Angewandte Chemie

Cover image for Angewandte Chemie

Juli 1976

Volume 88, Issue 13

Pages fmi–fmi, 423–456

  1. Impressum

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Aufsätze
    4. Zuschriften
    5. Rundschau
    6. Neue Bücher
    7. Neuerscheinungen
    1. Impressum (page fmi)

      Version of Record online: 19 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881301

  2. Aufsätze

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Aufsätze
    4. Zuschriften
    5. Rundschau
    6. Neue Bücher
    7. Neuerscheinungen
    1. You have free access to this content
      Elementarprozesse an Gas/Metall-Grenzflächen (pages 423–433)

      Prof. Dr. Gerhard Ertl

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881302

      Reaktionen an Oberflächen von Metallen haben große praktische Bedeutung. Zur Untersuchung der Elementarschritte solcher Reaktionen dienen Einkristall-Oberflächen mit einheitlicher Orientierung, die möglichst frei von Fremdatomen sind, als Modelle.

    2. Mechanistische Aspekte der Olefin-Metathese (pages 433–442)

      Dr. Nissim Calderon, E. A. Ofstead and W. A. Judy

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881303

      Die Olefin-Metathese ist eine katalytische Reaktion, bei der sich aus einem Gemisch der Olefine (1) und (2) teilweise das neue Olefin (3) bildet. Die meisten Befunde sprechen heute dafür, daß der Reaktion ein Kettenmechanismus mit Beteiligung einer Metall-Carben-Spezies zugrundeliegt, doch sind in Anbetracht der Vielfalt der Reagentien, die eine Metathese bewirken können, andere Mechanismen nicht auszuschließen.

  3. Zuschriften

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Aufsätze
    4. Zuschriften
    5. Rundschau
    6. Neue Bücher
    7. Neuerscheinungen
    1. Synthese und Strukturbestimmung eines intramolekular alkylierten, überbrückten Cobaloxims (pages 443–444)

      Helmut Flohr, Dr. Uwe M. Kempe, Dr. Wolfgang Pannhorst and Prof. Dr. János Rétey

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881304

      Ein überbrücktes Cobaloxim (1), das zugleich intramolekular am Cobalt-Atom alkyliert ist, wurde synthetisiert. Nach Auskunft der Röntgenanalyse besitzen die Moleküle keine Symmetrieebene, sondern liegen in chiralen Konformationen vor.

    2. Anionische O [RIGHTWARDS ARROW] C-Umlagerungen bei Trialkylsiloxy-benzolen und -pyridinen (pages 444–445)

      Prof. Dr. Gerhard Simchen and Dr. Jörg Pfletschinger

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881305

      Eine Wanderung des SiR3-Restes vom Sauerstoff zum Kohlenstoff tritt bei der Metallierung von Verbindungen des Typs (1) oder (2) ein. Nach der Umlagerung steht die Trialkylsilyl-Gruppe an dem C-Atom, das vorher das Halogenatom trug.

    3. Inversion am Phosphor in Sila-, Germa- und Stanna-phospholanen (page 445)

      Dr. C. Couret, Dr. J. Escudié, Prof. J. Satgé and Dr. G. Redoulès

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881306

      Die freie Aktivierungsenergie der Inversion am Phosphor in Verbindungen des Typs (1) läßt sich NMR-spektroskopisch bestimmen. Sie hängt in nahezu linearer Weise von der Elektronegativität des dem Phosphor benachbarten Metallatoms ab.

    4. Enole bei der Norrish-Typ-II-Spaltung von Carbonyl-verbindungen in Lösung (pages 445–446)

      Dr. Andreas Henne and Prof. Hanns Fischer

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881307

      Enole in hoher Konzentration entstehen bei der Photospaltung von Carbonylverbindungen des Typs (1) unterhalb −40°C. Bisher waren als Produkte dieser Reaktionen nur die Keto-Tautomere (4) bekannt.

