Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 122 Issue 8

February 15, 2010

Volume 122, Issue 8

Pages 1373–1549

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Titelbild: Nanopartikuläre Funktionsmaterialien (Angew. Chem. 8/2010) (page 1373)

      Helmut Goesmann and Claus Feldmann

      Article first published online: 8 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200907226

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unendliche Weiten eröffnen die kleinsten Festkörper in Grundlagenforschung und technischer Anwendung. In ihrem Aufsatz auf S. 1402 ff. zeigen C. Feldmann und H. Goesmann das visionäre Potenzial nanopartikulärer Funktionsmaterialien auf. Nach einer allgemeinen Einführung werden optische, elektrische, magnetische und katalytische Eigenschaften von Nanopartikeln zusammengefasst, ebenso wie ihre Verwendung zur Modifizierung von Werkstoffen. Weiterhin werden grundsätzlich neuartige Formen und Zusammensetzungen der Materie vorgestellt.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Innentitelbild: Thin-Film Formation of Imidazolium-Based Conjugated Polydiacetylenes and Their Application for Sensing Anionic Surfactants (Angew. Chem. 8/2010) (page 1374)

      Xiaoqiang Chen, Sunwoo Kang, Min Jung Kim, Joohee Kim, Youn Sang Kim, Heejin Kim, Bo Chi, Sung-Jin Kim, Jin Yong Lee and Juyoung Yoon

      Article first published online: 9 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.201000113

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der induzierte Blau-Rot-Übergang in Polydiacetylenen (PDAs) bildet die Grundlage für verschiedene PDA-Chemosensoren. In ihrer Zuschrift auf S. 1464 ff. beschreiben J. Yoon, J. Y. Lee und Mitarbeiter einen tensidselektiven Sensor bestehend aus Imidazolium-PDA, der mit selektiver Verfärbung auf anionische Tenside reagiert und beispielsweise zwischen den anionischen Tensiden Natriumdodecylsulfat (SDS) und Natriumdodecylbenzolsulfonat (SDBS) unterscheiden kann.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  4. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
  5. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Norbert Krause (page 1394)

      Article first published online: 19 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906813

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Der beste Rat, den ich je erhalten habe, ist, dass Ehrlichkeit am längsten währt. Der schlechteste Rat, den ich je erhalten habe, war, meine akademische Laufbahn aufzugeben …“ Dies und mehr von und über Norbert Krause finden Sie auf Seite 1394.

  6. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Chirality at the Nanoscale. Nanoparticles, Surfaces, Materials and more. Herausgegeben von David B. Amabilino. (page 1395)

      Davide Bonifazi

      Article first published online: 9 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905648

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wiley-VCH, Weinheim 2009. 418 S., geb., 149.00 €.—ISBN 978-3527320134

  7. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Molekulare Elektronik

      Molekulare Logik mit Speicherfunktion (pages 1396–1398)

      Uwe Pischel

      Article first published online: 25 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906705

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit Gedächtnis: Im Unterschied zur kombinatorischen Logik, die sich indifferent bezüglich der Chronologie von Inputsignalen verhält, schließt sequenzielle Logik eine Speicherfunktion ein. Ein prinzipieller Nachweis des sequenziellen Logikkonzepts in der molekularen Elektronik, wie er unlängst anhand eines oberflächenimmobilisierten Osmium-Komplexes erbracht wurde, ist ein wichtiger Fortschritt innerhalb der molekularen Informationsverarbeitung.

    2. Expandierte Porphyrine

      Glückszahl Sieben: Charakterisierung stabiler, T-förmiger Kupfer(II)-Komplexe von [32]Heptaphyrinen (pages 1399–1401)

      Piotr J. Chmielewski

      Article first published online: 10 DEC 2009 | DOI: 10.1002/ange.200905577

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nur mit Glück und Können ließ sich herausfinden, dass Tetraaryl[32]heptaphyrin(1.1.1.1.1.1.1) und seine vierfach kondensierten Derivate zweiwertiges Kupfer in einer zuvor unbekannten, T-förmigen Koordinationsumgebung stabilisieren (siehe Bild; Cu rot, F blau, N hellgrau, C dunkelgrau).

