Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 125 Issue 30

July 22, 2013

Volume 125, Issue 30

Pages 7759–8040

  1. Titelbilder

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. You have free access to this content
      Titelbild: Light-Regulated Stapled Peptides to Inhibit Protein–Protein Interactions Involved in Clathrin-Mediated Endocytosis (Angew. Chem. 30/2013) (page 7759)

      Dr. Laura Nevola, Andrés Martín-Quirós, Dr. Kay Eckelt, Dr. Núria Camarero, Dr. Sébastien Tosi, Dr. Artur Llobet, Prof. Dr. Ernest Giralt and Prof. Dr. Pau Gorostiza

      Version of Record online: 1 JUL 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304975

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Fernsteuerung des Membranverkehrs beschreiben E. Giralt, P. Gorostiza et al. in der Zuschrift auf S. 7858 ff. Photoschaltbare Inhibitoren von Protein-Protein-Wechselwirkungen wurden zur Photoregulierung der Clathrin-vermittelten Endocytose in lebenden Zellen eingesetzt. Ampelpeptide können zur räumlich und zeitlich definierten Kontrolle der Signalweiterleitung genutzt und zur Aufklärung der Rolle der Clathrin-vermittelten Endocytose in der Rezeptorinternalisierung und bei Zellwachstum, -teilung und -differenzierung verwendet werden.

    2. You have free access to this content
      Innentitelbild: Ein chemo-enzymatischer Ansatz zur regiospezifischen Modifizierung der RNA-Kappe (Angew. Chem. 30/2013) (page 7760)

      Daniela Schulz, Josephin Marie Holstein and Dr. Andrea Rentmeister

      Version of Record online: 21 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304978

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Modifizierung der mRNA-Kappe mithilfe eines chemoenzymatischen Ansatzes eröffnet neue Möglichkeiten für die mRNA-Isolierung und -Visualisierung. A. Rentmeister et al. präsentieren in ihrer Zuschrift auf S. 8028 ff. ein neuartiges, zweistufiges Verfahren zur regiospezifischen Markierung der m7G-Kappe, eines Kennzeichens eukaryotischer mRNAs. Sie nutzen dafür eine Trimethylguanosin-Variante, die reaktive Gruppen von AdoMet-Analoga zur Kappe übertragen kann. Die übertragenen Reste können Klick-Reaktionen eingehen.

    3. You have free access to this content
      Innenrücktitelbild: Shaping Micelles: The Interplay Between Hydrogen Bonds and Dispersive Interactions (Angew. Chem. 30/2013) (page 8041)

      Dr. Iker León, Dr. Judith Millán, Dr. Emilio J. Cocinero, Prof. Alberto Lesarri and Dr. José A. Fernández

      Version of Record online: 28 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304979

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Entschlüsselung der inversen Micellenstruktur von Propofol, einem sehr effektiven Allgemeinanästhetikum, mithilfe einer Kombination aus massenauflösenden laserbasierten Spektroskopien und quantenmechanischen Rechnungen stellen J. A. Fernández et al. in der Zuschrift auf S. 7926 ff. vor. In Propofol schaffen stark gerichtete H-Brücken ein Gerüst, auf dem der Rest der nichtkovalenten Wechselwirkungen die endgültige Micellenform aufbaut, was zu charakteristischen IR-Signalen führt.

    4. You have free access to this content
      Rücktitelbild: Highly Conductive Aluminum Textile and Paper for Flexible and Wearable Electronics (Angew. Chem. 30/2013) (page 8042)

      Dr. Hye Moon Lee, Dr. Si-Young Choi, Areum Jung and Prof. Seung Hwan Ko

      Version of Record online: 21 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304984

      Thumbnail image of graphical abstract

      Tragbare elektronische Bauteile erfordern sehr leitfähige faserförmige Materialien, die nun bei Raumtemperatur hergestellt werden können. In der Zuschrift auf S. 7872 ff. stellen H. M. Lee, S. H. Ko et al. das Imprägnieren und Beschichten von Baumwoll- oder Papierfasern mit Al-Atomen mithilfe der Vorstufe Al{O(C4H9)2} vor. Die Materialien weisen eine ausgezeichnete elektrische Leitfähigkeit und mechanische Haltbarkeit auf, was auf den möglichen Einsatz in elektrischen Schaltungen für flexible und tragbare elektronische Bauteile hinweist.

  2. Editorial

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. You have free access to this content
  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
  4. Vor Jahren in der Angewandten Chemie

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. Vor 100 Jahren in der Angewandten Chemie (page 7778)

      Version of Record online: 17 JUL 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305490

      Zukunft braucht Herkunft – die Angewandte Chemie wird seit 1888 publiziert, d. h. nun schon im 125. Jahrgang! Ein Blick zurück kann Augen öffnen, zum Nachdenken und -lesen anregen oder ein Schmunzeln hervorlocken: Deshalb finden Sie an dieser Stelle wöchentlich Kurzrückblicke, die abwechselnd auf Hefte von vor 100 und vor 50 Jahren schauen.

  5. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. You have free access to this content
      Berichtigung: Dendritic Luminescent Gold(III) Complexes for Highly Efficient Solution-Processable Organic Light-Emitting Devices (page 7780)

      Man-Chung Tang, Daniel Ping-Kuen Tsang, Dr. Maggie Mei-Yee Chan, Dr. Keith Man-Chung Wong and Prof. Dr. Vivian Wing-Wah Yam

      Version of Record online: 17 JUL 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304585

      This article corrects:
  6. News

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
  7. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. Janine Cossy (pages 7786–7787)

      Version of Record online: 2 APR 2013 | DOI: 10.1002/ange.201300417

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Nach was ich in einer Publikation als Erstes schaue, sind der Abstract und die Schemata. Das Wichtigste, was ich von meinen Eltern gelernt habe, ist hart zu arbeiten. …“ Dies und mehr von und über Janine Cossy finden Sie auf Seite 7786.

