Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 124 Issue 13

March 26, 2012

Volume 124, Issue 13

Pages 3083–3328

  1. Titelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Titelbild: Na11Hg52 – Komplexität in einem polaren Metall (Angew. Chem. 13/2012) (page 3083)

      Dr. Constantin Hoch and Prof. Dr. Arndt Simon

      Version of Record online: 1 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201200551

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das quecksilberreichste Natriumamalgam, Na11Hg52, in Form von Einkristallen lieferte eine Kombination aus elektrolytischen und thermochemischen Methoden. Wie C. Hoch und A. Simon in der Zuschrift auf S. 3316 ff. zeigen, besteht eine enge Verwandtschaft zwischen diesem Amalgam und dem Chloralkaliprozess, und seine Struktur ist verblüffend komplex für eine binäre Verbindung. Solche quecksilberreichen Amalgame dienen als Modelle für polare Metalle mit einem Übergang von der klassischen Metall-Metall-Bindung zur ionischen Bindung.

  2. Innentitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Innentitelbild: Ribose Found in the Gas Phase (Angew. Chem. 13/2012) (page 3084)

      Dr. Emilio J. Cocinero, Prof. Alberto Lesarri, Dr. Patricia Écija, Dr. Francisco J. Basterretxea, Prof. Jens-Uwe Grabow, Dr. José A. Fernández and Prof. Fernando Castaño

      Version of Record online: 17 JAN 2012 | DOI: 10.1002/ange.201109101

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zucker auf und jenseits der Erde: Über die Rotationssignatur von Ribose, dem ersten in der Gasphase detektierten C5-Zucker, berichten E. J. Cocinero, A. Lesarri et al. in der Zuschrift auf S. 3173 ff. Durch Kombination von Laserverdampfung und Mikrowellenspektroskopie konnten sechs Konformere identifiziert werden. Alle haben eine Pyranosidstruktur, stabilisiert durch kooperative H-Brückennetzwerke; Hinweise auf Furanosen, die in biologischen Verbindungen gefunden werden, fehlen. Die Kenntnis des Rotationsspektrums öffnet die Tür für den radio-astronomischen Nachweis des ersten Zuckers im Weltraum.

  3. Innenrücktitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Innenrücktitelbild: In Vitro and In Vivo Uncaging and Bioluminescence Imaging by Using Photocaged Upconversion Nanoparticles (Angew. Chem. 13/2012) (page 3329)

      Yanmei Yang, Qing Shao, Renren Deng, Chao Wang, Xue Teng, Kai Cheng, Prof. Zhen Cheng, Prof. Ling Huang, Prof. Zhuang Liu, Prof. Xiaogang Liu and Prof. Bengang Xing

      Version of Record online: 16 JAN 2012 | DOI: 10.1002/ange.201109102

      Thumbnail image of graphical abstract

      Biokonjugate aus D-Luciferin und aufwärts konvertierenden Nanopartikeln (UCNPs) für Photoaktivierung und Biolumineszenz-Bildgebung werden von X. Liu, B. Xing et al. in der Zuschrift auf S. 3179 ff. beschrieben. Nach der Aufwärtskonvertierung von Nah-IR-Photonen durch die bioverträglichen UCNPs wird das D-Luciferin von deren Oberfläche freigesetzt, was verstärkte Biolumineszenzsignale in vitro und in vivo bei großer Eindringtiefe des Lichts und minimaler Zellschädigung ergibt.

  4. Rücktitelbild

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Rücktitelbild: Bioinspired Five-Coordinate Iron(III) Complexes for Stabilization of Phenoxyl Radicals (Angew. Chem. 13/2012) (page 3330)

      Marco M. Allard, Jason A. Sonk, Dr. Mary Jane Heeg, Bruce R. McGarvey, Prof. H. Bernhard Schlegel and Prof. Cláudio N. Verani

      Version of Record online: 20 JAN 2012 | DOI: 10.1002/ange.201200098

      Thumbnail image of graphical abstract

      Elektronen am Scheideweg eines Oxidationsprozesses stabilisieren Radikale in fünffach koordinierten Eisen(III)Komplexen mit mehreren Phenolatliganden. In der Zuschrift auf S. 3232 ff. berichten C. N. Verani et al. über bioinspirierte Koordinationsverbindungen mit niedriger lokaler Symmetrie. Sie zeigen experimentell und mit theoretischen Methoden, dass kleinste Änderungen von Ligand und Elektrolyt eine bestimmte Reihenfolge für die Oxidation der Phenolat- zu Phenoxylspezies begünstigen.

  5. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  6. Vor Jahren in der Angewandten Chemie

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  7. News

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  8. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Ning Jiao (page 3110)

      Version of Record online: 28 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108680

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Meine wissenschaftliche Lieblingsarbeit ist jeweils das nächste Ergebnis. Das Wichtigste, was ich von meinen Eltern gelernt habe, ist den Wert anderer Menschen zu erkennen. …“ Dies und mehr von und über Ning Jiao finden Sie auf Seite 3110.