  8. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Nanowissenschaften

      Nanopartikuläre Funktionsmaterialien (pages 1402–1437)

      Helmut Goesmann and Claus Feldmann

      Article first published online: 27 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200903053

      Thumbnail image of graphical abstract

      Am Anfang war … die Glasfärbung mit Goldnanopartikeln als eine erste Anwendung nanopartikulärer Funktionsmaterialien (siehe Bild). Heute bieten sich vielfältige Perspektiven für die zunehmende Komplexität technischer Entwicklungen. Die Realisierung hochwertiger Nanopartikel erfordert bereits während der Materialsynthese die Berücksichtigung vieler Einflussgrößen, wobei eine sinnvolle Eigenschaftsbewertung die Einbindung unterschiedlichster Fachgebiete bedingt. Dieses Umfeld macht insgesamt Anspruch als auch Reiz der Nanowissenschaften aus.

  9. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. Biosensoren

      Quantenpunkt-Biosensoren für hochempfindliche Multiplexdiagnostik (pages 1438–1443)

      Daniel Geißler, Loïc J. Charbonnière, Raymond F. Ziessel, Nathaniel G. Butlin, Hans-Gerd Löhmannsröben and Niko Hildebrandt

      Article first published online: 27 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906399

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bunte Bioassays: Die zeit- und farbauflösende Detektion des resonanten Förster-Energietransfers (FRET) von lumineszierenden Terbiumkomplexen zu Halbleiter-Quantenpunkten ermöglicht Fünffach-Parallelassays mit sub-pikomolaren Nachweisgrenzen für alle fünf Bioanalyten (siehe Bild). Die Detektion der bis zu fünf Biomarker gelingt mit einer Empfindlichkeit, die 40- bis 240-mal besser ist als mit einem der besten etablierten Einzelanalyt-Referenzassays.

    2. H2-Aktivierung

      Neue Einblicke in den Mechanismus der Diwasserstoff-Aktivierung durch frustrierte Lewis-Paare (pages 1444–1447)

      Stefan Grimme, Holger Kruse, Lars Goerigk and Gerhard Erker

      Article first published online: 20 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905484

      Thumbnail image of graphical abstract

      Genaue quantenchemische Berechnungen von Potentialenergieflächen (siehe Bild) und Übergangszuständen sowie eine gründliche theoretische Analyse ergeben ein neues Bild: Die Schlüsselfaktoren für die Aktivierung von H2 und anderen kleinen Molekülen durch frustrierte Lewis-Paare (FLPs) sind „Insertions“-Schritte und die elektrische Feldstärke im FLP-Hohlraum.

    3. Konjugierte Polymere

      Correlation of Intramolecular Excimer Emission with Lamellar Layer Distance in Liquid-Crystalline Polymers: Verification by the Film-Swelling Method (pages 1448–1451)

      Wang-Eun Lee, Jin-Woo Kim, Chang-Jin Oh, Toshikazu Sakaguchi, Michiya Fujiki and Giseop Kwak

      Article first published online: 20 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906621

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aufgequollen: Aufgrund der Stapelung von Phenylgruppen in den Seitenketten zeigen Poly(diphenylacetylen)-Derivate mit unterschiedlich langen Alkylgruppen eine intramolekulare Excimer-Emission, die intrinsisch mit dem Schichtenabstand in Filmen zusammenhängt. In Quellexperimenten konnte die Excimer-Emission durch Veränderung dieses Abstands variiert werden (siehe Bild).

