Biogene Polymere als Template

Herstellung anorganischer Struktur- und Funktionsmaterialien

Authors

  • Prof. Dr. Cordt Zollfrank

    Corresponding author
    1. Fachgebiet Biogene Polymere, Technische Universität München, und Wissenschaftszentrum Straubing für Nachwachsende Rohstoffe
    • Wissenschaftszentrum Straubing für Nachwachsende Rohstoffe, Schulgasse 16, D-94315 Straubing===

    Search for more papers by this author

Abstract

Es wird das Potential von biologischen Templaten für die bioinspirierte Synthese anorganischer Materialien und Werkstoffe vorgestellt. Es konnte gezeigt werden, dass Polysaccharide geeignete Basisstrukturen für die Generierung unterschiedlichster anorganischer Materialien sind. Insbesondere Cellulose ist besonders gut als Strukturtemplat geeignet. Mikroorganismen wie Bakterien oder Algen können ebenfalls als Template eingesetzt werden, da diese vielfach Cellulose und andere Polysaccharide sekretieren. Die Nutzung des hohen Potentials des bioinspirierten Materialdesigns, erfordert dabei das fächerübergreifende Zusammenspiel von Ingenieuren, Chemikern, Physikern und Biologen.

Abstract

The presented bioinspired materials fabrication approach is focused on the development of innovative structural and functional materials. A key area in this innovative field of fundamental and applied research is the use or formation of biogenic (biopolymeric) structures and their conversion into composite materials for engineering and biomedical applications. The fundamental chemical and physical transformation processes involved in these conversions are demonstrated on selected examples.

Ancillary