Die Surfer im Erdschwerefeld

Klimaforschung mit GRACE und GOCE

Authors


Abstract

Die Kenntnis des Schwerefeldes der Erde und seiner zeitlichen Variationen, wie es seit Beginn dieses Jahrhunderts mit Satelliten wie CHAMP, GRACE oder GOCE mit nie da gewesener Genauigkeit vermessen wird, erlaubt Einblicke in die Struktur und Dynamik des Erdinneren und ermöglicht das Studium von Massentransportprozessen an der Erdoberfläche. Zusammen mit dem Geoid lassen sich aus den zeitlichen Variationen des Schwerefeldes wichtige physikalische Informationen für die Geodäsie, Geophysik, Ozeanographie, Glaziologie und Hydrologie ableiten. Zudem tragen die neuen Messdaten zum besseren Verständnis klimarelevanter Prozesse bei. Zukünftig soll GRACE Follow-on diese Messungen mit erhöhter Genauigkeit fortführen.

Ancillary