Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 123 Issue 3

January 17, 2011

Volume 123, Issue 3

Pages 579–804

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. Titelbild: On–Off Porosity Switching in a Molecular Organic Solid (Angew. Chem. 3/2011) (page 579)

      Dr. James T. A. Jones, Daniel Holden, Dr. Tamoghna Mitra, Dr. Tom Hasell, Dr. Dave J. Adams, Dr. Kim E. Jelfs, Dr. Abbie Trewin, Dr. David J. Willock, Dr. Graeme M. Day, Dr. John Bacsa, Dr. Alexander Steiner and Prof. Andrew I. Cooper

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201007476

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein organischer Molekülkristall dessen Porosität ein- und ausgeschaltet werden kann, wird von A. Cooper et al. in der Zuschrift auf S. 775 ff. beschrieben. Der Kristall, der aus intrinsisch porösen Käfigmolekülen besteht, reagiert auf Lösungsmitteldampf mit einem reversiblen Strukturwechsel zwischen porösen und nichtporösen Polymorphen. Die “Schaltbarkeit” wird durch die translatorische und konformative Beweglichkeit des Molekülkristalls erleichtert.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. Innentitelbild: Strain-Controlled Release of Molecules from Arrayed Microcapsules Supported on an Elastomer Substrate (Angew. Chem. 3/2011) (page 580)

      Dong Choon Hyun, Geon Dae Moon, Choo Jin Park, Bong Soo Kim, Prof. Younan Xia and Prof. Unyong Jeong

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201007477

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein flexibles Pflaster das auf der Hand aufgebracht wurde, setzt beim Öffnen und Schließen der Hand Moleküle frei. U. Jeong et al. beschreiben in ihrer Zuschrift auf S. 750 ff. die Herstellung von Mikrokapselfeldern auf einem Elastomersubstrat. In den Mikrokapseln eingelagerte Moleküle werden bei mechanischer Streckung des Elastomers freigesetzt, woraus sich medizinische Anwendungen ergeben könnten.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. Graphisches Inhaltsverzeichnis: Angew. Chem. 3/2011 (pages 583–595)

      Article first published online: 12 JAN 2011 | DOI: 10.1002/ange.201190002

  4. Vor Jahren in der Angewandten Chemie

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
  5. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
  6. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. Axel Schulz (page 599)

      Article first published online: 10 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006687

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Wenn ich morgens aufwache denke ich an Moleküle, von denen ich geträumt habe. Meine größte Errungenschaft war, eine Frau zu finden, die keine Wissenschaftlerin ist …“ Dies und mehr von und über Axel Schulz finden Sie auf Seite 599.

  7. Nachrichten

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
  8. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. Chromatography. A Science of Discovery. Herausgegeben von Robert L. Wixom und Charles W. Gehrke. (page 601)

      Klaus K. Unger

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201007180

      Thumbnail image of graphical abstract

      John Wiley & Sons, Hoboken 2010. 410 S., geb. 87.90 €.—ISBN 978-0470283455

  9. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. Kristallwachstum

      Selbstorganisation von Nanokristallen über orientierte Anlagerung (pages 602–604)

      Rajesh K. Mallavajula and Prof. Lynden A. Archer

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006504

      Thumbnail image of graphical abstract

      Selbstbeherrschung: Fe2O3-Nanokristalle ordnen sich durch orientierte Anlagerung diszipliniert zu 1D-, 2D- und 3D-Strukturen an (siehe Bild). Die Bildung organisierter Überstrukturen nach diesem Mechanismus erfordert keinerlei Steuerung von außen, z. B. durch Temperatur und Druck, sondern ist eine intrinsische Eigenschaft des Nanokristallsystems.

    2. Wasserstoffspeicherung

      Wasserstoffspeicherung durch Kryoadsorption in hoch porösen Metall-organischen Gerüstverbindungen (pages 605–606)

      Dr. Michael Hirscher

      Article first published online: 29 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006913

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kalt erwischt: Hoch poröse Metall-organische Gerüstverbindungen (MOFs) zeichnen sich durch eine außerordentlich hohe Wasserstoffaufnahme durch Physisorption bei tiefen Temperaturen aus. Die durch Kryoadsorption erreichte Wasserstoffaufnahme in MOF-210 übersteigt sogar die Werte komplexer Hydride.

    3. Protein- und mRNA-Quantifizierung

      Eine genomumspannende Korrelation von mRNA und Proteinen einer Einzelzelle (pages 607–609)

      Prof. Edward S. Yeung

      Article first published online: 5 JAN 2011 | DOI: 10.1002/ange.201005969

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf Einzelzellniveau wurden parallel das Proteom durch Einsatz einer YFP-Fusionsbibliothek (links, gelb) und das Transkriptom durch In-situ-Hybridisierung mit einer komplementären fluoreszierenden Molekülsonde für das gleiche YFP (rechts, rot) nachgewiesen. Dabei ergab sich für die 129 untersuchten stark exprimierten Gene keine Korrelation zwischen der Stärke ihrer Transkription und der ihrer Translation.

