Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 126 Issue 24

June 10, 2014

Volume 126, Issue 24

Pages 6121–6392

  1. Titelbilder

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    1. You have free access to this content
      Titelbild: Cytoskeletal Actin Dynamics are Involved in Pitch-Dependent Neurite Outgrowth on Bead Monolayers (Angew. Chem. 24/2014) (page 6121)

      Dr. Kyungtae Kang, Seo Young Yoon, Sung-Eun Choi, Mi-Hee Kim, Matthew Park, Prof. Dr. Yoonkey Nam, Prof. Dr. Jin Seok Lee and Prof. Dr. Insung S. Choi

      Article first published online: 15 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201401146

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neigungswinkel-abhängig ist das Wachstum von Neuriten primärer Hippocampus-Neuronen auf Monoschichten aus Kieselgelkügelchen. In der Zuschrift auf S. 6189 ff. berichten Y. Nam, J. S. Lee, I. S. Choi et al., dass bis zu einem Durchmesser der Kügelchen von etwa 1 μm das Neuritenwachstum auf größeren Kügelchen (weiß) schneller ist als auf kleineren (schwarz). Nach einer biochemischen Analyse ist vor allem die Dynamik von Aktin im Cytoskelett für das Erkennen der Oberflächentopographie ursächlich.

    2. You have free access to this content
      Innentitelbild: Oxidationsbeobachtung mit Fluoreszenzspektroskopie offenbart das Alter von Fingerabdrücken (Angew. Chem. 24/2014) (page 6122)

      Annemieke van Dam, Janina C. V. Schwarz, Judith de Vos, Dr. Maria Siebes, Dr. Titia Sijen, Prof. Ton G. van Leeuwen, Prof. Maurice C. G. Aalders and Dr. Saskia A. G. Lambrechts

      Article first published online: 20 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201404827

      Thumbnail image of graphical abstract

      Forensische Altersbestimmungen für Fingerabdrücke sind derzeit noch nicht möglich, sie wären aber interessant, um festzustellen, welche Fingerabdrücke mit einem Verbrechen in Verbindung stehen, und um Aussagen von Verdächtigen zu überprüfen. S. A. G. Lambrechts und Mitarbeiter beschreiben in ihrer Zuschrift auf S. 6387 ff. eine Fluoreszenzmethode, mit der das Alter von Fingerabdrücken geschätzt werden kann. Das Verfahren beruht auf der Geschwindigkeit der Protein-Lipid-Oxidation und der Bildung fluoreszierender Oxidationsprodukte.

    3. You have free access to this content
      Innenrücktitelbild: Direct Umpolung of Glycals and Related 2,3-Unsaturated N-Acetylneuraminic Acid Derivatives Using Samarium Diiodide (Angew. Chem. 24/2014) (page 6393)

      Tien Xuan Le, Caroline Papin, Gilles Doisneau and Jean-Marie Beau

      Article first published online: 28 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201404338

      Thumbnail image of graphical abstract

      Vor hundert Jahren entdeckte Emil Fischer bei Untersuchungen zur reduktiven Metallierung von “Acetobromglucose” mit Zink die Glycane. Seitdem sind diese nützlichen ungesättigten Kohlenhydrate mit ihrer natürlichen elektrophilen Reaktivität vielfach für die Synthese von wichtigen komplexen Kohlenhydraten und Naturstoffen verwendet worden. In ihrer Zuschrift auf S. 6298 ff. entwickeln G. Doisneau, J.-M. Beau et al. eine neue nucleophile Route durch direkte und selektive Umpolung mit Samariumdiiodid.

    4. You have free access to this content
      Rücktitelbild: Sequential Intra-Intercellular Nanoparticle Delivery System for Deep Tumor Penetration (Angew. Chem. 24/2014) (page 6394)

      Dr. Caoyun Ju, Dr. Ran Mo, Jingwei Xue, Lei Zhang, Zekai Zhao, Dr. Lingjing Xue, Prof. Qineng Ping and Dr. Can Zhang

      Article first published online: 24 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201401142

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Nanopartikeltransportsystem wurde entwickelt, das ein tiefes Eindringen in Tumoren ermöglicht. Wie R. Mo, C. Zhang et al. in ihrer Zuschrift auf S. 6367 ff. zeigen, reichert sich ein pH-empfindliches Nanogel (kleine gelbe Kugeln) auf dem Tumorgewebe (rote Zellen) an. Nach Internalisierung quillt das Nanogel auf (große Kugeln) und setzt das Chemotherapeutikum frei (blau). Das Nanogel zieht sich dann zusammen, wird von den toten Zellen ausgestoßen und infiziert Nachbarzellen, wonach sich der Prozess wiederholt.

  2. Frontispiz

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    1. You have free access to this content
      Frontispiz: NMR Fingerprints of the Drug-like Natural-Product Space Identify Iotrochotazine A: A Chemical Probe to Study Parkinson’s Disease

      Dr. Tanja Grkovic, Dr. Rebecca H. Pouwer, Marie-Laure Vial, Luca Gambini, Alba Noël, Dr. John N. A. Hooper, Dr. Stephen A. Wood, Dr. George D. Mellick and Prof. Dr. Ronald J. Quinn

      Article first published online: 5 JUN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201482471

      Thumbnail image of graphical abstract

      1H-NMR-Fingerabdrücke weisen den Weg zu neuartigen Verbindungen wie Iotrochotazin A. Wie R. J. Quinn und Mitarbeiter in ihrer Zuschrift auf S. 6184 ff. zeigen, ist dieser Naturstoff wirksam gegen ein Zellmodell der Parkinson-Krankheit.

  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
  4. Berichtigungen

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    1. You have free access to this content
    2. You have free access to this content
  5. News

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
  6. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    1. Vivian Wing-Wah Yam (pages 6146–6147)

      Article first published online: 19 FEB 2014 | DOI: 10.1002/ange.201400644

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Meine Lieblingsgerichte sind Hot Pot (Feuertopf) und Suppe. Das Spannendste an meiner Forschung ist hoch chromophore und lumineszierende Moleküle zu entdecken und ihre Absorptions- und Emissionsfarben durch Beeinflussung der nichtkovalenten intermolekularen Wechselwirkungen und der supramolekularen Assoziationen und Nanostrukturen zu steuern. …“ Dies und mehr von und über Vivian Wing-Wah Yam finden Sie auf Seite 6146.