    4. Spinübergänge

      An Unprecedented Charge Transfer Induced Spin Transition in an Fe–Os Cluster (pages 1452–1455)

      Matthew G. Hilfiger, Meimei Chen, Tatiana V. Brinzari, Tanya M. Nocera, Michael Shatruk, Doros T. Petasis, Janice L. Musfeldt, Catalina Achim and Kim R. Dunbar

      Article first published online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906264

      Thumbnail image of graphical abstract

      Immer im Kreis herum: Der neuartige Komplex {[Fe(tmphen)2]3[Os(CN)6]2} (siehe Struktur) ist der erste Cluster, in dem sich ein High-Spin-FeIII-Ion in einer Koordinationsumgebung von vier Imin-Stickstoffdonoren und zwei N-koordinierten Cyaniden befindet. Magnetische Messungen offenbaren einen beispiellosen reversiblen ladungstransferinduzierten Spinübergang (CTIST) zwischen Low-Spin-FeII-N[TRIPLE BOND]C-OsIII und High-Spin-FeIII-N[TRIPLE BOND]C-OsII.

    5. DNA-Nanotechnologie

      A Route to Scale Up DNA Origami Using DNA Tiles as Folding Staples (pages 1456–1459)

      Zhao Zhao, Hao Yan and Yan Liu

      Article first published online: 26 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906225

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kunstvoll gefaltet: Eine neue Strategie zur Herstellung großer DNA-Origami verwendet multihelicale DNA-Kacheln als „Heftklammern“. Auf den gezeigten kraftmikroskopischen Bilder sind die zweidimensionalen Strukturen deutlich zu erkennen, die mit diesem Verfahren zugänglich sind.

    6. Polymere

      Multimode Diffusion of Ring Polymer Molecules Revealed by a Single-Molecule Study (pages 1460–1463)

      Satoshi Habuchi, Norihiro Satoh, Takuya Yamamoto, Yasuyuki Tezuka and Martin Vacha

      Article first published online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200904394

      Thumbnail image of graphical abstract

      Polymergewirr: Die Untersuchung einzelner synthetischer Ringpolymere mit einer fluoreszierenden Perylendiimid-Einheit (siehe Bild, orange) in einer Matrix aus linearen Polymeren ergab, dass ein heterogenes System vorliegt. Die cyclischen Polymere sind teilweise auf die linearen Polymere aufgefädelt.

    7. Sensoren

      Thin-Film Formation of Imidazolium-Based Conjugated Polydiacetylenes and Their Application for Sensing Anionic Surfactants (pages 1464–1467)

      Xiaoqiang Chen, Sunwoo Kang, Min Jung Kim, Joohee Kim, Youn Sang Kim, Heejin Kim, Bo Chi, Sung-Jin Kim, Jin Yong Lee and Juyoung Yoon

      Article first published online: 19 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905041

      Thumbnail image of graphical abstract

      Farbe bekennen: Polydiacetylen-Imidazolium-Polymere reagieren durch selektive Farbwechsel auf den Zusatz anionischer Tenside. Das System unterscheidet zudem zwischen den anionischen Tensiden Natriumdodecylsulfat (SDS) und Natriumdodecylbenzolsulfonat (SDBS).

    8. Wirkstoffentwicklung

      Drug Design for G-Protein-Coupled Receptors by a Ligand-Based NMR Method (pages 1468–1471)

      Stefan Bartoschek, Thomas Klabunde, Elisabeth Defossa, Viktoria Dietrich, Siegfried Stengelin, Christian Griesinger, Teresa Carlomagno, Ingo Focken and K. Ulrich Wendt

      Article first published online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905102

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ohne Radioaktivität kommt ein Bindungsassay für einen G-Protein-gekoppelten Rezeptor aus, das ausschließlich auf NMR-Methoden beruht. Die Analyse gibt Auskunft über die relative Orientierung multipler Liganden und kann für die ligandenbasierte Wirkstoffentwicklung genutzt werden (siehe überlagerte Ligandstrukturen). Die Methode ist schnell und benötigt keine Informationen aus Protein-Kristallstrukturen.

