Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 125 Issue 46

November 11, 2013

Volume 125, Issue 46

Pages 12161–12413

  1. Titelbilder

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. You have free access to this content
      Titelbild: Lipid-Bilayer-Spanning DNA Nanopores with a Bifunctional Porphyrin Anchor (Angew. Chem. 46/2013) (page 12161)

      Dr. Jonathan R. Burns, Kerstin Göpfrich, James W. Wood, Vivek V. Thacker, Dr. Eugen Stulz, Dr. Ulrich F. Keyser and Dr. Stefan Howorka

      Version of Record online: 2 OCT 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308381

      Thumbnail image of graphical abstract

      Membran-Nanoporen aus DNA sind die neueste Art von synthetischen Kanälen. Die Einführung negativ geladener DNA-Origami-Strukturen in eine hydrophobe Membran gelingt mit nur zwei Porphyrin-basierten Lipidankern, wie S. Howorka et al. in der Zuschrift auf S. 12291 ff. belegen. Minimale chemische Intervention ebnet den Weg hin zu neuen DNA-Poren für markierungsfreie Biosensoren sowie Studien an einzelnen Molekülen und biomimetischen Strukturen (Titelbild: Silvio Bianco, Hugh Martin, Jonathan Burns).

    2. You have free access to this content
      Innentitelbild: Fluorescent-Ligand-Mediated Screening of G-Quadruplex Structures Using a DNA Microarray (Angew. Chem. 46/2013) (page 12162)

      Keisuke Iida, Takahiro Nakamura, Dr. Wataru Yoshida, Dr. Masayuki Tera, Dr. Kazuhiko Nakabayashi, Dr. Kenichiro Hata, Prof. Dr. Kazunori Ikebukuro and Prof. Dr. Kazuo Nagasawa

      Version of Record online: 4 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308949

      Thumbnail image of graphical abstract

      G-Quadruplexe in der genomischen DNA sind Schlüsselstrukturen für ein verbessertes Verständnis von Phänomenen des Lebens, allerdings ist bislang nur eine begrenzte Zahl an G-Quadruplexen bekannt. In ihrer Zuschrift auf S. 12274 ff. beschreiben K. Nagasawa, K. Ikebukuro und Mitarbeiter ein Hochdurchsatz-Screening zur Entdeckung von neuen G-Quadruplexen durch die Verwendung molekularer Fluoreszenzsonden und eines DNA-Mikroarrays.

    3. You have free access to this content
      Innenrücktitelbild: Development of an Activity-Based Probe and In Silico Design Reveal Highly Selective Inhibitors for Diacylglycerol Lipase-α in Brain (Angew. Chem. 46/2013) (page 12415)

      M. Sc. Marc P. Baggelaar, M. Sc. Freek J. Janssen, Annelot C. M. van Esbroeck, Ing. Hans den Dulk, M. Sc. Marco Allarà, M. Sc. Sascha Hoogendoorn, Dr. Ross McGuire, Dr. Bogdan I. Florea, Ing. Nico Meeuwenoord, Ing. Hans van den Elst, Prof. Dr. Gijsbert A. van der Marel, Prof. Dr. Jaap Brouwer, Prof. Dr. Vincenzo Di Marzo, Prof. Dr. Herman S. Overkleeft and Dr. Mario van der Stelt

      Version of Record online: 7 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308975

      Thumbnail image of graphical abstract

      Computerchemisches Screening wird von M. van der Stelt et al. in der Zuschrift auf S. 12303 ff. mit aktivitätsbasierter Proteinprofilierung kombiniert und auf das komplexe Proteom des Gehirns angewendet. Die Erzeugung des Pharmakophormodells und der aktivitätsbasierten Sonde geht dabei von einem gemeinsamen Startpunkt aus. Auf diese Weise wurde eine neue Klasse von Diacylglycerollipase-α-Inhibitoren mit hoher Selektivität im Proteom des Gehirns entdeckt.

    4. You have free access to this content
      Rücktitelbild: Lyotropic Lamellar Phase Formed from Monolayered θ-Shaped Carborane-Cage Amphiphiles (Angew. Chem. 46/2013) (page 12416)

      Damien Brusselle, Dr. Pierre Bauduin, Dr. Luc Girard, Adnana Zaulet, Prof. Clara Viñas, Prof. Francesc Teixidor, Isabelle Ly and Dr. Olivier Diat

      Version of Record online: 5 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308830

      Thumbnail image of graphical abstract

      Anders als die Selbstorganisation anderer Tenside geht die von Metallacarboranclustern, die als θ-förmige Amphiphile beschrieben werden, nicht auf den hydrophoben Effekt zurück. In ihrer Zuschrift auf S. 12336 ff. zeigen P. Bauduin et al., dass spezifische Wechselwirkungen, an denen viele intermolekulare Diwasserstoffbrücken wie C[BOND]Hδ+⋅⋅⋅δH[BOND]B beteiligt sind, für das Verständnis des Aggregationsprozesses in Wasser essenziell sind. Diese Besonderheit führt zur Bildung einzigartiger lyotroper lamellarer Phasen.

  2. Editorial

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. You have free access to this content
      Editorial: Wissenschaftler aller Länder seid ehrlich! (pages 12164–12165)

      Prof. Katharina Al-Shamery

      Version of Record online: 21 OCT 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306690

      Thumbnail image of graphical abstract

      „… Wir Wissenschaftler müssen uns gegenseitig vertrauen und uns aufeinander verlassen können aus Fürsorgepflicht und Verantwortung gegenüber unserer Gesellschaft. Mein persönliches Anliegen ist es, insbesondere dem wissenschaftlichen Nachwuchs dafür ein Bewusstsein zu vermitteln und ihm Selbstvertrauen zu geben …“ Lesen Sie mehr dazu im Editorial von Katharina Al-Shamery.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
  4. Vor Jahren in der Angewandten Chemie

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Vor 50 Jahren in der Angewandten Chemie (page 12178)

      Version of Record online: 8 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308938

      Zukunft braucht Herkunft – die Angewandte Chemie wird seit 1888 publiziert, d. h. nun schon im 125. Jahrgang! Ein Blick zurück kann Augen öffnen, zum Nachdenken und -lesen anregen oder ein Schmunzeln hervorlocken: Deshalb finden Sie an dieser Stelle wöchentlich Kurzrückblicke, die abwechselnd auf Hefte von vor 100 und vor 50 Jahren schauen.