  10. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. Naturstoffe

      Pflanzliche Polyphenole: chemische Eigenschaften, biologische Aktivität und Synthese (pages 610–646)

      Prof. Stéphane Quideau, Dr. Denis Deffieux, Dr. Céline Douat-Casassus and Dr. Laurent Pouységu

      Article first published online: 7 JAN 2011 | DOI: 10.1002/ange.201000044

      Thumbnail image of graphical abstract

      Polyphenole sein oder nicht sein! Das Flavanol-Derivat Procyanidin B2, das Polygalloylglucose-Derivat Vescalagin und das Phloroglucin-Derivat Fucotriphlorethol H sind typische Beispiele für kondensierte Tannine, hydrolysierbare Tannine und Phlorotannine. Gemeinsam mit vielen anderen Polyphenolen konstituieren sie ein enormes chemisches Arsenal, das Pflanzen zur Verteidigung und evolutionären Anpassung dient, Chemikern aber eine reichhaltige Inspirationsquelle bietet, um Reagentien gegen degenerative Erkrankungen zu entwickeln.

  11. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. Lipopolysaccharide

      Uniform Lipopolysaccharide (LPS)-Loaded Magnetic Nanoparticles for the Investigation of LPS–TLR4 Signaling (pages 648–652)

      Dr. Matteo Piazza, Miriam Colombo, Dr. Ivan Zanoni, Prof. Francesca Granucci, Prof. Paolo Tortora, Prof. Jerrold Weiss, Theresa Gioannini, Dr. Davide Prosperi and Prof. Francesco Peri

      Article first published online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004655

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wirklich Toll: LPS-beschichtete magnetische Nanopartikel (LMNPs) wurden durch nichtkovalentes Anknüpfen von LPS an Eisenoxid-Nanopartikel mit Oleylamin-Überzug erhalten. Die LMNPs tragen durchschnittlich 130 LPS-Moleküle und sind stabil, wasserlöslich sowie einheitlich in Größe und Form. LMNPs aktivieren den CD14-abhängigen Toll-like-Rezeptor 4 (TLR4) in Immunzellen (siehe Bild).

    2. Nanokristallwachstum

      Investigation of Indium Phosphide Nanocrystal Synthesis Using a High-Temperature and High-Pressure Continuous Flow Microreactor (pages 653–656)

      Jinyoung Baek, Dr. Peter M. Allen, Prof. Moungi G. Bawendi and Prof. Klavs F. Jensen

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006412

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die relevanten Parameter für die Synthese von Indiumphosphid-Nanokristallen wurden mit dem gezeigten Mikrofluidiksystem ermittelt. Das Wachstum der InP-Nanokristalle ist weitgehend unabhängig von vielen experimentellen Parametern, die bei der Synthese von CdSe-Nanokristallen wichtig sind, z. B. Mischtemperatur und Reagentienkonzentration. Dagegen spielt die Konzentration der Myristinsäure (MA) eine wichtige Rolle beim Wachstum von InP-Nanokristallen.

    3. N-Heterocyclische Carbene

      A Labile and Catalytically Active Imidazol-2-yl Fragment System (pages 657–661)

      Dr. Valentín Miranda-Soto, Prof. Douglas B. Grotjahn, Prof. Andrew L. Cooksy, Prof. James A. Golen, Dr. Curtis E. Moore and Prof. Arnold L. Rheingold

      Article first published online: 15 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005100

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gehe von I nach III … Die Deprotonierung der N-H-Gruppe in I mit nBuLi/[D8]THF ergibt ein hoch reaktives {(thf)2LiCl}-Addukt II einer Imidazol-2-yl-Spezies. Die Spezies II und IV heterolysieren H2 glatt unter Bildung von III; bei der Erzeugung von III aus II wirkt iPrOH als Wasserstoffquelle. Chemische Verschiebungen in den 15N-NMR-Spektren geben Aufschluss über die Bindungsverhältnisse in den Heterocyclen.

    4. Metall-organische Gerüststrukturen

      Metal–Organic Framework Nanospheres with Well-Ordered Mesopores Synthesized in an Ionic Liquid/CO2/Surfactant System (pages 662–665)

      Yueju Zhao, Dr. Jianling Zhang, Prof. Buxing Han, Dr. Jinliang Song, Jianshen Li and Qian Wang

      Article first published online: 9 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005314

      Thumbnail image of graphical abstract

      Poren über Poren: Nanokügelchen aus Metall-organischen Gerüststrukturen mit langreichweitig geordneten Mesoporen, deren Wände aus mikroporösen Struktureinheiten aufgebaut sind, wurden in einem binären Lösungsmittelsystem bestehend aus einer ionischen Flüssigkeit und überkritischem CO2 synthetisiert. Die MOF-Nanostruktur könnte Anwendung in der Gastrennung, Proteinverkapselung und Katalyse finden, und die Synthese dürfte sich leicht auf andere MOFs übertragen lassen.

