Angewandte Chemie

Cover image for Vol. 126 Issue 3

January 13, 2014

Volume 126, Issue 3

Pages 613–906

  1. Titelbilder

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. You have free access to this content
      Titelbild: Modular Synthesis of Triarylmethanes through Palladium-Catalyzed Sequential Arylation of Methyl Phenyl Sulfone (Angew. Chem. 3/2014) (page 613)

      Dr. Masakazu Nambo and Dr. Cathleen M. Crudden

      Version of Record online: 8 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201310510

      Thumbnail image of graphical abstract

      Triarylmethane können ausgehend von Phenylmethylsulfon in drei Stufen synthetisiert werden. M. Nambo und C. M. Crudden konnten in ihrer Zuschrift auf S. 761 ff. nach zwei selektiven C-H-Arylierungen den dritten aromatischen Substituent durch eine neue arylierende Desulfonierung einführen. Diese Sequenz ermöglicht die Synthese einer Vielzahl unsymmetrischer Triarylmethane ausgehend von einem einfachen und leicht zugänglichen Startmaterial.

    2. You have free access to this content
      Innentitelbild: IR-Nachweis der bei der β-Pinen-Ozonolyse gebildeten Criegee- Intermediate und ihre Reaktivität gegenüber Schwefeldioxid (Angew. Chem. 3/2014) (page 614)

      Jennifer Ahrens, Philip T. M. Carlsson, Nils Hertl, Prof. Dr. Matthias Olzmann, Mark Pfeifle, Dr. J. Lennard Wolf and Dr. Thomas Zeuch

      Version of Record online: 8 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201310818

      Thumbnail image of graphical abstract

      Große biogene Criegee-Intermediate aus der Gasphasenozonolyse von β-Pinen wurden von T. Zeuch und Mitarbeitern in ihrer Zuschrift auf S. 733 ff. nachgewiesen. Criegee-Intermediate stehen am Anfang einer Reaktionskette, die zur atmosphärischen Neubildung von Aerosolen führt – ein Prozess, der die Wolkenbildung unterstützt und Einfluss auf das Klimageschehen nimmt. Der im Zentrum des Bildes illustrierte Infrarotnachweis gelang am reaktiven Zentrum der Intermediate, über die starke Bande der O-O-Streckschwingung. Zusätzliche kinetische Untersuchungen legen nahe, dass die O-Atom-Übertragung auf SO2 sehr schnell verläuft. (Photo: Monika Hoffstätter-Müncheberg.)

    3. You have free access to this content
      Innenrücktitelbild: Shape-Dependent Optoelectronic Cell Lysis (Angew. Chem. 3/2014) (page 907)

      Clemens Kremer, Christian Witte, Dr. Steven L. Neale, Dr. Julien Reboud, Prof. Michael P. Barrett and Prof. Jonathan M. Cooper

      Version of Record online: 8 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201310757

      Thumbnail image of graphical abstract

      Rote Blutkörperchen werden auf einer optoelektronischen Platte mit Rotlicht bestrahlt, wodurch sie einem elektrischen Feld ausgesetzt sind, das zur Lyse führt. In ihrer Zuschrift auf S. 861 ff. zeigen J. M. Cooper et al., dass die Form der Zellen einen großen Einfluss auf die Stärke des Feldes hat, das sie erfahren, da die Feldlinien durch die Anwesenheit der Zellen verzerrt werden. Die platten roten Blutkörperchen sind daher höheren elektrischen Potentialen ausgesetzt als die größeren, aber kugelförmigen weißen Blutkörperchen.

    4. You have free access to this content
      Rücktitelbild: Rhodium-Catalyzed Ketone Methylation Using Methanol Under Mild Conditions: Formation of α-Branched Products (Angew. Chem. 3/2014) (page 908)

      Dr. Louis K. M. Chan, Darren L. Poole, Di Shen, Dr. Mark P. Healy and Prof. Timothy J. Donohoe

      Version of Record online: 8 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201310758

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die α-Methylierung von Ketonen wird in der Zuschrift von T. J. Donohoe et al. auf S. 780 ff. beschrieben. Die Umsetzung einer Carbonylverbindung mit einer Base, einer katalytischen Menge Rhodium und Methanol als Kohlenstoffquelle in einer Sauerstoffatmosphäre führt bei 65 °C zur Alkylierung. Mit einer Kombination aus Iridium- und Rhodiumkatalysator wird ein doppelter Alkylierungszyklus möglich, der Methylketone in höher substituierte Verbindungen überführt.

  2. Editorial

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. You have free access to this content
      Kristallographie und Chemie – eine fruchtbare Liaison (pages 616–617)

      Prof. Gautam R. Desiraju

      Version of Record online: 8 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201308513

      Thumbnail image of graphical abstract
  3. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
  4. Vor Jahren in der Angewandten Chemie

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
  5. Berichtigung

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. You have free access to this content
      Berichtigung: Anthracimycin, a Potent Anthrax Antibiotic from a Marine-Derived Actinomycete (page 634)

      Dr. Kyoung Hwa Jang, Dr. Sang-Jip Nam, Dr. Jeffrey B. Locke, Christopher A. Kauffman, Deanna S. Beatty, Lauren A. Paul and Prof. Dr. William Fenical

      Version of Record online: 8 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201310144

      This article corrects:

      Anthracimycin, a Potent Anthrax Antibiotic from a Marine-Derived Actinomycete1

      Vol. 125, Issue 30, 7976–7978, Version of Record online: 17 JUN 2013

  6. News

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
  7. Autoren-Profil

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Weihong Tan (page 639)

      Version of Record online: 13 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307442

      Thumbnail image of graphical abstract

      „Mein Lieblingszitat ist: “Phantasie ist wichtiger als Wissen” (Einstein). Wenn ich mir ein Alter aussuchen könnte, hätte ich mein jetziges Alter, wäre aber im Herzen jung …“ Dies und mehr von und über Weihong Tan finden Sie auf Seite 638.

