Reformierung von Biokraftstoffen als Beitrag für eine zukünftige nachhaltige Wasserstoffwirtschaft

Reforming of Biofuels as a Promising Option for a Sustainable Future Hydrogen Economy

Authors

  • Stefan Martin,

    Corresponding author
    1. Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Technische Thermodynamik, Pfaffenwaldring 38 – 40, 70569 Stuttgart, Germany
    • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Technische Thermodynamik, Pfaffenwaldring 38 – 40, 70569 Stuttgart, Germany
    Search for more papers by this author
  • Dr. Klaus Lucka,

    1. OWI Oel-Waerme-Institut GmbH, Kaiserstraße 100, 52134 Herzogenrath, Germany
    Search for more papers by this author
  • Dr. Antje Wörner,

    1. Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Technische Thermodynamik, Pfaffenwaldring 38 – 40, 70569 Stuttgart, Germany
    Search for more papers by this author
  • Dr. Armin Vetter

    1. Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft, Pflanzenproduktion und Agrarökologie, Apoldaer Straße 4, 07778 Dornburg, Germany
    Search for more papers by this author

Abstract

Trotz großer technischer Fortschritte existieren noch immer zahlreiche Hindernisse für eine breite Markteinführung der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Neben der Senkung der Herstellungskosten ist hier auch der Aufbau einer Verteilungsinfrastruktur für Wasserstoff zu nennen. Entscheidend für die Beurteilung des Sekundärenergieträgers Wasserstoff ist nicht zuletzt, ob es gelingt Wasserstoff nachhaltig zu erzeugen. Unter der Annahme eines verstärkten Markteintritts von Brennstoffzellen-Fahrzeugen ab 2020, stellt die Reformierung biogener Flüssigbrennstoffe der 1. Generation (insbesondere Pflanzenöl) eine alternative Option zur Wasserstofferzeugung dar. Die vorgestellten Potenzialabschätzungen zeigen, dass bei entsprechenden politischen Rahmenbedingungen 2020 etwa 6 – 8 % des heutigen Kraftstoffbedarfs durch nachhaltig erzeugten Wasserstoff abgedeckt werden könnte.

Abstract

Although there have been recent technical improvements, still there are numerous hurdles that stand against a widespread introduction of hydrogen- and fuel cell technology to the market. Besides the reduction of the production costs particular attention should be paid to the hydrogen infrastructure. Also the particular hydrogen production method is of importance. To evaluate the production of the secondary energy carrier hydrogen in a positive way, its production from renewable energy sources is of vital importance. Assuming that from 2020 onwards an increasing amount of fuel cell powered vehicles is introduced to the market, the reforming of biofuels is a promising option. The presented evaluations of theoretical potentials show that in 2020 6 – 8 % of the current fuel consumption could be covered by sustainably produced hydrogen.

Ancillary