Zur Chemie des Ecdysons, VII: Die Kristall- und Molekülstrukturanalyse des Insektenverpuppungshormons Ecdyson mit der automatisierten Faltmolekülmethode

Authors

  • Robert Huber,

    1. Abteilung für Röntgenstrukturforschung am Max-Planck-Institut für Eiweiß- und Lederforschung, München
    2. Abteilung für Strukturforschung am Physikalisch-Chemischen Institut der Technischen Hochschule München
    Search for more papers by this author
  • Walter Hoppe

    1. Abteilung für Röntgenstrukturforschung am Max-Planck-Institut für Eiweiß- und Lederforschung, München
    2. Abteilung für Strukturforschung am Physikalisch-Chemischen Institut der Technischen Hochschule München
    Search for more papers by this author

Abstract

Die vollständige Struktur und Konfiguration des Insektenverpuppungshormons Ecdyson wird durch Röntgenstrukturanalyse der natürlichen, schweratomfreien Verbindung als 2β.3β.14α.22βF.25-Pentahydroxy-Δ7-5β-cholestenon-(6) ermittelt.

Ancillary