  8. Nachrichten

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
  9. Buchbesprechung

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Cross Coupling and Heck-Type Reactions. Workbench Edition, drei Bände. Herausgegeben von Gary A. Molander, John P. Wolfe und Mats Larhed. (page 642)

      Henri Doucet

      Version of Record online: 11 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308796

      Thumbnail image of graphical abstract

      Thieme, Stuttgart, 2013. 2720 S., Broschur, 649.00 €.—ISBN 978-3131734112

  10. Highlights

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Stickstoff-Fixierung

      Katalytische Ammoniaksynthese in homogener Lösung – endlich biomimetisch? (pages 644–646)

      Henning Broda and Prof. Dr. Felix Tuczek

      Version of Record online: 29 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308780

      Thumbnail image of graphical abstract

      Neue Eisen-Distickstoffkomplexe ermöglichen eine katalytische Ammoniaksynthese in homogener Lösung und zeigen neue Strukturmotive mit Relevanz für den Eisen-Molybdän-Cofaktor des Enzyms Nitrogenase (siehe Schema; BArF4=B[3,5-(CF3)2C6H3]4). Diese Resultate werden in den Kontext von 50 Jahren präparativer Stickstoff-Fixierung sowie jüngster Entwicklungen bezüglich der Kristallstruktur und des molekularen Mechanismus der Nitrogenase gestellt.

    2. Photovoltaik

      Ein Klassiker im neuen Gewand: Perowskit-Solarzellen (pages 647–649)

      Prof. Bettina V. Lotsch

      Version of Record online: 18 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201309368

      Thumbnail image of graphical abstract

      Alles in einem: Perowskite erleben derzeit eine Renaissance als „Allrounder“-Materialien für Solarzellen. Für eine spezielle Art von Methylammoniumbleihalogenid-Perowskit wurde eine einzigartige Kombination von Eigenschaften beobachtet, darunter hohe Ladungsträgermobilität, hohe Excitonen-Lebensdauer und panchromatische Absorption, was Hybridperowskite zu verheißungsvollen Absorber- und ambipolaren Ladungstransportmaterialen für reine Festkörpersolarzellen macht.

  11. Essay

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Wissenschaftsgeschichte

      Die chemische Kristallographie vor der Röntgenbeugung (pages 650–665)

      Dr. Krešimir Molčanov and Dr. Vladimir Stilinović

      Version of Record online: 17 SEP 2013 | DOI: 10.1002/ange.201301319

      Thumbnail image of graphical abstract

      In die Jahre 2012 und 2013 fallen die 100. Jahrestage der Röntgenbeugung an Kupfersulfat-Einkristallen durch Laue, der Postulierung des Braggschen Gesetzes sowie der ersten Strukturbestimmung mit Röntgenmethoden. Die Beschäftigung mit Kristallen war jedoch schon vor 1912 ein integraler Bestandteil der Chemie und trug wesentlich zu ihrer Entwicklung als moderne Wissenschaft, zu Konzepten wie Atom, Molekül, Isomerie und Chiralität bei.

  12. Kurzaufsätze

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Anorganische Kristallstrukturen

      Welche anorganischen Strukturen sind am komplexesten? (pages 666–674)

      Prof. Dr. Sergey V. Krivovichev

      Version of Record online: 13 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201304374

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ursache und Komplexität: Anorganische Kristallstrukturen können mithilfe von informationsbasierten Komplexitätsmaßen analysiert werden. Es zeigt sich, dass strukturelle Komplexität durch die Anordnung von nanoskaligen Bausteinen, durch Modularität und durch die Bildung von Übergittern als Ergebnis lokaler atomarer Ausordnung oder displaziver Phasenumwandlungen erzeugt wird.

    2. Strukturdatenbanken

      Die Cambridge Structural Database: Rückblick und Vorausschau (pages 675–684)

      Dr. Colin R. Groom and Dr. Frank H. Allen

      Version of Record online: 8 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201306438

      Thumbnail image of graphical abstract

      Kristallklare Daten: Das Cambridge Crystallographic Data Centre (CCDC) wurde 1965 gegründet. Sein Kernprodukt, die Cambridge Structural Database (CSD), speichert numerische, chemische und bibliographische Daten von nahezu 700 000 Kristallstrukturen. Vor dem Hintergrund des 100-jährigen Jubiläums der Röntgenkristallographie werden die Ursprünge des CCDC und die Entwicklung der CSD geschildert. Außerdem wird das Geschäftsmodell des CCDC im Hinblick auf die “Open-Access”-Debatte erläutert.

  13. Aufsatz

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Kristallwachstum

      Wachstumsinduziertes Biegen und Verwinden von Einkristallen (pages 686–715)

      Dr. Alexander G. Shtukenberg, Prof. Yurii O. Punin, Ankit Gujral and Prof. Bart Kahr

      Version of Record online: 3 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201301223

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf Biegen und Brechen: Kristalle vieler Stoffe, einschließlich der abgebildeten Hippursäure, biegen oder verwinden sich bei Wachstum unter bestimmten Bedingungen, oft durch Additive ausgelöst. Das Wie und Warum dieser oft drastischen nichtkristallographischen Verzerrungen wird für Molekülkristalle, hochmolekulare Polymere, Mineralien, Elemente und Salze analysiert.

  14. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Titelbilder
    3. Editorial
    4. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    5. Vor Jahren in der Angewandten Chemie
    6. Berichtigung
    7. News
    8. Autoren-Profil
    9. Nachrichten
    10. Buchbesprechung
    11. Highlights
    12. Essay
    13. Kurzaufsätze
    14. Aufsatz
    15. Zuschriften
    1. Schwache Wechselwirkungen

      Selbstorganisation und Bildung von (Hydro-)Gelen durch kooperative π-π-Wechselwirkungen und unkonventionelle C-H⋅⋅⋅X-Wasserstoffbrücken (pages 716–722)

      Christina Rest, Dr. María José Mayoral, Dr. Katharina Fucke, Jennifer Schellheimer, Dr. Vladimir Stepanenko and Dr. Gustavo Fernández

      Version of Record online: 18 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307806

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hand in Hand zu erweiterten Strukturen: Mit der Unterstützung von π-π-Wechselwirkungen sind unkonventionelle C-H⋅⋅⋅X-Wasserstoffbrücken (X=O, Cl) ausreichend stark, um die kooperative Bildung von supramolekularen Polymeren und Gelen in polaren Medien auszulösen. Diese molekulare Anordnung findet sich auch im Kristall wieder, wie durch Studien in Lösung (2D-NMR) und in kristalliner Phase (Röntgenbeugung) gezeigt wurde.

