Neue Techniken zur Automatisierung in der DNA-Sequenzierung

Authors

  • Dr. Elmar Maier,

    Corresponding author
    • Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik, Ihnestraße 73, D-14195 Berlin-Dahlem; Telefax: Int. +30/8413 1380
    Search for more papers by this author
    • geboren 1965 in Neckarsulm, studierte von 1985 bis 1990 Chemie an der Universität Konstanz und promovierte dort in der Fakultät für Biologie im Fachbereich Physikalische Biochemie bei F. M. Pohl. Die praktischen Arbeiten hierzu wurden von 1991 bis 1993 im Genome Analysis Department von H. Lehrach am Imperial Cancer Resarch Fund in London durchgeführt. Seit 1994 leitet er am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik in Berlin-Dahlem eine Arbeitsgruppe zur Automatisierung und Technologie-Entwicklung in der Genomanalyse.

  • Hans Lehrach

    Search for more papers by this author
    • geboren 1946 in Wien, promovierte am Max-Plank-Institut für Biophysikalische Chemie in Göttingen. Nach vier Jahren als Postdoktorand an der Harvard University bei P. Doty leitete er von 1978 bis 1987 eine Arbeitsgruppe am European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg. Von 1987 bis 1994 hatte er eine selbständige Arbeitsgruppe für Genomanalyse am Imperial Cancer Resarch Fund in London. Seit 1994 ist er Direktor und Abteilungsleiter am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik in Berlin-Dahlem. Ebenso ist er seit 1995 Direktor des Ressourcenzentrums des deutschen Humangenomprojektes in Berlin-Charlottenburg.


Abstract

Automatische Bilddatenanalyse der Hybridisierung eines kurzen Oligonucleotids bekannter Sequenz auf eine gitterformig angeordnete DNA-Matrix. Die DNA-Matrix besteht aus insgesamt 57 600 unbekannten DNA-Sequenzen einer Genbibliothek. Die im Computer gelb-grün dargestellten Signale entsprechen den jeweiligen positiven Hybridisierungsereignissen: An diesen Stellen hat das Oligonucleotid bekannter Sequenz komplementäre Sequenzen in der unbekannten Genbibliothek gefunden. Mit dieser Methode lassen sich rasch sehr viele komplexe Genbibliotheken auf Ihr Expressionsmuster hin analysieren.

Abstract

Over the past years one could observe an exponential increase of the number and size of DNA sequence databases worldwide. This was mainly due to the immense progress achieved in automating DNA sequence analyses. In this review an overview is given of the various automation approaches in DNA sequencing and very promising DNA sequencing methods which have an enormous potential in accelerating the Human Genome Project are described.

Ancillary