Ein Plasma-Universum ohne Urknall

Authors


Abstract

Ein einfacher Mensch war er nicht. “Häretiker” nennen ihn seine Biographen und “Dekan der Plasma-Dissidenten”. 1967, als die Antiatom-Bewegung in seiner Heimat Schweden stärker wird, reagiert er genervt auf die seiner Meinung nach schlappe Forschungsförderung für die friedliche Nutzung der Atomenergie. Seine Arbeit werde wohl nicht mehr benötigt, stellt er fest – und hält Ausschau nach Atomenergie in freundlicheren Gefilden.

Ancillary