  8. Nachrichten

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
  9. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. Acids and Bases. Solvent Effects on Acid–Base Strength. Von Brian G. Cox. (page 7790)

      Robin A. Cox

      Version of Record online: 21 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304650

      Thumbnail image of graphical abstract

      Oxford University Press, 2013. 160 S., Broschur, 45.00 $.—ISBN 978-0199670529

  10. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. Energiegewinnung

      “Gigantische” Energiegewinnung mittels Nanofluidik (pages 7792–7794)

      Dr. Li Zhang and Prof. Xiaodong Chen

      Version of Record online: 17 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302707

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nanokanäle zur Stromerzeugung: Die eingeschränkte Bewegung eines Fluids in einer Bornitrid-Nanoröhre bietet eine hocheffiziente Methode zur Energiegewinnung durch osmotisch getriebenen Stromfluss unter den Bedingungen eines Salinitätsgradienten (siehe Bild). Dieses Prinzip ermöglicht einen neuartigen Zugang zur Erforschung erneuerbarer Energiequellen.

    2. Nachhaltige Chemie

      Nachhaltigere Bildung von C-N- und C-C-Bindungen zur Synthese von N-Heterocyclen (pages 7795–7797)

      Johannes Schranck, Dr. Anis Tlili and Prof. Dr. Matthias Beller

      Version of Record online: 17 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303015

      Thumbnail image of graphical abstract

      Heterocyclen grün gemacht: Kürzlich wurden neue Methoden zur Synthese von Pyrrolen entwickelt, die auf der Iridium- und Ruthenium-katalysierten Dominoaminierung und -alkylierung basieren. Das Konzept bietet einen umweltschonenderen Zugang zu N-heterocyclischen Verbindungen.

  11. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. Totalsynthese

      Der gewundene Pfad zum Erythropoietin entlang der Grenze von Chemie und Biologie (pages 7798–7818)

      Rebecca M. Wilson, Dr. Suwei Dong, Dr. Ping Wang and Prof. Samuel J. Danishefsky

      Version of Record online: 17 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301666

      Thumbnail image of graphical abstract

      Endlich am Ziel: Die Totalsynthese eines homogenen Erythropoietins mit der nativen Aminosäuresequenz und Chitobioseglycanen an jeder der drei Wildtyp-Stellen für die N-Glycosylierung wurde abgeschlossen. Der Kurzaufsatz blickt zurück auf die ein Jahrzehnt dauernden Forschungsbemühungen um die Synthese dieser anspruchsvollen Zielverbindung.

  12. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. Bioorganometallchemie

      Bioaktive lumineszierende Übergangsmetallkomplexe für biomedizinische Anwendungen (pages 7820–7837)

      Dr. Dik-Lung Ma, Hong-Zhang He, Ka-Ho Leung, Daniel Shiu-Hin Chan and Dr. Chung-Hang Leung

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201208414

      Thumbnail image of graphical abstract

      Theranostik mit Metallen: Lumineszierende metallbasierte Therapeutika haben ein großes Potenzial für die Erforschung und Behandlung menschlicher Erkrankungen. Dieser Aufsatz fasst aktuelle Beispiele von biologisch aktiven lumineszierenden Metallkomplexen zusammen, die auf ein spezifisches Biomolekül abzielen und dieses sondieren.

  13. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Kurzaufsatz
    13. Aufsatz
    14. Zuschriften
    1. Bioorganische Chemie

      Polymer Nanomicelles for Efficient Mucus Delivery and Antigen-Specific High Mucosal Immunity (pages 7838–7843)

      Young-Woock Noh, Ji Hyun Hong, Sang-Mu Shim, Hye Sun Park, Hee Ho Bae, Eun Kyoung Ryu, Jung Hwan Hwang, Dr. Chul-Ho Lee, Seong Hun Cho, Dr. Moon-Hee Sung, Dr. Haryoung Poo and Prof. Dr. Yong Taik Lim

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302881

      Thumbnail image of graphical abstract

      Micellen für die Schleimhautimmunität: Ein mukosales Impfsystem wurde hergestellt, das auf γ-PGA-Nanomicellen und viralen Antigenen basiert. Die intranasale Verabreichung des Impfsystems löst eine starke Immunreaktion der humoralen sowie der zellulären Immunität aus (siehe Bild).

    2. Bioorganometallchemie

      The Ferroquine Antimalarial Conundrum: Redox Activation and Reinvasion Inhibition (pages 7844–7847)

      Dr. Faustine Dubar, Dr. Christian Slomianny, Dr. Jamal Khalife, Dr. Daniel Dive, Hadidjatou Kalamou, Dr. Yann Guérardel, Prof. Philippe Grellier and Prof. Christophe Biot

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303690

      Thumbnail image of graphical abstract

      Radikale Wirkung: Ferroquin ist ein Ferrocen-basiertes Analogon des Antimalariamittels Chloroquin. Wie Fluoreszenzsonden in infizierten roten Blutzellen zeigen, läuft zusätzlich zum primären Mechanismus der Chinolinwirkung noch ein anderer Mechanismus ab. Er beruht auf der Bildung von HO. in der sauren und oxidierenden Umgebung der Verdauungsvakuole des Malariaparasiten und könnte bewirken, dass mit Ferroquin eine Reinvasion verhindert werden kann.

    3. Enantioselektive Katalyse

      Combining NHC–Cu and Brønsted Base Catalysis: Enantioselective Allylic Substitution/Conjugate Additions with Alkynylaluminum Reagents and Stereospecific Isomerization of the Products to Trisubstituted Allenes (pages 7848–7853)

      Jennifer A. Dabrowski, Dr. Fredrik Haeffner and Prof. Amir H. Hoveyda

      Version of Record online: 18 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303501

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vollständig katalytische Route zu trisubstituierten Allenen: Die ersten Beispiele katalytischer enantioselektiver allylischer Substitutionen unter Beteiligung von Alkin-Nucleophilen führen zu Produkten mit tertiären stereogenen Zentren. Die anschließende stereospezifische aminkatalysierte Isomerisierung ergibt trisubstituierte Allene (siehe Bild, NHC=N-heterocyclisches Carben).