  5. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. You have free access to this content
      Berichtigung: Se-Phenyl Prop-2-eneselenoate: An Ethylene Equivalent for Diels–Alder Reactions (page 12181)

      Prof. Michael E. Jung, Felix Perez, Dr. Collin F. Regan, Dr. Sung Wook Yi and Dr. Quentin Perron

      Version of Record online: 8 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308557

      This article corrects:

      Se-Phenyl Prop-2-eneselenoate: An Ethylene Equivalent for Diels–Alder Reactions1

      Vol. 125, Issue 7, 2114–2116, Version of Record online: 11 JAN 2013

  6. News

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
  7. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Chi-Ming Che (pages 12188–12189)

      Version of Record online: 31 MAY 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303445

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Mein Lieblingsort auf der Welt ist Hongkong. Ich verliere mein Zeitgefühl, wenn ich mich mit Freunden oder Studenten unterhalte. …“ Dies und mehr von und über Chi-Ming Che finden Sie auf Seite 12188–12189.

  8. Nachrichten

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
  9. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Symmetry Relationships between Crystal Structures. Applications of Crystallographic Group Theory in Crystal Chemistry. Von Ulrich Müller. (pages 12192–12193)

      Ulli Englert

      Version of Record online: 25 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306902

      Thumbnail image of graphical abstract

      Oxford University Press, Oxford, 2013. 352 S., geb., 49.95 £.—ISBN 978-0199669950

  10. Highlight

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Krebsmedikamente

      Metallkomplexe mit N-heterocyclischen Carbenliganden: Entwicklungsmöglichkeiten für metallhaltige Krebsmedikamente (pages 12194–12196)

      Dr. Federico Cisnetti and Dr. Arnaud Gautier

      Version of Record online: 2 OCT 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306682

      Thumbnail image of graphical abstract

      Todesfalle: Die Entwicklung von Metallkomplexen mit N-heterocyclischen Carbenliganden ermöglicht es, Mitochondrien gezielt anzugreifen. Die Aktivierung mehrerer apoptotischer Vorgänge (direkter DNA-Schaden ausgenommen) führt zum Zelltod und zu deutlicher Tumorsuppression.

  11. Essay

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Nachhaltige Chemie

      Die Schiefergasrevolution: eine Chance zur Herstellung von Chemikalien auf Biobasis? (pages 12198–12206)

      Dr. Pieter C. A. Bruijnincx and Prof. Dr. Bert M. Weckhuysen

      Version of Record online: 18 OCT 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305058

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gehört der Biomasse die Zukunft? Die Schiefergasrevolution wird starke Auswirkungen auf die Verfügbarkeit einiger wichtiger Grundstoffe der chemischen Industrie, insbesondere Butadien und Aromaten, haben. Dabei ergibt sich die Möglichkeit, diese Massenchemikalien aus erneuerbaren Rohstoffen wie Biomasse herzustellen. Gegenwärtige Entwicklungen in Industrie und Wissenschaft werden vorgestellt.

  12. Kurzaufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Synthetisches Erythropoeseprotein

      Die Wissenschaft von Proteinen im Reich der organischen Chemie begründen: Totalsynthese von SEP (synthetisches Erythropoeseprotein) (pages 12208–12217)

      Prof. Dr. Stephen B. H. Kent

      Version of Record online: 11 OCT 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304116

      Thumbnail image of graphical abstract

      Das Glycoproteinanalogon SEP (synthetisches Erythropoeseprotein) wurde durch Totalsynthese in homogener Form gewonnen. SEP hatte volle biologische Aktivität und bessere pharmakokinetische Eigenschaften als die erste Generation des rekombinanten humanen EPO (Erythropoietin). Design und Totalsynthese von EPO demonstrieren, dass sich durch Einsatz nichtnatürlicher Substituenten die Eigenschaften eines biotherapeutischen Proteins systematisch verbessern lassen.

  13. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Job-Plots

      Methode der kontinuierlichen Variation: Verwendung von Job-Plots zur Untersuchung molekularer Assoziationen in der metallorganischen Chemie (pages 12218–12234)

      Dr. Joseph S. Renny, Laura L. Tomasevich, Evan H. Tallmadge and Prof. David B. Collum

      Version of Record online: 24 OCT 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304157

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hilfreich: Job-Plots, auch bekannt als Methode der kontinuierlichen Variation (MCV), werden in der Chemie und Biochemie ausführlich zur Untersuchung von molekularen Assoziationen eingesetzt. Dieser Aufsatz soll als eine Handreichung für die Verwendung von Job-Plots dienen und gibt einen Überblick über die – überraschend wenigen – Anwendungen in der metallorganischen Chemie.

  14. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlight
    12. Essay
    13. Kurzaufsatz
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Einzelmolekülmagnete

      A {CrIII2DyIII2} Single-Molecule Magnet: Enhancing the Blocking Temperature through 3d Magnetic Exchange (pages 12236–12241)

      Dr. Stuart K. Langley, Daniel P. Wielechowski, Veacheslav Vieru, Nicholas F. Chilton, Dr. Boujemaa Moubaraki, Prof. Brendan F. Abrahams, Prof. Liviu F. Chibotaru and Prof. Keith S. Murray

      Version of Record online: 17 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306329

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schmetterlingsmagnet: Der Austausch eines diamagnetischen CoIII gegen CrIII in einem 3d-4f-Schmetterlingskomplex führt zu deutlich verbesserten Eigenschaften als Einzelmolekülmagnet. Längere Relaxationszeiten mit Hysterese werden beobachtet, was auf die Austauschwechselwirkung zwischen den DyIII- und CrIII-Ionen zurückzuführen ist, die in einer mehrstufigen Austauschbarriere mit reduziertem Quantentunneln resultiert.

