Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 123 Issue 18

April 26, 2011

Volume 123, Issue 18

Pages 4109–4323

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Titelbild: Micromachine-Enabled Capture and Isolation of Cancer Cells in Complex Media (Angew. Chem. 18/2011) (page 4109)

      Dr. Shankar Balasubramanian, Daniel Kagan, Che-Ming Jack Hu, Dr. Susana Campuzano, Dr. M. Jesus Lobo-Castañon, Nicole Lim, Dae Y. Kang, Maria Zimmerman, Dr. Liangfang Zhang and Prof. Joseph Wang

      Version of Record online: 20 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201102193

      Thumbnail image of graphical abstract

      Antikörper-funktionalisierte Mikroraketen können Krebszellen der Bauchspeicheldrüse in komplexen biologischen Medien selektiv fangen und transportieren. In der Zuschrift auf S. 4247 ff. berichten Zhang, Wang et al., dass die Mikroraketen einzelne Krebszellen einer Zellmischung mit hoher Selektivität erkennen. Bioanalytische Verfahren und Mikrochipgeräte zur Erkennung von Krebszellen im Frühstadium können mit dieser Strategie entwickelt werden.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Innentitelbild: Polyoxometalates as Inhibitors of the Aggregation of Amyloid β Peptides Associated with Alzheimer’s Disease (Angew. Chem. 18/2011) (page 4110)

      Jie Geng, Meng Li, Prof. Jinsong Ren, Prof. Enbo Wang and Prof. Xiaogang Qu

      Version of Record online: 20 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201102185

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vier Arten von Polyoxometallaten(POMs) erwiesen sich als effiziente Inhibitoren der Amyloidbildung durch Amyloid-β-Peptide (Aβ), die mit der Alzheimer-Krankheit in Verbindung stehen. X. Qu et al. zeigen in ihrer Zuschrift auf S. 4270 ff., dass die Inhibierungsselektivität der POMs auf größenspezifischen elektrostatischen Wechselwirkungen zwischen ihnen und Aβ beruht; dabei binden die POMs an die positiv geladene His13-Lys16-Clusterregion von Aβ.

  3. Rücktitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Rücktitelbild: Simple Synthesis and Functionalization of Iron Nanoparticles for Magnetic Resonance Imaging (Angew. Chem. 18/2011) (page 4110)

      Dr. Soshan Cheong, Dr. Peter Ferguson, Dr. Kirk W. Feindel, Dr. Ian F. Hermans, Prof. Paul T. Callaghan, Dr. Claire Meyer, Angela Slocombe, Dr. Chia-Hao Su, Prof. Fong-Yu Cheng, Prof. Chen-Sheng Yeh, Dr. Bridget Ingham, Dr. Michael F. Toney and Prof. Richard D. Tilley

      Version of Record online: 18 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201102240

      Thumbnail image of graphical abstract

      Stark magnetische, einkristalline Eisen/Eisenoxid-Kern/Schale-Nanopartikel wurden ohne den Einsatz giftiger Vorstufen synthetisiert (DMSA=Dimercaptosuccinsäure, OLA=Oleylamin). R. D. Tilley et al. beschreiben in der Zuschrift auf S. 4292 ff., wie die Nanopartikel als negative Kontrastmittel für die Kernspintomographie genutzt werden können. Bereits 1–3 nm kleine Tumore ließen sich mithilfe dieser Kern/Schale-Nanopartikel nachweisen.

  4. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  6. Berichtigungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Berichtigung: Catalytic Selective Cyclizations of Aminocyclopropanes: Formal Synthesis of Aspidospermidine and Total Synthesis of Goniomitine (page 4124)

      Filippo De Simone, Prof. Dr. Jürg Gertsch and Prof. Dr. Jérôme Waser

      Version of Record online: 20 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201190035

      This article corrects:
    2. You have free access to this content
      Berichtigung: Acyloxybutadien-Fe(CO)3-Komplexe als enzymatisch aktivierbare, CO freisetzende Moleküle (ET-CORMs) (page 4125)

      Dipl.-Chem. Steffen Romanski, Dr. Birgit Kraus, Prof. Dr. Ulrich Schatzschneider, Dr. Jörg-Martin Neudörfl, Dr. Sabine Amslinger and Prof. Dr. Hans-Günther Schmalz

      Version of Record online: 20 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201190036

      This article corrects:

      Acyloxybutadien-Fe(CO)3-Komplexe als enzymatisch aktivierbare, CO freisetzende Moleküle (ET-CORMs)1

      Vol. 123, Issue 10, 2440–2444, Version of Record online: 14 FEB 2011

  7. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  8. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Daniel J. Mindiola (page 4132)

      Version of Record online: 14 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100261

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Wenn ich für einen Tag jemand anders sein könnte, wäre ich Tiger Woods (vor dem Skandal). Die bedeutendste wissenschaftliche Errungenschaft des letzten Jahrzehnts war die Bildung von C-C-Bindungen mit Alkanen. …“ Dies und mehr von und über Daniel J. Mindiola finden Sie auf Seite 4132.