    4. Asymmetrische Synthese

      Remarkable Configurational Stability of Magnesiated Nitriles (pages 7854–7857)

      Dr. Graeme Barker, Madeha R. Alshawish, Melanie C. Skilbeck and Prof. Iain Coldham

      Version of Record online: 19 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303442

      Thumbnail image of graphical abstract

      Quartäre Stereozentren: Chirale α-magnesierte Nitrile – sogar acyclische – können durch Deprotonierung erhalten werden und sind bei tiefen Temperaturen konfigurativ stabil. Sie lassen sich mit Elektrophilen in Form enantiomerenangereicherter Produkte mit quartärem Stereozentrum abfangen (siehe Schema, TMP=2,2,6,6-Tetramethylpiperidin).

    5. Optopharmakologie

      Light-Regulated Stapled Peptides to Inhibit Protein–Protein Interactions Involved in Clathrin-Mediated Endocytosis (pages 7858–7862)

      Dr. Laura Nevola, Andrés Martín-Quirós, Dr. Kay Eckelt, Dr. Núria Camarero, Dr. Sébastien Tosi, Dr. Artur Llobet, Prof. Dr. Ernest Giralt and Prof. Dr. Pau Gorostiza

      Version of Record online: 17 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303324

      Thumbnail image of graphical abstract

      Photoschaltbare Inhibitoren von Protein-Protein-Wechselwirkungen wurden zur Photoregulation der Clathrin-vermittelten Endocytose (CME) in lebenden Zellen verwendet. Die Ampelpeptide (TL) wirken als „Stehen“- und „Gehen“-Signale für den Membranverkehr und können zur Aufklärung der Rolle von CME bei der Rezeptorinternalisierung und bei Zellwachstum, -teilung und -differenzierung genutzt werden.

    6. Demethylasen/Hydroxylasen

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Is JmjC Oxygenase Catalysis Limited to Demethylation? (pages 7863–7867)

      Dr. Richard J. Hopkinson, Louise J. Walport, Dr. Martin Münzel, Dr. Nathan R. Rose, Tristan J. Smart, Dr. Akane Kawamura, Dr. Timothy D. W. Claridge and Prof. Christopher J. Schofield

      Version of Record online: 20 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303282

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nebenjobs: Aus Substratselektivitätsstudien lässt sich folgern, dass einige biomedizinisch wichtige Histondemethylasen andere Substrate als Methylgruppen dealkylieren. Weiterhin katalysieren sie Reaktionen, die zu stabilen hydroxylierten Produkten führen. Die unterschiedlichen Substratpräferenzen innerhalb dieser Enzymfamilie könnten beim Entwurf selektiver Inhibitoren hilfreich sein.

    7. Protein-Ligand-Bindung

      The Binding of Benzoarylsulfonamide Ligands to Human Carbonic Anhydrase is Insensitive to Formal Fluorination of the Ligand (pages 7868–7871)

      Dr. Matthew R. Lockett, Dr. Heiko Lange, Dr. Benjamin Breiten, Dr. Annie Heroux, Dr. Woody Sherman, Dr. Dmitrij Rappoport, Patricia O. Yau, Dr. Philip W. Snyder and Prof. Dr. George M. Whitesides

      Version of Record online: 20 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301813

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf das Wasser kommt es an: Konservierte Bindungsgeometrie, enthalpiegetriebene Bindungsweise und nichtunterscheidbare Bindungsaffinitäten für fluorierte und nichtfluorierte Liganden von humaner Carbonsäureanhydrase (siehe Bild) stützen die Theorie, dass das Schlüssel-Schloss-Modell einen wichtigen Bestandteil des Bindungsvorgangs unbeachtet lässt: das Wasser, das die Bindungstasche des Proteins füllt und den Liganden umgibt.

    8. Leitfähige faserförmige Materialien

      Highly Conductive Aluminum Textile and Paper for Flexible and Wearable Electronics (pages 7872–7877)

      Dr. Hye Moon Lee, Dr. Si-Young Choi, Areum Jung and Prof. Seung Hwan Ko

      Version of Record online: 7 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301941

      Thumbnail image of graphical abstract

      Tragbares Licht: Aluminiumbeschichtete faserförmige Materialien mit ausgezeichneter elektrischer Leitfähigkeit und mechanischer Haltbarkeit lassen sich in einem chemischen Lösungsprozess bei Raumtemperatur herstellen. Die gebildeten aluminiumbeschichteten leitfähigen Papiere und Fäden können in elektrischen Schaltungen für flexible und tragbare elektronische Bauteile genutzt werden (siehe Bild).

    9. Asymmetrische Fluorierungen

      Enantioselective Fluoroamination: 1,4-Addition to Conjugated Dienes Using Anionic Phase-Transfer Catalysis (pages 7878–7881)

      Hunter P. Shunatona, Natalja Früh, Yi-Ming Wang, Dr. Vivek Rauniyar and Prof. Dr. F. Dean Toste

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302002

      Thumbnail image of graphical abstract

      Phasentransferkatalyse mit chiralen Anionen wurde für enantioselektive Fluorcyclisierungsreaktionen von 1,3-Dienen eingesetzt. Die Methode liefert ungewöhnliche fluorierte Benz[f]isochinoline und Octahydroisochinoline in hohen Ausbeuten mit bis zu 96 % ee. Ein neues fluoriertes Aminreagens wurde entwickelt, das für diese Umsetzung besser war als Selectfluor.

    10. 3D-Metallomakrocyclen

      Self-Assembly of a Supramolecular, Three-Dimensional, Spoked, Bicycle-like Wheel (pages 7882–7885)

      Xiaocun Lu, Prof. Xiaopeng Li, Dr. Yan Cao, Dr. Anthony Schultz, Dr. Jin-Liang Wang, Dr. Charles N. Moorefield, Prof. Chrys Wesdemiotis, Prof. Stephen Z. D. Cheng and Prof. George R. Newkome

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302362

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wo ein Rad ist, ist auch ein Weg: Das auf Terpyridin basierende Titelsystem wurde in einem einfachen Selbstorganisationsprozess erhalten. Zwei Tris(terpyridin)-Liganden mit Winkeln von 120 oder 60° zwischen benachbarten tpy-Einheiten wurden mit einer stöchiometrischen Menge an Zn2+ (2:6:12) gemischt, was zur gewünschten koordinationsgetriebenen Fahrrad-artigen Rad führte (90 % Ausbeute).