    2. Cyclische Peptide

      Vicinal Disulfide Constrained Cyclic Peptidomimetics: a Turn Mimetic Scaffold Targeting the Norepinephrine Transporter (pages 12242–12245)

      Dr. Andreas Brust, Dr. Ching-I. A. Wang, Prof. Norelle L. Daly, Joe Kennerly, Mahsa Sadeghi, Prof. Macdonald J. Christie, Prof. Richard J. Lewis, Dr. Mehdi Mobli and Prof. Paul F. Alewood

      Version of Record online: 24 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304660

      Thumbnail image of graphical abstract

      Peptid mit Schleifchen: Peptidschleifen-Mimetika des klinisch relevanten Norepinephrin-Wiederaufnahmehemmers wurden mithilfe einer Hochdurchsatz-Synthese entwickelt, bei der Peptidthioester zunächst erzeugt und anschließend unter nativer chemischer Ligation cyclisiert werden. Die abgebildeten cyclischen Disulfid-Peptidmimetika sind in Struktur und Funktion dem Stammpeptid sehr ähnlich, aber deutlich stoffwechselbeständiger.

    3. Oberflächenchemie

      Light-Activated Electroactive Molecule-Based Memory Microcells Confined on a Silicon Surface (pages 12246–12249)

      Prof. Dr. Bruno Fabre, Dr. Yan Li, Dr. Luc Scheres, Dr. Sidharam P. Pujari and Prof. Dr. Han Zuilhof

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304688

      Thumbnail image of graphical abstract

      Molekulare UND-Gatter mit ultrahoher Ladungsspeicherkapazität haben das Potential für die nächste Generation dynamischer RAM-Speicher. Die Ferrocen-terminierten Monoschichten auf oxidfreien Siliciumsystemen ermöglichen ein stabiles und unabhängiges Schalten sowohl mit Licht als auch durch ein elektrisches Potential und entsprechen somit einem UND-Gatter (siehe Bild).

    4. Markierung von Prä-MikroRNA

      Chemical Synthesis of Mono- and Bis-Labeled Pre-MicroRNAs (pages 12250–12254)

      Dr. Ugo Pradère, Dr. Andreas Brunschweiger, Dr. Luca F. R. Gebert, Matije Lucic, Martina Roos and Prof. Dr. Jonathan Hall

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304986

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine chemische Methode für die nachsynthetische Markierung von Prä-MikroRNAs (Prä-miRNAs) auf festem Träger mit einfach zugänglichen Reagentien wird beschrieben. Die Methode wurde genutzt, um eine Bibliothek von 31 Prä-MikroRNAs mit gebräuchlichen Markierungen, einschließlich Cy3, Trioxalen, Biotin und BHQ-1, herzustellen.

    5. Wirkstofftransport

      Cucurbit[7]uril Containers for Targeted Delivery of Oxaliplatin to Cancer Cells (pages 12255–12259)

      Dr. Liping Cao, Gaya Hettiarachchi, Prof. Dr. Volker Briken and Prof. Dr. Lyle Isaacs

      Version of Record online: 13 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305061

      Thumbnail image of graphical abstract

      Zielgerichtet: Das Cucurbit[7]uril-Derivat 1, das einen kovalent gebundenen Biotinliganden trägt, ermöglicht den gezielten Transport von Oxaliplatin in Form des 1⋅Oxaliplatin-Komplexes zu Krebszellen. Das System führt zu einer höheren Cytotoxizität als Oxaliplatin alleine.

    6. Funktionelle Aerogele

      Nanocellulose Aerogels Functionalized by Rapid Layer-by-Layer Assembly for High Charge Storage and Beyond (pages 12260–12264)

      Dr. Mahiar Hamedi, Erdem Karabulut, Andrew Marais, Dr. Anna Herland, Dr. Gustav Nyström and Prof. Lars Wågberg

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305137

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schritt für Schritt: Eine schnelle Methode zur schichtweisen Abscheidung von Polymeren und Nanopartikeln auf starken und elastischen Aerogelen wurde entwickelt. Dünne Filme aus Biomolekülen, leitenden Polymeren oder Kohlenstoffnanoröhren wurden auf diese Weise abgeschieden, wodurch funktionelle Aerogele mit verbesserten Eigenschaften, einschließlich hoher Ladungsspeicherkapazitäten zugänglich waren.

    7. NMR-Porositätsscreening

      Ex Situ NMR Relaxometry of Metal–Organic Frameworks for Rapid Surface-Area Screening (pages 12265–12268)

      Joseph J. Chen, Dr. Xueqian Kong, Dr. Kenji Sumida, Mary Anne Manumpil, Dr. Jeffrey R. Long and Dr. Jeffrey A. Reimer

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305247

      Thumbnail image of graphical abstract

      Entspannender Ansatz: Anhand des NMR-Relaxationsverhaltens von absorbiertem Lösungsmittel wurden die Oberflächen verschiedener mikroporöser Metall-organischer Gerüste und Zeolithe bestimmt. Die NMR-Technik lässt sich leicht automatisieren und kann die Charakterisierung mikroporöser Materialien beschleunigen, indem sie nichtporöse Strukturen oder Gerüste mit kleinen Oberflächen identifiziert.