    2. Lumineszierende dünne Filme

      Schaltbare Transparenz in hochgradig lumineszierenden dünnen Filmen der Raumnetzverbindung 3[EuIm2] abgeschieden durch Femto-Laserablation (pages 723–728)

      Dr. Dieter Fischer, Larissa V. Meyer, Prof. Dr. Martin Jansen and Prof. Dr. Klaus Müller-Buschbaum

      Version of Record online: 2 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305648

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nanoskalige dünne Filme der dichten Raumnetzverbindung 3[EuIm2] wurden durch eine neuartige Laserablation mithilfe eines Femtosekundenlasers abgeschieden. Die polykristallinen Filme können aufgrund der intrinsischen Lumineszenz des Hybridmaterials zwischen transparent bei sichtbarem Licht und intransparent bei UV-Licht geschaltet werden. Das Femto-PLD-Verfahren öffnet somit einen neuen Zugang zu Beschichtungen mit Gerüstverbindungen.

    3. Sequenzkontrollierte Polymere

      Sequenzkontrolle in der Polymerchemie mithilfe der Passerini- Dreikomponentenreaktion (pages 729–732)

      Susanne C. Solleder and Prof. Dr. Michael A. R. Meier

      Version of Record online: 4 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308960

      Thumbnail image of graphical abstract

      Iterativer Ansatz: Durch die abwechselnde Verwendung der Passerini-Dreikomponentenreaktion und der Thiol-En-Addition ist es möglich, sequenzkontrollierte Makromoleküle ohne den Einsatz von Schutzgruppen zu synthetisieren.

    4. Atmosphärenchemie

      IR-Nachweis der bei der β-Pinen-Ozonolyse gebildeten Criegee- Intermediate und ihre Reaktivität gegenüber Schwefeldioxid (pages 733–737)

      Jennifer Ahrens, Philip T. M. Carlsson, Nils Hertl, Prof. Dr. Matthias Olzmann, Mark Pfeifle, Dr. J. Lennard Wolf and Dr. Thomas Zeuch

      Version of Record online: 8 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201307327

      Thumbnail image of graphical abstract

      Wie kommt Schwefelsäure in die Troposphäre? Neben der Oxidation von SO2 durch Hydroxylradikale wurde nun als alternativer Weg die Oxidation durch Reaktion mit großen, biogenen Criegee-Intermediaten eindeutig belegt. Diese werden bei der Ozonolyse von Alkenen durch den Zerfall des Primärozonids zusammen mit einer Carbonylverbindung gebildet. Die Studie wurde an β-Pinen durchgeführt, dessen mögliche Criegee-Intermediate gezeigt sind.

    5. Siliciumstereogene Aminomethoxysilane

      Stereoselektive Synthese siliciumstereogener Aminomethoxysilane: ein einfacher Zugang zu hoch enantiomerenangereicherten Siloxanen (pages 738–742)

      Dipl.-Chem. Jonathan O. Bauer and Prof. Dr. Carsten Strohmann

      Version of Record online: 2 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307826

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein breiter Zugang zu siliciumstereogenen N,O-funktionalisierten Organosilanen in optisch reiner Form wurde über eine hoch chemo- und diastereoselektive Substitution an Aminodimethoxysilanen eröffnet. Die Verbindungen konnten mit Alkoholen und einem Silanol stereoselektiv weiter umgesetzt werden und eignen sich somit als Synthesebausteine für einen kontrollierten Aufbau chiraler Siloxaneinheiten.

    6. Photo-Meerwein-Addition

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Die photoredoxkatalysierte Meerwein-Addition: intermolekulare Aminoarylierung von Alkenen (pages 743–747)

      M. Sc. Durga Prasad Hari, M. Sc. Thea Hering and Prof. Dr. Burkhard König

      Version of Record online: 4 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307051

      Thumbnail image of graphical abstract

      Von der Eliminierung zur Addition: Die intermolekulare Aminoarylierung von Alkenen bietet einen effizienten Zugang zu vielfältigen Amiden. Die milden Bedingungen der Photo-Meerwein-Addition mit sichtbarem Licht erlauben eine große Substratbreite und eine gute Toleranz gegenüber vielen funktionellen Gruppen.

    7. Ferromagnetismus

      Unexpected Room-Temperature Ferromagnetism in Nanostructured Bi2Te3 (pages 748–752)

      Dr. Guanjun Xiao, Dr. Chunye Zhu, Prof. Yanming Ma, Prof. Bingbing Liu, Prof. Guangtian Zou and Prof. Bo Zou

      Version of Record online: 4 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201309416

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bitte ein BiTe: Ein erstaunlicher Raumtemperatur-Ferromagnetismus wird für den nanostrukturierten topologischen Isolator Bi2Te3 ohne Einführung exotischer magnetischer Dotierstoffe beobachtet. Dieses Resultat könnte den Weg ebnen für die Entwicklung Bi2Te3-basierter dissipationsfreier Spintronik und fehlertoleranter Quantencomputer.

    8. C-H-Aktivierung

      Palladium-Catalyzed ortho-Selective C[BOND]H Deuteration of Arenes: Evidence for Superior Reactivity of Weakly Coordinated Palladacycles (pages 753–756)

      Dr. Sandy Ma, Dr. Giorgio Villa, Peter S. Thuy-Boun, Anna Homs and Prof. Dr. Jin-Quan Yu

      Version of Record online: 29 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305388

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schwächer ist besser! Phenylessigsäuren und Benzoesäuren sind geeignete Substrate für die Palladium-katalysierte ortho-selektive C-H-Deuterierung von Arenen mit deuterierter Essigsäure (siehe Schema; R=H, Alkyl, CF3, OMe, NO2, Cl, F). Diese Reaktion demonstriert die überlegene Reaktivität von schwach koordinierten palladacyclischen Zwischenstufen in C-H-Funktionalisierungsreaktionen.

