Magische Schalen und Clusterstruktur

Authors


Abstract

In manchen neutronenreichen Kernen befinden sich einzelne Neutronen sehr weit außerhalb eines Rumpfkerns. Ein Beispiel für einen solchen Halo-Kern ist das Isotop Beryllium-11. Kernmodelle sagen voraus, dass bei Zugabe eines weiteren Neutrons das dadurch entstehende Beryllium-12 wieder kompakter sein sollte. Messungen von Physikern der Universität Mainz und des GSI Helmholtzzentrums Darmstadt belegen hingegen das Gegenteil. Erst neue Rechnungen der fermionischen Molekulardynamik können das überraschende Ergebnis erklären.

Ancillary