    11. Hierarchische Organisation

      Simulation-Assisted Self-Assembly of Multicomponent Polymers into Hierarchical Assemblies with Varied Morphologies (pages 7886–7890)

      Chunhua Cai, Yongliang Li, Prof. Jiaping Lin, Liquan Wang, Shaoliang Lin, Dr. Xiao-Song Wang and Tao Jiang

      Version of Record online: 17 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201210024

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Weg zur Wunschstruktur: Der Aufbau supramolekularer hierarchischer Nanostrukturen mit gewünschten Morphologien gelingt durch die computergestützte Mehrkomponentenanordnung von Polypeptid-Blockcopolymeren und -Homopolymeren. Eine Vielfalt von Morphologien wurde erhalten, indem Parameter wie die Anziehung zwischen hydrophoben Polypeptidstäben, das molare Verhältnis der Copolymere und die Starrheit der Polymere eingestellt wurden.

    12. Trägerkatalysatoren

      Rationalization of Interactions in Precious Metal/Ceria Catalysts Using the d-Band Center Model (pages 7891–7895)

      Dr. N. Acerbi, Prof. S. C. Edman Tsang, Dr. G. Jones, Prof. S. Golunski and Dr. P. Collier

      Version of Record online: 18 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201300130

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Zusammenhang zwischen der Reduzierbarkeit von CeO2 und dem d-Band-Zentrum des Edelmetalls wird für Edelmetallkatalysatoren auf CeO2-Trägern berichtet. Die Ergebnisse könnten starke Metall-Träger-Wechselwirkungen sowie Wasserstoff-Spillover erklären, die in Katalysatoren aus fein verteiltem Metall in Kontakt mit reduzierbaren Metalloxiden auftreten.

    13. Quadruplexbildung

      Combination of i-Motif and G-Quadruplex Structures within the Same Strand: Formation and Application (pages 7896–7900)

      Dr. Jun Zhou, Dr. Samir Amrane, Dursun Nizam Korkut, Dr. Anne Bourdoncle, Hong-Zhang He, Prof. Dik-Lung Ma and Dr. Jean-Louis Mergny

      Version of Record online: 14 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301278

      Thumbnail image of graphical abstract

      Friedliche Koexistenz: Ein doppelter Quadruplex aus einem i-Motiv und einem G-Quadruplex wurde innerhalb eines einzelnen Oligonucleotidstrangs aufgebaut (siehe Bild). Die definierte doppelte Quadruplexstruktur kann als ein NOTIF-Logikgatter auf der Basis der Fluoreszenz von Kristallviolett genutzt werden.

    14. Biosensoren

      DNA Origami as a DNA Repair Nanosensor at the Single-Molecule Level (pages 7901–7904)

      Maria Tintoré, Dr. Isaac Gállego, Dr. Brendan Manning, Dr. Ramon Eritja and Dr. Carme Fàbrega

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301293

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Falten von DNA-Molekülen durch DNA-Origami wird in einem Nanosensor genutzt, um die Aktivität der Alkyltransferase hAGT in der enzymatischen DNA-Reparatur zu analysieren. Die Methode nutzt Konformationsänderungen, die die Wechselwirkung von α-Thrombin mit DNA-Aptameren regulieren, und demonstriert die Eignung von DNA-Origami als Biosensoren für die Proteinerkennung.

    15. Doping of Organic Semiconductors: Impact of Dopant Strength and Electronic Coupling (pages 7905–7909)

      Henry Méndez, Georg Heimel, Andreas Opitz, Katrein Sauer, Patrick Barkowski, Martin Oehzelt, Junshi Soeda, Toshihiro Okamoto, Jun Takeya, Jean-Baptiste Arlin, Jean-Yves Balandier, Yves Geerts, Norbert Koch and Ingo Salzmann

      Version of Record online: 19 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302396

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gedopte Moleküle: Das Standardmodell für die molekulare Dotierung organischer Halbleiter (OSCs) basiert auf ganzzahligem Ladungstransfer zwischen OSC und Dotand. Ein alternatives Modell geht von der Bildung eines Komplexes aus OSC und Dotand aus. Experimente unter systematischer Variation der Akzeptorstärke sprechen klar für letzteres Modell, was zum gezielten chemischen Design effizienterer molekularer Dotanden beitragen könnte.

    16. Lumineszenzsonden

      Activatable Probes Based on Distance-Dependent Luminescence Associated with Cerenkov Radiation (pages 7910–7914)

      Dr. Nalinikanth Kotagiri, Dr. Dariusz M. Niedzwiedzki, Kohtaro Ohara and Prof. Dr. Samuel Achilefu

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302564

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nanolineal: In aktivierbaren Sonden aus einem Radionuklid, einem Quantenpunkt (QD) und einem DNA-Linker wurde die Tscherenkow-Strahlung von 64Cu genutzt, um den QD in abstandsabhängiger Weise anzuregen. Die Lumineszenz war bei einer Positionierung in direkter Nähe zum QD am schwächsten und nahm mit wachsender Entfernung zu.

    17. Supramolekulare Katalyse

      Supramolecular Assemblies of Amphiphilic L-Proline Regulated by Compressed CO2 as a Recyclable Organocatalyst for the Asymmetric Aldol Reaction (pages 7915–7919)

      Long Qin, Dr. Li Zhang, Dr. Qingxian Jin, Prof. Jianling Zhang, Prof. Buxing Han and Prof. Minghua Liu

      Version of Record online: 17 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302662

      Thumbnail image of graphical abstract

      Komprimiertes CO2 löst die Bildung amphiphiler supramolekularer Prolinassoziate in Wasser aus, die die asymmetrische Aldolreaktion ohne irgendwelche Additive katalysieren. Komprimiertes CO2 kann die Größe der Assoziate und anschließend die Katalysatoraktivität und -selektivität dynamisch regulieren. Außerdem ermöglicht es eine einfache Trennung und Reinigung, was den Prozess nachhaltig und rezyklierbar macht.