    8. Hybrid-Photovoltaik

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Low-Temperature Solution Processing of Mesoporous Metal–Sulfide Semiconductors as Light-Harvesting Photoanodes (pages 12269–12273)

      Flannan T. F. O'Mahony, Dr. Ute B. Cappel, Dr. Nurlan Tokmoldin, Dr. Thierry Lutz, Rebecka Lindblad, Prof. Håkan Rensmo and Dr. Saif A. Haque

      Version of Record online: 25 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305276

      Thumbnail image of graphical abstract

      Strukturierte Absorber: Mesoporöse Filme aus hoch kristallinem Sb2S3 werden durch das Aufstreichen und Tempern einer Vorläufer-Paste erhalten. Hierbei kann die Porengröße durch die Wahl der Temperatur gesteuert werden. Eine große Oberfläche ermöglicht wiederum einen effizienten Ladungstransfer zu einem polymeren Lochakzeptor, weshalb solche Filme die Basis neuer organisch-anorganischer Hybrid-Photovoltaiksysteme bilden könnten.

    9. G-Quadruplexe

      Fluorescent-Ligand-Mediated Screening of G-Quadruplex Structures Using a DNA Microarray (pages 12274–12277)

      Keisuke Iida, Takahiro Nakamura, Dr. Wataru Yoshida, Dr. Masayuki Tera, Dr. Kazuhiko Nakabayashi, Dr. Kenichiro Hata, Prof. Dr. Kazunori Ikebukuro and Prof. Dr. Kazuo Nagasawa

      Version of Record online: 21 OCT 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305366

      Thumbnail image of graphical abstract

      G-Quadruplexe, leuchtet! Ein schnelles Hochdurchsatz-Screening zur Entdeckung von neuen G-Quadruplex-bildenden Oligonucleotiden (GFOs) wurde entwickelt. Durch die Verwendung eines fluoreszierenden G-Quadruplex-Liganden und eines DNA-Mikroarrays wurden 1998 neue mögliche GFOs in CpG-Inseln gefunden (CpG=Cytosin-Phosphat-Guanosin).

    10. Klick-Chemie

      Discovery of Chemoselective and Biocompatible Reactions Using a High-Throughput Immunoassay Screening (pages 12278–12282)

      Sergii Kolodych, Dr. Evelia Rasolofonjatovo, Dr. Manon Chaumontet, Marie-Claire Nevers, Dr. Christophe Créminon and Dr. Frédéric Taran

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305645

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Immunassay-basierte Methode dient zum Screening zahlreicher Kombinationen von Dipolen und Dipolarophilen bezüglich ihrer Fähigkeit, chemoselektive und biokompatible [3+2]-Cycloadditionen einzugehen. Dieser Ansatz erfüllt die meisten Bedingungen des Klick-Konzepts und führte zur Entdeckung einer Kupfer-katalysierten Reaktion, die Pyrazole aus Sydnonen und Alkinreagentien aufbaut.

    11. Nitritreduktion

      Generation of HNO and HSNO from Nitrite by Heme-Iron-Catalyzed Metabolism with H2S (pages 12283–12286)

      Jan Lj. Miljkovic, Isabell Kenkel, Prof. Dr. Ivana Ivanović-Burmazović and Dr. Milos R. Filipovic

      Version of Record online: 25 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305669

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine mechanistische Studie belegt zum einen, dass ein Häm-Eisen-katalysierter Reaktionspfad (siehe Schema) zur Nitrit/Sulfid-induzierten Bildung von NO und HNO in Mitochondrien führt, und spricht zum anderen dafür, dass H2S das bislang unerkannte Thiol sein könnte, das die Nitritreduktion bewirkt. Dieses Ergebnis könnte eine jahrzehntealte Frage beantworten: Welche Rolle spielt Nitrit bei der Behandlung von H2S-Vergiftungen?

    12. Unkonventionelle Wasserstoffbrücken

      Backbone FC[BOND]H⋅⋅⋅O Hydrogen Bonds in 2′F-Substituted Nucleic Acids (pages 12287–12290)

      Dr. Nerea Martin-Pintado, Dr. Glen F. Deleavey, Dr. Guillem Portella, Dr. Ramón Campos-Olivas, Prof. Modesto Orozco, Prof. Masad J. Damha and Prof. Carlos González

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305710

      Thumbnail image of graphical abstract

      Polarisierte C-H⋅⋅⋅O-Wasserstoffbrücken: Aus der Struktur von Oligonucleotiden, die abwechselnde und benachbarte Abschnitte aus 2′F-RNA- und 2′F-ANA-Nucleotiden enthalten, ist ersichtlich, dass unkonventionelle FC-H⋅⋅⋅O-Wasserstoffbrücken die 2′-fluorierten Duplexe stark stabilisieren.

    13. DNA-Nanotechnologie

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Lipid-Bilayer-Spanning DNA Nanopores with a Bifunctional Porphyrin Anchor (pages 12291–12294)

      Dr. Jonathan R. Burns, Kerstin Göpfrich, James W. Wood, Vivek V. Thacker, Dr. Eugen Stulz, Dr. Ulrich F. Keyser and Dr. Stefan Howorka

      Version of Record online: 5 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305765

      Thumbnail image of graphical abstract

      Festgehalten: Eine künstliche Membran-Nanopore aus DNA-Oligonucleotiden wurde mit Porphyrin-Markern (rot) funktionalisiert, die die Nanostruktur in der Lipiddoppelschicht-Membran verankern. Die Porphyrin-Substituenten agieren zusätzlich als Fluoreszenzfarbstoffe und ermöglichen somit mikroskopische Aufnahmen der DNA-Nanopore.

    14. Synthesemethoden

      Selective C[BOND]F Bond Activation: Substitution of Unactivated Alkyl Fluorides using YbI3 (pages 12295–12298)

      Dr. Annika M. Träff, Mario Janjetovic, Linda Ta and Prof. Dr. Göran Hilmersson

      Version of Record online: 24 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306104

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine harte Nuss: Aliphatische Kohlenstoff-Fluor-Einfachbindungen sind vergleichsweise stark und nicht leicht zu spalten. Ein neues Verfahren nutzt YbI3, um C-F- in C-I-Bindungen umzuwandeln. Diese Umwandlung verläuft unter milden Bedingungen und ist außergewöhnlich selektiv für Alkylfluoride, auch in Gegenwart verschiedener funktioneller Gruppen.

