (page 1210)

      Version of Record online: 2 DEC 2009 | DOI: 10.1002/ange.200906307

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Im Kern gilt meine Forschung dem Verständnis dessen, wie Moleküle funktionieren. Die größte Aufgabe der Wissenschaftler ist, genügend erneuerbare Energiequellen zu erschließen …“ Dies und mehr von und über Martin Kaupp finden Sie auf Seite 1210.

  8. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. Controlled and Living Polymerizations. From Mechanisms to Applications. Herausgegeben von Axel H. E. Müller und Krzysztof Matyjaszewski. (pages 1211–1212)

      Andreas F. M. Kilbinger

      Version of Record online: 1 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.200907064

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiley-VCH, Weinheim 2009. 612 S., geb., 149.00 €.—ISBN 978-3527324927

    2. Infrared and Raman Spectroscopic Imaging. Herausgegeben von Reiner Salzer und Heinz W. Siesler. (page 1212)

      Sebastian Schlücker

      Version of Record online: 1 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906567

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiley-VCH, Weinheim 2009. 510 S., geb., 149.00 €.—ISBN 978-3527319930

  9. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. Asymmetrische Katalyse

      Enantioselektive konjugierte Borylierung (pages 1214–1216)

      Julia A. Schiffner, Kristine Müther and Martin Oestreich

      Version of Record online: 14 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906521

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wer A sagt, muss auch B sagen! Die asymmetrische Borylierung von α,β- ungesättigten Akzeptoren hat in den letzten Jahren, wenn nicht sogar Monaten, enorme Fortschritte gemacht (siehe Schema, pin=Pinakolato, ÜM=Übergangsmetall). Dieses Highlight fasst diese rasante Entwicklung zusammen und gibt zugleich Einblicke in den zugrunde liegenden Mechanismus. Außerdem wird ein Ausblick auf eine organokatalytische Variante gegeben.

    2. RNA-Sequenzierung

      Einzelmolekülsequenzierung von RNA (pages 1217–1219)

      Sabine Müller

      Version of Record online: 13 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906336

      Thumbnail image of graphical abstract

      Generationswechsel: Die direkte RNA-Sequenzierung (DRS) ist eine neue Methode, die auf dem Prinzip der Einzelmolekülsequenzierung durch Synthese beruht. Diese Sequenzierungstechnik der nächsten Generation erfordert nur minimale RNA-Mengen und hat das Potenzial, ohne vorherige Umschrift in cDNA Momentaufnahmen des Transkriptoms einer gegebenen Zellpopulation zu erstellen (Teilschritt siehe Bild; VT: virtuelles Terminatornucleotid).

  10. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. DNA-Protein-Konjugate

      Halbsynthetische DNA-Protein-Konjugate für Biosensorik und Nanofabrikation (pages 1220–1238)

      Christof M. Niemeyer

      Version of Record online: 20 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200904930

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Beste aus beiden Welten: Halbsynthetische Konjugate aus DNA-Oligonucleotiden und Proteinen (Beispiel siehe Bild) vereinen in sich die Fähigkeit der Nucleinsäuren zur Selbstorganisation mit der Funktionsvielfalt der evolutionär optimierten Proteine. Dieser Aufsatz fasst Methoden zur Synthese dieser DNA-Protein-Hybride sowie deren Anwendungen in der Biosensorik, der molekularen Nanofabrikation und den Materialwissenschaften zusammen.

  11. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. Nanostrukturen

      Molecular Structure–Function Relations of the Optical Properties and Dimensions of Gold Nanoparticle Assemblies (pages 1240–1243)

      Revital Kaminker, Michal Lahav, Leila Motiei, Maida Vartanian, Ronit Popovitz-Biro, Mark A. Iron and Milko E. van der Boom

      Version of Record online: 27 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906636

      Thumbnail image of graphical abstract

      Geometrische Vorgaben: Die Form einer Reihe von molekularen Vernetzern, die eine bis vier Pyridyleinheiten tragen, bestimmt die optischen Eigenschaften von Aggregaten aus Goldnanopartikeln (AuNPs; siehe Bild). Wie eine TEM-Analyse belegt, übertragen sich die unterschiedlichen Molekülstrukturen bei der Aggregation der AuNPs auf die Submikrometerebene.