  9. Nachrichten

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  10. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Chemistry of Nanocarbons. Herausgegeben von Takeshi Akasaka, Fred Wudl und Shigeru Nagase. (pages 4134–4135)

      Xinliang Feng

      Version of Record online: 7 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201101108

      Thumbnail image of graphical abstract

      John Wiley & Sons, Hoboken 2010. 526 S., geb. 129.00 €.—ISBN 978-0470721957

  11. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. H2-Komplexe

      Über die Quecksilberbrücke – ein Weg zu einem Diwasserstoffcobaltkomplex (pages 4136–4138)

      Dr. R. Morris Bullock

      Version of Record online: 30 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201006731

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei H2: Quecksilber schützt das hoch reaktive 14-Elektronen-Fragment {Co(POCOP)} in einem Co-Hg-Co-Komplex, doch die Reaktion mit H2 führt zu einem seltenen Diwasserstoffkomplex von Cobalt, der ein zweites H2-Molekül unter hohem Druck und bei tiefer Temperatur aufnehmen kann (siehe Schema).

    2. CO2-Nutzung

      Kupfer-Nanopartikel auf nanokristallinem Zinkoxid: ein Schlüssel zum Mechanismus der CO2-Hydrierung zu Methanol? (pages 4139–4140)

      Dr. Frederic C. Meunier

      Version of Record online: 29 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100011

      Thumbnail image of graphical abstract

      Form bestimmt Aktivität: Kupfer/Zinkoxid-Nanopartikel mit kontrollierter Morphologie eröffnen Wege für das Verständnis von Metall-Träger-Wechselwirkungen und können dazu beitragen, den komplexen Mechanismus der Methanolsynthese durch Hydrierung von CO2 aufzuklären. Die verbesserte Selektivität der Methanolbildung, die mit bestimmten Morphologien beobachtet wurde, zeigt eine Strategie auf, um die reverse Wassergasreaktion, die unerwünschtes CO liefert, zu unterdrücken (siehe Schema).

  12. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Fluoreszierende Nanopartikel

      Glänzende Aussichten für lumineszierende Siliciumdioxidnanopartikel (pages 4142–4152)

      Dr. Sara Bonacchi, Damiano Genovese, Riccardo Juris, Prof. Marco Montalti, Prof. Luca Prodi, Dr. Enrico Rampazzo and Prof. Nelsi Zaccheroni

      Version of Record online: 25 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201004996

      Thumbnail image of graphical abstract

      Alles leuchtet: Siliciumdioxidnanopartikel stellen äußerst vielseitige Plattformen mit einem einzigartigen Potenzial für die Nanotechnologie dar. Weitere Verbesserungen dieser Materialien ebnen den Weg für ambitionierte Anwendungen in Bereichen mit weitreichenden sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen.

  13. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Totalsynthese

      Desaromatisierungsstrategien in der Synthese strukturell komplexer Naturstoffe (pages 4154–4179)

      Dr. Stéphane P. Roche and Prof. Dr. John A. Porco Jr.

      Version of Record online: 19 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201006017

      Thumbnail image of graphical abstract

      1, 2, … 3, desaromatisiert: Die Umwandlung planarer aromatischer Verbindungen (Arene, Phenole und Heteroarene) in dreidimensionale Gerüststrukturen ist eine effiziente Strategie zur Totalsynthese strukturell komplexer Naturstoffe. Dieser Aufsatz beleuchtet neuere Entwicklungen und zeigt Perspektiven für zukünftige katalytische enantioselektive Desaromatisierungsprozesse auf.

  14. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Oberflächenchemie

      Robust and Open Tailored Supramolecular Networks Controlled by the Template Effect of a Silicon Surface (pages 4180–4184)

      Bulent Baris, Vincent Luzet, Dr. Eric Duverger, Prof. Dr. Philippe Sonnet, Prof. Dr. Frank Palmino and Dr. Frederic Cherioux

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100332

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Kombination von Molekül-Molekül-Wechselwirkungen mit Wechselwirkungen zwischen Molekülen und einer Silicium-Oberfläche führt zur Bildung eines großflächigen 2D-Netzwerks mit verbesserter thermischer Stabilität (bis 400 K). Das wabenförmige Netzwerk fungiert als Templat für eine lockere hexagonale Anordnung von Fullerenen bei Raumtemperatur (siehe Bild).

