Angewandte Chemie

Cover image for Angewandte Chemie

Oktober 1975

Volume 87, Issue 19

Pages fmi–III, 683–720

  1. Impressum

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Aufsätze
    5. Zuschriften
    6. Rundschau
    7. Neue Bücher
    8. Neuerscheinungen
    1. Impressum (page fmi)

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871901

  2. Graphisches Inhaltsverzeichnis

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Aufsätze
    5. Zuschriften
    6. Rundschau
    7. Neue Bücher
    8. Neuerscheinungen
    1. Graphisches Inhaltsverzeichnis (pages I–III)

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871902

  3. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Aufsätze
    5. Zuschriften
    6. Rundschau
    7. Neue Bücher
    8. Neuerscheinungen
    1. Eigenschaften von Schwefel-Schwefel-Bindungen (pages 683–692)

      Prof. Dr. Ralf Steudel

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871903

      Die typische Schwefel-Schwefel-Bindung gibt es nicht: Kernabstände, Valenz- und Diederwinkel, Bindungsenergien, Kraftkonstanten etc. variieren über einen weiten Bereich. Für die außergewöhnliche Vielfalt von Schwefel-Schwefel-Wechselwirkungen sind die „verwandten” Strukturen von S8, Smath image und S4N4 nur ein Beispiel.

    2. Heterocyclen als Bausteine neuer optischer Aufheller (pages 693–707)

      Dr. Alfons Dorlars, Dr. Carl-Wolfgang Schellhammer and Dr. Josef Schroeder

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871904

      Aus Gelb wird Weiß, wenn optische Aufheller im Spiele sind. Ihre elektronischen Eigenschaften verhelfen Textilfasern, Papier, Lacken usw. zum erwünschten Aussehen. (1) und (2) sind Beispiele für neuere Aufhellertypen.

  4. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Aufsätze
    5. Zuschriften
    6. Rundschau
    7. Neue Bücher
    8. Neuerscheinungen
    1. Dichlorfluormethansulfenylisothiocyanat (pages 707–708)

      Dr. Engelbert Kühle, Dr. Hermann Hagemann and Dr. Linthard Oehlmann

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871905

      Sulfenylisothiocyanate, das heißt Verbindungen vom Typ (2), sind jetzt erstmalig zugänglich geworden. Man synthetisiert sie aus entsprechend substituierten Sulfenylchloriden (1).

    2. Photochemische Cycloaddition von Benzol an Vinylencarbonat (page 708)

      Dr. Hans-Georg Heine and Dr. Willy Hartmann

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871906

      Das Dihydrosemibullvalen-Derivat(2) entsteht bei der photochemischen Cycloaddition von Benzol an Vinylencarbonat (1) als Hauptprodukt. Anwendungen der Reaktion zur Synthese substituierter Dihydrosemibullvalene zeichnen sich ab.

    3. Ein neuer Weg zu Epoxiden (pages 709–710)

      Dipl.-Chem. D. van Ende, Dr. Willy Dumont and Prof. Dr. Alain Krief

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871907

      Dimethylselenoacetale(1), neue Zwischenstufen der Epoxidsynthese, lassen sich in hohen Ausbeuten aus Ketonen und Aldehyden (R 1R 2C[DOUBLE BOND]O) darstellen, auch enolisierbaren oder sterisch gehinderten. Die Umsetzung des Carbanions von (1) mit einer zweiten Carbonylverbindung (R 3R4C[DOUBLE BOND]O) führt über mehrere Stufen zum Epoxid (2).

    4. Carbonylrhenium-Cluster durch Photoreaktion von Re2(CO)10 mit Wasser (page 710)

      Doz. Dr. Max Herberhold and Dipl.-Chem. Georg Süß

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871908

      Ein vierkerniger Hydroxokomplex des Rheniums mit der Struktur (1) entsteht photochemisch, wenn man Re2(CO)10 in Gegenwart von Wasser bestrahlt. Erster Schritt der Reaktion dürfte die Bildung von Re(CO)5-Radikalen sein. Der kristalline, farblose, auch im Hochvakuum nicht flüchtige Komplex ist an der Luft beständig.

