SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Laboratory experiments were conducted with sodic soils of varying exchangeable sodium percentage (ESP) (82, 65, 40, and 22) and a normal soil (ESP 4) to study the changes with time in soil pH, pCO2, Fe2+ and Mn2+ under submerged conditions with and without 1.0 per cent rice husk. In all the soils pCO2, Fe2+ and Mn2+ increased after flooding, reached the maximum value and then either maintained or declined slightly. The release of Fe2+ and Mn2+ was maximum in normal soil and decreased with increase of ESP in sodic soils. Addition of rice husk brought about a conspicuous increase in Fe2+ and Mn2+, the maximum increase being in lowest ESP soil. Flooding reduced the pH of all soils. The effect was more pronounced in the presence of rice husk. The kinetics of pCO2 indicated that accumulation of CO2 was higher in normal soil and least in highest ESP soil. The addition of rice husk showed an average increase of 0.0074 atm pCO2 in comparison to rice husk untreated soils.

Physikalisch-chemische Veränderungen in Natriumböden als Folge von Überflutung

Laborexperimente wurden an Natriumböden mit unterschiedlichen ESP-Werten (exchangeable sodium percentage) (82, 65, 40 und 22) und an einem normalen Boden (ESP 4) durchgeführt, um die Veränderung im Boden-pH, von pCO2, Fe2+ und Mn2+ bei Überflutung mit und ohne Zusatz von 1% Reishülsen zu untersuchen. In allen Böden stiegen die Werte für pCO2, Fe2+ und Mn2+ nach Überflutung an, erreichten einen Maximalwert und blieben dann entweder konstant oder nahmen wieder leicht ab. Die Freisetzung von Fe2+ und Mn2+ war in normalen Boden am größten und nahm mit zunehmendem ESP der Natriumböden ab. Der Zusatz von Reishülsen brachte eine beträchtliche Zunahme von Fe2+ und Mn2+, wobei die größte Zunahme bei dem Boden mit dem niedrigsten ESP stattfand. Die Überflutung reduzierte den pH-Wert in allen Böden. Die Wirkung war bei Zusatz von Reishülsen stärker. Die Kinetik von pCO2 ließ erkennen, daß die Akkumulation von CO2 in normalen Böden am größten war und am geringsten in den Böden mit hohem ESP. Der Zusatz von Reishülsen führte zu einer durchschnittlichen Zunahme um 0.0074 atm CO2-Partialdruck gegenüber unbehandelten Böden.