    5. Wirkstoff-Transport

      Mesoporous Silica Nanoparticles End-Capped with Collagen: Redox-Responsive Nanoreservoirs for Targeted Drug Delivery (pages 666–669)

      Dr. Zhong Luo, Prof. Kaiyong Cai, Dr. Yan Hu, Dr. Li Zhao, Dr. Peng Liu, Lin Duan and Dr. Weihu Yang

      Article first published online: 9 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005061

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Anbringen von Collagen (Col) an Siliciumoxid-Nanopartikel (MSNs) über eine Disulfidbrücke und die anschließende Einführung von Lactobionsäure (LA) als zielführende Einheit ergaben ein redoxresponsives System für den zellspezifischen intrazellulären Wirkstoff-Transport und die effiziente Endozytose (siehe Bild). Die kontrollierte Freisetzung des Modellwirkstoffs Fluoresceinisothiocyanat (FITC) gelang durch Spaltung der Disulfidbrücken.

    6. Mehrkomponentenreaktionen

      Finding Reaction Pathways for Multicomponent Reactions: The Passerini Reaction is a Four-Component Reaction (pages 670–675)

      Prof. Satoshi Maeda, Dr. Shinsuke Komagawa, Prof. Masanobu Uchiyama and Prof. Keiji Morokuma

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005336

      Thumbnail image of graphical abstract

      Routenfinder: Die Passerini-Dreikomponentenreaktion, bei der eine Carbonsäure, ein Aldehyd (oder Keton) und ein Isocyanid zu einem Acyloxycarboxamid reagieren, verläuft über einen Vierkomponentenmechanismus, an dem ein zusätzliches Carbonsäuremolekül beteiligt ist (siehe Schema). Dieser Mechanismus wurde bei der Anwendung eines systematischen „Reaktionswegfinders“ auf die einfachste Passerini-Reaktion (HCOOH+HCHO+CH3NC) entdeckt.

    7. Nanostrukturaggregate

      Building Hematite Nanostructures by Oriented Attachment (pages 676–679)

      Jun Song Chen, Ting Zhu, Prof. Chang Ming Li and Prof. Xiong Wen Lou

      Article first published online: 9 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005365

      Thumbnail image of graphical abstract

      Immer größer: Die orientierte Aggregation von großen Hämatit-Nanokristallen (>100 nm) führt zu 2D-Aggregaten, die sich durch Dipol-Dipol-Wechselwirkungen weiter zu 3D-Überstrukturen zusammenlagern können. Das gleiche Konzept wird genutzt, um 1D-Nanostäbe formselektiv zu 3D-Quasinanowürfeln aggregieren zu lassen.

    8. Adsorption

      Effective and Selective Adsorption of Zn2+ from Seawater on a Layered Silicate (pages 680–682)

      Dr. Yusuke Ide, Naonori Ochi and Prof. Dr. Makoto Ogawa

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002322

      Thumbnail image of graphical abstract

      Metallaustausch: Das Alkali-Schichtsilicat Magadiit vermag durch Ionenaustausch Zn2+ aus Meerwasser selbst in Gegenwart von Cd2+ anzureichern. Zwischen den Schichten eingelagertes Na+ wird in Elektrolytmischungen fast quantitativ gegen Zn2+ ausgetauscht (siehe Bild).

    9. Photokatalyse

      Aerobic Oxidative Coupling of Amines by Carbon Nitride Photocatalysis with Visible Light (pages 683–686)

      Fangzheng Su, Dr. Smitha C. Mathew, Lennart Möhlmann, Prof. Dr. Markus Antonietti, Prof. Dr. Xinchen Wang and Prof. Dr. Siegfried Blechert

      Article first published online: 8 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004365

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein echter Sonnenschein: Eine einfache und effiziente Synthese von Benzoxazolen, Benzimidazolen und Benzothiazolen gelingt mithilfe eines Eintopfverfahrens, das durch eine photokatalytische Kaskadenreaktion angetrieben wird. Bei dieser metallfreien aeroben Oxidation von Aminen zu Iminen kommen Kohlenstoffnitrid und sichtbares Licht zum Einsatz (siehe Schema; mpg-C3N4=mesoporöses graphitisches Kohlenstoffnitrid).

    10. Mesoporöse Materialien

      Bifunctionalized Mesoporous Materials with Site-Separated Brønsted Acids and Bases: Catalyst for a Two-Step Reaction Sequence (pages 687–690)

      Dr. Yulin Huang, Dr. Shu Xu and Prof. Dr. Victor S.-Y. Lin

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004572

      Thumbnail image of graphical abstract

      Friedliche Koexistenz: Brønsted-Säuren und -Basen wurden an verschiedenen Oberflächen eines mesoporösen Siliciumoxid-Nanopartikels fixiert. Die innere Oberfläche wurde durch Cokondensation funktionalisiert und die äußere durch der Synthese nachgeschaltetes Aufpfropfen. Mit dem difunktionalisierten Nanopartikel gelang eine zweistufige Reaktionssequenz, die mit Säure und Base im selben Reaktionsgefäß nicht möglich ist (siehe Schema).