    18. DNA-Nanotechnologie

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Rigid DNA Beams for High-Resolution Single-Molecule Mechanics (pages 7920–7925)

      Emanuel Pfitzner, Christian Wachauf, Fabian Kilchherr, Benjamin Pelz, William M. Shih, Matthias Rief and Prof. Dr. Hendrik Dietz

      Version of Record online: 21 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302727

      Thumbnail image of graphical abstract

      Starre DNA-Linker (blau, siehe Bild) wurden mittels DNA-Origami zwischen Mikrokügelchen (grün) angebracht, um damit hochauflösende mechanische Einzelmolekülexperimente durchzuführen. Die DNA-Helixbündel bewirken eine deutliche Unterdrückung des Signalrauschens, wie es in Untersuchungen von Konformationsänderungen mittels optischer Pinzetten gewöhnlich auftritt. Das System wurde zur Untersuchung kleiner DNA-Sekundärstrukturen genutzt.

    19. Supramolekulare Chemie

      Shaping Micelles: The Interplay Between Hydrogen Bonds and Dispersive Interactions (pages 7926–7929)

      Dr. Iker León, Dr. Judith Millán, Dr. Emilio J. Cocinero, Prof. Alberto Lesarri and Dr. José A. Fernández

      Version of Record online: 10 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303245

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein subtiles Zusammenspiel: Bei der Bildung einer 1.6-nm-Micelle mit bis zu sechs Propofolmolekülen beeinflusst ein H-Brücken-Netzwerk die Struktur der Micelle, und die nichtpolaren Gruppen ordnen sich so an, dass die verbleibenden nichtkovalenten Wechselwirkungen maximiert sind. Solche globulären Strukturen liefern im IR-Spektrum eine charakteristische Signatur, die ihre Identifizierung in komplexeren Medien ermöglicht.

    20. Sensormaterialien

      Electric Current Test Paper Based on Conjugated Polymers and Aligned Carbon Nanotubes (pages 7930–7934)

      Xuemei Sun, Zhitao Zhang, Xin Lu, Guozhen Guan, Houpu Li and Prof. Huisheng Peng

      Version of Record online: 17 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303209

      Thumbnail image of graphical abstract

      Es grünt so grün: Ein neuartiges Polyacetylen-Kompositmaterial, das ausgerichtete Kohlenstoff-Nanoröhren enthält, verändert rasch seine Fluoreszenzintensität und Farbe als Reaktion auf einen angelegten elektrischen Strom (siehe Bild). Diese elektrochromen Übergänge bleiben selbst nach tausend Zyklen reversibel. Das Kompositmaterial könnte sich für eine Reihe von Sensoranwendungen eignen.

    21. Selbstorganisation

      Switchable Catalytic Activity: Selenium-Containing Peptides with Redox-Controllable Self-Assembly Properties (pages 7935–7939)

      Xiaoming Miao, Wei Cao, Wenting Zheng, Jingyu Wang, Xiaoli Zhang, Jie Gao, Chengbiao Yang, Prof. Deling Kong, Prof. Huaping Xu, Dr. Ling Wang and Prof. Zhimou Yang

      Version of Record online: 19 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303199

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Natur nachgeahmt: Redoxtrigger können die reversible Bildung selbstorganisierter Nanostrukturen aus Selen-haltigen Peptiden steuern (siehe Schema, VC=Vitamin C) und so ein Umschalten der katalytischen Aktivität der Peptide ermöglichen. Diese Ergebnisse könnten zur Entwicklung intelligenter Materialien führen, die der Natur nachgeahmt sind.

    22. Polymer-Rezeptoren

      Rationally Designed Polymer Hosts of Fullerene (pages 7940–7944)

      Dr. Mihaiela C. Stuparu

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303032

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Klasse für sich: Eine neue Klasse von polymeren Wirtstrukturen für C60-Fulleren wurde durch sorgfältigen Entwurf der Molekülstruktur der Wiederholungseinheit und ihrer Wechselwirkungen mit C60 entwickelt (siehe Bild). Die Wirtstruktur wird durch radikalische Polymerisation erzeugt, weshalb es leicht gelingt, Polymerwirte mit verschiedenen chemischen Zusammensetzungen und Architekturen zu synthetisieren.

    23. [8]Circulene

      Synthesis, Structural Analysis, and Properties of [8]Circulenes (pages 7945–7948)

      Chieh-Ning Feng, Prof. Ming-Yu Kuo and Prof. Yao-Ting Wu

      Version of Record online: 21 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303875

      Thumbnail image of graphical abstract

      Polygone: [8]Circulene wurden durch Pd-katalysierte Anellierungen von Tetraiodtetraphenylenen mit Alkinen hergestellt. Ihre sattelförmige Struktur mit [8]Radialen-Charakter wurde durch Kristallstrukturanalyse identifiziert. Sie haben, ähnlich wie 1,3,5,7-Cyclooctatetraene, einen wannenförmigen achtgliedrigen Ring, die Bindungslängen und -winkel sind jedoch alle nahezu gleich. Temperaturabhängige NMR-Messungen zeigten ein ungewöhnliches dynamisches Verhalten.

    24. Homogene Katalyse

      Gold-Catalyzed Cyclizations of cis-Enediynes: Insights into the Nature of Gold–Aryne Interactions (pages 7949–7953)

      Youliang Wang, Akop Yepremyan, Dr. Subir Ghorai, Dr. Robert Todd, Prof. Dr. Donald H. Aue and Prof. Dr. Liming Zhang

      Version of Record online: 20 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301057

      Thumbnail image of graphical abstract

      Goldenes Arin? Gold-Arin-Komplexe werden als Übergangszustände in dualen Gold-katalysierte Cyclisierungen von cis-Endiinen angenommen (siehe Schema; DCE=1,2-Dichlorethan); sie werden besser beschrieben als ortho-Aurophenyl-Kationen, die mit schwachen Nucleophile reagieren und leichte intramolekulare Insertionen in C(sp3)-H-Bindungen eingehen. Mit der Methode wurden Indane, kondensierte Heteroarene und Phenolderivate auf einfache Weise hergestellt.