    5. Aliphatische Thiocarbonsäurechloride. Darstellung und Eigenschaften (pages 710–711)

      Dr. Günther Seybold

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871909

      Aliphatische Thiocarbonsäurechloride(2) – vielversprechende Thioacylierungsmittel – sind jetzt erstmals dargestellt worden. Statt vom Thioketen (1) kann man in manchen Fällen vom zugrundeliegenden Thiadiazol ausgehen.

    6. Neue stabile Cyclobutadiene (pages 711–712)

      Prof. Dr. Rudolf Gompper, Dr. Siegfried Mensch and Dr. Günther Seybold

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871910

      Cyclobutadien ist durch Substituenten stabilisierbar. (1) läßt sich – wenigstens formal – noch als neues Beispiel der Donor-Acceptor-Substitution ansehen; die Stabilität von (2) muß andere Gründe haben.

    7. Einfluß der Distanz des Prolincarbonyls vom β- und γ-Kohlenstoff auf die Lage der 13C-NMR-Signale (pages 712–714)

      Prof. Dr. Ignacy Z. Siemion, Prof. Dr. Theodor Wieland and Dr. Karl-Heinz Pook

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871911

      Aussagen zur räumlichen Struktur des Prolins in Peptiden lassen sich durch 13C-NMR-Spektroskopie gewinnen. Jetzt wurde eine Beziehung gefunden, mit der die Größe des Diederwinkels ψ aus der Lage der β-C- und γ-C-Signale abgeleitet werden kann.

    8. C6H5P[Mn(CO)2C5H5]2, ein Phosphiniden-Komplex mit trigonal planar koordiniertem Phosphor(I) (pages 714–715)

      Doz. Dr. Gottfried Huttner, Dipl.-Chem. Hans-Dieter Müller, Dipl.-Chem. Albin Frank and Dr. Hans Lorenz

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871912

      Phenylphosphandiyl (Phenylphosphiniden), H5C6P̈:, läßt sich wie die analoge As-Spezies als Ligand in Übergangsmetall-Komplexen stabilisieren. Die trigonal-planare Koordination von P1 wurde durch Röntgen-Strukturanalyse bewiesen.

    9. Hexamethyl-tris-σ-homotropon aus 3,3-Dimethylcyclopropen und Kohlenmonoxid (page 715)

      Dr. Paul Binger and Dr. Ulf Schuchardt

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871913

      Das Homotropon-Derivat(1) entsteht durch Mischoligomerisation an Palladiumkatalysatoren. Dies ist die erste glatt verlaufende Synthese eines cyclischen Ketons aus Alken und Kohlenmonoxid.

    10. Racematspaltung optisch stabiler substituierter Butadiene (pages 715–717)

      Dr. Manfred Rösner and Prof. Dr. Gert Köbrich

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871914

      In optisch stabile Atropisomere ließen sich die nicht-planaren Butadiene (1) und (2) sowie ihre Phthalsäure-halbester spalten. Optisch stabile Verbindungen dieser Art waren bisher nicht bekannt.

    11. Thermische und photochemische Bildung diallylischer 1,3-Diradikale. Cope-Umlagerung von cis-1,2-Divinylcyclopropan (pages 717–718)

      Dr. Manfred Schneider

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871915

      Das stabilisierte Diradikal(1) entsteht bei der Photolyse und bei der Thermolyse von cis- und von trans-3,5-Divinyl-1-pyrazolin. Die Zwischenstufe (1) muß so langlebig sein, daß sie vor dem Ringschluß zu den isomeren 1,2-Divinylcyclopropanen mehrere Rotationen ausführen kann.

  5. Rundschau

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Aufsätze
    5. Zuschriften
    6. Rundschau
    7. Neue Bücher
    8. Neuerscheinungen
    1. Rundschau (pages 718–719)

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871916

  6. Neue Bücher

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Aufsätze
    5. Zuschriften
    6. Rundschau
    7. Neue Bücher
    8. Neuerscheinungen
  7. Neuerscheinungen

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Graphisches Inhaltsverzeichnis
    4. Aufsätze
    5. Zuschriften
    6. Rundschau
    7. Neue Bücher
    8. Neuerscheinungen
    1. Neuerscheinungen (page 720)

      Article first published online: 16 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19750871919

SEARCH

SEARCH BY CITATION