    11. Nanopartikel

      Surface-Enhanced Fluorescence with Shell-Isolated Nanoparticles (SHINEF) (pages 691–694)

      Ariel R. Guerrero and Prof. Ricardo F. Aroca

      Article first published online: 15 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004806

      Thumbnail image of graphical abstract

      Herz aus Gold: Oberflächenverstärkte Fluoreszenz (SEF) wird für Silica-ummantelte Goldnanopartikel (SHINEF) gezeigt, die als „intelligenter Staub“ auf der Oberfläche einer Langmuir-Blodgett-Monoschicht aufgebracht sind. Die Ummantelung von Goldnanopartikeln unterschiedlicher Größen und Formen eröffnet eine breite Palette von Anwendungen für SEF, da die Form des Kerns und die Dicke der Ummantelung an die jeweilige Aufgabe angepasst werden können.

    12. Reinigung von Biogas

      Effective Purification of Biogas by a Condensing-Liquid Membrane (pages 695–697)

      Magda Poloncarzova, Dr. Jiri Vejrazka, Dr. Vaclav Vesely and Dr. Pavel Izak

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004821

      Thumbnail image of graphical abstract

      Saubere Leistung: Eine neuartige Kondensatmembran ermöglicht die Abtrennung von Verunreinigungen und Kohlendioxid aus Biogas anhand der unterschiedlichen Löslichkeit von Komponenten in einer dünnen, kontinuierlich aufgefrischten Wasserschicht in den Kanälen der hydrophilen porösen Membran (siehe Bild; blaue Bereiche: dünne Wasserschicht in der porösen Membran).

    13. Metall-organische Gerüste

      Synthesis of ZIF-8 and ZIF-67 by Steam-Assisted Conversion and an Investigation of Their Tribological Behaviors (pages 698–701)

      Qi Shi, Zhaofeng Chen, Zhengwei Song, Prof. Jinping Li and Prof. Jinxiang Dong

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004937

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unter Volldampf: H2O als Reaktionsmedium in einer konventionellen Hydrothermalsynthese ergibt zwei unporöse Materialien mit dichten dia-Netzwerken, dia(Zn) und dia(Co), aus 2-Methylimidazol und M(OAc)2 (M=Zn, Co; linke Strukturen). Trennung des Wassers und einer festen Mischung derselben Startmaterialien in einer dampfunterstützten Umwandlung liefert hingegen zwei poröse Materialien mit offenen Gerüsten, ZIF-8 und ZIF-67 (rechts).

    14. Naturstoffe

      Formal Syntheses of (−)- and (+)-Phalarine (pages 702–705)

      Dr. Hanfeng Ding and Prof. Dr. David Y.-K. Chen

      Article first published online: 15 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006367

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kernaufgabe: Die Titelaufgabe wurde mit einem modularen Ansatz gelöst: Über Palladium-Kreuzkupplungen (blaue Bindungen) wurde das phenolische Tosylamid 1 hergestellt, und dieses ermöglichte in einer von hypervalentem Iod vermittelten, oxidativen Kupplung (rote Bindungen) den Aufbau des anspruchsvollen heterocyclischen Kerns von (−)-Phalarin.

    15. Naturstoffsynthese

      Convergent Total Synthesis of (+)-TMC-151C by a Vinylogous Mukaiyama Aldol Reaction and Ring-Closing Metathesis (pages 706–709)

      Ryosuke Matsui, Kentaro Seto, Yuna Sato, Dr. Takahiro Suzuki, Dr. Atsuo Nakazaki and Prof. Dr. Susumu Kobayashi

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006230

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei Arten von Schlüsselreaktionen kamen bei der Totalsynthese des antibiotischen Wirkstoffs (+)-TMC-151C zur Anwendung: die vinyloge Mukaiyama-Aldolreaktion und eine Ringschlussmetathese (RCM) mit temporärer Siliciumbrücke (siehe Schema). Diese Strategie könnte einen effizienten Zugang zu verwandten natürlichen Polyketiden mit Pent-2-en-1,5-diol-Einheiten eröffnen.

    16. Rhodium-Katalyse

      Regioselective Rhodium(II)-Catalyzed Hydroaminations of Propargylguanidines (pages 710–713)

      Morgan J. Gainer, Nitasha R. Bennett, Yu Takahashi and Prof. Dr. Ryan E. Looper

      Article first published online: 9 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006087

      Thumbnail image of graphical abstract

      Anders als die anderen: Dimere Rhodium(II)-carboxylate katalysieren auf einzigartige Weise die 6-endo-dig-selektive Hydroaminierung von Propargylguanidinen, während gewöhnliche π-Lewis-Säuren 5-exo-dig-selektiv sind (siehe Schema, oct=Octanoat). Somit lassen sich Alkine durch RhII für Additionsreaktionen aktivieren.