    2. Nanopartikel

      Laser Dispersion of Detonation Nanodiamonds (pages 4185–4188)

      Kai-Yang Niu, Dr. Hai-Mei Zheng, Prof. Zhi-Qing Li, Dr. Jing Yang, Prof. Jing Sun and Prof. Dr. Xi-Wen Du

      Version of Record online: 7 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007731

      Thumbnail image of graphical abstract

      Laser-Kanone: Detonations-Nanodiamanten können mithilfe eines Infrarotlasers selektiv aus ihren Agglomeraten freigesprengt werden (siehe Bild). Dadurch werden dispergierte Nanodiamanten in Lösung erhalten, deren optische Eigenschaften sich durch Variation der Oberflächenliganden modifizieren lassen.

    3. Logikgatter

      Resettable, Multi-Readout Logic Gates Based on Controllably Reversible Aggregation of Gold Nanoparticles (pages 4189–4193)

      Dingbin Liu, Wenwen Chen, Kang Sun, Prof. Ke Deng, Prof. Wei Zhang, Prof. Zhuo Wang and Prof. Xingyu Jiang

      Version of Record online: 30 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201008198

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein zurücksetzbares Logiksystem auf der Grundlage von Spiropyran-modifizierten Goldnanopartikeln kann AND-, OR- und INHIBIT-Operationen ausführen, wobei die Analyse der Ausgabe durch das bloße Auge, UV/Vis-spektroskopisch, anhand des ζ-Potentials oder mit dynamischer Lichtstreuung erfolgen kann. Die Logikgatter eignen sich außerdem zum Nachweis von Kupfer(II)-Ionen in wässrigem Medium.

    4. Photochemie

      Near-Infrared[RIGHTWARDS ARROW]Visible Light Upconversion in a Molecular Trinuclear d–f–d Complex (pages 4194–4198)

      Lilit Aboshyan-Sorgho, Dr. Céline Besnard, Dr. Phil Pattison, Dr. Kevin R. Kittilstved, Dr. Annina Aebischer, Prof. Dr. Jean-Claude G. Bünzli, Prof. Dr. Andreas Hauser and Prof. Dr. Claude Piguet

      Version of Record online: 1 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100095

      Thumbnail image of graphical abstract

      Grünes Licht für helicale Komplexe: Die Kopplung zweier CrIII-Sensibilisatoren an einem ErIII-Akzeptor in einem selbstorganisierten Kation ergibt hohe lokale Metallkonzentrationen, die eine effiziente Upconversion-Lumineszenz mit nichtlinearem Energietransfer begünstigen (siehe Bild). Bei selektiver Einstrahlung von Nahinfrarotlicht in CrIII-zentrierte Übergänge zeigt 1 eine ungewöhnliche grüne ErIII-zentrierte Emission nach Zwei-Photonen-Upconversion.

    5. Glycobiologie

      Tracking N-Acetyllactosamine on Cell-Surface Glycans In Vivo (pages 4199–4204)

      Tianqing Zheng, Dr. Hao Jiang, Dr. Marilyn Gros, Dr. David Soriano del Amo, Subha Sundaram, Prof. Grégoire Lauvau, Prof. Florence Marlow, Dr. Yi Liu, Prof. Pamela Stanley and Prof. Peng Wu

      Version of Record online: 29 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100265

      Thumbnail image of graphical abstract

      Viele Säugetier-Glycane, die mit Signalrezeptoren assoziiert sind, enthalten N-Acetyllactosamin an der letzten oder vorletzten Position. Eine hochspezifische Methode zur Markierung dieses Disaccharids auf Zelloberflächen-Glycoproteinen lebender, kultivierter Zellen und Zebrafischembryos nutzt einen zweistufigen chemoenzymatischen Ansatz aus In-situ-Fucosylierung und bioorthogonaler Klickreaktion (siehe Schema; α(1,3)FucT=α(1,3)-Fucosyltransferase).

    6. Katalyse durch Elektronen

      Electron Impact Catalytic Dissociation: Two-Bond Breaking by a Low-Energy Catalytic Electron (pages 4205–4208)

      Dr. Daly Davis, Victor P. Vysotskiy, Dr. Y. Sajeev and Prof. Dr. Lorenz S. Cederbaum

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201005129

      Thumbnail image of graphical abstract

      Beim Stoß zwischen niederenergetischen Elektronen und einem neutralen Molekül entsteht ein metastabiles Elektron-Molekül-Intermediat, das unter Elektronenkatalyse einen doppelten Bindungsbruch oder eine Cycloeliminierung eingehen kann, wie im einfachsten Fall bei der Umwandlung von Cyclobutan in Ethen (siehe Schema). Der möglicherweise allgemeingültige Mechanismus dieses Prozesses wird für die Cycloeliminierung von Quadricyclanon aus Norbornadienon auf der Grundlage von Ab-initio-Rechnungen erklärt.