  9. Nachrichten

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
  10. Buchbesprechungen

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Riechstoffe, zwischen Gestank und Duft. Vorkommen, Eigenschaften und Anwendung von Riechstoffen und deren Gemischen. Von Wolfgang Legrum. (page 3112)

      Ralf Günter Berger

      Version of Record online: 7 MAR 2012 | DOI: 10.1002/ange.201201255

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vieweg + Teubner Verlag, Wiesbaden, 2011. 212 S., geb., 29.95 €.—ISBN 978-3834812452

    2. Scent and Chemistry. The Molecular World of Odors. Von Günther Ohloff, Wilhelm Pickenhagen und Philip Kraft. (page 3113)

      Ralf Günter Berger

      Version of Record online: 7 MAR 2012 | DOI: 10.1002/ange.201201256

      Thumbnail image of graphical abstract

      Verlag Helvetica Chimica Acta, Zürich, 2011. 350 S., geb., 79.00 €.—ISBN 978-3906390666

  11. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Proteinpolymere

      Bioaktive Nanovehikel aus Proteinpolymeren (pages 3114–3116)

      Dr. Elisabeth Garanger and Prof. Dr. Sébastien Lecommandoux

      Version of Record online: 15 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107734

      Thumbnail image of graphical abstract

      Interdisziplinär: Die Anwendung von Techniken des Protein-Engineerings auf Polymermaterialien kann zum Entwurf und zur Herstellung biokompatibler, biologisch abbaubarer, stimuliresponsiver Copolymere führen, die Peptidmotive mit „biologischer Reaktivität“ enthalten.

    2. Beschleunigte Solvolyse

      Ein neuer Dreh bei der Amidsolvolyse (pages 3117–3119)

      Prof. Jeffrey Aubé

      Version of Record online: 23 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108173

      Thumbnail image of graphical abstract

      Planar, aber destabilisiert: Amide, die aus sterisch gehinderten Aminen und Carbonylverbindungen mit einem elektronenziehenden Substituenten (EWG) hergestellt wurden, gehen unter neutralen Bedingungen eine Solvolyse mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit ein. Der Schlüssel hierzu liegt in der besseren Zugänglichkeit einer verdrehten Amidkonformation, bei der ein Protonenübergang stattfindet, sodass letztlich die beobachteten Produkte gebildet werden.

  12. Essay

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. C-H-Funktionalisierung

      Zur Interpretation des kinetischen Isotopeneffekts bei der Funktionalisierung von C-H-Bindungen durch Übergangsmetallkomplexe (pages 3120–3126)

      Dr. Eric M. Simmons and Prof. John F. Hartwig

      Version of Record online: 5 MAR 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107334

      Thumbnail image of graphical abstract

      Geschwindigkeits- oder selektivitätsbestimmend? Die Messung des kinetischen Isotopeneffekts (KIE) liefert wertvolle Informationen über den Mechanismus einer Reaktion, bei der Planung und Interpretation der Experimente ist aber Vorsicht angebracht. Je nach Experiment bedeutet die Beobachtung eines primären KIE nicht zwangsläufig, dass eine C-H-Bindungsspaltung im geschwindigkeitsbestimmenden Teilschritt der Reaktion erfolgt.

  13. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Synthesemethoden

      Allene in katalytischer asymmetrischer Synthese und Naturstoffsynthese (pages 3128–3167)

      Dr. Shichao Yu and Prof. Shengming Ma 

      Version of Record online: 23 JAN 2012 | DOI: 10.1002/ange.201101460

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einfache und kreative Synthesen von chiralen Verbindungen und Naturstoffen sind durch den Einsatz von Allenen möglich. Diese Substanzen verfügen über außergewöhnliche physikalische und chemische Eigenschaften und eröffnen zugleich neue Möglichkeiten in asymmetrischer katalytischer Synthese und Naturstoffsynthese, wie hier an ausgewählten Beispielen illustriert wird.

  14. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. Künstliche Zellen

      Triggered Gene Expression in Fed-Vesicle Microreactors with a Multifunctional Membrane (pages 3168–3172)

      Zohreh Nourian, Wouter Roelofsen and Dr. Christophe Danelon

      Version of Record online: 13 JAN 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107123

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein minimales Genexpressionssystem wurde in großen Lipidvesikeln verkapselt (siehe Bild). Die modifizierte Vesikelmembran fungiert als Austauschplattform für die Aufnahme aller in der äußeren Umgebung bereitgestellten Zellnährstoffe und tRNAs. Dadurch wird die interne Synthese von grün fluoreszierendem Protein anhand eines DNA-Templats initiiert.

    2. Rotationsspektroskopie

      Ribose Found in the Gas Phase (pages 3173–3178)

      Dr. Emilio J. Cocinero, Prof. Alberto Lesarri, Dr. Patricia Écija, Dr. Francisco J. Basterretxea, Prof. Jens-Uwe Grabow, Dr. José A. Fernández and Prof. Fernando Castaño

      Version of Record online: 28 DEC 2011 | DOI: 10.1002/ange.201107973

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Suche nach Zuckern im interstellaren Raum wird durch das Fehlen spektroskopischer Informationen erschwert. D-Ribose wurde nun als erster C5-Zucker mikrowellenspektroskopisch in der Gasphase beobachtet. Das Rotationsspektrum zeigt sechs Konformationen von freier Ribose, wobei β-Pyranoseringe und energiereichere α-Pyranoseformen bevorzugt sind. Hinweise auf α-/β-Furanosen oder lineare Formen fehlen, anders als in biologischen Systemen (β-Furanosen in RNA).