    25. Quantenpunkte

      Carbon-Based Dots Co-doped with Nitrogen and Sulfur for High Quantum Yield and Excitation-Independent Emission (pages 7954–7958)

      Dr. Yongqiang Dong, Dr. Hongchang Pang, Dr. Hong Bin Yang, Dr. Chunxian Guo, Prof. Jingwei Shao, Prof. Yuwu Chi, Prof. Chang Ming Li and Prof. Ting Yu

      Version of Record online: 11 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301114

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hilfreiche Elemente: Eine einfache Bottom-up-Methode mit Zitronensäure und L-Cystein als Vorstufen ermöglicht die Synthese von mit Stickstoff und Schwefel codotierten Graphenquantenpunkten (GQDs). Das Ergebnis sind eine neue Art und eine hohe Dichte der GQD-Oberflächenzustände mit hohen Ausbeuten (über 70 %) und einer anregungsunabhängigen Emission. FLQY: Fluoreszenzquantenausbeute.

    26. Komplexe keramische Strukturen

      Designing Smart Particles for the Assembly of Complex Macroscopic Structures (pages 7959–7962)

      Dr. Esther Garcia-Tunon, Dr. Suelen Barg, Robert Bell, Dr. Jonathan V. M. Weaver, Dr. Claudia Walter, Lidia Goyos and Prof. Eduardo Saiz

      Version of Record online: 18 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301636

      Thumbnail image of graphical abstract

      Partikelvereinigung: Oberflächenfunktionalisierung mit einem verzweigten tensidischen Copolymer ergibt responsive anorganische Partikel, die zu komplexen Strukturen aggregieren. Der Prozess folgt auf einen pH-Wechsel, der die Bildung zahlreicher Wasserstoffbrücken zwischen keramischen Partikeln (gelb im Bild) und weichen Templaten (aus n-Decan; grün) reversibel aktiviert.

    27. Synthesemethoden

      Catalytic Regioselective Oxidation of Glycosides (pages 7963–7966)

      Manuel Jäger, Marcel Hartmann, Prof. Dr. Johannes G. de Vries and Prof. Dr. Adriaan J. Minnaard

      Version of Record online: 18 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301662

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einer unter Gleichen: Ungeschützte Glycoside, Mono- und Disaccharide, wurden mit der entwickelten katalytischen Methode selektiv oxidiert. Die erhaltenen Ketosaccharide wurden in mäßigen bis ausgezeichneten Ausbeuten isoliert. Dieser Ansatz bildet die Grundlage für schutzgruppenfreie synthetische Transformationen von Kohlenhydraten.

    28. Metallcluster

      Ion Exchange of Protons by Coinage Metals to Give Gold and Silver Encapsulation within a Pseudo-D2d Distorted Face-Capped Pd14 Cubic Kernel: [(μ14-M)Pd22(CO)20(PEt3)8]+ (M=Au, Ag) (pages 7967–7971)

      Dr. Evgueni G. Mednikov and Prof. Lawrence F. Dahl

      Version of Record online: 17 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301982

      Thumbnail image of graphical abstract

      Herz aus Gold (oder Silber): Der verzerrt-kubische MPd14-Kern von [(μ14-M)Pd22(CO)20(PEt3)8]+ [M=Au (1), Ag (2)] enthält ein verkapseltes M-Atom (siehe Bild; gelb), das durch acht Pd-Atome (schwarz) koordiniert ist, die die Ecken des Kubus bilden, sowie durch sechs (grau), die die Flächen überdachen. 1 und 2 wurden durch Umsetzung einer Pd10-Vorstufe mit CF3CO2H und anschließenden Proton-Metall-Austausch erhalten.

    29. Naturstoffe

      Total Synthesis and Stereochemical Assignment of Baringolin (pages 7972–7975)

      Xavier Just-Baringo, Dr. Paolo Bruno, Dr. Lars K. Ottesen, Dr. Librada M. Cañedo, Prof. Fernando Albericio and Prof. Mercedes Álvarez

      Version of Record online: 18 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302372

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Thiopeptid-Antibiotikum Baringolin wurde synthetisiert, und seine Struktur und Stereochemie wurden bestätigt. Eine auf Palladium-katalysierten Kreuzkupplungen basierte Strategie ermöglichte den modularen Aufbau dieses Naturstoffs.

    30. Anthracimycin, a Potent Anthrax Antibiotic from a Marine-Derived Actinomycete (pages 7976–7978)

      Dr. Kyoung Hwa Jang, Dr. Sang-Jip Nam, Dr. Jeffrey B. Locke, Christopher A. Kauffman, Deanna S. Beatty, Lauren A. Paul and Prof. Dr. William Fenical

      Version of Record online: 17 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302749

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine signifikante Aktivität gegen Bacillus anthracis, das bakterielle Pathogen bei Anthraxinfektionen, entfaltet das neue Antibiotikum Anthracimycin, das von einem Meeresactinomyceten in Salzkultur produziert wird. Durch Chlorierung von Anthracimycin entsteht ein Dichlorderivat, das weiterhin gegen Gram-positive Bakterien wie den Anthraxerreger aktiv ist, aber auch gegen ausgewählte Gram-negative Bakterien wirkt.

