SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Farne werden kaum von Insekten angenagt. Blütenpflanzen dagegen sind ständig in Gefahr, gefressen zu werden. Zur Verteidigung rufen Bäume und Kräuter oft um Hilfe, indem sie chemische Signale an die Feinde ihrer Angreifer senden. Eine neue Untersuchung zeigt, dass Farne diese Signalstoffe zwar synthetisieren können, aber nicht als Hilferufe benutzen. Offensichtlich reicht ihr eigenes Arsenal an Giften bequem aus, um potenzielle Fresser wirksam abzuschrecken.