    3. Biologische Bildgebung

      In Vitro and In Vivo Uncaging and Bioluminescence Imaging by Using Photocaged Upconversion Nanoparticles (pages 3179–3183)

      Yanmei Yang, Qing Shao, Renren Deng, Chao Wang, Xue Teng, Kai Cheng, Prof. Zhen Cheng, Prof. Ling Huang, Prof. Zhuang Liu, Prof. Xiaogang Liu and Prof. Bengang Xing

      Version of Record online: 12 JAN 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107919

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aufgewertet: Ein biologisches Bildgebungssystem auf der Grundlage eines photoaktivierbaren Konjugats aus D-Luciferin und aufwärts konvertierenden Nanopartikeln wurde entwickelt. Die Nanopartikel wandeln Nahinfrarot-Licht in UV-Licht um, das die photolytische Freisetzung von D-Luciferin auslöst (siehe Schema) und zu erhöhten Fluoreszenz- und Biolumineszenzsignalen in vitro und in vivo führt. Die Verwendung von Nahinfrarot-Licht ermöglicht ein tiefes Eindringen in Gewebe bei minimaler Zellschädigung.

    4. Peptidselbstorganisation

      Cooperative Hierarchical Self-Assembly of Peptide Dendrimers and Linear Polypeptides into Nanoarchitectures Mimicking Viral Capsids (pages 3184–3187)

      Xianghui Xu, Hui Yuan, Jing Chang, Prof. Bin He and Prof. Zhongwei Gu

      Version of Record online: 8 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201106080

      Thumbnail image of graphical abstract

      Peptidsome ist die Bezeichnung für Nanopartikel, die durch eine zweistufige Selbstorganisation von globulären Peptiddendrimeren mit Lysin-Endgruppen (rote Kugeln im Bild) und Poly(L-leucin) mit einem Glutaminsäurerest (blaue Linien mit rotem Punkt) gebildet wurden. Diese Nanoarchitekturen, die virale Kapside nachahmen, wurden für eine effiziente Gentransfektion genutzt und sind daher vielversprechende nichtvirale Vektoren für biomedizinische Anwendungen.

    5. Membranproteine

      Quantification of Membrane Protein Inhibition by Optical Ion Flux in a Droplet Interface Bilayer Array (pages 3188–3192)

      Dr. Oliver K. Castell, James Berridge and Dr. Mark I. Wallace

      Version of Record online: 15 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107343

      Thumbnail image of graphical abstract

      Optische Verfahren zur Untersuchung von Membranproteinfunktionen bieten Möglichkeiten für ein skalierbares Hochdurchsatz-Screening (siehe Bild). TIRF-Messungen (Weitfeldfluoreszenzmikroskopie mit interner Totalreflexion) des Ca2+-Flusses durch eine optisch ansprechbare Lipiddoppelschicht ermöglichen die Quantifizierung der α-Hämolysin-Inhibierung durch γ-Cyclodextrin.

    6. Oberflächenchemie

      Unique Electrochemical Adsorption Properties of Pt-Skin Surfaces (pages 3193–3196)

      Dr. Dennis F. van der Vliet, Dr. Chao Wang, Dongguo Li, Arvydas P. Paulikas, Dr. Jeffrey Greeley, Dr. Rees B. Rankin, Dr. Dusan Strmcnik, Dr. Dusan Tripkovic, Dr. Nenad M. Markovic and Dr. Vojislav R. Stamenkovic

      Version of Record online: 20 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107668

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dünne Haut: Pt-Legierungskatalysatoren, z. B. getempertes Pt3Ni(111) (siehe STM-Bild), mit einer Oberflächenschicht aus reinem Platin (Pt-Außenhaut-Oberfläche genannt) haben stark von reinem Pt abweichende elektrochemische Adsorptionseigenschaften. Die Wasserstoffadsorption ist in hohem Maße unterdrückt (siehe Cyclovoltammogramme für Pt3Ni(111) mit Außenhaut (—) und Pt(111) (••••)), was die Bestimmung der elektrochemisch aktiven Oberfläche erschwert.

    7. Biologische Bildgebung

      Click-Mediated Labeling of Bacterial Membranes through Metabolic Modification of the Lipopolysaccharide Inner Core (pages 3197–3200)

      Dr. Audrey Dumont, Dr. Annie Malleron, Monzer Awwad, Dr. Sam Dukan and Dr. Boris Vauzeilles

      Version of Record online: 9 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108127

      Thumbnail image of graphical abstract

      Angeklickte Bakterien: Metabolisch aktive Gram-negative Bakterien können ein azidmodifiziertes Analogon von 3-Desoxy-D-mannooctulosonsäure (1; siehe Schema) spezifisch in Lipopolysaccharide auf ihrer Membran einbauen. Dieser Prozess versieht die Zelloberfläche mit einem bioorthogonalen chemischen Reporter und ermöglicht die schnelle Fluoreszenzmarkierung lebensfähiger Zellen mithilfe der Klick-Chemie.

