Zur Lipidzusammensetzung von Cyprinidenarten 1. Mitt. Lipidgehalt und Fettsäurespektrum von Silberkarpfen (Hypophthalmichthys molitrix (Val.)) (Wissenschaftlicher Kurzbericht)

Authors

  • Dr. G. Mieth,

    1. Zentralinstitut für Ernährung, Arthur-Scheunert-Allee 114–116, Bergholz-Rehbrücke, DDR-1505
    Search for more papers by this author
    • Zentralinstitut für Ernährung in Potsdam-Rehbrücke.

  • M. Wirth,

    1. Zentralinstitut für Ernährung, Arthur-Scheunert-Allee 114–116, Bergholz-Rehbrücke, DDR-1505
    Search for more papers by this author
    • (Direktor Prof. Dr. H. Schmandke) und Zentralinstitut für Herz-Kreislaufforschung.

  • M. Friedrich,

    1. Zentralinstitut für Ernährung, Arthur-Scheunert-Allee 114–116, Bergholz-Rehbrücke, DDR-1505
    Search for more papers by this author
    • Zentralinstitut für Ernährung in Potsdam-Rehbrücke.

  • W. Steffens,

    1. Zentralinstitut für Ernährung, Arthur-Scheunert-Allee 114–116, Bergholz-Rehbrücke, DDR-1505
    Search for more papers by this author
    • (Direktor Prof. Dr. H. Schmandke) und Zentralinstitut für Herz-Kreislaufforschung.

  • U. Lieder

    1. Zentralinstitut für Ernährung, Arthur-Scheunert-Allee 114–116, Bergholz-Rehbrücke, DDR-1505
    Search for more papers by this author
    • (Direktor Prof. Dr. H. Heine) der Akademie der Wissenschaften der DDR und Institut für Binnenfischerei (Direktor Dr. K. Schreckenbach).


Abstract

Maritime Fischspezies aus planktonreichen Fangregionen spielen wegen ihres hohen Gehaltes an essentiellen Fettsäuren eine zunehmende Rolle bei der alimentären Beeinflussung von Hen-Kreislauf-Erkrankungen sowie Fettstoffwechselstörungen. Derartige Fischspezies, wie Makrele, Hering oder Sardine, weisen nämlich nicht nur relativ hohe Gehalte an essentieller Linol- oder Linolensäure auf, die bekanntlich in die Prostanoidsynthese einmünden und damit pharmakologische Effekte hervorrufen. Sie enthalten darüber hinaus auch hohe Anteile an n3-Polyenfettsäuren, insbesondere Eicosapentaen- und Docosahexaensäure als Hauptvertreter, denen gleichfalls wichtige spezifische biochemische Funktionen, u. a. bei der Blutdruckregulation und Trombozytenaggregation, beigemessen werden [1-5].

In diesem Zusammenhang war es von Interesse, auch sestonfressende, ursprünglich in Asien beheimatete Cyprinidenarten, speziell Silberkarpfen, die gegenwärtig zunehmend in der Binnenfischerei Bedeutung erlangen, hinsichtlich ihres Lipidgehaltes und ihrer -zusammensetzung Zu charakterisieren.

Ancillary