  7. Nachrichten

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
  8. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    1. Stereoselective Synthesis of Drugs and Natural Products. Herausgegeben von Vasyl Andrushko und Natalia Andrushko. (page 6149)

      Evgeny V. Prusov

      Article first published online: 5 JUN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403819

      Thumbnail image of graphical abstract

      John Wiley & Sons, Hoboken, 2013. Zwei Bände, 1836 S., geb., 396.00 €.—ISBN 978-1118032176

  9. Korrespondenz

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    1. Chemische Bindung

      Dative Bindungen bei Hauptgruppenelementverbindungen: ein Plädoyer für mehr Pfeile (pages 6152–6158)

      Prof. Dr. Gernot Frenking

      Article first published online: 21 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201311022

      Eine große Bereicherung der Chemie der sp-Block-Elemente folgte aus der Beschreibung der elektronischen Struktur von Hauptgruppenelementverbindungen mithilfe dativer Bindungen. Diese Sichtweise erwies sich als nützlicher Wegweiser für die Synthese von neuartigen Donor-Akzeptor-Komplexen und führte zur Entdeckung neuer Verbindungsklassen wie der Carbone CL2 und der Borylenkomplexe (BH)L2 sowie zu einem Verständnis von ungewöhnlichen Molekülstrukturen.

    2. Dativ oder nicht dativ? (pages 6159–6160)

      Dr. Daniel Himmel, Prof. Dr. Ingo Krossing and Prof. Dr. Andreas Schnepf

      Article first published online: 28 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403078

      Ist Leberwurst Schweinemarmelade? Hier reagieren die Autoren des Essays Dative Bindungen bei Hauptgruppenelementverbindungen: ein Plädoyer für weniger Pfeile auf die Kritik von Gernot Frenking und berichtigen ihren Essay in einem Punkt.

  10. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    1. Hauptgruppenchemie

      Interpniktogenkationen: Neue Perspektiven in der Koordinationschemie (pages 6162–6182)

      Dr. Alasdair P. M. Robertson, B.Sc. Paul A. Gray and Prof. Neil Burford

      Article first published online: 26 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201307658

      Thumbnail image of graphical abstract

      Koordinations- oder Donor-Akzeptor-Bindungen bilden die Grundlage der Übergangsmetallchemie, sie treten aber auch zwischen Nichtmetallen auf. Dieser Aufsatz betrachtet koordinative Wechselwirkungen zwischen Pniktogenen (Pn) und zeigt deren strukturelle Vielfältigkeit. Verbindungen, die Pn-Pn- oder Pn′-Pn-Bindungen enthalten, werden geordnet nach dem als kationischer Akzeptor wirkenden Pniktogenelement behandelt.

  11. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    1. Naturstoffe

      You have full text access to this OnlineOpen article
      NMR Fingerprints of the Drug-like Natural-Product Space Identify Iotrochotazine A: A Chemical Probe to Study Parkinson’s Disease (pages 6184–6188)

      Dr. Tanja Grkovic, Dr. Rebecca H. Pouwer, Marie-Laure Vial, Luca Gambini, Alba Noël, Dr. John N. A. Hooper, Dr. Stephen A. Wood, Dr. George D. Mellick and Prof. Dr. Ronald J. Quinn

      Article first published online: 15 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402239

      Thumbnail image of graphical abstract

      Den Schleier gelüftet: Ein neuartiger Naturstoff – Iotrochotazin A – wurde mithilfe einer NMR-basierten Strategie isoliert, die auf der Analyse von 1H-NMR-Fingerabdrücken einer vorfraktionierten Naturstoffbibliothek beruhte. In einem phänotypischen Assay von hONS-Zellen idiopathischer Parkinson-Patienten beeinflusste die Substanz die Morphologie und zelluläre Verteilung von Lysosomen und frühen Endosomen.

    2. Neurochemie

      Cytoskeletal Actin Dynamics are Involved in Pitch-Dependent Neurite Outgrowth on Bead Monolayers (pages 6189–6193)

      Dr. Kyungtae Kang, Seo Young Yoon, Sung-Eun Choi, Mi-Hee Kim, Matthew Park, Prof. Dr. Yoonkey Nam, Prof. Dr. Jin Seok Lee and Prof. Dr. Insung S. Choi

      Article first published online: 5 MAR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201400653

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ihr habt Nerven! Die Neuritenentwicklung von Hippocampusneuronen wurde auf Anordnungen aus SiO2-Kügelchen mit 700–1800 nm Durchmesser untersucht. Eine Vergrößerung des Durchmessers beschleunigte das Auswachsen der Neurite, bis bei etwa 1000 nm Sättigung eintrat. Biochemische Analysen deuten auf die Aktindynamik im Zellgerüst als wichtigsten Parameter bei der Erkennung der Oberflächentopographie.

    3. Elektrostatik von Proteinen

      Ester Carbonyl Vibration as a Sensitive Probe of Protein Local Electric Field (pages 6194–6198)

      Ileana M. Pazos, Dr. Ayanjeet Ghosh, Prof. Dr. Matthew J. Tucker and Prof. Dr. Feng Gai

      Article first published online: 30 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402011

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine vielsagende Beziehung: Elektrostatische Wechselwirkungen zwischen Proteinen und anderen Molekülen spielen in biologischen Prozessen oft eine Schlüsselrolle. Allerdings erfordert ihre Quantifizierung die Kenntnis der lokalen Umgebung. Die C[DOUBLE BOND]O-Streckschwingungsfrequenz einer Estergruppe an zwei nichtnatürlichen Aminosäuren wurde als eine geeignete Sonde für das lokale elektrostatische Feld identifiziert (siehe Bild).

    4. Vesikelbildgebung

      Acidic-pH-Activatable Fluorescence Probes for Visualizing Exocytosis Dynamics (pages 6199–6203)

      Daisuke Asanuma, Yousuke Takaoka, Shigeyuki Namiki, Kenji Takikawa, Mako Kamiya, Prof. Tetsuo Nagano, Prof. Yasuteru Urano and Prof. Kenzo Hirose

      Article first published online: 6 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402030

      Thumbnail image of graphical abstract

      Liveschaltung: Die Bildgebung von Exozytosevorgängen ist wichtig für ein präzises Verfolgen von Sekretionsphänomenen. Niedermolekulare Fluoreszenzsonden, die so entwickelt wurden, dass sie unter sauren intravesikulären Bedingungen aktiviert werden, ermöglichten die empfindliche Visualisierung von Vesikulärdynamiken mit hoher räumlich-zeitlicher Präzision (siehe Bild).