      Corrected by:

      Berichtigung: Berichtigung: Anthracimycin, a Potent Anthrax Antibiotic from a Marine-Derived Actinomycete

      Vol. 126, Issue 3, 634, Version of Record online: 8 JAN 2014

    31. Arene

      Domino Synthesis of Fluorine-Substituted Polycyclic Aromatic Hydrocarbons: 1,1-Difluoroallenes as Synthetic Platforms (pages 7979–7982)

      Dr. Kohei Fuchibe, Yuka Mayumi, Nan Zhao, Shumpei Watanabe, Dr. Misaki Yokota and Prof. Dr. Junji Ichikawa

      Version of Record online: 14 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302740

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dominoeffekt: 1,1-Difluorallene mit einem Aryl- und einem Cyclopentenring reagieren in Indium(III)-katalysierten Friedel-Crafts-Cyclisierungen mit anschließender Ringerweiterung und Dehydrierung in hohen Ausbeuten zu fluorierten polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen. Die Einführung einer Ar-Gruppe gelang durch In-situ-Halogenierung der intermediären Indiumspezies und anschließende Suzuki-Miyaura-Kupplung.

    32. Radiochemie

      Nickel-Mediated Radioiodination of Aryl and Heteroaryl Bromides: Rapid Synthesis of Tracers for SPECT Imaging (pages 7983–7986)

      Dr. Alastair A. Cant, Dr. Sue Champion, Dr. Rajiv Bhalla, Dr. Sally L. Pimlott and Dr. Andrew Sutherland

      Version of Record online: 18 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302800

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine schnelle und effiziente Radioiodierung von Aryl- und Heteroarylbromiden gelingt mit einer Nickel(0)-katalysierten Halogen-Austauschreaktion. Diese Umsetzung ermöglicht den direkten Zugang zu [123I]- und [125I]-Imaging-Substanzen für Einzelphotonen-Emissions-Computertomographie (SPECT), wie z. B. 5-[123I]-A85380 (siehe Schema, Boc=tert-Butyloxycarbonyl, cod=1,5-Cyclooctadien, TFA=Trifluoressigsäure).

    33. Asymmetrische Katalyse

      Catalytic Asymmetric Hydrogenation of δ-Ketoesters: Highly Efficient Approach to Chiral 1,5-Diols (pages 7987–7990)

      Xiao-Hui Yang, Prof. Jian-Hua Xie, Wei-Peng Liu and Prof. Qi-Lin Zhou

      Version of Record online: 14 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303011

      Thumbnail image of graphical abstract

      Inspir(o)ierend: Eine effiziente katalytische asymmetrische Hydrierung von δ-Aryl-δ-ketoestern gelang mit dem chiralen Spiroiridium-Katalysator (R)-1. Die chiralen 1,5-Diolprodukte entstanden mit exzellenter Enantioselektivität bei Umsatzzahlen (TONs) bis 100 000. TOF=Umsatzfrequenz.

    34. Oxidative Kreuzkupplung

      Palladium(II)-Catalyzed Dehydrogenative Cross-Coupling between Two Cmath image[BOND]H Bonds: Unexpected C[DOUBLE BOND]C Bond Formation (pages 7991–7994)

      Gaocan Li, Shengyou Qian, Chunxia Wang and Prof. Dr. Jingsong You

      Version of Record online: 18 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303099

      Thumbnail image of graphical abstract

      C[DOUBLE BOND]C-Bindungsbildung: In einer palladiumkatalysierten oxidativen Cmath image-H/Cmath image-H-Kreuzkupplung werden C[DOUBLE BOND]C-Bindungen statt der erwarteten Cmath image-Cmath image-Bindung gebildet, und zwar wenn Indolin-2-one oder Benzofuran-2-one mit O-Benzoylhydroxylaminen ohne Zugabe eines weiteren Oxidans reagieren.

    35. Trifluormethylierung

      Trifluoromethylation Reactions for the Synthesis of β-Trifluoromethylamines (pages 7995–7998)

      Dr. Hiromichi Egami, Dr. Shintaro Kawamura, Dr. Ayako Miyazaki and Prof. Dr. Mikiko Sodeoka

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303350

      Thumbnail image of graphical abstract

      Multitalent: Die N-migratorische Oxytrifluormethylierung und Eintopf-Dreikomponentenreaktionen von Allylaminen sowie die Aminotrifluormethylierung von Alkenylaminen verlaufen hocheffizient in Gegenwart des Togni-Reagens (1) und CuI. Die Umsetzungen bieten Zugang zu einer Vielfalt von β-Trifluormethylaminen (siehe Schema).

    36. Synthesemethoden

      Carbonylation of Propargyl Carbamates with Palladium(II) Bisoxazoline Catalysts: Efficient Synthesis of 5-Methoxy-3(2H)-furanones (pages 7999–8003)

      Dr. Taichi Kusakabe, Takeo Takahashi, Rong Shen, Ayumi Ikeda, Yogesh Daulat Dhage, Dr. Yuichro Kanno, Prof. Dr. Yoshio Inouye, Prof. Dr. Hiroaki Sasai, Prof. Dr. Tomoyuki Mochida and Prof. Dr. Keisuke Kato

      Version of Record online: 20 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303684

      Thumbnail image of graphical abstract

      Palladium und CO: Carbonylierungen von 1 mit [Pd(tfa)2(±)-L1] (tfa=Trifluoracetat) ergeben das Spirofuranon 2 mit Konfigurationsumkehr an C17 in 96 % Ausbeute. C17-epi-1 ergab das gleiche Produkt 2, nun aber mit Konfigurationserhaltung an C17. Markierungsstudien zeigen, dass 13CO in die C5′-Position des Furanonrings eingebaut wird. Die erste asymmetrische Variante dieser neuen Reaktion wurde erzielt.

    37. C-C-Bindungsspaltung

      Selective Cmath image[BOND]Csp Bond Cleavage: The Nitrogenation of Alkynes to Amides (pages 8004–8008)

      Chong Qin, Peng Feng, Yang Ou, Tao Shen, Teng Wang and Dr. Ning Jiao

      Version of Record online: 26 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303376

      Thumbnail image of graphical abstract

      Durchbruch: Eine neuartige katalytische direkte hoch selektive Cmath image-Csp-Bindungsfunktionalisierung von Alkinen zur Bildung von Amiden wurde entwickelt (siehe Schema). Die Reaktion kommt ohne Oxidationsmittel aus, verläuft unter milden Bedingungen und hat ein breites Substratspektrum.