    2. Lumineszierende Materialien

      Complex Iridium(III) Salts: Luminescent Porous Crystalline Materials (pages 1244–1248)

      Matteo Mauro, Klaus C. Schuermann, Roger Prétôt, Andreas Hafner, Pierluigi Mercandelli, Angelo Sironi and Luisa De Cola

      Version of Record online: 13 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905713

      Thumbnail image of graphical abstract

      Komplexe mit Ausstrahlung: Eine neue Klasse poröser Materialien beruht auf nichtkovalent verknüpften lumineszierenden Iridiumkomplexen. Komplexpaare mit unterschiedlichen Emissionsfarben und komplementären Ladungen bilden Komplexsalze. Die kristallinen Materialien enthalten 3D-poröse Motive, und ihre Emissionsfarbe lässt sich durch Lösungsmitteleinschluss oder selektives Löschen einer Komponente beeinflussen.

    3. Molekulare Leuchtfeuer

      A Highly Sensitive, Excimer-Controlled Molecular Beacon (pages 1249–1252)

      Robert Häner, Sarah M. Biner, Simon M. Langenegger, Tao Meng and Vladimir L. Malinovskii

      Version of Record online: 12 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905829

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nichtnucleosidische Chromophore im Stamm eines molekularen Leuchtfeuers („molecular beacon“) hemmen die Excimerfluoreszenz durch die Bildung eines Donor-Akzeptor-Komplexes (siehe Bild). Die ausgezeichnete Verringerung der Hintergrundfluoreszenz ermöglicht es, eine Ziel-DNA oder -RNA in Gegenwart eines deutlichen Überschusses der Sonde nachzuweisen.

    4. Anreicherung in Tumoren

      Selective Aggregation of a Platinum–Gadolinium Complex Within a Tumor-Cell Nucleus (pages 1253–1255)

      Ellen L. Crossley, Jade B. Aitken, Stefan Vogt, Hugh H. Harris and Louis M. Rendina

      Version of Record online: 14 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200902309

      Thumbnail image of graphical abstract

      Per Anhalter in den Zellkern: Ein in DNA intercalierter Metallkomplex kann die selektive Ansammlung eines intakten Wirkstoffs in den Kernen von humanen Lungenkrebszellen (A549) ermöglichen. Mit einem Platinkomplex gelang es nun, auf diesem Weg Gadolinium in Zellkerne zu schleusen. Die Synchrotron-Röntgenfluoreszenz-Bildgebung diente zum Nachweis des Prozesses (siehe Bilder).

    5. Glycosyltransferasehemmer

      Mechanistic Insight into Enzymatic Glycosyl Transfer with Retention of Configuration through Analysis of Glycomimetic Inhibitors (pages 1256–1259)

      James C. Errey, Seung Seo Lee, Robert P. Gibson, Carlos Martinez Fleites, Conor S. Barry, Pierre M. J. Jung, Anthony C. O'Sullivan, Benjamin G. Davis and Gideon J. Davies

      Version of Record online: 14 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905096

      Thumbnail image of graphical abstract

      Strukturelle „Valid“-ierung: Der Mechanismus des enzymkatalysierten konfigurationserhaltenden Glycosyltransfers gibt Rätsel auf, zumal aussagekräftige 3D-Strukturen ternärer Inhibitor-Enzym-Komplexe fehlen. Durch die Synthese und mehrdimensionale kinetische Analyse von Validoxylaminderivaten wurde die 3D-Struktur eines ternären Komplexes erhalten (siehe Bild; U=Uridyl), der Einblick in die Geometrie und das Donor-Akzeptor-Wechselspiel am Glycosyltransferzentrum gibt.