    5. Molekulare Erkennung

      Responsive Supramolecular Polymers Based on the Bis[alkynylplatinum(II)] Terpyridine Molecular Tweezer/Arene Recognition Motif (pages 6204–6208)

      Yu-Kui Tian, Yong-Gang Shi, Zhi-Shuai Yang and Dr. Feng Wang

      Article first published online: 8 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402192

      Thumbnail image of graphical abstract

      Man kennt sich: Ein neuartiges Erkennungsmotiv aus einem Bis[alkinylplatin(II)]terpyridin-Greifer und Pyren wurde zum Aufbau von supramolekularen Polymeren genutzt. Die Zugabe von Anthracen als Dienkomponente und eines cyanfunktionalisierten Dienophils löst den reversiblen supramolekularen Polymerisationsprozess aus. Das System illustriert die Anwendung der Diels-Alder-Reaktion zum Aufbau stimuliresponsiver Materialien.

    6. Gentransport

      Significance of Branching for Transfection: Synthesis of Highly Branched Degradable Functional Poly(dimethylaminoethyl methacrylate) by Vinyl Oligomer Combination (pages 6209–6214)

      Tianyu Zhao, Hong Zhang, Dr. Ben Newland, Ahmed Aied, Dr. Dezhong Zhou and Dr. Wenxin Wang

      Article first published online: 30 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402341

      Thumbnail image of graphical abstract

      Abzweig in neues Territorium: Verzweigte PDMAEMA-Copolymere (siehe Struktur) mit kontrolliertem Verzweigungsgrad und der Fähigkeit, effizient abgebaut zu werden, wurden als Gentransportvektoren untersucht. Ihr Transfektionsprofil (Transfektionsvermögen und Aufrechterhaltung der Zellüberlebensfähigkeit) war dem von linearem PDMAEMA überlegen. PDMAEMA: Poly(dimethylaminoethylmethacrylat).

    7. Protein-Engineering | Hot Paper

      SpyTag/SpyCatcher Cyclization Confers Resilience to Boiling on a Mesophilic Enzyme (pages 6215–6218)

      Christopher Schoene, Jacob O. Fierer, Dr. S. Paul Bennett and Prof. Mark Howarth

      Article first published online: 9 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402519

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der Kreis schließt sich: Die Enzyme β-Lactamase und Dihydrofolat-Reduktase wurden durch ein N-terminales SpyTag-Peptid und ein C-terminales SpyCatcher-Protein cyclisiert, die spontan unter Bildung einer Amidbindung reagieren. Die cyclisierten Enzyme sind deutlich widerstandsfähiger und bleiben nach Sieden bei 100 °C löslich und aktiv. Dies ist ein einfacher Weg zur Cyclisierung von Proteinen, der die Robustheit biologischer Katalysatoren stark verbessern kann.

    8. Trifluormethylthiolierung

      Silver-Catalyzed Decarboxylative Trifluoromethylthiolation of Aliphatic Carboxylic Acids in Aqueous Emulsion (pages 6219–6223)

      Dr. Feng Hu, Xinxin Shao, Dianhu Zhu, Prof. Dr. Long Lu and Prof. Dr. Qilong Shen

      Article first published online: 24 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402573

      Thumbnail image of graphical abstract

      Öl-in-Wasser: Sekundäre und tertiäre Carbonsäuren wurden mit der Titelreaktion, die eine Vielzahl funktioneller Gruppen toleriert, erfolgreich in ihre trifluormethylthiolierten Derivate umgewandelt. Mithilfe einer wässrigen Emulsion als Reaktionsmedium, die durch die Zugabe von Natriumdodecylsulfat zu Wasser hergestellt wurde, konnte die Reaktion drastisch beschleunigt werden.

    9. Solarzellen | Hot Paper

      Wearable Solar Cells by Stacking Textile Electrodes (pages 6224–6228)

      Shaowu Pan, Zhibin Yang, Peining Chen, Jue Deng, Houpu Li and Prof. Huisheng Peng

      Article first published online: 30 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402561

      Thumbnail image of graphical abstract

      Tragbare und effiziente farbstoffsensibilisierte Solarzellen (DSC), die auf Textilelektroden basieren, wurden nach einer neuen Methode synthetisiert. Diese DSC-Stoffe sind flexibel und stabil und können leicht in einen Schaltkreis integriert werden, um Ausgangsspannung und -stromstärke einzustellen. Ihre Verwendung zum Betrieb einer Leuchtdiode wurde demonstriert.

    10. Ortsspezifische Biokonjugation

      Enzyme-Mediated Site-Specific Bioconjugation of Metal Complexes to Proteins: Sortase-Mediated Coupling of Copper-64 to a Single-Chain Antibody (pages 6229–6233)

      Dr. Brett M. Paterson, Dr. Karen Alt, Charmaine M. Jeffery, Prof. Roger I. Price, Shweta Jagdale, Dr. Sheena Rigby, Dr. Charlotte C. Williams, Prof. Karlheinz Peter, Prof. Christoph E. Hagemeyer and Assoc. Prof. Paul S. Donnelly

      Article first published online: 28 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402613

      Thumbnail image of graphical abstract

      Enzymvermittelte Biokonjugation mit Sortase A führt zu ortsspezifischer und kontrollierter Anlagerung eines makrocyclischen metallbindenden Aminliganden an einen Einzelketten-Antikörper gegen das Blutplättchen-Integrin GPIIb/IIIa in dessen aktiver ligandengebundener Form. Das neue Konjugat wurde mit Kupfer-64 radioaktiv markiert und ist eine vielversprechende Imaging-Substanz für die Positronenemissionstomographie.

    11. Proteinmodifizierung

      Nonenzymatic Rubylation and Ubiquitination of Proteins for Structural and Functional Studies (pages 6234–6239)

      Dr. Rajesh K. Singh, Adithya Sundar and Prof. David Fushman

      Article first published online: 24 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402642

      Thumbnail image of graphical abstract

      E wie entbehrlich: Die Untersuchung der Struktur und Funktion der Polymerketten von Ubiquitin (Ub) oder Ub-ähnlichen Proteinen wie Rub1 ist wegen des Fehlens konjugierender E2-Enzyme anspruchsvoll. Eine neue Methode zur Rubylierung von Ub und Rub1 sowie zur Ubiquitinierung von Rub1 kommt nun ohne E2- und E3-Enzyme aus. So wird es möglich, die Struktur, Erkennung und Prozessierung dieser Ketten zu studieren.