    15. Biologische Signalgebung

      Dynamic Display of Bioactivity through Host–Guest Chemistry (pages 12299–12302)

      Dr. Job Boekhoven, Dr. Charles M. Rubert Pérez, Dr. Shantanu Sur, Dr. Amanda Worthy and Prof. Samuel I. Stupp

      Version of Record online: 24 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306278

      Thumbnail image of graphical abstract

      A molekularer Wirt, β-Cyclodextrin (CD), der kovalent an eine Alginatmatrix gebunden ist, ermöglicht die dynamische Steuerung eines zellulären Signaldisplays durch Austausch von Gastmolekülen. Die Zugabe löslicher RGDS-Gäste zum Kulturmedium bewirkt eine induzierte fokale Adhäsion und Spreizung von 3T3-Fibroblasten auf der normalerweise nicht-spreizenden Alginatoberfläche. Die Spreizung lässt sich durch Zugabe kompetitiver Gäste mit der mutierten, nicht-bioaktiven Sequenz RGES umkehren.

    16. Enzymhemmung

      Development of an Activity-Based Probe and In Silico Design Reveal Highly Selective Inhibitors for Diacylglycerol Lipase-α in Brain (pages 12303–12307)

      M. Sc. Marc P. Baggelaar, M. Sc. Freek J. Janssen, Annelot C. M. van Esbroeck, Ing. Hans den Dulk, M. Sc. Marco Allarà, M. Sc. Sascha Hoogendoorn, Dr. Ross McGuire, Dr. Bogdan I. Florea, Ing. Nico Meeuwenoord, Ing. Hans van den Elst, Prof. Dr. Gijsbert A. van der Marel, Prof. Dr. Jaap Brouwer, Prof. Dr. Vincenzo Di Marzo, Prof. Dr. Herman S. Overkleeft and Dr. Mario van der Stelt

      Version of Record online: 31 OCT 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306295

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine Modellmethode: Eine Strategie zur Wirkstoffsuche kombiniert rationales Design am Computer mit der Entwicklung neuartiger aktivitätsbasierter Sonden (ABPs) für den Nachweis von endogener Diacylglycerollipase-α (DAGL-α). Der Ansatz führte zur raschen Identifizierung von neuen DAGL-α-Hemmern mit hoher Selektivität im Gehirnproteom. ABPP=aktivitätsbasiertes Protein-Profiling.

    17. Gespannte aromatische Verbindungen

      Highly Strained Phenylene Bicyclophanes (pages 12308–12312)

      Gabi Ohlendorf, Dr. Christian W. Mahler, Dr. Stefan-S. Jester, Dr. Gregor Schnakenburg, Prof. Dr. Stefan Grimme and Prof. Dr. Sigurd Höger

      Version of Record online: 25 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306299

      Thumbnail image of graphical abstract

      Moleküle unter Zwang: Gespannte Bicyclophane (siehe Struktur) mit gebogenen Biphenylen-Einheiten und einem erzwungenermaßen senkrecht stehenden zentralen Aren (gelb) wurden in hohen Ausbeuten durch Cyclisierung der geeigneten Bromide durch Yamamoto-Kondensation erhalten. In Lösung binden sie an Graphitfragmente und adsorbieren an der Fest-flüssig-Grenzfläche zu hoch orientiertem pyrolytischem Graphit (HOPG) unter Bildung ausgedehnter 2D-Strukturen.

    18. π-Elektronensysteme

      Diarylated Bi(thieno[2,3-c]thiophene)s: A Ring-Fusing Strategy for Controlling the Molecular Alignment of Oligoarenes (pages 12313–12317)

      Dr. Aiko Fukazawa, Daisuke Kishi, Yuki Tanaka, Prof. Dr. Shu Seki and Prof. Dr. Shigehiro Yamaguchi

      Version of Record online: 20 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306323

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ampelschaltung: Die dichte π-Stapelung von Thiophen-anellierten Bithiophenderivaten im kristallinen Zustand führte zu einer deutlichen Rotverschiebung der Absorptions- und Fluoreszenzbanden (siehe Photographie einer Lösung und eines Festkörpers unter UV-Licht). Durch Ändern der Orientierung eines der Thiophenringe konnte die Stapelstruktur modifiziert werden.

    19. Supramolekulare Chemie

      Silver-Mediated Formation of a Cofacial Porphyrin Dimer with the Ability to Intercalate Aromatic Molecules (pages 12318–12322)

      Dr. Takashi Nakamura, Dr. Hitoshi Ube and Prof. Dr. Mitsuhiko Shionoya

      Version of Record online: 24 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306510

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gastfreundlich: Die Komplexierung von AgI-Ionen durch den Zn-Porphyrin-Liganden L mit vier 2,2′-Bipyridyl-Gruppen ergibt den dimeren Komplex [Ag4L2]4+. Der Abstand zwischen den beiden Zn-Porphyrin-Gruppen ist ideal für die Interkalation aromatischer Moleküle unter Bildung von π-π-Wechselwirkungen, und daher wirkt [Ag4L2]4+ als hervorragender Rezeptor für π-elektronenarme Gastspezies.