    6. Synthesemethoden

      Wacker-Type Oxidation of Internal Olefins Using a PdCl2/N,N-Dimethylacetamide Catalyst System under Copper-Free Reaction Conditions (pages 1260–1262)

      Takato Mitsudome, Keiichi Mizumoto, Tomoo Mizugaki, Koichiro Jitsukawa and Kiyotomi Kaneda

      Version of Record online: 28 DEC 2009 | DOI: 10.1002/ange.200905184

      Thumbnail image of graphical abstract

      Innere Werte: Ein einfaches Katalysatorsystem bestehend aus PdCl2 und N,N-Dimethylacetamid (DMA) als Lösungsmittel vermittelt die Wacker-Oxidation interner Alkene. Dabei werden keine Kupferverbindungen benötigt, und es lassen sich vielfältige Substrate mit internen Doppelbindungen umsetzen.

    7. Elektrochemie von Gold

      Carbon Monoxide as a Promoter for its own Oxidation on a Gold Electrode (pages 1263–1265)

      Paramaconi Rodríguez, Andrey A. Koverga and Marc T. M. Koper

      Version of Record online: 14 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905387

      Thumbnail image of graphical abstract

      Treffpunkt Gold: Das vorgestellte Modell für die CO-Oxidation an Goldelektroden in alkalischem Medium geht davon aus, dass das CO die Adsorption des Oxidationsmittels verstärkt. Dies erklärt die Reaktionsordnung von größer 1 und die Beobachtung, dass gelöstes CO leichter oxidiert wird als adsorbiertes CO. DFT-Rechnungen bestätigen, dass CO und OH jeweils die Bindung des anderen Adsorbats auf Au(111) verstärken. C schwarz, O rot, H grau.

    8. Chemische Dynamik

      Mode-Dependent Fano Resonances Observed in the Predissociation of Diazirine in the S1 State (pages 1266–1269)

      Doo-Sik Ahn, So-Yeon Kim, Goo-Il Lim, Sungyul Lee, Young S. Choi and Sang Kyu Kim

      Version of Record online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905619

      Thumbnail image of graphical abstract

      Licht, Spektrometer, Action: Fano- Resonanzen liefern detaillierte Informationen über die Potentialfläche in der Nähe des Übergangszustands bei der Photodissoziation von Diazirin im S1-Zustand. Die Anregung entlang der asymmetrischen C-N-Streckschwingungsmode beschleunigt die Ringöffnung; folglich scheinen die beiden C-N-Bindungen von angeregtem Diazirin nacheinander aufzubrechen (siehe Schema).

    9. Supramolekulare Chemie

      Supramolecular “Transmetalation” Leads to an Unusual Self-Assembled P2L3 Cryptand (pages 1270–1273)

      Virginia M. Cangelosi, Lev N. Zakharov and Darren W. Johnson

      Version of Record online: 13 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906460

      Thumbnail image of graphical abstract

      Raus mit dem Alten, rein mit dem Neuen: Kann die Transmetallierung von metall-organischen supramolekularen Aggregaten zu neuen Strukturtypen führen? Eine Serie von Bi-, Sb- und As-Cryptanden wird beschrieben, die durch Transmetallierung einen neuartigen P2L3-Cryptanden ergeben (siehe Schema). Die P-S-Bindungen verhalten sich reversibel – so wie klassische Metall-Ligand-Bindungen –, woraus sich ein neues Strukturmotiv für die dynamische kovalente Chemie ableiten könnte.