    7. Selen-Heterocyclen

      Octaselenocyclododecane (pages 4209–4212)

      Dr. Guoxiong Hua, Dr. John M. Griffin, Dr. Sharon E. Ashbrook, Prof. Alexandra M. Z. Slawin and Prof. J. Derek Woollins

      Version of Record online: 1 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201006081

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der erste seiner Art? Ein einfach aufgebauter, zwölfgliedriger C-Se-Heterocyclus (siehe Struktur; blau C, gelb Se, schwarz H) wurde bei der Umsetzung von sekundären Aminen mit dem Woollins-Reagens erhalten. Die Bildung des Rings verläuft über intermediäre Diselenoate und erfordert ein polares Lösungsmittel wie Dichlormethan.

    8. Glycoprotein-Vakzine

      A Coordinated Synthesis and Conjugation Strategy for the Preparation of Homogeneous Glycoconjugate Vaccine Candidates (pages 4213–4218)

      Dr. Elizabeth J. Grayson, Dr. Gonçalo J. L. Bernardes, Justin M. Chalker, Dr. Omar Boutureira, Dr. Julia R. Koeppe and Prof. Benjamin G. Davis

      Version of Record online: 31 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201006327

      Thumbnail image of graphical abstract

      Süße Kandidaten: Eine Strategie für die Synthese von wohldefinierten Vakzinen wird vorgestellt. Der Ansatz koppelt die Synthese komplexer Oligosaccharide mit Methoden der ortsspezifischen Konjugation und liefert Kandidaten für reine Glycoprotein-Vakzine.

    9. Proteomik

      Identification of Drug Targets In Vitro and in Living Cells by Soluble-Nanopolymer-Based Proteomics (pages 4219–4222)

      Lianghai Hu, Anton Iliuk, Jacob Galan, Michael Hans and W. Andy Tao

      Version of Record online: 31 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201006459

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wirkstofftragende Dendrimere ermöglichten in Kombination mit massenspektrometrischer Analyse, Wirkstoffziele in vitro und in lebenden Zellen zu identifizieren. Dabei wird das wirkstofftragende Nanopolymer mit Zellen inkubiert, um einen effizienten Transport in die Zellen sicherzustellen (siehe Bild), und die Zellen werden anschließend lysiert. Wirkstoffgebundene Proteine werden auf einem festen Träger isoliert und massenspektrometrisch identifiziert.

    10. Biosensorik

      Direct Genetic Analysis of Ten Cancer Cells: Tuning Sensor Structure and Molecular Probe Design for Efficient mRNA Capture (pages 4223–4227)

      Elizaveta Vasilyeva, Brian Lam, Zhichao Fang, Prof. Mark D. Minden, Prof. Edward H. Sargent and Prof. Shana O. Kelley

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201006793

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Mikrochip wurde entwickelt, mit dem der Nachweis von nur 10 Krebszellen gelingt. Mithilfe mikrometergroßer Sensoren, die sich langsam bewegende biologische Analyte hoch effizient binden können (siehe Bild; Maßstabsbalken 50 μm), wurden krebsspezifische Sequenzen in Rohlysaten von Leukämiezellen detektiert. Grundlage des Systems war die Entwicklung einer neuen Art von molekularer Sonde mit höherer Löslichkeit als neutrale Nukleinsäuren.

    11. Zellmuster

      Laser-Induced Cell Detachment and Patterning with Photodegradable Polymer Substrates (pages 4228–4231)

      Dr. George Pasparakis, Theodore Manouras, Dr. Alexandros Selimis, Dr. Maria Vamvakaki and Dr. Panagiotis Argitis

      Version of Record online: 23 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007310

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schon durch Photolyse mit niedrigen Energien werden die Hauptketten von Polymeren gespalten, die zu effizienten Substraten für die sichere Abtrennung und Musterbildung von Zellen mithilfe von Laserlicht entwickelt wurden. Die Polymere, die neben Acetal- oder Ketaleinheiten auch absorbierende Gruppen im Rückgrat enthalten, zersetzen sich bei der Bestrahlung mit einem Excimer-Laser schnell, wodurch lebende Zellen freigesetzt werden konnten (siehe Bild).

    12. DNA-Ligand-Konjugate

      DNA as a Molecular Ruler: Interrogation of a Tandem SH2 Domain with Self-Assembled, Bivalent DNA–Peptide Complexes (pages 4232–4236)

      Hendrik Eberhard, Franziska Diezmann and Prof. Dr. Oliver Seitz

      Version of Record online: 31 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007593

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sonde mit zwei Peptiden: Die Selbstorganisation von DNA-Komplexen ermöglicht die Präsentation von zwei Phosphopeptiden. Flexibilität und Abstand zwischen diesen Liganden lassen sich durch Wahl geeigneter DNA-Template einstellen. Ein räumliches Screening der Tandem-SH2-Domäne von Syk-Kinase mit diesen Sonden (siehe Bild) gab Hinweise auf zugängliche Anordnungen der beiden homologen Bindungstaschen und auf die Flexibilität des domänenverbindenden Proteinlinkers.