    9. Helizität

      Control of the Helicity of Poly(phenylacetylene)s: From the Conformation of the Pendant to the Chirality of the Backbone (pages 1472–1475)

      Iria Louzao, José M. Seco, Emilio Quiñoá and Ricardo Riguera

      Article first published online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905222

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auswahl der Gangrichtung: Das Konformerengleichgewicht der Substituenten eines Poly(phenylacetylens), und mit diesem die Helizität des Polymers, lässt sich reversibel verändern. Durch Komplexierung mit Metallkationen wie Ba2+ oder einen Wechsel in der Lösungsmittelpolarität kann die gewünschte Gangrichtung ausgewählt werden. Die mechanistische Grundlage dieses Phänomens wird im Detail erklärt.

    10. Funktionelle Monoschichten

      Orienting Zeolite L Microcrystals with a Functional Linker (pages 1476–1480)

      Yu Wang, Huanrong Li, Yu Feng, Hongjie Zhang, Gion Calzaferri and Tiezhen Ren

      Article first published online: 27 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905354

      Thumbnail image of graphical abstract

      Farbenfroh: Durch Anordnen von Zeolith-L-Kristallen zu lumineszierenden makroskopischen Strukturen entstehen dichte und homogene funktionelle Monoschichten, die stabil und hochgradig organisiert sind (siehe Bild). Die Farbe der Lumineszenz kann eingestellt werden, indem man Zahl und Art der Lanthanoidionen in der Verbindungseinheit variiert, die Gastspezies in den Kanälen des Zeoliths austauscht oder die Anregungswellenlänge wechselt.

    11. Protein-Massenspektrometrie

      Multiple Soft Ionization of Gas-Phase Proteins and Swift Backbone Dissociation in Collisions with ≤99 eV Electrons (pages 1481–1483)

      Roman A. Zubarev and Hongqian Yang

      Article first published online: 20 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905977

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unerwartet: Elektronen mit einer Energie über 20 eV können Polypeptide mehrmals ionisieren (siehe Bild), ohne dabei die Primär- oder sogar Elemente der Tertiärstruktur zu zerstören. Durch gleichzeitige elektronische Anregung lassen sich Rückgratbindungen rasch spalten, wobei schwache Molekül-Molekül-Bindungen intakt bleiben. Dieses „sanfte Fragmentieren“ sollte eine genaue Charakterisierung der Struktur von Proteinkomplexen ermöglichen.

    12. Nanotechnologie

      Diffusion-Facilitated Fabrication of Gold-Decorated Zn2SiO4 Nanotubes by a One-Step Solid-State Reaction (pages 1484–1488)

      Yang Yang, Ren Bin Yang, Hong Jin Fan, Roland Scholz, Zhipeng Huang, Andreas Berger, Yong Qin, Mato Knez and Ulrich Gösele

      Article first published online: 22 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906022

      Thumbnail image of graphical abstract

      ZnO-Au-SiO2-Sandwich-Nanodrähte werden in Zn2SiO4-Nanoröhren mit in die äußere Schicht eingelagerten Goldnanokristalliten umgewandelt. Die dünne Zwischenschicht aus Gold dient dabei als Vorstufe für die Goldnanokristallite, erleichtert die Bildung von Kirkendall-Hohlräumen an der ZnO-SiO2-Grenzfläche und beschleunigt die Entstehung der Zn2SiO4-Nanoröhren.

    13. Nanolithographie

      Biomimetic Crystallization Nanolithography: Simultaneous Nanopatterning and Crystallization (pages 1489–1492)

      Roberto de La Rica, Kristina Ivana Fabijanic, Antonio Baldi and Hiroshi Matsui

      Article first published online: 19 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906200

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Auftragen von und die Musterbildung mit halbleitenden Oxiden bei Raumtemperatur gelingt mit der im Titel bezeichneten BCN-Methode. Sie liefert recht beständige amorphe ZnO-Tinten, die mit der Spitze eines Rasterkraftmikroskops in die Form von Nanomustern gebracht werden können. Dieser Schritt löst zudem die Kristallisation der Tinten aus. Mögliche Anwendungsgebiete für solche Halbleiternanostrukturen sind die Nanoelektronik und -optik.

