Separation and Analysis of Wax from Egyptian Sugar Cane Filter Press Cake

Authors

  • Dr.-Ing. A. M. Azzam

    Corresponding author
    1. National Research Centre, Chemical Technology and Sugar Industry Unit, El Dokki, Cairo, Egypt
    • National Research Centre, Chemical Technology and Sugar Industry Unit, El Dokki, Cairo, Egypt
    Search for more papers by this author

Abstract

Waxes from filter press cake of the by-product of the Sugar Cane Industry gained from various Egyptian Cane Sugar Factories were studied. A method for continuous extraction of wax filter cake using different solvent i. e. toluene, naphtha, acetone, fractionated gasoline, denatured and refined alcohol was investigated. The speed and ease of extraction using different solvents were compared. By using toluene as solvent the highest percentage of crude wax was obtained from Edfu, which gave 14.55%, while extraction with refined alcohol produced 12.65% crude wax from Qus. Decolorization of crude wax was carried out by sodium hypochlorite, nitric acid, chlorine, sulphur dioxide and acetone. The pure wax was separated from the fatty oil fraction by fractional crystallization from 70° to 0° C. The greater portion of wax can be obtained at 30° C. Hard, brittle wax was obtained between 45° to 20° C. The crude and refined waxes had properties comparable to carnauba wax and other commercial waxes. The Egyptian cane sugar waxes can be utilized in paper, ink, coating, varnishes, pharmaceuticals, cosmetics and fertilizer industries.

Abstract

Trennung und Analyse von Wachs aus Filterpreßkuchen des ägyptischen Zuckerrohrs

Es wurden die Filterpreßkuchen von Nebenprodukten der Zuckerrohrindustrie untersucht, die von verschiedenen ägyptischen Zuckerrohrfabriken erhalten wurden. Weiterhin wurde die kontinuierliche Extraktion der Wachsfilterkuchen mit verschiedenen Lösungsmitteln wie Toluol, Naphtha, Aceton, Benzinfraktionen und denaturisiertem und raffiniertem Alkohol untersucht. Geschwindigkeit und Leichtigkeit der Extraktion bei Verwendung verschiedener Lösungsmittel wurden verglichen. Bei Verwendung von Toluol als Lösungsmittel wurde mit 14.55% der höchste Gehalt an rohem Wachs aus Edfu erhalten, während die Extraktion von Qus mit raffiniertem Alkohol 12.65% Wachs ergab. Das rohe Wachs wurde durch Natriumhypochlorit, Salpetersäure, Chlor, Schwefeldioxid und Aceton entfärbt. Durch fraktionierte Kristallisation zwischen 70° und 0° C wurde das reine Wachs von der Fettölfraktion getrennt. Bei 30° C kann ein größerer Wachsanteil erhalten werden. Zwischen 45° und 20° C wurde hartes, brüchiges Wachs erhalten. Die rohen und raffinierten Wachse hatten Eigenschaften, die mit denen von Carnauba-Wachs und anderen kommerziellen Wachsen vergleichbar sind. Die ägyptischen Zuckerrohrwachse können in der industriellen Produktion von Papier, Tinte, Überzügen, Lacken, Pharmazeutika, Kosmetika und Düngemitteln verwendet werden.

Ancillary