    8. P-dotierte Photokatalysatoren

      Phosphate Doping into Monoclinic BiVO4 for Enhanced Photoelectrochemical Water Oxidation Activity (pages 3201–3205)

      Won Jun Jo, Dr. Ji-Wook Jang, Dr. Ki-jeong Kong, Hyun Joon Kang, Jae Young Kim, Dr. Hwichan Jun, Dr. K. P. S. Parmar and Prof. Jae Sung Lee

      Version of Record online: 17 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108276

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein monoklines BiVO4-Gitter wurde mit Phosphat dotiert, was die Aktivität in der photoelektrochemischen und photokatalytischen Wasseroxidation mit sichtbarem Licht gegenüber reinem BiVO4 ungefähr um den Faktor 30 steigerte. Elektrochemische Impedanzspektroskopie und Dichtefunktionalrechnungen identifizieren einen deutlich verbesserten Ladungstransfer des BiVO4 als den Hauptgrund für die verstärkte photoelektrochemische Aktivität.

    9. Wasserstoffkatalyse

      Reversible Electrocatalytic Production and Oxidation of Hydrogen at Low Overpotentials by a Functional Hydrogenase Mimic (pages 3206–3209)

      Dr. Stuart E. Smith, Dr. Jenny Y. Yang, Dr. Daniel L. DuBois and Dr. R. Morris Bullock

      Version of Record online: 14 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108461

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine wirksame Ligandenkombination: Anhand der experimentell bestimmten Gleichgewichtskonstante eines Bis(diphosphan)nickel(II)-Komplexes (siehe Bild) wurde ein ΔG°-Wert von 0.84 kcal mol−1 für die Addition von Wasserstoff berechnet. Dieser Komplex zeigte eine reversible elektrokatalytische Aktivität für die Wasserstoffproduktion und -oxidation bei geringen Überpotentialen, wie sie charakteristisch für Hydrogenase-Enzyme sind.

    10. Hochdruckchemie

      Hypervalent Octahedral SiH62− Species from High-Pressure Synthesis (pages 3210–3214)

      Kati Puhakainen, Daryn Benson, Dr. Johanna Nylén, Sumit Konar, Dr. Emil Stoyanov, Dr. Kurt Leinenweber and Prof. Ulrich Häussermann

      Version of Record online: 9 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108713

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unter Hochdruckbedingungen entstehen einzigartige hypervalente Hydridokomplexe [SiH6]2− in den kristallinen Hydridosilicaten A2SiH6 (A=K, Rb). Die Si-H-Bindung ist beträchtlich länger und schwächer als in normalwertigen Silanen (um ca. 0.15 Å), und die Si-H-Streckschwingungsfrequenzen sind dementsprechend drastisch reduziert (um 400–500 cm−1).

    11. Selbstorganisation

      Self-Assembly of M24L48 Polyhedra Based on Empirical Prediction (pages 3215–3217)

      Dr. Jens Bunzen, Junji Iwasa, Pia Bonakdarzadeh, Eri Numata, Prof. Kari Rissanen, Dr. Sota Sato and Prof. Makoto Fujita

      Version of Record online: 10 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108731

      Thumbnail image of graphical abstract

      Entschiedener Übergang: Ein kleiner Unterschied im Winkel eines zweizähnigen Liganden (siehe Schema) führt zur Bildung inkommensurabler Komplexstrukturen (M12L24 und M24L48). Der M12L24/M24L48-Wechsel wurde aus dem empirischen Grenzwert des Ligandwinkels vorhergesagt, der durch ein Ligandenmischexperiment bestimmt wurde.

    12. Asymmetrische Katalyse

      Asymmetric Copper-Catalyzed Addition of Grignard Reagents to Aryl Alkyl Ketones (pages 3218–3221)

      Ashoka V. R. Madduri, Dr. Syuzanna R. Harutyunyan and Prof. Adriaan J. Minnaard

      Version of Record online: 14 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201109040

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zugang zu Alkohol: Ein Kupfer(I)-Katalysator mit chiralem Ferrocenyldiphosphanliganden ermöglicht die 1,2-Addition einfacher Grignard-Reagentien an aromatische Ketone ohne Zugabe eines Additivs. Diese Methode macht chirale tertiäre Alkohole mit hervorragenden Ausbeuten und Enantioselektivitäten zugänglich.

    13. Highly Enantioselective Synthesis of 3-Substituted Furanones by Palladium-Catalyzed Kinetic Resolution of Unsymmetrical Allyl Acetates (pages 3222–3227)

      Bin Mao, Dr. Yining Ji, Dr. Martín Fañanás-Mastral, Dr. Giuseppe Caroli, Auke Meetsma and Prof. Dr. Ben L. Feringa

      Version of Record online: 16 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201109075

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine fast perfekte palladiumkatalysierte kinetische Racematspaltung 1,3-disubstituierter unsymmetrischer Allylacetate nutzt Silylenolether als Nucleophile, um zu dem wichtigen 3-substituierten Furanon zu gelangen (siehe Schema; DACH=Diaminocyclohexyl, dba=Dibenzylidenaceton). Die Reaktion verläuft unter milden Bedingungen und liefert die gewünschten Produkte mit exzellenter Chemo-, Regio- und Enantioselektivität.