    12. Ligandendesign

      You have full text access to this OnlineOpen article
      A Series of Potent CREBBP Bromodomain Ligands Reveals an Induced-Fit Pocket Stabilized by a Cation–π Interaction (pages 6240–6244)

      Timothy P. C. Rooney, Dr. Panagis Filippakopoulos, Dr. Oleg Fedorov, Dr. Sarah Picaud, Wilian A. Cortopassi, Duncan A. Hay, Dr. Sarah Martin, Dr. Anthony Tumber, Dr. Catherine M. Rogers, Dr. Martin Philpott, Dr. Minghua Wang, Dr. Amber L. Thompson, Dr. Tom D. Heightman, Dr. David C. Pryde, Dr. Andrew Cook, Prof. Dr. Robert S. Paton, Dr. Susanne Müller, Prof. Dr. Stefan Knapp, Dr. Paul E. Brennan and Prof. Dr. Stuart J. Conway

      Article first published online: 12 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402750

      Thumbnail image of graphical abstract

      Passende Liganden: Dihydrochinoxalinonfragmente dienten als Acetyllysin-Mimetika in der Entwicklung von Liganden für die CREBBP-Bromodomäne, deren Seitenkette in eine Tasche mit induzierter Passform bindet und eine Kation-π-Wechselwirkung mit R1173 von CREBBP bildet. Die wirksamste Verbindung inhibiert die Bindung von CREBBP an Chromatin in U2OS-Zellen.

    13. Asymmetrische Catalyse

      Catalytic Enantioselective Inverse Electron Demand Hetero-Diels–Alder Reaction with Allylsilanes (pages 6245–6248)

      Yuki Matsumura, Takahiro Suzuki, Prof. Dr. Akira Sakakura and Prof. Dr. Kazuaki Ishihara

      Article first published online: 29 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402934

      Thumbnail image of graphical abstract

      Chirale Oxane: Die diastereo- und hoch enantioselektive Titelreaktion gelang mit β,γ-ungesättigten α-Ketoestern und Allylsilanen. Chirale Kupfer(II)-Katalysatoren aktivieren die Ketoester für die Umsetzung mit den Allylsilanen, die nützliche chirale Oxane liefert. Tf=Trifluormethansulfonyl.

    14. Spin-Schalter

      A Trinuclear Defect-Grid Iron(II) Spin Crossover Complex with a Large Hysteresis Loop that is Readily Silenced by Solvent Vapor (pages 6249–6253)

      Dipl.-Chem. Markus Steinert, Dr. Benjamin Schneider, Dr. Sebastian Dechert, Dr. Serhiy Demeshko and Prof. Dr. Franc Meyer

      Article first published online: 22 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403068

      Thumbnail image of graphical abstract

      [2×2]-Matrix-artige Komplexe, in denen das Metallion an einer Ecke fehlt, werden vorgestellt. Ein solcher Trieisen(II)-„Defektgitter“-Komplex zeigt einen scharfen und vollständigen Spin-Crossover (SCO) mit großer Hysterese nahe Raumtemperatur. Das Vorliegen einer durch H-Brücken verbundenen Ecke stabilisiert Spinzustände, vermittelt aber auch eine drastische und doch reversible Antwort auf die Aufnahme externer Lösungsmittelmoleküle, die den SCO zum Erliegen bringt.

    15. Synthesemethoden

      [CpRu]-Catalyzed Carbene Insertions into Epoxides: 1,4-Dioxene Synthesis through SN1-Like Chemistry with Retention of Configuration (pages 6254–6258)

      Dr. Thierry Achard, Cecilia Tortoreto, Dr. Amalia I. Poblador-Bahamonde, Dr. Laure Guénée, Prof. Thomas Bürgi and Prof. Jérôme Lacour

      Article first published online: 6 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402994

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nicht die übliche Desoxygenierung, sondern eine Drei-Atom-Insertion in Epoxide gehen von α-Diazo-β-ketoestern abgeleitete Metallcarbene in Gegenwart von 1,10-Phenanthrolin und [CpRu(CH3CN)3][BArF] ein. 1,4-Dioxen-Motive werden in Form einzelner Regio- und Stereoisomere mit perfekter syn-Konfiguration erhalten. BArF=Tetrakis[3,5-bis(trifluormethyl)phenyl]borat, Cp=Cyclopentadienyl.

    16. Allylborierung

      Highly Selective Allylborations of Aldehydes Using α,α-Disubstituted Allylic Pinacol Boronic Esters (pages 6259–6263)

      Dr. Matthew J. Hesse, Dr. Stéphanie Essafi, Charlotte G. Watson, Prof. Dr. Jeremy N. Harvey, Dr. David Hirst, Prof. Dr. Christine L. Willis and Prof. Dr. Varinder K. Aggarwal

      Article first published online: 5 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402995

      Thumbnail image of graphical abstract

      Asymmetrische C-C-Kupplung: α,α-Disubstituierte acyclische wie auch cyclische Allylpinakolboronsäureester gehen hoch selektive Allylborierungen von Aldehyden ein und bilden tetrasubstituierte Homoallylalkohole mit außerordentlich hohen anti-Z-Selektivitäten (siehe Schema). β-Borylierte Allylboronsäureester ergaben vollständig substituierte Vinylboronate, die in Kreuzkupplungen eingesetzt werden können.

    17. Asymmetrische Katalyse

      A Designed Amide as an Aldol Donor in the Direct Catalytic Asymmetric Aldol Reaction (pages 6264–6268)

      Dr. Karin Weidner, Dr. Naoya Kumagai and Prof. Dr. Masakatsu Shibasaki

      Article first published online: 30 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403118

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neu im Spiel: Durch direkte katalytische asymmetrische Aldolreaktion sind β-Hydroxycarbonyl-Einheiten effizient zugänglich. Entsprechend liefert die Titelreaktion mit α-Sulfanyl-7-azaindolinylamid aromatische wie aliphatische β-Hydroxyamide mit hohen ee-Werten. Die Umwandlung ist durch ein kooperatives Wechselspiel zwischen einer weichen und einer harten Lewis-Säure gekennzeichnet.

