Filtrationsverfahren mit Membranen und ihre Modellierung

Authors


Abstract

Membrantrennverfahren haben sich zu großtechnisch nutzbaren Grundverfahren entwickelt. Als Filtrationsverfahren werden sie in Form der Mikro- und Ultrafiltration in vielen Bereichen zur Aufarbeitung von flüssigen Gemischen mit kolloidalen Inhaltsstoffen und/oder Makromolekülen angewandt. Ziel dabei ist die Konzentrierung einer oder mehrerer Komponenten des flüssigen Gemisches und/oder die Gewinnung einer reinen Flüssigkeit. Im Bereich der Lebensmittelindustrie und Pharmazie wird oft eine Entkeimungs- oder sogar eine Sterilfiltration gefordert. Die Anwendungsbereiche der Mikro- und Ultrafiltration mit Membranen haben sich aufgrund gesunkener Membranpreise wesentlich ausgeweitet. Außerdem wurden neue Verfahrensweisen erprobt und großtechnisch eingeführt. In diesem Beitrag werden die heute bekannten Verfahrensweisen und Ansätze zu ihrer Modellierung behandelt.

Ancillary