    20. Krebsimmuntherapie

      Recruiting Cytotoxic T Cells to Folate-Receptor-Positive Cancer Cells (pages 12323–12326)

      Dr. Sumith A. Kularatne, Vishal Deshmukh, Dr. Marco Gymnopoulos, Dr. Sandra L. Biroc, Dr. Jinming Xia, Shailaja Srinagesh, Dr. Ying Sun, Dr. Ning Zou, Dr. Mark Shimazu, Dr. Jason Pinkstaff, Dr. Semsi Ensari, Nick Knudsen, Anthony Manibusan, Dr. Jun Y. Axup, Dr. Chan Hyuk Kim, Prof. Vaughn V. Smider, Dr. Tsotne Javahishvili and Prof.Dr. Peter G. Schultz

      Version of Record online: 25 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306866

      Thumbnail image of graphical abstract

      Antikörperhelfer: Ein (anti-CD3 Fab)-Folat-Konjugat rekrutiert zytotoxische T-Zellen zu folatrezeptorpositiven (FR+) Tumoren und bewirkt so eine effiziente Abtötung von Tumorzellen durch aktivierte T-Zellen. Der chemische Ansatz zur Synthese bispezifischer Antikörper unter Verwendung von nichtnatürlichen Aminosäuren mit orthogonaler chemischer Reaktivität liefert in hohen Ausbeuten homogene Konjugate mit einer präzisen Kontrolle über die relative Geometrie der Antikörperbindestellen.

    21. Multifunktionelle 2D-Nanohybride

      Polyaniline-Coupled Multifunctional 2D Metal Oxide/Hydroxide Graphene Nanohybrids (pages 12327–12331)

      Shuang Li, Dr. Dongqing Wu, Chong Cheng, Jinzuan Wang, Dr. Fan Zhang, Dr. Yuezeng Su and Prof. Xinliang Feng

      Version of Record online: 25 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306871

      Thumbnail image of graphical abstract

      Partikel und Blätter: Polyanilin dient als Brücke zur Kupplung von Metalloxiden und -hydroxiden mit Graphenschichten. Eine Hydrothermalbehandlung überführt die gekuppelten Hybride in N-dotierte Kohlenstoffnanoblätter, in denen Metallpartikel kontrollierter Größe eingeschlossen sind. Ihre Struktur verleiht diesen 2D-Nanohybriden vielversprechende elektrochemische Eigenschaften in Superkondensatoren und in der Sauerstoffreduktion.

    22. Reaktionsmechanismen

      Direct Evidence for the Attack of a Free N-Heterocyclic Carbene at a Carbonyl Ligand: A Zwitterionic Osmium Carbonyl Cluster (pages 12332–12335)

      Yu Liu, Dr. Rakesh Ganguly, Prof. Han Vinh Huynh and Prof. Weng Kee Leong

      Version of Record online: 24 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307102

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die erste Angriffsstelle für ein freies N-heterocyclisches Carben (NHC) am Triosmiumcarbonylcluster [Os3(CO)12] ist ein Carbonylligand. Die entstehende zwitterionische Spezies (blau im Schema) ist stabil und wurde kristallographisch charakterisiert. Ausgehend von dieser Zwischenstufe kommt es zu einer CO-Substitution durch Abgabe einer CO-Gruppe und migratorische Deinsertion.

    23. Lamellare Phasen aus Borclustern

      Lyotropic Lamellar Phase Formed from Monolayered θ-Shaped Carborane-Cage Amphiphiles (pages 12336–12340)

      Damien Brusselle, Dr. Pierre Bauduin, Dr. Luc Girard, Adnana Zaulet, Prof. Clara Viñas, Prof. Francesc Teixidor, Isabelle Ly and Dr. Olivier Diat

      Version of Record online: 4 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307357

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bor-Wasser-Bor-Wasser …: Lyotrope lamellare Phasen werden nicht nur von Tensiden mit Alkylketten und wohldefinierter amphiphiler Struktur gebildet, sondern auch von Metallacarboran- Clustern, die als θ-förmige Amphiphile beschrieben werden. Hier sind die Schichten lediglich ein Molekül dick.

    24. CO2-Nutzung

      Carbon Dioxide as a C1 Building Block for the Formation of Carboxylic Acids by Formal Catalytic Hydrocarboxylation (pages 12341–12345)

      Dr. Thomas G. Ostapowicz, Marc Schmitz, Monika Krystof, Prof. Dr. Jürgen Klankermayer and Prof. Dr. Walter Leitner

      Version of Record online: 3 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304529

      Thumbnail image of graphical abstract

      Doppelrolle für Rhodium: Für die direkte Synthese von Carbonsäuren aus nicht-aktivierten Olefinen oder Alkoholen, CO2 und H2 wurde ein effektives katalytisches System gefunden. Detaillierte Analysen und Markierungsstudien ergaben, dass der Gesamtprozess der Hydrocarboxylierung einfacher Olefine aus einer Kombination der umgekehrten Wassergasreaktion (rWGS) mit einem Hydroxycarbonylierungsschritt resultiert, die beide jeweils durch einen Rh-Katalysator vermittelt werden.

    25. Analysemethoden

      Solid-Phase Microextraction: A Complementary In Vivo Sampling Method to Microdialysis (pages 12346–12348)

      Erasmus Cudjoe, Dr. Barbara Bojko, Dr. Inés de Lannoy, Victor Saldivia and Prof. Janusz Pawliszyn

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304538

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aufgabenteilung: Mikrodialyse (MD) und Festphasenmikroextraktion (SPME) lieferten in einer simultanen Analyse ausgewählter Neurotransmitter in Hirngewebe komplementäre Daten. MD extrahiert vor allem polare Spezies, während SPME (halb)hydrophobe Verbindungen detektiert, darunter auch Lipide mit Bezug zu neurodegenerativen Erkrankungen. RT=Retentionszeit.

    26. Supramolekulare Chemie

      Discrete Double-to-Quadruple Aromatic Stacks: Stepwise Integration of Face-to-Face Geometries in Cocrystals Based on Indolocarbazole (pages 12349–12352)

      Jelena Stojaković, Avery M. Whitis and Prof. Dr. Leonard R. MacGillivray

      Version of Record online: 25 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304615

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eins, zwei, drei, vier: Ein Indolocarbazol organisiert Stapel von zwei, drei oder vier Arenen in einem Mehrkomponenten-Festkörper. Diese Arene lagern sich zu diskreten Anordnungen zusammen und können in einer [2+2]-Photodimerisierung miteinander reagieren.

