SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Messungen der Optischen Rotationsdispersion und des Zirkulardichroismus von N-Phthalyl-aminen beweisen die Existenz von mindestens einer optischaktiven Absorptionsbande im Bereich oberhalb von 300 mμ, die im UV-Spektrum nicht erkennbar ist. Aus dem Vorzeichen der zugehörigen Cotton-Effekt-Kurve kann die absolute Konfiguration bestimmt werden: N-Phthalyl-Derivate optisch-aktiver Amine der (R)-Reihe zeigen einen negativen Cotton-Effekt, solche der (S)-Reihe einen positiven. Entsprechende Messungen an N-Phthalyl-Derivaten von α-Aminosäuren führten zum Nachweis von mindestens zwei optischaktiven Absorptionsbanden, die wiederum im UV-Spektrum nicht erkennbar sind. Die vorliegende Untersuchung stellt ein weiteres Beispiel dar für die Anwendung der Optischen Rotationsdispersion und besonders des Zirkulardichroismus zur Ermittlung verdeckter Absorptionsbanden.