    13. Rotaxansynthese

      Macrocycle Size Matters: “Small” Functionalized Rotaxanes in Excellent Yield Using the CuAAC Active Template Approach (pages 4237–4241)

      Hicham Lahlali, Kajally Jobe, Michael Watkinson and Dr. Stephen M. Goldup

      Version of Record online: 1 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100415

      Thumbnail image of graphical abstract

      Größer ist nicht immer besser: Für die Azid-Alkin-Klickreaktion mit aktivem Templat wurde überraschend gefunden, dass kleinere Makrocyclen zu höheren Ausbeuten an [2]Rotaxan führen (siehe Schema). Der Ansatz wurde zur Synthese von „kleinen“ Rotaxanen mit potenziellen Anwendungen in der molekularen Elektronik, im Wirkstofftransport, in der Sensorik und in der enantioselektiven Katalyse genutzt.

    14. Wasserstoffspeicher

      Hydrogen Storage in Magnesium Hydride: The Molecular Approach (pages 4242–4246)

      Prof. Dr. Sjoerd Harder, Dr. Jan Spielmann, Julia Intemann and Heinz Bandmann

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201101153

      Thumbnail image of graphical abstract

      Groß und klein zugleich: Der größte ligandenstabilisierte Magnesiumhydridcluster, bestehend aus 8 Mg2+- und 10 H-Ionen, dient als Modell für das kleinste Wasserstoffspeichermaterial im Subnanometerbereich. Zwischen Hydrid-Ionen in diesem molekularen Cluster werden magnetische Kopplungen beobachtet (siehe Bild), und ein Erwärmen auf lediglich 200 °C genügt, um den Wasserstoff vollständig zu desorbieren.

    15. Krebszellen

      Micromachine-Enabled Capture and Isolation of Cancer Cells in Complex Media (pages 4247–4250)

      Dr. Shankar Balasubramanian, Daniel Kagan, Che-Ming Jack Hu, Dr. Susana Campuzano, Dr. M. Jesus Lobo-Castañon, Nicole Lim, Dae Y. Kang, Maria Zimmerman, Dr. Liangfang Zhang and Prof. Joseph Wang

      Version of Record online: 7 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100115

      Thumbnail image of graphical abstract

      Krebsdetektion mit Mikroraketen: Eine Mikromaschine wird zur In-vitro-Isolierung von Krebszellen der Bauchspeicheldrüse in komplexen Medien verwendet. Die Strategie basiert auf dem selektiven Anbinden und dem Transportvermögen der Antikörper-funktionalisierten und von Mikromotoren angetrieben Raketen: Diese Mikroraketen erkennen selektiv Oberflächenantigene, die von Krebszellen der Bauchspeicheldrüse überexprimiert werden, und fangen und transportieren die Krebszellen auf einem vorgegebenen Pfad (siehe Bild).

    16. Naturstoffe

      Synthesis of ent-Nanolobatolide (pages 4251–4254)

      Dr. Hau Man Cheng, Dr. Weiwei Tian, Dr. Philippe A. Peixoto, Dr. Bhartesh Dhudshia and Prof. Dr. David Y.-K. Chen

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100926

      Thumbnail image of graphical abstract

      Effizient und anpassbar: Die Schlüsselschritte bei der Totalsynthese von ent-Nanolobatolid, dem Enantiomer des neuartigen und wirksamen neuroprotektiven Stoffes, sind eine oxidative Ringerweiterung von (−)-Menthon, eine Nazarov-Cyclisierung, eine intermolekulare Diels-Alder-Reaktion und eine intramolekulare Epoxidöffnung (siehe Schema). Die beiden letzten Schritte stützen den vermuteten Biosyntheseweg.

    17. C-H-Aktivierung

      Regioselective Synthesis of Indenols by Rhodium-Catalyzed C[BOND]H Activation and Carbocyclization of Aryl Ketones and Alkynes (pages 4255–4258)

      Krishnamoorthy Muralirajan, Dr. Kanniyappan Parthasarathy and Prof. Dr. Chien-Hong Cheng

      Version of Record online: 29 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100229

      Thumbnail image of graphical abstract

      Keton und Alkin kommen zusammen: Die Titelreaktion verläuft bei 120 °C rasch und ist bereits nach einer Stunde abgeschlossen (siehe Schema). Die einzelnen Schritte sind vermutlich eine chelatgestützte ortho-C-H-Aktivierung, die Insertion der Alkineinheit, eine Carbocyclisierung und eine Protonierung. Cp*=Pentamethylcyclopentadienyl.