    14. Porphyrinoide

      A meso-Spiro[Cyclopentadiene-Isoporphyrin] from a Phenylethynyl Porphyrin Platinum(II) Pincer Complex (pages 3228–3231)

      Shoma Anabuki, Prof. Dr. Hiroshi Shinokubo, Dr. Naoki Aratani and Prof. Dr. Atsuhiro Osuka

      Version of Record online: 15 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201109091

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein guter Fang: Bei der Oxidation eines Phenylethinyl-PtII-Pinzettenkomplexes mit Iod läuft eine formale reduktive Eliminierung ab, bei der jedoch PtII nicht freigesetzt, sondern durch den 2-Pyridyl-Substituenten am NiII-Porphyrin abgefangen wird. Die ungewöhnliche Aktivität des PtII-Komplexes führt zur Bildung eines meso-Spiro[cyclopentadien-isoporphyrins].

    15. Koordinationschemie

      Bioinspired Five-Coordinate Iron(III) Complexes for Stabilization of Phenoxyl Radicals (pages 3232–3236)

      Marco M. Allard, Jason A. Sonk, Dr. Mary Jane Heeg, Bruce R. McGarvey, Prof. H. Bernhard Schlegel and Prof. Cláudio N. Verani

      Version of Record online: 12 DEC 2011 | DOI: 10.1002/ange.201103233

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zwei fünffach koordinierte Eisenkomplexe mit ähnlichen Geometrien wie in redoxvielseitigen Enzymen wurden synthetisiert. Die fünfzähnigen N2O3-Phenylendiamin/Triphenolat-Liganden verleihen dem Komplex eine niedrige lokale Symmetrie, sodass kleine Modifikationen an der Ligandenstruktur genügen, um die Reihenfolge, in der das Metall und die Liganden oxidiert werden, komplett zu ändern (siehe Schema).

    16. Photokatalyse

      Co-Monomer Control of Carbon Nitride Semiconductors to Optimize Hydrogen Evolution with Visible Light (pages 3237–3241)

      Jinshui Zhang, Guigang Zhang, Xiufang Chen, Dr. Sen Lin, Lennart Möhlmann, Dr. Grzegorz Dołęga, Dr. Grzegorz Lipner, Prof. Markus Antonietti, Prof. Siegfried Blechert and Prof. Xinchen Wang

      Version of Record online: 14 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201106656

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bottom-up-Synthesen von graphitischen Kohlenstoffnitrid-Halbleiterkatalysatoren für die photokatalytische Wasserstofferzeugung mit sichtbarem Licht beruhen auf der Polymerisation von Dicyandiamid mit organischen Monomeren, die Cyan- und/oder Aminogruppen tragen. Mithilfe dieser Strategie lassen sich die physikalischen und chemischen Eigenschaften der resultierenden heterogenen Organokatalysatoren einstellen.

    17. The Surface-Structure Sensitivity of Dioxygen Activation in the Anatase-Photocatalyzed Oxidation Reaction (pages 3242–3246)

      Dr. Yubao Zhao, Prof. Wanhong Ma, Dr. Yue Li, Hongwei Ji, Prof. Chuncheng Chen, Prof. Huaiyong Zhu and Prof. Jincai Zhao

      Version of Record online: 14 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107149

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Wege, über die Sauerstoff bei der photokatalytischen Oxidation von Terephthalsäure (TPTA) eingeführt wird, sind an den {001}- und {101}-Flächen eines Anatas-Einkristalls stark verschieden. Aufgedeckt wurde dies durch Steuerung des Prozentsatzes an {001}- und {101}-Flächen, Zurückverfolgung des Ursprungs der Hydroxygruppe durch Isotopenmarkierung sowie Untersuchung des O2-Verbrauchs und der Varianz der Konzentration des Hydroxylierungsintermediats.

    18. π-Konjugationskontrolle

      Trinitroxide-Trioxytriphenylamine: Spin-State Conversion from Triradical Doublet to Diradical Cation Triplet by Oxidative Modulation of a π-Conjugated System (pages 3247–3251)

      Dr. Shuichi Suzuki, Atsuki Nagata, Dr. Masato Kuratsu, Prof. Dr. Masatoshi Kozaki, Dr. Rika Tanaka, Prof. Dr. Daisuke Shiomi, Dr. Kenji Sugisaki, Dr. Kazuo Toyota, Prof. Dr. Kazunobu Sato, Prof. Dr. Takeji Takui and Prof. Dr. Keiji Okada

      Version of Record online: 16 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107265

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wahl der Zustände: Die Oxidation eines Trinitroxid-Trioxytriphenylamins führt zu einer ausgedehnten π-Konjugation, wobei im Grundzustand eine Spinumwandlung von antiferromagnetischer Kopplung im neutralen Spindublettzustand zu ferromagnetischer Kopplung im kationischen Spintriplettzustand stattfindet. Die reversible Umwandlung zwischen beiden Zuständen wurde durch eine Veränderung in der UV/Vis-Absorption unter elektrochemischen oxidativen/reduktiven Bedingungen bestätigt.

