Herstellung von Wasserstoff aus nachwachsenden Rohstoffen mit molekular definierten Katalysatoren

Authors


Abstract

Die Dehydrierung von Alkoholen ist eine viel versprechende Möglichkeit zur Erzeugung von Wasserstoff aus erneuerbaren Rohstoffen und deren Folgeprodukten. Molekular definierte Katalysatoren können der Schlüssel zu effizienten und nachhaltigen Verfahren sein, denn sie ermöglichen die Wasserstoffbildung unter vergleichsweise milden Bedingungen. So kann in Gegenwart von metallorganischen Komplexen des Rutheniums unterhalb von 100 °C aus 2-Propanol, 1-Phenylethanol und Ethanol Wasserstoff entwickelt werden (Katalysatoraktivitäten bis zu 500 mol H2/mol Katalysator und h). Im hergestellten Wasserstoff ist kein CO nachzuweisen, was ihn für die Anwendung in Brennstoffzellen prädestiniert.

Ancillary