    18. Bioassays

      Pullulan Encapsulation of Labile Biomolecules to Give Stable Bioassay Tablets (pages 6269–6272)

      Sana Jahanshahi-Anbuhi, Kevin Pennings, Vincent Leung, Dr. Meng Liu, Carmen Carrasquilla, Dr. Balamurali Kannan, Prof. Dr. Yingfu Li, Prof. Dr. Robert Pelton, Prof. Dr. John D. Brennan and Prof. Dr. Carlos D. M. Filipe

      Article first published online: 24 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403222

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bei Raumtemperatur verschicken und lagern lassen sich instabile Biomoleküle (wie Enzyme und ihre Substrate) nach Verkapselung mit Pullulan. Die Pullulan-Tabletten lösen sich in wässriger Lösung rasch auf und setzen definiert zugesetzte Mengen des Reagens frei. Die Reagensstabilisierung und die einfache Handhabung, die diese Methode bietet, sollten besonders vorteilhaft für Bioassays sein, die in Situationen mit begrenzten Ressourcen genutzt werden.

    19. Polycyclische Arene

      Synthesis and Properties of a New Class of Fully Conjugated Azahexacene Analogues (pages 6273–6276)

      Dr. Wan Yue, Dr. Sabin-Lucian Suraru, David Bialas, Matthias Müller and Prof. Dr. Frank Würthner

      Article first published online: 5 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403227

      Thumbnail image of graphical abstract

      Acen-Ersatz: Eine Familie von neuartigen kondensierten 6-5-5-5-5-6-Ringsystemen, die in ihrem vollständig konjugierten Zustand den aromatischen Azahexacenen ähneln, wurde ausgehend von den entsprechenden Diketopyrrolopyrrolen synthetisiert (siehe Struktur; C schwarz, N blau, F grün). Die optischen und elektronischen Eigenschaften dieser Systeme lassen hoffen, dass sie in Materialanwendungen die klassischen Acene ersetzen könnten.

    20. Adhäsive Oberflächen

      Controlled Directional Water-Droplet Spreading on a High-Adhesion Surface (pages 6277–6281)

      Shile Feng, Sijie Wang, Prof. Longcheng Gao, Dr. Guangjun Li, Dr. Yongping Hou and Prof. Yongmei Zheng

      Article first published online: 12 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403246

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die gerichtete Ausbreitung von Tropfen gelingt auf einer hoch adhäsiven Oberfläche durch gezielte Steuerung der anodischen Oxidation. Wenn ein Tropfen mit dem Substrat in Kontakt kommt, breitet er sich entlang der Richtung des Benetzbarkeitsgradienten aus, selbst wenn die Oberfläche auf den Kopf gestellt wird (siehe Bild). V- und Λ-förmige Gradienten, an denen sich zwei Tropfen entweder voneinander weg oder aufeinander zu ausbreiten, wurden ebenfalls erzeugt.

    21. Krebsspezifische MikroRNAs

      Magnetobiosensors Based on Viral Protein p19 for MicroRNA Determination in Cancer Cells and Tissues (pages 6282–6285)

      Dr. Susana Campuzano, Rebeca M. Torrente-Rodríguez, Dr. Eva López-Hernández, Felipe Conzuelo, Dr. Rosario Granados, Dr. José M. Sánchez-Puelles and Prof. José M. Pingarrón

      Article first published online: 30 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403270

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein amperometrischer Magnetsensor basierend auf einer spezifischen RNA-Sonde (rote Stränge) und Protein p19 als Erkennungselemente wurde als Einweg-Diagnoseinstrument für die Bestimmung von miR-21 (grüne Stränge) in Krebszellen und -gewebe entwickelt. Durch Markieren des biotinylierten Hybrids mit an Meerrettichperoxidase konjugiertem Streptavidin (Strep–HRP) gelang der elektrochemische Nachweis auf einer aufgedruckten Kohlenstoffelektrode.

    22. Metall-Protein-Wechselwirkungen

      Unusual Structural Features in the Lysozyme Derivative of the Tetrakis(acetato)chloridodiruthenium(II,III) Complex (pages 6286–6289)

      Prof. Luigi Messori, Tiziano Marzo, Rute Nazaré Fernandes Sanches, Hanif-Ur-Rehman, Prof. Denise de Oliveira Silva and Dr. Antonello Merlino

      Article first published online: 5 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403337

      Thumbnail image of graphical abstract

      Räderwerk: Das Addukt aus dem Schaufelrad-förmigen Tetrakis(acetato)chloridodiruthenium(II,III)-Komplex und dem Hühnereiweißlysozym (türkisfarbenes Band) wurde mithilfe von ESI-Massenspektrometrie und Röntgenbeugung charakterisiert. Dabei wurden ungewöhnliche und interessante Merkmale der Bindung der Dirutheniumzentren (eingekreist) an die Proteinseitenketten enthüllt.

    23. Gestaltverwandlung

      Stereoselective Fluorination Alters the Geometry of a Cyclic Peptide: Exploration of Backbone-Fluorinated Analogues of Unguisin A (pages 6290–6293)

      Dr. Xiang-Guo Hu, Dr. Donald S. Thomas, Prof. Renate Griffith and Dr. Luke Hunter

      Article first published online: 21 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403071

      Thumbnail image of graphical abstract

      Welch eine Wirkung! Die stereoselektive Fluorierung wird als neue Strategie zur Feineinstellung der Gestalt cyclischer Peptide vorgestellt. Vier vicinal difluorierte Analoga eines natürlichen cyclischen Heptapeptids wurden effizient synthetisiert. Diese Analoga (siehe Beispiel) haben drastisch andere Geometrien als der Naturstoff.

    24. Benachbarte quartäre Stereozentren | Very Important Paper

      Catalytic Enantioselective Nazarov Cyclization: Construction of Vicinal All-Carbon-Atom Quaternary Stereocenters (pages 6294–6297)

      Anais Jolit, Dr. Patrick M. Walleser, Dr. Glenn P. A. Yap and Prof. Dr. Marcus A. Tius

      Article first published online: 18 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403587

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nazarov-Cyclisierung: Die diastereoselektive asymmetrische Synthese benachbarter quartärer Stereozentren stellt in der organischen Synthese eine große Herausforderung dar. Eine katalytische asymmetrische Nazarov-Cyclisierung von vollständig substituierten Dienonen liefert Cyclopentanonderivate mit benachbarten quartären Stereozentren in hoher optischer Reinheit und als einzelne Diastereomere.