    19. Diazoverbindungen

      Indium-Catalyzed Cycloisomerizations of Cyclopropene-3,3-Dicarbonyl Compounds: Efficient Access to Benzo-Fused Heteroaromatics and Heterobiaryls (pages 3252–3256)

      Lien H. Phun, Joel Aponte-Guzman and Prof. Stefan France

      Version of Record online: 16 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107717

      Thumbnail image of graphical abstract

      Rascher Zugang: Die Titelreaktion liefert hoch funktionalisierte benzanellierte Heterocyclen und -biaryle. Die Methode kann auf diverse Heteroarene angewendet werden und bietet Zugang zu Benzothiophenen, Benzofuranen, Indolen, Indolizinen und Pyrido[1,2-a]indolen (siehe Schema; Tf=Trifluormethansulfonyl).

    20. Einzelmolekülschalter

      Observation of Electrochemically Controlled Quantum Interference in a Single Anthraquinone-Based Norbornylogous Bridge Molecule (pages 3257–3260)

      Dr. Nadim Darwish, Dr. Ismael Díez-Pérez, Dr. Paulo Da Silva, Prof. Dr. Nongjian Tao, Prof. Dr. J. Justin Gooding and Prof. Dr. Michael N. Paddon-Row

      Version of Record online: 14 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107765

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Einzelmolekülschalter, der auf der Redoxreaktion von Anthrachinon und Hydroanthrachinon beruht, wird vorgestellt (siehe Bild). Eine einzelne Norbornyl-Anthrachinon-Einheit wurde elektrochemisch zwischen einer schlecht und einer gut leitenden Form geschaltet. Der Potentialbereich, in dem eine Verbesserung der Leitfähigkeit beobachtet wird, kann über den pH-Wert des Elektrolyts moduliert werden.

    21. Einschlusskomplexe

      Selective Guest Exchange in Encapsulation Complexes Using Light of Different Wavelenghts (pages 3261–3264)

      Dr. Henry Dube and Prof. Julius Rebek Jr.

      Version of Record online: 15 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108074

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Frage des Lichts: Mit Licht zweier Wellenlängen und Erwärmen kann die Assoziation zweier spezifischer Einschlusskomplexe in Lösung kontrolliert werden. Der Gastmolekülaustausch lässt sich abhängig von der Wellenlänge nacheinander oder parallel durchführen, und es sind drei Kombinationen von Einschlusskomplexen zugänglich. Photoisomerisierungen von Azobenzol- (rote Kapsel) und Hemithioindigo-Gastmolekülen (gelbe Kapsel) werden als Trigger verwendet.

    22. Nanostrukturen

      Synthesis of Hollow CdxZn1−xSe Nanoframes through the Selective Cation Exchange of Inorganic–Organic Hybrid ZnSe–Amine Nanoflakes with Cadmium Ions (pages 3265–3269)

      Xuan Wu, Yifu Yu, Yang Liu, You Xu, Cuibo Liu and Prof. Dr. Bin Zhang

      Version of Record online: 14 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108098

      Thumbnail image of graphical abstract

      Winzige Rahmen: Selektiver Kationenaustausch an ungereinigten ZnSe-DETA-Hybridnanoflocken (Diethylentriamin=DETA) mit Cadmiumionen, Herauslösen der DETA-Moleküle und anschließende Ostwald-Reifung führen zu hohlen CdxZn1−xSe-Nanorahmen mit einstellbarer Zusammensetzung (siehe Schema). Die Nanorahmen sind hochaktiv in der photokatalytischen Wasserstoffentwicklung durch Wasserspaltung.

    23. Phosphoproteomik

      Overcoming the Instability of Gaseous Peptide Phosphate Ester Groups by Dimetal Protection (pages 3270–3273)

      Simon Svane, Fedor Kryuchkov, Dr. Anders Lennartson, Prof. Christine J. McKenzie and Prof. Frank Kjeldsen

      Version of Record online: 20 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108481

      Thumbnail image of graphical abstract

      Komplexer Schutz: Ist die Phosphatestergruppe mit einem Digalliumkomplex geschützt (siehe Schema), gelingt die Fragmentierung phosphorylierter Peptidionen durch stoßaktivierte Dissoziation (CAD) ohne leichten Verlust der Phosphatestergruppe. Dieser Dimetall-Phosphatester-Stabilisierungsansatz (DIMPES) dürfte großes Potenzial für die Anwendung in der Phosphoproteomik haben.