    14. Biologische Erkennungsprozesse

      Drug-Free Macromolecular Therapeutics: Induction of Apoptosis by Coiled-Coil-Mediated Cross-Linking of Antigens on the Cell Surface (pages 1493–1497)

      Kuangshi Wu, Jihua Liu, Russell N. Johnson, Jiyuan Yang and Jindřich Kopeček

      Article first published online: 25 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906232

      Thumbnail image of graphical abstract

      Peptide verbinden: Die Bildung von Heterodimeren mit Doppelwendelstrukturen aus komplementären Zufallsknäuel-Peptiden, von denen eines an ein Antikörper-Fragment (grau; rotes Peptid) und das andere an ein Copolymer (schwarz; grünes Peptid) gekuppelt ist, vernetzt CD20-Zielantigene (orange) auf Raji-B-Zellen und löst dadurch eine Apoptose aus (siehe Schema).

    15. ATP-Nachweis

      A Luciferase/Single-Walled Carbon Nanotube Conjugate for Near-Infrared Fluorescent Detection of Cellular ATP (pages 1498–1501)

      Jong-Ho Kim, Jin-Ho Ahn, Paul W. Barone, Hong Jin, Jingqing Zhang, Daniel A. Heller and Michael S. Strano

      Article first published online: 27 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906251

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mittels Fluoreszenzlöschung liefert das im Titel genannte Konjugat räumlich-zeitliche Informationen über ATP in lebenden Zellen: OxyLrin, das in der enzymatischen Reaktion zwischen ATP und D-Luciferin (Lrin) erzeugt wird, adsorbiert an die Nanoröhren und löscht deren Fluoreszenz (siehe Bild). Der Sensor ist hoch selektiv für ATP.

    16. Polyketidbiosynthese

      Functionally Distinct Modules Operate Two Consecutive α,β[RIGHTWARDS ARROW]β,γ Double-Bond Shifts in the Rhizoxin Polyketide Assembly Line (pages 1502–1506)

      Björn Kusebauch, Benjamin Busch, Kirstin Scherlach, Martin Roth and Christian Hertweck

      Article first published online: 23 DEC 2009 | DOI: 10.1002/ange.200905467

      Thumbnail image of graphical abstract

      Verrückte Bindungen: Die biochemische Analyse des Rhizoxin-Biosynthesewegs zeigte, dass die Dieneinheit nicht im Ganzen, sondern über zwei enzymatische Operationen verschoben wird. Die erste Verschiebung resultiert aus einer formalen β,γ-Dehydratisierung in Modul 7; die zweite Doppelbindung wird zunächst durch Modul 8 erzeugt und dann durch ein „Verschiebemodul“ mit einer neuartigen DH*-Domäne verschoben. ACP = Acyl-Carrier-Protein, DH* = Dehydratase-ähnliche Verschiebedomäne.

    17. The Final Steps of Bacillaene Biosynthesis in Bacillus amyloliquefaciens FZB42: Direct Evidence for β,γ Dehydration by a trans-Acyltransferase Polyketide Synthase (pages 1507–1509)

      Jana Moldenhauer, Daniel C. G. Götz, Christian R. Albert, Sebastian K. Bischof, Kathrin Schneider, Roderich D. Süssmuth, Marianne Engeser, Harald Gross, Gerhard Bringmann and Jörn Piel

      Article first published online: 19 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905468

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf frischer Tat ertappt: Das Engineering genetischer Reaktionspfade zusammen mit der HPLC/NMR-spektroskopischen Untersuchung sehr labiler Intermediate lieferte direkte Belege für den Aufbau von β,γ-Doppelbindungen während der Polyketidverlängerung zum Antibiotikum Bacillaen. Des Weiteren wurde das neuartige Kongener Bacillaen B (1) als schwierig nachzuweisendes wahres Endprodukt des Pfades in Bacillus amyloliquefaciens entdeckt.