    38. Synthesemethoden

      Chemical Synthesis of Biologically Active Monoglycosylated GM2-Activator Protein Analogue Using N-Sulfanylethylanilide Peptide (pages 8009–8013)

      Kohei Sato, Prof. Dr. Akira Shigenaga, Keisuke Kitakaze, Ken Sakamoto, Prof. Dr. Daisuke Tsuji, Prof. Dr. Kohji Itoh and Prof. Dr. Akira Otaka

      Version of Record online: 13 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303390

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die chemische Totalsynthese eines aus 162 Resten aufgebauten Glycoproteinanalogons des monoglycosylierten humanen GM2-Aktivatorproteins (GM2AP) wurde abgeschlossen. Schlüsselschritte waren die Verwendung von N-Sulfanylethylanilid(SEAlide)-Peptiden in der kinetischen chemischen Ligation eines großen Peptidfragments und eine konvergente chemische Ligation für die finale Fragmentkupplung.

    39. Photoredoxkatalyse

      A Mild, One-Pot Stadler–Ziegler Synthesis of Arylsulfides Facilitated by Photoredox Catalysis in Batch and Continuous-Flow (pages 8014–8018)

      Dr. Xiao Wang, Prof. Dr. Gregory D. Cuny and Dr. Timothy Noël

      Version of Record online: 19 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303483

      Thumbnail image of graphical abstract

      Sichtbarer Fortschritt: Eine milder Stadler-Ziegler-Prozess für die C-S-Bindungsbildung im Eintopfverfahren wurde entwickelt. Die Methode nutzt den Photoredoxkatalysator [Ru(bpy)3Cl2]⋅6 H2O unter Bestrahlung mit sichtbarem Licht. Eine Reihe von Arylalkyl- und Diarylsulfiden wurde aus einfachen Arylaminen und Aryl/Alkylthiolen in guten Ausbeuten hergestellt. Ein Strömungsverfahren in einem Photomikroreaktor wurde ebenfalls entwickelt.

    40. C-H-Aktivierung

      Enantioselective C[BOND]H Arylation Strategy for Functionalized Dibenzazepinones with Quaternary Stereocenters (pages 8019–8022)

      Tanguy Saget and Prof. Dr. Nicolai Cramer

      Version of Record online: 19 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303816

      Thumbnail image of graphical abstract

      Tada! Die Titelreaktion gelingt Palladium(0)-katalysiert unter milden Bedingungen. Für die Regioselektivität sorgt der Amid-Teil, und zwar über die Bildung eines seltenen achtgliedrigen Palladacyclus als Zwischenstufe.

    41. Asymmetrische Katalyse

      Katalytische enantioselektive Difluoralkylierung von Aldehyden (pages 8023–8027)

      Peng Zhang and Dr. Christian Wolf

      Version of Record online: 18 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303551

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Kupfer-katalysierte Bindungsspaltung von Pentafluorbutan-1,3-dionen erzeugt Difluorenolationen, die mit Aldehyden zu chiralen α,α-Difluor-β-hydroxyketonen mit bis zu 99 % Ausbeute und 92 % ee reagieren. Der präparative Nutzen der Reaktion wird anhand der stereoselektiven Synthese eines chiralen anti-1,3-Diols mit einer zentralen Difluormethangruppe und der effizienten Umwandlung zu einer 2,2-Difluor-3-hydroxycarbonsäure belegt.

    42. Messenger-RNA

      Ein chemo-enzymatischer Ansatz zur regiospezifischen Modifizierung der RNA-Kappe (pages 8028–8032)

      Daniela Schulz, Josephin Marie Holstein and Dr. Andrea Rentmeister

      Version of Record online: 21 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201302874

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine zweistufige Methode zur regiospezifischen Modifizierung der 5′-Kappe eukaryotischer mRNAs wurde entwickelt. Zunächst wird die m7G-Kappenstruktur durch eine Variante der Trimethylguanosinsynthase erkannt und unter Verwendung S-Adenosyl-L-Methionin-basierter Cosubstrate kovalent mit bioorthogonalen Gruppen verknüpft. Danach können die enzymatisch eingeführten Reportergruppen durch Thiol-En- oder CuAAC-Klick-Reaktionen (siehe Schema) modifiziert werden.

    43. Molekulare Schalter

      Eine in ein Cyclopeptid eingebettete Azobenzol-Einheit als Schalter mit vorgegebener Richtung und Art der Bewegung (pages 8033–8036)

      Prof. Dr. Gebhard Haberhauer, M.Sc. Christine Kallweit, Dr. Christoph Wölper and Dieter Bläser

      Version of Record online: 19 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301516

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hin und her: Durch die Einbettung einer Azobenzoleinheit in ein chirales Gerüst erfolgt die Schaltung gerichtet vom trans-(P)-Isomer zum cis-(P)-Isomer und zurück (schwarze Pfeile im Bild). Zudem bewirkt die Einbettung, dass beim Schaltprozess die Phenylringe nur direkt aufeinander zubewegt werden können, d. h. dass ein Klappprozess stattfindet.

    44. Elektrochemie

      Warum die Abscheidung von Silber so schnell ist – die Lösung des Enigmas der Metallabscheidung (pages 8037–8040)

      Leandro M. C. Pinto, Prof. Eckhard Spohr, Dr. Paola Quaino, Dr. Elizabeth Santos and Prof. Wolfgang Schmickler

      Version of Record online: 20 JUN 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301998

      Thumbnail image of graphical abstract

      Geheimnis gelüftet: Die Abscheidung von Silber ist eine der schnellsten elektrochemischen Reaktionen, obwohl das Ag+-Ion beim Einbau in die Elektrode über 5 eV Solvatisierungsenergie verliert. Das Phänomen, das ein Beispiel für das „Enigma der Metallabscheidung“ ist, wurde mit einer Kombination von MD-Simulationen, DFT und einer eigens entwickelten Theorie untersucht. Das Ag+-Ion erfährt an der Oberfläche eine starke Wechselwirkung mit dem sp-Band von Silber, welche die Reaktion katalysiert.

SEARCH

SEARCH BY CITATION