    9. Fester Stickstoff

      Production of N3 upon Photolysis of Solid Nitrogen at 3 K with Synchrotron Radiation (pages 757–760)

      Sheng-Lung Chou, Dr. Jen-Iu Lo, Meng-Yeh Lin, Yu-Chain Peng, Dr. Hsiao-Chi Lu and Dr. Bing-Ming Cheng

      Version of Record online: 29 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306876

      Thumbnail image of graphical abstract

      2+2[RIGHTWARDS ARROW]4[RIGHTWARDS ARROW]3+1? Die Bestrahlung von reinem festem Stickstoff bei 3 K mit Vakuum-UV-Licht erzeugt l-N3. Die Bildung dieses Produkts erfolgt möglicherweise über einen aktivierten l-N4-Komplex.

    10. Palladium-Katalyse

      Modular Synthesis of Triarylmethanes through Palladium-Catalyzed Sequential Arylation of Methyl Phenyl Sulfone (pages 761–765)

      Dr. Masakazu Nambo and Dr. Cathleen M. Crudden

      Version of Record online: 4 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307019

      Thumbnail image of graphical abstract

      Unsymmetrische Triarylmethane wurden ausgehend von Methylphenylsulfon als günstiges und leicht zugängliches Startmaterial hergestellt. Die drei Aryl-Substituenten wurden durch zwei aufeinander folgende Palladium-katalysierte C-H-Arylierungen und eine arylierende Desulfonierung eingeführt.

    11. Gold-Komplexe

      Direct Evidence for Intermolecular Oxidative Addition of σ(Si[BOND]Si) Bonds to Gold (pages 766–770)

      Maximilian Joost, Dr. Pauline Gualco, Dr. Yannick Coppel, Dr. Karinne Miqueu, Dr. Christos E. Kefalidis, Dr. Laurent Maron, Dr. Abderrahmane Amgoune and Dr. Didier Bourissou

      Version of Record online: 4 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307613

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die oxidative Addition ist der am schwersten nachzuweisende Schritt bei Reaktionen mit Gold. Jetzt wurden Belege für die intermolekulare oxidative Addition von σ(Si-Si)-Bindungen erbracht. Phosphangoldchloride reagierten mit Disilanen bei tiefen Temperaturen in der Gegenwart von GaCl3 zu Bis(silyl)-AuIII-Komplexen, die mit 31P- und 29Si-NMR-Spektroskopie nachgewiesen wurden.

    12. Alkoholdesoxygenierungen

      Copper-Catalyzed Reduction of Alkyl Triflates and Iodides: An Efficient Method for the Deoxygenation of Primary and Secondary Alcohols (pages 771–775)

      Hester Dang, Nick Cox and Gojko Lalic

      Version of Record online: 4 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307697

      Thumbnail image of graphical abstract

      Alkohol ohne O: Die kupferkatalysierte Reduktion von primären Alkylsulfonaten sowie primären und sekundären Iodiden gelingt in Gegenwart vieler funktioneller Gruppen und stellt einen effizienten Weg zur Desoxygenierung von Alkoholen dar. Eine Untersuchung des Reaktionsmechanismus deutet an, dass an der Reduktion keine radikalischen Intermediate beteiligt sind.

    13. Naturstoffsynthese

      Total Synthesis of (−)-Ophiodilactone A and (−)-Ophiodilactone B (pages 776–779)

      Takaaki Matsubara, Dr. Keisuke Takahashi, Dr. Jun Ishihara and Prof. Dr. Susumi Hatakeyama

      Version of Record online: 11 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307835

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bioinspirierte Synthesen: Die erste Totalsynthese der Titelverbindungen gelang hoch stereokontrolliert. Schlüsselschritte der Synthese beinhalten eine asymmetrische Epoxidierung, eine diastereoselektive Iodlactonisierung, eine intramolekulare Epoxid-Öffnung mit einer Carbonsäure und eine biomimetische radikalische Cyclisierung von Ophiodilacton A zu Ophiodilacton B.

    14. Ketonalkylierung

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Rhodium-Catalyzed Ketone Methylation Using Methanol Under Mild Conditions: Formation of α-Branched Products (pages 780–784)

      Dr. Louis K. M. Chan, Darren L. Poole, Di Shen, Dr. Mark P. Healy and Prof. Timothy J. Donohoe

      Version of Record online: 29 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307950

      Thumbnail image of graphical abstract

      Einzigartig effektiv für die Synthese verzweigter Alkylprodukte aus Ketonen ist die hier vorgestellte Reaktion (siehe Schema). Sie eignet sich für aromatische und aliphatische Ketone, und schrittweise doppelte Alkylierungen als Eintopfreaktion bieten ausgehend von Methylketonen einen einfachen Zugang zu verzweigten Ketonen. Eine erste mechanistische Studie spricht für einen aldolbasierten Reaktionsweg.

    15. Organokatalyse

      Stereocontrol of All-Carbon Quaternary Centers through Enantioselective Desymmetrization of Meso Primary Diols by Organocatalyzed Acyl Transfer (pages 785–789)

      Christèle Roux, Dr. Mathieu Candy, Prof. Dr. Jean-Marc Pons, Dr. Olivier Chuzel and Dr. Cyril Bressy

      Version of Record online: 6 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308268

      Thumbnail image of graphical abstract

      Den Spiegel zerbrechen: Ein katalytischer asymmetrischer Acyltransfer, der die Symmetrie von primären meso-Diolen bricht, ermöglicht die Kontrolle von quartären Allkohlenstoff-Stereozentren. Die Kombination aus Desymmetrisierung und kinetischer Racematspaltung mithilfe des planar-chiralen DMAP-Katalysators von Fu ergab durch einen Synergieeffekt eine hohe Enantioselektivität (bis 97:3 e.r.).

