Verfabrenstechnik als Grundlagenwissenschaft

Authors

  • Prof. Dr. P. Grassmann

    1. Institut für kalorische Apparate und Kältetechnik der E. T. H. Zürich
    Search for more papers by this author
    • Plenarvortrag auf dem Jahrestreffen der Verfahrens-Ingenieure, 4. bis 7. Okt. 1964 in Basel.


Abstract

Der Verfahrens-Ingenieur muß die Umwandlungsprozesse theoretisch klären und technisch verwirklichen. Dazu reichen die physikalische Grundlagenwissenschaft, die klassische Strömungslehre und die reversible Thermodynamik nicht aus. Grundlage der verfahrenstechnischen Berechnung sind vielmehr Invarianzprinzipien, wie z. B. die Unabhängigkeit der Gleichungen vom Maßsystem, die zum Arbeiten mit dimensionslosen Kennzahlen führt.

Ancillary