    24. Cyclisierungskaskaden

      Benzofurans from Benzophenones and Dimethylacetamide: Copper-Promoted Cascade Formation of Furan O1[BOND]C2 and C2[BOND]C3 Bonds Under Oxidative Conditions (pages 3274–3278)

      María J. Moure, Dr. Raul SanMartin and Prof. Esther Dominguez

      Version of Record online: 9 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108513

      Thumbnail image of graphical abstract

      DMA macht′s möglich: Kupfer(II)-acetat und 8-Hydroxychinolin vermitteln eine Reaktionskaskade, die unter Einbau eines Kohlenstoffatoms aus dem Lösungsmittel Dimethylacetamid (DMA) zu Benzofurangerüsten führt. Nicht nur für die Titelreaktion von Benzophenonen, sondern auch für Umsetzungen von 2-Hydroxy-α-arylstyrolen werden deutliche Hinweise auf eine ausschließlich kupferkatalysierte Wacker-Cyclisierung vorgelegt.

    25. Homogene Katalyse

      Platinum-Catalyzed Hydrosilylations of Internal Alkynes: Harnessing Substituent Effects to Achieve High Regioselectivity (pages 3279–3284)

      Douglas A. Rooke and Prof. Eric M. Ferreira

      Version of Record online: 8 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108714

      Thumbnail image of graphical abstract

      Faustregel: Die hoch effiziente Titelreaktion wurde untersucht, mit Hauptaugenmerk auf den Faktoren, die die Regioselektivität des Prozesses bestimmen (siehe Schema). Funktionelle Gruppen sowie elektronische und sterische Eigenschaften beeinflussen die selektive Bildung der trisubstituierten Vinylsilane, die präparativ nützliche Vorstufen stereochemisch definierter Alkene sind.

    26. Synthesemethoden

      Cross Coupling of Acyl and Aminyl Radicals: Direct Synthesis of Amides Catalyzed by Bu4NI with TBHP as an Oxidant (pages 3285–3289)

      Zhaojun Liu, Jie Zhang, Shulin Chen, Erbo Shi, Yuan Xu and Prof. Dr. Xiaobing Wan

      Version of Record online: 15 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108763

      Thumbnail image of graphical abstract

      Radikalpartner: Die hier vorgestellte, durch Bu4NI/tert-Butylhydroperoxid (TBHP) katalysierte Synthese von Amiden durch Kreuzkupplung von Acyl- und Aminylradikalen nutzt eine Kombination aus Aldehyd-C-H-Funktionalisierung und Decarbonylierung von N,N-disubstituierten Formamiden (siehe Schema). Die Kreuzkupplung ist metallfrei, für viele Substrate geeignet, einfach durchzuführen und verläuft auch bei größeren Ansätzen in hoher Ausbeute.

    27. Asymmetrische Katalyse

      Lewis Base Catalyzed Enantioselective Additions of an N-Silyl Vinylketene Imine (pages 3290–3293)

      Prof. Scott E. Denmark and Dr. Tyler W. Wilson

      Version of Record online: 20 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108795

      Thumbnail image of graphical abstract

      Erweiterter Zugriff: Die Titelreaktion, in der das Nucleophil 1 als Äquivalent für nucleophile Allylnitrile eingesetzt wird, löst einige der bestehenden Einschränkungen bei Reaktionen mit Allylnitril-Anionen. Ungesättigte Nitrile mit einer dreifach substituierten Doppelbindung werden in hohen Ausbeuten und guten Regio- und Stereoselektivitäten erhalten (siehe Schema; LDA=Lithiumdiisopropylamid).

    28. Carbenchemie

      Anionic N-Heterocyclic Carbenes That Contain a Weakly Coordinating Borate Moiety (pages 3294–3298)

      Dipl.-Chem. Sabrina Kronig, M. Sc. Eileen Theuergarten, Dr. Constantin G. Daniliuc, Prof. Dr. Peter G. Jones and Prof. Dr. Matthias Tamm

      Version of Record online: 15 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108813

      Thumbnail image of graphical abstract

      Huckepack: Anionische N-heterocyclische Carbene werden vorgestellt, die ihre negative Ladung als eine schwach koordinierende anionische Borat-Einheit im Rückgrat tragen. Diese Carbene können für die Entwicklung silberfreier Zugänge zu neutralen Gold(I)-Katalysatoren genutzt werden, deren Leistung bei Enin-Umlagerungen der anderer kationischer Gold(I)-Katalysatoren ähnelt.

    29. Mikroreaktoren

      Lithiation of 1,2-Dichloroethene in Flow Microreactors: Versatile Synthesis of Alkenes and Alkynes by Precise Residence-Time Control (pages 3299–3302)

      Dr. Aiichiro Nagaki, Chika Matsuo, Songhee Kim, Dr. Kodai Saito, Atsuo Miyazaki and Prof. Jun-ichi Yoshida

      Version of Record online: 15 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108932

      Thumbnail image of graphical abstract

      Timing ist alles: Über die Feineinstellung der Verweilzeit (tRx, siehe Bild) der reaktiven Intermediate in Flussmikroreaktoren kann der Reaktionspfad von lithiiertem 1,2-Dichlorethen zwischen Alkenen und Alkinen als Produkten geschaltet werden. Auf diese Art sind auch asymmetrische disubstituierte Dichloralkene und Alkine einfach zugänglich.