    10. Protein-Mikroarrays

      Oriented Immobilization of Farnesylated Proteins by the Thiol-Ene Reaction (pages 1274–1279)

      Dirk Weinrich, Po-Chiao Lin, Pascal Jonkheijm, Uyen T. T. Nguyen, Hendrik Schröder, Christof M. Niemeyer, Kirill Alexandrov, Roger Goody and Herbert Waldmann

      Version of Record online: 12 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906190

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einfach und unter milden Bedingungen werden Proteine durch Thiol-En-Photokupplung zwischen S-Farnesylgruppen an einer genetisch kodierbaren „CAAX-Box“-Tetrapeptidsequenz (A ist aliphatisch) am C-Terminus des Proteins und Oberflächen-Thiolen immobilisiert (siehe Schema). Auf diese Art gelingt die gerichtete kovalente Immobilisierung von Proteinen direkt aus Expressionslysaten ohne zusätzliche Reinigungs- oder Derivatisierungsschritte.

    11. Metall-organische Gerüste

      In Situ Synthesis of an Imidazolate-4-amide-5-imidate Ligand and Formation of a Microporous Zinc–Organic Framework with H2-and CO2-Storage Ability (pages 1280–1284)

      Franziska Debatin, Arne Thomas, Alexandra Kelling, Niklas Hedin, Zoltan Bacsik, Irena Senkovska, Stefan Kaskel, Matthias Junginger, Holger Müller, Uwe Schilde, Christian Jäger, Alwin Friedrich and Hans-Jürgen Holdt

      Version of Record online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906188

      Thumbnail image of graphical abstract

      Enge Kanäle mit polaren Wänden bestimmen Struktur und Funktion eines Metall-organischen Gerüsts aus Zinkionen und einem Imidazolat-Amid-Imidat-Liganden (siehe Struktur: Zn orange, N blau, O rot, C dunkelgrau, H hellgrau), das über eine hohe Aufnahmekapazität für H2 und CO2 verfügt. Der starre und stabile Chelatligand entsteht in situ durch partielle Hydrolyse eines Dicyanimidazols.

    12. Actinoide

      You have free access to this content
      Neptunium Diverges Sharply from Uranium and Plutonium in Crystalline Borate Matrixes: Insights into the Complex Behavior of the Early Actinides Relevant to Nuclear Waste Storage (pages 1285–1288)

      Shuao Wang, Evgeny V. Alekseev, Jie Ling, S. Skanthakumar, L. Soderholm, Wulf Depmeier and Thomas E. Albrecht-Schmitt

      Version of Record online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906127

      Thumbnail image of graphical abstract

      Anders als die anderen: Neptuniumborate unterscheiden sich von Uran- und Plutoniumboraten: Sie liegen als gemischtvalente Verbindungen mit jeweils dreierlei Koordinationsumgebungen und Oxidationstufen vor (siehe Bild; Polyeder: NpIV hellblau, NpV dunkelblau, NpVI grün, B gelb; Kugeln: O rot, K oder Ba blau).

    13. Chiralitätsinduktion

      A Tale of Three Carboxylates: Cooperative Asymmetric Crystallization of a Three-Dimensional Microporous Framework from Achiral Precursors (pages 1289–1292)

      Jian Zhang, Shumei Chen, Ruben A. Nieto, Tao Wu, Pingyun Feng and Xianhui Bu

      Version of Record online: 14 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906248

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelt wirksam: Ein Chiralität induzierendes Reagens katalysiert das Wachstum chiraler Kristalle und steuert deren makroskopische Chiralität. Dabei wird eine zunächst gebildete achirale Phase langsam in die enantiomerenangereicherten Kristalle überführt.

    14. Nanopartikeleigenschaften

      Synthetic Tuning of the Catalytic Properties of Au-Fe3O4 Nanoparticles (pages 1293–1296)

      Youngmin Lee, Miguel Angel Garcia, Natalie A. Frey Huls and Shouheng Sun

      Version of Record online: 13 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906130

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hantelförmige Au-Fe3O4-Nanopartikel und ihre separaten Gegenstücke, Au und Fe3O4, wurden hinsichtlich ihrer Effizienz bei der H2O2-Reduktion verglichen. Die höhere Aktivität der Au-Fe3O4-Nanopartikel wird auf die Polarisation von Fe3O4 durch Au zurückgeführt. Die Aktivität lässt sich außerdem noch über die Nanopartikelgröße einstellen.

