SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

An einem Blasenwäscher, in dem die Waschflüssigkeit und das zu reinigende Gas mit Ejektoren gemischt und nach dem Kontakt in Zentrifugalabscheidern getrennt werden, wurden Absorptionsversuche vorgenommen. Aus Stickstoff/Kohlendioxid-Gemischen wurde das Kohlendioxid mit Pottasche-Lösung ausgewaschen. Dabei wurden sehr hohe Wascherwirkungsgrade und Stoffdurchgangszahlen gemessen, d. h. der Kohlendioxid-Gehalt der Gase konnte in einem kleinen Apparatevolumen weitgehend gesenkt werden. Die Arbeit gibt eine Übersicht über die Abhängigkeit des Absorptionsvorganges von der Zusammensetzung des Gases, dem Umwandlungsgrad und der Temperatur der Lösung, dem Volumenstromverhältnis Gas/Flüssigkeit und der Höhe des Austauschelementes.