    16. Nachhaltige Chemie

      Carbon Dioxide Capture and Use: Organic Synthesis Using Carbon Dioxide from Exhaust Gas (pages 790–793)

      Seung Hyo Kim, Kwang Hee Kim and Prof. Dr. Soon Hyeok Hong

      Version of Record online: 4 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308341

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aus Abgasen abgetrenntes CO2 war in organischen Synthesen (siehe Bild) und sogar in luft- und feuchtigkeitsempfindliche Reaktionen genauso effizient wie hochreines, kommerzielles CO2-Gas. Die CO2-abtrennende Ethanolamin-Lösung konnte ohne verminderte Reaktionsfähigkeit fortlaufend wiederverwertet werden.

    17. Fluoralkylierungen

      Stereoselective Nucleophilic Fluoromethylation of Aryl Ketones: Dynamic Kinetic Resolution of Chiral α-Fluoro Carbanions (pages 794–798)

      Dr. Xiao Shen, Wenjun Miao, Dr. Chuanfa Ni and Prof. Dr. Jinbo Hu

      Version of Record online: 4 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308484

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nur ein Fluor, bitte: Ein effizientes und anwenderfreundliches Verfahren für die stereoselektive Synthese optisch reiner monofluormethylierter tertiärer Alkohole übertrifft die entsprechende Difluormethylierungsmethode hinsichtlich der Seitenselektivität und verläuft über einen andersartigen Übergangszustand. Der stereoselektive Aufbau des fluorierten Chiralitätszentrums könnte durch die dynamische kinetische Racematspaltung der chiralen α-Fluorcarbanionen erleichtert sein.

    18. Naturstoffsynthese

      Total Synthesis of Pectenotoxin-2 (pages 799–803)

      Prof. Dr. Kenshu Fujiwara, Yuki Suzuki, Nao Koseki, Yu-ichi Aki, Yuta Kikuchi, Shun-ichi Murata, Fuyuki Yamamoto, Mariko Kawamura, Prof. Dr. Toshio Norikura, Prof. Dr. Hajime Matsue, Prof. Dr. Akio Murai, Prof. Dr. Ryo Katoono, Prof. Dr. Hidetoshi Kawai and Prof. Dr. Takanori Suzuki

      Version of Record online: 29 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308502

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Krustentiergift: Das nicht-anomere Spiroacetal Pectenotoxin-2 wurde durch saure Isomerisierung des anomeren Spiroacetals Pectenotoxin-2b synthetisiert. Im Isomerisierungsgleichgewicht ist eigentlich das [6,6]-Spiroacetal Pectenotoxin-2c die Hauptspezies, die selektive Bildung von Pectenotoxin-2 gelang aber durch den frühen Abbruch der Gleichgewichtseinstellung.

    19. Heterocyclen

      Dirhodium(II) Carboxylate Catalyzed Formation of 1,2,3-Trisubstituted Indoles from Styryl Azides (pages 804–807)

      Crystalann Jones, Quyen Nguyen and Prof. Dr. Tom G. Driver

      Version of Record online: 26 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308611

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine selektive Acylgruppenverschiebung in trisubstituierten Styrylaziden führt zu 1,2,3-trisubstituierten Indolen. Die Styrylazide sind leicht in drei Stufen aus Cyclobutanon und 2-Iodanilin zugänglich. esp=α,α,α′,α′-Tetramethyl-1,3-benzoldipropionsäure.

    20. Homogene Katalyse

      Selective Hydrosilation of CO2 to a Bis(silylacetal) Using an Anilido Bipyridyl-Ligated Organoscandium Catalyst (pages 808–811)

      Francis A. LeBlanc, Prof. Warren E. Piers and Masood Parvez

      Version of Record online: 2 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201309094

      Thumbnail image of graphical abstract

      Lewis-Säuren im Duett: Die selektive Hydrosilylierung von CO2 zum Bis(silylacetal) wird durch einen mit B(C6F5)3 aktivierten Scandiumkatalysator vermittelt. Die Selektivität des Prozesses geht auf die Fähigkeit des Scandiumkomplexes zurück, die weitere Hydrosilylierung des Produkts Et3SiOCH2OSiEt3 durch das Boran zu stoppen, indem er die Menge an freiem B(C6F5)3 in der Lösung begrenzt.

    21. Photokatalyse

      Visible-Light Sensitization of Vinyl Azides by Transition-Metal Photocatalysis (pages 812–816)

      Elliot P. Farney and Prof. Tehshik P. Yoon

      Version of Record online: 26 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308820

      Thumbnail image of graphical abstract

      Photochemische Umwandlung: Die Bestrahlung von Vinyl- und Arylaziden mit sichtbarem Licht in der Gegenwart eines Ruthenium-Photokatalysators führt zur Bildung eines reaktiven Nitrens, das eine Vielzahl von C-N-Kupplungen eingehen kann. Durch die Verwendung von sichtbarem Licht anstelle von UV-Licht zur photochemischen Aktivierung von Aziden (siehe Bild) können konkurrierende Zersetzungsprozesse verhindert werden.

    22. C-H-Oxidierung

      Nonheme Iron Mediated Oxidation of Light Alkanes with Oxone: Characterization of Reactive Oxoiron(IV) Ligand Cation Radical Intermediates by Spectroscopic Studies and DFT Calculations (pages 817–822)

      Chun-Wai Tse, Dr. Toby Wai-Shan Chow, Dr. Zhen Guo, Prof. Dr. Hung Kay Lee, Dr. Jie-Sheng Huang and Prof. Dr. Chi-Ming Che

      Version of Record online: 27 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201305153

      Thumbnail image of graphical abstract

      Hoch reaktive {Fe[DOUBLE BOND]O}-Intermediate, wie [Fe(Tp)2(O)]+ oder Komplex I (siehe Schema), sind wahrscheinlich an der Oxidation von Propan und Ethan mit Oxon beteiligt, die entweder durch [FeIII(Tp)2]+ (1) vermittelt oder von Eisenkomplex 2 katalysiert wird. Das kationische Intermediat I enthält eine {Fe[DOUBLE BOND]O}-Einheit und wird durch eine Kombination von drei- und zweizähnigen Liganden stabilisiert.