    18. Homogene Katalyse

      Direct Synthesis of Imines from Alcohols and Amines with Liberation of H2 (pages 1510–1513)

      Boopathy Gnanaprakasam, Jing Zhang and David Milstein

      Article first published online: 25 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200907018

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sauber und direkt: Aromatische und aliphatische Imine können unter milden, neutralen Bedingungen direkt und effizient aus Alkoholen und Aminen hergestellt werden (siehe Schema; R=Isopropyl, tert-Butyl). Diese universelle, umweltverträgliche Reaktion wird durch einen desaromatisierten Ruthenium-PNP-Pinzettenkomplex katalysiert (0.2 Mol-%) und kann in Toluol unter Inertgas oder an Luft ausgeführt werden.

    19. Copper-Catalyzed Hydrosilylation with a Bowl-Shaped Phosphane Ligand: Preferential Reduction of a Bulky Ketone in the Presence of an Aldehyde (pages 1514–1518)

      Tetsuaki Fujihara, Kazuhiko Semba, Jun Terao and Yasushi Tsuji

      Article first published online: 25 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906348

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sperriges zuerst: Ein hoch aktiver Kupferkatalysator mit einem schalenförmigen Phosphanliganden (bsp) vermittelt eine bislang einzigartige Reaktion: die Hydrosilylierung von sperrigen Ketonen in Gegenwart eines ungeschützten Aldehyds.

    20. Metall-organische Gerüste

      Metal–Organic Framework MIL-101 for High-Resolution Gas-Chromatographic Separation of Xylene Isomers and Ethylbenzene (pages 1519–1522)

      Zhi-Yuan Gu and Xiu-Ping Yan

      Article first published online: 20 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906560

      Thumbnail image of graphical abstract

      Reif für Anwendungen: Chromterephthalat MIL-101, ein Metall-organisches Gerüst (MOF) mit koordinativ ungesättigten Zentren, wurde als stationäre Phase verwendet, um die erste MOF-beschichtete Kapillarsäule für die hochauflösende gaschromatographische Trennung von Xylol-Isomeren und Ethylbenzol mit ausgezeichneter Selektivität herzustellen.

    21. Reaktionskaskaden

      Iminium–Allenamine Cascade Catalysis: One-Pot Access to Chiral 4H-Chromenes by a Highly Enantioselective Michael–Michael Sequence (pages 1523–1526)

      Xinshuai Zhang, Shilei Zhang and Wei Wang

      Article first published online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906050

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelter Michael: Eine Michael-Michael-Reaktionskaskade von Aryl- oder Alkylalkinalen, die eine neuartige Iminium-Allenamin-Sequenz umfasst, wird effizient durch einen chiralen Diphenylprolinol-TBDMS-Ether katalysiert. Auf diesem Weg sind funktionalisierte 4H-Chromene in hohen Ausbeuten zugänglich. TBDMS=tert-Butyldimethylsilyl.

    22. Biosensoren

      Fluorescence Turn-On Detection of a Protein through the Reduced Aggregation of a Perylene Probe (pages 1527–1530)

      Bin Wang and Cong Yu

      Article first published online: 21 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200905237

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nur alleine sichtbar: Die Zugabe eines Anti-Lysozym-DNA-Aptamers (eines Polyanions) zu einer kationischen Perylensonde, die in wässriger Lösung als Mischung aus dem fluoreszierenden freien Monomer und Aggregatformen vorliegt, verschiebt das Gleichgewicht und bewirkt Fluoreszenzlöschung (siehe Bild). Die anschließende Zugabe von Lysozym schwächt die Bindung der DNA an die Perylenaggregate, wodurch die Fluoreszenz wieder einsetzt.