    17. Asymmetrische Katalyse

      Iridium-Catalyzed Asymmetric Intramolecular Allylic Amidation: Enantioselective Synthesis of Chiral Tetrahydroisoquinolines and Saturated Nitrogen Heterocycles (pages 714–717)

      Johannes F. Teichert, Dr. Martín Fañanás-Mastral and Prof. Dr. Ben L. Feringa

      Article first published online: 5 JAN 2011 | DOI: 10.1002/ange.201006039

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ausgezeichnete Ausbeuten und hohe Enantioselektivitäten zeichnen die Titelreaktion aus (siehe Schema; cod=1,5-Cyclooctadien, DBU=1,8-Diazabicyclo[5.4.0]undec-7-en). Als Produkte entstehen wichtige chirale Bausteine für die Synthese von biologisch aktiven Verbindungen wie den Alkaloiden.

    18. Proteinmarkierung

      Generation of Pseudocontact Shifts in Protein NMR Spectra with a Genetically Encoded Cobalt(II)-Binding Amino Acid (pages 718–720)

      Thi Hoang Duong Nguyen, Dr. Kiyoshi Ozawa, Mitchell Stanton-Cook, Dr. Russell Barrow, Dr. Thomas Huber and Prof. Gottfried Otting

      Article first published online: 25 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005672

      Thumbnail image of graphical abstract

      Co-Kontakt: Der Einbau der genetisch codierten Aminosäure Bipyridylalanin in ein Protein generiert eine ortsspezifische Bindungsstelle für CoII. Ausgeprägte, vom CoII-Ion verursachte Pseudokontaktverschiebungen in den NMR-Spektren lieferten aussagekräftige Informationen über weite Strukturbereiche für die einfache Analyse von Proteinen ebenso wie von Protein-Protein- und Protein-Ligand-Komplexen (siehe Bild für eine Darstellung der Pseudokontaktverschiebungen im Protein).

    19. Chlorverbindungen

      Catalytic Generation of Chlorine Dioxide from Chlorite Using a Water-Soluble Manganese Porphyrin (pages 721–724)

      Thomas P. Umile and Prof. John T. Groves

      Article first published online: 9 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004482

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das kationische wasserlösliche Manganimidazoliumporphyrin [Mn(TDMImP)] katalysiert die Dismutation des Chloritions (ClO2) zu Chlordioxid. Das gasförmige Produkt ClO2 konnte in 60 % Ausbeute isoliert werden (500 Umsätze bei 0.5 Umsätzen pro Sekunde), und der Katalysator wurde vollständig zurückgewonnen. Der Oxo-Transfer von Chlorit auf den MnIII-Katalysator wird als der geschwindigkeitsbestimmende Schritt vermutet. Eine immobilisierte Form des Katalysators war ebenfalls aktiv.

    20. Chlorite Dismutation to Chlorine Dioxide Catalyzed by a Water-Soluble Manganese Porphyrin (pages 725–728)

      Scott D. Hicks, Jennifer L. Petersen, Curt J. Bougher and Prof. Dr. Mahdi M. Abu-Omar

      Article first published online: 16 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005128

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Oxyanionen des Chlors finden als Desinfektionsmittel Verwendung, rufen wegen ihrer Anreicherung in der Umwelt aber Bedenken hervor. Ein wasserlösliches Manganporphyrin katalysiert die Dismutation von Chlorit (ClO2) zu Chlordioxid (ClO2) über eine Abfolge von Elektronen- und Atomtransferreaktionen. Eine hochvalente Mangan(IV)-Oxo-Spezies wird beobachtet, und das ClO2-Produkt hemmt die Reaktion (siehe Schema).

    21. Goldnanopartikel

      Preparation of Optical Resins Containing Dispersed Gold Nanoparticles by the Matrix Sputtering Method (pages 729–731)

      Yuichi Shishino, Prof. Tetsu Yonezawa, Satoshi Udagawa, Kaname Hase and Prof. Hiroshi Nishihara

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005723

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ganz transparent: Die mit dem Titelverfahren erhaltenen transparenten hellgelben AuNP-Thiourethanharze mit <1 nm großen Goldnanopartikeln (AuNPs) fluoreszieren bei 690 nm (siehe Bild). Die analogen transparenten Urethanharze sind wegen der Oberflächenplasmonenabsorption durch die AuNPs rot gefärbt.

    22. Räumlich gesteuerte Reaktivität

      A Spatially Propagating Biochemical Reaction (pages 732–734)

      Xiaoli Liao, Rafe T. Petty and Prof. Milan Mrksich

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005638

      Thumbnail image of graphical abstract

      Surfen mit der Kinase: Eine lösliche Kinase phosphoryliert ein immobilisiertes Peptidsubstrat am schnellsten an der Grenze zwischen Produkt und Substrat, sodass eine „Welle“ der Produktbildung entsteht (siehe Bild). Solche Systeme bieten die Möglichkeit eines räumlich und zeitlich kontrollierten Reaktionsfortschritts.