    25. Umpolung

      Direct Umpolung of Glycals and Related 2,3-Unsaturated N-Acetylneuraminic Acid Derivatives Using Samarium Diiodide (pages 6298–6301)

      Tien Xuan Le, Caroline Papin, Gilles Doisneau and Jean-Marie Beau

      Article first published online: 24 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402891

      Thumbnail image of graphical abstract

      Samarium schafft′s ganz allein: Ohne die Mithilfe von Übergangsmetallen ermöglicht Samariumdiiodid die chemoselektive reduktive Kupplung von Carbonylverbindungen mit Glycanen. Die Struktur der Substrate steuert die hohe Regio- und Stereoselektivität dieser Reaktion.

    26. Elektronentransfer in Proteinen

      Control of the Electronic Ground State on an Electron-Transfer Copper Site by Second-Sphere Perturbations (pages 6302–6306)

      Marcos N. Morgada, Dr. Luciano A. Abriata, Ulises Zitare, Dr. Damian Alvarez-Paggi, Prof. Daniel H. Murgida and Prof. Alejandro J. Vila

      Article first published online: 28 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402083

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die elektronische Struktur eines CuA-Zentrums kann durch Ligandenaustausch in der zweiten Schale abgestimmt werden. So lässt sich das Gleichgewicht zwischen zwei Grundzuständen mit σu*- and πu-Symmetrie verschieben, ohne die direkt am Metall gebundenen Liganden auszutauschen. Damit bleibt das Redoxpotenzial des Metallzentrums beibehalten, während alternative Elektronentransferprozesse möglich werden.

    27. Mechanochemie

      Laboratory Real-Time and In Situ Monitoring of Mechanochemical Milling Reactions by Raman Spectroscopy (pages 6307–6311)

      Dr. Davor Gracin, Dr. Vjekoslav Štrukil, Prof. Tomislav Friščić, Dr. Ivan Halasz and Dr. Krunoslav Užarević

      Article first published online: 24 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402334

      Thumbnail image of graphical abstract

      Verborgenes wird entschlüsselt: Eine Raman-spektroskopische Technik wurde entwickelt, die die Analyse von mechanochemischen Reaktionsmechanismen durch Echtzeitverfolgung von Zermahlungsreaktionen erlaubt (siehe Bild). Die Technik ermöglichte die Verfolgung mechanochemischer Umwandlungen von Koordinationspolymeren und organischen Materialien sowie die Untersuchung flüssiger Additive.

    28. Photochemie

      anti-Markovnikov Hydroamination of Alkenes Catalyzed by a Two-Component Organic Photoredox System: Direct Access to Phenethylamine Derivatives (pages 6312–6315)

      Tien M. Nguyen, Namita Manohar and Prof. David A. Nicewicz

      Article first published online: 24 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402443

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit Licht zu Wirkstoffen: Ein organokatalytisches Photoredoxsystem für die intermolekulare anti-Markownikow-Hydroaminierung setzt α- und β-substituierte Styrolderivate und aliphatische Alkene um. Als Stickstoffnukleophile konnten auch heterocyclische Amine verwendet werden, um direkt zu bekannten Motiven medizinischer Wirkstoffe zu gelangen.

    29. Naturstoffsynthese

      Total Synthesis of (+)-Madangamine D (pages 6316–6319)

      Roberto Ballette, Dr. Maria Pérez, Dr. Stefano Proto, Prof. Dr. Mercedes Amat and Prof. Dr. Joan Bosch

      Article first published online: 2 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402263

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Alkaloid der Madangamin-Familie konnte erstmals synthetisiert werden. Ausgehend von einem Lactam auf Phenylglycinolbasis wurden nacheinander die Sechsringe C und A von (+)-Madangamin D aufgebaut, und die so erhaltenen funktionalisierten ABC-Diazatricyclen wurden dann mit den äußeren Makrocyclen D und E versehen. Ts=4-Toluolsulfonyl.

    30. Naturstoffe

      Enantioselective Total Synthesis of (−)-Lansai B and (+)-Nocardioazines A and B (pages 6320–6324)

      Haoxuan Wang and Prof. Sarah E. Reisman

      Article first published online: 28 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402571

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die kurze Totalsynthese der Bis(pyrroloindoline) (−)-Lansai B und (+)-Nocardioazin A und B wird beschrieben. Die Pyrroloindolin-Schüsselbausteine wurden durch schnelle enantioselektive formale (3+2)-Cycloadditionen erhalten, und der Makrocyclus von (+)-Nocardioazin A ging aus einer außergewöhnlichen intramolekularen Diketopiperazinbildung hervor.

    31. Gold-katalysierte Kreuzkupplung

      Gold-Catalyzed Allylation of Aryl Boronic Acids: Accessing Cross-Coupling Reactivity with Gold (pages 6325–6329)

      Mark D. Levin and Prof. Dr. F. Dean Toste

      Article first published online: 5 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402924

      Thumbnail image of graphical abstract

      Au mit neuen Tricks: Eine neue goldkatalysierte Reaktion ermöglicht die Kreuzkupplung von Arylboronsäuren und Allylbromiden ohne zusätzliches Oxidationsmittel. Ein Dimetallkatalysator liefert die Allylbenzolprodukte mit einzigartiger Chemoselektivität. Stöchiometrische Experimente, einschließlich der Isolierung eines AuIII-Allylkomplexes, geben Hinweise auf den Reaktionsmechanismus.

    32. Heterocyclensynthese | Hot Paper

      Intramolecular Metal-Free Oxidative Aryl–Aryl Coupling: An Unusual Hypervalent-Iodine-Mediated Rearrangement of 2-Substituted N-Phenylbenzamides (pages 6330–6333)

      Siyun Shang, Dr. Daisy Zhang-Negrerie, Prof. Dr. Yunfei Du and Prof. Dr. Kang Zhao

      Article first published online: 24 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402925

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die oxidative Kupplung zweier Arylgruppen in 2-Acylamino-N-phenylbenzamiden oder 2-Hydroxy-N-phenylbenzamiden unter Insertion des N- bzw. O-Atoms aus dem ortho-Substituenten in die ursprüngliche Brücke wird durch hypervalente Iodreagentien vermittelt. Die ungewöhnliche metallfreie Umlagerung verläuft über eine oxidative C(sp2)-C(sp2)-Kupplung zwischen den Aryleinheiten, einen C(sp2)-C(O)-Bindungsbruch und eine Lactamisierung bzw. Lactonisierung.