    15. C-H-Aktivierung

      Pd0/PR3-Catalyzed Arylation of Nicotinic and Isonicotinic Acid Derivatives (pages 1297–1299)

      Masayuki Wasa, Brady T. Worrell and Jin-Quan Yu

      Version of Record online: 15 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906104

      Thumbnail image of graphical abstract

      Direkt und vielseitig: Die intermolekulare C-H-Funktionalisierung von Pyridinringen an der 3- und 4-Position gelingt mit ArBr und einem Pd0/PR3-Katalysator. Das leistungsfähige Verfahren ergibt vielfältige Nicotinsäure- und Isonicotinsäurederivate, die für die Wirkstoffentwicklung von großer Bedetung sind.

    16. Homogene Katalyse

      Copper-Catalyzed Cross-Coupling of Alkyl and Aryl Grignard Reagents with Alkynyl Halides (pages 1300–1303)

      Gérard Cahiez, Olivier Gager and Julien Buendia

      Version of Record online: 8 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905816

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kupfer kann′s noch! Mit einer neuen, allgemein verwendbaren Strategie gelingt die Titelreaktion (siehe Schema; NMP=N-Methylpyrrolidinon). Die Reaktion ist chemoselektiv und ermöglicht die Synthese einer Vielzahl einfacher und funktionalisierter interner Alkine in hohen Ausbeuten.

    17. Oxidationskatalysatoren

      Composition-Dependent Electrocatalytic Activity of Pt-Cu Nanocube Catalysts for Formic Acid Oxidation (pages 1304–1307)

      Dan Xu, Stoyan Bliznakov, Zhaoping Liu, Jiye Fang and Nikolay Dimitrov

      Version of Record online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905248

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Würfel sind gefallen: Die elektrokatalytische Aktivität von Pt- und PtCu-Nanowürfeln unterschiedlicher Zusammensetzung wurde untersucht. Vor allem die Pt80Cu20-Nanowürfel zeichneten sich durch eine hohe Aktivität und bemerkenswerte Langzeitstabilität in der Ameisensäureoxidation aus.

    18. Trägerkatalysatoren

      Gold-Catalyzed Phosgene-Free Synthesis of Polyurethane Precursors (pages 1308–1312)

      Raquel Juárez, Patricia Concepción, Avelino Corma, Vicente Fornés and Hermenegildo García

      Version of Record online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905160

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gold statt Phosgen: Ein zweistufiger Eintopfprozess an Goldnanopartikeln auf CeO2 als Katalysator wandelt Nitroarene in aromatische Carbamate um. Das Verfahren stellt eine phosgenfreie Alternative für die Synthese aromatischer Polyurethane dar.

    19. Homogene Katalyse

      Assembly of Substituted Phenothiazines by a Sequentially Controlled CuI/ L-Proline-Catalyzed Cascade C[BOND]S and C[BOND]N Bond Formation (pages 1313–1316)

      Dawei Ma, Qian Geng, Hui Zhang and Yongwen Jiang

      Version of Record online: 7 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905646

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelte Verknüpfung: Eine allgemeiner und effizienter Syntheseansatz für substituierte Phenothiazine nutzt eine CuI/L-Prolin-katalysierte Reaktionskaskade, die in kontrollierter Weise eine C-S- und eine C-N-Bindung aufbaut.

    20. Gold-Nanokatalysatoren

      Atomically Precise Au25(SR)18 Nanoparticles as Catalysts for the Selective Hydrogenation of α,β-Unsaturated Ketones and Aldehydes (pages 1317–1320)

      Yan Zhu, Huifeng Qian, Bethany A. Drake and Rongchao Jin

      Version of Record online: 14 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906249

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine glänzende Gelegenheit: Eine Erklärung für den chemoselektiven Verlauf der Hydrierung α,β-ungesättigter Ketone (oder Aldehyde) zu ungesättigten Alkoholen mit monodispersen Au25(SR)18-Partikeln als Katalysator wird vorgeschlagen (siehe Bild). Dank der nun bekannten Struktur dieser Nanopartikel können Struktur-Aktivitäts-Beziehungen aufgestellt werden.