    23. Mehrkernige Komplexe

      Synthesis and Redox Properties of Triiron Complexes Featuring Strong Fe–Fe Interactions (pages 735–738)

      Dr. Qinliang Zhao and Prof. Theodore A. Betley

      Article first published online: 5 JAN 2011 | DOI: 10.1002/ange.201005198

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein modularer sechszähniger Polyamidligand ermöglicht die gezielte Anordnung von Trieisenkomplexen (siehe Struktur). Kristallographische Studien offenbaren beträchtliche Metall-Metall-Wechselwirkungen, die bei einer Oxidation noch verstärkt werden.

    24. Chiralitätstransfer

      Effective Chirogenesis in a Bis(metallosalphen) Complex through Host–Guest Binding with Carboxylic Acids (pages 739–742)

      Sander J. Wezenberg, Giovanni Salassa, Eduardo C. Escudero-Adán, Dr. Jordi Benet-Buchholz and Dr. Arjan W. Kleij

      Article first published online: 21 OCT 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004957

      Thumbnail image of graphical abstract

      Starke Wirt-Gast-Komplexierung von chiralen Carbonsäuren führt verstärkt zu einem der chiralen Konformere eines Bis(zinksalphen)-Komplexes, der durch Rotation racemisieren kann (siehe Bild). Die Komplexierung ergibt ein CD-Signal, bei dem das Vorzeichen des ersten Cotton-Effekts direkt mit der Absolutkonfiguration des Substrats in Verbindung steht, während die Amplitude von der Größe und Art der Substituenten abhängt.

    25. Ligandenentwicklung

      Azatriquinane as a Platform for Tripodal Metal Complexes and Calixiform Scaffolds (pages 743–745)

      Dr. Martyn Jevric, Dr. Tao Zheng, Dr. Nabin K. Meher, Dr. James C. Fettinger and Prof. Mark Mascal

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006470

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine vielseitige Plattform: Azatriquinane und Azatriquinacene sind starre konvexe Moleküle, die für den Aufbau von tripodalen Liganden und Calix-Strukturen mit einem basischen Stickstoffzentrum am Boden der Ligandentasche genutzt werden können (siehe Struktur; blau N, grün Cl, rot O, grau C, hellgrau H).

    26. Lumineszierende dünne Filme

      Reversibly Thermochromic, Fluorescent Ultrathin Films with a Supramolecular Architecture (pages 746–749)

      Dongpeng Yan, Dr. Jun Lu, Prof. Jing Ma, Prof. Min Wei, Prof. David G. Evans and Prof. Xue Duan

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201003015

      Thumbnail image of graphical abstract

      Thermochrome Lumineszenz kennzeichnet die Titelsysteme aus anionischem Bis(2-sulfonatostyryl)biphenyl (BSB) und positiv geladenem schichtförmigem Doppelhydroxid (LDH) auf Quarzglas. Diese BSB/LDH-Filme zeigen im Temperaturbereich zwischen 20 und 100 °C eine schnelle Lumineszenzantwort und schnelles Schaltverhalten bezüglich Farbe (siehe Bild), Fluoreszenzlebensdauer und Anisotropie.

    27. Wirkstoff-Freisetzung

      Strain-Controlled Release of Molecules from Arrayed Microcapsules Supported on an Elastomer Substrate (pages 750–753)

      Dong Choon Hyun, Geon Dae Moon, Choo Jin Park, Bong Soo Kim, Prof. Younan Xia and Prof. Unyong Jeong

      Article first published online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004838

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unter Druck aktiv: Auf einem Elastomersubstrat angeordnete Mikrokapseln setzten bei mechanischem Strecken des Substrats als Folge des abnehmenden Mikrokapselvolumens eingeschlossene Moleküle frei. Dieses Verfahren könnte zur Wirkstoff-Freisetzung, z. B. aus einem flexiblen Pflaster, das den Wirkstoff enthält, durch mechanische Stimulation über das Öffnen und Schließen der Hand genutzt werden (siehe Bild).

    28. Wasserstofferzeugung

      Photocatalytic Production of Hydrogen by Disproportionation of One-Electron-Reduced Rhodium and Iridium–Ruthenium Complexes in Water (pages 754–757)

      Prof. Dr. Shunichi Fukuzumi, Takeshi Kobayashi and Dr. Tomoyoshi Suenobu

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201004876

      Thumbnail image of graphical abstract

      3 Metalle, 2 Elektronen, 1 H2: Ein Aquarhodiumkomplex und ein Iridium-Ruthenium-Komplex (siehe Bild) wirken als effektive Katalysatoren für die photokatalytische Zwei-Elektronen-Reduktion von Protonen. Wasserstoff wird mithilfe eines Photosensibilisators und eines Elektronendonors erzeugt, indem die um ein Elektron reduzierten Metallkomplexe disproportionieren.

    29. DNA-Immobilisierung

      Facile DNA Immobilization on Surfaces through a Catecholamine Polymer (pages 758–762)

      Hyun Ok Ham, Dr. Zhongqiang Liu, Dr. K. H. Aaron Lau, Prof. Haeshin Lee and Prof. Phillip B. Messersmith

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005001

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durch einfaches Eintauchen von Edelmetall-, Oxid-, Halbleiter- und synthetischen Polymersubstraten in die Lösung eines muschelmimetischen Catecholamin-Polymers wird ein dünner Film auf dem Substrat erzeugt, der ohne weitere Oberflächenbehandlung DNA binden und immobilisieren kann. Der Ansatz bietet ein neuartiges Konzept für die Herstellung von DNA-Mikroarrays.