    23. Naturstoffentdeckung

      Crowdsourcing Natural Products Discovery to Access Uncharted Dimensions of Fungal Metabolite Diversity (pages 823–828)

      Dr. Lin Du, Andrew J. Robles, Jarrod B. King, Dr. Douglas R. Powell, Prof. Dr. Andrew N. Miller, Prof. Dr. Susan L. Mooberry and Prof. Dr. Robert H. Cichewicz

      Version of Record online: 27 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201306549

      Thumbnail image of graphical abstract

      Schwarmintelligenz half dabei, eine neue Tolypocladium-Spezies zu erhalten. Die Expression eines stummen Biosynthesewegs in diesem Pilz wurde durch chemische Epigenetik, Manipulation des Kulturmediums und Cokultivierung ausgelöst und lieferte die einzigartige Polyketid-Shikimat-NRPS-Hybridverbindung Maximiscin, die in vivo Antitumoraktivität zeigt. NRPS=nichtribosomale Peptidsynthetase.

      Corrected by:

      Berichtigung: Berichtigung: Crowdsourcing Natural Products Discovery to Access Uncharted Dimensions of Fungal Metabolite Diversity

      Vol. 126, Issue 37, 9850, Version of Record online: 2 SEP 2014

      Corrected by:

      Berichtigung: Berichtigung: Crowdsourcing Natural Products Discovery to Access Uncharted Dimensions of Fungal Metabolite Diversity

      Vol. 127, Issue 23, 6771, Version of Record online: 27 MAY 2015

    24. Intrazelluläre Lokalisierung

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Lactose as a “Trojan Horse” for Quantum Dot Cell Transport (pages 829–833)

      Dr. David Benito-Alifonso, Shirley Tremel, Bo Hou, Harriet Lockyear, Dr. Judith Mantell, Prof. David J. Fermin, Dr. Paul Verkade, Dr. Monica Berry and Dr. M. Carmen Galan

      Version of Record online: 5 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307232

      Thumbnail image of graphical abstract

      Mit Zuckerguss: Mit Glykan-beschichteten Quantenpunkten wurde der Einfluss einer Glykan-Präsentation auf die Lokalisierung in HeLa- und SV40-Epithel-Zellen untersucht. Die Glykandichte wirkt sich vor allem auf die Zelltoxizität aus, während der Glykantyp die Aufnahme durch die Zelle und die Lokalisierung in selbiger steuert. Lactose unterstüzt die Aufnahme anderer, nicht zellgängiger Glykaneinheiten.

    25. Metall-organische Gerüste

      Symmetry-Guided Synthesis of Highly Porous Metal–Organic Frameworks with Fluorite Topology (pages 834–837)

      Muwei Zhang, Ying-Pin Chen, Mathieu Bosch, Thomas Gentle III, Kecheng Wang, Dawei Feng, Dr. Zhiyong U. Wang and Prof. Dr. Hong-Cai Zhou

      Version of Record online: 11 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307340

      Thumbnail image of graphical abstract

      Eine symmetriegeleitete Strategie führt zu zwei stabilen nichtverzahnten MOFs. Durch Kombination der Fluorit-Topologie mit tetraedrischen Verknüpfungsgruppen (siehe Schema) wurden MOFs erhalten, die die größten Poren aller Gerüste mit tetraedrischen Liganden aufweisen.

    26. Molekulare Magnete

      You have full text access to this OnlineOpen article
      A Uranium-Based UO2+–Mn2+ Single-Chain Magnet Assembled trough Cation–Cation Interactions (pages 838–842)

      Dr. Victor Mougel, Lucile Chatelain, Dr. Johannes Hermle, Dr. Roberto Caciuffo, Dr. Eric Colineau, Dr. Floriana Tuna, Dr. Nicola Magnani, Dr. Arnaud de Geyer, Dr. Jacques Pécaut and Dr. Marinella Mazzanti

      Version of Record online: 6 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307366

      Thumbnail image of graphical abstract

      Uran in Ketten: Eindimensionale 5f-3d-Heterometallketten sind das Resultat der Reaktion von fünfwertigen Uranylspezies mit CdII oder MnII. Das Mn-UO2-Mn-Koordinationspolymer zeigt eine langsame Relaxation der Magnetisierung mit hoher Relaxationsbarriere und einen offenen Hysteresezyklus. Somit ist es das erste Beispiel für einen Einzelkettenmagnet auf Actinoidbasis.

    27. Naturstoffbiosynthesen

      Conversion of a Disulfide Bond into a Thioacetal Group during Echinomycin Biosynthesis (pages 843–847)

      Dr. Kinya Hotta, Dr. Ronan M. Keegan, Soumya Ranganathan, Minyi Fang, Dr. Jaclyn Bibby, Dr. Martyn D. Winn, Dr. Michio Sato, Mingzhu Lian, Prof. Dr. Kenji Watanabe, Dr. Daniel J. Rigden and Prof. Dr. Chu-Young Kim

      Version of Record online: 2 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307404

      Thumbnail image of graphical abstract

      Disulfid zu Thioacetal: Die S-Adenosyl-L-methionin(SAM)-abhängige Methyltransferase Ecm 18 überführt die Disulfidbrücke von Triostin A in eine Thioacetal-Verbrückung, um Echinomycin zu erhalten. Die 1.50-Å-Kristallstruktur von Ecm 18 im Komplex mit seinen Reaktionsprodukten S-Adenosyl-L-homocystein (SAH) und Echinomycin gab Einblicke, wie Ecm 18 diese Umsetzung katalysiert.