    23. Expandierte Porphyrine

      A Stable Organic Radical Delocalized on a Highly Twisted π System Formed Upon Palladium Metalation of a Möbius Aromatic Hexaphyrin (pages 1531–1533)

      Harapriya Rath, Sumito Tokuji, Naoki Aratani, Ko Furukawa, Jong Min Lim, Dongho Kim, Hiroshi Shinokubo and Atsuhiro Osuka

      Article first published online: 26 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906017

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein neuer Dreh bei Porphyrinen: Die Metallierung von Möbius-aromatischem Hexakis(pentafluorphenyl)[28]hexaphyrin ergibt ein stabiles organisches Radikal, das über ein zweifach verdrehtes π-System delokalisiert ist. Der Zweiphotonenabsorptionsquerschnitt ist deutlich höher als bei nichtaromatischen expandierten Porphyrinen (Pd rosa, Cl grün, N blau; ohne Phenylringe).

    24. Kohlenhydraterkennung

      Design, Synthesis, and Screening of a Library of Peptidyl Bis(Boroxoles) as Oligosaccharide Receptors in Water: Identification of a Receptor for the Tumor Marker TF-Antigen Disaccharide (pages 1534–1537)

      Arnab Pal, Marie Bérubé and Dennis G. Hall

      Article first published online: 18 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906620

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mini-Lectine: Eine neue Klasse von Oligosaccharid-Rezeptoren wurde entworfen (siehe Beispiel), indem mehrere Arten von molekularer Erkennung genutzt wurden, darunter die besondere Fähigkeit von Benzoboroxolen zur Komplexierung von Hexopyranosiden. Die Synthese ist modular und eignet sich deshalb besonders gut für den Aufbau kombinatorischer Bibliotheken zur Identifizierung spezifischer Oligosaccharide.

    25. Homogene Katalyse

      Enantioselective Synthesis of 2,3-Dihydro-1H-benzo[b]azepines: Iridium-Catalyzed Tandem Allylic Vinylation/Amination Reaction (pages 1538–1541)

      Hu He, Wen-Bo Liu, Li-Xin Dai and Shu-Li You

      Article first published online: 20 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906638

      Thumbnail image of graphical abstract

      So bekommt man Azacyclen: Der [{Ir(cod)Cl}2]/L-Komplex ist ein effizienter Katalysator für die Tandemreaktion aus allylischer Vinylierung und asymmetrischer allylischer Aminierung von (E)-2 mit ortho-Aminostyrolderivaten 1, bei der die Titelverbindungen 3 mit ausgezeichneter Enantioselektivität entstehen. cod=1,5-Cyclooctadien, DABCO=1,4-Diazabicyclo[2.2.2]octan.

    26. Solarzellen

      A Polybenzo[1,2-b:4,5-b′]dithiophene Derivative with Deep HOMO Level and Its Application in High-Performance Polymer Solar Cells (pages 1542–1545)

      Lijun Huo, Jianhui Hou, Shaoqing Zhang, Hsiang-Yu Chen and Yang Yang

      Article first published online: 25 JAN 2010 | DOI: 10.1002/ange.200906934

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sonnenanbeter: Das neue Polymer PBDTTBT erreicht Leistungsumwandlungseffizienzen bis 5.66 %. Die hohe Leerlaufspannung (0.92 V) ergibt sich aus der niedrigen HOMO-Energie des Polymers und hohen internen (IQE) wie externen Quanteneffizienzen (EQE) in einem großen Spektralbereich. PBDTTBT ist ein vielversprechendes Donormaterial für Polymersolarzellen.

  10. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. News
    6. Autoren-Profil
    7. Buchbesprechung
    8. Highlights
    9. Aufsatz
    10. Zuschriften
    11. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 9/2010 (page 1549)

      Article first published online: 9 FEB 2010 | DOI: 10.1002/ange.201090020

SEARCH

SEARCH BY CITATION