    30. Molekulare Objekte

      The Largest Synthetic Structure with Molecular Precision: Towards a Molecular Object (pages 763–766)

      Dr. Baozhong Zhang, Dr. Roger Wepf, Dr. Karl Fischer, Prof. Manfred Schmidt, Dr. Sébastien Besse, Dr. Peter Lindner, Prof. Benjamin T. King, Dr. Reinhard Sigel, Prof. Peter Schurtenberger, Prof. Yeshayahu Talmon, Dr. Yi Ding, Prof. Martin Kröger, Prof. Avraham Halperin and Prof. A. Dieter Schlüter

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005164

      Thumbnail image of graphical abstract

      Grenzgänger: Das lineare Makromolekül PG5 (200×106 Da) mit einer definierten Struktur ist bezüglich seiner Molmasse, seines Querschnitt und seiner zylindrischen Form vergleichbar mit natürlichen Objekten wie Amyloidfibrillen oder bestimmten Pflanzenviren. Das Makromolekül verflacht sich nicht auf einer Oberfläche; das Bild zeigt PG5 im Vergleich zum Tabakmosaikvirus (TMV).

    31. Supramolekulare Wechselwirkungen

      Aziridine Scaffolds for the Detection and Quantification of Hydrogen-Bonding Interactions through Transition-State Stabilization (pages 767–770)

      Dr. Luciana Giordano, Dr. Cam T. Hoang, Prof. Dr. Michael Shipman, Dr. James H. R. Tucker and Dr. Tiffany R. Walsh

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005580

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Geschwindigkeit der N-Inversion in Aziridinderivaten hängt von intramolekularen Wechselwirkungen zwischen den funktionellen Gruppen ab, was die Ermittlung von spezifischen nichtkovalenten Wechselwirkungen ermöglicht. Das ortho-substituierte Pyridin invertiert schneller, weil es im Übergangszustand eine intramolekulare Amid-Pyridin-Wasserstoffbrücke (NH⋅⋅⋅N) bilden kann (siehe Schema).

    32. Funktionelle Nanokristalle

      Surfactant-Free Platinum-on-Gold Nanodendrites with Enhanced Catalytic Performance for Oxygen Reduction (pages 771–774)

      Kyung Min Yeo, Suhee Choi, Rahman Md Anisur, Prof. Jongwon Kim and Prof. In Su Lee

      Article first published online: 14 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005775

      Thumbnail image of graphical abstract

      Innere Werte: In einer neuartigen Synthese von Pt-Nanodendriten vermitteln Au-Keime das Kristallwachstum im Inneren einer hohlen SiO2-Nanokugel (siehe Bild). Das erhaltene Material ist in der Sauerstoffreduktion deutlich aktiver als kommerzielles Platinschwarz. Kolloidale Pt-Nanodendrite mit abstimmbarer Dispersität sowie Hybridnanokristalle verschiedener Metalle konnten mit der Methode ebenfalls hergestellt werden.

    33. Poröse Moleküle

      On–Off Porosity Switching in a Molecular Organic Solid (pages 775–779)

      Dr. James T. A. Jones, Daniel Holden, Dr. Tamoghna Mitra, Dr. Tom Hasell, Dr. Dave J. Adams, Dr. Kim E. Jelfs, Dr. Abbie Trewin, Dr. David J. Willock, Dr. Graeme M. Day, Dr. John Bacsa, Dr. Alexander Steiner and Prof. Andrew I. Cooper

      Article first published online: 12 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006030

      Thumbnail image of graphical abstract

      Plötzliche Kehrtwende: Ein kristalliner molekularer organischer Festkörper bestehend aus Käfigmolekülen wird vorgestellt, dessen Mikroporosität an- und ausgeschaltet werden kann (siehe Schema). Das Schalten wird durch die konformative Flexibilität des „weichen“ organischen Kristalls erleichtert.

    34. Vinyloge Aldolreaktion

      Disulfonimid-katalysierte asymmetrische vinyloge und bisvinyloge Mukaiyama-Aldolreaktionen (pages 780–784)

      Lars Ratjen, Dr. Pilar García-García, Frank Lay, Dr. Michael Edmund Beck and Prof. Dr. Benjamin List

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005954

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sechs auf einen Streich: Eine vinyloge Mukaiyama-Aldoladdition von Crotonsäure-abgeleiteten Nucleophilen an Aldehyde mit chiralem Disulfonimid als Katalysator nutzt das Konzept der Vinylogie, das auch auf doppelt vinyloge Sorbinsäurederivate als Nucleophile erweitert werden konnte – ein Beispiel für eine zuvor unbekannte, ε-selektive bisvinyloge Mukaiyama-Aldoladdition, die das Aldehydsubstrat direkt um sechs Kohlenstoffatome verlängert (siehe Schema).