    18. Enantioselektive Allylierung

      Iridium-Catalyzed anti-Diastereo- and Enantioselective Carbonyl (α-Trifluoromethyl)allylation from the Alcohol or Aldehyde Oxidation Level (pages 4259–4261)

      Xin Gao, Dr. Yong Jian Zhang and Prof. Michael J. Krische

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201008296

      Thumbnail image of graphical abstract

      Florierendes Fluor: Die Umsetzung eines α-Trifluormethylallylbenzoats mit Alkoholen in Gegenwart eines ortho-cyclometallierten Iridium-Katalysators führt zur Bildung von Aldehyd-Allyliridium-Intermediaten, aus denen die enantiomerenangereicherten Produkte einer anti-α-Trifluormethylallylierung entstehen. Ein identischer Satz von Produkten wird ausgehend von Aldehyden erhalten, wenn ähnliche Transferhydrierungsbedingungen mit Isopropylalkohol als terminalem Reduktionsmittel angewendet werden.

    19. DNA-Nanotechnologie

      Site-Specific Synthesis and In Situ Immobilization of Fluorescent Silver Nanoclusters on DNA Nanoscaffolds by Use of the Tollens Reaction (pages 4262–4265)

      Suchetan Pal, Dr. Reji Varghese, Dr. Zhengtao Deng, Zhao Zhao, Ashok Kumar, Prof. Hao Yan and Prof. Yan Liu

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007529

      Thumbnail image of graphical abstract

      Versilbertes Origami: Durch den Einsatz von DNA-Strängen mit bestimmten Sequenzen können kovalent angebundene Zuckereinheiten gezielt in DNA-Origami-Strukturen eingebaut werden. Dieser Ansatz ermöglicht eine anschließende Synthese und In-situ-Immobilisierung von fluoreszierenden Ag-Nanoclustern an vorgegebenen Positionen des DNA-Gerüsts durch Behandlung mit dem Tollens-Reagens (siehe Bild).

    20. Fluoreszenzsonden

      An Effective Minor Groove Binder as a Red Fluorescent Marker for Live-Cell DNA Imaging and Quantification (pages 4266–4269)

      Prof. Xiaojun Peng, Tong Wu, Jiangli Fan, Prof. Jingyun Wang, Si Zhang, Fengling Song and Shiguo Sun

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007386

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ich seh' rot! Das zellgängige DEAB-TO-3 bindet in die kleine Furche von DNA und zeigt auch in Gegenwart von RNA eine Selektivität für Doppelstrang-DNA. Außerdem wird die rote Fluoreszenz der Verbindung durch das Bindeereignis deutlich verstärkt. Daher ist DEAB-TO-3 ein aussichtsreicher Kandidat für den hoch empfindlichen DNA-Nachweis in vitro sowie für die Bildgebung von Zellkernen und die DNA-Quantifizierung in vivo.

    21. Alzheimer-Forschung

      Polyoxometalates as Inhibitors of the Aggregation of Amyloid β Peptides Associated with Alzheimer’s Disease (pages 4270–4274)

      Jie Geng, Meng Li, Prof. Jinsong Ren, Prof. Enbo Wang and Prof. Xiaogang Qu

      Version of Record online: 23 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007067

      Thumbnail image of graphical abstract

      Anorganische Amyloidinhibitoren: Vier Arten von Polyoxometallaten (POMs) erwiesen sich als effiziente Inhibitoren der Amyloidbildung durch Amyloid-β-Peptide (Aβ; siehe Bild: anders als das obere POM (rot) inhibierte das untere (dunkelgrün) die Amyloidbildung). Die Inhibitionsselektivität der POMs beruht auf größenspezifischen elektrostatischen Wechselwirkungen zwischen den POMs und Aβ über die Bindung an die positiv geladene His13–Lys16-Clusterregion von Aβ.

    22. Naturstoffe

      A Boron-Based Synthesis of the Natural Product (+)-trans-Dihydrolycoricidine (pages 4275–4278)

      Dr. Sarah L. Poe and Prof. Dr. James P. Morken

      Version of Record online: 31 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007135

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch diastereoselektive Diborierung gelingt die hoch selektive 1,4-Dihydroxylierung chiraler Cyclohexadiene. Kombiniert mit der katalytischen enantioselektiven konjugierten Allylborierung erleichtert die Diendiborierung die asymmetrische Synthese der cytotoxischen Substanz (+)-trans-Dihydrolycoricidin (1). pin=Pinakol.