    27. Kohlenhydrate

      Chiral Brønsted Acid Mediated Glycosylation with Recognition of Alcohol Chirality (pages 12353–12356)

      Tomoya Kimura, Maiko Sekine, Dr. Daisuke Takahashi and Prof. Dr. Kazunobu Toshima

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304830

      Thumbnail image of graphical abstract

      Süße Katalyse: Bei einer Glykosylierung unter Aktivierung durch das chirale Phosphorsäurederivat 2 reagiert selektiv ein Enantiomer eines racemischen Alkohols mit 1 zum entsprechenden Glykosid, das in guten Ausbeuten und mit guten bis ausgezeichneten α/β- und Diastereoselektivitäten erhalten wird. Die Reaktion ermöglichte die Synthese eines chiralen natürlichen Flavanglykosids ausgehend von einem racemischen Aglykon.

    28. Polyamorphie

      Low-Density Macroporous Foams Obtained from a Molecular Sieve by Temperature-Induced Amorphization (pages 12357–12360)

      Dr. Stanislav Ferdov

      Version of Record online: 24 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305335

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ganz leicht: Eine ungewöhnliche Polyamorphie von Silicat-Molekularsieben wird beschrieben. Diese wurde zur Herstellung von hierarchischen makroporösen Schäumen mit kontrollierbarer Dichte verwendet.

    29. Lithiumionenbatterien

      Experimental Confirmation of Low Surface Energy in LiCoO2 and Implications for Lithium Battery Electrodes (pages 12361–12364)

      Pardha S. Maram, Gustavo C. C. Costa and Alexandra Navrotsky

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305375

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Wasseradsorption an der Oberfläche von LiCoO2-Nanopartikeln wurde untersucht. Mit steigender Wasserbedeckung sinkt die Adsorptionsenthalpie und erreicht die Enthalpie der Wasserkondensation (−44 kJ mol−1). Die gemittelte experimentelle Oberflächenenergie stimmt mit den DFT-berechneten Energien gut überein. Die beobachtete niedrige Oberflächenenergie wird dem Co3+-Spinübergang auf der Oberfläche in nanophasigem LiCoO2 zugeschrieben.

    30. Organokatalyse

      Organocatalytic Enantioselective Decarboxylative Aldol Reaction of Malonic Acid Half Thioesters with Aldehydes (pages 12365–12369)

      Han Yong Bae, Jae Hun Sim, Ji-Woong Lee, Prof. Dr. Benjamin List and Prof. Dr. Choong Eui Song

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306297

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Cinchona-Sulfonamid-Organokatalysator 1 vermittelt die hoch enantioselektive biomimetische Aldolreaktion von Malonsäure-Halbthioestern mit vielfältigen Aldehyden unter Bildung von optisch aktiven β-Hydroxythioestern. Das Verfahren bewährte sich in Formalsynthesen der Antidepressiva (R)-Fluoxetin, (R)-Tomoxetin, (−)-Paroxetin und (R)-Duloxetin.

    31. Polymerisation

      Bioinspired Iron-Based Catalyst for Atom Transfer Radical Polymerization (pages 12370–12373)

      Antonina Simakova, Matthew Mackenzie, Saadyah E. Averick, Sangwoo Park and Krzysztof Matyjaszewski

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306337

      Thumbnail image of graphical abstract

      Natürlich vorkommendes Hämin, ein Eisen-koordiniertes Porphyrinmolekül, und seine synthetischen Derivate wurden als Katalysatoren für die radikalische Atomtransferpolymerisation (ATRP; siehe Bild) verwendet. Die Effekte der Halogensalzkonzentration, der angehängten Polyethylenglykol-Einheiten und der hydrierten Häminvinylgruppen auf die katalytische Aktivität wurden untersucht.

    32. C-H-Aktivierung

      Palladium-Catalyzed Direct Functionalization of 2-Aminobutanoic Acid Derivatives: Application of a Convenient and Versatile Auxiliary (pages 12374–12377)

      Mengyang Fan and Prof. Dr. Dawei Ma

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306583

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die gut verfügbare Hilfsgruppe 2-Methoxyiminoacetyl erleichtert palladiumkatalysierte γ-Arylierungen an C(sp3)-H-Bindungen. Das Auxiliar kann durch Behandlung mit 1 n KOH bei Raumtemperatur leicht entfernt werden; alternativ lässt es sich für Peptidsynthesen in eine Glycineinheit umwandeln.

    33. Homogene Katalyse

      Selective Methylation of Amines with Carbon Dioxide and H2 (pages 12378–12382)

      Dr. Yuehui Li, Dr. Iván Sorribes, Tao Yan, Dr. Kathrin Junge and Prof. Dr. Matthias Beller

      Version of Record online: 25 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306850

      Thumbnail image of graphical abstract

      In Kombination mit H2 entpuppt sich Kohlendioxid als effizientes und selektives Methylierungsreagens für aromatische und aliphatische Amine (siehe Schema; acac=Acetylacetonat, triphos=1,1,1-Tris(diphenylphosphanylmethyl)ethan). Eine Vielfalt funktionalisierter Amine, einschließlich 13C-markierter Wirkstoffe, wurde in guten Ausbeuten bei hoher Verträglichkeit mit funktionellen Gruppen erhalten.

    34. Heterocyclen

      Nickel-Catalyzed Cycloaddition of 1,3-Dienes with 3-Azetidinones and 3-Oxetanones (pages 12383–12387)

      Ashish Thakur, Megan E. Facer and Prof. Dr. Janis Louie

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306869

      Thumbnail image of graphical abstract

      Expansionsbestrebungen: Eine Ni/P(p-Tol)3-katalyierte Cycloaddition von 1,3-Dienen mit 3-Azetidinonen und 3-Oxetanonen lieferte achtgliedrige Heterocyclen mit einer Vielzahl von Substituenten (siehe Schema; Boc=tert-Butoxycarbonyl). Die Synthese der reduzierten Azocin- und Oxocinderivate umfasste eine anspruchsvolle C(sp2)- C(sp3)-Bindungsaktivierung und reduktive C(sp3)-C(sp3)-Eliminierung.