    35. Gastrennung

      CO2-stabile und cobaltfreie Zweiphasenmembranen zur Sauerstoffabtrennung (pages 785–789)

      Huixia Luo, Konstantin Efimov, Dr. Heqing Jiang, Dr. Armin Feldhoff, Prof. Dr. Haihui Wang and Prof. Dr. Jürgen Caro

      Article first published online: 22 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201003723

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vorliebe für O2: Eine neue CO2-feste und cobaltfreie Zweiphasenmembran zur Sauerstoffabtrennung aus Luft (siehe Schema) besteht aus 40 Gew.-% NiFe2O4 und 60 Gew.-% Ce0.9Gd0.1O2−δ. Mit reinem CO2 als Spülgas zeigt die Membran bei 1000 °C über 100 Stunden einen konstanten Sauerstoff-Fluss.

    36. Polyoxometallate

      Die organische Funktionalisierung von Polyoxovanadaten: Sb-N-Bindungen und Ladungskontrolle (pages 790–793)

      Elena Antonova, Dr. Christian Näther, Prof. Dr. Paul Kögerler and Prof. Dr. Wolfgang Bensch

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002563

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neue Anknüpfungspunkte: Unter hydrothermalen Bedingungen geknüpfte kovalente Sb-N-Bindungen ermöglichen die Anbindung primärer und sekundärer organischer Amine (C grau, N blau) an existierende Antimonato-Polyoxovanadat-Clusteranionen (in Polyederdarstellung; O rot, Sb gelb), deren Ladung durch protonierte Amine kompensiert werden kann.

    37. Molekularer Kanal

      Design eines steuerbaren molekularen Protonenkanals (pages 794–797)

      Dr. Wei Gu, Bo Zhou, Dr. Tihamér Geyer, Dr. Michael Hutter, Prof. Dr. Haiping Fang and Prof. Dr. Volkhard Helms

      Article first published online: 17 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201002564

      Thumbnail image of graphical abstract

      Molekulare Drehtür: Der Protonentransport in einem künstlichen molekularen Protonenkanal kann in Moleküldynamiksimulationen an- und ausgeschaltet werden, und ein Rückfluss lässt sich verhindern. Wie in entsprechenden biologischen Systemen dienen eine rotierbare funktionelle Gruppe an der Innenwand einer Nanopore als Steuerelement und ein externes elektrisches Feld als Energiequelle. Die Aufnahme und Abgabe eines Protons führen zum Öffnen und Schließen des Steuerelements.

    38. Hauptgruppenchemie

      Chemie von [Zn2Cp*2]: einwertiges {.ZnZnCp*}, stabilisiert in den metallreichen Verbindungen [(Pd,Pt)(GaCp*)a(ZnCp*)4−a(ZnZnCp*)4−a] (a=0, 2) (pages 798–802)

      Timo Bollermann, Kerstin Freitag, Dr. Christian Gemel, Dr. Rüdiger W. Seidel, Moritz von Hopffgarten, Prof. Dr. Gernot Frenking and Prof. Dr. Roland A. Fischer

      Article first published online: 8 DEC 2010 | DOI: 10.1002/ange.201005808

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unzertrennliches Zinkpärchen: Die Reaktion von homoleptischen {GaCp*}-Verbindungen [M(GaCp*)4] (M=Pd, Pt; Cp*=Pentamethylcyclopentadienyl) mit [Zn2Cp*2] führt zur Bildung von [M(GaCp*)2(ZnCp*)2(ZnZnCp*)2] (siehe Bild; grau C, gelb Ga, grün Zn, blau Pd) und [M(ZnCp*)4(ZnZnCp*)4]. Beide Moleküle enthalten den neuartigen Liganden {ZnZnCp*} mit einer intakten Zn-Zn-Bindung.

  12. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 4/2011 (page 803)

      Article first published online: 12 JAN 2011 | DOI: 10.1002/ange.201190003

  13. Rücktitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Highlights
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. Vorschau
    14. Rücktitelbild
    1. Rücktitelbild: Effective Chirogenesis in a Bis(metallosalphen) Complex through Host–Guest Binding with Carboxylic Acids (Angew. Chem. 3/2011) (page 804)

      Sander J. Wezenberg, Giovanni Salassa, Eduardo C. Escudero-Adán, Dr. Jordi Benet-Buchholz and Dr. Arjan W. Kleij

      Article first published online: 24 NOV 2010 | DOI: 10.1002/ange.201006805

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Zugabe von Carbonsäuren zu einem supramolekularen Wirt, der auf einem Metallosalphengerüst beruht, löst eine chirale Induktion aus. In der Zuschrift auf S. 739 ff. beschreiben A. W. Kleij et al., wie die beobachtete effektive Chirogenese in den Circulardichroismusspektren des Wirt-Gast-Systems sichtbar wird und wie dieser Effekt für neue und verbesserte Methoden zur Bestimmung absoluter Konfigurationen genutzt werden kann.

SEARCH

SEARCH BY CITATION