Das Ernährungsinterview. 1. Mitt. Ein Methodenvergleich zwischen Jahresanamnese und wiederholter Tagesbefragung

Authors


Abstract

Mit 43 Männern und 53 Frauen zwischen 30 und 40 Jahren wurden im Laufe von 12 Monaten 14 Tagesbefragungen (TB) und 1 Jahresbefragung zur individuellen Ernährung durchgeführt. Die Durchschnittswerte der ersten Methode und die Ergebnisse der zweiten für Energie, 4 Nährstoff- und 8 Lebensmittel-gruppen wurden statistisch ausgewertet und miteinander verglichen. Daraus werden folgende Aussagen zur Beurteilung der Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Jahresanamnese (JA) abgeleitet.

1. Die JA läßt die quantitative Erfassung der Energie- und Grundnährstoffaufnahme von Personengruppen, die ca. 50 Teilnehmer umfassen, mit einem Fehler von weniger als 10% zu. Eine Unterschätzung der wirklichen Nahrungsaufnahme ist wahrscheinlicher als eine Überschätzung. 2. Die quantitative Erfassung des Lebensmittelverbrauchs von Personengruppen erfüllt bei großen LM-Sammelgruppen die gleichen Bedingungen. Sie ist jedoch bei einzelnen und unregelmäßig verzehrten LM viel weniger genau. Die ermittelten Abweichungen zwischen den Ergebnissen der beiden Methoden lagen zwischen 0 und 25%. 3. Die Zuverlässigkeit der individuellen Ergebnisse der JA lag für Energie- und Nährstoffgrößen mit 80- bis 90%iger Wahrscheinlichkeit innerhalb der Grenzen von ± 20% Abweichung. Auch die Lebensmittelverbrauchsergebnisse von LM-Sammelgruppen zeigten in 75% der Fälle Differenzen der beiden Erfassungsmethoden von weniger als 20%. Bei Einzellebensmitteln muß jedoch mit durchschnittlichen individuellen Fehleinschätzungen von 30–50% gerechnet werden.

Ancillary