    23. Chemische Verknüpfung

      Dynamic and Programmable DNA-Templated Boronic Ester Formation (pages 4279–4282)

      Anthony R. Martin, Dr. Ivan Barvik, Dr. Delphine Luvino, Dr. Michael Smietana and Dr. Jean-Jacques Vasseur

      Version of Record online: 28 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007170

      Thumbnail image of graphical abstract

      Steckerverbindung: Eine Helix mit einer Boronat-Verknüpfung wurde mithilfe eines DNA- oder RNA-Templats aufgebaut, indem geeignete Halbsequenzen – eine mit einer Boronsäure am 5′-Ende und eine mit einem Ribonucleotid am 3′-Ende – „zusammengesteckt“ wurden. Die zwei Hybridisierungsschritte in der Drei-Komponenten-Anordnung (siehe Bild) lassen sich reversibel durch externe Reize, z. B. eine Säure oder Base, Cyanidionen oder Fructose, steuern.

    24. Glycosylierung

      S-Benzimidazolyl Glycosides as a Platform for Oligosaccharide Synthesis by an Active–Latent Strategy (pages 4283–4287)

      Scott J. Hasty, Matthew A. Kleine and Prof. Dr. Alexei V. Demchenko

      Version of Record online: 23 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007212

      Thumbnail image of graphical abstract

      Als neue Abgangsgruppe für Glycosylierungen unter vielfältigen Bedingungen, darunter metallvermittelte und Alkylierungswege, kann eine anomere S-Benzimidazolyl(SBiz)-Einheit aktiviert werden. Beim Einsatz einer substituierten SBiz-Einheit (X=Anisoyl, siehe Bild) gelingt der Aufbau von Oligosacchariden über Aktiv-latent- und chemoselektive „Entsichert-gesichert“-Strategien.

    25. Abstimmbare Nanoarchitekturen

      Tunable, Discrete, Three-Dimensional Hybrid Nanoarchitectures (pages 4288–4291)

      Dr. Feng Li, Ding Gao, Dr. Xiaomin Zhai, Yanhua Chen, Dr. Tao Fu, Prof. Dr. Dongmin Wu, Prof. Zhi-Ping Zhang, Prof. Dr. Xian-En Zhang and Prof. Dr. Qiangbin Wang

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007433

      Thumbnail image of graphical abstract

      Diskretion gefragt: Virenbasierte Nanopartikelgerüste (VNPs) wurden für den Aufbau diskreter dreidimensionaler Nanoarchitekturen über zwei Stufen verwendet (siehe Bild): 1) Einschluss von Quantenpunkten (QDs) in VNPs aus Cystein-modifiziertem Capsid-Protein VP1 des Simian-Virus 40; 2) Anbringen einer bestimmten Zahl von Au-Nanopartikeln (AuNPs) an die VNP-Oberflächen über Au-S-Kupplungen.

    26. MRI-Kontrastmittel

      Simple Synthesis and Functionalization of Iron Nanoparticles for Magnetic Resonance Imaging (pages 4292–4295)

      Dr. Soshan Cheong, Dr. Peter Ferguson, Dr. Kirk W. Feindel, Dr. Ian F. Hermans, Prof. Paul T. Callaghan, Dr. Claire Meyer, Angela Slocombe, Dr. Chia-Hao Su, Prof. Fong-Yu Cheng, Prof. Chen-Sheng Yeh, Dr. Bridget Ingham, Dr. Michael F. Toney and Prof. Richard D. Tilley

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100562

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kleine Tumoren sichtbar gemacht: Eine einfache Synthese, die ohne toxische Chemikalien auskommt, liefert stark magnetische einkristalline Eisen/Eisenoxid-Kern/Schale-Nanopartikel. Die Nanopartikel wirken als hoch effektive Kontrastmittel in der Kernspintomographie und ermöglichen den Nachweis von 1–3 mm kleinen Tumoren in vivo (siehe Bild).

    27. Metall-organische Gerüstverbindungen

      Selective Removal of N-Heterocyclic Aromatic Contaminants from Fuels by Lewis Acidic Metal–Organic Frameworks (pages 4296–4300)

      Michael Maes, Maarten Trekels, Mohammed Boulhout, Stijn Schouteden, Frederik Vermoortele, Dr. Luc Alaerts, Dr. Daniela Heurtaux, You-Kyong Seo, Dr. Young Kyu Hwang, Dr. Jong-San Chang, Dr. Isabelle Beurroies, Dr. Renaud Denoyel, Prof. Dr. Kristiaan Temst, Prof. Dr. Andre Vantomme, Dr. Patricia Horcajada, Prof. Dr. Christian Serre and Prof. Dr. Dirk E. De Vos

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100050

      Thumbnail image of graphical abstract

      S und N bleiben hängen: Metall-organische Gerüstverbindungen (MOFs) können Treibstoffe von stickstoff- und schwefelhaltigen Verunreinigungen befreien (siehe Bild; ppmw=„parts per million“ nach Gewicht). Die Trennwirkung beruht auf Lewis-sauren Metallzentren in den MOFs.