    35. Naturstoffsynthese

      Total Synthesis of (+)-Asperolide C by Iridium-Catalyzed Enantioselective Polyene Cyclization (pages 12388–12391)

      Oliver F. Jeker, Alberto G. Kravina and Prof. Dr. Erick M. Carreira

      Version of Record online: 24 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307187

      Thumbnail image of graphical abstract

      Dominoringe: Ein allgemeiner Syntheseweg für Diterpenoide vom Labdan-Typ beruht auf einer iridiumkatalysierten enantioselektiven Polyencyclisierungskaskade. Das Potenzial dieses Prozesses wird anhand der ersten Totalsynthese des Tetranorlabdan-Diterpens Asperolid C illustriert (PMB=p-Methoxybenzyl, TMS=Trimethylsilyl).

    36. Biomimetische Synthesen

      Biomimetic Total Synthesis of (±)-Merochlorin A (pages 12392–12395)

      Henry P. Pepper and Dr. Jonathan H. George

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307200

      Thumbnail image of graphical abstract

      Inspiriert: Die vorgeschlagene biosynthetische Route zum antibiotischen Meroterpenoid (±)-Merochlorin A diente als Inspiration für seine Totalsynthese. Schlüsselschritte sind eine Eintopf-Aromatisierung-Alkylierung, gefolgt von einer biomimetischen oxidativen Dearomatisierung eines hochfunktionalisierten Naphthalinderivats, die in einem Schritt zu zwei Ringen und vier benachbarten Stereozentren führt.

    37. Mikroporöse Polymere

      Anionische, mikroporöse Polymernetzwerke durch Polymerisation eines schwach koordinierenden Anions (pages 12396–12400)

      Sabrina Fischer, Dr. Johannes Schmidt, Prof. Dr. Peter Strauch and Prof. Arne Thomas

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201303045

      Thumbnail image of graphical abstract

      Als organischer Zeolith könnte das hier vorgestellte Netzwerk mit hoher Oberfläche bezeichnet werden, das durch Polymerisation von [B(C6F4Br)4] erhalten wurde. Die kationischen Gegenionen in den Porenkanälen sind ähnlich den Kationen in den Hohlräumen von Zeolithen leicht austauschbar. Durch einen Ionenaustausch und mithilfe der „Buddelschiff“-Methode konnte [Mn(bpy)2]2+ im Netzwerk synthetisiert und immobilisiert werden.

    38. Hauptgruppenchemie

      NHC-Stabilisiertes Silagermenyliden: ein schweres Analogon von Vinyliden (pages 12401–12404)

      Dr. Anukul Jana, Dr. Volker Huch and Prof. Dr. David Scheschkewitz

      Version of Record online: 20 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306780

      Thumbnail image of graphical abstract

      Stabiles Vinyliden-Analogon: Die Synthese des ersten Repräsentanten einer neuen Verbindungsklasse niedervalenter Gruppe-14-Elemente – Silagermenyliden A – gelang durch Reduktion von Tip2SiCl2 und NHC⋅GeCl2 (Tip=2,4,6-iPr3C6H2; NHC=N-heterocyclisches Carben; hier: 1,3-Diisopropyl-4,5-dimethylimidazol-2-yliden). Das Potenzial von A als Synthesebaustein zeigt die formale [2+2]-Cycloaddition mit Phenylacetylen zum NHC-stabilisierten cyclischen Germylen B.

    39. Naturstoffsynthese

      Die bidirektionale Totalsynthese von Sampsonion P und Hyperibon I (pages 12405–12408)

      Dipl.-Chem. Katharina Lindermayr and Prof. Dr. Bernd Plietker

      Version of Record online: 20 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306256

      Thumbnail image of graphical abstract

      Macht es einfach: Die Trennung gerüstaufbauender und gerüstdiversifizierender Schritte ermöglicht die selektive Einführung einer Prenyl- neben Allylgruppen, und durch selektive Epoxidierung der elektronenreicheren Prenylgruppe wird das Tetrahydrofuranmotiv der Titelverbindungen gebildet. Spektroskopische Analysen und Vergleiche mit den Literaturdaten führten zur Bestätigung der revidierten Hyperibon-I-Originalstruktur.

    40. Helixmimetika

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Hoch funktionalisierte Terpyridine als kompetitive Inhibitoren von AKAP-PKA-Wechselwirkungen (pages 12409–12413)

      Dr. Gesa Schäfer, Dr. Jelena Milić, Dr. Adeeb Eldahshan, Dr. Frank Götz, Dr. Kerstin Zühlke, Christian Schillinger, Annika Kreuchwig, Dr. Jonathan M. Elkins, Kamal R. Abdul Azeez, Andreas Oder, Dr. Marie C. Moutty, Nanako Masada, Monika Beerbaum, Brigitte Schlegel, Sylvia Niquet, Dr. Peter Schmieder, Dr. Gerd Krause, Dr. Jens Peter von Kries, Prof. Dermot M. F. Cooper, Prof. Dr. Stefan Knapp, Prof. Jörg Rademann, Prof. Dr. Walter Rosenthal and Priv.-Doz. Dr. Enno Klussmann

      Version of Record online: 23 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304686

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gut eingepasst: Wechselwirkungen zwischen A-Kinase-Ankerproteinen (AKAP) und der Proteinkinase A (PKA) spielen eine entscheidende Rolle bei vielen physiologisch relevanten Prozessen, deren Fehlregulation Krankheiten verursacht oder mit ihnen in Zusammenhang steht (z. B. Herzinsuffizienz). Terpyridine wurden als α-Helixmimetika zur Hemmung solcher Wechselwirkungen entwickelt, die als erste nichtpeptidische Verbindungen die AKAP-Bindungsstelle der PKA blockieren können.

SEARCH

SEARCH BY CITATION