Die großen Fische fressen die kleinen

Fischfressende Vögel und Säuger unter falschem Verdacht

Authors


Abstract

Die fischereibiologische Forschung ist in jüngerer Zeit verstärkt Fragen zur Funktion aquatischer Ökosysteme und dem Verlauf biologischer Prozesse nachgegangen. Nicht mehr die Möglichkeit der Ertragssteigerung von Einzelbeständen steht im Vordergrund, sondern die Wechselbeziehungen zwischen Fischarten, ihren Beutetieren sowie ihren Konsumenten und der Fischerei. Dabei hat sich ein überraschend hoher Wegfraß von Fischen durch die Fische selbst gezeigt, der die Höhe der fischereilichen Anlandungen übertreffen kann. Die Sorge wegen des Verzehrs von Fischen durch aquatisch lebende Säugetiere und Vögel muss damit stark relativiert werden.

Abstract

Big fish eat little fish

Interests in fisheries science concentrate nowadays rather on functional aspects of aquatic ecosystems and biological processes than on ways how to increase the yield of distinct fish stocks. Interactions between fishes, their prey organisms and predators as well as fishing activities became in the focus of attention. Latest findings show a surprisingly high foraging of fish on fish. Fish consumption by fish may even exceed the landings of the fishing fleet. In comparison fish consumption by aquatic mammals and birds is relatively small and to neglect mostly.

Ancillary