    28. Mesoionische Carbene

      A Stable Acyclic Ligand Equivalent of an Unstable 1,3-Dithiol-5-ylidene (pages 4301–4304)

      Gaël Ung, Dr. Daniel Mendoza-Espinosa, Dr. Jean Bouffard and Prof. Guy Bertrand

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100420

      Thumbnail image of graphical abstract

      Verlässliche Substituenten: Mesoionische Carbene (MICs) sind nicht immer stabil. Doch das acyclische Ethinylcarbamodithioat 2, das (statt des entsprechenden MIC) durch Deprotonierung des Dithioliumsalzes 1 erhalten wurde, cyclisierte unter sauren Bedingungen zu seiner Vorstufe und reagierte mit einer Vielzahl an Übergangsmetallzentren zu den robusten MIC-Komplexen 3. Tipp=2,4,6-Triisopropylphenyl.

    29. Elektrochemie

      The Electrochemical Detection and Characterization of Silver Nanoparticles in Aqueous Solution (pages 4305–4307)

      Yi-Ge Zhou, Dr. Neil V. Rees and Prof. Dr. Richard G. Compton

      Version of Record online: 7 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100885

      Thumbnail image of graphical abstract

      Stromspitzen nach Zusammenstoß: Nanopartikel können durch Analyse von Stromtransienten, die beim Aufprall von Nanopartikeln auf eine Elektrodenoberfläche entstehen, nachgewiesen, identifiziert und auf ihre Größe hin untersucht werden (siehe Bild). Diese erstaunliche und neue Strategie zur Charakterisierung von Metallnanopartikeln kann in Messinstrumenten für analytische und ökologische Zwecke genutzt werden.

    30. Naturstoffsynthese

      Ein einheitlicher Ansatz zur stereoselektiven Totalsynthese von Pyridonalkaloiden und deren neuritogene Aktivität (pages 4308–4312)

      Dr. Henning Jacob Jessen, Andreas Schumacher, Travis Shaw, Prof. Dr. Andreas Pfaltz and Prof. Dr. Karl Gademann

      Version of Record online: 29 MAR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201007671

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Weg für alle: Die Entwicklung von Substanzen, die Neuritenwachstum induzieren, könnte ein wertvoller Ansatz zur Entdeckung potenzieller Medikamente gegen neurodegenerative Krankheiten sein. Mithilfe eines difunktionellen Bausteins gelang die Totalsynthese einer ganzen Reihe von entomopathogenen Pilzen produzierter Pyridonpolyen-Naturstoffe, welche die Differenzierung von PC-12-Zellen verursachen.

    31. Binäre CN-Verbindungen

      C2N14 – ein energetisches und höchst empfindliches binäres Azidotetrazol (pages 4313–4316)

      Prof. Dr. Thomas M. Klapötke, Franz A. Martin and Dr. Jörg Stierstorfer

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201100300

      Thumbnail image of graphical abstract

      7:1 für Stickstoff! Diazotierung und anschließende Dimerisierung des Triaminoguanidinium-Kations führen zur Titelverbindung 1-Diazidocarbamoyl-5-azidotetrazol. Die strukturell und spektroskopisch komplett charakterisierte binäre CN-Verbindung zeigt hervorragende energetische Eigenschaften und verfügt über eine sehr hohe Standardbildungsenthalpie, was jedoch auch zu einer extremen Empfindlichkeit gegen Stoß und Reibung führt.

    32. Natürliche Siliciumkomplexe

      Die E.-coli-Siderophore Enterobactin und Salmochelin bilden sechsfach koordinierte Siliciumkomplexe bei physiologischen pH-Werten (pages 4317–4321)

      Timo Schmiederer, Saskia Rausch, Marianne Valdebenito, Yogita Mantri, Eva Mösker, Todor Baramov, Kamil Stelmaszyk, Dr. Peter Schmieder, Diane Butz, Silke I. Müller, Kathrin Schneider, Prof. Dr. Mu-Hyun Baik, Prof. Dr. Klaus Hantke and Prof. Dr. Roderich D. Süssmuth

      Version of Record online: 6 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201005792

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die hohe Affinität der bakteriellen Eisensiderophore Enterobactin und Salmochelin für Fe3+, das sie über ihre Catecholgruppen als Chelatoren binden, ist wohlbekannt. Nun wurde entdeckt, dass beide Siderophore auch Silicium mit hoher Affinität binden. Dabei entstehen die ersten bekannten Siliciumkomplexe von Naturstoffen, die unter physiologischen Bedingungen stabil sind. Untersuchungen der isolierten Siliciumkomplexe deuten zudem an, dass darin SiIV in sechsfach koordiniertem Zustand vorliegt (siehe Bild).

  15. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Rücktitelbild
    5. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    7. Berichtigungen
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechung
    12. Highlights
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 19/2011 (page 4323)

      Version of Record online: 20 APR 2011 | DOI: 10.1002/ange.201190037

SEARCH

SEARCH BY CITATION