    33. Asymmetrische Katalyse

      Catalytic Asymmetric Synthesis of 3,3′-Diaryloxindoles as Triarylmethanes with a Chiral All-Carbon Quaternary Center: Phase-Transfer-Catalyzed SNAr Reaction (pages 6334–6337)

      Dr. Seiji Shirakawa, Kenta Koga, Takashi Tokuda, Kenichiro Yamamoto and Prof. Dr. Keiji Maruoka

      Article first published online: 6 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403046

      Thumbnail image of graphical abstract

      Erfolgreiche Phase: Die katalytische asymmetrische Synthese von unsymmetrischen Triarylmethanen mit einem quartären C-substituierten Kohlenstoffstereozentrum gelang unter Verwendung eines chiralen difunktionellen Phosphoniumbromid-Katalysators in der SNAr-Reaktion von 3-Aryloxindolen. Die Reaktionen liefen unter Phasentransferbedingungen ab. Boc=tert-Butoxycarbonyl.

    34. σ-Bindungsmetathese

      Accessing the Single-Electron Manifold: Magnesium-mediated Hydrogen Release from Silanes (pages 6338–6341)

      David J. Liptrot, Professor Michael S. Hill and Dr. Mary F. Mahon

      Article first published online: 29 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403208

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit Tempo zum Ziel: Reaktionen von TEMPO (2,2,6,6-Tetramethyl-1-piperidinyloxy) mit Magnesiumhydridspezies initiieren die katalytische Freisetzung von Wasserstoff über sequenzielle TEMPO-vermittelte Redox- und Mg-O/Si-H-Metatheseprozesse (siehe Schema). Dies ist das erste Beispiel eines katalytischen Ein-Elektronen-Transfers mit einem s-Block-Metall.

    35. Synthesemethoden | Hot Paper

      Single-Electron/Pericyclic Cascade for the Synthesis of Dienes (pages 6342–6345)

      Natalie E. Campbell and Prof. Glenn M. Sammis

      Article first published online: 29 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403234

      Thumbnail image of graphical abstract

      E-Diene werden hoch effizient über die radikalische Cyclisierung von Bromallylhydrazonen synthetisiert. Die Eintopfsequenz aus Kondensation, radikalischer Cyclisierung und Cycloreversion geht von einfachen Aldehyden aus und liefert die Produkte hoch diastereoselektiv und in hohen Ausbeuten (siehe Schema; AIBN=Azobis(isobutyronitril), Ts=4-Toluolsulfonyl).

    36. Polycyclische Arene

      A Metal-Bridged Tricyclic Aromatic System: Synthesis of Osmium Polycyclic Aromatic Complexes (pages 6346–6350)

      Congqing Zhu, Qin Zhu, Jinglan Fan, Dr. Jun Zhu, Prof. Dr. Xumin He, Dr. Xiao-Yu Cao and Prof. Dr. Haiping Xia

      Article first published online: 29 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403245

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein allgemeiner Syntheseweg führt zu metallverbrückten polycyclischen Komplexen, in denen sich drei kondensierte aromatische Fünfringe das Metallzentrum teilen. Diese Synthesemethode ebnet einen neuen Weg zu großen, metallverbrückten polycyclischen aromatischen Komplexen.

    37. Boranreduktion

      Redox Chemistry of a Hydroxyphenyl-Substituted Borane (pages 6351–6354)

      Po-Yeng Feng, Yi-Hung Liu, Prof. Tien-Sung Lin, Prof. Shie-Ming Peng and Prof. Ching-Wen Chiu

      Article first published online: 29 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403247

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die chemische Reduktion eines Hydroxyphenyl-substituierten Borans löst eine Sequenz aus Elektronen- und Wasserstoffatomtransfer aus, an deren Ende ein Hydridoborat-Phenoxid-Dianion steht. Nach H-Abspaltung aus dem Boran wurde ein neutrales boryliertes Phenoxylradikal isoliert, dessen Reduktion mit Cobaltocen zu einem Benzochinonborataalken führt.

    38. Cyclopentadienylmodifizierung

      Alkyne Cycloaddition to a Titanocene Oxide as a Route to Cyclopentadienyl Modification (pages 6355–6358)

      Iraklis Pappas and Prof. Paul J. Chirik

      Article first published online: 5 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403584

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine reizvolle Route: Die Cycloaddition von endständigen und inneren Alkinen an ein basenfreies Titanocenoxid ergibt kinetisch instabile Oxatitanacyclobuten-Komplexe, die einer reduktiven C-C-Eliminierung mit dem Cyclopentadienylring unterliegen. Die anschließende Abspaltung einer SiMe3-Gruppe resultiert in einer einzigartigen Sequenz für die Cyclopentadienylmodifizierung.

    39. Organokatalyse

      Asymmetric [5+3] Formal Cycloadditions with Cyclic Enones through Cascade Dienamine–Dienamine Catalysis (pages 6359–6362)

      Xiang Yin, Dr. Yi Zheng, Xin Feng, Dr. Kun Jiang, Xue-Zhen Wei, Prof. Dr. Ning Gao and Prof. Dr. Ying-Chun Chen

      Article first published online: 29 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201403753

      Thumbnail image of graphical abstract

      Effiziente Fusionierung: Die Titelreaktion wurde mit β-substituierten 2-Cyclopentenonen oder 2-Cyclohexenonen und biselektrophilen 3-Vinyl-1,2-benzoisothiazol-1,1-dioxiden ausgeführt. Die α′-regioselektive Michael-Addition und anschließende γ-regioselektive Mannich-Reaktion führten mit exzellenten Stereoselektivitäten zu fusionierten oder verbrückten Strukturen, von denen einige vielversprechende Antitumoraktivität zeigten.

    40. Totalsynthese

      Synthesis, Discovery, and Quantitation of Dihomo-Isofurans: Biomarkers for In Vivo Adrenic Acid Peroxidation (pages 6363–6366)

      Aurélien de La Torre, Yiu Yiu Lee, Dr. Camille Oger, Per Torp Sangild, Dr. Thierry Durand, Dr. Jetty Chung-Yung Lee and Dr. Jean-Marie Galano

      Article first published online: 18 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402440

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die enantioselektive Totalsynthese von Dihomo-Isofuranen (Dihomo-IsoF), Peroxidationsprodukten der in der weißen Substanz des Gehirns vorkommenden Adrensäure, beruht auf einer divergenten Strategie ausgehend von einer C2-symmetrischen Vorstufe. Eine massenspektrometrische Analyse bestätigte das Vorliegen von IsoF in Schweinegehirn, und mittels quantitativer Analyse wurde erstmals die Bedeutung eines solchen Biomarkers für die Quantifizierung der Lipidperoxidation aufgezeigt.