    28. Molekulare Erkennung

      Highly Stereoselective Recognition and Deracemization of Amino Acids by Supramolecular Self-Assembly (pages 848–851)

      Dr. Soon Mog So, Kimia Moozeh, Dr. Alan J. Lough and Prof. Jik Chin

      Version of Record online: 27 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307410

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gemeinsame Sache: Ein chirales Guanidinderivat 1 und ein chiraler Aldehyd 2 bilden Selbstorganisate mit Aminosäuren, deren stereogenes Zentrum dabei invertiert wird (siehe Schema). Die Selbstorganisation ist hoch stereoselektiv und erwies sich als nützlich für die Trennung von racemischen Gemischen von Aminosäuren sowie für deren Deracemisierung.

    29. Heterogene Katalyse

      A Reusable Unsupported Rhenium Nanocrystalline Catalyst for Acceptorless Dehydrogenation of Alcohols through γ-C–H Activation (pages 852–855)

      Jing Yi, Prof. Dr. Jeffrey T. Miller, Dr. Dmitry Y. Zemlyanov, Ruihong Zhang, Dr. Paul J. Dietrich, Prof. Dr. Fabio H. Ribeiro, Dr. Sergey Suslov and Prof. Dr. Mahdi M. Abu-Omar

      Version of Record online: 26 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307665

      Thumbnail image of graphical abstract

      Aktive Partikel: Ein Rheniumnanopartikel(ReNP)-Katalysator wird ausgehend von NH4ReO4 unter milden Bedingungen in reinem 3-Octanol bei 180 °C hergestellt. Die erhaltenen ReNPs katalysieren die akzeptorfreie Dehydrierung von Alkoholen über einen neuen C-H-Aktivierungspfad und können vollständig zurückgewonnen werden.

    30. Metall-organische Gerüste

      A Mixed Molecular Building Block Strategy for the Design of Nested Polyhedron Metal–Organic Frameworks (pages 856–860)

      Dan Tian, Qiang Chen, Dr. Yue Li, Dr. Ying-Hui Zhang, Dr. Ze Chang and Prof. Dr. Xian-He Bu

      Version of Record online: 26 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307681

      Thumbnail image of graphical abstract

      MOF im MOF: Die Vereinigung zweier C3-symmetrischer Liganden mit vergleichbarer Größe und unterschiedlicher Steifigkeit ergibt zwei poröse Metall-organische Gerüste (MOFs) aus beispiellosen doppelwandigen Metall-organischen Oktaedern. Diese Strategie mit gemischten molekularen Bausteinen ermöglicht die Synthese von Käfig-in-Käfig-Materialien.

    31. Zell-Lyse

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Shape-Dependent Optoelectronic Cell Lysis (pages 861–865)

      Clemens Kremer, Christian Witte, Dr. Steven L. Neale, Dr. Julien Reboud, Prof. Michael P. Barrett and Prof. Jonathan M. Cooper

      Version of Record online: 8 JAN 2014 | DOI: 10.1002/ange.201307751

      Thumbnail image of graphical abstract

      Die selektive Lyse spezifischer Zellen in einem Gemisch unterschiedlicher Zelltypen basiert auf der Form der Zellen, einem Phänomen, das mit dem elektrischen „Schatten“, den die Zelle wirft, erklärt wird. Die Technik wurde auf einer optoelektronischen Platte realisiert, wo Licht, das durch einen Projektor auf eine Halbleiteroberfläche fokussiert wird, ein rekonfigurierbares Muster an Elektroden über eine große Fläche erzeugt (siehe Bild; RBCs, WBCs: rote bzw. weiße Blutzellen; a-Si: amorphes Silicium).

    32. Biolumineszenz

      Why is Firefly Oxyluciferin a Notoriously Labile Substance? (pages 866–869)

      Dr. Oleg V. Maltsev, Dr. Naba K. Nath, Prof. Dr. Panče Naumov and Prof. Dr. Lukas Hintermann

      Version of Record online: 26 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307972

      Thumbnail image of graphical abstract

      Licht ins Dunkel: Oxyluciferin, die biolumineszierende Emitterspezies in Glühwürmchen, ist bekannt schwierig zu handhaben. Als die Ursache für die chemische Labilität wurde nun die Autodimerisierung der koexistierenden Enol- (blaue Fluoreszenz in DMSO) und Keto-Formen (trägt zur grünen Fluoreszenz in Wasser bei) in einer Mannich-Reaktion ermittelt.

    33. Peptide

      You have full text access to this OnlineOpen article
      Efficient Amide Bond Formation through a Rapid and Strong Activation of Carboxylic Acids in a Microflow Reactor (pages 870–874)

      Dr. Shinichiro Fuse, Yuto Mifune and Prof. Takashi Takahashi

      Version of Record online: 2 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201307987

      Thumbnail image of graphical abstract

      Auf der Überholspur: In der Titelreaktion zur Peptidsynthese wurden verschiedene Carbonsäuren, einschließlich leicht epimerisierbarer Aminosäuren, rasch in hoch elektrophile Spezies umgewandelt und dann mit verschiedenen Aminen, darunter auch weniger nukleophile N-Methylaminosäuren, umgesetzt. Die gewünschten Peptide wurden in hohen Ausbeuten erhalten, ohne dass es in erwähnenswertem Ausmaß zu Epimerisierung kam.

    34. Oberflächenchemie

      Salt-Induced Fabrication of Superhydrophilic and Underwater Superoleophobic PAA-g-PVDF Membranes for Effective Separation of Oil-in-Water Emulsions (pages 875–879)

      Wenbin Zhang, Yuzhang Zhu, Xia Liu, Dr. Dong Wang, Prof. Jingye Li, Prof. Lei Jiang and Prof. Jian Jin

      Version of Record online: 4 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308183

      Thumbnail image of graphical abstract

      Über eine salzinduzierte Phaseninversion wurden die Titelmembranen mit unterschiedlichen PAA-Anknüpfungsverhältnissen hergestellt. Sie können sowohl tensidfreie als auch tensidstabilisierte Öl-in-Wasser-Emulsionen unter kleinem angelegten Druck (0.1 bar) oder der Einwirkung der Schwerkraft hoch effizient trennen. CA=Kontaktwinkel.

