Reversible Opening of a Trinuclear Heterometal Cluster

Authors

  • Prof. Dr. Gottfried Huttner,

    Corresponding author
    1. Lehrstuhl für Synthetische Anorganische Chemie, Fachbereich Chemie der Universität Konstanz, Postfach 7733, D-7750 Konstanz (Germany)
    • Lehrstuhl für Synthetiche Anorganische Chemie, Fachbereich Chemie, der Universität Konstanz, Postfach 7733, D-7750 Konstanz (Germany)
    Search for more papers by this author
  • Josef Schneider,

    1. Lehrstuhl für Synthetische Anorganische Chemie, Fachbereich Chemie der Universität Konstanz, Postfach 7733, D-7750 Konstanz (Germany)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Hans-Dieter Müller,

    1. Lehrstuhl für Synthetische Anorganische Chemie, Fachbereich Chemie der Universität Konstanz, Postfach 7733, D-7750 Konstanz (Germany)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Gerhard Mohr,

    1. Lehrstuhl für Synthetische Anorganische Chemie, Fachbereich Chemie der Universität Konstanz, Postfach 7733, D-7750 Konstanz (Germany)
    Search for more papers by this author
  • Dipl.-Chem. Joachim von Seyerl,

    1. Lehrstuhl für Synthetische Anorganische Chemie, Fachbereich Chemie der Universität Konstanz, Postfach 7733, D-7750 Konstanz (Germany)
    Search for more papers by this author
  • Lidwina Wohlfahrt

    1. Lehrstuhl für Synthetische Anorganische Chemie, Fachbereich Chemie der Universität Konstanz, Postfach 7733, D-7750 Konstanz (Germany)
    Search for more papers by this author

  • This work was supported by the Deutsche Forschungsgemeinschaft and the Fonds der Chemischen Industrie.

Abstract

original image

The mode of action of metal clusters in homogeneous catalysis is hardly known. The first proof that clusters can reversibly add substrates (L[DOUBLE BOND]CO, PPh3) via opening of metal-metal bonds has now been obtained.

Ancillary