    21. Hybridbrennstoffzellen

      Hybrid Polymer Electrolyte Fuel Cells: Alkaline Electrodes with Proton Conducting Membrane (pages 1321–1323)

      Murat Ünlü, Junfeng Zhou and Paul A. Kohl

      Version of Record online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906021

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kluges Management: Eine neuartige Brennstoffzellenarchitektur vereint die Stabilität und hohe Ionenleitfähigkeit von Protonenaustauschmaterialien (PEM) mit dem überlegenen elektrochemischen Verhalten von Anionenaustauschmembran(AEM)-Elektroden. Das Wassermanagement ist gegenüber klassischen Polymerelektrolytmembran-Brennstoffzellen deutlich verbessert, wobei eine Selbstbefeuchtung der Zelle erreicht wird.

    22. Matrixisolation

      Chemistry on Single Atoms: Spontaneous Hydrogen Production from Reactions of Transition-Metal Atoms with Methanol at Cryogenic Temperatures (pages 1324–1327)

      Guanjun Wang, Jing Su, Yu Gong, Mingfei Zhou and Jun Li

      Version of Record online: 12 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906473

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wichtig für Methanol-Brennstoffzellen: Bei der Reaktion von Atomen früher Übergangsmetalle im Grundzustand mit Methanol in einer Argonmatrix entstehen spontan Diwasserstoff und Methoxidsalze M(OMe)2 (M=Sc, Ti, V, Nb). Die Befunde belegen, dass selbst bei tiefen Temperaturen Wasserstoff direkt durch die Umsetzung von Metallatomen im Grundzustand mit Methanol produziert werden kann.

    23. Synthesemethoden

      Sequential Five-Component Construction of the Cyclopenta[e][1,3]oxazine Skeleton using Stable 2-Azetine Derivatives (pages 1328–1330)

      José Barluenga, Aránzazu Gómez, Javier Santamaría and Miguel Tomás

      Version of Record online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906357

      Thumbnail image of graphical abstract

      2-Azetine als Reagentien: Die Eintopfreaktion eines methoxystabilisierten Carbens mit einem Acetylid und einem Imin liefert stabile, Metallcarben-haltige 2-Azetine. Die anschließende milde Behandlung mit einem Alkin eröffnet einen regioselektiven Zugang durch Dreikomponentencyclisierung zu vollständig substituierten kondensierten 1,3-Oxazinen.

    24. CO2-Fixierung

      Atmospheric CO2 Fixation by Unsaturated Alcohols Using tBuOI under Neutral Conditions (pages 1331–1333)

      Satoshi Minakata, Itsuro Sasaki and Toshihiro Ide

      Version of Record online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906352

      Thumbnail image of graphical abstract

      Festgehalten: Das Treibhausgas CO2 kann durch Reaktion mit ungesättigten Alkoholen und tBuOI unter Bildung von cyclischen Carbonaten fixiert werden. Gegenüber anderen Verfahren zur CO2-Fixierung zeichnet sich dieser Prozess durch äußerst milde Bedingungen aus.

    25. In-vivo-Chemie

      A Diatomic Molecule Receptor That Removes CO in a Living Organism (pages 1334–1337)

      Hiroaki Kitagishi, Shigeru Negi, Akiko Kiriyama, Akino Honbo, Yukio Sugiura, Akira T. Kawaguchi and Koji Kano

      Version of Record online: 12 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906149

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein CO-Fänger: Ein supramolekularer Eisen(II)porphyrin-Cyclodextrin-Komplex (hemoCD) mit gebundenem O2, der in eine Rattenvene injiziert wird, reagiert unter Ligandenaustausch mit internem CO, und das hemoCD mit gebundenem CO wird sofort in den Urin ausgeschieden (siehe Bild). Diese Wirkungsweise von hemoCD als CO-Rezeptor ermöglichte die quantitative Bestimmung von endogenem CO in einem lebenden Organismus.