    30. Erneuerbare Ressourcen

      Tungsten Trioxide Promoted Selective Conversion of Cellulose into Propylene Glycol and Ethylene Glycol on a Ruthenium Catalyst (pages 3303–3307)

      Yue Liu, Chen Luo and Prof. Dr. Haichao Liu

      Version of Record online: 24 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201200351

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zerkleinert: Der Erfolg der Titelreaktion hängt sehr von der Domänengröße der WO3-Kristallite sowie dem Trägermaterial ab. WO3 hat eine Doppelfunktion: Es fördert die Hydrolyse der Cellulose zu Zuckerintermediaten, und es spaltet selektiv die C-C-Bindungen in den entstandenen Zuckern.

    31. Nanopartikel-Kolloide

      Nutzung des Krafft-Effekts zur Herstellung von idealen nicht-micellaren tensidstabilisierten Nanopartikelsuspensionen (pages 3308–3311)

      Sarah Dölle, Bob-Dan Lechner, Ji Hyun Park, Stefan Schymura, Prof. Jan P. F. Lagerwall and Prof. Giusy Scalia

      Version of Record online: 17 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201106793

      Thumbnail image of graphical abstract

      Coole Methode: Da die Micellbildung bei Temperaturen unterhalb der Krafft-Temperatur TK gehemmt ist, bewirkt das Dispergieren von Kohlenstoffnanoröhren (CNTs) unterhalb TK eine bessere Exfoliation, höhere mögliche Partikelkonzentrationen und drastisch reduzierte verbleibende Tensidmengen (siehe AFM-Bilder). Das Konzept ist dabei nicht auf CNTs beschränkt, sondern kann auf andere Nanopartikelarten übertragen werden.

    32. Hybridmaterialien

      Ein modularer Ansatz zur gezielten Herstellung nanostrukturierter Hybridmaterialien: die simultane Zwillingspolymerisation (pages 3312–3315)

      Tina Löschner, Alexander Mehner, Dr. Silke Grund, Dr. Andreas Seifert, Dr. Andreas Pohlers, Dr. Arno Lange, Dr. Gerhard Cox, Dr. Hans-Joachim Hähnle and Prof. Dr. Stefan Spange

      Version of Record online: 17 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108011

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Paradoxon: Homopolymere entstehen bei der Copolymerisation zweier Zwillingsmonomere. Mit der neuen Methode der simultanen Zwillingspolymerisation können gezielt komplexe Hybridmaterialien synthetisiert werden (siehe Schema), wobei je nach Kombination der Zwillingsmonomere nanostrukturierte Hybridmaterialien unterschiedlicher Zusammensetzung und Eigenschaften entstehen.

    33. Quecksilberreiches Natrium-Amalgam

      Na11Hg52 – Komplexität in einem polaren Metall (pages 3316–3319)

      Dr. Constantin Hoch and Prof. Dr. Arndt Simon

      Version of Record online: 10 JAN 2012 | DOI: 10.1002/ange.201108064

      Thumbnail image of graphical abstract

      Was steckt wirklich hinter „NaHgx“? Mit der neuartigen Methode der Elektrokristallisation gelang erstmals die phasenreine Synthese des quecksilberreichen Natrium-Amalgams Na11Hg52, das eine wichtige Komponente der Chloralkali-Elektrolyse darstellt. Die Kombination verschiedener Bindungssituationen in dieser Phase resultiert im typischen Verhalten eines „schlechten“ Metalls.

    34. Wasserstoffatom-Transfer

      H2O-Aktivierung für den Wasserstoffatom-Transfer: korrekte Strukturen, revidierte Mechanismen (pages 3320–3324)

      Prof. Dr. Andreas Gansäuer, Maike Behlendorf, Asli Cangönül, Christian Kube, Dr. Juan M. Cuerva, Prof. Dr. Joachim Friedrich and Dr. Maurice van Gastel

      Version of Record online: 15 FEB 2012 | DOI: 10.1002/ange.201107556

      Thumbnail image of graphical abstract

      Anders als bisher angenommen, ist die Bildung eines kationischen hydratisierten Titan(III)-Komplexes essenziell für die Aktivierung von H2O für Wasserstoffatom-Transferreaktionen. Die relevanten Intermediate wurden über moderne EPR-Methoden (siehe Spektrum) und Cyclovoltammetrie charakterisiert. Die Strukturzuordnungen wurden durch theoretische Rechnungen bestätigt, und berechnete BDEs sind nun in Einklang mit einer vorherigen Kinetikstudie.

  15. Vorschau

    1. Top of page
    2. Titelbild
    3. Innentitelbild
    4. Innenrücktitelbild
    5. Rücktitelbild
    6. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    7. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    8. News
    9. Autoren-Profil
    10. Nachrichten
    11. Buchbesprechungen
    12. Highlights
    13. Essay
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    16. Vorschau
    1. You have free access to this content
      Vorschau: Angew. Chem. 14/2012 (page 3328)

      Version of Record online: 21 MAR 2012 | DOI: 10.1002/ange.201290023

SEARCH

SEARCH BY CITATION