Untersuchung des Einflusses der Beanspruchungsgeschwindigkeit auf das Deformations- und Bruchverhalten von Weizenkörnern

Influence of Loading Rate on the Deformation and Fracture Behavior of Wheat Grains

Authors

  • Dr. Azamat Omarov,

    Corresponding author
    1. Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik, Universitätsplatz 2, 39106 Magdeburg, Deutschland
    • Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik, Universitätsplatz 2, 39106 Magdeburg, Deutschland
    Search for more papers by this author
  • Dr. Peter Müller,

    1. Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik, Universitätsplatz 2, 39106 Magdeburg, Deutschland
    Search for more papers by this author
  • Prof. Jürgen Tomas

    1. Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik, Universitätsplatz 2, 39106 Magdeburg, Deutschland
    Search for more papers by this author

Abstract

In der vorliegenden Arbeit werden Ergebnisse der experimentellen Untersuchungen des Deformations- und Bruchverhaltens von Weizenkörnern bei verschiedenen Druckbeanspruchungen vorgestellt. Die Beanspruchungsgeschwindigkeiten lagen zwischen 0,02 und 0,11 mm s–1. Die Anwendbarkeit des Kontaktmodells des sphärischen Partikels wurde für elliptische Weizenkörner bestätigt. Die wesentlichen Kennwerte der Brucheigenschaften von Weizenkörnern wie Bruchkraft, Bruchfestigkeit, Bruchenergie, Bruchweg wurden mit Normalverteilungen beschrieben.

Abstract

Compression tests of deformation and fracture behavior of wheat grains were carried out at different loading rates that varied from 0.02 to 0.11 mm s–1. The contact model originally developed for the spherical particles was adapted to describe the deformation and fracture behavior of elliptical wheat grains. The distributions of basic fracture parameters of wheat grains such as fracture force, fracture strength, fracture energy, and fracture displacement were fitted with normal distribution function.

Ancillary