    26. Synthetische Biologie

      Einzelmolekül-DNA-Biosensoren zur Detektion von Proteinen und Liganden (pages 1338–1342)

      Konstantinos Lymperopoulos, Robert Crawford, Joseph P. Torella, Mike Heilemann, Ling Chin Hwang, Seamus J. Holden and Achillefs N. Kapanidis

      Version of Record online: 13 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200904597

      Thumbnail image of graphical abstract

      Transkriptionsfaktoren kontrollieren die Genexpression und sind wichtige Biomarker für Krankheiten. Ein neuer, robuster und empfindlicher Einzelmolekülfluoreszenzassay kann Transkriptionsfaktoren (TFs) und assoziierte Moleküle (wie Nucleotide und Zucker) detektieren und nutzt dazu das Koinzidenzsignal zweier DNA-Halbseiten (siehe Bild; S=Stöchiometrie). Der Assay kann in Lösung, auf Oberflächen und selbst in komplexen biologischen Flüssigkeiten umgesetzt werden.

    27. Flexible Fibrillen

      Kryoelektronenmikroskopische Bestimmung der nanoskaligen Flexibiliät von Amyloidfibrillen (pages 1343–1345)

      Carsten Sachse, Nikolaus Grigorieff and Marcus Fändrich

      Version of Record online: 12 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200904781

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ungewöhnlich hoch kann die nanoskalige Flexibilität von Amyloidfibrillen (siehe Bild) sein, wie die hier vorgestellten elektronenmikroskopischen Untersuchungen ergaben. Dieser Befund ist für das Verständnis der Pathogenität und der potenziellen biotechnologischen Anwendungen von Amyloiden von Bedeutung.

    28. Nichtnatürliche Aminosäuren

      Hochaktive DNA-Polymerase mit einem fluorigen Kern (pages 1346–1349)

      Bastian Holzberger, Marina Rubini, Heiko M. Möller and Andreas Marx

      Version of Record online: 13 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905978

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ähnlich in der Aktivität und Selektivität sind eine DNA-Polymerase, bei der alle 14 Methioninreste (Met) durch die nichtnatürliche Aminosäure Trifluormethionin (TFM) ersetzt wurden (rot in der Struktur), und der Wildtyp. Das fluorierte Enzym fungiert als optimale 19F-NMR-Sonde und ermöglicht ungeachtet der Masse von 63 kDa NMR-spektroskopische Untersuchungen der Enzymdynamik während der DNA-Synthese.

  12. IUPAC Empfehlungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. Pharmazeutische Begriffe

      Glossar zu Begriffen der Pharmazeutik (pages 1351–1366)

      Joachim Seydel and Kathrin-Maria Roy, Langenfeld

      Version of Record online: 15 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906326

      Von A wie Absorption bis V wie verlängerte Wirkung reicht die Liste der in diesem Glossar definierten Begriffe, die sich auf so unterschiedliche Themen beziehen wie die physikalisch-chemische Charakterisierung von pharmazeutischen Präparaten und ihren wirksamen Inhaltsstoffen, in der pharmazeutischen Praxis verwendete Grundverfahren, Begriffe mit Bezug zu den Darreichungsformen, Begriffe im Zusammenhang mit der Arzneimittel-Freisetzung und Begriffe, die allgemein in der Pharmakokinetik und Biopharmazeutik verwendet werden.

      Corrected by:

      IUPAC Empfehlungen: Überarbeitetes Glossar zu Begriffen der Pharmazeutik

      Vol. 123, Issue 15, 3635–3651, Version of Record online: 18 MAR 2011

  13. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Editorial
    6. Berichtigungen
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Buchbesprechungen
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    14. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 8/2010 (page 1371)

      Version of Record online: 1 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090016

SEARCH

SEARCH BY CITATION