    41. Wirkstofftransport | Very Important Paper

      Sequential Intra-Intercellular Nanoparticle Delivery System for Deep Tumor Penetration (pages 6367–6372)

      Dr. Caoyun Ju, Dr. Ran Mo, Jingwei Xue, Lei Zhang, Zekai Zhao, Dr. Lingjing Xue, Prof. Qineng Ping and Dr. Can Zhang

      Article first published online: 16 APR 2014 | DOI: 10.1002/ange.201311227

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Transportsystem auf Basis eines reversibel quellenden und schrumpfenden Nanogels schleust Chemotherapeutika in Tumoren ein und setzt sie dort effizient frei, sodass sie Krebszellen abtöten können. Nach Freisetzung aus den toten Zellen dringen die Wirkstoffe in benachbarte Krebszellen ein und bewegen sich so weiter in Richtung des Tumorzentrums.

    42. Super-Basen

      Zur Brønsted-Basizität von Diaminoboryl-Anionen: Reaktivität gegenüber methylierten Benzolverbindungen und Wasserstoff (pages 6373–6377)

      Nicole Dettenrieder, Dr. Yoshitaka Aramaki, Benjamin M. Wolf, Dr. Cäcilia Maichle-Mössmer, Dr. Xiaoxi Zhao, Prof. Dr. Makoto Yamashita, Prof. Dr. Kyoko Nozaki and Prof. Dr. Reiner Anwander

      Article first published online: 5 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402175

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die Deprotonierung methylierter Benzolverbindungen und H2 durch hoch basische Boryl-Anionen wurde untersucht. Die Reaktion der methylierten Benzole verläuft über eine nukleophile Substitution am Borzentrum von intermediärem B-H unter Bildung von Benzylboran-Spezies (Struktur der B-Einheit siehe Schema; Dip=2,6-iPr2C6H3). Es wird ein Mechanismus für diese Reaktionen erarbeitet und mithilfe von DFT-Rechnungen die Reaktivität von B-Li(THF)2 gegenüber H2 untersucht.

    43. Borirenliganden

      Trihapto-Koordination eines Borirens an ein einzelnes Metallatom: ein heterocyclisches Analogon des η3-Cyclopropenylliganden (pages 6378–6381)

      Prof. Dr. Holger Braunschweig, Dr. Rian D. Dewhurst, Dr. Krzysztof Radacki, Dr. Christopher W. Tate and Dr. Alfredo Vargas

      Article first published online: 6 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402815

      Thumbnail image of graphical abstract

      Der erste einkernige Komplex mit einem η3-koordinierten Borirenliganden wurde durch photolytischen Transfer eines Arylborylenfragments auf Diphenylacetylen unter Verdrängung von drei CO-Liganden aus der Vorstufe erhalten (siehe Schema). Damit wurde gezeigt, dass Aryl-substituierte Borylene genauso wie die elektronenreicheren Amino- und Metalloborylene von einem Borylenkomplex aus übertragen werden können.

    44. RNA-Reparatur

      Chemisch modifizierte guideRNAs verbessern die ortsgerichtete RNA-Editierung in vitro und in Zellkultur (pages 6382–6386)

      Paul Vogel, Marius F. Schneider, Jacqueline Wettengel and Dr. Thorsten Stafforst

      Article first published online: 28 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402634

      Thumbnail image of graphical abstract

      Antagomir-ähnliche guideRNAs adressieren die Adenosin-zu-Inosin-Editierung an beliebige mRNAs. Die massive chemische Modifikation verbessert klar die enzymatische Wirkung der kovalenten Konjugate aus guideRNA und SNAP-ADAR in der Zelle. Gezielte Modifikation ermöglicht die Kontrolle der Selektivität und die Reparatur der Faktor-5-Leiden-Mutation.

    45. Fingerabdrücke

      Oxidationsbeobachtung mit Fluoreszenzspektroskopie offenbart das Alter von Fingerabdrücken (pages 6387–6390)

      Annemieke van Dam, Janina C. V. Schwarz, Judith de Vos, Dr. Maria Siebes, Dr. Titia Sijen, Prof. Ton G. van Leeuwen, Prof. Maurice C. G. Aalders and Dr. Saskia A. G. Lambrechts

      Article first published online: 21 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201402740

      Thumbnail image of graphical abstract

      Derzeit gibt es keine forensische Methode zur Abschätzung des Alters von Fingerabdrücken. Informationen über die Zeit seit dem Entstehen des Abdrucks sind wünschenswert, weil sie dessen Verursacher außer mit dem Tatort auch mit der Tatzeit in Verbindung bringen können. Anhand der Oxidation von Proteinen im Fingerabdruck und der entsprechenden Fluoreszenzänderung lässt sich das Alter von einer Teilmenge von Fingerabdrücken bis zu drei Wochen mit einer Ungenauigkeit von 1.9 Tagen schätzen.

  12. IUPAC Empfehlungen

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Frontispiz
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Berichtigungen
    6. News
    7. Autoren-Profil
    8. Nachrichten
    9. Buchbesprechung
    10. Korrespondenz
    11. Aufsatz
    12. Zuschriften
    13. IUPAC Empfehlungen
    1. Halogenbrücke

      Definition der Halogenbrücke (IUPAC-Empfehlungen 2013) (pages 6391–6392)

      Prof. Dr. Carsten Schmuck and Dr. Elisabeth Weber

      Article first published online: 23 MAY 2014 | DOI: 10.1002/ange.201309626

      Der Begriff Halogenbrücke, der für eine spezifische Untergruppe der inter- und intramolekularen Wechselwirkungen unter Beteiligung eines Halogenatoms in einer molekularen Einheit steht, wird hier definiert. Es geht um Halogenatome, die als elektronenarme (elektrophile) Zentren fungieren und eine anziehende Wechselwirkung mit elektronenreichen (nucleophilen) Zentren eingehen.

SEARCH

SEARCH BY CITATION