    5. Optisch aktive Brückenkopf-Derivate des Trishomobarrelens und Trishomobullvalens (pages 446–447)

      Werner Spielmann and Prof. Dr. Armin De Meijere

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881308

      Die chiralen Propellerstrukturen der Verbindungen (1) und (2) tragen nicht unerheblich zum optischen Drehvermögen bei. Das zeigt insbesondere die große optische Aktivität des Kohlenwasserstoff (2) mit = H, der je drei Chiralitätszentren mit (R)- und (S)-Konfiguration besitzt und folglich kein Drehvermögen haben sollte.

    6. Vier linear anellierte Cyclobutanringe: Das Tetracyclo[4.4.0.02,5.07,10]decan-System (pages 447–448)

      Prof. Dr. Hans-Dieter Martin and Mirko Hekman

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881309

      Bei der Thermolyse linear anellierter Cyclobutanringe wird zuerst die zentrale σ-Bindung gespalten. Dies geht unter anderem aus der Tatsache hervor, daß aus (1) und (2) das gleiche Thermolyseprodukt entsteht.

    7. Konkurrierende Cycloadditionen bei der Reaktion von Acetylazobenzol mit Diphenylketen (page 449)

      Dr. Sven Sommer

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881310

      Vier Cycloadditionsprodukte entstehen, wenn man die Verbindungen (1) und (2) miteinander reagieren läßt. Bemerkenswert ist, daß sich trotz des unterschiedlichen Charakters der Substituenten an der Azogruppe beide Regioisomere (3) und (4) bilden.

    8. Das Magnesium-Derivat des Thioacrolein-Dianions. Ein einfacher Zugang zu Vinyl- und Divinyloxiranen (pages 449–450)

      Prof. Dr. Dieter Seebach, Dr. Karl-Heinz Geiß and Manat Pohmakotr

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881311

      Ein Synthesebaustein mit den durch die Formeln (2) und (3) charakterisierten Reaktivitäten ist das Magnesium-Derivat (1) des Thioacrolein-Dianions. Es reagiert mit Aldehyden und Ketonen zu mehr als 90% in α-Stellung zum Schwefelatom.

    9. Ein neuer Typ von Tripeldecker-Komplexen — Borol als Brückenligand (pages 450–451)

      Prof. Dr. Gerhard E. Herberich, Joachim Hengesbach, Dr. Ulrich Kölle, Doz. Dr. Gottfried Huttner and Albin Frank

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881312

      Zwei neue Komplexe mit Tripeldecker-Struktur sind die Verbindungen (1) und (2). Die Struktur von (1) wurde röntgenographisch bestimmt. (2) ist die erste Thiadiborolen-bismetall-Verbindung vom closo-Typ.

    10. Thiadiborolen-bis(tricarbonylmangan)- ein Cluster mit Tripeldecker-Struktur (pages 451–452)

      Prof. Dr. Walter Siebert and Klemens Kinberger

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881313

      Zwei neue Komplexe mit Tripeldecker-Struktur sind die Verbindungen (1) und (2). Die Struktur von (1) wurde röntgenographisch bestimmt. (2) ist die erste Thiadiborolen-bismetall-Verbindung vom closo-Typ.

  4. Rundschau

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Aufsätze
    4. Zuschriften
    5. Rundschau
    6. Neue Bücher
    7. Neuerscheinungen
    1. Rundschau (page 452)

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881314

  5. Neue Bücher

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Aufsätze
    4. Zuschriften
    5. Rundschau
    6. Neue Bücher
    7. Neuerscheinungen
  6. Neuerscheinungen

    1. Top of page
    2. Impressum
    3. Aufsätze
    4. Zuschriften
    5. Rundschau
    6. Neue Bücher
    7. Neuerscheinungen
    1. Neuerscheinungen (page 456)

      Version of Record online: 17 JAN 2006 | DOI: 10.1002/ange.19760881318

SEARCH

SEARCH BY CITATION