Elektronische Nervenzellen

Memristoren als künstliche Neuronen

Authors


Abstract

Das menschliche Gehirn funktioniert grundsätzlich anders als ein digitaler Computer, weshalb es bestimmte Aufgaben viel besser als dieser lösen kann. Hierfür wäre eine Computerarchitektur attraktiv, die künstlich die Eigenschaften biologischer Nervensysteme nachahmt. Vor allem die Verbindungen zwischen den Nervenzellen sind interessant: Diese Synapsen spielen bei Lernprozessen eine entscheidende Rolle. Bislang fehlten jedoch elektronische Bauelemente, die sich als künstliche Synapsen eignen. Memristoren, die zum Beispiel auf Tunnelkontakten basieren, könnten dies ändern.

Ancillary