    35. Asymmetrische Gold-Katalyse

      Helicenes with Embedded Phosphole Units in Enantioselective Gold Catalysis (pages 880–884)

      Keihann Yavari, Paul Aillard, Yang Zhang, Dr. Frédérick Nuter, Dr. Pascal Retailleau, Dr. Arnaud Voituriez and Dr. Angela Marinetti

      Version of Record online: 6 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308377

      Thumbnail image of graphical abstract

      Gold hat den Dreh raus: Phosphahelicene wurden erstmals als chirale Liganden in der übergangsmetallkatalysierten Katalyse verwendet. Anders als bei allen helikalen Phosphanen, die bisher in der Katalyse eingesetzt wurden, ist das Phosphoratom der Phosphahelicene in der helikalen Struktur eingebettet (siehe Bild). Durch gezieltes Katalysatordesign wurden hohe katalytische Aktivitäten und gute ee-Werte in Gold-vermittelten Cycloisomerisierungen von 1,6-Eninen und Dieninen erzielt.

    36. Plasmonenverstärkte Fluoreszenz

      Probing Distance-Dependent Plasmon-Enhanced Near-Infrared Fluorescence Using Polyelectrolyte Multilayers as Dielectric Spacers (pages 885–889)

      Dr. Naveen Gandra, Christopher Portz, Limei Tian, Dr. Rui Tang, Dr. Baogang Xu, Prof. Samuel Achilefu and Prof. Srikanth Singamaneni

      Version of Record online: 2 DEC 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308516

      Thumbnail image of graphical abstract

      Polyelektrolyt-Schichten wurden zur Herstellung von ultrahellen Fluorophoren für die NIR-Bildgebung verwendet und in einem einfachen und effektiven Verfahren zur Messung von abstandsabhängiger plasmonenverstärkter Fluoreszenz eingesetzt (siehe Bild). Die gezielte Auswahl der plasmonischen Nanostrukturen und Chromophore mit entsprechender maximaler spektraler Überlappung lieferte eine Vielzahl sehr heller Fluoreszenzsonden.

    37. CO2-Reduktion

      High-Yield Electrochemical Production of Formaldehyde from CO2 and Seawater (pages 890–893)

      Prof. Kazuya Nakata, Takuya Ozaki, Prof. Chiaki Terashima, Prof. Akira Fujishima and Prof. Yasuaki Einaga

      Version of Record online: 26 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308657

      Thumbnail image of graphical abstract

      Bor und Diamant als gute Freunde: Eine Elektrode aus bordotiertem Diamant (BDD) weist einen sehr hohen Faraday-Wirkungsgrad von 74 % bei der Erzeugung von Formaldehyd auf, wobei entweder Methanol, wässrige NaCl-Lösung oder Meerwasser als Elektrolyt verwendet werden kann. Der Prozess läuft bei Raumtemperatur und Umgebungsdruck ab.

    38. Photoaktivierbare Agentien

      Tunable Visible and Near-IR Photoactivation of Light-Responsive Compounds by Using Fluorophores as Light-Capturing Antennas (pages 894–897)

      Prof. Thomas A. Shell, Prof. Jennifer R. Shell, Zachary L. Rodgers and Prof. David S. Lawrence

      Version of Record online: 27 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308816

      Thumbnail image of graphical abstract

      Nicht auf der gleichen Wellenlänge: Eine Serie von lichtresponsiven Agentien wird beschrieben, deren Aktivierungswellenlänge mithilfe leicht zugänglicher Fluorophore über den sichtbaren Bereich und in den Nah-IR-Bereich hinein eingestellt werden kann, sodass mehrere Spezies orthogonal kontrolliert werden können. Mithilfe dieser Agentien wurden der Austausch zwischen Organellen, die Zerlegung von Stressfasern und der Lichtdosis-abhängige Zelltod ausgelöst.

    39. Carbophile Katalysatoren

      Gold Carbenoids: Lessons Learnt from a Transmetalation Approach (pages 898–901)

      Ing. Günter Seidel, Barbara Gabor, Dr. Richard Goddard, Dipl.-Ing. Berit Heggen, Prof. Walter Thiel and Prof. Alois Fürstner

      Version of Record online: 27 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201308842

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ich will nicht frei sein! Während typische Fischer-artige Chrom-Carben-Komplexe ihren organischen Liganden mit Leichtigkeit auf Gold übertragen, setzen Chrom-Komplexe ohne Heteroatom-Substituenten keine unstabilisierten Gold-Carbenoide frei, wie sie oft bei mechanistischen Diskussionen zur π-Säure Katalyse beschrieben werden. Stattdessen werden bimetallische Anordnungen gebildet, in denen die Ladungsdichte über mehrere Atome delokalisiert wird.

    40. Foldamer-Protein-Wechselwirkungen

      Structure of a Complex Formed by a Protein and a Helical Aromatic Oligoamide Foldamer at 2.1 Å Resolution (pages 902–906)

      Jérémie Buratto, Dr. Cinzia Colombo, Dr. Marine Stupfel, Dr. Simon J. Dawson, Dr. Christel Dolain, Dr. Béatrice Langlois d'Estaintot, Dr. Lucile Fischer, Dr. Thierry Granier, Dr. Michel Laguerre, Dr. Bernard Gallois and Dr. Ivan Huc

      Version of Record online: 29 NOV 2013 | DOI: 10.1002/ange.201309160

      Thumbnail image of graphical abstract

      Ein Foldamer, das an eine Proteinoberfläche bindet, wurde nach einer Strategie entworfen, die einen bekannten Proteinliganden nutzt, um das Foldamer anzuknüpfen. Kandidaten werden zunächst in Gegenwart des Proteins CD-spektroskopisch untersucht. Dann werden Strukturinformationen über die Foldamer-Protein-Interaktion gesammelt, bevor eine starke Bindung aufgebaut ist. Die Kristallstruktur humaner Carboanhydrase (A-, B-Ketten) mit dem Titel-Foldamer (Stabmodelle) ist gezeigt.

SEARCH

SEARCH BY CITATION